Quelle: Universitätsbibliothek Leipzig, Sign.: Univ. 899 (Übersicht über alle Vorlagen)

[a]

VERZEICHNIS DER IM SOMMER-HALBJAHRE 1914 AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG ZU HALTENDEN VORLESUNGEN.


Der Anfang des Semesters ist auf den 15. April, der Schluß auf den 15. August festgesetzt. Immatrikulationsfrist: 15. April bis mit 26. Mai.


LEIPZIG

IN KOMMISSION BEI ALEXANDER EDELMANN,

UNIVERSITÄTS-BUCHHÄNDLER.

[b] 1

A. Systematische Übersicht der Vorlesungen.

Vorbemerkungen:

Die Vorlesungen sind grundsätzlich nur bei dem Fache verzeichnet, dem sie angehören. Auf Vorlesungen, welche, an sich einem anderen Fache angehörig, zu bestimmten Fächern engere Beziehung haben, ist unter diesen in kleinem Druck in beschränktem Umfange hingewiesen. Nur für Philosophie und Geschichte sind solche Hinweisungen unterlassen, da diese Gegenstände, als der allgemeinen akademischen Bildung angehörig, sonst in jeder Abteilung zu zitieren gewesen wären. Im übrigen werden die Angaben des Kleindrucks durch das Schlagwortverzeichnis der Vorlesungen, dessen genauere Durchsicht jedem Studierenden empfohlen wird, noch wesentlich ergänzt. So ist z. B. die Übersicht der einleitenden und einführenden Vorlesungen diesem Verzeichnis unter dem Stichwort "Einführende und einleitende Vorlesungen und Übungen" zu entnehmen.

Sämtliche Vorlesungen, Seminar- und Institutsübungen, bei denen nichts anderes vermerkt ist, werden im Universitätsgebäude (Albertinum, Johanneum, Paulinum und Bornerianum) abgehalten. Die Hörsäle und der Anfang der Vorlesungen werden von jedem Dozenten in den ersten Tagen des Semesters durch Anschlag am Schwarzen Brett im Albertinum bekannt gegeben.

Unter "täglich" sind nur die Wochentage zu verstehen.


I. Theologische Fakultät.

Theologische Enzyklopädie (zur Einführung in das Studium der Theologie): D. th. Althaus, P. O., Di., Do. u. Fr. 7-8 U. vorm., privatim.

Einleitung in das Alte Testament: D. th. et ph. Guthe, P. E., Mo., Di., Mi., Do. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Geschichte und Altertumskunde Kanaans und Israels von der Urzeit bis zum Tode Salomos (mit Demonstrationen und Lichtbildern): D. th. et ph. Kittel, P. O., Mo. u. Di. 12-1 U., privatim.

Palästina und die Bibel: Lic. th. D. ph. Jeremias, So. 9-10 U., privatim.

Erklärung der Genesis: D. th. et ph. Guthe, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 11-12 U., privatim.

2

Erklärung der Psalmen: D. th. et ph. Kittel, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Die Zukunftserwartung Israels (Eschatologie und messianische Weissagung) mit einleitender Übersicht über das Wesen des Prophetentums: D. th. et ph. Kittel, P. O., Do. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Einleitung in die Apokryphen und Pseudepigraphen des Alten Testaments (Literaturgeschichte des Spätjudentums): Lic. th. D. ph. H. Windisch, Di. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Skizzen zur biblischen Geographie: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Mo. 6-7 U., publice.

Einleitung in das Neue Testament: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mo. bis Fr. 10-11 U., privatim.

Biblische Theologie Neuen Testaments: D. th. et ph. Schnedermann, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 10-11 U., privatim.

Erklärung des Matthäus-Evangeliums: D. th. Rendtorff, P. O., Mo. bis Fr. 9-10 U., privatim.

Auslegung des Johannesevangeliums: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Di. bis Fr. 7-8 U. vorm., privatim.

Erklärung des 1. Korintherbriefes: D. th. Ihmels, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 10-11 U., privatim.

Erklärung des Galaterbriefs: Lic. th., D. ph. Windisch, Mo. u. Do. 9-10 U., privatim.

Erklärung des Kolosserbriefs: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mi. 9-10 U., publice.

Das Leben Jesu: D. th. et ph. Thieme, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 10-11 U., privatim.

Auslegung der Bergpredigt Jesu unter besonderer Berücksichtigung ihrer Verwendung in der Gegenwart: D. th. Althaus, P. O., Mi. u. So. 10-11 U., privatim.

Kirchengeschichte des Mittelalters: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Mo. bis Fr. 8-9 U., privatim.

Geschichte des Reformationszeitalters (1517-1648): D. th. et ph. Brieger, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 8-9 U., privatim.

Symbolik: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Mo. bis Fr. 7-8 U. vorm., privatim.

Luthers Kleiner Katechismus, historisch erklärt und systematisch beurteilt: D. th. et ph. Thieme, P. E., So. 12-1 U., privatim.

3

Dogmatik I: D. th. et ph. Schnedermann, P. E., Mo. bis Fr. 9-10 U. und in einer zu verabredenden Stunde, privatim.

Dogmatik II: D. th. Althaus, P. O., Mo. bis Fr. 11 bis 12 U., privatim.

Theologische Ethik: D. th. Ihmels, P. O., Mo. bis Fr. 9-10 U., privatim.

Praktische Theologie I. (Prinzipienlehre, Liturgik, Homiletik): D. th. Rendtorff, P. O., Mo. bis Fr. 8-9 U., privatim.

Praktische Theologie II. (Katechetik und Poimenik): D. th. et ph. Frenzel, P. O., Mo. bis Fr. 8-9 U. vorm., privatim.

Pädagogik auf geschichtlicher Grundlage: D. th. et ph. Frenzel, P. O., Mo. bis Fr. 7-8 U. vorm., privatim.

Allgemeine Religionsgeschichte I.: D. th. Söderblom, P. O., Di., Do. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Avestaprobleme: D. th. Söderblom, P. O., Do. 6 bis 7 U., privatim.

Der Buddhismus mit Berücksichtigung der modernen buddhistischen Bestrebungen: Lic. th. D. ph. Jeremias, Mi. u. So. 10-11 U., privatim.

Die Mission in ihrer Bedeutung für die kulturelle Entwicklung der deutschen Kolonien: D. th. Paul, P. O. Hon., So. 11-12 U., publice (für Hörer aller Fakultäten).

Griechische Paläographie (für Theologen und Philologen): D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Mi. 8-10 U., privatim.


Hebräische Übungen (Proseminar) für jüngere (auch erste) Semester: Kursorische Lektüre der Bücher Josua und Richter nach Kittel, Biblia Hebraica, unter grammatischem Gesichtspunkt: D. th. et ph. Kittel, P. O., mit Lic. th. D. ph. Kramer, Mo. 7¾-9¼ U. ab., privatissime, sed gratis.

Alttestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. II), privatissime, sed gratis: D. th. et ph. Kittel, P. O., a) Abteilung für Vorgeschrittenere: Wellhausen und das Pentateuchproblem, Fr. 5½-7 U.; b) Abteilung für Anfänger unter Leitung von Lic. th. D. ph. Kramer: Hebräische Elementargrammatik als Vorbereitung aufs Hebraicum, in noch zu best. Zeit; c) Abteilung für spätjüdische Wissenschaft unter Leitung von Lektor I. Kahan: Je in noch 4zu best. Zeit: 1) Neuhebräische Übungen (Lektüre des Mischna- und Tosephtatraktats Berakot); 2) Targumische Übungen (Interpretation des Targum zu Josua und Richter).

Alttestamentliche Gesellschaft: Messianische Weissagungen, zweite Hälfte (mit schriftlichen Arbeiten): D. th. et ph. Guthe, P. E., Do. 7¾-9¼ U. ab., privatissime, aber gratis.

Hebraicum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. et ph. Guthe, P. E., zu noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Neutestamentliches Seminar (Universitätsstr. 1. I): Jakobusbrief: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Di. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Hellenistische Abteilung des neutestamentlichen Seminars: a) Lektüre des Buches Tobit, b) Lektüre des Aristeasbriefs: Lic. th. D. ph. H. Windisch, zu a) Mo. 4-5 U., zu b) Mo. 5-6 U., privatissime, sed gratis.

Biblico-theologicum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Fr. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Neutestamentlich-exegetische Gesellschaft: Besprechung biblisch-theologisch wichtiger Stellen, verbunden mit schriftlichen Arbeiten: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Di. 3½-5 U., privatissime, aber gratis.

Exegetische Gesellschaft Neuen Testaments: D. th. et ph. Schnedermann, P. E., Do. 7¾-9¼ U. ab., privatissime, sed gratis.

Religionsgeschichtliche Seminarübungen: Außerbiblische Offenbarungslehren: D. th. Söderblom, P. O., Di. 5½-7 U., privatissime, sed gratis.

Kirchengeschichtliches Seminar (Paulinum II): D. th. et ph. Brieger, P. O., Mo. u. Fr. 4-5 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliches Proseminar: D. th. et ph. Brieger, P. O., Fr. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliche Übungen: Lektüre und Erklärung von Marsilius, Defensor pacis, 2. Buch: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., So. 7-9 U. vorm., privatissime, aber gratis.

Seminar I für systematische Theologie (Paulinum, Treppe B I): 1. Abteilung: Hauptfragen der dogmatischen Prinzipienlehre, 2. Abteilung (Proseminar): Geschichte der Zentraldogmen: D. th. Ihmels, P. O., 1. Abt. Mi. 5-7 U., 2. Abt. Mi. 7¾-8¾ U., privatissime, sed gratis.

Seminar II für systematische Theologie (Paulinum 5Treppe B II): Einführung in die altprotestantische Dogmatik: D. th. Althaus, P. O., Fr. 5-7 U., privatissime, sed gratis.

Dogmatisches Repetitorium: D. th. et ph. Thieme, P. E., Mo. 4-5 U., privatissime, aber gratis.

Seminar für praktische Theologie (Universitätsstr. 1. III.), homiletisch-liturgische Abteilung: D. th. Rendtorff, P. O., Do. 4½-7 U., privatissime, sed gratis.

Seminar für praktische Theologie (Universitätsstr. 1. III.), katechetische Abteilung (Religionsunterricht und religiöse Erziehung): D. th. et ph. Frenzel, P. O., Mi. 3-5 U., privatissime, sed gratis.

Homiletische Übungen der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. Ihmels, P. O., in noch zu verabred. Stunden, privatissime, sed gratis.

Seminar für Pädagogik (für Studierende der Theologie zur Einführung in die Schulkunde und Schulpraxis): Praktische pädagogische Übungen und Besuche von Lehr- und Erziehungsanstalten: D. th. et ph. Frenzel, P. O., Di. 3-5 U., privatissime, sed gratis.

Missionswissenschaftliches Seminar (Die Ausbreitung des Islam): D. th. Paul, P. O. Hon., Fr. 3-4 U., privatissime, aber gratis, im Missionshaus, Karolinenstr. 19. I. (Saal).

Wissenschaftliche Übungen des Theologischen Studentenvereins (Sozialethische Probleme der Gegenwart): D. th. Althaus, P. O., Di. (alle 14 Tage) 7¾-9¼ U. ab., privatissime, aber gratis.

Übungen im liturgischen Gesang für Theologen (mit einer fakultativen und unentgeltlichen Übungsstunde): Prof. D. ph. Seydel, So. 8-9 U. vorm., privatim (im Musikübungssaal Ritterstr. 12. Erdg. 1.).


Die Vorlesungen werden vom 23. April an beginnen.

Kirchenrecht u. Eherecht: S. 7.

Pädagogik: S. 26, 27.

Babylonisch-Assyrisch: S. 30.

Syrische Grammatik und biblische Texte: S. 31.

Hebräisch: Erklärung der Bücher Samuelis: S. 30.

Hauptkursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst, Gesangübungen etc.: S. 43.


6

II. Juristische Fakultät.

Einführung in die Rechtswissenschaft (allgemeine Rechtslehre) (nach eigenem Grundriß): D. jur. Schmidt, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Geschichte der Rechtswissenschaft (insbes. Privatrecht): D. jur. B. Schwarz, Fr. 12-1 U., publice.

Rechtsphilosophie und vergleichende Rechtswissenschaft: D. jur. et ph. Holldack, Mo. 5-6 u. Di. 5-7 U., privatim.

Grundlehren der Philosophie Kants als Einleitung in die Rechtsphilosophie usw. sowie in die Rechts- und Wirtschaftspolitik: D. jur. et ph. Holldack, Mo. 6-7 u. Mi. 4-5 U., privatissime, aber für Hörer der Vorlesung über Rechtsphilosophie etc. und Rechts- und Wirtschaftspolitik gratis.

Einführung in die Papyruskunde (für Juristen und Historiker): D. jur. B. Schwarz, Mi. 12-1 U., publice.

Entwicklung des Pandektenrechts seit der Rezeption (ausgewählte Lehren): D. jur. Peters, Fr. u. So. 9-10 U., privatim.

Römische Rechtsgeschichte und römischer Zivilprozeß: D. jur. Siber, P. O., Fr. u. So. 10-12 U., privatim.

System des römischen Privatrechts: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Di. bis Do. 11-1 U., privatim.

Pandekten als romanistische Einführung in das bürgerliche Recht: D. jur. Siber, P. O., tägl. 12-1 U., privatim.

Deutsche Rechtsgeschichte: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., Mo. bis Do. 10-11 U., privatim.

Grundzüge des deutschen Privatrechts: D. jur. Ehrenberg, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 8-9 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Allgemeiner Teil): D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., Fr. u. So. 10-12 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Recht der Schuldverhältnisse): D. jur. Strohal, P. O., Mo. bis Do. 9-10 U., privatim.

Ausgewählte Kapitel aus dem Recht der Schuldverhältnisse des deutschen BGB.'s: D. jur. Stintzing, P. E., So. 8-9 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Sachenrecht): D. jur. Strohal, P. O., Mo. bis Do. 10-11 U., privatim.

7

Deutsches bürgerliches Recht (Familienrecht): D. jur. Jaeger, P. O., Mo. bis Do. 8-9 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Erbrecht): D. jur. Siber, P. O., Mo. bis Do. 11-12 U., privatim.

Königlich Sächsisches Privatrecht: D. jur. Strohal, P. O., Fr. 9-10 U., privatim.

Handels-, Wechsel- und Schiffahrtsrecht: D. jur. Ehrenberg, P. O., Mo. bis Fr. präcise 4-5 U., privatim.

Internationales Privatrecht: D. jur. Beer, P. E., Mo. u. Do. 4-5 U., privatim.

Urheber- und Verlagsrecht: D. jur. Meister, So. 10 bis 11 U., privatim.

Recht der Arbeiter- und Angestelltenversicherung: D. jur. Jacobi, Mi. u. Do. 3-4 U., privatim.

Arbeiterschutzrecht: D. jur. Jacobi, Mi. 7-8 U., publice.

Arbeitsvertragsrecht: D. jur. Glitsch, Di. u. Do. 6 bis 7 U., publice.

Kirchenrecht und Eherecht: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., tägl. 9-10 U., privatim.

Allgemeine Staatslehre: D. jur. Otto Mayer, P. O., Mo., Mi. u. Fr. 10-11 U., privatim.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. Otto Mayer, P. O., Mo. bis Fr. 11-12 U., privatim.

Deutsches Verwaltungsrecht mit besonderer Berücksichtigung des sächsischen und preußischen Verwaltungsrechts: D. jur. Jacobi, Mo. bis Fr. 9-10 U., privatim.

Völkerrecht: D. jur. Otto Mayer, P. O., Di. u. Do. 10-11 U., privatim.

Erläuterung der ausländischen Verfassungen der modernen Staatenwelt: D. jur. Richard Schmidt, P. O., Fr. 5-7 U., publice.

Die Staatstheorien der Gegenwart: D. jur. Rosenstock, Mo. u. Do. 4-5 U., publice.

Deutsches Zivilprozeßrecht (nach eigenem Grundriß): D. jur. et th. Wach, P. O., Mo. bis So. 8-9 U. u. So. 7 bis 8 U. vorm., privatim.

Konkursrecht und besondere Verfahrensarten der Zivilprozeßordnung, nach einem für die Hörer gedruckten Leitfaden: D. jur. Jaeger, P. O., Mo. bis Do. 7-8 U. vorm., privatim.

8

Zwangsvollstreckungsrecht: D. jur. Stein, P. O. Hon., So. 9-11 U., privatim.

Deutsches Strafrecht (nach eigenem Grundriß): D. jur. Richard Schmidt, P. O., tägl. 11-12 U., privatim.

Deutsches Strafprozeßrecht: D. jur. Stein, P. O. Hon., Mo. bis Fr. 12-1 U., privatim.

Deutsches Strafprozeßrecht: D. jur. von Zahn, Mo. bis Fr. 9-10 U., privatim.

Kolonialrecht: D. jur. Beer, P. E., Di. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Rechts- und Wirtschaftspolitik: D. jur. et ph. Holldack, Mo., Di., Do. u. Fr. 4-5 U., privatim.


Anfänger-Übungen zur Einführung ins juristische Studium (Anleitung zur Entscheidung zivilrechtlicher Fälle): D. jur. B. Schwarz, Di. 5-7 U., privatim.

Pandektenexegese mit schriftlichen Übungen: D. jur. Stintzing, P. E., Mi. 6-8 U., privatim.

Pandektenexegese (mit mündlichen und schriftlichen Übungen): D. jur. B. Schwarz, Mo. 5-7 U., privatim.

Übungen zur vergleichenden Rechtsgeschichte: D. jur. et ph. Holldack, Fr. 8-9½ U. ab., privatissime, sed gratis, im Institut für Kultur- und Universalgeschichte (Goldner Bär, Universitätsstr. 11/13).

Übungen zur deutschen Rechtsgeschichte: D. jur. Glitsch, So. 8½-10 U. vorm., privatissime, sed gratis, im Historischen Institut (Bornerianum).

Übungen zur deutschen Rechtsgeschichte: D. jur. Meister, Mi. 10½-12 U., privatissime, sed gratis, im Institut für Kultur- und Universalgeschichte (Goldner Bär, Universitätsstr. 11/13).

Lektüre des Sachsenspiegels: D. jur. Rosenstock, Mo. 5-6 U., privatim.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht für Anfänger: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Do. 5-7 U., privatim.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Vorgerücktere): D. jur. Strohal, P. O., Do. 5-7 U., privatim.

Übungen im bürgerlichen und Handelsrecht (Kartelle, Syndikate, Trusts): D. jur. Peters und D. jur. Meister, 9Fr. 5-7 U., privatim (im juristischen Seminar, Petersstr. 36, Treppe E.).

Zivilprozeß-Praktikum (mündliche und schriftliche Übungen): D. jur. Jaeger, P. O., Mi. 5-7 U., privatim.

Anfänger-Übungen im Zivilprozeßrecht: D. jur. Stein, P. O. Hon., Fr. 6-7 U., privatissime.

Übungen im deutschen Staatsrecht, mit Gelegenheit zu schriftlichen Arbeiten: D. jur. Jacobi, So. 10-12 U., privatim, für die Hörer der Staatsrechtvorlesung von D. jur. Mayer, P. O., gratis.

Strafrechts-Praktikum (mit mündlichen und schriftlichen Übungen): D. jur. et th. Wach, P. O., Di. 5-7 U., privatim.

Strafrechtsrepetitorium: D. jur. von Zahn, Fr. 5 bis 7 U., privatim.


Institut für Versicherungswissenschaft.

(Collegium Juridicum, Eingang Schloßgasse Nr. 22, 3. Stock.)

Außer der auf S. 7 aufgeführten Vorlesung von D. jur. Jacobi über Arbeiter- und Angestellten-Versicherungsrecht und der Vorlesung von D. med. F. A. Hoffmann, P. O. über Soziale Medizin des Versicherungswesens (s. Medizinische Fakultät S. 22) werden im Institute

1. auftragsweise folgende Kurse gehalten:

a) von Direktor D. jur. Bischoff über Kulturaufgaben des Versicherungswesens, unentgeltlich. Die Stunde wird später angezeigt werden.

b) von Direktor D. ph. Hoeckner über Versicherungsrechnung, Di. u. Do. 6-7 U., privatim, sowie Übungen über Versicherungsrechnung, Mo. 8-9 U. vorm., privatissime, aber gratis.

c) von D. rer. pol. Obst über Handelsbetriebslehre (für Juristen und Verwaltungsbeamte), Fr. 5 bis 7 U., privatim.

2. D. jur. Ehrenberg, P. O., D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., D. jur. Jacobi und auftragsweise Direktor D. ph. Hoeckner unentgeltlich gemeinschaftliche versicherungswissenschaftliche Übungen, Mo. 5-7 Uhr, halten.


10

Kriminalpsychologie: S. 19.

Über Gewerbehygiene: S. 21.

Gerichtliche Medizin: S. 22.

Stimmbildung und Redeübungen: S. 43/44.

Vorlesungen über Volkswirtschaft, Verwaltungslehre und Versicherungswesen: S. 44, 45, 46.

Landwirtschaftliche Produktionslehre, speziell für Juristen: S. 45.

Der Zellstoff und seine Anwendung (Papier, Kunstseide, rauchloses Pulver): S. 51.


11

III. Medizinische Fakultät.

Propädeutische Fächer.

Einleitung in das Studium der Medizin: D. med. Sudhoff, P. O. Hon., So. 11-12 U., privatim, im kleinen Hörsaal des Zoolog. Instituts, Talstr. 33. Eg.

Einführung in das Studium der Medizin (Studienplan): D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., an einem der ersten Tage des Semesters, publice, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13. Näheres durch Anschlag.

Chemisches Praktikum für Studierende der Medizin und der Zahnheilkunde: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Schaefer, sechsstündig, an 2 Tagen, nach Vereinbarung, privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Studierende der Medizin und der Zahnheilkunde: D. ph. Paal, P. O., mit D. ph. Sieverts u. D. ph. Waentig, sechsstündig nach Vereinbarung, privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie und Pharmazie, Brüderstr. 34.

Physikalisches Praktikum für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, P. E. u. D. ph. Füchtbauer, So. 9-12 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Differential- und Integralrechnung) mit Übungen für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mo., Di. u. Mi. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Chemisches Praktikum für Mediziner, halbtägig: D. med. et ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 oder (außer So.) 2-6 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Physikal.-chem. Einführungskurs, auch f. Mediziner: S. 55.

Sonstiges aus dem Gebiete der Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Botanik, Zoologie etc.): S. 49/59.

Anatomie.

Entwicklungsgeschichte mit Demonstrationen: D. med. Rabl, P. O., Mo., Mi. u. Fr. 10-11 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Topographische Anatomie: D. med. Rabl, P. O., Di., Do. u. So. 12-1 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

12

Arbeiten für Geübtere im Anatomischen Institut (Liebigstr. 13): D. med. Rabl, P. O., Mo. bis Fr. 3-5 U., privatissime et gratis.

Systematische Anatomie des Menschen (Knochen und Gelenke): D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Di., Do. u. So. 10-11 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Histologische Übungen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E. und D. med. Held, P. E. des., Gruppe I: Mo. u. Do. 2-5 U.; Gruppe II: Di. u. Fr. 2-5 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Anatomische Besprechungen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Mi. 2-4 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Situsdemonstrationen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., So. 2-4 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Allgemeine Gelenklehre (im Anschluß an die Vorlesung über systematische Anatomie des Menschen [Knochen und Gelenke] von D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E.), D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mo. 5-6 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Allgemeine Histologie: D. med. Held, P. E. des., Di., Do. u. So. 11-12 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Feinerer Bau des Zentralnervensystems und der Sinnesorgane: D. med. Held, P. E. des., Fr. 6-7½ U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Anatomie des Beckens: D. med. Sieglbauer, Do. 8 bis 9 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Embryologische Übungen: D. med. Sieglbauer, Mi. 7-9 u. So. 8-9 U. vorm., privatissime, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Physiologie.

Physiologie des Kreislaufs, der Atmung, Ernährung und Absonderung: In Vertretung von D. med. et ph. Hering, P. O. durch D. med. von Brücke, P. E., tägl. 9-10 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Arbeiten für Geübtere im Physiologischen Institute (Liebigstr. 16): D. med. et ph. Hering, P. O., Mo. bis Fr. 10-1 u. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Physiologische Chemie (im Anschluß an die Vorlesung: 13Physiologie des Kreislaufs usw. von D. med. et ph. Hering, P. O., vertr. durch D. med. von Brücke, P. E.): D. med. et ph. Siegfried, P. E., Di. u. Do. 10-11 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Physiologisch-chemisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. med. et ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 u. (außer So.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Physiologisches Praktikum: D. med. et ph. Siegfried, P. E., mit D. med. von Brücke, P. E. u. D. med. Dittler, dreimal wöchentlich 4-6 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Physiologische Besprechungen: D. med. Dittler, Mo. 2-4 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Grundzüge der Physiologie des Menschen (für Studierende der Zahnheilkunde und der Naturwissenschaften): D. med. Dittler, Di. bis Fr. 12-1 U., privatim.

Pathologische Anatomie. Allgemeine Pathologie.

Allgemeine Pathologie und pathologische Anatomie: D. med. et ph. Marchand, P. O., tägl. 11-12 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Praktischer Kurs der pathologischen Histologie: D. med. et ph. Marchand, P. O., Di. u. Fr. 2-4 U., privatissime, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Pathologisch-anatomischer Demonstrationskurs: D. med. et ph. Marchand, P. O., Mi. u. So. 8-9½ U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Arbeiten im Pathologischen Institut (Liebigstr. 26) für Geübtere: D. med. et ph. Marchand, P. O., tägl. (außer So. nachm.) 8-1 u. 2-6 U., privatissime.

Über Mißbildungen: D. med. Kaestner, P. E., Do. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Pathologisch-anatomischer Sektionskurs: D. med. Versé, P. E. mit D. med. Herzog, Di. u. Fr. 8-9½ U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Übungen in der mikroskopischen Diagnostik der Geschwülste: D. med. Versé, P. E., Mi. 2-4 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Pathologisch-anatomische Besprechungen: D. med. Versé, P. E., Mi. 7-8 U. ab., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Einführung in die Immunitätslehre, mit Demonstrationen: D. med. Huebschmann, Mo. 4-5 U., privatim.

14

Praktischer Kurs der wichtigsten Serumreaktionen (Wassermannsche Reaktion etc.): D. med. Huebschmann, Do. nachm. nach Verabred., privatissime, im Pathologisch. Institut, Liebigstr. 26.

Die Erkrankungen der blutbildenden Organe mit praktischen Übungen, spez. in der mikroskopischen Untersuchung des Blutes: D. med. Herzog, Di. u. Do. 5-6 U. (ev. Zeit nach Vereinbarung), privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Pharmakologie und Pharmazie.

Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mo. bis Fr. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Praktische Übungen in der mikroskopischen Untersuchung der Drogen und Pflanzenpulver (Pharmakognostisches Praktikum): D. med. Boehm, P. O., Di. bis Fr. 10-12 U., privatissime, im Pharmakologischen Institut, Liebigstr. 10.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., tägl., ganztägig, privatissime, sed gratis.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum mit Sterilisierkurs: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Schaefer, ganz- u. halbtäg., tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Chem. Laborator., Liebigstr. 18.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. Paal, P. O., mit D. ph. Deußen u. D. ph. Scheiber, ganz- u. halbtäg., tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.

Physikalisches Praktikum für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, P. E. u. D. ph. Füchtbauer, So. 9-12 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Innere Medizin.

Medizinische Poliklinik (Ambulanz): D. med. A. Hoffmann, P. O., tägl. (außer Mi.) 2-3 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Distrikts-Poliklinik: D. med. A. Hoffmann, P. O., tägl. 8-10 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

15

Spezielle Therapie Teil I: D. med. A. Hoffmann, P. O., Do. 9-11 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Medizinische Klinik (Liebigstr. 22): D. med. von Strümpell, P. O., tägl. (außer Do.) 9½-11 U., privatim.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Anfänger (in Gruppen): D. med. Ebstein (im Auftrage von D. med. von Strümpell, P. O.), Do. 8-10 U. vorm. u. Mo. 7 bis 8 U. vorm. (theoret. Stde.), privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Geübtere (in Gruppen): D. med. Rolly, P. E., Gruppe 1: Do. 8 bis 10 U., Gruppe 2: Do. 10-12 U., Gruppe 3: Mo. 5-7 U., privatim, in der Medizin. Klinik, Liebigstr. 22.

Klinische Propädeutik, mit praktischen Übungen: D. med. Rolly, P. E., Di., Mi. u. So. 7-8 U. vorm., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der klinisch-chemischen und mikroskopischen Untersuchungsmethoden: D. med. Assmann, So. 2-4 U., privatim, in der Medizin. Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der diagnostischen und therapeutischen Technik am Krankenbett, mit physikalisch-therapeutischen Übungen: D. med. Ebstein (im Auftrage von D. med. von Strümpell, P. O.), So. 3-5 U. und in einer noch zu bestimmenden Stunde, privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der Röntgen-Technik und Diagnostik, interner Teil, mit praktischen Übungen: D. med. Assmann, (chirurgischer Teil durch D. med. Sievers), Mi. 3-4 u. Do. 12-1 U., ev. auch in anderer Zeit, privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Chirurgie.

Chirurgische Klinik (Liebigstr. 20): D. med. Payr, P. O., tägl. (außer Do.) 8-9½ U., privatim.

Chirurgischer Operationskurs an der Leiche: D. med. Payr, P. O. (mit D. med. Heller), Di. bis Fr. 5-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Experimentelle Arbeiten im Laboratorium der chirurgischen Klinik (Liebigstr. 20) für Vorgeschrittene: D. med. Payr, P. O., tägl. an zu vereinbar. Stunden, privatissime, sed gratis.

Frakturen und Luxationen: D. med. Jurasz (im Auf16trage von D. med. Payr, P. O.), Mo. u. Fr. 4-5 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Kursus der chirurgischen Verbandlehre: D. med. Jurasz (im Auftrage von D. med. Payr, P. O.), Mi. 4-5 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Chirurgische Poliklinik mit orthopädischen Übungen: D. med. et sc. Tillmanns, P. O. Hon., Mo., Di. u. Do. 2 bis 3 U., privatissime, im Kinderkrankenhause, Platzmannstr. 1.

Chirurgie des Kindesalters. Klinische und poliklinische Operationen und Demonstrationen im Kinderkrankenhause (Platzmannstr. 1): D. med. et sc. Tillmanns, P. O. Hon., Fr. 5-6½ U., publice.

Poliklinik der orthopädischen Chirurgie (Nürnberger Str. 57, Gartengeb. Erdg.): D. med. Kölliker, P. E., Mo., Mi. u. So. 4-5 U., privatim.

Verbandkurs mit allgemeiner Instrumenten- und Operationslehre: D. med. Kölliker, P. E., Mi. 6-7 U., privatim, in der Poliklinik für orthopäd. Chirurgie, Nürnberger Str. 57, Gartengeb. Erdg.

Kriegschirurgie und Feldsanitätsdienst: D. med. Kölliker, P. E., Mo. 6-7 U., publice, in der Poliklinik für orthopäd. Chirurgie, Nürnberger Str. 57, Gartengeb. Erdg.

Poliklinik für Zahnkrankheiten (für Mediziner): Hilfslehrer Zahnarzt Schuster (im Auftrage von D. ph. Dependorf, P. E.), Do. 8-9 U., privatissime, im Zahnärztl. Institut, Nürnberger Str. 57.

Chirurgische Poliklinik (Nürnberger Str. 55. I): D. med. Heineke, P. E., tägl. (außer Do.) 11-12 U., privatim.

Kurs der Krankheiten der Harnwege: D. med. Kollmann, P. E., in der zweiten Hälfte des Semesters, Mi. 6-7 U., privatissime, in der Privatpoliklinik, Nürnberger Str. 5. I.

Chirurgische Operationslehre (II. Teil): D. med. Frhr. von Lesser, Mi. 5-6 U., publice, in der Privatpoliklinik für chirurgisch Kranke, Albertstr. 13. I.

Chirurgischer Verbandkursus mit besonderer Berücksichtigung der Knochenbrüche und der Verrenkungen: D. med. Frhr. von Lesser, Mo. u. Fr. 4-5 U., privatim, in der Privatpoliklinik f. chirurg. Kranke, Albertstr. 13. I.

Ausgewählte Kapitel aus der Nierenchirurgie: D. med. Wagner, zweimal wöchentlich zu noch zu best. Zeit, privatim, im Pathol. Institut, Liebigstr. 26.

Kursus der Röntgentechnik und Diagnostik, chirur17gischer Teil: D. med. Sievers (im Auftrage von D. med. Payr, P. O.), [interner Teil durch D. med. Assmann], Mi. 3-4 u. Do. 12-1 U. (ev. an zu vereinbarenden Stunden), privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Chirurgische Besprechungen mit besonderer Berücksichtigung der Grenzgebiete: D. med. Sick, Fr. 12-1 U., publice, in der Poliklinik des Diakonissenhauses in L.-Lindenau.

Chirurgische Propädeutik mit praktischen Übungen: D. med. E. Heller, Mo., Mi. u. Fr. 12-1 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Gynäkologie.

Geburtshilflich-gynäkologische Klinik und Poliklinik: D. med. Zweifel, P. O., täglich 7-8 U. vorm., privatim, in der Universitäts-Frauenklinik, Stephanstr. 7.

Gynäkologische Diagnostik: D. med. Skutsch, So. 5 bis 6½ U., privatim, in der Privatpoliklinik, Nürnberger Str. 5.

Kurs geburtshilflicher Operationen: D. med. Skutsch, Mo. u. Fr. 6-7¾ U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Geburtshilfliche Operationslehre mit Übungen am Phantom: D. med. Lichtenstein, Mo., Di., Do. u. Fr. 4-5 U., privatim, in der Universitäts-Frauenklinik, Stephanstr. 7.

Gynäkologische Propädeutik und Akiurgie: Einführung in die Gynäkologie u. gynäkologische Operationslehre: D. med. Lichtenstein, Mo. u. Fr. 5-6 u. So. 3-4 U. (letztere Stunde verlegbar nach Vereinbarung), privatim, in der Universitäts-Frauenklinik, Stephanstr. 7.

Geburtshilfliche Propädeutik: Einführung in die Physiologie und Pathologie von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett mit Demonstrationen: D. med. Schweitzer, Di., Mi. u. Do. 5-6 U., privatim.

Augenheilkunde.

Klinische Vorlesungen über Augenheilkunde, mit Projektion pathologisch-anatomischer Präparate: D. med. Sattler, P. O., tägl. (außer Do.) 12-1 U., privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Augenspiegelkursus (sechswöchig): D. med. Schroeter, P. E., zweistünd., an zu best. Tagen 6-7 U., privatim, Nonnenmühlgasse 8. I. (Wohnung).

18

Funktionsprüfung der Augen: D. med. Schroeter, P. E., Mi. 2-3 U., publice, Nonnenmühlgasse 8. I. (Wohnung).

Die Refraktionsanomalien und Funktionskrankheiten des Auges (Star, Glaukom usw.): D. med. Schoen, P. E., zweistündig, an zu best. Tagen u. Stunden, publice, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königstr. 14. I.

Augenärztliche Propädeutik, sämtliche Untersuchungsmethoden einschl. Augenspiegelkursus: D. med. Schoen, P. E., Mo. u. Fr. (Mi. u. So.) 6-7 U. u. Di. u. Do. 6-8 oder 7-9 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königstr. 14. I.

Augenspiegelkursus: D. med. O. Schwarz, P. E., an zwei zu best. Tagen 6-7 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Die Funktionsstörungen des Auges (mit praktischen Übungen): D. med. Arth. Birch-Hirschfeld, P. E., Do. 9-11 U., privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Vorträge und Besprechungen aus dem Gebiete der Ophthalmologie (für Fortgeschrittenere): D. med. Arth. Birch-Hirschfeld, P. E., Di. 6-7 U., privatissime, sed gratis, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Augenspiegelkursus für Anfänger und Geübtere: D. med. Wolfrum, Mo. u. Do. 6-7 U., privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Operationskurs in der Augenheilkunde: D. med. Wolfrum, an zu vereinbarenden Stunden, privatissime, sed gratis, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Arbeiten im histologischen Laboratorium der Universitätsaugenklinik für Geübtere: D. med. Seefelder, tägl. 5-7 U., privatissime, sed gratis, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Propädeutik in der Augenheilkunde (mit Krankenvorstellung): D. med. Seefelder, zweistündig, Do. 11-1 U. (auf Wunsch 2. Stunde zu anderer Zeit), privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Nervenkrankheiten und Psychiatrie.

Psychiatrische Klinik (Windmühlenweg 20): D. med., ph. et sc. Flechsig, P. O., Mo., Mi. u. Do. 3-4 U., privatim.

Forensische Psychiatrie mit Krankenvorstellung: D. med., ph. et sc. Flechsig, P. O., So. 4-6 U., privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

19

Elektrodiagnostik und -Therapie, mit praktischen Übungen: D. med. G. Köster, P. E., Do. 4-5 U., privatim, im Medizin.-poliklin. Institut, Nürnberger Str. 55.

Neuropathologische Demonstrationen und Übungen in der Untersuchung Nervenkranker: D. med. G. Köster, P. E., Mo. u. So. 3-4 U., privatissime, aber gratis, in der Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten, Nürnberger Str. 5. I.

Kriminalpsychologie: D. med. Döllken, P. E., Di. 5-6 U., publice.

Psychiatrie mit Demonstrationen: D. med. Schütz, So. 5-7 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

D. med. Quensel: In der Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Nürnberger Str. 5. I.): Demonstrationen und Übungen in der Untersuchung von psychisch und Nervenkranken, Mo. u. Fr. 6-7 U., privatissime, aber gratis.

Die gutachtliche Tätigkeit bei Nervenkrankheiten nach der Reichsversicherungsordnung mit Demonstrationen und praktischen Übungen: D. med. Quensel, 1stündig nach Verabredung, privatim, in der Privatpoliklinik f. Nervenkrankheiten, Nürnberger Str. 5. I.

Über neuere Methoden in der Diagnostik der Nervenkrankheiten: D. med. Klien, So. 6-7 U., privatim, in der Wohnung, Gottschedstr. 16.

Übungen in der Diagnostik der Nervenkrankheiten: D. med. Klien, Do. 6-7 U., publice, in der Psychiatrischen u. Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Die Leitungsbahnen im Gehirn und Rückenmark: D. med. et ph. Nießl von Mayendorf, Mo. 7-8½ U. ab., privatim.

Die aphasischen und agnostischen Störungen: D. med. et ph. Nießl von Mayendorf, einmal wöch. nach Vereinbarung, publice, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Klinische und experimentell psychologische Untersuchung von Geisteskranken: D. med. Gregor, zweistündig nach Vereinbarung, privatim.

Fortschritte der neueren psychiatrischen Forschung: D. med. Gregor, 1stünd. nach Vereinbarung, publice, im Chirurgisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Kinderkrankheiten.

Klinik der Kinderkrankheiten: D. med. Thiemich, P. E., Mo., Di., Mi. u. Fr. 4-5 U., privatim, im Kinderkrankenhause, Platzmannstr. 1.

20

Poliklinik der Kinderkrankheiten: D. med. Thiemich, P. E., Mi. 5-6 U., publice, im Kinderkrankenhause, Platzmannstr. 1.

Erkrankungen des Respirationsapparats im Kindesalter: D. med. Lange, P. E., Fr. 6½-8 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Praktische Übungen in der Diagnose und Therapie der Kinderkrankheiten: D. med. Hohlfeld, Di. 5-6 u. Do. 11-12 U., privatim, im Kinderkrankenhause, Platzmannstr. 1.

Hautkrankheiten und Syphilis.

Klinische Vorlesungen über Hautkrankheiten und Syphilis, nebst Blennorrhöe und Komplikationen: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Di., Mi. u. Fr. 3-4 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Praktische Übungen in der Diagnose der Haut- und Sexualkrankheiten: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Mo. u. Do. 3-4 U., privatim (für die Hörer der klinischen Vorlesung gratis), in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Dermato-Syphilidologie für die Bedürfnisse des Zahnarztes: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Do. 10-11½ U., privatim (für die Hörer der klinischen Vorlesung gratis), in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Diagnose und Therapie der praktisch wichtigen Haut- u. Geschlechtskrankheiten: D. med. Riecke, P. E., Do. 11-12 U., privatim, in der Wohnung, Kurprinzstr. 6. II.

Über Zeugungsfähigkeit: D. med. Riecke, P. E., Mo. 6-7 U., privatim, im Chirurg.-poliklin. Institut, Nürnberger Str. 55. I.

Spezielle Therapie der Syphilis: D. med. Friedheim, zu noch zu best. Zeit, privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Urologie: D. med. Vörner, 2mal wöchentl. 6-7 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten.

Untersuchungsmethoden und Praktikum der Ohren-, Nasen- u. Halskrankheiten: D. med. A. Barth, P. E., tägl. (außer Do.) 10-11 U., privatim, in der Univers.-Klinik für Ohren-, Nasen- u. Halskrankheiten, Liebigstr. 18a.

Hören und Sprechen (für alle Fakultäten): D. med. 21A. Barth, P. E., Mi. 6-7 U., privatim, in der Univ.-Klinik f. Ohren-, Nasen- u. Halskrankheiten, Liebigstr. 18a.

Übungen in der Untersuchung von Hals, Nase und Ohr (für Anfänger): D. med. Heymann, an zwei zu verabred. Tagen 5-6 oder 6-7 U., privatim, in der Privatpoliklinik, Königstr. 14. I.

Einführung in die Oto-, Rhino-, Laryngologie mit Untersuchungsübungen: D. med. Knick, 3mal wöchentl. 11-12 od. 12-1 U., privatim, in der Universitäts-Klinik für Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten, Liebigstr. 18a.

Die Komplikationen bei eitrigen Mittelohrentzündungen: D. med. Knick, Do. 6-7 U., privatim, in der Univers.-Klinik f. Ohren-, Nasen- u. Halskrankheiten, Liebigstr. 18a.

Kleine Chirurgie des Ohres, der Nase und des Halses: D. med. Knick, Do. 12-1 U., privatim, in der Univers.-Klinik f. Ohren-, Nasen- u. Halskrankheiten, Liebigstr. 18a.

Stimmbildung, etc.: S. 43.

Hygiene.

Bakteriologischer Kurs: D. med. Kruse, P. O. des., Mo. u. Do. 6-7¾ U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.

Schutzimpfung und Impftechnik: D. med. Kruse, P. O. des., Di. 11-12 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.

Hygienische und bakteriologische Arbeiten im Hygienischen Institute (Liebigstr. 24) für Geübtere: D. med. Kruse, P. O. des. (mit D. med. Seitz u. D. med. Selter), tägl. 9-1 u. 3-7 U., privatissime, aber gratis.

Hygiene, II. Teil (setzt den I. Teil nicht voraus): D. med. Kruse, P. O. des., Di. u. Fr. 4-5 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.

Hygienische Besichtigungen: D. med. Kruse, P. O. des., Mi. nachm. in zu bestimm. Stunden, publice.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E., Mi. 6-7 U., publice.

Über Gewerbehygiene (für alle Fakultäten): D. med. Selter (im Auftrage von D. med. Kruse, P. O.), Zeit nach Verabredung, privatim, im Hygien. Institut, Liebigstr. 24. II.

Über Schulhygiene (für alle Fakultäten): D. med. Selter, (im Auftrage von D. med. Kruse, P. O.), Zeit nach Verabredung, privatim, im Hygien. Institut, Liebigstr. 24. II.

22

Hygiene (für Hörer aller Fakultäten): D. med. Seitz, 1stündig, Zeit nach Vereinbarg., gratis, in der Universität.

Milchhygiene und Milchversorgung. Ein Überblick über Zeit- und Streitfragen der Milchwirtschaft vom Standpunkte des Konsumenten (für Ärzte, Tierärzte, Landwirte und Verwaltungsbeamte): D. med. Seiffert, Mi. 7-8 U. ab., publice, im Universitätsgebäude.

Gerichtliche Medizin.

Gerichtliche Medizin mit Demonstrationen: D. med. Kockel, P. E., Mo. u. Fr. 5-6 U., privatim, im Institut für gerichtl. Medizin, Johannisallee 28.

Gerichtsärztliches Praktikum, für Ärzte und Studierende: D. med. Kockel, P. E., ein- bis zweimal wöchentlich nach Verabredung, privatissime, im Institut f. gerichtliche Medizin, Johannisallee 28.

Arbeiten im Institut für gerichtliche Medizin (Johannisallee 28): D. med. Kockel, P. E., tägl. 9-12 U., privatissime, sed gratis.

Der Tatsachenbeweis. Einführung in die kriminalistische Untersuchungstechnik. Mit Demonstrationen. (Für Studierende der Rechtswissenschaften): D. med. Kockel, P. E., Do. 3-4 U., privatim, im Universitätsgebäude (Aud. XI.).

Geschichte der Medizin und Verschiedenes.

Geschichte der Medizin II. (Mittelalter und Neuzeit): D. med. Sudhoff, P. O. Hon., Do. 6-7 U., publice, im kleinen Hörsaal des Zoolog. Instituts, Talstr. 33. Eg.

Arbeiten im Seminar für Geschichte der Medizin (Talstr. 33. II.): D. med. Sudhoff, P. O. Hon., tägl. 9-12 U., privatissime, sed gratis.

Für Nichtmediziner: Soziale Medizin des Versicherungswesens: D. med. F. A. Hoffmann, P. O., Di. u. Fr. 3-4 U., im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.


Privatinstitute,

in welchen auch klinischer oder poliklinischer Unterricht erteilt wird über

a) Chirurgie.

D. med. Frhr. von Lesser: Privatpoliklinik für chirurgisch Kranke (Albertstr. 13. I.), Mo., Mi. u. Fr. 12-1 U., privatim.

23

b) Gynäkologie.

D. med. Skutsch: Gynäkologische Privatpoliklinik (Nürnberger Str. 5), Mo., Mi. u. Fr. 2½-3½ U., privatissime et gratis.

c) Augenkrankheiten.

D. med. O. Schwarz, P. E.: In der Privatpoliklinik für Augenkranke (Nürnberger Str. 5): Leistungsprüfung der Augen (mit Übungen), Do. 9-11 U., privatim.

D. med. Küster: In der Privatpoliklinik für Augenkranke (Universitätsstr. 24. II.): Augenärztliches Praktikum, dreimal wöchentlich, nach Verabredung, 11-12 U., privatissime.

d) Nervenkrankheiten und Psychiatrie.

D. med. G. Köster, P. E.: Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Nürnberger Str. 5. I.), tägl. 2-3½ U., privatissime, aber gratis.

e) Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnwege.

D. med. Kollmann, P. E.: Privatpoliklinik für Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnwege (Nürnberger Str. 5. I.), Mo. u. Fr. 6-7 U., privatim.


Für Studierende der Zahnheilkunde:

(Die zahnärztlichen Vorlesungen und Übungen werden, soweit nicht ausdrücklich anders bemerkt ist, im Zahnärztlichen Institut, Nürnberger Str. 57, abgehalten.)

Poliklinik für Zahnkrankheiten: D. ph. Dependorf, P. E.: a) für Fortgeschrittene: Mo., Di. u. Fr. 8-9½ U.; b) für Anfänger (durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster): Mi. u. So. 8-9½ U.; c) für Mediziner (durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster): Do. 8-9 U., privatissime.

Operativer Kursus der konservierenden Zahnheilkunde (für Anfänger: Kursus am Phantom durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster): D. ph. Dependorf, P. E., Mo. bis Fr. 2-5 U., privatissime.

Arbeiten für Geübtere im histologischen und Röntgenlaboratorium: D. ph. Dependorf, P. E., in noch zu best. Zeit, privatissime.

Pathologie der Zähne und Therapie der Zahnkrank24heiten: Im Auftrage des Direktors des Zahnärztl. Instituts durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, Di. u. Fr. 5-6 U., privatim.

Vorlesung über Zahnfüllungsmethoden im Anschluß an den Phantomkursus: Im Auftrage des Direktors des Zahnärztl. Instituts durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, in noch zu best. Stunden, privatim.

Klinischer Kursus der zahnärztlichen Technik und der Orthodontie mit Vorlesungen und Demonstrationen für Fortgeschrittene: Pfaff, P. E., Mo. bis So. 9-12 u. (außer So.) 3-6 U., privatim.

Kursus der zahnärztlichen Prothese und der Orthodontie mit Vorlesungen und Demonstrationen für Anfänger: Pfaff, P. E., Mo. bis So. 9-12 u. (außer So.) 2½ bis 6 U., privatim.

Prüfung und Begutachtung zahnärztlicher Materialien unter besonderer Berücksichtigung der in der zahnärztlichen Technik verwandten Metalle: Pfaff, P. E., mit D. ph. Schönbeck, in noch zu best. Stunden, privatim.

Über Kieferbrüche und Resektionsprothesen: Im Auftrage des Direktors der techn. Abt. des Zahnärztl. Instituts durch Assistent Zahnarzt Nauenburg, So. 11 bis 12 U., privatim.


Systematische Anatomie des Menschen für Studierende der Zahnheilkunde: D. med. Held, P. E. des., Mo. bis So. 8-9 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Arzneiverordnungslehre mit Übungen für Zahnärzte: D. med. et ph. Gros, Fr. 9-10 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Spezielle pathologische Anatomie der Mundhöhle und ihrer Nachbarorgane, mit Demonstrationen, für Studierende der Zahnheilkunde: D. med. Huebschmann, Mo. 5½ U. s. t. bis 6½ U., privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Praktischer Kursus der pathologischen Gewebelehre für Studierende der Zahnheilkunde: D. med. Huebschmann, Mi. 5½ U. s.t. bis 7 U., privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Einführung in die innere Medizin einschließlich der klinischen Untersuchungsmethoden (für Studierende der Zahnheilkunde): D. med. Assmann, Di. u. Fr. 12-1 U., ev. auch zu anderer Zeit, privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

25

Hygiene und Bakteriologie, mit praktischen Übungen (speziell für Zahnärzte): D. med. Seitz, (2stündig), Zeit nach Vereinbarung, privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Chemisches Praktikum für Studierende der Medizin und der Zahnheilkunde: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Schaefer, sechsstündig, an 2 Tagen, nach Vereinbarung, privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Studierende der Medizin u. der Zahnheilkunde: D. ph. Paal, P. O., mit D. ph. Sieverts u. D. ph. Waentig, sechsstündig nach Vereinbar., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.


26

IV. Philosophische Fakultät.

A. Philosophie.

Einleitung in die Philosophie und Logik: D. ph. Wirth, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Logik (Philosophie vom Zweck aus, I. Teil): D. ph. et med. Schneider, P. E., So. 12-1 U., privatim.

Kurzgefaßte Geschichte der Philosophie vom Altertum bis zur Gegenwart: D. ph. Dittrich, P. E., Mo. u. Do. 9 bis 10 U., privatim.

Geschichte der neueren Philosophie von der Renaissance bis Kant: Lic. th. D. ph. F. Lipsius, Di. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Die Philosophie Kants: D. ph. Barth, P. E., Mi. 3 bis 5 U., privatim.

Geschichte der nachkantischen Philosophie (von Fichte bis Schopenhauer): D. ph. Metzger, Di. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Einführung in das philosophische Verständnis der Gegenwart: D. ph. Bergmann, Mi. 11-12 U., privatim.

Hauptergebnisse der Naturwissenschaft: D. ph. Brahn, Di. 4-5 U., privatim.

Ethik: D. ph. Volkelt, P. O., Mo., Di. u. Do. 10 bis 11 U., privatim.

Religionsphilosophie: Lic. th. D. ph. F. Lipsius, Do. 4-5 U., privatim.

Philosophie der Geschichte: D. ph. Metzger, Do. 6 bis 7 U., privatim.

Ästhetik des Komischen und des Humors: D. ph. Volkelt, P. O., Di. u. Fr. 6-7 U., privatim.

Psychologie: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 5-6 U., privatim.

Völkerpsychologie: D. ph. Klemm, Mo. 4 bis 5 U., privatim.

Einführung in die Geschichte der Pädagogik: D. ph. Jungmann, P. O. Hon., Mo. u. Do. 6-7 U., privatim.

Experimentelle Pädagogik: D. ph. Brahn, Mi. 5 bis 6 U., privatim.

Pädagogische Theorien und Erziehungswesen von Rousseau bis zur Gegenwart (Pädagogik II. Teil): D. ph. Spranger, P. O., Di., Do. u. Fr. 8-9 U., privatim.

27

Die pädagogischen Probleme der Gegenwart: D. ph. Barth, P. E., Mi. 6-7 U., privatim.

Der Zusammenhang von Philosophie und Politik in der Neuzeit: D. ph. Spranger, P. O., Mi. 10-11 U., privatim.

Pädagogik auf geschichtlicher Grundlage: S. 3.

Rechtsphilosophie, etc.: S. 6.

Kriminalpsychologie: S. 19.

Schulhygiene u. Schulkrankheiten: S. 21.

Sprachpsychologie: S. 28/29.


Philosophisches Seminar (Bornerianum Erdg. r.).

1) D. ph. Volkelt, P. O.: Logische und metaphysische Übungen (im Anschluß an Eduard von Hartmanns Kategorienlehre), Mi. 4-6 U., privatissime, gratis. - 2) D. ph. Barth, P. E.: Einführung in den Rationalismus, ausgehend von Leibniz' Hauptschriften, I (Philos. Bibliothek 107), Di. 8-9½ U. ab., privatissime et gratis.


Institut für experimentelle Psychologie (Paulinum Tr. A III).

D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., für die psychologische Abteilung gemeinschaftlich mit D. ph. Wirth, P. E., für die pädagogische Abteilung gemeinschaftlich mit D. ph. Brahn.

I. Lehrkurse für Psychologie:

1) Einführungskursus zur experimentellen Psychologie: D. ph. Klemm, So. 11-1 U., privatim (nur für Mitglieder des Instituts). 2) Einzelkurse an zwei Nachmittagen, privatissime, aber gratis (ausschl. Institutsbeitrag): a) Ausgewählte Kapitel der Sinnessspsychologie: D. ph. Klemm, Di. 3-5 U. b) Psychologie des Willens, im Auftrag des Direktors der Assistent, Mi. 3-5 U.

II. Selbständige psychologische Arbeiten,

Mo. bis Fr. 2-7 u. So. 2-4 U., privatissime, aber gratis (ausschl. Institutsbeitrag). 1. Abteilung: Psychophysik, Vorstand D. ph. Wirth, P. E. 2. Abteilung: Sinnespsychologie und Verwandtes, Vorstand D. ph. Klemm. 283. Abteilung: Psychologie der emotionalen Funktionen, Vorstand: im Auftrag des Direktors der Assistent. 4. Abteilung: Experimentelle Phonetik und Sprachpsychologie, Vorstand D. ph. Dittrich, P. E.

III. Abteilung für experimentelle Pädagogik

(Schillerstr. 7. II.).

D. ph. Brahn: 1) Übungen zur experimentellen Pädagogik und angewandten Psychologie, a) für Fortgeschrittene: Vorstellungs- und Phantasieleben des Kindes, Mo. 6-7½ U., b) Einführungskurs (mit dem Assistenten), Mi. 9-11 U., privatissime et gratis. - 2) Wissenschaftliche Arbeiten für Fortgeschrittene, tägl. 9-12 u. 2-7 U., privatissime et gratis.


Philosophisch-pädagogisches Seminar

(Universitätsstr. 13. II.).

D. ph. Spranger, P. O.: a) Übungen über die Entwicklungsstufen des Kindes, vorzugsweise das Pubertätsalter, Fr. 7¾-9½ U. ab., privatissime, gratis, b) Philosophische Übungen (in engem Kreise) über die Grundlagen der Geisteswissenschaften, 14tägig, in zu bestimmenden Stunden, privatissime, gratis.

D. ph. Bergmann: Übungen zur Pädagogik Rousseaus, Mi. 7¾-9 U. ab., privatissime, gratis.

Praktisch-pädagogisches Seminar

(in den Räumen des König-Albert-Gymnasiums, Parthenstr. 1. und des Thomasgymnasiums, Schreberstr. 9).

D. ph. Jungmann, P. O. Hon.: Übungen unter Mitwirkung von Prof. D. Lehmann (für Mathematik und Naturwissenschaften), und Prof. D. Hartmann (für Französisch und Englisch), Mi. u. So. 2-4 U., privatissime, aber gratis.


Logisch-erkenntnistheoretische Übungen im Anschluß an Husserls "Logische Untersuchungen": D. ph. Metzger, Mo. 8-9½ U. ab., privatissime, sed gratis.


B. Philologie.

Elemente der Sprachwissenschaft (Einführung in das wissenschaftliche Sprachstudium, besonders für klassische 29Philologen, Germanisten und Romanisten): D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Mi. u. So. 8-9 U. vorm., privatim.

Kolloquium über O. Dittrich, "Die Probleme der Sprachpsychologie": D. ph. Dittrich, P. E., Mo. u. Do. 8-9 U., privatim.

Phonetik: S. 32.

a) Altklassische Philologie.

Griechische Grammatik: Einleitung, Dialektologie, Lautlehre, Stammbildungslehre: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 8-9 U. vorm., privatim.

Griechische Metrik mit Interpretationen und Übungen: D. ph. Bethe, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Übungen zur griechischen und lateinischen Syntax: D. ph. Havers, in noch zu bestimmender Stunde, publice.

Pindar und Bakchylides: D. ph. Keil, P. O. des., Mo., Di., Do. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Lektüre eines Textes aus der hellenistischen Volksliteratur: D. ph. Dieterich, Di. 4-5½ U., privatim.

Lateinisch für Anfänger aus allen Fakultäten: I. Kurs (Elementargrammatik und leichtere Lektüre): D. ph. Süß, Mo., Di., Do. u. Fr. 6-7 U., privatim.

Lektüre und Interpretation altlateinischer Dichter außer Plautus und Terenz: D. ph. Süß, Mi. 6-7 U., privatim.

Virgil: D. ph. Heinze, P. O., Di., Do. u. Fr. 3-4 U., privatim.

Lektüre und Interpretation von Senecas Tragödien: D. ph. Martini, P. E., Do. 5-7 U., privatim.

Ausgewählte Kapitel des römischen Staatsrechts: D. ph. Heinze, P. O., Di. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Griechische Paläographie: S. 3 u. 36.

Lateinische und deutsche Paläographie: S. 36.


Philologisches Seminar und Proseminar

(Bornerianum II).

I. Philologisches Seminar: 1) D. ph. Bethe, P. O.: Apuleius Metamorphosen und Besprechung von Arbeiten, So. 11-1 U., privatissime, sed gratis. - 2) D. ph. Heinze, P. O.: Pseudo-Longin de sublimitate und Besprechung von Arbeiten, Mi. 11-1 U., privatissime, sed gratis.

30

II. Philologisches Proseminar: 1) D. ph. Heinze, P. O.: Abt. A. (für Anfänger): Properz, Do. 6-8 U., privatissime, sed gratis.- 2) D. ph. Keil, P. O. des.: Abt. B. (für Vorgeschrittene): Xenophons Memorabilien, Mo. 6-8 U., privatissime, sed gratis. - 3) D. ph. Martini, P. E.: Abt. C: Griechische Stilübungen, Fr. 8-10 U. ab., privatissime, sed gratis. - 4) D. ph. Süß: Abt. D.: Lateinische Stilübungen, Mi. 11-1 U., publice.


Epigraphische Übungen an attischen Inschriften: D. ph. et jur. J. H. Lipsius, P. O., Di. 6-8 U., privatissime, sed gratis.

Sprachwissenschaftliche Übungen im Indogermanischen Institut (Paulinum I): Erklärung griechischer oder altitalischer Inschriften: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Do. 7-9 U. ab., privatissime, aber gratis.


b) Orientalische Philologie.

Sanskrit-Grammatik mit vergleichender Lautlehre für Anfänger: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Mo., Di. u. Do. 3-4 U., privatim.

Böhtlingk's Chrestomathie: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Mo. 4-5 U., gratis.

Ṛgveda: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Di. 4-5 U., gratis.

Arthas'ūstra des Kauṭilya: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Do. 4-5 U., gratis.

Grammatik der avestischen Sprache: D. ph. Lindner, P. E., Mi. 11-1 U., privatim.

Lektüre ausgewählter Stücke des Avesta: D. ph. Lindner, P. E., in noch zu best. Zeit, privatissime und gratis.

Altarmenische Lektüre: D. ph. Lindner, P. E., in noch zu best. Zeit, privatissime et gratis.

Babylonisch-Assyrisch, I. Kursus: D. ph. Weißbach, P. E., Mi. u. So. 8-9 U., privatim.

Babylonisch-Assyrisch, III. Kursus: D. ph. Zimmern, P. O., Mo. u. Do. 4-5 U., privatim.

Grundzüge der babylonischen Religion: D. ph. Zimmern, P. O., So. 11-12 U., privatim.

Hebräisch: Erklärung der Bücher Samuelis: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mi. u. So. 8-9 U., privatim.

31

Syrisch (Fortsetzung): D. ph. Zimmern, P. O., Mo. 5-6 U., privatim.

Syrische Grammatik und biblische Texte: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mi. u. So. 9-10 U., privatim.

Klassisches Arabisch: D. ph. Stumme, P. O. Hon., Di. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Arabische Historiker: Belādsorīs Geschichte der muslimischen Eroberungen: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mi. u. Fr. 3-4 U., privatim.

Arabische Gedichte: Maʿn ibn Aus: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mi. u. Fr. 4-5 U., privatissime et gratis.

Türkisch: D. ph. Stumme, P. O. Hon., Di. u. Fr. 8 bis 9 U., privatim.

Ägyptisch, II. Kursus: D. ph. Steindorff, P. O., Di. u. Fr. 3-4 U., privatim.

Koptische Grammatik: D. ph. Steindorff, P. O., Di. u. Fr. 6-7 U., privatim.

Lektüre koptischer Dialekttexte: D. ph. Steindorff, P. O., Do. 3-4 U., privatim.

Anfangsgründe der chinesischen Grammatik: D. ph. Conrady, P. E., Di. u. Do. 9-10 U., privatim.

Chinesische Lektüre: D. ph. Conrady, P. E., Di. u. Do. 10-11 U., privatim.

Chinesische Paläographie II (mit Übungen): D. ph. Conrady, P. E., Fr. 11-12 U., privatim.

Hebräische Elementargrammatik u. hebräische sowie targumische Übungen: S. 3 u. 4.


Assyriologische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Paulinum I): Schwierigere babylonisch-assyrische und sumerische Texte: D. ph. Zimmern, P. O., Di. 8-9½ U. ab., privatissime, aber gratis.

Übungen auf dem Gebiet der orientalischen Altertumskunde: D. ph. Weißbach, P. E. (im Semitistischen Institut, Paulinum I): Mo. 6-8 U. ab., privatissime et gratis.

Neuarabische Übungen, hauptsächlich auf dem Gebiete der Graphik, mit Studienbesuchen der "Bugra" (im Semitistischen Institut, Paulinum I): D. ph. Stumme, P. O. Hon., Mo. u. Do. 9-10 U., gratis.

Nordafrikanische Übungen (im Semitistischen Institut, Paulinum I): D. ph. Stumme, P. O. Hon., Mi. 7-8 U. vorm., gratis.

32

Ägyptologisches Seminar: (Albertinum Erdg.): D. ph. Steindorff, P. O.: Erklärung religiöser Urkunden, Mi. 12 bis 1 U., privatissime, sed gratis.

Ostasiatisches Seminar: Ausgewählte Kapitel der Ritualbücher: D. ph. Conrady, P. E., Fr. 9½-11 U., privatissime, sed gratis.


c) Deutsche Philologie.

Phonetik: D. ph. et th. Sievers, P. O., Mi. u. So. 10-11 U., privatim.

Deutsche Grammatik (Laut- u. Flexionslehre des Gotischen, Alt-, Mittel- und Neuhochdeutschen): D. ph. von Bahder, P. E., tägl. 9-10 U., privatim.

Althochdeutsche Grammatik (für Anfänger): D. ph. Holz, P. E., Mo. u. Do. 4-5 U., privatim.

Deutsche Etymologie und Wortforschung, mit besonderer Berücksichtigung der Namenkunde: D. ph. Havers, Di. u. Fr. 8-9 U., privatim.

Einführung ins Dänische mit Lektüre von Andersens "Billedbog uden Billeder": D. ph. Mogk, P. E., Mi. u. So. 8-9 U., privatim.

Einführung in das Studium des Nibelungenliedes: D. ph. et th. Sievers, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 10-11 U., privatim.

Geschichte der deutschen Literatur von 1050-1300: D. ph. Holz, P. E., Mo., Mi. u. Do. 3-4 U., privatim.

Geschichte des deutschen Minnesangs: D. ph. et jur. Merker, Mo. 8-9 U., privatim.

Geschichte der deutschen Literatur vom Zeitalter Klopstocks und Lessings bis zum Tode Schillers (1740 bis 1805): D. ph. Witkowski, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Geschichte der deutschen Literatur im Zeitalter der Romantik: D. ph. A. Köster, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Deutsche Dramatiker des 19. Jahrhunderts: D. ph. Witkowski, P. E., Di. u. Fr. 3-4 U., privatim.

Ausgewählte Kapitel aus der literarhistorischen Methodenlehre (für Anfänger): D. ph. A. Köster, P. O., Mo. 11-12 U., privatim.

Anleitung zur literarischen und Theaterkritik (für einen 33engeren Kreis von Teilnehmern): D. ph. Witkowski, P. E., Mo. 3-4 U., privatissime.

Stimmbildung, Vortrags- und Redeübungen: S. 43/44.


Deutsches Seminar und Proseminar

(Johanneum I).

I. Übungen des Deutschen Seminars: 1) D. ph. et th. Sievers, P. O. (ältere Abteilung), Mi. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. A. Köster, P. O. (neuere Abteilung), Mo. 8-10 U. ab., publice.

II. Übungen des Deutschen Proseminars: 1) Ältere Abteilung: a) Althochdeutscher Vorkurs (unter Leitung von D. ph. Pogatscher): Erklärung ausgewählter Prosatexte nach Braunes Althochd. Lesebuch, Mi. 11-1 U., publice; b) Althochdeutscher Hauptkurs: D. ph. et th. Sievers, P. O.: Lektüre ausgewählter Prosatexte nach Braunes Althochd. Lesebuch, So. 11-1 U., publice; c) Mittelhochdeutscher Kurs: D. ph. Holz, P. E.: Lektüre von Hartmanns "Armem Heinrich", Mi. 5-7 U., publice; d) Nordischer Kurs: D. ph. Mogk, P. E.: Lektüre der Egilssaga, Mi. 7½-9 U. ab., publice. - 2) Neuere Abteilung: a) D. ph. A. Köster, P. O.: Fastnachtsspiele des Hans Sachs und seiner Vorgänger, Di. 11-12 U., publice; b) D. ph. Witkowski, P. E.: Schillers dramatische Fragmente, Do. 3-4 U., publice; c) D. ph. et jur. Merker: Grabbes Dramen, Mo. 6 bis 7 U., publice.

Gotische Übungen: D. ph. Holz, P. E., Mi. 4-5 U., privatim.

Mittelhochdeutsche Übungen: D. ph. von Bahder, P. E., So. 8-9 U., privatissime, sed gratis.

Übungen im deutschen Stil (für Fortgeschrittenere, besonders für Ausländer): D. ph. Holz, P. E., Di. 8-10 U. ab., privatissime.


d) Neuere Philologie.

Einführung in das Altirische: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Fr. 4-5 U., privatim.

Historisch-vergleichende Grammatik des Englischen, I. Teil: Allgemeine Einleitung und Geschichte des Konsonantismus: D. ph. Förster, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 11 bis 12 U., privatim.

34

Chaucers Leben und Werke, nebst Erklärung des Prologs der "Canterbury Tales" zur Einführung in das Mittelenglische: D. ph. Förster, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Geschichte des englischen Dramas bis Shakespeare ausschließlich: D. ph. Weyhe, P. E., Mo., Di. u. Fr. 4 bis 5 U., privatim.

Literarische Wallfahrten nach England: Stratford (Shakespeare), Schottland (Scott, Burns), The Lakes (Wordsworth, Coleridge usw.). Vortrag in englischer Sprache mit Lichtbildern: Lektor Waterhouse, Mi. 5-6 U., privatim.

Das englische Drama von heute: Shaw, Galsworthy, Masefield, usw. (in englischer Sprache): Lektor Waterhouse, Fr. 10-11 U., privatim.

Einführung in die englische Umgangssprache: Lektor Waterhouse, Mo., Di. u. Do. 10-11 U., privatim.

Einleitung in das Studium der romanischen Sprachen: D. ph. Weigand, P. E., Mo. u. Mi. 8-9 U., privatim.

Altprovenzalische Grammatik und Lektüre leichter Texte für Anfänger: D. ph. Friedmann, Mi. 11-12 u. So. 9-10 U., privatim.

Französische Metrik: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O., Do. 5-6 U., privatim.

Geschichte der französischen Literatur von 1690 bis 1830: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O., Mo. bis Fr. 9-10 U., privatim.

Einführung in das Studium Molière's, nebst Erklärung des "Tartufe" und des "Don Juan": D. ph. Settegast, P. E., Mi. u. So. 8-9 U., privatim.

Die französische Literatur im Zeitalter Ludwigs XIII. und Ludwigs XIV.: D. ph. Friedmann, Di., Mi. u. Fr. 6 bis 7 U., privatim.

La poésie lyrique française de Baudelaire (1857) à Verhaeren: Lektor Favre, Mo. u. Do. 6-7 U., privatim.

Einleitung ins Italienische: Lektor Marano, Mo. u. Do. 4-5 U., privatim.

La letteratura populare in Italia, e le sue forme: Lektor Marano, Di. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Praktische Grammatik des Rumänischen: D. ph. Weigand, P. E., Mo. u. Do. 3-4 U., publice.

Interpretation von Konstantinofs "Bay Ganju": D. ph. Weigand, P. E., Mo. u. Do. 4-5 U., publice.

Die Weltstellung der byzantinischen Kultur im frühe35ren Mittelalter und ihre Nachwirkungen: D. ph. Dieterich, Di. 6-7 U., privatim.

Übersicht über die Ethnographie und die älteste Geschichte der slavischen Völker: D. ph. Leskien, P. O., Di. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Ausgewählte Abschnitte aus der Syntax der slavischen Sprachen: D. ph. Leskien, P. O., Mo. u. Do. 12-1 U., privatim.

Russische Grammatik. Zweiter Teil: D. ph. Scholvin, P. E., Mo. u. Do. 5-6 U., privatim.

Russische Lektüre: D. ph. Scholvin, P. E., Di. 5 bis 6 U., privatim.


Englisches Seminar (Universitätsstr. 13. III.).

D. ph. Förster, P. O.: a) Wissenschaftliche Abteilung: 1) Literarhistorische Übungen an Shakespeare, Di. 8-9½ U. ab., privatissime, sed gratis. - 2) Proseminar unter Leitung von D. ph. Weyhe, P. E.: Altenglische (angelsächsische) Übungen unter besonderer Berücksichtigung der Metrik, Fr. 5-7 U., privatissime, sed gratis. - b) Praktische Abteilung: 1) Unter besonderer Leitung: Übungen zur neuenglischen Syntax, Fr. 7½-9 U. ab., privatissime, sed gratis. - 2) Unter besonderer Leitung: Englischer Debattierkurs, Mi. 7½-9 U. ab., privatissime, sed gratis. - 3) Unter Leitung des Lektors Waterhouse: Übungen im mündlichen und schriftlichen Gebrauch des Neuenglischen: 1. Sektion (für Fortgeschrittene), Mo. u. Do. 6-7 U.; 2. Sektion (für weniger Geübte), Mo. u. Do. 5-6 U., privatissime, sed gratis. - Weitere Konversations- und Debattierkurse werden nach Bedarf eingerichtet.


Übungen im Vortrag englischer Prosa und Poesie (auf phonetischer Grundlage): Lektor Waterhouse, Mi. 6 bis 7 U., privatim.


Romanisches Seminar (Universitätsstr. 13. III.).

D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O.: I. Abteilung: Übungen über das romantische Drama. Lektüre und Erklärung von Victor Hugos Ruy Blas, Do. 8-9½ U. ab., privatissime, sed gratis. - II. Abteilung: Praktische Übungen in der französischen Sprache unter Leitung des 36Assistenten Lektors Favre: 1. Sektion: Di. u. Fr. 3-4 U.; 2. Sektion: Mi. 11-12¾ U.; 3. Sektion: Di. 8-9½ U. ab., privatissime, sed gratis. - III. Abteilung. Praktische Übungen in der italienischen Sprache unter Leitung des Assistenten Lektors Marano, Mo. u. Do. 10-11 U., privatissime, sed gratis.


Altfranzösische Übungen für Vorgerücktere (Erklärung von Texten und Besprechung schwierigerer Probleme aus dem Gebiete der französischen Sprachgeschichte): D. ph. Friedmann, Do. 10 U. s.t.-11 U., privatissime, sed gratis.

Exercices pratiques de français (Prononciation. Lecture. Conversation. Traduction), für Studierende aller Fakultäten: Lektor Favre, Mo. u. Do. 5-6 U., privatim.

Institut für rumänische Sprache (Querstr. 5. III.): Altrumänische Übungen: D. ph. Weigand, P. E., Mi. 7½-9 U. ab., publice.

Institut für bulgarische Sprache (Querstr. 5. III.): Ortsnamenforschung: D. ph. Weigand, P. E., So. 11½ bis 1 U., publice.

Übungen: Erklärung der altrussischen (Nestor'schen) Chronik: D. ph. Leskien, P. O., Mi. 12-1 U., publice, im Indogermanischen Institut (Paulinum I).


C. Geschichte und Geographie.

Einführung in die Bibliothekskunde: D. ph. Gardthausen, P. E., Mi. u. So. 10-11 U., publice.

Politik und allgemeine Staatslehre: D. ph. Brandenburg, P. O., Mo. u. Do. 5-6 U., privatim.

Die Geschichtschreibung der Gegenwart. Ihre Aufgaben und ihre Probleme: D. ph. Menke-Glückert, Mi. 6-7 U., privatim.

Griechische Paläographie: D. ph. Gardthausen, P. E., Mo., Di. u. Do. 12-1 U., publice.

Lateinische und deutsche Paläographie: D. ph. Krabbo, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 8-9 U. vorm., privatim.

Kulturgeschichte des Weibes im griechisch-römischen Altertum: D. ph. Schulz, Mi. 4-5 U., publice.

Geschichte der römischen Republik: D. ph. Kromayer, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 8-9 U., privatim.

Deutsche Geschichte im Zeitalter der Ottonen und Salier: D. ph. Weimann, Mo. u. Do. 4-5 U., privatim.

37

Das Zeitalter der Staufer: D. ph. Scholz, P. E., Mo. u. Do. 10-11 U., privatim.

Deutsche Geschichte im späteren Mittelalter (Interregnum bis Maximilian I.): D. ph. Schmeidler, Mi. u. So. 12-1 U., privatim.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der Reformation und Gegenreformation (1517-1648): D. ph. Brandenburg, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Der brandenburgisch-preußische Staat, seine Entstehung und sein territorialer Aufbau: D. ph. Krabbo, P. E., Mi. 11-12 U., publice.

Deutsche Wirtschaftsgeschichte bis zum 19. Jahrhundert: D. ph. Kötzschke, P. E., Mo. u. Do. 10-11 U., privatim.

Deutsche Kulturgeschichte in der Zeit des Klassizismus: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mo. u. Do. 6-7 U., privatim.

Deutsche Wirtschaftsgeschichte von Anfang des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart: D. ph. Doren, P. E., Di. u. Fr. 10-11 U., privatim.

Deutsche Sozial- und Verfassungsgeschichte der neueren und neuesten Zeit: D. ph. Seeliger, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Geschichte der Expansion der europäischen Mächte über die Welt II: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Di. u. Fr. 5-6 U., privatim.

Einführung in das kulturgeschichtliche Verständnis der Gegenwart: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mi. 5 bis 6 U., privatim.

Bismarck: D. ph. Herre, P. E., Di. u. Fr. 5-6 U., privatim.

Geschichtliche Probleme des neuzeitlichen Kapitalismus: D. ph. Strieder, Mi. 6-7 U., privatim.

Englische Geschichte: Die Grundlagen der britischen Weltmacht. Staat und Volk, Wirtschaft und Verfassung von den Anfängen bis zum Ausgang des 17. Jahrhunderts: D. ph. Salomon, P. E., Mo. u. Do. 8-9 U., privatim.

Geschichte der orientalischen Frage: D. ph. Herre, P. E., Mi. 4-5 U., privatim.

Geschichte und Altertumskunde Kanaans und Israels etc.: S. 1.

Einführung in die Papyruskunde: S. 6.

Allgemeine Staatslehre: S. 7.

Philosophie der Geschichte: S. 26.

Ausgewählte Kapitel des römischen Staatsrechts: S. 29.

38

Übersicht über die Ethnographie und die älteste Geschichte der slavischen Völker: S. 35.

Einführung in die Geschichte der politischen Parteien Deutschlands: S. 44.


Asien, Natur, Wirtschafts- und Anthropogeographie: D. ph. Friedrich, P. E., Di. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Geographie von Südamerika (Natur- und Wirtschaftsleben): D. ph. Scheu, Di. u. Do. 4-5 U., privatim.

Welthandelswege und Welthandelszentren: D. ph., litt. et sc. Partsch, P. O., Mo. u. Do. 12-1 U., privatim.

Klimatologie: D. ph., litt. et sc. Partsch, P. O., Mo., Di. u. Do. 6-7 U., privatim.

Flußkunde (Natur- und Wirtschaftsleben): D. ph. P. Lehmann, Mo. u. Mi. 4-5 U., privatim.

Entwicklungs- und Urgeschichte der Menschheit: D. ph. Weule, P. E., Di. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Übersicht über die Ethnographie etc. der slavischen Völker: S. 35.


Historisches Institut.

A. Seminar für alte Geschichte (Bornerianum II).

Übungen zur Geschichte der römischen Republik: D. ph. Kromayer, P. O., Fr. 6-8 U. ab., privatissime, sed gratis.


B. und C. Seminare für historische Hilfswissenschaften, mittlere und neuere Geschichte (Bornerianum I).

Vorkurse:

Einführung in die Kenntnis und Benutzung der Quellen und Behandlung einfacher methodischer Fragen. Drei Parallelkurse: 1) D. ph. Herre, P. E., Mi. 7¾-9¼ U. ab., privatissime, sed gratis. 2) D. ph. Strieder, Mi. 7¾-9¼ U. ab., privatissime, sed gratis. 3) D. ph. Schmeidler, Do. 7¾-9¼ U. ab., privatissime, sed gratis.

Für die Teilnehmer an den Vorkursen wird ein gemeinsamer bibliographischer Einführungskurs (in den ersten 5-6 Wochen) abgehalten.

39

Hilfswissenschaftlicher Kurs:

Historisch-diplomatische Übungen: D. ph. Krabbo, P. E., Mi. 8½-10 U. vorm., privatissime, sed gratis.

Hauptkurse:

1) D. ph. Seeliger, P. O.: a) Übungen zur Geschichte des Mittelalters, Di. 7¾-9¼ U. ab., b) Übungen für Fortgeschrittene im engeren Kreis, So. 9-11 U. vorm., privatissime, sed gratis.

2) D. ph. Scholz, P. E.: Übungen zur Geschichte des Mittelalters, Di. 7¾-9¼ U. ab., privatissime, sed gratis.

3) D. ph. Salomon, P. E.: Die Entstehung der Erklärung der Menschenrechte, Mi. 8½-10 U. vorm., privatissime, sed gratis.

4) D. ph. Brandenburg, P. O.: Übungen zur Geschichte der Reformationszeit, Mi. 8½-10 U. vorm., privatissime, sed gratis.

5) D. jur. Glitsch: Übungen zur deutschen Rechtsgeschichte, So. 8½-10 U. vorm., privatissime, sed gratis.


Institut für Kultur- und Universalgeschichte

(Goldner Bär, Universitätsstr. 11/13).

I. Einführende Kurse.

1) D. ph. Köhler: Einführung in die Bücherkunde der Geschichtswissenschaft und deren Grenzwissenschaften. Für Anfänger, insbesondere jüngere Teilnehmer des Vorkurses, So. 8½-10 U. vorm.

2) u. 3) D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., und in Verbindung mit ihm parallel D. ph. Menke-Glückert: Anleitung zum Studium der Geschichte überhaupt: Lektüre von Quellen zur deutschen Geschichte, Einführung in die Elemente der Quellenforschung (sogenannter Vorkurs), Mi. 8½-10 U. vorm. Mit dieser Übung sind mehrere Quelleneinprägungskurse durch besondere Repetenten verbunden.

4) D. ph. Kötzschke, P. E.: Einführung in die Behandlung wirtschafts- und sozialgeschichtlicher Probleme, So. 11½-1 U.

5) D. jur. et ph. Holldack: Übungen zur deutschen Rechts- und Verfassungsgeschichte, Fr. 8½-10 U. vorm.

40

6) D. jur. Meister: Übungen zur deutschen Rechtsgeschichte, Mi. 10½-12 U. vorm.

II. Hauptkurse.

A. Kurse zur Einzelforschung (singuläre Methode).

1) D. ph. Doren, P. E.: Übungen über soziale Reformprogramme des 15. u. 16. Jahrhunderts, Do. 7½ bis 9 U. ab.

2) D. ph. Biermann, P. E.: Übungen zur Sozialgeschichte des 19. Jahrhunderts mit besonderer Beziehung auf die sozialen und politischen Theorien, So. 10-11½ U.

3) D. ph. Goldfriedrich: Die Geschichtswissenschaft vor Herder im Zusammenhange der Entwicklung der modernen kultur- und universalgeschichtlichen Anschauungen, Mi. 8-9½ U. ab.

4) D. ph. Conrady, P. E.: Übungen zur Kulturgeschichte der älteren Chou-Zeit, Do. 4½-6 U., privatissime, sed gratis.

In dieser Abteilung finden auch noch statt: a) Übungen zur französischen Kulturgeschichte durch einen französischen Historiker, Lehrsprache französisch; b) Übungen zur englischen Kulturgeschichte durch einen englischen Historiker, Lehrsprache englisch und c) Übungen zur italienischen Kulturgeschichte durch einen italienischen Historiker. Über Übungen zur ostasiatischen Kulturgeschichte siehe Ankündigung des ostasiatischen Seminars S. 32; über Übungen zur neueren Kulturgeschichte Sachsens die Ankündigung des Seminars für Landesgeschichte und Siedelungskunde S. 41.

B. Vergleichende Kurse.

1) D. ph. Kretzschmar: Übungen zur vergleichenden Kinderforschung: Die Gesetzmäßigkeit in der Entwicklung der kindlichen Verzierungskunst, Di. 6 bis 7½ U.

2) D. ph. Dieterich: Übungen zur vergleichenden Volkskunde des Mittelalters, So. 10-11½ U.

3) D. jur. et ph. Holldack: Übungen zur vergleichenden Rechtsgeschichte, Fr. 8-9½ U. ab.

4) D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O.: Übungen über Hauptfragen der vergleichenden Geschichtsforschung, So. 8½-10 U. vorm.

Sämtliche Kurse werden privatissime, sed gratis abgehalten.

41

Das Institut veröffentlicht einen ausführlichen Lehr- und Arbeitsplan mit besonderer Anweisung über den zweckmäßigen Besuch der in ihm stattfindenden Übungen. In diesem Plane wird auch das Genauere über die soeben unter II, a), b) und c) genannten Übungen mitgeteilt werden. Abdrücke des Planes werden von der Institutsverwaltung unentgeltlich, auch auf dem Wege der Zusendung durch die Post, verabfolgt.

Räumlich angeschlossen sind dem Institut und daher den Mitgliedern des Instituts unmittelbar zugänglich: 1. Das Seminar für Landesgeschichte und Siedelungskunde, 2. Das ostasiatische Seminar, 3. Das religionsgeschichtliche Seminar.


Seminar für Landesgeschichte und Siedelungskunde (Goldner Bär, Universitätsstr. 11).

D. ph. Kötzschke, P. E.: Einführung in das geschichtliche Verständnis des Siedelungswesens in Deutschland. Siedelungskundliche Ausflüge, Fr. 2½-4 U., privatissime, Bibliotheksbeitrag.


Geographisches Seminar (Paulinum II).

D. ph., litt. et sc. Partsch, P. O.: 1) Abteilung für Vorgeschrittene, Mi. 11-1 U., publice. - 2) Abteilung für Anfänger (gemeinsam mit D. ph. Scheu), Fr. 4-5 U., publice.

D. ph. Friedrich, P. E.: Übungen für die Studierenden der Handelshochschule: 1) Für Anfänger: Das Wichtigste aus der physischen Geographie als Grundlage der Wirtschaft, Di. 4-5 U.; 2) für Fortgeschrittene: Wiederholungskursus der Länderkunde (Afrika), Fr. 4-5 U., privatissime, aber gratis.


Exkursionen: D. ph. P. Lehmann, Zeit nach Vereinbarg., gratis.

Geographische Exkursionen: D. ph. Scheu, Zeit nach Vereinbarg., gratis.

Ethnologisches Kolloquium. Behandlung ausgewählter Fragen aus Urgeschichte und Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E., Mo. 7-8 U. ab., privatissime, gratis.

Leitung wissenschaftlicher Arbeiten im Museum für Völkerkunde (Königsplatz), in zu best. Stunden, privatissime, sed gratis. Meldung daselbst.


42

D. Kunstwissenschaften.

Altägyptische Plastik: D. ph. Steindorff, P. O., Mi. 11-12 U., privatim.

Übersicht der Geschichte der griechischen Plastik: D. ph. Studniczka, P. O., Mi. u. So. 10-11 U., privatim.

Die äußeren Formen der griechischen und römischen Kultur (sog. Privataltertümer): D. ph. Studniczka, P. O., Di., Do. u. Fr. 10-11 U., privatim.

Die sogenannte Spätgotik in Deutschland und den Nachbarländern: D. ph. Schmarsow, P. O., Mo. u. Do. 11-12 U., privatim.

Die Kunst des Barock- und Rokokostils in Deutschland: D. ph. Wackernagel, Mo. u. Do. 4-5 U., privatim.


Archäologisches Seminar (Albertinum Erdg.).

D. ph. Studniczka, P. O.: Antike Bauinschriften, Mi. 3-5 U., privatissime, sed gratis.


Kunsthistorisches Institut (Albertinum I.).

Kunsthistorisches Seminar: 1) D. ph. Schmarsow, P. O.: Miniatur- und Tafelmalerei der Übergangszeit vom Mittelalter in die Renaissance (die sogenannten Primitiven in Frankreich, Niederland, Spanien usw.), Di. u. Fr. 11 bis 1 U., privatissime. - 2) D. ph. Wackernagel: Übungen zur Gemäldekunde, verbunden mit Galeriestudien in Leipzig, Altenburg usw., zweistündig, nach Verabredung, privatissime, sed gratis.

Forschungsabteilung: Untersuchung zur Kunstgeschichte des Mittelalters: D. ph. Schmarsow, P. O., Mi. 8-10 U., privatissime.


Im Auditorium des Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.):

Grundlagen der musikalischen Stillehre: D. ph. Schering, Mo. u. Do. 9-10 U., privatim.

Rhythmik und Metrik der Gesangskomposition (Wortakzent, Versform u. Strophenbau in Dichtung und Musik): D. ph. et mus. Riemann, P. O. Hon., Mo. u. Do. 10 bis 11 U., privatim.

Zur Vorbereitung auf die Bühnenfestspiele in Bayreuth im Sommer 1914, II: "Der fliegende Holländer" und das 43Bühnenweihfestspiel "Parsifal" von Richard Wagner: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Di. u. Fr. 12-1 U., publice.

Die Opern Mozarts: D. ph. Schering, Di. 9-10 U., privatim.

Richard Wagners Leben (für Studierende aller Fakultäten): D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Mo. u. Do. 12-1 U., publice.

Das duale Harmoniesystem und die Theorie der reinen Stimmung: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon., Di. u. Mi. 6 bis 7 U., publice (im Universitätsgebäude, Auditorium XI).


Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.).

Musikwissenschaftliches Seminar: D. ph. et mus. Riemann, P. O. Hon.: Abteilung A: Paläographische Übungen (Einführung in das ältere Notenschriftwesen und die Geschichte der Musiktheorie). Referate und Vorträge der Mitglieder, Di. 10¼-11¾ U., publice. - Abteilung B: Analyse von Tonwerken des 17.-19. Jahrhunderts. Referate und Vorträge der Mitglieder, So. 10¼-11¾ U., publice.

Historische Kammermusikübungen: Im Auftrage von D. ph. et mus. Riemann, P. O. Hon. (geleitet von D. ph. Schering), Do. 8-10 U. ab., publice.


Musikwissenschaftliche Übungen: Lektüre der wichtigsten auf den Bayreuther Kulturgedanken bezüglichen Schriften Richard Wagners: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Mi. nachm. 5½-7½ U., privatissime, aber gratis, in der Wohnung, Schwägrichenstr. 6.

Musikwissenschaftliche Übungen: D. ph. Schering: Aufführungspraxis älterer Musik, Mi. 9-11 U., privatissime, sed gratis, im Auditorium des Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.).


Hauptkursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst: Prof. D. ph. Seydel, Mo. u. Do. 5-6 U., privatim.

Vortragsübungen für Vorgeschrittene: Prof. D. ph. Seydel, Fr. 6-7 U., privatim. (Für beide Kurse wird zu noch zu best. Zeit je eine fakultative und unentgeltliche Übungsstunde durch eine studentische Hilfskraft abgehalten).

Gesangübungen (Stimmbildung, Lieder, Arien): Prof. 44D. ph. Seydel, Mi. 8-9 U. vorm., privatim, im Musikübungssaal, Ritterstr. 12. Eg. l.

Übungen in deutscher Rede (Vorträge, freies Sprechen, Disputation und Debatte): Prof. D. ph. Seydel, Mo. 6 bis 7 U., publice.

(Sämtliche Übungen für Studierende aller Fakultäten.)


E. Staats- und Kameralwissenschaften.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Theoretische Nationalökonomie): D. ph. et jur. Bücher, P. O., Mo. bis Fr. 7 bis 8 U. vorm., privatim.

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik (Praktische Nationalökonomie): D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., Di. bis So. 8-9 U., privatim.

Geschichte der Nationalökonomie einschl. Sozialismus (zugleich als Einführung und Ergänzung der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre): D. ph. Eulenburg, P. E., Di. u. Fr. 5-6 U., privatim.

Bank-, Börsen- und Versicherungspolitik: D. ph. Biermann, P. E., Mo. u. Do. 6-7 U., privatim.

Finanzwissenschaft: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., Di. bis Fr. 9-10 U., privatim.

Wirtschaftsstatistik: D. jur. Schmid, P. O., Mo., Mi. u. Do. 10-11 U., privatim.

Armenverwaltung und soziale Fürsorge: D. jur. Schmid, P. O., Mo. u. Do. 11-12 U., privatim.

Geschichte, Organisation und Technik des Zeitungswesens: D. ph. et jur. Bücher, P. O., Mo. u. Do. 3-4 U., privatim.

Handels- und Verkehrspolitik: D. ph. Eulenburg, P. E., Mo. u. Do. 5-6 U., privatim.

Sozialpolitik: D. ph. Gerlach, Di. u. Fr. 3-4 U., privatim.

Einführung in die Geschichte der politischen Parteien Deutschlands, II. Teil: Der Liberalismus. (Für Hörer aller Fakultäten): D. ph. Biermann, P. E., Mi. 12-1 U., privatim.

Die Staatstheorien der Gegenwart: S. 7.

Arbeiter- und Angestelltenversicherungsrecht: S. 7.

Arbeiterschutzrecht: S. 7.

Rechts- und Wirtschaftspolitik: S. 8.

Kartelle, Syndikate, Trusts: S. 8.

Über Gewerbehygiene: S. 21.

Der Zusammenhang von Philosophie und Politik in der Neuzeit: S. 27.

45

Politik u. allgemeine Staatslehre: S. 36.

Wirtschaftsgeschichte: S. 37.

Der Zellstoff u. seine Anwendung (Papier, Kunstseide, rauchloses Pulver): S. 51.


Vereinigte staatswissenschaftliche Seminare (Paulinum Tr. B III).

Abteilung für Nationalökonomie.

D. ph. et jur. Bücher, P. O.: Kursus für Vorgeschrittene, Di. 6-8 U., privatissime et gratis. - Außerdem in seinem Auftrage: Vorbereitungskurse für Anfänger (sämtlich privatissime et gratis): 1) D. ph. Schmidt, Assistent: Theoretische Abteilung, Fr. 7-9 U. ab. 2) D. ph. Eulenburg, P. E.: Praktische Abteilung, So. 8-10 U. vorm. 3) D. ph. Eulenburg, P. E.: Finanzwissenschaftliche Abteilung, Mo. 7-9 U. ab. 4) Professor D. jur. Wörner: Übungen über deutsche Arbeiterversicherung, Mi. 7-9 U. ab.


Abteilung für Statistik und Verwaltungslehre.

D. jur. Schmid, P. O.: Übungen, Fr. 5-7 U., privatissime et gratis.


Volkswirtschaftliches Seminar

(Ritterstr. 24).

1) D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O.: Übungen für Fortgeschrittene, So. 9-11 U., privatissime, aber gratis. - Außerdem in seinem Auftrage: Übungen für Anfänger: a) durch D. ph. Gerlach, Di. 5-7 U. und b) durch Assistent D. ph. von Beckerath, Fr. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

2) D. ph. Biermann, P. E.: Übungen über Bank- und Börsenwesen, Mo. 7½-9 U. ab., privatissime, sed gratis.

Institut für Versicherungswissenschaft: S. 9.


Landwirtschaftliche Betriebslehre: D. ph. Kirchner, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 10-11 U., privatim, im Landwirtschaftlichen Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Produktionslehre (für Studierende aller Fakultäten, speziell für Juristen): D. ph. Löhnis, P. E., Mi. 5-6 U., publice.

46

Über Futtermittellehre: D. ph. Kirchner, P. O., Di. 11-12 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Der Landwirtschaftsbetrieb in Nordamerika: D. ph. Golf, P. E., Fr. 9-10 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Pflanzenbaulehre (Getreide, Hülsenfrüchte und Futterpflanzen): D. ph. Falke, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 12-1 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Pflanzenzüchtung und Saatgutbehandlung: D. ph. Falke, P. E., Do. 5-7 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Kultur der Wiesen und Weiden, mit Übungen im Erkennen und Bestimmen der Gräser: D. ph. Strecker, P. E., Mo. u. Di. 9-10 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Obst- und Formobstbau in Garten und Feld: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Mo. u. Mi. 4-5 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Gemüsebau in Garten und Feld nebst Verwertung; Samengemüsebau und feldmäßiger Anbau von Gewürzkräutern: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Mo. u. Do. 3-4 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Weinbau und Kellerwirtschaft: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Mi. 3-4 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Anlage und Unterhaltung von Zier- und Parkgärten, Pflege der Zimmerpflanzen; vorausgehend kurzer Überblick über Bau u. Leben der Pflanze: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, So. 11-12 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johanissallee 21.

Einrichtung und Bewirtschaftung von Farmen und Pflanzungen: D. ph. Golf, P. E., Fr. 5-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Praktische Geometrie mit Übungen im Feldmessen und Nivellieren: D. ph. Strecker, P. E., Mi. 5-7 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Bonitierung und Kartierung des Bodens: D. ph. Strecker, P. E., Do. 12-1 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Maschinenkunde mit Demonstrationen an Original-Maschinen und Lichtbildervorführungen: 47D. ph. Strecker, P. E., Mi. u. Fr. 11-12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Tierzuchtlehre (Pferde- und Schafzucht): D. ph. Falke, P. E., Di., Do. u. Fr. 4-5 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Koloniale Tierzucht: D. ph. Golf, P. E., Mi. u. So. 10-11 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Gewinnung und Verwertung der Milch: D. ph. Kirchner, P. O., Mo. u. Do. 11-12 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Das Reichstierseuchen- und Reichsfleischbeschaugesetz in ihrer Bedeutung für die Landwirtschaft nebst einer Besprechung der wichtigsten Tierseuchen und tierischen Schmarotzer: D. ph. Eber, P. E., Mo. bis Fr. 8-9 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Erfolge der angewandten exakten Rechnung in der Landwirtschaft: D. ph. Howard, P. E., Mi. u. Do. 9-10 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Die historischen und pädagogischen Grundlagen der landwirtschaftlichen Unterrichtsanstalten (nur für Mitglieder des "Pädagogischen Seminars für Landwirtschaftslehrer" beim Landwirtschaftlichen Institute): Prof. D. ph. John, Di. u. Fr. 9-10 U., gratis, im Seminar, Brüderstr. 34. II.


Landwirtschaftliches Laboratorium: D. ph. Kirchner, P. O.: A. Großes Praktikum, Mo. bis Fr. 8-1 u. 2-5 U.; B. Kleines Praktikum, Mo. bis Fr. 8-12 oder 2-5 U., privatissime, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftlich-bakteriologisches Laboratorium: D. ph. Löhnis, P. E.: A. Großes Praktikum, Mo. bis Fr. 9 bis 5 U.; B. Kleines Praktikum, Mo. bis Fr. 9-1 oder 1-5 U., privatissime, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Kulturtechnisches Praktikum: D. ph. Strecker, P. E., in noch zu best. Zeit, privatim.

Demonstrationen auf dem Versuchsfelde des Landwirtschaftlichen Instituts in Oberholz: D. ph. Kirchner, P. O., an noch zu best. So. nachm., publice.

Übungen für Pflanzenzüchter: D. ph. Falke, P. E., a) für Anfänger, Mi. u. Fr. 5-7 U., privatim; b) für Vorgeschrittene, tägl. (außer So.) 9-1 u. 3-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

48

Übungen im Seminar für angewandte Tierzuchtlehre (Johannisallee 21): D. ph. Falke, P. E., Mo. 5-7 U., privatim.

Praktische Übungen für Tierzüchter: D. ph. Falke, P. E., an noch zu best. Zeit, privatissime, sed gratis.

Kolonial-landwirtschaftliches Kolloquium: D. ph. Golf, P. E., Fr. 6-7 U., privatissime, sed gratis.

Demonstrationen für Landwirte (unter besonderer Berücksichtigung der bei Unglücksfällen und plötzlichen Erkrankungen erforderlichen ersten Hilfeleistung): D. ph. Eber, P. E., So. 8-10 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Betriebswissenschaftliche Übungen (Wirtschaftseinrichtung und Taxation): D. ph. Falke, P. E., Di. 5-7 U., privatim.

Praktikum für landwirtschaftliche Buchführung, a) I. Teil, b) II. Teil: D. ph. Howard, P. E., an noch zu vereinbar. Tagen, privatissime.

Nur für Mitglieder des "Pädagogischen Seminares für Landwirtschaftslehrer" beim Landwirtschaftlichen Institute, jedoch gratis u. im Seminar, Brüderstr. 34. II: Prof. D. ph. John: Theoretische Seminarübungen, Di. u. Fr. 10-11 U. - Experimentelle Vorbereitungen für den Unterricht, Di. u. Fr. 11-12 U. - Unterrichtserteilung, Mo., Di., Do. u. Fr. 4-7, sowie Mi. u. So. 8-11 U. in der Übungsschule zu wenigstens 2 Stunden wöchentlich nach Maßgabe des Stundenplanes.

Technische Exkursionen: D. ph. Strecker, P. E., an besonders zu best. Tagen, publice.

Landwirtschaftliche Exkursionen: D. ph. Falke, P. E., an noch zu best. Tagen, publice.


F. Mathematik und Astronomie.

(Die mathematischen Vorlesungen und Übungen werden, soweit nicht ausdrücklich anders bemerkt ist, im Mathematischen Institut, Talstr. 35, abgehalten.)

Darstellende Geometrie: D. ph. Rohn, P. O., Di. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Analytische Geometrie der Ebene: D. ph. Herglotz, P. O., Mo., Di., Fr. u. So. 12-1 U., privatim.

Algebraische Analysis (zur Einführung in die Differential- u. Integralrechnung): D. ph. Herglotz, P. O., Mo. u. So. 11-12 U., privatim.

49

Zahlentheorie: D. ph. Koebe, P. E., Mi. u. Do. 12 bis 1 U., privatim.

Algebraische Funktionen: D. ph. König, Di. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Algebraische Kurven: D. ph. Rohn, P. O., Mo., Mi., Do. u. So. 9-10 U., privatim.

Differentialgleichungen (mit Übungen): D. ph. Koebe, P. E., Di., Mi., Do. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Allgemeine Theorie der Funktionen einer komplexen Veränderlichen: D. ph. et scient. nat. Hölder, P. O., Mo., Mi., Do. u. So. 10-11 U., privatim.

Variationsrechnung: D. ph. et scient. nat. Hölder, P. O., Di. u. Fr. 10-11 U., privatim.

Kollektivmaßlehre: D. ph. Bruns, P. O., Mo. u. So. 11-1 U., privatim.

Praktische Geometrie, etc.: S. 46.

Vgl. auch Naturwissenschaften: S. 49 u. 50.


Mathematisches Seminar: 1) D. ph. et scient. nat. Hölder, P. O.: Übungen in Funktionentheorie (mit D. ph. König), So. 8-9 U., privatissime, sed gratis. 2) D. ph. Rohn, P. O.: a) Übungen zur darstellenden Geometrie (mit D. ph. König). Mo. 3-5 U., privatim. - b) Übungen zu den algebraischen Kurven, Mi. 8-9 U., privatissime, sed gratis. 3) D. ph. Herglotz, P. O. u. D. ph. Koebe, P. E.: Einführung in moderne funktionentheoretische Literatur (Konforme Abbildung und Uniformisierung), (Vorträge der Teilnehmer), Fr. [aller 14 Tage] 3-5 U., privatissime, sed gratis.

Übungen zur analytischen Geometrie: D. ph. Herglotz, P. O., Di. 10-11 U., privatissime, sed gratis.

Praktische Arbeiten in der Sternwarte (Stephanstr. 3): D. ph. Bruns, P. O., in zu best. Stunden, privatissime, sed gratis.


G. Naturwissenschaften. *) Siehe Vorbemerkung S. 1.

Einführung in die Photochemie: D. ph. Schaum, P. E., Di. 5-6 U., privatim, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Differential- und Integralrechnung) mit 50Übungen, für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mo., Di. u. Mi. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Einleitung in die theoretische Physik (Wellen, Diffusion, Potential): D. ph. Des Coudres, P. O., Di. bis Fr. 7-8 U. vorm., privatim, im Theoretisch-physikal. Institut, Eingang Linnéstr. 5.

Experimentalphysik I. (Mechanik, Wärme, Akustik): D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., Mo. bis Fr. 8-9 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Mathematische Ergänzungen zur Vorlesung über Experimentalphysik: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., So. 8-9 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Die Prinzipe der Mechanik (dargestellt auf Grund der geschichtlichen Entwicklung): D. ph. Haas, P. E., Mo. u. Do. 6-7 U. (ev. auch zu anderer Zeit), privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Technische Kraftquellen (Wasserkräfte und Wasserkraftmaschinen, Dampfmaschinen u. Dampfturbinen, Gas- u. Benzinmotoren, Dieselmaschinen etc.), für Hörer aller Fakultäten: D. ph. Scholl, P. E., Di. 5-7 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Dynamik idealer Flüssigkeiten mit Anwendung auf Luft- und Meeresbewegungen: D. ph. Bjerknes, P. O., Di. u. Fr. 9-10 U., privatim, im Mathematischen Institut, Talstr. 35.

Physik der Röntgenstrahlen: D. ph. Marx, P. E., Mi. 5-6 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Einführung in die Elektrotechnik mit Exkursionen: D. ph. Fredenhagen, P. E., Di. u. Mi. 8-9 U., privatim, im Theoretisch-physikal. Institut, Eingang Linnéstr. 5.

Roentgenröhren und Hochspannungserzeuger für ihren Betrieb vom physikalischen Standpunkte betrachtet: D. ph. Lilienfeld, Mo. 5-6 U., publice, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Kinetische Gastheorie: D. ph. Füchtbauer, Mi. 6 bis 7 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Elektrolytische Reaktionen bei Ausschluß des Wassers: D. ph. Schall, P. E., Mi. 12-1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Ausgewählte Kapitel aus der neueren theoretischen 51Optik: D. ph. Jaffé, Do. 5-6 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Optische Demonstrationen: D. ph. Schaum, P. E., Mo. 5-6 U., privatim, im Physikal.-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalische Chemie II: Elektrochemie, mit Demonstrationen unter Berücksichtigung der Technik: D. ph. Le Blanc, P. O., Di., Mi. u. Do. 9-10 U., privatim, im Physikalisch-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Elektroanalyse: D. ph. Böttger, P. E., einstündig, zu noch zu best. Zeit, privatissime et gratis, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Übersicht über die anorganischen Verbindungen: D. ph. J. Wagner, P. E., Mi. 5-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Analytische Chemie, unter Berücksichtigung ihrer theoretischen Grundlagen (mit Demonstrationen): D. ph. Schaefer, Mi. u. Do. 5-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Anorganische Experimental-Chemie: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., Mo. bis Fr. 9-10 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Ergänzung zur anorganischen Chemie: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., So. 9-10 U., privatissime et gratis, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Die Chemie der extremen Temperaturen: D. ph. Volmer, Di. 12-1 U., privatim, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Der Zellstoff und seine Anwendung (Papier, Kunstseide, Zelluloid, rauchloses Pulver) für Hörer aller Fakultäten, insbesondere Juristen u. Nationalökonomen: D. ph. Rassow, P. E., Di. 6-7 U., publice.

Chemische Technologie, Brenn- und Leuchtstoffe, sowie ausgewählte anorganische Betriebe, mit Exkursionen: D. ph. Rassow, P. E., Di. u. Mi. 12-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Technik der Experimentalchemie und Demonstration von Schulversuchen: D. ph. J. Wagner, P. E., Fr. 5-6 U., privatim, für Teilnehmer am chemischen Praktikum für Lehrer gratis, im Physikal.-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Organische Experimental-Chemie: D. ph. Paal, P. O., Mo. bis Fr. 9-10 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.

52

Spezielle organische Chemie: Die aromatischen Verbindungen: D. ph. Stobbe, P. E., Do. u. Fr. 12-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Die neueren Arbeitsmethoden der organischen Chemie: D. ph. Reddelien, Di. 5-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Allgemeine und technische Chemie, anorganischer Teil: D. ph. G. Heller, P. E., Mo. u. Do. 12-1 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.

Einführung in die Kolloidchemie: D. ph. Ostwald, So. 12-1 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.

Übungen in der chemischen und mikroskopischen Analyse des Harns, für Fortgeschrittene: D. ph. Deußen, So. 9½-12½ U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.

Synthese und Konstitutionsbestimmung organischer Verbindungen: D. ph. Scheiber, Mi. 11-1 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.

Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mo. bis Fr. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Gesteinskunde. Übersicht des Gesamtgebietes. Mit Übungen: D. ph. Rinne, P. O., Mo. u. Mi. 10-12 U., Übungen Do. 10-12 U., privatim, im Institut für Mineralogie und Petrographie, Talstr. 35.

Systematische Petrographie, mit Übungen im Bestimmen: D. ph. Reinisch, P. E., Mo. 6-8 U., privatim, im Institut für Mineralogie und Petrographie, Talstr. 35.

Kristallographisch-optische Untersuchung von Produkten des chemischen Laboratoriums: D. ph. Nacken, P. E., Do. 5-6 U., publice, im Institut für Mineralogie und Petrographie, Talstr. 35.

Petrographie und chemische Petrographie Sachsens: D. ph. Bergt, Fr. 6-7 U., publice, im Institut für Mineralogie und Petrographie, Talstr. 35.

Bodenschätze Deutschlands. (Für Hörer aller Fakultäten): D. ph. Rinne, P. O., So. 12-1 U., publice, im Universitätsgebäude.

Paläontologie der wirbellosen Tiere: D. ph. Felix, 53P. E., Di. u. Do. 5-6 U., privatim, im Mineralogischen Institut, Talstr. 35. II.

Historische Geologie (Allgemeine Formationskunde mit Berücksichtigung der Paläo-Geographie): D. ph. Kossmat, P. O., Di. u. Fr. 10-12 U., privatim, im Mineralog. Hörsaal (Talstr. 35. I).

Die Grundzüge des geologischen Baues von Europa: D. ph. Kossmat, P. O., Mi. 6-7 U., publice.

Der geologische Aufbau der Alpen: D. jur. et ph. Krenkel, Mi. 5-7 U., privatim, im Mineral. Hörsaal, Talstr. 35, I.

Die deutschen Kolonien in Afrika. Allgemeine Übersicht: D. jur. et ph. Krenkel, Fr. 5-7 U., privatim.

Allgemeine Botanik: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., tägl. 7-8 U. vorm., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Systematische Botanik mit Berücksichtigung der offizinellen Pflanzen: D. ph. Miehe, P. E., Di. u. Fr. 6-7 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Biologische Demonstrationen im Botanischen Garten (Linnéstr. 1): D. ph. Buder, Mo. 6-7 U., privatim.

Das Mikroskop und seine wichtigsten Nebenapparate in ihrer Anwendung auf biologische Objekte. (Eine theoretische Ergänzung zu den biologischen und medizinischen mikroskopischen Übungen.) Mit Demonstrationen: D. ph. Buder, So. 8-9 U., privatim, im Botanischen Institut, (Linnéstr. 1).

Die Vegetation der Tropen mit Berücksichtigung der wichtigsten Kulturpflanzen (mit Lichtbildern): D. ph. Miehe, P. E., Mi. 6-7 U., publice, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Allgemeine Zoologie: D. ph. et med. Chun, P. O., Mo. bis Fr. 12-1 U. nebst Demonstrationen, Fr. 6-7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Naturgeschichte und Systematik der Insekten: D. ph. et med. Steche, Di., Do. u. Fr. 8-9 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Die niederen Tiere der Heimat mit Exkursionen: D. ph. Simroth, P. E., Di. u. Mi. 6-7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Spezielle Zoologie: Vögel und Säugetiere (mit Berücksichtigung der einheimischen Fauna): D. ph. Woltereck, 54P. E., Mo. u. Do. 4-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Biologie des Meeres und Süßwassers (mit limnologischen Exkursionen): D. ph. Woltereck, P. E., So. 12 bis 1 U., privatim.

Die tierischen Parasiten der Menschen und der Haustiere: D. ph. Hempelmann, Fr. 4-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Grundzüge der Physiologie des Menschen: S. 13.


Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. Des Coudres, P. O., mit D. ph. Fredenhagen, P. E., tägl. 8-12 u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Theoretisch-physikalischen Institut, Eingang Linnéstr. 5.

Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: (halb- oder ganztägig): D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, P. E. u. D. ph. Füchtbauer, täglich 8-12 U. u. (außer So.) 2-6 U., privatissime, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Praktikum: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Füchtbauer, an einem, zwei oder drei Halbtagen, Di., Mi. u. Do. 2-5 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Praktikum für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, P. E. u. D. ph. Füchtbauer, So. 9-12 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Kolloquium: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O. und D. ph. Des Coudres, P. O., Fr. 5-7 U., privatissime, aber gratis, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Übungen zur Einleitung in die theoretische Physik (Wellen, Diffusion, Potential): D. ph. Des Coudres, P. O., So. 7-8 U., publice, im Theoretisch-physikalischen Institut, Eingang Linnéstr. 5.

Selbständige geschichtlich-physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. Haas, P. E., Zeit nach Übereinkunft, privatissime et gratis, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Geophysikalisches Praktikum: D. ph. Bjerknes, P. O., mit Assistent D. ph. nat. Wenger, Di. u. Do. 2-5 U., privatim, im Mathematischen Institut, Talstr. 35.

Geophysikalisches Kolloquium: D. ph. Bjerknes, P. O., Di. 5-7 U., privatissime, sed gratis, im Geophysikalischen Institut, Nürnb. Str. 57, Gartengeb. I.

55

Arbeiten im Geophysikalischen Institut (Nürnberger Str. 57, Gartengeb. I.) für Vorgeschrittene: D. ph. Bjerknes, P. O., mit Assistent D. ph. nat. Wenger, tägl. 8-12 und (außer So.) 2-6 U., privatissime.

Übungen in meteorologischer Instrumentenkunde: Im Auftrage des Direktors des Geophys. Instituts durch Assistent D. ph. nat. Wenger, Mi. nachm. nach Verabredung, privatim.

Physikalisch-chemischer Einführungskurs, auch für Mediziner; auf Wunsch Darstellung elektrochemischer Präparate: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schall, P. E., vier- od. achtstündig, Mo. oder Di., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Übungen in Elektroanalyse mit besonderer Berücksichtigung der Schnellmethoden: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Böttger, P. E., vierstündig, zu noch zu best. Zeit, privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Praktikum (für Fortgeschrittene ganztägig, für Anfänger auch halbtägig): D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Böttger, P. E., tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Kolloquium: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schaum, P. E., D. ph. Schall, P. E., D. ph. Böttger, P. E. u. D. ph. Volmer, Do. 5½-7 U., privatissime et gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Photochemisch-photographisches Praktikum (ganztägig): D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schaum, P. E., tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Photochemische Übungen (Spektralanalyse, Photographie, Photometrie, Mikroskopie [nach Auswahl]): D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schaum, P. E., So. 9-1 U., privatim, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Praktikum für Fortgeschrittene: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Stobbe, P. E., D. ph. Rassow, P. E., D. ph. Schaefer u. D. ph. Reddelien, täglich 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatissime, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Vorgerücktere, D. ph. Paal, P. O., mit D. ph. G. Heller, P. E., D. ph. Deußen, D. ph. Scheiber, D. ph. Sieverts u. D. ph. Waentig, täglich 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., 56privatim, im Laboratorium f. angew. Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.

Analytisch-chemisches Praktikum: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Schaefer, ganz- u. halbtägig, tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Anorganisch-chemisches Praktikum: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Schaefer, 6stündig, nach Vereinbarung, privatim, für die analytisch arbeitenden Praktikanten gratis, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Praktischer Kursus der Gasanalyse: D. ph. Rassow, P. E., Di. 8-9 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Übungen in technischer Gasanalyse: D. ph. Sieverts, Zeit nach Vereinbarung, privatissime, im Laboratorium für angew. Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.

Organisch-chemisches Vollpraktikum: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Reddelien, tägl. 8-12½ u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum (analytische u. präparative anorganische u. organische Arbeiten), ganz- und halbtägig: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Volmer, tägl. 8-12½ u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Besprechung chemischer Grundfragen mit Vorträgen und Diskussionen: D. ph. Volmer, 1stündig, Zeit nach Vereinbarg., privatissime, für die Teilnehmer am chemischen Praktikum (D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Volmer) gratis, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Praktikum, analytisch, anorganisch und organisch, ganz- und halbtägig: D. ph. Paal, P. O., mit D. ph. Deußen, D. ph. Scheiber, D. ph. Sieverts u. D. ph. Waentig, tägl. 8-12½ u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angew. Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.

Chemisches Praktikum für Lehrer (Schulversuche, Analyse und Präparate), ganz- und halbtägig und achtstündig nach Übereinkunft: D. ph. J. Wagner, P. E., tägl. 8½ bis 12½ und (außer So.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Didaktische Besprechungen zum chemischen Praktikum für Lehrer (Kennzeichnung der Stoffe): D. ph. J. Wagner, 57P. E., So. 9-10 U., privatissime, aber gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Seminar: D. ph. Scheiber, mit D. ph. Sieverts u. D. ph. Waentig, 2stündig, Zeit nach Vereinbarung, privatissime, sed gratis, im Laboratorium f. angewandte Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.

Praktikum für Harn-, Blut- und Milchuntersuchung, für Chemiker, Pharmazeuten und Mediziner: D. ph. Scheiber, mit D. ph. Waentig, So. 9-1 U., privatissime, im Laboratorium f. angewandte Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.

Chemisch-technisches Praktikum (ganz- u. halbtägig): D. ph. Paal, P. O., mit D. ph. G. Heller, P. E., tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.

Chemisch-technologisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. ph. Rassow, P. E., tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatissime, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum mit Sterilisierkurs: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Schaefer, ganz- u. halbtägig, tägl. 8-12½ U. und (außer So.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. Paal, P. O., mit D. ph. Deußen u. D. ph. Scheiber, ganz- u. halbtägig, tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie und Pharmazie, Brüderstr. 34.

Praktische Übungen in der mikroskopischen Untersuchung der Drogen- und Pflanzenpulver (Pharmakognostisches Praktikum): D. med. Boehm, P. O., Di. bis Fr. 10 bis 12 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., täglich ganztägig, privatissime, sed gratis.

Übungen im Sterilisieren für Studierende der Pharmazie des Laboratoriums f. angew. Chemie u. Pharmazie (Brüderstr. 34): D. ph. Paal, P. O., mit D. ph. Deußen, an zu vereinbarenden Tagen, gratis.

Physiologisch-chemisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. med. et ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 u. (außer So.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: 58D. ph. Paal, P. O., mit D. ph. Deußen u. D. ph. Waentig, ganz- und halbtägig, tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2 bis 6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie u. Pharmazie, Brüderstr. 34.

Mineralogisches Praktikum für Anfänger: D. ph. Rinne, P. O., So. 9-11 U., privatim, im Institut für Mineralogie u. Petrographie, Talstr. 35.

Mineralogisch-petrographisches Praktikum für Vorgeschrittenere (Eingehendes Studium mineralogischer und petrographischer Methoden; anschließend Anleitung zu mineralogischen oder petrographischen Untersuchungen): D. ph. Rinne, P. O., tägl. zu beliebigen Stunden, privatissime, im Institut für Mineralogie und Petrographie, Talstr. 35.

Übungen im Deuten von physikalisch-chemisch-mineralogischen Diagrammen (Phasenlehre, thermische Analyse): D. ph. Nacken, P. E., Di. 5-6 U., privatim, im Institut für Mineralogie und Petrographie, Talstr. 35.

Geologisch-palaeontologisches Praktikum (Übungen im Bestimmen von Leitfossilien, Analyse geologischer Karten und Profile): D. ph. Kossmat, P. O., Di. 5-7 U., privatim, im Geolog.-Paläontolog. Institut, Talstr. 35. II.

Arbeiten im Geologisch-Paläontologischen Institut (Talstr. 35. II.): D. ph. Kossmat, P. O., tägl. 8-1 u. (außer So.) 3-6 U., privatim.

Geologische Exkursionen mit einleitenden Vorträgen: D. ph. Kossmat, P. O., an zu vereinbar. So. oder Sonnt., privatissime, sed gratis, Anmeld. im Geolog.-paläontolog. Institut, Talstr. 35. II.

Mikroskopische Übungen für Anfänger: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., Di. u. Fr. 10-12 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Botanisches Laboratorium (Linnéstr. 1) für Vorgeschrittenere: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., täglich vorm., privatissime.

Bakteriologisches Praktikum: D. ph. Miehe, P. E., Mo. 3-6 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Übungen im Pflanzenbestimmen: D. ph. Miehe, P. E., Do. 6-7½ U., privatim, im Botanischen Inst., Linnéstr. 1.

Übungen zur Kryptogamenkunde: D. ph. Buder, Di. 2-5 U., privatim, im Botan. Institut, Linnéstr. 1.

59

Botanische Exkursionen: D. ph. Miehe, P. E., an besonders bekanntzugeb. Sonnab. nachm., publice.

Kryptogamen-Exkursionen: D. ph. Buder, nach vorheriger Verabredung, privatissime, sed gratis.

Praktische Übungen im Zoologischen Laboratorium (Talstr. 33.): D. ph. et med. Chun, P. O., sechstägig, resp. dreitägig, tägl. 9-1 U., privatim: a) Makroskopischer Kurs für Anfänger, b) Mikroskopischer Kurs für Fortgeschrittene.

Biologische Besprechungen: D. ph. Woltereck, P. E., mit D. ph. Hempelmann u. D. ph. Steche, zu noch zu bestimmender Zeit, privatissime, sed gratis, im Zoologischen Institut, Talstr. 33.


Handfertigkeitsunterricht in der Werkstätte des Physikalischen Instituts (Linnéstr. 5): Im Auftrage des Institutsdirektors durch Universitätsmechaniker Donner, So. 3-6 U., privatim.


Die Gabelsbergersche Stenographie im Ausland (zugleich als Vorbereitung auf die staatliche Prüfung für Stenographielehrer): Lektor für Stenographie R. Weinmeister, Fr. 6-7 U., publice.

Gabelsbergersche Satzkürzung mit praktischen Übungen in höherer Geschwindigkeit (für Hörer aller Fakultäten): Lektor für Stenographie R. Weinmeister, Di. 6-7 U., privatim.

Allgemeiner Akademischer Turnabend an der Universität Leipzig (A. T. A.):

(Gemietete Universitäts-Turnhalle, Otto-Schill-Str. 6.)

Turnen: Geräte, Freiübungen, Schwedische Gymnastik, Mo. u. Do. 5¾-7¾ U., nachm., bei Regenwetter auch Mi. u. So. 5¾-7¾ U. nachm., Übungsgelegenheit auch Mi. u. So. 7¾-9¾ U. ab., privatim.

Turnspiele, volkstümliche und leichtathletische Übungen, Mi. u. So. 5-8 U. ab., privatim, auf gemietetem Universitäts-Spielplatz: Sportplatz Leipzig-Lind.

Tennis: Sportplatz Leipzig-Lind., zu bedeutend ermäßigten Vorzugspreisen,

Schwimmen: Sophien-, Carola- u. Dianabad, zu bedeutend ermäßigten Vorzugspreisen,

Sonnenbad: Germaniabad, zu bedeutend ermäßigten Vorzugspreisen,

Gondeln: Köhlers Bootsstation, zu bedeutend ermäßigten Vorzugspreisen,

Zeit nach Belieben der Teilnehmer, publice.

60

Spielleiterkurs und praktische Lehrübungen der Akad.-wissenschaftlichen Turnlehrervereinigung, Mi. u. So. 4-6 U. nachm., publice.

Leiter: Universitäts- und Oberturnlehrer D. ph. Kuhr.


Turnen an Geräten und Freiübungen in mehreren nach Fertigkeit geteilten Riegen unter Leitung von D. ph. Weigand, Phil. P. E., Di. u. Fr. 12-1 U. in der Städt. Turnhalle, Leplaystr. Eintritt jederzeit ohne besondere Anmeldung. (Semesterkarte 3.- M. in der Turnhalle).

Der staatliche Turnlehrerkursus für Studierende hat am 2. November 1913 ab. 7 Uhr im Königlichen Lehrerseminar, Zimmer Nr. 82, begonnen. Er erstreckt sich auf zwei Semester. Am Ende des zweiten Semesters legen die Teilnehmer ihre Prüfung an der Turnlehrerbildungs-Anstalt in Dresden ab. Die Teilnahme am Kursus ist kostenlos. Leiter: Seminaroberlehrer Groh, Oberturnlehrer, Fichtestr. 31. II. r. 1) Unterricht in allen Übungsarten des deutschen Turnens; Geschichte und Literatur, Systematik und Methodik des Turnens; Lehrübungen in allen Jahrgängen; Gerätkunde, Mi. 7-10 U. ab. u. So. 4-7 U. im Kgl. Lehrerseminar, Leipzig-Connewitz, Elisenstr. 150. - 2) Durch D. med. Jäger: Physiologische Anatomie, So. 8-9 U. vorm., im Anatom. Institut, Liebigstr. 13.

Hospitieren Studierender ist zu jeder Zeit gestattet.

Näheres über den nächsten staatl. Turnlehrerkursus wird einige Tage vor Beginn des Kursus am Schwarzen Brett und in den Tageszeitungen bekannt gegeben.

Fechtunterricht: Universitäts-Fechtmeister Roux. (Universitäts-Fechtboden, Ritterstr. 12. II.)

Reitunterricht: Universitäts-Stallmeister Sack, Kramerstr. 5. I.


Bibliotheken und Sammlungen.

Die Universitätsbibliothek (Beethovenstr. 6) ist geöffnet alle Wochentage von 9-1 Uhr und (mit Ausnahme des So.) von 3-5 U., der Lesesaal derselben täglich von 9-1 U. u. von 3-8 U. (Sonnabends von 3-6 U.), die Bücher-Ausgabe und -Annahme täglich von 11-1 und (mit Ausnahme des So.) von 3-5 U.

61

Anträge auf Anschaffung von Büchern werden jederzeit von dem der betreffenden Fakultät angehörenden Mitgliede der Bibliotheks-Kommission entgegengenommen.

Die Akademische Lesehalle (Universitätsstraße Nr. 7/9) ist Wochentags von 8 U. früh bis 8 U. abends, Sonntags von 11-3 U. geöffnet.

Die Bücherausgabe der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) und der mit derselben verbundenen Pölitzschen Bibliothek ist Mi. u. So. von 4-7 U., an den übrigen Tagen von 11-1 U., geöffnet.

Der Lesesaal der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) ist tägl. von 10-1 U., außerdem Di. u. Fr. von 3-6 U. und Mi. u. So. von 4-8 U. geöffnet.

Die Theologische Studentenbibliothek, Fridericianum, Schillerstr. 7. II., ist Mo. u. Do. von 3-4 U. geöffnet.

Das Antiken-Museum (Eingang Albertinum Nr. 1) ist Sonntags von 11-1 U. (Di. 3-5 U. nur für Studierende), die kirchlich-archäologische Sammlung (Augusteum, Eg.) Mi. von 9-10 U., das zoologische Museum (Talstr. 33) Mi. von 2-4 U., das Universitäts-Herbarium (Linnéstr. 1) täglich vormittags von 9-12 U., der botanische Garten (Linnéstr. 1) täglich, das mineralogische Museum (Talstr. 35) So. von 11-1 U. dem Publikum geöffnet.