Quelle: Universitätsbibliothek Leipzig, Sign.: Univ. 899 (Übersicht über alle Vorlagen)

[a]

VERZEICHNIS DER IM WINTER-HALBJAHRE 1911/12 AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG ZU HALTENDEN VORLESUNGEN.


Der Anfang des Semesters ist auf den 16. Oktober 1911, der Schluß auf den 15. März 1912 festgesetzt.


LEIPZIG

IN KOMMISSION BEI ALEXANDER EDELMANN

UNIVERSITÄTS-BUCHHÄNDLER.

[b]

Inhalts-Verzeichnis.

[...]

1

A. Systematische Übersicht der Vorlesungen.

Vorbemerkungen:

Die Vorlesungen sind grundsätzlich nur bei dem Fache verzeichnet, dem sie angehören. Auf Vorlesungen, welche an sich einem anderen Fache angehörig, zu bestimmten Fächern engere Beziehung haben, ist unter diesen in kleinem Druck in beschränktem Umfange hingewiesen. Nur für Philosophie und Geschichte sind solche Hinweisungen unterlassen, da diese Gegenstände, als der allgemeinen akademischen Bildung angehörig, sonst in jeder Abteilung zu zitieren gewesen wären. Im übrigen werden die Angaben des Kleindrucks durch das Schlagwortverzeichnis der Vorlesungen, dessen genauere Durchsicht jedem Studierenden empfohlen wird, noch wesentlich ergänzt. So ist z. B. die Übersicht der einleitenden und einführenden Vorlesungen diesem Verzeichnis unter dem Stichwort "Einführende und einleitende Vorlesungen und Übungen" zu entnehmen.

Sämtliche Vorlesungen, Seminar- und Institutsübungen, bei denen nichts anderes vermerkt ist, werden im Universitätsgebäude (Albertinum, Johanneum, Paulinum und Bornerianum) abgehalten. Die Hörsäle und der Anfang der Vorlesungen werden von jedem Dozenten in den ersten Tagen des Semesters durch Anschlag am Schwarzen Brett im Albertinum bekannt gegeben.

Unter "täglich" sind nur die Wochentage zu verstehen.


I. Theologische Fakultät.

Biblische Theologie des Alten Testaments (die Religion des alten Israel): D. th. et ph. Kittel, P. O., tägl. (außer Mi.) 12-1 U., privatim.

Das Alte Testament als religiöser Unterrichtsstoff: D. th. et ph. Guthe, P. E., Mo. u. Di. 12-1 U., privatim.

Die Genesiserzählungen, religionsgeschichtlich erläutert: Lic. th. D. ph. Jeremias, Mi. u. So. 9-10 U., privatim.

Erklärung von Jesaja 1-39: D. th. et ph. Guthe, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Erklärung des Jesaja 40-66: D. th. et ph. Kittel, P. O., Do. u. Fr. 11-12 U., privatim.

2

Erklärung der vorexilischen kleinen Prophetenschriften: D. th. et ph. Kittel, P. O., Mo. u. Di. 11-12 U., privatim.

Geographie von Palästina: D. th. et ph. Guthe, P. E., Do. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Neutestamentliche Theologie: D. th. et ph. Kirn, P. O., tägl. (außer Mi.) 10-11 U., privatim.

Auslegung des Markusevangeliums: D. th. et ph. Schnedermann, P. E., Mo. u. Do. 10-11 U., privatim.

Erklärung des Johannesevangeliums: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 10-11 U., privatim.

Auslegung der Apostelgeschichte: D. th. et ph. Schnedermann, P. E., Di. u. Fr. 10-11 U., privatim.

Erklärung des Römerbriefs: D. th. Ihmels, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 10-11 U., privatim.

Erklärung der Korintherbriefe: Lic. th. D. ph. H. Windisch, Mo., Di., Do. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Die Bildersprache der Offenbarung Johannis: Lic. th. D. ph. Jeremias, So. 8-9 U., privatim.

Evangelische Geschichte: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Geschichte der alten Kirche: Lic. th. D. ph. H. Hoffmann, Mo. bis Fr. 8-9 U., privatim.

Kirchengeschichte seit der Reformation: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Mo. bis Fr. 8-9 U., privatim.

Kirchengeschichte des 19. Jahrhunderts: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Mo. u. Do. 9-10 U., privatim.

Dogmengeschichte: D. th. et ph. Brieger, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Dogmengeschichte des Protestantismus: Lic. th. D. ph. Hermelink, Mi. 11-1 U., privatim.

Erklärung der Augustana und Apologie: D. th. et ph. Thieme, P. E., Mi. u. So. 10-11 U., privatim.

Dogmatik, I. Teil: D. th. et ph. Kirn, P. O., tägl. (außer Mi.) 11-12 U., privatim.

Dogmatik, II. Hälfte: D. th. et ph. Schnedermann, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Christliche Apologetik: D. th. et ph. Thieme, P. E., Mi. u. So. 9-10 U., privatim.

Theologische Ethik: D. th. Ihmels, P. O., tägl. (außer Mi.) 11-12 U., privatim.

Praktische Theologie II (Religiöse Erziehung und Gemeindepflege - Katechetik und Poimenik): D. th. Rendtorff, P. O., Mo. bis Fr. 8-9 U., privatim.

3

Taufe und Abendmahl als Probleme der Religionsgeschichte und der Gegenwart: D. th. Rendtorff, P. O., Mo. u. Do. 9-10 U., privatim.

Die evangelische Heidenmission der Gegenwart: D. th. Rendtorff, P. O., Di. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Geschichte der kirchlichen Kunst: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Di. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Geschichte der Pädagogik: D. th. Rietschel, P. O., Di., Do. u. Fr. 12-1 U., privatim.


Hebräische Übungen für jüngere (auch erste) Semester: (Alttestamentliches Proseminar): Lektüre von Josua und Richter nach Kittel: Biblia Hebraica unter grammatischem Gesichtspunkt: D. th. et ph. Kittel, P. O., Mo. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Alttestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. III), privatissime, aber gratis: D. th. et ph. Kittel, P. O., a) Abteilung für Vorgeschrittenere: Probleme der religiösen Lyrik Israels, Fr. 5½-7 U.; b) Abteilung für Anfänger: Hebräische Elementargrammatik als Vorbereitung aufs Hebraicum: unter Leitung von Lic. th. D. ph. Kramer, in noch zu best. Zeit.

Alttestamentliche Gesellschaft: Messianische Weissagungen, erste Hälfte (mit schriftlichen Arbeiten): D. th. et ph. Guthe, P. E., Do. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime sed gratis.

Neutestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. I): Gleichnisse Jesu: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mi. 5 bis 7 U., privatissime, aber gratis.

Biblico-theologicum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Di. 5½-7 U., privatissime, aber gratis.

Exegetische Gesellschaft Neuen Testaments: D. th. et ph. Schnedermann, P. E., Mo. 7½-9 U. Ab., privatissime, sed gratis.

Neutestamentliche Übungen (das Problem des geschichtlichen Jesus): Lic. th. D. ph. H. Windisch, Do. 3½-5 U., privatissime, sed gratis.

Kirchengeschichtliches Seminar (Paulinum II): D. th. et ph. Brieger, P. O., I. Abt.: Mo. u. Fr. 4-5 U., privatissime, aber gratis; II. Abt. Fr. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliche Übungen (Lektüre theologischer 4Schriften Lessings und Herders): Lic. th. D. ph. H. Hoffmann, Fr. 7¾-9 U. Ab., privatissime, gratis.

Kirchengeschichtliche Übungen (Staat und Kirche bei den Reformatoren): Lic. th. D. ph. Hermelink, Do. 7¾ bis 9 U. Ab., privatissime, gratis.

Religionsgeschichtliche Übungen: Einführung in die vergleichende Mythenforschung: Lic. th. D. ph. Jeremias, Mi. 8-9¼ U. Ab., privatissime et gratis (in der Privatwohnung Hauptmannstr. 3. I.).

Archäologische Übungen (Erklärung altchristlicher Inschriften): D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., So. 8-10 U., privatissime, aber gratis.

Seminar I für systematische Theologie (Paulinum Treppe B II): Psychologie der Religion: D. th. et ph. Kirn, P. O., Fr. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Seminar II für systematische Theologie (Paulinum, Treppe B I): Prinzipienlehre der Dogmatik, bes. Offenbarung und Schrift: D. th. Ihmels, P. O., Di. 5-7 U., privatissime, sed gratis.

Dogmatisches Repetitorium: D. th. et ph. Thieme, P. E., Do. 4-5 U., privatissime, aber gratis.

Dogmaticum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. et ph. Thieme, P. E., in noch zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.

Homiletisches Seminar: D. th. Rietschel, P. O., Mo. [aller 14 Tage] u. Do. [wöchentl.] 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Praktisch-theologisches Konversatorium (die Grundfragen der praktischen Theologie): D. th. Rendtorff, P. O., Mi. 9-10 U., privatissime, aber gratis.

Katechetisches Seminar (Religionsunterricht und religiöse Erziehung): D. th. Rendtorff, P. O., Mi. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Katechetisch-didaktische Gesellschaft (methodische Anleitung zum Religionsunterricht): D. th. et ph. Schnedermann, P. E., Mi. 3-5 U., privatissime, sed gratis.

Pädagogisches Seminar (für Studierende der Theologie zur Einführung in die Schulkunde und Schulpraxis): Praktische pädagogische Übungen und Besuche von Lehr- und Erziehungsanstalten: D. ph. Frenzel, Direktor des Königl. Lehrerseminars, Schulrat, cand. rev. min. (vom Königlichen Kultusministerium beauftragt), Di. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

5

Liturgische Übungen für Theologen: D. ph. Seydel, So. 8-9 U. Vorm., privatim (im Musikübungssaal Ritterstr. 12. Erdg. l.; mit einer fakultativen und unentgeltlichen Übungsstunde).

Wissenschaftliche Übungen des Theologischen Studentenvereins (Augustins Konfessionen): D. th. et ph. Kirn, P. O., Di. 7½-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.


Die Vorlesungen werden vom 24. Oktober an beginnen.


Kirchenrecht u. Eherecht: S. 7

Pädagogische Psychologie: S. 23.

Die Elemente der Erziehungs- u. Unterrichtslehre: S. 23.

Reformbewegungen der modernen Pädagogik: S. 23.

Geschichte des alten Orients: S. 32.

Babylonische Kultur u. Religion: S. 26.

Erklärung der wichtigsten hebräisch-kanaanitischen Inschriften: S. 26.

Der hebräische Text des Jesus Sirach: S. 27.

Syrische Texte: S. 27.

Babylonisch-Assyrisch, III. Kursus: S. 26.

Arabisch, Anfangsgründe: S. 27.

Arabisch, 2. Kursus: S. 27.

Seb. Bachs Kirchenkantaten: S. 38.

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung u. Vortragskunst: S. 39.


6

II. Juristische Fakultät.

Einführung in die Rechtswissenschaft (juristische Enzyklopädie): D. jur. Jaeger, P. O., Fr. 9-10 u. So. 9 bis 11 U., privatim.

Ausgewählte Kapitel aus der Rechtsphilosophie und der vergleichenden Rechtswissenschaft (letztere unter besond. Berücksichtigung des vorderasiatischen Quellenkreises): D. jur. et ph. Holldack, Mo. u. Mi. 4-5 U., privatim.

System des römischen Privatrechts (gelesen von dem zu berufenden Professor), tägl. 12-1 U., privatim.

System des römischen Privatrechts: D. jur. Stintzing, P. E., tägl. 12-1 U., privatim.

Geschichte des römischen Rechts, einschließlich des Zivilprozesses: D. jur. Stintzing, P. E., Mo., Di. u. Do. 11-12 U., privatim.

Grundlehren der Pandekten als romanistische Einführung in das heutige bürgerliche Recht: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., tägl. 12-1 U., privatim.

Geschichte der vorderasiatischen Rechtsquellen: D. jur. et ph. Holldack, Do. 3-4 U., privatim, aber für die Hörer der Vorlesung über ausgewählte Kapitel aus der Rechtsphilosophie etc. gratis.

Deutsche Rechtsgeschichte: D. jur. Ehrenberg, P. O., Mo., Di., Mi. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Grundzüge des deutschen Privatrechts: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., Mo. bis Do. 10-11 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Allgemeiner Teil): D. jur. Strohal, P. O., Mo. bis Do. 9-10 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Schuldverhältnisse): D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Mo. bis Do. 11-12 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Sachenrecht): D. jur. Stintzing, P. E., Fr. u. So. 10-12 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Sachenrecht): D. jur. Planitz, Fr. u. So. 10-12 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Familienrecht): D. jur. Jaeger, P. O., Mo. bis Do. 9-10 U., privatim.

Handels-, Wechsel- und Schiffahrtsrecht: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., tägl. 9-10 U., privatim.

Internationales Privatrecht: D. jur. Beer, P. E., Fr. 10-11 u. So. 9-11 U., privatim.

7

Literarisches und künstlerisches Urheberrecht: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Freit. 11-12 U., privatim.

Gewerberecht: D. jur. Häpe, P. O. Hon., Fr. 5-6 U., privatim, aber für die Hörer des Deutschen u. sächs. Verwaltungsrechts gratis.

Versicherungsrecht: D. jur. Ehrenberg, P. O., Di. u. Fr. 3-4 U., privatim.

Kirchenrecht und Eherecht: D. jur. Otto Mayer, P. O., Di., Mi., Fr. u. So. 10-11 U., privatim.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. et ph. Binding, P. O., Mo. bis Fr. 12-1 U., privatim.

Sächsisches Staatsrecht: D. jur. Otto Mayer, P. O., Mo. u. Do. 10-11 U., privatim.

Deutsches Verwaltungsrecht, mit besonderer Berücksichtigung des sächsischen und des preußischen Verwaltungsrechts: D. jur. Otto Mayer, P. O., Mo. bis Fr. 9 bis 10 U., privatim.

Deutsches und sächsisches Verwaltungsrecht; Verwaltung des Innern, II. Teil (nach einem für die Hörer gedruckten Grundrisse): D. jur. Häpe, P. O. Hon., Di. bis Fr. 9-10 U., privatim.

Völkerrecht: D. jur. Beer, P. E., Di. u. Do. 4-5 U., privatim.

Zivilprozeßrecht (nach einem für die Hörer gedruckten Leitfaden): D. jur. Jaeger, P. O., tägl. 8-9 U., privatim.

Außerordentliche Zivilprozeßarten (Summarische Prozesse, Konkursprozeß etc.) nach für die Hörer gedrucktem Grundriß: D. jur. et th. Wach, P. O., So. 11-1 U., privatim.

Deutsches Strafrecht (nach für die Hörer gedrucktem Grundriß): D. jur. et th. Wach, P. O., Mo. bis Fr. 5 bis 6 U. u. Mo. 6-7 U., privatim.

Gemeines deutsches Strafprozeßrecht (nach seinem Grundriß des deutschen Strafprozeßrechts, 5. Aufl., Leipzig 1904): D. jur. et ph. Binding, P. O., Mo. bis Fr. 11 bis 12 U., privatim.

Deutsches Gerichtsverfassungsrecht: D. jur. Stein, P. O. Hon., Fr. u. So. 10-11 U., privatim.

Einführung in die Rechte der Eingeborenen in den deutschen Kolonien: D. jur. et ph. Holldack, Fr. 4-5 U., privatim.


8

Romanistische Übungen im Seminar: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., So. 4-6 U., privatissime, aber gratis.

Pandekten-Exegese mit schriftlichen Arbeiten: D. jur. Stintzing, P. E., Mi. 6-8 U., privatim.

Interpretation von Gaius' Institutionen Buch IV (Zivilprozeß): D. jur. Stein, P. O. Hon., Di. 6-7 U., publice.

Konversatorium über das Syrisch-römische Rechtsbuch: D. jur. et ph. Holldack, Fr. 6-7 U., publice.

Übungen zur deutschen Rechtsgeschichte: D. jur. Planitz, Mo. 4-5 U., privatissime, sed gratis.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Anfänger): D. jur. Strohal, P. O., Do. 6-8 U., privatim.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Vorgerücktere): D. jur. Jaeger, P. O., Mi. 6-8 U., privatim.

Praktikum im Zivilprozeß und Zivilrecht, mit mündlichen und schriftlichen Übungen: D. jur. et th. Wach, P. O., Di. 6-8 U., privatim.

Konversatorium über ausgewählte Teile des Zivilprozeßrechts: D. jur. Stein, P. O. Hon., Di. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Praktikum des Handels-, Wechsel- und Schiffahrtsrechts (mit schriftlichen Arbeiten): D. jur. Ehrenberg, P. O., Do. 6-8 U., privatim.

Strafrechts-Praktikum, mit mündlichen und schriftlichen Übungen der Teilnehmer: D. jur. et ph. Binding, P. O., Fr. 6-8 U., privatissime.


Gerichtliche Medizin, mit Demonstr. (für Juristen): S. 14.

Forensische Psychiatrie, mit Krankenvorstellungen: S. 14.

Kriminalpsychologie: S. 14. Zurechnungsfähigkeit: S. 14.

Vorlesungen über Volkswirtschafts- und Verwaltungslehre: S. 39 und 40.

Stimmbildung und Redeübungen: S. 39.


9

III. Medizinische Fakultät.

Geschichte der Medizin I. Teil. Altertum: D. med. Sudhoff, P. E., Do. 6-7 U., publice, im kleinen Hörsaal des Zoolog. Instituts, Talstr. 33.

Übungen im Institut für Geschichte der Medizin (Talstr. 33. II.): D. med. Sudhoff, P. E., tägl. 9-12 U., privatissime, sed gratis.

Einleitung in das Studium der Medizin: D. med. Sudhoff, P. E., So. 8-9 U., privatim, im kleinen Hörsaal des Zoolog. Instituts, Talstr. 33.

Einführung in das Studium der Medizin (Studienplan): D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., an einem der ersten Tage des Semesters. Näheres durch Anschlag, publice, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.


Systematische Anatomie des Menschen (Eingeweide, Nervensystem und Sinnesorgane): D. med. Rabl, P. O., tägl. 10-11 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Systematische Anatomie des Menschen (Knochen und Gelenke): D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Di. u. Do. 11-12 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Systematische Anatomie des Menschen (Muskeln und Gefäße): D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Mo., Mi. u. Fr. 11-12 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Über die Wirkung der Muskeln, im Anschluß an die Vorlesung über systematische Anatomie (Knochen, Gelenke und Muskeln) von D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E.: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mo. 5-6 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung) mit Übungen, für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mo., Mi. u. Do. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Zeugung und Vererbung: D. med. Kaestner, P. E., Di. 6-7 U., publice, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

10

Präparierübungen: D. med. Rabl, P. O. (unter Teilnahme der Prosektoren D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., und D. med. Held, P. E. des.), Mo. bis So. 9-1 u. Mo. bis Fr. 2-6 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Histologische Übungen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E. und D. med. Held, P. E. des., Mo. u. Di. 8 bis 10 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Anatomische Besprechungen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., So. 2-4 U., privatissime, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Grundzüge der Anatomie des Menschen (für Lehramtskandidaten): D. med. Sieglbauer, Mo., Mi. u. Fr. 8 bis 9 U. Vorm., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.


Physiologie des Nerven- und Muskelsystems: D. med. et ph. Hering, P. O., mit D. med. von Brücke, tägl. 9 bis 10 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache), für Studierende aller Fakultäten: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Fr. 6-8 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Anleitung zu physiologischen Untersuchungen für Fortgeschrittene: D. med. et ph. Hering, P. O., Mo. bis Fr. 10-12 u. 3-6 U., privatissime, aber gratis, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Besprechungen über organische Chemie für Mediziner: D. med. et ph. Siegfried, P. E., Di. 6-7 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Physiologische Besprechungen: D. med. Dittler, Mi. 6-8 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Physiologisches Praktikum: D. med. et ph. Siegfried, P. E., mit D. med. von Brücke u. D. med. Dittler, dreimal wöchentlich 4-6 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Physiologisch-chemisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. med. et ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 u. (außer So.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. med. et ph. Siegfried, P. E., halbtäg., tägl. 9-1 oder (außer So.) 2 bis 6 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

11

Chemisches Praktikum für Ärzte und Zahnärzte: D. ph. et med. Beckmann, P. O., sechsstündig nach Vereinbarung, privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Kolloquium für Mediziner, Pharmazeuten u. a.: D. ph. Heller, P. E. des., Do. 12-1 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Physikalisches Praktikum für Mediziner: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Füchtbauer, So. 9-12 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Grundzüge der Physiologie des Menschen und der Säugetiere (für Lehramtskandidaten): D. med. Dittler, Di. u. Mi. 3-4 u. Do. 12-1 U., oder zu anderer noch zu best. Zeit, privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.


Über Nahrungsmittel und Ernährung des Menschen: D. med. F. Hofmann, P. O., Di., Do. u. Fr. 3-4 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Über auserwählte Kapitel aus dem Gebiete der Hygiene (mit Demonstrationen): D. med. Schmidt, in einer noch zu vereinb. Stunde, privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Hygienische Besprechungen: D. med. F. Hofmann, P. O., Fr. 6-7 U., publice, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Arbeiten im Hygienischen Institute (Liebigstr. 24): D. med. Hofmann, P. O., tägl. 9-1 U., privatissime, aber gratis.

Schutzpockenimpfung und Impftechnik: D. med. F. Hofmann, P. O., Di. 11-12 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E., Mi. 6-7 U., publice.

Über Tropenhygiene und Tropenkrankheiten (mit Demonstrationen): D. med. Schmidt, in einer noch zu vereinbar. Stunde, privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Angewandte Biologie als Grundlage der öffentlichen Gesundheitspflege: D. med. Seiffert, Do. 5-6 U., publice, im Universitätsgebäude.


12

Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mo. bis Fr. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Ausgewählte Kapitel aus der allgemeinen Pharmakologie: Antigene und Antikörper: D. med. et ph. Gros, So. 12 bis 1 U., evtl. zu anderer Stunde, privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Pharmakognosie des Pflanzenreichs und Tierreichs: D. med. Boehm, P. O., Mo. bis Fr. 12-1 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., tägl., ganztägig, privatissime, sed gratis.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. et med. Beckmann, P. O., ganz- u. halbtäg., tägl. 8-12½ U. und (außer So.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum mit Sterilisierkurs: D. ph. et med. Hantzsch, P. O. u. D. ph. Schaefer, a) ganztäg., tägl. 8-12½ U. und (außer So.) 2-6 U., b) halbtäg., Mo. bis Fr. 8-12½ oder 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Kolloquium für Pharmazeuten, Mediziner u. a.: D. ph. Heller, P. E. des., Do. 12-1 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Physikalisches Praktikum für Pharmazeuten: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, P. E. u. D. ph. Füchtbauer, So. 9-12 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.


Spezielle pathologische Anatomie: D. med. et ph. Marchand, P. O., tägl. 12-1 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Über die Geschwülste: D. med. Versé, Di. 5-6 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Pathologisch-anatomischer Sektions- u. Demonstrationskurs: D. med. et ph. Marchand, P. O., mit D. med. Versé, (Mo.), Mi., Do. u. So. 9-10½ U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Arbeiten im Pathologischen Institut (Liebigstr. 26) für Geübtere: D. med. et ph. Marchand, P. O., tägl. 8-1 u. (außer So.) 2-5 U., privatissime.

13

Einführung in die Immunitätslehre, mit Demonstrationen: D. med. Huebschmann, Mo. u. Mi. 3-4 U., privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Entstehung und Heilung der Tuberkulose, für Hörer aller Fakultäten: D. med. Huebschmann, in 1 noch zu best. Stunde, publice, im Universitätsgebäude, mit Demonstrationen im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Ausgewählte Kapitel aus dem Gebiete der Erkrankungen der Atmungsorgane: D. med. von Criegern, Mi. 3 bis 4 U., publice, im Medizinisch-poliklin. Institut, Nürnberger Str. 55. Eg.

Spezielle Therapie: D. med. A. Hoffmann, P. O., Do. 9-11 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Akute Infektionskrankheiten (mit klinischen und serologischen Demonstrationen): D. med. Wichern, Mi. 6 bis 7 u. Do. 4-5 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Die funktionellen Nervenkrankheiten der Kinder: D. med. Soltmann, P. O. Hon., Mi. 5-6 U., publice, im Kinderkrankenhause, Platzmannstr. 1.

Therapie der Kinderkrankheiten: D. med. Lange, P. E., Di. u. Fr. 6-7 U., privatim, in der Pädiatrischen Privat-Poliklinik, Königstr. 14 I.

Spezielle Therapie der Kinderkrankheiten: D. med. Hohlfeld, Di. 5-6 U., publice, in der Kinderklinik, Platzmannstr. 1.

Allgemeine Dermatologie: D. med. Vörner, zweimal wöch. nach Vereinbarung, privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Spezielle Pathologie und Therapie der wichtigsten Hautkrankheiten für Fortgeschrittene: D. med. Riecke, P. E., Mi. 6-7 U., privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Klinische Vorlesungen über Hautkrankheiten und Syphilis, einschließlich Blennorrhöe und Komplikationen: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Di., Mi. u. Fr. 3-4 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Spezielle Therapie der Geschlechtskrankheiten: D. med. Friedheim, an zwei noch zu verabred. Tagen 4-5 oder 5-6 U., privatim, in der Medizinischen Poliklinik, Nürnberger Str. 55.

Zeugungsfähigkeit beim Manne: D. med. Riecke, P. E., Mo. 6-7 U., privatim, im Pathol. Institut, Liebigstr. 26.

14

Gerichtliche Medizin, mit Demonstrationen (für Juristen): D. med. Kockel, P. E., Do. 3-4 U., privatim. Albertinum XI.

Gerichtsärztliches Praktikum, für Studierende und Ärzte: D. med. Kockel, P. E., ein- bis zweimal wöchentlich nach Verabredung, privatissime, im Institut f. gerichtliche Medizin, Johannisallee 28.

Arbeiten im Institut für gerichtliche Medizin (Johannisallee 28): D. med. Kockel, P. E., tägl. 9-12 U., privatissime, sed gratis.


Forensische Psychiatrie mit Krankenvorstellung: D. med., ph. et sc. Flechsig, P. O., So. 4-6 U., privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Psychiatrie mit Demonstrationen: D. med. Schütz, So. 5-7 U., privatim, im Hygien. Institut, Liebigstr. 24.

Kriminalpsychologie: D. med. Döllken, P. E., Di. 5-6 U., publice.

Zurechnungsfähigkeit: D. med. Döllken, P. E., Fr. 5-6 U., publice.

Allgemeine Psychopathologie: D. med. Gregor, in 1 noch zu vereinbar. Stunde, publice, in der Psychiatrischen u. Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Psychopathologie: D. med. et ph. von Nießl-Mayendorf, Mo., Mi. u. So. 12-1 U., privatim.

Hysterie, Neurasthenie, Epilepsie. Mit Krankenvorstellungen: D. med. Döllken, P. E., Do. 5-7 U., privatim, in der Wohnung, Georgiring 9.

Unfallnervenkrankheiten, mit praktischen Übungen in der Begutachtung: D. med. Quensel, in 1 noch zu best. Stunde, privatim, in der Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten, Königstr. 14. I.

Psychotherapie (einschließlich der Lehre von der Hypnose), mit einem Abriß der Lehre von den allgemeinen Neurosen. Mit Demonstrationen: D. med. Steinert, P. E. des., So. 3-4 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Neurologische Propädeutik (mit praktischen Übungen): D. med. et ph. von Nießl-Mayendorf, Do. 11-1 U., privatim, in der Psychiatrischen u. Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Neurologische Diagnostik (mit Demonstrationen): D. med. Klien, Mi. 6-7 U., privatim, in der Psychiatrischen u. Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

15

Hirnbau und Hirnleistung (mit Lichtbildern): D. med. et ph. von Nießl-Mayendorf, Mi. 3-4½ U., privatim.


Ausgewählte Kapitel aus den Grenzgebieten der Chirurgie und inneren Medizin (Appendicitis, Magengeschwür): D. med. Payr, P. O. des., in 1 noch zu best. Stunde, publice, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Neuere Methoden der Narkose und Lokalanästhesie: D. med. Sick, Fr. 4-5 U., publice, in der Poliklinik für orthopäd. Chirurgie, Nürnberger Str. 57, Gartengeb, Erdg.

Chirurgische Propädeutik und kleine Chirurgie: D. med. Läwen, Mo., Mi. u. Fr. 5-6 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Allgemeine Chirurgie: D. med. Heineke, P. E., Do. 11-12 U., privatim, im Chirurgisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Spezielle Chirurgie: D. med. Läwen, Di. u. Do. 4-5 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Über Nierenchirurgie: D. med. P. Wagner, zweimal wöchentl. zu noch zu best. Zeit, privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

16

Kurs geburtshilflicher Operationen: D. med. Skutsch, Mo. u. Fr. 6-7¾U., privatim, in der Mediz. Poliklinik, Nürnberger Str. 55.

Gynäkologische Propädeutik und Akiurgie: D. med. Lichtenstein, Mo. u. Fr. 6-7 U., privatim, in der Universitätsfrauenklinik, Stephanstr. 7.

Gynäkologische Diagnostik: D. med. Skutsch, So. 5 bis 6 U., privatim, in der Privatpoliklinik, Königstr. 14.


Gesundheitspflege des Auges (für Studierende aller Fakultäten): D. med. O. Schwarz, P. E., Mo. 6-7 U., privatim.

Ausgewählte Kapitel aus der Entwicklungsgeschichte und Anatomie des Auges: D. med. Wolfrum, Fr. 7-8 U., publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Ausgewählte Kapitel aus der Pathologie des Auges (mit klinischen und pathologisch-anatomischen Demonstrationen): D. med. Seefelder, an noch zu vereinbar. Stunde, publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Kolleg über die Beziehungen der Augenerkrankungen zu Allgemeinleiden: D. med. Arth. Birch-Hirschfeld, P. E., Mo. 7-8 U. Ab., publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Propädeutik in der Augenheilkunde: D. med. Wolfrum, Mi. 5-6 und So. 3-4 U., privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Augenärztliche Propädeutik; sämtliche Untersuchungsmethoden einschl. Augenspiegelübungen: D. med. Schoen, P. E., Mo. u. Fr. (Mi. u. So.) 6-7 U. u. Di. u. Do. 6-8 oder 7-9 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königstr. 14. I.

Augenspiegelübungen für Anfänger und Geübtere: D. med. Arth. Birch-Hirschfeld, P. E., zweimal wöchentl. an noch zu verabred. Stunden, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Augenspiegelkursus (sechswöchig): D. med. Schroeter, P. E., zweistünd., an zu best. Tagen 6-7 U., privatim, Nonnenmühlgasse 8. I. (Wohnung).

Augenspiegelkursus: D. med. O. Schwarz, P. E., an zwei zu best. Tagen 6-7 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Funktionsprüfung der Augen: D. med. Schroeter, P. E., Mi. 2-3 U., publice, Nonnenmühlgasse 8. I. (Wohnung).

17

Funktionsprüfung der Augen mit praktischen Übungen im Brillenbestimmen etc.: D. med. Bielschowsky, P. E., Do. 10-12 U., privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Die Refraktionsanomalien und Funktionskrankheiten des Auges (Star, Glaukom und Schielen): D. med. Schoen, P. E., zweistündig, an zu best. Tagen u. Stunden, publice, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königstr. 14. I.

Die Motilitätsstörungen der Augen (mit Krankenvorstellungen): D. med. Bielschowsky, P. E., zweistünd. an noch zu best. Tage, publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Über die Bildung der Stimme (tür Studierende aller Fakultäten): D. med. A. Barth, P. E., Mi. 6-7 U., publice, in der Klinik f. Ohren-, Nasen- u. Halskrankheiten, Liebigstr. 20.

Untersuchungsmethoden und Praktikum der Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten: D. med. A. Barth, P. E., tägl. (außer Do.) 10-11 U., privatim, in der Klinik für Ohren-, Nasen- u. Halskrankheiten, Liebigstr. 20.

Übungen in der Untersuchung von Hals, Nase und Ohr (für Anfänger): D. med. Heymann, an zwei zu verabred. Tagen 5-6 oder 6-7 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkranklieiten, Königstr. 14. I.


Medizinische Klinik (Liebigstr. 22): D. med. von Strümpell, P. O., tägl. (außer Do.) 10½-12 U., privatim.

Klinische Propädeutik (enzyklopädische Einführung in die Medizinische Klinik): D. med. Steinert, P. E. des., Di., Mi. u. So. 8-9 U. Vorm., privatim, in der Medizin. Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der klinisch-bakteriologischen Untersuchungsmethoden (ev. in Gruppen): D. med. Rolly, P. E., Do. 5-7 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der klinisch-chemischen und -mikroskopischen Untersuchungsmethoden am Krankenbett: D. med. Stadler, So. 2-4 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der klinischen Mikroskopie und Bakteriologie: D. med. Hohlfeld, Fr. 5-6½ U., privatissime, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

18

Elektrodiagnostik und -Therapie, mit praktischen Übungen: D. med. G. Köster, P. E., Do. 4-5 U., privatim, im Medizinisch-poliklin. Institut, Nürnberger Str. 55.

Röntgenverfahren in der inneren Medizin: D. med. von Criegern, So. 4-5 U., privatim, in der Medizin. Poliklinik, Nürnberger Str. 55. Eg.

Kursus der diagnostischen und therapeutischen Technik am Krankenbett: D. med. Wichern, in 2 noch zu best. Stunden, privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Anfänger (in Gruppen): D. med. Rolly, P. E., Mo. 8-9 u. Do. u. Fr. 8-10 U. Vorm., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Fortgeschrittene (in Gruppen): D. med. Steinert, P. E. des., Mi. 5-7 u. Do. 9-11 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Medizinische Poliklinik (Ambulanz): D. med. A. Hoffmann, P. O., tägl. (außer Mi.) 2-3 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Medizinische Distrikts-Poliklinik: D. med. A. Hoffmann, P. O., tägl. 8-10 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Klinik und Poliklinik für Kinderkrankheiten: D. med. Soltmann, P. O. Hon., tägl. (außer Do.) 4-5 U., privatim, in der Kinderklinik, Platzmannstr. 1.

Chirurgie des Kindesalters. Klinische und poliklinische Demonstrationen und Operationen im Kinderkrankenhause (Platzmannstr. 1): D. med. et sc. Tillmanns, P. E., So. 5-6½ U., publice.

Praktische Übungen in der Diagnose der Haut- und Sexualkrankheiten: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Mo. u. Do. 3-4 U., privatim (für die Hörer der klinischen Vorlesung gratis), in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Kurs der Krankheiten der Harnwege: D. med. Kollmann, P. E., in der zweiten Hälfte des Semesters, Mi. 6-7 U., privatissime, in der Privatpoliklinik, Königstr. 14. I.

Psychiatrische Klinik (Windmühlenweg 20): D. med., ph. et sc. Flechsig, P. O., Mo. u. Do. 3-5 U., privatim.

Untersuchung von Geisteskranken: D. med. Gregor, 19in einer noch zu vereinb. Stunde, privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Übungen in der neurologischen Diagnostik: D. med. Klien, Do. 6-7 U., publice, in der Psychiatrischen u. Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Chirurgische Klinik (Liebigstr. 20): D. med. Payr, P. O. des., tägl. (außer Do.) 9-10½ U., privatim.

Chirurgische Poliklinik (Nürnberger Str. 55): D. med. Heineke, P. E., tägl. (außer Do.) 11-12 U., privatim.

Chirurgische Poliklinik mit orthopädischen Übungen im Kinderkrankenhause (Platzmannstr. 1): D. med. et sc. Tillmanns, P. E., Mo., Di. u. Do. 2-3 U., privatim.

Poliklinik der orthopädischen Chirurgie (Nürnberger Str. 57, Gartengeb. Erdg.): D. med. Kölliker, P. E., Mo., Mi. u. So. 4-5 U., privatim.

Geburtshilflich-gynäkologische Klinik und Poliklinik: D. med. Zweifel, P. O., täglich 8-9 U. Vorm., privatim, in der Universitäts-Frauenklinik, Stephanstr. 7.

Klinischer Unterricht in der Augenheilkunde: D. med. Sattler, P. O., tägl. (außer Do.) 12-1 U., So. Demonstration anatomischer und pathologisch-anatomischer Präparate durch den Projektionsapparat, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Arbeiten im histologischen Laboratorium der Universitätsaugenklinik (Liebigstr. 14): D. med. Seefelder, tägl. 4-6 U., privatissime, sed gratis.


Zahnärztliche Poliklinik (Extraktionskursus) für Mediziner: D. ph. Dependorf, P. E., Do. 8-9 U., privatissime, im Zahnärztl. Institut, Nürnberger Str. 57.


Privatinstitute, in welchen auch klinischer oder poliklinischer Unterricht erteilt wird über

a) Innere Medizin.

D. med. G. Köster, P. E.: In der Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Königstr. 14. I.): Neuropathologische Demonstrationen und Übungen in der Untersuchung Nervenkranker, tägl. 2½-4 U., privatim, aber gratis.

20

D. med. Quensel: In der Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Königstr. 14. I.): Demonstrationen und Übungen in der Untersuchung von psychischen und Nervenkrankheiten, Di., Do. u. So. 6-7 U., privatissime, aber gratis.

D. med. von Criegern: Privatpoliklinik für innere Krankheiten (Blücherstr. 45. Eg.), Mo. bis Fr. 8-9 U., privatim.

b) Chirurgie.

D. med. Frhr. von Lesser: Privatpoliklinik für chirurgisch Kranke (Albertstr. 13. I.), Mo., Mi. u. Fr. 12-1 U., privatim.

c) Augenkrankheiten.

D. med. O. Schwarz, P. E.: In der Privatpoliklinik für Augenkranke (Königstr. 14. I.): Augenärztliche Untersuchung, Mo. u. Fr. 9-10 U., privatim.

D. med. Küster: In der Privatheilanstalt für Augenkranke (Universitätsstr. 24. II.): Augenärztliches Praktikum (Poliklinik), Di., Do. u. So. 11-12 U., privatissime.

d) Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnwege.

D. med. Kollmann, P. E.: Privatpoliklinik für Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnorgane (Königstr. 14. I.), Mo. u. Fr. 6-7 U., privatim.

e) Gynäkologie.

D. med. Skutsch: Gynäkologische Privatpoliklinik (Königstr. 14. I.), tägl. 2½-3½ U., privatissime et gratis.


Für Studierende der Zahnheilkunde:

(Die zahnärztlichen Vorlesungen und Übungen werden, soweit nicht ausdrücklich anders bemerkt ist, im Zahnärztlichen Institut, Nürnberger Str. 57, abgehalten.)

Hygiene der Zähne und Prophylaxe der Zahnerkrankungen: Im Auftrage des Direktors des Zahnärztl. Instituts durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, in 1 noch zu best. Stunde, privatim.

Vorlesung über Pathologie und Therapie der Zahnerkrankungen: Im Auftrage des Direktors des Zahnärztl. 21Instituts durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, Di. u. Fr. 5-6 U., privatim.

Ausgewählte Kapitel aus dem Gebiete der Orthodontie und der technischen Zahnheilkunde (mit Projektionen): Pfaff, P. E., Mo. 12-1 U., privatim.

Über Kronen-, Brücken- und Continuous-gumarbeiten (mit Demonstrationen): Im Auftrage des Direktors der techn. Abt. des Zahnärztl. Instituts durch Zahnarzt Gitzen, So. 12-1 U., privatim.

Über zahnärztlich-chirurgische Verbände und Prothesen: Im Auftrage des Direktors der techn. Abt. des Zahnärztl. Instituts durch Zahnarzt Nauenburg, in 1 noch zu best. Stunde, privatim.

Die Bedeutung und Anwendung der Kataphorese in der Zahnheilkunde: Im Auftrage des Direktors des Zahnärztl. Instituts durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, Do. 9-10 U., privatim.

Arbeiten für Geübtere im histologischen und Röntgenlaboratorium: D. ph. Dependorf, P. E., in noch zu best. Zeit, privatissime.

Poliklinik für Zahnkrankheiten: D. ph. Dependorf, P. E.: a) für Fortgeschrittene: Mo., Di. u. Fr. 8-9½ U.; b) für Anfänger (durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster): Mi. u. So. 8-9½ U., privatissime.

Operativer Kursus der konservierenden Zahnheilkunde (für Anfänger Kursus am Phantom): D. ph. Dependorf, P. E., mit Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, Mo. bis Fr. 2-5 U., privatissime.

Vorlesung über Zahnfüllungsmethoden im Anschluß an den Phantomkursus: Im Auftrage des Direktors des Zahnärztl. Instituts durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, in noch zu best. Stunden, privatim.

Kursus der zahnärztlichen Technik für Anfänger (mit Demonstrationen): Pfaff, P. E., Mo. bis Fr. 9-12 u. 2-6 u. So. 9-1 U., privatim.

Kursus der Zahn- und Kieferprothese (einschließlich Obturatoren u. Kieferbruchschienen) und der Orthodontie, nur für Fortgeschrittene: Pfaff, P. E., Mo. bis Fr. 9-12 u. 2-6 u. So. 9-1 U., privatim.

Klinisch-technisches und orthodontisches Praktikum (nur für Fortgeschrittene) mit Demonstrationen: Pfaff, P. E., Mo. bis Fr. 9-12 u. 5-6 u. 9-1 U., privatim.

Orthodontisches Kolloquium mit Übungen im Röntgen22laboratorium (nur für Fortgeschrittene): Pfaff, P. E., Fr. 5-6 U., privatim, sed gratis.


Chemisch-physikalische Arbeiten für Zahnärzte, einschließl. der zahnärztlichen Materialienkunde: Pfaff, P. E., mit D. ph. Schönbeck, Mi. 5-7 U., privatim.

Allgemeine Pathologie für Zahnärzte: D. med. Versé, Mo., Mi. u. Do. 5-6 U., privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Die Lehre von den Krankheitsursachen (Allgemeine Aetiologie), für Studierende der Zahnheilkunde: D. med. Huebschmann, Fr. 5-6 U., privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Hygiene und Bakteriologie (mit Demonstrationen) für Zahnärzte: D. med. Schmidt, in einer noch zu vereinb. Stunde, privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Pharmakologie und Toxikologie für Zahnärzte: D. med. et ph. Gros, Mi. u. Do. 9-10 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr.10.

Rezeptierkunde mit Übungen für Zahnärzte: D. med. et ph. Gros, Di. 9-10 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Histologischer Kurs für Studierende der Zahnheilkunde: D. med. Held, P. E. des., So. 9-11 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Poliklinik für Mund- und Kieferkrankheiten: D. med. Heineke, P. E., Di. u. Do. 12-1 U., privatim, im Chirurgisch-poliklin. Institut, Nürnberger Str. 55.

Chemisches Praktikum für Ärzte und Zahnärzte: D. ph. et med. Beckmann, P. O., sechsstündig nach Vereinbarung, privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Elemente der Sprachphysiologie: S. 24.

Stimmbildung: S. 39.

Naturwissenschaften (Physik, Chemie, Botanik, Zoologie etc.): S. 44-52.


23

IV. Philosophische Fakultät.

A. Philosophie.

Logik und Einleitung in die Philosophie: D. ph. Wirth, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Kritische Geschichte der Erkenntnistheorie: D. ph. Richter, P. E., Di. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Geschichte der griechischen Philosophie: D. ph. Bergmann, Mo. u. Do. 9-10 U., privatim.

Geschichte der neueren Philosophie mit einer einleitenden Übersicht über die Geschichte der älteren Philosophie: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 5-6 U., privatim.

Die Philosophie Kants und der Neukantianer: D. ph. P. Barth, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 6-7 U., privatim.

Geschichte der Philosophie nach Kant (im Zusammenhang mit der Entwicklung der deutschen Dichtung): D. ph. Volkelt, P. O., Mo., Di. u. Do. 10-11 U., privatim.

Die Entwicklung der staatstheoretischen Anschauungen in der Philosophie: D. ph. Salow, Mo. u. Do. 12-1 U., privatim.

Grundlagen und Hauptpunkte der Psychologie: D. ph. Lipps, P. E., Di., Do. u. Fr. 3-4 U., privatim.

Psychologie: D. ph. Brahn, Mo., Di., Do. u. Fr. 4 bis 5 U., privatim.

Pädagogische Psychologie (mit Demonstrationen und Experimenten): D. ph. Klemm, Di. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Grundzüge der Entwicklungslehre, mit besonderer Rücksicht auf Völkerpsychologie und Geschichte: D. ph. Dittrich, P. E., Mo. u. Do. 3-4 U., privatim.

Ästhetik (Kunst und künstlerisches Schaffen): D. ph. Volkelt, P. O., Di. u. Fr. 6-7 U., privatim.

Die Elemente der Erziehungs- und Unterrichtslehre auf Grund der Psychologie der Gegenwart: D. ph. P. Barth, P. E., Mi. 3-5 U., privatim.

Die Reformbewegungen der modernen Pädagogik: D. ph. Brahn, Mi. 5-6 U., privatim.

Einführung in die Didaktik der höheren Schulen: D. ph. Jungmann, P. E., Mo. u. Do. 6-7 U., privatim.


Ausgewählte Kapitel aus der Rechtsphilosophie etc.: S. 6.

Geschichte der Pädagogik: S. 3.

24

Schulhygiene und Schulkrankheiten: S. 11.

Kriminalpsychologie und Psychopathologie: S. 14.


Philosophisches Seminar: 1) Ethische Übungen (im Anschluß an Fichte): D. ph. Volkelt, P. O., Mi. 4-6 U., privatissime, gratis. - 2) Erklärung der "Grundlage der Philosophie" von H. Spencer (deutsche Übersetzung), mit schriftlichen Arbeiten: D. ph. P. Barth, P. E., Di. 8 bis 9½ U. Ab., privatissime et gratis.

Philosophische Übungen (Vorträge und Diskussionen) über Grundfragen der Psychologie: D. ph. Lipps, P. E., Mi. 6-7 U., privatissime et gratis.

Lektüre und Erläuterung von Fichtes philosophischen Schriften: D. ph. Richter, P. E., Mi. 7-8½ U. Ab.,privatim.

Psychologisches Laboratorium (Paulinum III): a) Einführungskursus zur experimentellen Psychologie (nur für Mitglieder des Instituts): D. ph. Salow (im Auftrag des Direktors), So. 11-1 U.; b) Spezielle Arbeiten und Übungen der Teilnehmer: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., gemeinschaftlich mit D. ph. Wirth, P. E., Mo. bis Fr. 2 bis 7 U. u. So. 2-4 U., privatissime, aber gratis (ausschließlich Institutsbeitrag).

Psychologisch-pädagogisches Seminar: Übungen (abzuhalten durch den zu berufenden Professor).

Praktisch-pädagogisches Seminar (in den Räumen des König-Albert-Gymnasiums, Parthenstr. 1, und des Thomasgymnasiums, Schreberstr. 9): D. ph. Jungmann, P. E., unter Mitwirkung von Prof. D. Hartmann (für Französisch und Englisch), und Prof. D. Lehmann (für Mathematik und Naturwissenschaften), Mi. u. So. 2-4 U., privatissime, aber gratis.


Geschichtsphilosophie (im Histor. Institut B und C): S. 34.

Psychologie der Religion (im Seminar I f. systematische Theologie): S. 4.

Vergleichende Kinderpsychologie (im Institut für Kultur- und Universalgeschichtc): S. 36.

Geschichte der Begriffsbildung in höheren Kulturen (im Institut für Kultur- und Universalgeschichte): S. 36.

Pädagogisches Seminar (für Studierende der Theologie zur Einführung in die Schulkunde und Schulpraxis): S. 4.

B. Philologie.

Elemente der Sprachphysiologie, mit Demonstrationen: D. ph. Dittrich, P. E., Mo. u. Do. 4-5 U., privatim.

25

Einführung in die indogermanische Sprachwissenschaft: D. ph. Hirt, P. E., Di. u. Fr. 5-6 U., privatim.

a) Altklassische Philologie.

Griechische Grammatik I.: Einleitung, Dialektologie, Lautlehre, Stammbildungslehre: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 8-9 U. Vorm., privatim.

Griechisch für Realgymnasialabiturienten u. a., 2. Kurs. Lektüre leichter Texte und grammatische Übungen: D. ph. Hirt, P. E., Di. u. Fr. 6-7 U.,privatim.

Griechische und lateinische Wortforschung und Etymologie: D. ph. Hirt, P. E., Mi. u. So. 9-10 U., privatim.

Griechische Literaturgeschichte bis zur Kaiserzeit: D. ph. Bethe, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Geschichte der griechischen Lyrik und Erklärung ausgewählter Gedichte von Pindar und Bakchylides: D. ph. et jur. Lipsius, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Geschichte der griechischen Poesie im Zeitalter des Hellenismus: D. ph. Martini, P. E., Do. 6-7 U., privatim,

Lektüre und Interpretation des Kyklops des Euripides: D. ph. Süß, Mi. 4-5 U., privatim.

Geschichte der römischen Prosaliteratur bis auf Tiberius: D. ph. Zarncke, P. E., Di. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Grundzüge der römischen Poesie: D. ph. Heinze, P. O., Mi. 5-7 U., privatim.

Horaz: D. ph. Heinze, P. O., Di., Do. u. Fr. 3-4 U., privatim.


Philologisches Seminar (Bornerianum 11): 1) D. ph. et jur. Lipsius, P. O.: Erklärung von Hypereides Reden gegen Athenogenes und für Euxenipp und Besprechung von Abhandlungen, Mi. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. Heinze, P. O.: Lucretius und Besprechung schriftlicher Arbeiten, So. 11-1 U., publice.

Philologisches Proseminar (Bornerianum II): 1) Abt. A. (für Anfänger): a) D. ph. Bethe, P. O.: Homer, Mo. 6-8 U., publice. - b) D. ph. Martini, P. E.: Tibullus, Di. 6-8 U., publice. - 2) Abt. B. (für Vorgeschrittene): D. ph. Heinze, P. O.: Cicero pro Caelio und Arbeiten, Fr. 6-8 U., publice. - 3) Abt. C.: D. ph. Martini, P. E.: Griechische Stilübungen, Fr. 8-10 U. 26Ab., publice. - 4) Abt. D.: D. ph. Süß: Lateinische Stilübungen, Mi. 11-1 U., publice.

Übungen über griechische Inschriften: D. ph. Hirt, P. E., So. 10-11 U., privatissime, aber gratis.

Lateinisch für Anfänger: Fortsetzungskursus (leichtere Lektüre, Repetition der Formenlehre, Syntax): D. ph. Süß, Mo., Di., Do. u. Fr. 6-7 U., privatim.

Archäologische Übungen für Philologen (Griechische Privataltertümer erläutert an Denkmälern): D. ph. Schreiber, P. E., So. 9-10 U., privatissime, sed gratis.


b) Orientalische Philologie.

Interpretation der in Stenzler-Pischel's Elementarbuch des Sanskrit enthaltenen Lesestücke (für Anfänger): D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Mo. u. Do. 3-4 U., privatim.

Das Drama Mālavikā und Agnimitra: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Mo. u. Do. 4-5 U., gratis.

Ṛgveda: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Dienst. 3-4 U., gratis.

Buddha's Leben und Lehre: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Di. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Grammatik der avestischen Sprache: D. ph. Lindner, P. E., So. 11-1 U., privatim.

Lektüre des Avesta: D. ph. Lindner, P. E., in noch zu best. Zeit, privatissime und gratis.

Altarmenische Grammatik: D. ph. Lindner, P. E., Mi. 11-1 U., privatim.

Armenische Lektüre: D. ph. Lindner, P. E., in noch zu best. Zeit, privatissime und gratis.

Neupersisch: D. ph. Stumme, P. O. Hon., Di. u. Fr. 10 bis 11 U., privatim.

Sumerische Königsinschriften: D. ph. Zimmern, P. O., Do. 5-6 U., privatim.

Babylonisch-Assyrisch, III. Kursus: D. ph. Zimmern, P. O., Mo. u. Do. 4-5 U., privatim.

Babylonische Kultur und Religion (mit Lichtbildern), I. Teil: D. ph. Zimmern, P. O., So. 10-11 U., privatim.

Erklärung der wichtigsten hebräisch-kanaanitischen Inschriften: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Fr. 5-6 U., privatim.

27

Der hebräische Text des Jesus Sirach: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mi. u. So. 11-12 U., privatim.

Syrische Texte: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Di. 5 bis 6 U., privatim.

Arabisch, Anfangsgründe: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mi. u. So. 12-1 U., privatim.

Arabisch, II. Kursus: Syntax und Lektüre leichterer Prosatexte: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Di. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Erklärung der Mufaḍḍalījāt: D. ph. P. Schwarz, P. E., Di. u. Fr. 6-7 U., privatim.

Lektüre von Tausend und einer Nacht: D. ph. Stumme, P. O. Hon., Di. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Einführung in das Verständnis arabischer Handschriften: D. ph. P. Schwarz, P. E., Di. u. Fr. 5-6 U., privatim.

Äthiopische Texte: D. ph. Zimmern, P. O., Mo. 5 bis 6 U., privatim.

Ägyptisch für Anfänger: D. ph. Steindorff, P. O., Di. u. Fr. 3-4 U., privatim.

Erklärung ägyptischer religiöser Texte: D. ph. Steindorff, P. O., Do. 4-5 U., privatim.

Koptisch, II. Kursus: D. ph. Steindorff, P. O., Mo. u. Do. 3-4 U., privatim.

Chinesische Paläographie: D. ph. Conrady, P. E., Fr. 10-11 U., privatissime.

Chinesische Lektüre (Anfangskursus): D. ph. Conrady, P. E., Di. u. Do. 9-10 U., privatim.

Chinesische Lektüre (für Vorgerücktere): D. ph. Conrady, P. E., Mi. 10-12 U., privatim, im Grube-Zimmer der Universitätsbibliothek, Beethovenstr. 6.

Japanische Grammatik: D. ph. Conrady, P. E., Di. u. Do. 10-11 U., privatim.

Siamesische Grammatik: D. ph. Conrady, P. E., Fr. 11-12 U., privatim.


Assyriologische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Paulinum I): D. ph. Zimmern, P. O.: Erklärung ausgewählter schwierigerer babylonisch-assyrischer und sumerischer Texte, Di. 8-9½ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Arabische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Paulinum I): D. ph. Aug. Fischer, P. O.: Interpretation des 28Korankommentars des Baidhawi, Do. 6-7½ U., privatissime, sed gratis.

Neuarabische Übungen (im Semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. O. Hon., Mi. 2-4 U., gratis.

Afrikasprachliche Übungen (im Semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. O. Hon., Do. 2-4 U., gratis.

Ägyptologisches Seminar: Lektüre später historischer Texte: D. ph. Steindorff, P. O., in 1 noch zu best. Stunde, privatissime, aber gratis.


Hebräische Elementargrammatik u. hebräische Übungen: S. 3.

Die Religion des alten Israel: S. 1.

c) Deutsche Philologie.

Die Hauptgesetze der deutschen Syntax: D. ph. von Bahder, P. E., Mo. u. Do. 11-12 U., privatim.

Deutsche Stilistik mit Übungen: D. ph. Witkowski, P. E., Di. u. Fr. 3-4 U., privatim.

Bühnenaussprache, Sprachgebrauch und Sprachrichtigkeit im Deutschen: D. ph. Hirt, P. E., Mi. 4-5 U., privatim.

Gotische Grammatik (für Anfänger): D. ph. Holz, P. E.. Mo. u. Do. 4-5 U., privatim.

Altnordische Grammatik: D. ph. Mogk, P. E., Mi. u. So. 8-9 U., privatim.

Einführung in das Angelsächsische mit Übungen für Anfänger: D. ph. Hirt, P. E., Mi. u. So. 8-9 U., privatim.

Einführung in das Studium des Althochdeutschen nebst Erklärung ausgewählter Prosatexte aus Braunes Althochdeutschem Lesebuch: D. ph. et th. Sievers, P. O., Mi. u. So. 10-11 U., privatim.

Geschichte der deutschen Literatur des Mittelalters I: D. ph. et th. Sievers, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 10 bis 11 U., privatim.

Gottfrieds von Straßburg Tristan (mit einer Einleitung über die Tristansage): D. ph. von Bahder, P. E., Di. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Einführung in das Lied der Nibelunge: D. ph. Holz, P. E., Mo. u. Do. 3-4 U., privatim.

Geschichte der deutschen Literatur vom Auftreten Klopstocks bis zum Tode Schillers (1748-1805): D. ph. Witkowski, P. E., Di., Do. u. Fr. 4-5 U., privatim.

29

Geschichte des deutschen Romans bis zur Romantik: D. ph. et jur. Merker, Mo. u. Do. 11-12 U., privatim.

Goethe: D. ph. A. Köster, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Friedrich Hebbel: Leben, Weltanschauung, Werke: D. ph. Witkowski, P. E., Mo. 4-5 U., privatim.


Übungen des Deutschen Seminars (Johanneum I): 1) D. ph. et th. Sievers, P. O. (ältere Abteilung), Mi. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. A. Köster, P. O. (neuere Abteilung), Mo. 8-9½ U. Ab., publice.

Übungen des Deutschen Proseminare: 1) D. ph. et th. Sievers, P. O. (mittelhochdeutsche Abteilung): Erklärung des Parzival von Wolfram von Eschenbach, So. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. A. Köster, P. O. (neuere Abteilung), Di. 11-12 U., publice. - 3) D. ph. Holz, P. E. (althochdeutsche Abteilung): Lektüre poetischer Texte nach Braune's Althochdeutschem Lesebuch, Mi. 5-7 U., publice. - 4) D. ph. Mogk, P. E. (nordische Abteilung): Lektüre ausgewählter Kapitel der Þiðrekssaga, Mi. 7½-9 U. Ab., publice.

Übungen im deutschen Stil (für Fortgeschrittenere, besonders für Ausländer): D. ph. Holz, P. E., in zu verabred. Zeit, privatissime.

Gotische Übungen: D. ph. Holz, P. E., Mi. 4-5 U., privatim.

Lektüre der gotischen Bibel: D. ph. Hirt, P. E., Mi. 5-6 U., privatim.

Lektüre des Liedes der Nibelunge: D. ph. Holz, P. E., Mi. 3-4 U., privatim.

Literarhistorische Gesellschaft (für Vorgerückte zur Ergänzung von Seminarübungen): Goethes "Wilhelm Meister": D. ph. Witkowski, P. E., zu noch zu bestimmenden Stunden, privatissime, Persönliche Anmeldung erbeten.

d) Neuere Philologie.

Lektüre des cymrischen Peredur (Keltisch): D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Fr. 3-4 U., gratis. Historisch-vergleichende Grammatik des Englischen: 30Geschichte des Vokalismus: D. ph. Förster, P. O. des., Mo., Di., Do. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Einführung in die schottische Sprache und Literatur bis Burns einschließlich, verbunden mit Lektüre älterer schottischer Texte sowie ausgewählter Gedichte von Burns: D. ph. Weyhe, P. E. des., Di. bis Do. 4-5 U., privatim.

Lektüre und Erklärung von Thomas Kyd's Spanish Tragedy: D. ph. Weyhe, P. E. des., Mi. 5-6 U., privatim, für Hörer der Vorlesung über Shakespeare's Vorgänger, Sommer 1911, gratis.

Geschichte der englischen Literatur im Zeitalter der Romantik (1798-1830): D. ph. Förster, P. O. des., Mo., Di., Do. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Einführung in die englische Umgangssprache: Lektor Waterhouse, Mo., Di., Do. u. Fr. 10-11 U., privatim.

England: Land und Leute (Vortrag in englischer Sprache mit Lichtbildern): Lektor Waterhouse, Di. u. Fr. 5-6 U., privatim.

Erklärung ausgewählter Texte aus den romanischen Literaturen: D. ph. Settegast, P. E., Mi. 11-12 u. So. 9 bis 10 U., privatim.

Altfranzösische Grammatik I. Teil: Lautlehre: D. ph. Weigand, P. E., Mo. u. Do. 3-4 U., privatim.

Französische Verslehre: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O., Di. 6-7 U., privatim.

Geschichte der französischen Literatur im 18. und 19. Jahrhundert: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O., tägl. (außer So.) 9-10 U., privatim.

Die französische Kultur im Zeitalter Ludwigs XIV. (Hauptströmungen in der Literatur, Kunst, Gesellschaft, Mode etc.): D. ph. Friedmann, Mi. 4-5 U., privatim.

Le roman naturaliste en France après 1850 (G. Flaubert. J. et E. de Goncourt. A. Daudet. E. Zola. G. de Maupassant): Lektor Monod, Mo. u. Do. 6-7 U., privatim.

Italienische Umgangssprache für Anfänger: D. ph. Friedmann, Di. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Lektüre und Erklärung moderner italienischer Literatur: D. ph. Friedmann, Di. u. Fr. 3-4 U. (verlegbar), privatim.

Praktische Grammatik des Rumänischen für Anfänger: D. ph. Weigand, P. E., Mo. u. Do. 4-5 U., publice.

Bulgarische Grammatik: D. ph. Weigand, P. E., Zeit nach Verabredung, publice.

31

Neugriechische Grammatik: D. ph. Dieterich, Mi. 4 bis 5 u. So. 10-11 U., privatim.

Grammatik der litauischen Sprache: D. ph. Leskien, P. O., Mo., Di. u. Do. 12-1 U., privatim.

Russische Grammatik. III. Teil: D. ph. Scholvin, P. E., Mo. u. Do. 5-6 U., privatim.

Russische Lektüre: D. ph. Scholvin, P. E., Di. 5 bis 6 U., privatim.


Englisches Seminar: D. ph. Förster, P. O. des.: a) Wissenschaftliche Abteilung: 1) Interpretationsübungen an kleineren Denkmälern der altenglischen (angelsächsischen) Epik und Lyrik, Di. 8-9½ U. Ab., privatissime, sed gratis. - 2) Proseminar unter Leitung von D. ph. Weyhe, P. E. des.: Mittelenglische Übungen (Texte aus Zupitza's Übungsbuch), Fr. 5-7 U., privatissime, sed gratis. - b) Praktische Abteilung: Übungen im mündlichen und schriftlichen Gebrauch des Neuenglischen, unter Leitung des Lektors Waterhouse 1. Sektion (für Fortgeschrittenere), Mo. u. Do. 4-5 U.; - 2. Sektion (für weniger Geübte), Mo. u. Do. 5-6 U., privatissime, sed gratis. - Weitere neuenglische Debattier- und Übungskurse nach Bedarf.

Neuenglische Aussprache-Übungen auf phonetischer Grundlage: D. ph. Förster, P. O. des., Mo. 6-7 U., privatim.

Romanisches Seminar: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O.: I. Abteilung: 1. Sektion: Lektüre und Erklärung von Boileau's Art poétique, mit schriftlichen Arbeiten, Do. 8-9½ U. Ab., privatissime, sed gratis. - 2. Sektion: Provenzalische Übungen (nach Schultz-Gora, Altprovenzalisches Elementarbuch, 2. Auflage, Heidelberg 1911) unter Leitung von D. ph. Friedmann, Mi. 6¼-7¾ U., privatissime, sed gratis. - II. Abteilung: Praktische Übungen in der französischen Sprache unter Leitung des Assistenten Lektors Monod: 1. Sektion: Mi. 11¼-12¾ U.; 2. Sektion: Di. u. Fr. 3-4 U.; 3. Sektion: Di. 8-9½ U. Ab., privatissime, sed gratis.

Exercices pratiques de français (Prononciation. Lecture. Conversation), für Studierende aller Fakultäten: Lektor Monod, Mo. u. Do. 5-6 U., privatim.

Institut für rumänische Sprache (Querstr. 5. III.): Altrumänische Übungen: D. ph. Weigand, P. E., Mittw. 7½-9 U. Ab., publice.

32

Institut für bulgarische Sprache (Querstr. 5. III.): D. ph. Weigand, P. E.: Etymologische Untersuchungen von Ortsnamen auf der Balkanhalbinsel, So. 11½ -1 U., publice.

Neugriechische Lektüre: D. ph. Dieterich, So. 11½ bis 1 U., gratis.

Übungen im Lesen und Erklären slavischer Texte: D. ph. Leskien, P. O., Mo. u. Mi. 11-12 U., publice.

Übungen im Lesen und Erklären litauischer Texte: D. ph. Leskien, P. O., Mi. 12-1 U., publice.


C. Geschichte und Geographie.

Entwicklungs- und Urgeschichte der Menschheit: D. ph. Weule, P. E., Mo. u. Do. 5-6 U., privatim.

Geschichte des alten Orients: D. ph. Steindorff, P. O., Di. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Geschichte Vorderasiens im Altertum: D. ph. Weißbach, P. E., Mo., Mi. u. Fr. 8-9 U., privatim.

Griechische Paläographie: D. ph. Gardthausen, P. E., Mo., Di. u. Do. 12-1 U., publice.

Griechische Geschichte I. Teil (bis zu den Perserkriegen): D. ph. et jur. Wilcken, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 10-11 U., privatim.

Einführung in das Entziffern und Interpretieren griechischer Papyri (mit Übungen im Papyrus-Institut in der Universitäts-Bibliothek, Beethovenstr. 6): D. ph. et jur. Wilcken, P. O., So. 8-10 U. Vorm., privatissime, sed gratis.

Die Römer in Deutschland nebst einer prähistorischen Einleitung: D. ph. Schulz, Fr. 4-5 U., privatim.

Geschichte des Untergangs der antiken Welt (3. bis 6. Jahrhundert): D. ph. Schulz, Di. u. Fr. 5-6 U., privatim.

Deutsche Geschichte vom ersten Auftreten der Germanen bis 1871: D. ph. Brandenburg, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Sozial- und Verfassungsgeschichte der abendländischen Völker im Mittelalter: D. ph. Seeliger, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Geschichte der deutschen Kaiserzeit (919-1250): D. ph. Schmeidler, Mo. u. Do. 4-5 U., privatim.

Zeitalter der Kreuzzüge: D. ph. Doren, P. E., Di. u. Fr. 10-11 U., privatim.

33

Geschichte des Orients im Zeitalter der Kreuzzüge: D. ph. Soerensen, P. E., Mo. 12-1 U., publice.

Die Entwicklung der deutschen Seemacht: D. ph. Doren, P. E., Mi. 4-5 U., privatim.

Geschichte der Staatsanschauungen der neueren Zeit (15.-18. Jahrhunderts): D. ph. Herre, Mi. 5-6 U., privatim.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der französischen Revolution und Napoleons I. (1789-1815): D. ph. Herre, Di. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Deutsche Kulturgeschichte in der Zeit der Romantik und des Realismus (1790-1870): D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mo. u. Do. 6-7 U., privatim.

Einführung in das kulturgeschichtliche Verständnis der Gegenwart: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mi. 6-7 U., privatim.

Weltgeschichte der Gegenwart (seit 1871): D. ph. Brandenburg, P. O., Mo. u. Do. 5-6 U., privatim.

Englische Geschichte in den Grundzügen: Von den Anfängen bis zur Gegenwart: D. ph. Salomon, P. E., Di. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Geschichte der Vereinigten Staaten von Nordamerika: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Di. u. Fr. 6-7 U., privatim.

Einführung in die Bibliothekskunde: D. ph. Gardthausen, P. E., Mi. u. So. 10-11 U., publice.


Die französische Kultur im Zeitalter Ludwigs XIV., etc.: S. 30.


Allgemeine physische Geographie Teil I. Die Erde als Weltkörper: D. ph. et ès lettres Partsch, P. O., Mo., Di. u. Do. 6-7 U., privatim.

Geographie von Afrika (Natur und Wirtschaftsleben): D. ph. et ès lettres Partsch, P. O., Mo., Di. u. Fr. 12 bis 1 U., privatim.

Allgemeine Wirtschaftsgeographie: D. ph. Friedrich, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 6-7 U., privatim.


Geographie von Palästina: S. 2.

Geographische Verbreitung der Tiere: S. 48.

England: Land u. Leute: S. 30.


34

Historisches Institut.

A. Seminar für alte Geschichte (Bornerianum II).

D. ph. et jur. Wilcken, P. O.: Probleme aus der Geschichte des Unterganges der römischen Republik, Di. 6 bis 8 U. Ab., privatissime, sed gratis.


B. und C. Seminare für historische Hilfswissenschaften, mittlere und neuere Geschichte (Bornerianum I).

Vorkurse:

Einführung in die Kenntnis und Benutzung der Quellen und Behandlung einfacher methodischer Fragen. Drei Parallelkurse: 1) D. ph. Herre, Mi. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, sed gratis. 2) D. ph. Strieder, Di. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, sed gratis. 3) D. ph. Schmeidler, Do. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, sed gratis.

Hilfswissenschaftlicher Kurs:

D. ph. Schmeidler: Diplomatische Übungen, Mi. 11½ bis 1 U., privatissime, sed gratis.

Hauptkurse:

1) D. ph. Seeliger, P. O.: a) Übungen über die wichtigsten Quellen zur älteren deutschen Geschichte, bes. Verfassungsgeschichte (bis 900), Di. 8-9½ U. Ab.; b) Besprechung wissenschaftlicher Streitfragen, Mi. 10-11½ U., privatissime, sed gratis.

2) D. ph. Salomon, P. E.: Die politischen Testamente der Hohenzollern, Mi. 8½-10 U. Vorm., privatissime, sed gratis.

3) D. ph. Brandenburg, P. O.: Fragen der Geschichtsauffassung und Geschichtsphilosophie, Mi. 8½-10 U. Vorm., privatissime, sed gratis.


Institut für Kultur- und Universalgeschichte (Goldner Bär, Universitätsstr. 11).

I. Einführende Kurse.

1) D. ph. Koehler: Einführung in die Bücherkunde der Geschichtswissenschaft und deren Grenzwissenschaften, gemeinschaftliche Lektüre ausgewählter Stücke 35aus der neueren Geschichtsschreibung. Für Anfänger, insbesondere jüngere Teilnehmer des Vorkurses, Mo. 8-9½ U. Ab.

2) D. ph. Doren, P. E.: Anleitung zum Quellenstudium der Geschichte überhaupt: Lektüre von Quellen zur Geschichte des deutschen Mittelalters (sogenannter Vorkurs), So. 9½-11 U. Mit dieser Übung sind mehrere Quelleneinprägungskurse durch besondere Repetenten verbunden.

3) D. ph. Kötzschke, P. E.: Einführung in das Studium der wirtschafts- und sozialgeschichtlichen Quellen, Fr. 8-9½ U. Ab.

4) D. jur. Planitz: Übungen zur deutschen Rechtsgeschichte, Mi. 9½-11 U.

5) D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O.: Analyse deutscher Quellenstoffe für Fortgeschrittenere, zur Einführung in die kulturgeschichtliche Methode, So. 9½-11 U.

II. Hauptkurse.

A. Kurse zur Einzelforschung (singuläre Methode).

1) D. ph. Mogk, P. E.: Volkskundliche Übungen, Fr. 7½-9 U. Ab.

2) D. ph. Goldfriedrich: Übungen zur Entwicklungsgeschichte der Phantasietätigkeit in Deutschland, Mi. 8½-10 U. Ab.

3) D. ph. Goldfriedrich: Übungen zur Geschichte der Geschichtswissenschaft, vornehmlich der deutschen, Di. 8½-10 U. Ab.

4) D. ph. Biermann, P. E.: Übungen zur Sozialgeschichte des 19. Jhts. mit besonderem Bezug auf die sozialen Theorien u. Parteien, So. 11½-1 U.

5) D. ph. Doren, P. E.: Übungen zur Geschichte der Renaissance in Italien, Do. 7½-8¾ U. Ab.

6) D. ph. Dieterich: Übungen zur Frage des byzantinischen Kultureinflusses auf den Okzident, Mi. 6-7½ U.

7) D. ph. P. Schwarz, P. E.: Übungen zur Geschichte der Kulturbeziehungen zwischen Arabien und Europa, Mo. 4-5 U.

8) D. ph. Conrady, P. E.: Übungen zur Kulturgeschichte der Chou-Periode (nach Chou-li und ngi-li), Do. 5½-7 U.

36

B. Vergleichende Kurse.

1) D. ph. Kretzschmar: Übungen zur vergleichenden Kinderpsychologie: Vergleichung der sprachlichen und zeichnerischen Entwicklung des Kindes, Di. 6 bis 7½ U.

2) D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O.: Übungen zur vergleichenden Geschichte der Mittelalter, insbesondere des deutschen, Mi. 11½-1 U.

3) D. ph. et med. Schneider, P. E.: Übungen zur Geschichte der Begriffsbildung in höheren Kulturen, Mi. 8-9½ U. Ab.

Sämtliche Kurse werden privatissime, aber gratis abgehalten. Außer den genannten Kursen werden auch noch stattfinden:

a) Übungen zur französischen Kulturgeschichte des 18. Jahrhunderts durch einen französischen Historiker, Lehrsprache französisch; b) Übungen zur englischen und amerikanischen Kulturgeschichte durch einen englischen und einen amerikanischen Historiker, Lehrsprache englisch; c) kulturgeschichtlich-völkerkundliche Übungen, und d) kulturgeschichtlich-genealogische Übungen.

Das Institut veröffentlicht einen ausführlichen Lehr- und Arbeitsplan mit besonderer Anweisung über den zweckmäßigen Besuch der in ihm stattfindenden Übungen. In diesem Plane wird auch das Genauere über die unter a bis d genannten Übungen mitgeteilt werden. Abdrücke des Planes werden von der Institutsverwaltung unentgeltlich, auch auf dem Wege der Zusendung durch die Post, verabfolgt.


Seminar für Landesgeschichte und Siedelungskunde (Goldner Bär, Universitätsstr. 11).

D. ph. Kötzschke, P. E.: Sächsische Kulturgeschichte im 18. und 19. Jahrhundert, Mi. (auf Wunsch Fr.) 2½ bis 4 U., privatissime.


Übungen auf dem Gebiete der orientalischen Geschichte und Altertumskunde (im Semitistischen Institut, Paulinum I): D. ph. Weißbach, P. E., Fr. 6-8 U. Ab., privatissime et gratis.


37

Geographisches Seminar (Paulinum II).

D. ph. et ès lettres Partsch, P. O.: 1) Abteilung für Fortgeschrittene, Mi. 11-1 U., publice. - 2) Abteilung für Anfänger, Fr. 4-5 U., publice.

D. ph. Friedrich, P. E.: Übungen für die Studierenden der Handelshochschule: 1) Für Anfänger: Das Wichtigste aus der physischen Geographie als Grundlage der Wirtschaft, Mo. 4-5 U.; 2) für Fortgeschrittene: Wiederholungskursus der Länderkunde, Do. 4-5 U., je privatissime, aber gratis.


Ethnologisches Kolloquium: Behandlung ausgewählter Kapitel aus den Gebieten der Völkerkunde und der Urgeschichte: D. ph. Weule, P. E., Mo. 7-8 U. Ab., privatissime, gratis.

Leitung wissenschaftlicher Arbeiten im Museum für Völkerkunde (Königsplatz). Meldung daselbst.


D. Kunstwissenschaften.

Einleitung in die Geschichte der Malerei: D. ph. Schmarsow, P. O., Mo. u. Do. 11-12 U., privatim.

Über den Stil in den bildenden Künsten: D. ph. Schreiber, P. E., Di. 6-7 U., privatim.

Griechische Kunstgeschichte I. Teil, von der Urzeit bis ins 6. Jahrhundert: D. ph. Studniczka, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Die gotische Architektur: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt, P. E., Di. u. Fr. 11-12 U., privatim.

Die großen Maler des 16/17. Jahrhunderts in Spanien (mit einer Einleitung über die Vorgänger in Venedig): D. ph. Schmarsow, P. O., Di. u. Fr. 6-7 U., privatim.


Geschichte der kirchlichen Kunst: S. 3.


Ägyptologisches Seminar (Albertinum Erdg.).

D. ph. Steindorff, P. O.: Archäologische Übungen über Götter- und Königsdarstellungen in der ägyptischen Kunst, in 1 noch zu best. Stunde, privatissime, aber gratis.


38

Archäologisches Seminar (Albertinum Erdg.)

D. ph. Studniczka, P. O.: Griechische Bildhauer des 5. Jahrhunderts, Mi. 3-5 U., privatissime, sed gratis.


Übungen einer kunsthistorischen Gesellschaft (Besprechung alexandrinischer Denkmäler): D. ph. Schreiber, P. E., Do. 9-10 U., publice, im Museum der bildenden Künste (Augustusplatz), wo sich die Denkmäler befinden.


Kunsthistorisches Seminar (Albertinum I.).

D. ph. Schmarsow, P. O.: Malerei des Quattrocento in Spanien (nur für einen kleinen Kreis), So. 10-12 U., privatissime.


Lektüre von Vasaris Lebensbeschreibungen italienischer Künstler: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt, P. E., Mo. 4-6 U., privatissime, aber gratis.

lm Auditorium des Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.):

Die Musik in der Kulturgeschichte des Abendlandes seit dem Mittelalter: D. ph. Schering, Di. u. Fr. 4-5 U., privatim.

Rezitativ, Arioso und Arie im 17. Jahrhundert (von Caccini bis Scarlatti): D. ph. et mus. Riemann, P. O. Hon., Mo. u. Do. 10-11 U., privatim.

Seb. Bachs Kirchenkantaten: D. ph. Schering, Mi. 10 bis 11 U., privatim.

Ludwig van Beethoven: D. ph. et mus. Riemann, P. O. Hon., Di. u. Fr. 10-11 U., privatim.

Franz Liszt, sein Leben und seine Werke (geboren am 22. Oktober 1811) mit Erläuterungen am Klavier: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Mo. u. Do. 11-12 U., privatim.

Zur Vorbereitung auf die Bühnenfestspiele in Bayreuth im Sommer 1912, I.: Der Ring des Nibelungen, von Richard Wagner, mit Erläuterungen am Klavier: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Di. u. Fr. 11-12 U., publice.


39

Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.).

Musikwissenschaftliches Seminar: D. ph. et mus. Riemann, P. O. Hon.: a) Paläographische Übungen (Entzifferung alter Notierungen).- b) Einführung in die Theorie der Musik (Satzlehre, Analyse, Bearbeitung älterer Musikwerke). - c) Vorträge und Referate der Mitglieder, So. 10 bis 12 U., publice.

Historische Kammermusikübungen: D. ph. et mus. Riemann, P. O. Hon. (unter Leitung von D. ph. Schering), Do. 8-10 U. Ab., publice.


Musikwissenschaftliche Übungen: Lektüre von Franz Liszt's gesammelten Schriften, Volks-Ausgabe (Leipzig 1910, Breitkopf u. Härtel): D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Mi. in noch zu best. Stunden, privatissime, aber gratis, im Auditorium des Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Eg. r.).

Übungen: Lektüre ausgewählter Kapitel aus Schriften über Musik der letzten 5 Jahrhunderte: D. ph. Schering, Mi. 11-12½ U., privatissime, im Auditorium des Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.).


Praktischer Kursus in gesanglicher Stimmbildung und den Elementen des Kunstgesangs: D. ph. Seydel, Mi. 3 bis 4 U., privatim, im Musikübungssaal, Ritterstr. 12. Erdg. l.

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst: D. ph. Seydel, Di. u. Fr. 6-7 U., privatim. Hierzu ein Parallelkursus, Mo. u. Do. 5-6 U., privatim (für beide Kurse wird zu noch zu best. Zeit je eine fakultative und unentgeltliche Übungsstunde durch eine studentische Hilfskraft abgehalten).

Übungen in deutscher Rede (Vorträge, freies Sprechen und Disputation): D. ph. Seydel, Mo. 6-7 U., publice.

(Sämtliche Übungen für Studierende aller Fakultäten).


Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme u. Sprache): S. 10.

Über die Bildung der Stimme: S. 17.

Elemente dor Sprachphysiologie: S. 24.

E. Staats- und Kameralwissenschaften.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Theoretische Nationalökonomie): D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., Mo. bis Fr. 4-5 U., privatim.

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik (Praktische Nationalökonomie): D. ph. et jur. Bücher, P. O., Mo. bis Fr. 8-9 U., privatim.

40

Finanzwissenschaft: D. ph. et jur. Bücher, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Statistik, I. Teil: Theorie, Geschichte und Organisation der Statistik, dann Bevölkerungsstatistik: D. jur. Schmid, P. O., Mo., Di. u. Do. 6-7 U., privatim.

Allgemeine Handelsgeschichte bis zur Gegenwart: D. ph. Eulenburg, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 5-6 U., privatim.

Geld, Kredit, Bank und Börse: D. ph. Plenge, P. E., Mo. bis Fr. 4-5 U., privatim.

Grundzüge der Sozialpolitik: D. ph. Biermann, P. E., Mo. u. Do. 3-4 U., privatim.

Verwaltungslehre, I. Teil: Allgemeine Lehren und Organisation der Verwaltung, dann besonders Gesundheitsverwaltung (auch für angehende Ärzte und Apotheker): D. jur. Schmid, P. O., Mo. bis Do. 5-6 U., privatim.

Die moderne Großstadt in sozialer, kultureller und wirtschaftlicher Beziehung. Für Hörer aller Fakultäten: D. ph. Eulenburg, P. E., So. 4-5 U., privatim.

Agrarwesen und Agrarpolitik: D. ph. Biermann, P. E., Mittw. 12-1 U., privatim.

Allgemeine Ackerbaulehre: D. ph. Kirchner, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 10-11 U., privatim, im Landwirtschaftlichen Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Bodenkunde, einschließlich Bodenbearbeitung und die dazu erforderlichen Geräte: D. ph. Strecker, P. E., Mi. u. So. 10-11 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Pflanzenbaulehre (Hackfrüchte, Handelsgewächse und Futterpflanzen): D. ph. Falke, P. E., Mo., Di., Do. u. Fr. 12-1 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Die Krankheiten der Kulturgewächse und ihre Bekämpfung: D. ph. Falke, P. E., Mi. 12-1 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Obst- und Formobstbau in Garten und Feld: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Jobannisallee 21.

Gemüsebau in Garten und Feld: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Do. 3-4 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Obst- und Gemüseverwertung in Haushalt und fabrikmäßigem Betriebe: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, 41Mi. 3-4 U., privatim, im Landwirtschaftlichen Institut, Johannisallee 21.

Einrichtung und Unterhaltung von Zier- und Parkgärten: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, So. 11 bis 12 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Kulturtechnik (Ent- und Bewässerungen, Regulierungen etc.): D. ph. Strecker, P. E., Mi. u. Fr. 11-12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Maschinenkunde mit Demonstrationen und Vorführung von Lichtbildern: D. ph. Strecker, P. E., Mi. 5-7 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Allgemeine Züchtungs- und Fütterungslehre: D. ph. Kirchner, P. O., Mo., Di. u. Do. 11-12 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Tierzuchtlehre (Rinder- und Schweinezucht): D. ph. Falke, P. E., Di., Do. u. Fr. 6-7 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Die Weidewirtschaft im intensiven Landwirtschaftsbetriebe: D. ph. Falke, P. E., Di. 5-6 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Öffentliche Maßnahmen zur Förderung der Tierzucht: D. ph. Falke, P. E., Fr. 5-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Die Bienenzucht und ihre landwirtschaftliche Bedeutung: Im Auftrage des Direktors des Landwirtschaftlichen Instituts durch Realschuloberlehrer D. ph. Krancher, Do. 5-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Gesundheitspflege und innere Krankheiten der Haustiere, nebst einem Abriß der Physiologie als Einleitung: D. ph. Eber, P. E., Mo. bis Fr. 9-10 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Einführung in die landwirtschaftliche Bakteriologie: D. ph. Löhnis, P. E. des., Di. u. Fr. 3-4 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliches Rechnungswesen, speziell doppelte Buchhaltung: D. ph. Howard, P. E., Do. u. Fr. 9-10 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Vereinigte staatswissenschaftliche Seminare (Paulinum III):

Abteilung für Nationalökonomie.

D. ph. et jur. Bücher, P. O.: Kursus für Vorgeschrittene, Di. 6-8 U., privatissime et gratis. - Außer42dem in seinem Auftrage: Vorbereitungskurse für Anfänger (sämtlich privatissime et gratis): 1) D. ph. Eulenburg, P. E.: Theoretische Abteilung, So. 9-11 U. 2) D. ph. Plenge, P. E.: Praktische Abteilung, Do. 7-9 U. Ab. 3) Finanzwissenschaftliche Abteilung, Mo. 7-9 U. Ab. 4) Rechtsanwalt Professor D. jur. Wörner: Versicherungsrechtliche und versicherungstechnische Übungen, Mi. 7-9 U. Ab. 5) D. ph. Pape: a) Einführung in das Verständnis der systematischen Buchhaltung, Fr. 7-9 U. Ab.; b) Einführung in die Technik des Bankbetriebes, Di. 8-9 U. Ab.

Abteilung für Statistik und Verwaltungslehre.

D. jur. Schmid, P. O.: Übungen, Fr. 5-7 U., privatissime et gratis.


Volkswirtschaftliches Seminar (Ritterstr. 24.)

1) D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O.: a) Übungen für Anfänger, Di. 6-7½ U., privatissime, aber gratis; b) Übungen für Fortgeschrittene, So. 11-1 U., privatissime, aber gratis.

2) D. ph. Biermann, P. E.: Übungen in der Finanzwissenschaft, Mo. 7½-9 U. Ab., privatissime, sed gratis.

Landwirtschaftliches Laboratorium: D. ph. Kirchner, P. O.: A. Großes Praktikum, Mo. bis Fr. 8-1 u. 2-5 U.; B. Kleines Praktikum, Mo. bis Fr. 8-1 oder 2-5 U., privatissime, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftlich-bakteriologisches Laboratorium: D. ph. Kirchner, P. O., mit D. ph. Löhnis, P. E. des.: A. Großes Praktikum, Mo. bis Fr. 9-5 U.; B. Kleines Praktikum, Mo. bis Fr. 9-1 oder 1-5 U., privatissime, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Übungen für Pflanzenzüchter: D. ph. Falke, P. E., a) für Anfänger, Di. u. Fr. 4-6 U., privatim; b) für Vorgeschrittene, Mo. bis Fr. 8-1 u. 3-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

43

Praktische Übungen für die Mitglieder des "Pädagogischen Seminars für Landwirtschaftsiehrer" in der Übungsschule des Seminars (Fachschule für Land- und Gartenbau): Prof. D. ph. John, Di. u. Fr. 4-7 U., gratis, im Gebäude der 1. Bezirksschule, Nürnberger Str. 53. Die Übungen erstrecken sich für jeden Teilnehmer auf Hospitieren, Besprechungen und wenigstens 2 Stunden eigenen Unterrichts in der Woche und richten sich nach dem Stundenplane der Übungsschule. Die zugehörigen theoretischen Übungen finden wöchentlich einmal in einer noch zu bestimmenden Stunde statt.

Kulturtechnisches und maschinelles Praktikum: D. ph. Strecker, P. E., in noch zu best. Zeit, privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Technische Exkursionen: D. ph. Strecker, P. E., an noch zu best. Tagen, publice.

Landwirtschaftliche Exkursionen: D. ph. Falke, P. E., an noch zu best. Tagen, publice.

Demonstrationen im Rassenstalle des Landwirtschaftlichen Instituts (Johannisallee 19): D. ph. Kirchner, P. O., So. Nachm., publice.

Demonstrationen für Landwirte: D. ph. Eber, P. E., So. 8-10 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Übungen im Seminar für angewandte Tierzuchtlehre: D. ph. Falke, P. E., Mo. 5-7 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Praktische Übungen für Tierzüchter: D. ph. Falke, P. E., an noch zu bestimmenden Tagen, privatissime, sed gratis, im Landw. Institut, Johannisallee 21.


F. Mathematik und Astronomie.

(Die mathematischen Vorlesungen und Übungen werden, soweit nicht ausdrücklich anders bemerkt ist, im Mathematischen Institut, Talstr. 35, abgehalten.)

Analytische Geometrie des Raumes: D. ph. Rohn, P. O., Mo. u. So. 10-11 u. Di. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Differential- und Integralrechnung: D. ph. Koebe, P. E., Mo. bis Fr. 12-1 U., privatim.

Anwendung der Differentialrechnung auf Raumkurven und Flächen: D. ph. Rohn, P. O., Mo., Mi., Do. u. So. 9-10 U., privatim.

44

Höhere Algebra, insbesondere Galois'sche Theorie der Gleichungen: D. ph. et scient. nat. O. Hölder, P. O., Mo. u. So. 10-11 U., privatim.

Fouriersche Reihen und bestimmte Integrale: D. ph. Herglotz, P. O., Do. u. Fr. 12-1 U., privatim.

Elliptische Funktionen: D. ph. et scient. nat. O. Hölder, P. O., Di. bis Fr. 10-11 U., privatim.

Mechanik: D. ph. Herglotz, P. O., Mo. bis Fr. 11 bis 12 U., privatim.

Potential und partielle Differentialgleichungen: D. ph. Koebe, P. E., Di. u. Fr. 9-10 U., privatim.

Instrumentenkunde: D. ph. Bruns, P. O., Mo., Di. u. Mi. 12-1 U., privatim.

Fehlertheorie und Ausgleichungsrechnung: D. ph. Bruns, P. O., So. 11-1 U., privatim.

Praktische Analysis: D. ph. Bruns, P. O., Di. 4 bis 6 U., privatissime, sed gratis.

Lineare Differentialgleichungen im komplexen Gebiet: D. ph. König, Mi. 12-1 u. So. 9-10 U., privatim.

Praktische Meteorologie mit Übungen: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon., Mi. 6-7 U., privatim, im Universitätsgebäude.


Mathematisches Seminar: 1) D. ph. et scient. nat. O. Hölder, P. O.: Übungen in Funktionentheorie für Vorgeschrittene, Fr. 3-5 U., privatissime, aber gratis. 2) D. ph. Rohn, P. O.: a) Übungen zur analytischen Geometrie (mit D. ph. König), Di. 10-11 U.; b) Übungen zu den Raumkurven und Flächen, Mo. 3-4 U., privatissime, aber gratis. - 3) D. ph. Herglotz, P. O.: Übungen zur Mechanik, Do. [aller 14 Tage] 3-5 U., gratis.

Übungen zur Differential- und Integralrechnung: D. ph. Koebe, P. E., Do. [aller 14 Tage] 3-5 U., gratis. Praktische Übungen in der Sternwarte (Stephanstr. 3): D. ph. Bruns, P. O., in zu best. Stunden, privatissime, sed gratis


G. Naturwissenschaften.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung) mit Übungen, für Studierende der 45Medizin und der Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mo., Mi. u. Do. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Einleitung in die theoretische Physik: D. ph. Des Coudres, P. O., Di. bis Fr. 8-9 U., privatim, im Theoretisch-physik. Institut, Linnéstr. 5. Übungen dazu: D. ph. Des Coudres, P. O., So. 8 bis 9 U., gratis, ebenda.

Thermodynamik: D. ph. Fredenhagen, Di. u. Mi. 9-10 U., privatim, im Theoretisch-physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Experimentalphysik II. (Magnetismus, Elektrizität, Licht): D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., Mo. bis Fr. 8-9 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Mathematische Ergänzungen dazu: D. ph. et med. Wiener, P. O., So. 8-9 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Vektor-Analysis und ihre Anwendung in der Physik: D. ph. Marx, P. E., Mi. 5-6 U., im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Die Zustandsgleichung und ihre Anwendung auf die experimentelle Untersuchung von Gasen: D. ph. Lilienfeld, Do. 5-6 U., publice, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Experimentalvorlesung über elektrische Wellen: D. ph. Marx, P. E., Mi. 6-7 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Elektronentheorie: D. ph. Füchtbauer, Do. 6-7 U., im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Spezielle Elektrotechnik (theoretische Behandlung der Generatoren und Motoren für Gleich- und Wechselstrom sowie der Transformatoren): D. ph. Scholl, P. E., Di. 5-7 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Ausgewählte Kapitel der elektrochemischen Technik: D. ph. Schall, P. E., in noch zu best. Stunde, privatim, im Physikal.-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage für Studierende aller Fakultäten: D. ph. J. Wagner, P. E., Mi. 5-6 U., publice, im Physikal.-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalische Chemie: D. ph. Le Blanc, P. O., Di. bis Fr. 9-10 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Neuere Forschungen über das periodische System: D. 46ph. Freundlich, Mi. 5-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Photochemie, mit Demonstrationen: D. ph. Schaum, P. E., Di. 5-6 U., publice, im Physikalisch-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Bestimmung der chemischen Konstitution mittels physikalischer Methoden (mit Demonstrationen): D. ph. Schaefer, Fr. 5-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Anwendung optischer Methoden in der Analyse: D. ph. Waentig, Mi. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Analytische Chemie, für Anfänger, mit Demonstrationen: D. ph. Scheiber, Mi. 11-1 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Anorganische Chemie mit besonderer Berücksichtigung ihrer Anwendung: D. ph. et med. Beckmann, P. O., Mo. bis Fr. 9-10 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Übersicht über neuere Forschungen auf dem Gebiete der anorganischen Chemie: D. ph. Böttger, P. E., Di. 12 bis 1 U., privatim, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Metallurgie: D. ph. Sieverts, Di. 11-12 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Molargewichtsbestimmung von reinen und gelösten Stoffen: D. ph. Drucker, Mo. 5-6 U., privatim, im Physikal.-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Ausgewählte Kapitel aus der theoretischen organischen Chemie (mit Demonstrationen): D. ph. Schaefer, Mo. 5-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Organische Chemie: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., Mo. bis Fr. 9-10 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Praxis des Farbenchemikers: D. ph. Heller, P. E. des., Mo. 12-1 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Die heterocyklischen Verbindungen mit besonderer Berücksichtigung der Alkaloide: D. ph. Stobbe, P. E., Do. 12-1 U., privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Riechstofte, ihre Gewinnung, Zusammensetzung und Anwendung: D. ph. Deußen, Mo. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Mehrkernige aromatische Verbindungen (Gruppe des 47Diphenyls, der Polyphenylmethane, des Naphtalins, Anthracens usw.): D. ph. Stobbe, P. E., Fr. 12-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemische Technologie, organische Betriebe (Stärke, Zucker, Gärungsgewerbe, Fette und Öle); mit Exkursionen: D. ph. Rassow, P. E., Mi. u. Do. 2-3 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Ausgewählte Betriebe der chemischen Großindustrie mit Exkursionen; für Hörer aller Fakultäten: D. ph. Rassow, P. E., Di. u. Fr. 3-4 U., privatim, im Universitätsgebäude.

Pharmakognosie des Pflanzenreichs und Tierreichs: D. med. Boehm, P. O., Mo. bis Fr. 12-1 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mo. bis. Fr. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Mineralogie. Übersicht des Gesamtgebietes. Mit Übungen: D. ph. Rinne, P. O., tägl. (Übungen Mo. u. So.) 10-11 U., privatim, im Institut für Mineralogie und Petrographie, Talstr. 35.

Die wichtigsten Erze in Natur und Technik: D. ph. Bergt, Mi. 5-6 U., publice, im Institut für Mineralogie und Petrographie, Talstr. 35.

Systematische Petrographie: D. ph. Reinisch, P. E., Mo. u. Mi. 6-7 U., privatim, im Institut für Mineralogie und Petrographie, Talstr. 35.

Kristalline Gesteine Deutschlands: D. ph. Reinisch, P. E., Mo. 7-8 U., privatim, im Institut für Mineralogie und Petrographie, Talstr. 35.

Ausgewählte Kapitel der physikalisch-chemischen Mineralogie in Übungen: D. ph. Nacken, P. E. des., Di. 6 bis 7 U., privatim, im Institut für Mineralogie und Petrographie, Talstr. 35.

Physikalisch-chemische Grundlagen der Salzlagerstättenkunde: D. ph. Nacken, P. E. des., Do. 6-7 U., privatim, im Institut für Mineralogie und Petrographie, Talstr. 35.

Allgemeine und historische Geologie (Formationslehre): D. ph. et sc. Credner, P. O., Mo., Di., Do. u. Fr. 5 bis 6 U., privatim, im Mineral. Hörsaal, Talstr. 35. I.

Geologischer Bau des Königreichs Sachsen (Lausitzer Provinz): D. ph. et sc. Credner, P. O., Fr. 6-7 U., publice, im Mineral. Hörsaal, Talstr. 35.

Paläontologie der Fische, Amphibien und Reptilien: 48D. ph. Felix, P. E., Di. 6-7 U., privatim, im Geolog.- Paläontolog. Institut, Talstr. 35. II. l.

Repetitorium der allgemeinen Botanik: D. ph. Nathansohn, P. E., Mo. u. Do. 3-4 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Experimentalphysiologie der Pflanzen: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., Di., Do. u. Fr. 5-6 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Einführung in die botanische Färbe- und Mikrotomtechnik: D. ph. Buder, Di. 3-5 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Moose, Farne und Gymnospermen: D. ph. Miehe, P. E., Do. u. Fr. 6-7 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Bakterien: D. ph. Miehe, P. E., Di. u. Mi. 6-7 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Grundzüge der experimentellen Vererbungslehre: D. ph. Buder, Mi. 4-6 U., publice, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Der Darwinismus und der heutige Stand der Deszendenztheorie: D. ph. Woltereck, P. E., So. 12-1 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Vergleichende Anatomie: D. ph. et med. Chun, P. O., Mo. bis Fr. 12-1 U. nebst Demonstrationen, Fr. 6 bis 7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Spezielle Zoologie: Wirbeltiere I: D. ph. Woltereck, P. E., Mo. u. Do. 4-5 U., privatim, im Zool. Inst., Talstr. 33.

Regeneration im Tierreich: D. ph. Hempelmann, Di. u. Fr. 3-4 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Morphologie und Physiologie der Zelle: D. ph. et med. Steche, Mo. u. Do. 3-4 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Geographische Verbreitung der Tiere: D. ph. Simroth, P. E., Di. u. Mi. 6-7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Experimentelle Kolloidchemie: D. ph. Ostwald, Fr. u. So. 12-1 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.


Grundzüge der Anatomie des Menschen (für Lehramtskandidaten): S. 10.

Grundzüge der Physiologie des Menschen und der Säugetiere (für Lehramtskandidaten): S. 11.

49

Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. Des Coudres, P. O., tägl. 8-12 U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Theoretisch-physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., halb- oder ganztägig, täglich 8-12 U. u. (außer So.) 2-6 U., privatissime, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Praktikum: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Füchtbauer, an einem, zwei oder drei Halbtagen, Di., Mi. u. Do. 2-5 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Praktikum für Pharmazeuten: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, P. E. u. D. ph. Füchtbauer, So. 9-12 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Kolloquium: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O. und D. ph. Des Coudres, P. O., Fr. 5-7 U., privatissime et gratis, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Elektrotechnisches Praktikum: D. ph. Scholl, P. E., Mo. 6-8 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisch-chemischer Einführungskurs, auch für Mediziner; auf Wunsch Darstellung elektrochemischer Präparate: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schall, P. E. und D. ph. Drucker, Mo. od. Di., vier- od. achtstündig, privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Übungen in Elektroanalyse: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Böttger, P. E., halbtäg. zu noch zu best. Zeit, privatim, im Physikal.-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Praktikum (ganztägig, für Anfänger ganz- u. halbtägig): D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Drucker und D. ph. Freundlich, tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Kolloquium: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schaum, P. E., D. ph. Böttger, P. E., D. ph. Drucker und D. ph. Freundlich, Do. 5½-7 U., privatissime, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Photochemisch-photographisches Praktikum (ganztägig): D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schaum, P. E., tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

50

Photochemische Übungen (Spektralanalyse, Photographie, Photometrie,Mikroskopie [nach Auswahl]): D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schaum, P. E., So. 9-1 U., privatim, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Vollpraktikum für Vorgerücktere: D. ph. et med. Beckmann, P. O., mit D. ph. Heller, P. E. des., D. ph. Deußen, D. ph. Scheiber, D. ph. Sieverts u. D. ph. Waentig, täglich 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Vollpraktikurn für Fortgeschrittene: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Stobbe, P. E., D. ph. Rassow, P. E. u. D. ph. Schaefer, täglich 8-1 U. u. (außer So.) 2-6 U., privatissime, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Analytiker: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Schaefer, a) ganztägig: Tägl. 8-12½ u. (außer So.) 2-6 U., b) halbtägig: Mo. bis Fr. 8-12½ oder 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum, ganz- und halbtägig: D. ph. et med. Beckmann, P. O., tägl. 8-12½ u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Praktikum, ganz- und halbtägig: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Böttger, P. E., tägl. 8-12½ u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Praktikum für Lehrer (Schulversuche, Analyse und Präparate): D. ph. J. Wagner, P. E., ganz- und halbtägig oder achtstünd. nach Übereinkunft: tägl. 8½ bis 12½ und (außer So.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch- chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Didaktische Besprechungen zum chemischen Praktikum für Lehrer (Elektrochemie): D. ph. J. Wagner, P. E., So. 9-10 U., privatissime, aber gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Kolloquium für Mediziner und Pharmazeuten u. a.: D. ph. Heller, P. E. des., Do. 12-1 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisch-technisches Praktikum, ganz- u. halbtägig: D. ph. et med. Beckmann, P. O., mit D. ph. Heller, P. E. des., tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

51

Chemisch-technologisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. ph. Rassow, P. E., tägl. 8-1 U. u. (außer So.) 2-6 U., privatissime, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: ganz- u. halbtägig: D. ph. et med. Beckmann, P. O., tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum mit Sterilisier-Kurs: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Schaefer, a) ganztägig: Tägl. 8-12½ U. und (außer So.) 2-6 U., b) halbtägig: Mo. bis Fr. 8-12½ oder 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., täglich ganztägig, privatissime, sed gratis.

Übungen im Sterilisieren für Studierende der Pharmazie des Laboratoriums für angewandte Chemie: D. ph. et med. Beckmann, P. O., mit D. ph. Deussen, an zu vereinbar. Tagen, gratis, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: ganz- und halbtägig: D. ph. et med. Beckmann, P. O., tägl. 8-12½ U. u. (außer So.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Mineralogisches Praktikum für Anfänger (Ausübung krystallographischer, insbesondere optischer Untersuchungsmethoden): D. ph. Rinne, P. O., So. 11-1 U. (oder an anderen zu best. Tagen u. Stunden), privatim, im Institut für Mineralogie u. Petrographie, Talstr. 35.

Mineralogisch-petrographisches Praktikum für Vorgeschrittene. Eingehendes Studium mineralogischer und petrographischer Methoden; anschließend Anleitung zu mineralogischen oder petrographischen Untersuchungen: D. ph. Rinne, P. O., tägl. (außer So. Nachm.) 8-1 u. 3-7 U., privatim, im Institut für Mineralogie u. Petrographie Talstr. 35.

Mineralogisch-petrographisches Kolloquium: D. ph. Rinne, P. O., mit D. ph. Reinisch, P. E., D. ph. Nacken, P. E. des., u. Prof. D. ph. Bergt, Fr. 8-9 U. Ab., gratis, im Institut für Mineralogie u. Petrographie, Talstr. 35.

52

Geologisches und paläontologisches Kolloquium und Praktikum: D. ph. et sc. Credner, P. O., So. 10-1 U., privatissime, sed gratis, im Geologisch-paläontolog. Institut, Talstr. 35. II.

Geologische und paläontologische Übungen: D. ph. Felix, P. E., Fr. 2-5 U., privatissime, sed gratis, im Geolog.-paläontolog. Institut, Talstr. 35. II. 1.

Geologische und paläontologische Repetitorien: D. ph. et sc. Credner, P. O., zu noch zu best. Zeit, privatissime, sed gratis.

Mikroskopische Übungen für Anfänger: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., Di. u. Fr. 10-12 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Botanisches Laboratorium (Linnéstr. 1) für Vorgeschrittenere: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., täglich Vorm., privatissime.

Übungen im mikroskopischen Untersuchen von Nahrungs- und Genußmitteln: D. ph. Miehe, P. E., So. 9-12 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Praktische Übungen im Zoologischen Laboratorium: D. ph. et med. Chun, P. O., drei- bezw. sechstägig: a) Zootomischer Kurs für Anfänger, b) Mikroskopischer Kurs für Fortgeschrittene, tägl. 9-1 U., privatim, im Zoologischen Institut, Talstr. 33.


Physiologisch-chemisches Praktikum: S. 10.


Einführung in das Gabelsbergersche System unter Berücksichtigung der deutschen Lautlehre: Lektor für Stenographie D. med. Blachstein, Di. 6-7 U., privatim.

Shakespeare-Shelton-Baco als Anagrammaticus und Stenograph: Lektor für Stenographie D. med. Blachstein, Fr. 6-7 U., publice.

Allgemeiner Akademischer Turnabend an der Universität Leipzig (A. T. A.): In der gemieteten Universitätsturnhalle (Dorotheenstr. 6): Geräte- und volkstümliches Turnen, schwedische Gymnastik, Frei-, Stab-, Hantel-, Keulen-, Florettfechtübungen. Riegeneinteilung erfolgt auf Grund der persönlichen Leistungsfähigkeit unter möglichster Berücksichtigung individueller und korporativer Wünsche. Turn- und Gesellschaftsspiele in der Halle und, je nach Beteiligung und Vereinbarung auch auf dem Universitätsspielplatz (Sportplatz L.-Lindenau), speziell Hockey und Fußball. Eintritt 53jederzeit möglich. a) Damenabteilung: Mo. u. Do. 5¾ bis 7¾ U. Ab., b) Studentenabteilung: Mi., Do. u. So. 5¾ bis 7¾ U., u. Di. u. Fr. 8-9½ U. Ab., c) Vorturnerkursus (nur für solche Studierende, welche ein Vorturneramt im A. T. A. bekleiden oder zu übernehmen beabsichtigen): Di. 8½-9½ U. Ab. Leiter: Universitäts- und Oberturnlehrer D. ph. Kuhr.

Turnen an Geräten und Freiübungen in mehreren nach Fertigkeit geteilten Riegen unter Leitung von D. ph. Weigand, Phil. P. E., Di. u. Fr. 12-1 U. in der Städt. Turnhalle, Turnerstr. 2. Eintritt jederzeit ohne besondere Anmeldung. (Semesterkarten 3.- M., Monatskarten 75 Pf. in der Turnhalle).

Staatlicher Turnlehrerkursus für Studierende (gratis); Leiter: Seminaroberlehrer Groh, Oberturnlehrer: 1) Unterricht in allen Übungsarten des deutschen Turnens; Geschichte und Literatur, Systematik und Methodik des Turnens; Lehrübungen in allen Jahrgängen; Gerätkunde, Mi. 7-10 U. Ab. u. So. 4-7 U. Ab. im Kgl. Lehrerseminar, Leipzig-Connewitz, Elisenstr. 150. - 2) Durch D. med. Jäger: Physiologische Anatomie, So. 8-9 U. Vorm., im Anatom. Institut, Liebigstr. 13.

Eintritt und Beginn: November. Hospitieren Studierender zu jeder Zeit gestattet. Näheres wird zu Beginn des Kursus am Schwarzen Brett bekannt gegeben.

Fechtunterricht: Universitäts-Fechtmeister Roux. (Universitäts-Fechtboden Ritterstr. 12. II.)

Reitunterricht: Universitäts-Stallmeister Sack, Kramerstr. 5. I.


Bibliotheken und Sammlungen.

Die Universitätsbibliothek (Beethovenstr. 6) ist geöffnet alle Wochentage von 9-1 Uhr und (mit Ausnahme des So.) von 3-5 U., der Lesesaal derselben täglich von 9-1 U. u. von 3-6 U., die Bücher-Ausgabe und -Annahme täglich von 11-1 und (mit Ausnahme des So.) von 3-5 U.

Anträge auf Anschaffung von Büchern werden jederzeit von dem der betreffenden Fakultät angehörenden Mitgliede der Bibliotheks-Kommission entgegengenommen.

Die Akademische Lesehalle (Universitätsstraße 54 Nr. 7/9) ist Wochentags von 9 U. früh bis 9 U. abends, Sonntags von 11-3 U. geöffnet.

Die Bücherausgabe der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) und der mit derselben verbundenen Pölitzschen Bibliothek ist Mi. u. So. von 4-7 U., an den übrigen Tagen von 11-1 U. geöffnet.

Der Lesesaal der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) ist tägl. von 10-1 U., außerdem Di. u. Fr. von 3-6 U. und Mi. u. So. von 4-8 U. geöffnet.

Die Theologische Studentenbibliothek, Paulinum II. Geschoß (Beginenhaus), ist Mo. u. Do. von 2½ bis 3½ Uhr geöffnet.

Das Antiken-Museum (Eingang Albertinum Nr. 1) ist Sonntags von 11-1 U., die kirchlich-archäologische Sammlung (Paulinum, am Bornerianum III) Mi. von 9-10 U., das zoologische Museum (Talstr. 33) Sonntags 11-1 U., das Universitäts-Herbarium (Linnéstr. 1) täglich vormittags von 9-12 U., der botanische Garten (Linnéstr. 1) täglich, das mineralogische Museum (Talstr. 35) So. von 11-1 U. dem Publikum geöffnet.