Quelle: Universitätsbibliothek Leipzig, Sign.: Univ. 899 (Übersicht über alle Vorlagen)

[a]

VERZEICHNIS DER IM SOMMER-HALBJAHRE 1911 AN DER UNIVERSITÄT LEIPZIG ZU HALTENDEN VORLESUNGEN.


Der Anfang des Semesters ist auf den 19. April, der Schluß auf den 19. August festgesetzt.


LEIPZIG

IN KOMMISSION BEI ALEXANDER EDELMANN

UNIVERSITÄTS-BUCHHÄNDLER.

[b] 1

A. Systematische Übersicht der Vorlesungen.

Vorbemerkungen:

Die Vorlesungen (mit einziger Ausnahme derjenigen für Studierende der Zahnheilkunde) sind ausschließlich bei dem Fach angegeben, dem sie durch ihren Gegenstand angehören.

Sämtliche Vorlesungen, Seminar- und Institutsübungen, bei denen nichts anderes vermerkt ist, werden im Universitätsgebäude (Albertinum, Johanneum, Paulinum und Bornerianum) abgehalten. Die Auditorien werden von jedem der Herren Professoren und Dozenten in den ersten Tagen des Semesters durch Anschlag am Schwarzen Brett (Albertinum) bekannt gegeben.

Unter "täglich" sind nur die Wochentage zu verstehen.


I. Theologische Fakultät.

Enzyklopädie und Methodologie der Theologie: D. th. Ihmels, P. O., Dienst., Mittw. u. Freit. 7-8 U. Vorm., privatim.

Vergleichende Religionsgeschichte: Lic. th. D. ph. Jeremias, Mittw. 10-12 u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Geschichte Kanaans und Israels von der Urzeit bis zum Tode Salomos: D. th. et ph. Kittel, P. O., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Einleitung in das Alte Testament: D. th. et ph. Guthe, P. E., Mont. bis Freit. 12-1 U., privatim.

Erklärung der Genesis: D. th. et ph. Kittel, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Erklärung der Psalmen: D. th. et ph. Guthe, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Literatur des Spätjudentums (Einleitung in die Apokryphen und Pseudepigraphen des Alten Testaments): Lic. th. D. ph. H. Windisch, Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

2

Die messianischen Weissagungen des Alten Testaments mit einleitender Übersicht über das Wesen des Prophetentums: D. th. et.et ph. Kittel, P. O., Mont. u. Dienst. 12 bis 1 U., privatim.

Einleitung in das Neue Testament: D. th. Rendtorff, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Biblische Theologie des Neuen Testaments: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 7-8 U. Vorm., privatim.

Erklärung des Matthäusevangeliums: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10 bis 11 U., privatim.

Auslegung des Evangeliums Johannis: D. th. et ph. Schnedermann, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Erklärung des Römerbriefs: Lic. th. D. ph. H. Windisch, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Erklärung des Epheserbriefs: D. th. et ph. Kirn, P. O., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Auslegung des Hebräerbriefs: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Das Leben Jesu: D. th. et ph. Thieme, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Geschichte des apostolischen Zeitalters: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 7 bis 8 U. Vorm., privatim.

Kirchengeschichte des Mittelalters: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Dogmengeschichte des Mittelalters (von Augustin bis Luther): Lic. th. D. ph. Hermelink, Mittw. 12-1 u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Reformationsgeschichte: D. th. et ph. Brieger, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Die Theologie Luthers: Lic. th. D. ph. Hoffmann, Mittw. u. Sonnab. 7-8 U. Vorm., privatim.

Dogmatik, 1. Hälfte: D. th. et ph. Schnedermann, P. E., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Dogmatik, II. Teil: D. th. Ihmels, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Theologische Ethik: D. th. et ph. Kirn, P. O., tägl. (außer Mittw.) 11-12 U., privatim.

3

Christentum und soziale Fragen: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Mont. 6-7 U., publice.

Die Christusmythe und der geschichtliche Christus: Lic. th. D. ph. Jeremias, Sonnab. 9-10 U., privatim.

Dante und die Weltanschauung des Mittelalters: Lic. th. D. ph. Hermelink, Mittw. 4-5 U., privatim.

Praktische Theologie, I. Teil: D. th. Rietschel, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Geschichte der Pädagogik: D. th. Rietschel, P. O., Mittw., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Taufe und Abendmahl als Probleme der Geschichtsforschung und der kirchlichen Praxis: D. th. Rendtorff, P. O., Mont. u. Donnerst. 8-9 U., privatim.

Die evangelische Heidenmission der Gegenwart: D. th. Rendtorff, P. O., Dienst. u. Freit. 8-9 U., privatim.


Hebräische Übungen für jüngere (auch erste) Semester: (Alttestamentliches Proseminar): Kursorische Lektüre der Bücher Numeri und Deuteronomium unter grammatischem Geschichtspunkt, nach Kittel, Biblia Hebr.: D. th. et ph. Kittel, P. O., Mont. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, sed gratis.

Alttestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. II), privatissime, sed gratis: D. th. et ph. Kittel, P. O., a) Abteilung für Vorgeschrittenere: Althebräische Lieder in den historischen Büchern, Freit. 5½-7 U.; b) Abteilung für Anfänger als Vorbereitung aufs Hebraicum; Hebräische Elementargrammatik unter Leitung von Lic. th. D. ph. Kramer, in noch zu best. Zeit.

Alttestamentliche Gesellschaft: Die Gesetzgebung des Deuteronomiums (mit schriftlichen Arbeiten): D. th. et ph. Guthe, P. E., Dienst. u. Donnerst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Neutestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. I.): Übungen über den Philipperbrief: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mittw. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Biblico-theologicum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Dienst. 5½-7 U., privatissime, aber gratis.

Neutestamentlich-exegetische Gesellschaft: Besprechung biblisch-theologisch wichtiger Stellen, verbunden mit schriftlichen Arbeiten: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Dienst. 3½-5 U., privatissime, aber gratis.

4

Exegetische Gesellschaft Neuen Testaments: D. th. et ph. Schnedermann, P. E., Donnerst. 7½-9 U. Ab., privatissime, sed gratis.

Neutestamentliche Übungen: Lic. th. D. ph. H. Windisch, Freit. 3½-5 U., privatissime et gratis.

Kirchengeschichtliches Proseminar: D. th. et ph. Brieger, P. O., Freit. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliche Übungen: Die Person Jesu in der nachapostolischen Zeit: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Sonnab. 7-9 U. Vorm., privatissime, aber gratis.

Seminar I für systematische Theologie (Paulinum II): Schleiermachers Glaubenslehre: D. th. et ph. Kirn, P. O., Freit. 5-7 U., privatissime, sed gratis.

Dogmatisches Repetitorium: D. th. et ph. Thieme, P. E., Donnerst. 4-5 U., privatissime, aber gratis.

Homiletisches Seminar: D. th. Rietschel, P. O., Mont. [aller 14 Tage] u. Donnerst. [wöchentl.] 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Homileticum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. Rietschel, P. O., Mont. [aller 14 Tage] 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Praktisch-theologisches Konversatorium (die Grundfragen der praktischen Theologie): D. th. Rendtorff, P. O., Mittw. 8-9 U., privatissime, aber gratis.

Katechetisches Seminar (Religionsunterricht und religiöse Erziehung): D. th. Rendtorff, P. O., Mittw. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Katechetische Übungen der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. Ihmels, P. O., in noch zu verabred. Stunden, privatissime, sed gratis.

Katechetisch-didaktische Gesellschaft (methodische Anleitung zum Religionsunterricht): D. th. et ph. Schnedermann, P. E., Mittw. 3-5 U., privatissime, sed gratis.

Praktische pädagogische Übungen und Besuche von Lehr- und Erziehungsanstalten: D. ph. Frenzel, Direktor des Königl. Lehrerseminars, Schulrat, cand. rev. min. (vom 5Königlichen Kultusministerium mit der Leitung des Seminars für Pädagogik [für Studierende der Theologie zur Einführung in die Schulkunde und Schulpraxis] beauftragt), Dienst. 3-5 U., privatissime et gratis.

Liturgische Übungen für Theologen (mit einer fakultativen und unentgeltlichen Übungsstunde): D. ph. Seydel, Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim (im Musikübungssaal Ritterstr. 12. Erdg. 1.).

Wissenschaftliche Übungen des Theologischen Studentenvereins (ausgewählte ethische Fragen): D. th. et ph. Kirn, P. O., Dienst. 7¾-9 U. Ab., privatissime, sed gratis.


Die Vorlesungen werden vom 25. April an beginnen.


II. Juristische Fakultät.

Einführung in die Rechtswissenschaft (juristische Enzyklopädie): D. jur. E. Hölder, P. O., Dienst. bis Donnerst. 8-9 U., privatim.

Römische Rechtsgeschichte mit Einschluß des Zivilprozesses): D. jur. E. Hölder, P. O., Mont. bis Donnerst. 9-10 U., privatim.

System des römischen Privatrechts: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Dienst. bis Donnerst. 11-1 U., privatim.

Grundlehren der Pandekten als romanistische Einführung in das heutige bürgerliche Recht: D. jur. Stintzing, P. E., tägl. 7-8 U. Vorm., privatim.

Deutsche Rechtsgeschichte: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Grundzüge des deutschen Privatrechts: D. jur. Ehrenberg, P. O. des., Mont. bis Donnerst. 9-10 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Allgemeiner Teil): D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Freit. u. Sonnab. 9-11 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Recht der Schuldverhältnisses): D. jur. E. Hölder, P. O., Freit. u. Sonnab. 11-1 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Sachenrecht): D. jur. Strohal, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Familienrecht): D. jur. Strohal, P. O., Mont. bis Mittw. u. Freit. 4-5 U., privatim.

6

Deutsches bürgerliches Recht (Erbrecht): D. jur. Jaeger, P. O., Freit. u. Sonnab. 10-12 U., privatim.

Königlich Sächsisisches Privatrecht: D. jur. Strohal, P. O., Donnerst. 9-10 U., privatim.

Handels-, Wechsel- und Schiffahrtsrecht: D. jur. Ehrenberg, P. O. des., Mont. bis Freit. praecise 4-5 U., privatim.

Internationales Privatrecht: D. jur. Beer, P. E., Freit. 11-12 U. u. Sonnab. 10-12 U., privatim.

Urheber- und Verlagsrecht: D. jur. Planitz, Mont. 10-11 U., privatim.

Kirchenrecht und Eherecht: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., tägl. 9-10 U., privatim.

Deutsches Reich- und Landesstaatsrecht: D. jur. O. Mayer, P. O., Mont. bis Freit. 10-11 U., privatim.

Deutsches und sächsisches Verwaltungrecht; Verwaltung des Innern, I. Teil (nach einem für die Hörer gedruckten Grundrisse): D. jur. Häpe, P. O. Hon., Dienst., Mittw., Freit. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Völkerrecht: D. jur. O. Mayer, P. O., Dienst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Deutscher Zivilprozeß (nach als Manuskript für die Hörer gedrucktem Grundriß): D. jur. et th. Wach, P. O., Mont. bis Sonnab. 8-9 U. u. Sonnab. 7-8 U. Vorm., privatim.

Besondere Verfahrensarten der Zivilprozeßordnung (nach einem für die Hörer gedruckten Leitfaden): D. jur. Jaeger, P. O., Mont. 7-8 U. Vorm., privatim.

Die Zwangsvollstreckung in das bewegliche und unbewegliche Vermögen: D. jur. Stein, P. O. Hon., Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Konkursrecht (nach einem die Hörer gedruckten Leifaden): D. jur. Jaeger, P. O., Dienst. bis Donnerst. 7 bis 8 U. Vorm., privatim.

Gemeines deutsches Strafrecht (nach seinem Grundriß des deutschen Strafrechts, 7. Aufl., Leipzig 1907): D. jur. et ph. Binding, P. O., Mont. bis Donnerst. 11-1 U., privatim.

Deutsches Strafprozeß: D. jur. et th. Wach, P. O., Mont. bis Freit. 7-8 U. Vorm., privatim.


7

Einführung in die Staats- und Rechtslehre (Bürgerkunde, juristischer Teil), für Hörer aller Fakultäten: D. jur. Jaeger, P. O., Donnerst. 3-5 U., privatim. Nationalökonomischer Teil siehe S. 40.


Kursorische Lektüre der Institutionen Justinians: D. jur. Häpe, P. O. Hon., Mittw. 5-7 U., privatim.

Pandekten-Exegese mit schriftlichen Arbeiten: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Freit. 5-7 U., privatim.

Übungen zur deutschen Rechtsgeschichte: D. jur. Planitz, Mont. 4-5 U., privatissime, aber gratis.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Anfänger): D. jur. E. Hölder, P. O., Donnerst. 5-7 U., privatim.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Vorgerücktere): D. jur. Strohal, P. O., Donnerst. 5-7 U., privatim.

Zivilprozeß-Praktikum: D. jur. Jaeger, P. O., Mont. 5-7 U., privatim.

Konversatorium über ausgewählte Teile des Zivilprozeßrechts: D. jur. Stein, P. O. Hon., Mittw. 6-7 U., privatissime, aber gratis.

Praktikum im Handels-, Wechsel- und Seerecht, mit schriftlichen Übungen: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., Mittw. 5-7 U., privatim.

Praktikum im Handels-, Wechsel- und Seerecht, mit schriftlichen Arbeiten: D. jur. Beer, P. E., Mittw. 5-7 U., privatim.

Strafrechts-Praktikum, mit mündlichen und schriftlichen Übungen: D. jur. et th. Wach, P. O., Dienst. 5-7 U., privatim.


III. Medizinische Fakultät*).

Geschichte der Medizin II (Mittelalter und Neuzeit): D. med. Sudhoff, P. E., Donnerst. 6-7 U., publice, im kleinen Hörsaal des Zoolog. Instituts, Talstr. 33. Eg.

Arbeiten im medizingeschichtlichen Seminar (Talstr. 33. II.): D. med. Sudhoff, P. E., tägl. 9-12 U., privatissime, sed gratis.

Einleitung in das Studium der Medizin: D. med. *)Siehe Vorbemerkung Seite 1. 8Sudhoff, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatim, im kleinen Hörsaal des Zoolog. Instituts, Talstr. 33. Eg.

Einführung in das Studium der Medizin: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., an einem der ersten Tage des Semesters, publice, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13. Näheres durch Anschlag.


Entwicklungsgeschichte mit Demonstrationen: D. med. Rabl, P. O., Mont., Mittw. u. Freit. 10-11 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Allgemeine Histologie: D. med. Held, P. E. des., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 11-12 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Systematische Anatomie des Menschen (Knochen und Gelenke): D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 10-11 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Allgemeine Gelenklehre (im Anschluß an die Vorlesung über systematische Anatomie des Menschen [Knochen und Gelenke] von D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E.): D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont. 5-6 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Situsdemonstrationen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Sonnab. 2-4 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Feinerer Bau des Zentralnervensystems und der Sinnesorgane: D. med. Held, P. E. des., Freit. 6-7½ U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Topographische Anatomie: D. med. Rabl, P. O., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 12-1 U. (Änderungen, wenn gewünscht, vorbehalten), privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung) mit Übungen, für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Über Mißbildungen: D. med. Kaestner, P. E., zweimal wöchentl., zu noch zu best. Zeit, privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

9

Arbeiten für Geübtere im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13: D. med. Rabl, P. E., Mont. bis Freit. 3 bis 5 U., privatissime et gratis.

Histologische Übungen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., und D. med. Held, P. E. des., Gruppe I: Mont. u. Donnerst. 2-5 U.; Gruppe II: Dienst. u. Freit. 2-5 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Anatomische Besprechungen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Mittw. 2-4 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.


Physiologie des Kreislaufs, der Atmung, Ernährung und Absonderung: D. med. et ph. Hering, P. O., mit D. med. von Brücke, tägl. 9-10 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Physiologische Chemie (im Anschluß an die Vorlesung: Physiologie des Kreislaufs usw. von D. med. et ph. Hering, P. O.): D. med. et ph. Siegfried, P. E., Dienst. u. Donnerst. 10-11 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Allgemeine Biologie als Grundlage staatsbürgerlicher Bildung. I. Teil: D. med. Seiffert, Donnerst. 5-6 U., publice, im Universitätsgebäude.

Arbeiten für Geübtere im Physiologischen Institute, Liebigstr. 16: D. med. et ph. Hering, P. O., Mont. bis Freit. 10-1 u. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Physiologisches Praktikum: D. med. et ph. Siegfried, P. E., mit D. med. von Brücke u. D. med. Dittler, dreimal wöchentlich 4-6 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Physiologische Besprechungen: D. med. Dittler, Mont. 2-4 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Physiologisch-chemisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. med. et ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr, 16.

Chemisches Praktikum für Mediziner und Zahnärzte: D. ph. et med. Beckmann, P. O., sechsstündig nach Vereinbarung, privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Ley, P. E., sechsstünd., an 2 oder 3 Tagen, nach Vereinbarung, privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

10

Chemisches Praktikum für Mediziner, halbtägig: D. med. et ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 oder (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Physikalisches Praktikum für Mediziner: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Jaffé, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisch-chemischer Einführungskurs, auch für Mediziner; Darstellung elektrochemischer Präparate: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schall, P. E. u. D. ph. Drucker, vier- oder achtstündig, Mont. oder Dienst., privatim, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.


Hygiene mit Demonstrationen: D. med. Frz. Hofmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24 II.

Über ausgewählte Kapitel aus dem Gebiete der Hygiene: D. med. Schmidt, in einer noch zu vereinb. Stunde, privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.

Bakteriologischer Kurs: D. med. Frz. Hofmann, P. O., Dienst. u. Donnerst. 5-7 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24 II.

Schutzpockenimpfung und Impftechnik: D. med. Frz. Hofmann, P. O., Dienst. 11-12 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.

Schulhyiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E., Mittw. 6-7 U., publice.

Arbeiten im Hygienischen Institut (Liebigstr. 24) für Geübtere: D. med. Frz. Hofmann, P. O., tägl. 9-1 U., privatissime, aber gratis.

Über die Bekämpfung der Tropenkrankheiten: D. med. Schmidt, in 1 noch zu vereinbar. Stunde, privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.


Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Praktische Übungen in der mikroskopischen Untersuchung offizineller Drogen und Pflanzenpulver (Pharmakognostisches Praktikum): D. med. Boehm, P. O., Dienst. bis Freit. 10-12 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

11

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., tägl., ganztägig, privatissime, sed gratis.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. et med. Beckmann, P. O., ganz- u. halbtäg., tägl. 8-12½ U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Schaefer, ganz- u. halbtäg., tägl. 8-12½ U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Physikalisches Praktikum für Pharmazeuten: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, P. E. des., u. D. ph. Jaffé, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.


Allgemeine Pathologie und pathologische Anatomie: D. med. et ph. Marchand, P. O., tägl. 11-12 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Übungen in der mikroskopischen Diagnostik der Geschwülste: D. med. Versé, Donnerst. (evtl. Mittw.) 2½ U. s.t. bis 4 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Praktischer Kurs der pathologischen Histologie: D. med. et ph. Marchand, P. O., Dienst. u. Freit. 2-4 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Pathologisch-anatomischer Demonstrations- u. Sektionskurs: D. med. et ph. Marchand, P. O., mit D. med. Versé, (Mont.), Mittw., Donnerst. u. Sonnab. 8-9½ U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Arbeiten im Pathologischen Institut (Liebigstr. 26) für Geübtere: D. med. et ph. Marchand, P. O., tägl. 8-1 u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, aber gratis (ausschl. Institutsgebühr).

Spezielle Therapie: D. med. A. Hoffmann, P. O., Donnerst. 9-11 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Physikalische Therapie mit praktischen Übungen in der Technik der Hydrotherapie und Massage: D. med. Steinert, P. E. des., Mittw. 5-7 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Elektrodiagnostik und -Therapie, mit praktischen 12Übungen: D. med. G. Köster, P. E., Donnerst. 4-5 U., privatim, im Medizinisch-poliklin. Institut, Nürnerger Str. 55.

Röntgenverfahren in der inneren Medizin: D. med. von Criegern, an zu verabred. Stunde, privatim, im Medizinisch-polikl. Institut, Nürnberger Str. 55 Eg.

Kurs der Röntgendiagnostik in der inneren Medizin: D. med. Wichern, Sonnab. 3-5 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kurs der diagnostischen und therapeutischen Technik am Krankenbett: D. med. Wichern, in zwei noch zu best. Stunden, privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Therapie der Kinderkrankheiten: D. med. Lange, P. E., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim, in der Privat-Poliklinik, Königstr. 14 I.

Spezielle Therapie der Kinderkrankheiten: D. med. Hohlfeld, Dienst. 5-6 U., publice, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Krankheiten der Bauchhöhle im Kindesalter: D. med. Soltmann, P. O. Hon., Mittw. 5-6 U., publice, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Ausgewählte Kapitel aus dem Gebiete der Herzkrankheiten: D. med. von Criegern, Dienst. 3-4 U., publice, im Medizinisch-poliklin. Institut, Nürnberger Str. 55. Eg.

Allgemeine Dermatologie, mit Demonstrationen: D. med. Vörner, 2stündig, nach Vereinbarung, privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Klinische Vorlesungen über Hautkrankheiten und Syphilis, sowie Blennorrhöe und Komplikationen: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Dienst., Mittw. u. Freit. 3-4 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Spezielle Pathologie und Therapie der wichtigsten Hautkrankheiten: D. med. Riecke, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Spezielle Therapie der Geschlechtskrankheiten: D. med. Friedheim, Dienst. u. Freit. oder Dienst. u. Donnerst. 4 bis 5 oder 5-6 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Die Störungen der Geschlechtsfunktionen beim Manne: D. med. Riecke, P. E., Mont. 6-7 U., privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Gerichtliche Medizin (mit Demonstrationen): D. med. 13Kockel, P. E., Mont. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Institut für gerichtl. Medizin, Johannisallee 28.

Gerichtsärztliches Praktikum, für Ärzte und Studierende: D. med. Kockel, P. E., ein- bis zweimal wöchentlich nach Verabredung, privatissime, im Institut f. gerichtliche Medizin, Johannisallee 28.

Arbeiten im Institut für gerichtliche Medizin (Johannisallee 28): D. med. Kockel, P. E., tägl. 9-12 U., privatissime, sed gratis.


Psychiatrie mit Demonstrationen: D. med. Schütz, Sonnab. 5-7 U., im Hygien. Institut, Liebigstr. 24.

Forensische Psychiatrie mit Krankenvorstellung: D. med., ph. et sc. Flechsig, P. O., Sonnab. 4-6 U., privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Kriminalpsychologie: D. med. Döllken, P. E. des., Dienst. 5-6 U., publice.

Psychologie und Psychopathologie des Gedächtnisses: D. med. Gregor, in noch zu verabred. Stunde, privatim, in der Psychiatrischen u. Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Einleitung in das Studium der Histologie und Histopathologie der Großhirnrinde (mikroskopischer Demonstrationskursus): D. med. et ph. von Nießl-Mayendorf, einmal wöchentl., Tag u. Stunde nach Vereinbarung, privatim, in der Psychiatrischen u. Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Unfallneurosen und ihre Begutachtung: D. med. Döllken, P. E. des., Donnerst. 5-7 U., privatim.

Unfallnervenkrankheiten. Mit praktischen Übungen in der Begutachtung: D. med. Quensel, in 1 noch zu best. Stunde, privatim, in der Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten, Königstr. 14. I.

Diagnostik der Nervenkrankheiten (mit Demonstrationen): D. med. Klien, Mittw. 6-7 U., privatim, in der Psychiatrischen u. Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Die Erkennung der Geisteskrankheit in der Privatpraxis und die ersten therapeutischen Maßnahmen: D. med. et ph. von Nießl-Mayendorf, einmal wöchentlich, Tag u. Stunde nach Vereinbarung, privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.


Chirurgische Propädeutik und kleine Chirurgie: D. med. Läwen, Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

14

Allgemeine Chirurgie II. Hälfte: D. med. Heineke, P. E. des., Donnerst. 11-12 U., privatim, im Chirurgisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Spezielle Chirurgie: D. med. Läwen, Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Nierenchirurgie: D. med. Wagner, zweimal wöchentl. zu noch zu best. Zeit, privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Kriegschirurgie und Feldsanitätsdienst: D. med. Kölliker, P. E., Mont. 6-7 U., publice, in der Poliklinik für orthopäd. Chirurgie, Nürnberger Str. 57, Gartengeb. Erdg.

Aus den Grenzgebieten der operativen Chirurgie: D. med. Sick, Mittw. 6½-7¼ U., publice, in der Poliklinik für orthopäd. Chirurgie, Nürnberger Str. 57, Gartengeb. Erdg.

Chirurgische Operationslehre (II. Teil): D. med. Frhr. von Lesser, Mittw. 5-6 U., publice, in der Privatpoliklinik für chirurgisch Kranke, Albertstr. 13. I.

Chirurgischer Operationskurs: D. med. Trendelenburg, P. O., tägl. (außer Sonnab.) 5-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Über Frakturen und Luxationen: D. med. Sievers (im Auftrage von D. med. Trendelenburg, P. O.), Mittw. u. Sonnab. 4-5 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Verbandkursus: D. med. von Gaza u. D. med. Sandrock (im Auftrage von D. med. Trendelenburg, P. O.), Mont. u. Freit. 4-5 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Verbandkurs mit Instrumentenlehre: D. med. Kölliker, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, in der Poliklinik für orthopäd. Chirurgie, Nürnberger Str. 57, Gartengeb. Erdg.

Chirurgischer Verbandkursus mit besonderer Berücksichtigung der Knochenbrüche und Verrenkungen (sechswöchig): D. med. Frhr. von Lesser, Mont. u. Freit. 5 bis 6 U., privatim, in der Privatpoliklinik f. chirurg. Kranke, Albertstr. 13. I.


Geburtshilfliche Propädeutik: Einführung in die Physiologie und Pathologie der Schwangerschaft und Geburt, mit Demonstrationen: D. med. Lichtenstein, Dienst. u. 15Donnerst. 5-6 U., privatim, in der Universitäts-Frauenklinik, Stephanstr. 7.

Geburtshilfliche Operationslehre mit Operationsübungen am Phantom: D. med. Lichtenstein, Mont., Dienst. Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, in der Universitäts-Frauenklinik, Stephanstr. 7.

Kurs geburtshilflicher Operationen: D. med. Skutsch, Mont. u. Freit. 6-7¾ U., privatim, im medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Geburtshilfe mit Übungen: D. med. Hennig, P. E., Dienst. u. Donnerst. 4-5 U. u. Freit. nach Verabred., privatim, in der Wohnung, Funkenburgstr. 9 Eg.

Gynäkologische Diagnostik: D. med. Skutsch, Sonnab. 5-6 U., privatim, in der Privatpoliklinik, Königsstr. 14.

Frauenkrankheiten, mit Demonstrationen: D. med. Hennig, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., publice, in der Wohnung, Funkenburgstr. 9 Eg.


Propädeutischer Kurs in der Augenheilkunde: D. med. Wolfrum, Mittw. 5-6 u. Sonnab. 3-4 U., privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Kolleg über die Beziehungen der Augenerkrankungen zu Allgemeinleiden (mit Demonstrationen): D. med. Arth. Birch-Hirschfeld, P. E., Mont. 7-8 U. Ab., publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Die Bedeutung der Augenstörungen für die Diagnose der Nervenkrankheiten: D. med. O. Schwarz, P. E., Donnerst. 8½-9½ U., publice, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königstr. 14. I.

Ausgewählte Kapitel aus der Pathologie des Auges (mit klinischen und anatomischen Demonstrationen): D. med. Seefelder, an noch zu best. Stunde, publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Augenärztliche Untersuchungsmethoden: D. med. Schoen, P. E., Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königstr. 14 I.

Augenspielkursus (sechswöchig): D. med. Schroeter, P. E., zweistünd., an zu best. Tagen 6-7 U., privatim, Nonnenmühlgasse 8. I. (Wohnung).

Augenspiegelkursus (Dauer 6 Wochen): D. med. Schoen, P. E., Mont. u. Freit. (oder Dienst. u. Donnerst.) 6-8 (oder 7-9) U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königstr. 14 I.

16

Augenspiegelkursus: D. med. O. Schwarz, P. E., an zwei zu best. Tagen 6-7 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Augenspiegelübungen für Anfänger und Geübtere: D. med. Bielschowsky, P. E., zweimal wöchentl. an noch zu best. Stunden, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14. I.

Funktionsprüfung der Augen: D. med. Schroeter, P. E., Mittw. 2-3 U., publice, Nonnenmühlgasse 8. I. (Wohnung).

Funktionsprüfung des Auges mit praktischen Übungen im Brillenbestimmen usw.: D. med. Arth. Birch-Hirschfeld, P. E., Donnerst. 11½ U. s.t. bis 1 U., privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Die Refraktionsanomalien und Funktionskrankheiten des Auges (Star, Glaukom usw.): D. med. Schoen, P. E., zweistündig, an zu best. Tagen u. Stunden, publice, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Liebigstr. 14. I.

Operationskurs in der Augenheilkunde: D. med. Wolfrum, Mont. u. Donnerst. 4-6 U., privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Königstr. 14. I.

Untersuchungsmethoden und Praktikum der Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten: D. med. A. Barth, P. E., tägl. (außer Donnerst.) 10-11 U., privatim, in der Univ.-Klinik für Ohren-, Nasen- u. Halskrankheiten, Liebigstr. 20. I.

Hörprüfung, mit praktischen Übungen: D. med. A. Barth, P. E., Donnerst. 10-11 U., gratis, in der Univ.-Klinik f. Ohren-, Nasen- u. Halskrankheiten, Liebigstr. 20. I.

Übungen in der Untersuchung von Kehlkopf, Rachen, Nase und Ohr (für Anfänger): D. med. Heymann, an zwei zu verabred. Tagen 5-6 oder 6-7 U., privatim, in der Privatpoliklinik, Königstr. 14. I.


Klinische Propädeutik (enzyklopädische Einführung in die Medizinische Klinik): D. med. Stadler, Dienst., Mittw. u. Sonnab. 7-8 U. Vorm., privatim, in der Medizin. Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der klinisch-chemischen und -mikroskopischen Untersuchungsmethoden am Krankenbett: D. med. Stadler, Sonnab. 2-4 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der klinischen Mikroskopie und Bakteriologie:17 D. med. Hohlfeld, Freit. 5-6½ U., privatissime, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Anfänger: D. med. Steinert, P. E. des., Mont., Donnerst. u. Freit. 7-8 U. Vorm., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Geübtere (in Gruppen): D. med. Rolly, P. E., Gruppe 1: Donnerst. 8-10 U., Gruppe 2: Sonnab. 3-5 U., Gruppe 3: Nach Vereinbarung, privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Medizinische Klinik (Liebigstr. 22): D. med. von Strümpell, P. O. des., tägl. (außer Donnerst.) 9½-11 U., privatim.

Medizinische Poliklinik (Ambulanz): D. med. Hoffmann, P. O., tägl. (außer Mittw.) 2-3 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Distrikts-Poliklinik: D. med. Hoffmann, P. O., tägl. 8-10 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Klinik und Poliklinik für Kinderkrankheiten: D. med. Soltmann, P. O. Hon., tägl. (außer Donnerst.) 4-5 U., privatim, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Chirurgie des Kindesalters. Klinische und poliklinische Operationen und Demonstrationen im Kinderkrankenhaus (Platzmannstr. 1): D. med. et sc. Tillmanns, P. E., Sonnab. 5-6½ U., publice.

Praktische Übungen in der Diagnose der Haut- und Sexualkrankheiten: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim (für die Hörer der klinischen Vorlesung gratis), in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Kurs der Krankheiten der Harnorgane: D. med. Kollmann, P. E., Mittw. 6-7 U. (2. Hälfte des Semesters), privatissime, in der Privatpoliklinik, Königstr. 14. I.

Psychiatrische Klinik (Windmühlenweg 20): D. med., ph. et sc. Flechsig, P. O., Mont., Dienst. u. Freit. 8 bis 9½ U., privatim.

Untersuchung von Geisteskranken: D. med. Gregor, in noch zu vereinb. Stunde, privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Übungen in der neurologischen Diagnostik: D. med. Klien, Donnerst. 6-7 U., publice, in der Psychiatrischen u. Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

18

Chirurgische Klinik (Liebigstr. 20): D. med. Trendelenburg, P. O., tägl. (außer Donnerst.) 8-9½ U., privatim.

Chirurgische Poliklinik (Nürnberger Str. 55): D. med. Heineke, P. E. des., tägl. (außer Donnerst.) 11-12 U., privatim.

Chirurgische Poliklinik mit orthopädischen Übungen: D. med. et sc. Tillmanns, P. E., Mont., Dienst. u. Donnerst. 2-3 U., privatim, im Kinderkrankenhause, Platzmannstr. 1.

Poliklinik der orthopädischen Chirurgie (Nürnberger Str. 57, Gartengeb. Erdg.): D. med. Kölliker, P. E., Mont., Mittw. u. Sonnab. 4-5 U., privatim.

Geburtshilflich-gynäkologische Klinik und Poliklinik: D. med. Zweifel, P. O., täglich 7-8 U. Vorm., privatim, in der Universitäts-Frauenklinik, Stephanstr. 7.

Klinischer Unterricht in der Augenheilkunde: D. med. Sattler, P. O., tägl. (außer Donnerst.) 12-1 U., privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Arbeiten im Laboratorium der Augenklinik für Fortgeschrittenere: D. med. Seefelder, tägl. 5-7 U., privatissime, sed gratis, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.


Zahnärztliche Poliklinik (Extraktionskursus) für Mediziner: D. ph. Dependorf, P. E., Donnerst. 8-9 U., privatissime, im Zahnärztl. Institut, Nürnberger Str. 57.


Privatinstitute, in welchen auch klinischer oder poliklinischer Unterricht erteilt wird über

a) Innere Medizin.

D. med. G. Köster, P. E.: In der Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Königstr. 14. I.): Neuropathologische Demonstrationen und Übungen in der Untersuchung Nervenkranker, tägl. 2½-4 U., privatim, aber gratis.

D. med. Quensel: In der Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Königstr. 14. I.): Demonstrationen und Übungen 19in der Untersuchung von psychischen und Nervenkrankheiten, Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 6-7 U., privatissime, aber gratis.

D. med. von Criegern: Privatpoliklinik für innere Kranke (Blücherstr. 45. Eg.), Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

b) Chirurgie.

D. med. Frhr. von Lesser: Privatpoliklinik für chirurgisch Kranke (Albertstr. 13. I.), Mont., Mittw. u. Freit. 12 bis 1 U., privatim.

c) Augenkrankheiten.

D. med. O. Schwarz, P. E.: In der Privatpoliklinik für Augenkranke (Königstr. 14. I.): Funktionsprüfung der Augen (mit Übungen), Mont. u. Freit. 8½-9½ U., privatim.

D. med. Küster: In der Privatheilanstalt für Augenkranke (Universitätsstr. 24. II.): Augenärztliches Praktikum, nach Vereinbarung drei- bis viermal wöchentl. 11 bis 12 U., privatissime.

d) Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnwege.

D. med. Kollmann, P. E.: Privatpoliklinik der Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnorgane (Königstr. 14. I.), Mont. u. Freit. 6-7 U., privatim.

e) Gynäkologie.

D. med. Skutsch: Gynäkologische Privatpoliklinik (Königstr. 14. I.), tägl. 2½-3½ U., privatissime et gratis.


Für Studierende der Zahnheilkunde:

(Die zahnärztlichen Vorlesungen und Übungen werden, soweit nicht ausdrücklich anders bemerkt ist, im Zahnärztlichen Institut, Nürnberger Str. 57, abgehalten.)

Vorlesung über Pathologie und Therapie der Zahnkrankheiten, mit Demonstrationen: Im Auftrage des Direk20tors des Zahnärztl. Instituts durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Die Zahn- und Kieferanomalien mit Einschluß der Kieferbrüche und ihre Behandlung: Pfaff, P. E., Mont. 12-1 U., privatim.

Über chirurgische Prothesen: Im Auftrage des Direktors der techn. Abt. des Zahnärztl. Instituts durch Zahnarzt Nauenburg, in 1 noch zu best. Stunde, privatim.

Über Kronen- und Brückenarbeiten: Im Auftrage des Direktors der techn. Abt. des Zahnärztl. Instituts durch Zahnarzt Gitzen, Sonnab. 12-1 U., privatim.

Die Bedeutung und Anwendung der Kataphorese in der Zahnheilkunde mit Übungen am Patienten: Im Auftrage des Direktors des Zahnärztl. Instituts durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, Donnerst. 9-10 U., privatissime et gratis.

Über zahnärztl. Materialienkunde mit Experimenten: Im Auftrage des Direktors der techn. Abt. des Zahnärztl. Instituts durch D. ph. Schönbeck, Mittw. u. Freit. 12 bis 1 U., privatim.

Poliklinik für Zahnkrankheiten: D. ph. Dependorf, P. E.: a) für Anfänger (durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster), Mittw. u. Sonnab. 8-9½ U.; b) für Fortgeschrittene: Mont., Dienst. u. Freit. 8-9½ U., privatissime.

Operativer Kursus der konservierenden Zahnheilkunde einschl. der Zahnfüllungsmethoden. (Für Anfänger: Kursus der konservierenden Zahnheilkunde am Phantom): D. ph. Dependorf, P. E., mit Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, Mont. bis Freit. 2-5 U., privatissime.

Vorlesung über Zahnfüllungsmethoden im Anschluß an den Phantomkursus: Im Auftrage des Direktors des Zahnärztl. Instituts durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, in vorher angekündigten Stunden, gratis.

Kursus der Zahnersatzkunde und der Orthodontie für Anfänger: Pfaff, P. E., Mont. bis Freit. 9-12 u. 2 bis 6 U., Sonnab. 9-1 U., privatim.

Kursus der Zahnersatzkunde und der Orthodontie nur für Fortgeschrittene: Pfaff, P. E., Mont. bis Freit. 9-12 u. 2-6 U., Sonnab. 9-1 U., privatim.

Klinisch-technisches und orthodontisches Praktikum nur für Fortgeschrittene: Pfaff, P. E., Mont. bis Freit. 9 bis 12 u. 3-4 U., Sonnab. 9-1 U., privatim.

21

Orthodontisches Kolloquium mit Einschluß der Röntgentechnik: Pfaff, P. E., Mittw. 6-7 U., publice.

Arbeiten für Geübtere im histologischen und im Röntgenlaboratorium: D. ph. Dependorf, P. E., in noch zu best. Zeit, privatissime, sed gratis.


Systematische Anatomie des Menschen für Studierende der Zahnheilkunde: D. med. Held, P. E. des., Mont. bis Sonnab. 8-9 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Grundzüge der Physiologie des für Studierende der Zahnheilkunde: D. med. von Brücke, Mittw. bis Sonnab. 12-1 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr.16.

Einführung in die innere Medizin (einschließl. der klinischen Untersuchungsmethoden) für Studierende der Zahnheilkunde: D. med. Steinert, P. E. des., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Pharmakologie und Toxikologie für Zahnärzte: D. med. et ph. Gros, Mittw. u. Donnerst. 9-10 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Krankheiten der Mund- und Rachenhöhle für Studierende der Zahnheilkunde: D. med. Läwen, Dienst. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, in der Chirurgischen Klinik, Liebigstr. 20.

Übungen in der mikroskopischen Diagnostik der Geschwülste auch für Studierende der Zahnheilkunde: D. med. Versé, Donnerst. (evtl. Mittw.) 2½ U. s.t. bis 4 U., privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.


IV. Philosophische Fakultät.

A. Philosophie.

Logik und Einleitung in die Philosophie: D. ph. P. Barth, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

22

Erkenntnistheorie als Einleitung in die Philosophie: D. ph. Volkelt, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 10 bis 11 U., privatim.

Fragen der Erkenntnislehre: D. ph. Mentz, Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Hauptprobleme der Philosophie: D. ph. Lipps, P. E., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Geschichte der griechischen Philosophie: D. ph. Brahn, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Geschichte der neueren Philosophie (von Descartes bis Kant): D. ph. Bergmann, Mont. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Hume und Kant (mit Lektüre): D. ph. et med. Schneider, Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

Die Philosophie Kants: D. ph. Volkelt, P. O., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Schiller als Philosoph: D. ph. Volkelt, P. O., Freit. 10-11 U., publice.

A. Schopenhauer und Fr. Nietzsche: D. ph. Richter, P. E., Dienst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Die Hauptströmungen der Philosophie in der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart: D. ph. Klemm, Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Elemente der Religionsphilosophie: D. ph. Dittrich, P. E., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Psychologie auf experimenteller Grundlage: D. ph. Meumann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4 bis 5 U., privatim.

Völkerpsychologie: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Psychophysische Maßmethoden: D. ph. Wirth, P. E., Mont. u. Mittw. 5-6 U., privatim.

Geschichte der Pädagogik von der Renaissance bis Herbart: D. ph. P. Barth, P. E., Mittw. 3-5 U., privatim.

Die pädagogische Reformbewegung der Gegenwart: D. ph. Meumann, P. O., Dienst. 5-6 U., privatim.

Geschichte des gelehrten Unterrichts von der Reformation bis zur Gegenwart: D. ph. Jungmann, P. E., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.


23

Einleitung in die Geisteswissenschaften, für Studierende aller Fakultäten und insbesondere für jüngere Semester, 4stündig, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, und zwar: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O.: Überblick über die Geschichte der Geisteswissenschaften in den letzten Jahrhunderten, Dienst. 4-5 U.; in Gemeinschaft mit D. ph. Dittrich, P. E.: Systematik der Geisteswissenschaften mit besonderer Rücksicht auf Philosophie und Sprachwissenschaft, Mont. 4-5 U.; D. ph. Kötzschke, P. E.: Die historische Methode in den Geisteswissenschaften, Donnerst. 4-5 U. und Lic. th. D. ph. Hoffmann: Aufgaben und Probleme der Theologie, Freit. 4-5 U.


Philosophisches Seminar: 1) Religionsphilosophische Übungen (Schleiermachers Reden über die Religion): D. ph. Volkelt, P. O., Mittw. 4-6 U., privatissime, gratis. - 2) Einführung in die Erkenntnistheorie, ausgehend von Berkeleys "Prinzipien der menschlichen Erkenntnis", deutsch von F. Überweg, mit schriftlichen Arbeiten: D. ph. P. Barth, P. E., Mont. 8-9½ U. Ab., privatissime.

Philosophische Übungen (Vorträge und Diskussionen) im Anschluß an Hegels Phänomenologie des Geistes: D. ph. Lipps, P. E., Mittw. 6-7 U., privatissime, sed gratis.

Psychologisches Laboratorium (Paulinum III): a) Einführungskursus zur experimentellen Psychologie (nur für Mitglieder des Instituts): Assistent Privatdozent D. ph. Klemm (im Auftrag des Direktors), Sonnab. 11-1 U.; b) Spezielle Arbeiten und Übungen der Teilnehmer: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., gemeinschaftlich mit D. ph. Wirth, P. E., Mont. bis Freit. 2-7 U. u. Sonnab. 2-4 U., privatissime, aber gratis (ausschließl. Institutsbeitrag).

Übungen zur psychologischen Methodenlehre: D. ph. Wirth, P. E., Mittw. 11-12½ U., privatissime, aber gratis.

Philosophisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Meumann, P. O.: a) Übungen im Anschluß an die Lektüre von Rousseaus Schriften (von 1750 an), Freit. 7½-9½ U.; b) Experimentell-psychologische und pädagogische Arbeiten, in noch zu verabred. Zeit, privatissime, sed gratis.

Praktisch-pädagogisches Seminar (in den Räumen des König Albert-Gymnasiums, Parthenstr. 1, und des Thomasgymnasiums, Schreberstr. 9): D. ph. Jungmann, P. E., unter Mitwirkung von Prof. D. Lehmann (für Mathe24matik und Naturwissenschaften), und Prof. D. Hartmann (für Französisch und Englisch), Mittw. u. Sonnab. 2-4 U., privatissime, aber gratis.

B. Philologie.

Elemente der Sprachwissenschaft (Einführung in das wissenschaftliche Sprachstudium), besonders für klassische Philologen, Germanisten und Romanisten: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim.

Allgemeine Rhythmik und Metrik: D. ph. Dittrich, P. E., Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Phonetik: D. ph. et th. Sievers, P. O., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

a) Altklassische Philologie.

Einführung in das Griechische (für Realgymnasialabiturienten und andere): D. ph. Hirt, P. E., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Griechisch (für Realgymnasialabiturienten und andere), Abteilung für Vorgerücktere: Lektüre prosaischer und poetischer Texte: D. ph. Hirt, P. E., Donnerst. 8-10 U. Ab., oder in zu best. Stunden, privatim.

Einführung in das Studium der griechischen Dialekte: D. ph. Hirt, P. E., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Homer: D. ph. Bethe, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Geschichte der griechischen Tragödie: D. ph. Zarncke, P. E., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Erklärung von Demosthenes Kranzrede mit Einleitung über Demosthenes und die zeitgenössischen Redner: D. ph. et jur. Lipsius, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Einführung in das hellenistische und byzantinische Griechisch mit Textinterpretationen: D. ph. Dieterich, Sonnab. 10-12 U., ev. auch zu anderer Zeit, gratis.

Lateinisch für Anfänger (Formenlehre und leichtere Lektüre): D. ph. Süß, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Lateinische Grammatik, II. Teil: Flexionslehre und Syntax: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Römische Literaturgeschichte (vom Ausgange der Republik ab): D. ph. Heinze, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-4 U., privatim.


25

Philologisches Seminar (Bornerianum II): 1) D. ph. Heinze, P. O.: Epiktet; Besprechung von Arbeiten, Mittw. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. Bethe, P. O.: Catull und Besprechung von Arbeiten, Sonnab. 11-1 U., publice.

Philologisches Proseminar: 1) D. ph. Bethe, P. O.: Abt. A. (für Anfänger): Plinius Briefe, Mont. 6-8 U., publice. - 2) D. ph. Heinze, P. O.: Abt. B. (für Vorgeschrittene): Euripides Alkestis und Arbeiten, Donnerst. 6-8 U., publice. - 3) D. ph. Martini, P. E.: Abt. C.: Griechische Stilübungen, Dienst. 8-10 U. Ab., publice. - 4) D. ph. Süß: Abt. D.: Lateinische Stilübungen, Mittw. 11-1 U., publice.

Lektüre und Interpretation der Elegien des Propertius (mit einer Einleitung über die erotische Elegie der Griechen und Römer): D. ph. Martini, P. E., Freit. 6-8 U., privatim.

Lektüre und Interpretation des Petronius (mit einer Einleitung über den antiken Roman): D. ph. Süß, Mittw. 6-7 U., privatim.

Übungen im Indogermanischen Institut (Paulinum I): Grammatische Erklärung altitalischer Inschriften: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Donnerst. 7-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Archäologische Übungen für Philologen (über die tabula iliaca und verwandte Bildwerke): D. ph. Schreiber, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatissime, sed gratis.


b) Orientalische Philologie.

Sanskrit-Grammatik für Anfänger: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Überblick über die epische und dramatische Literatur der Inder: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Donnerst. 4-5 U., privatim.

Böhtlingk's Chrestomathie: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Mont. 4-5 U., gratis.

Ṛgveda: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Dienst. 4-5 U., gratis.

Pāli: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Freit. 4 bis 5 U., gratis.

Altpersische Grammatik und Erklärung der Keilinschriften: D. ph. Lindner, P. E., Mittw. 11-1 U., privatim.

Lektüre ausgewählter Stücke des Avesta: D. ph. Lindner, P. E., in noch zu best. Zeit, privatissime et gratis.

26

Altarmenische Lektüre: D. ph. Lindner, P. E., in noch zu best. Zeit, privatissime et gratis.

Neupersische Grammatik und leichte Texte: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Sumerisch: D. ph. Zimmern, P. O., Donnerst. 5 bis 6 U., privatim.

Babylonisch-Assyrisch, II. Kursus: D. ph. Zimmern, P. O., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Biblisch-Aramäisch (Buch Daniel): D. ph. Zimmern, P. O., Sonnab. 10-11 U., privatim.

Syrische Grammatik: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Dienst. 4-5 U., privatim.

Syrisch: Chronik des Josua Stylites: D. ph. P. Schwarz, P. E., Donnerst. 5-6 U., privatim.

Hebräische Formenlehre: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Arabische Grammatik, I. Kursus: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Koran: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Arabische Schriftsteller über Zauberei und Geisterglauben: D. ph. Stumme, P. O. Hon., Dienst. u. Freit. 9 bis 10 U., privatim.

Marokkanische Texte: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Freit. 4-5 U., privatim.

Äthiopisch: D. ph. Zimmern, P. O., Mont. 5 bis 6 U., privatim.

Türkisch: D. ph. Stumme, P. O. Hon., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Ägyptisch, II. Kursus (Lektüre leichter Texte): D. ph. Steindorff, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Einführung in das Neuägyptische und Erklärung hieratischer Texte: D. ph. Steindorff, P. O., Mont. 3-4 U., privatim.

Koptische Grammatik für Anfänger: D. ph. Steindorff, P. O., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Koptische Lektüre: D. ph. Steindorff, P. O., Mont. 4-5 U., privatim.

Überblick über die indochinesischen Sprachen: D. ph. Conrady, P. E., Freit. 9-10 U., privatissime, aber gratis.

Anfangsgründe des Chinesischen: D. ph. Conrady, P. E., Dienst. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Chinesische Lektüre I (leichterer Text): D. ph. Conrady, P. E., Dienst. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

27

Chinesische Lektüre II (Shi-king): D. ph. Conrady, P. E., Mittw. u. Freit. 10-11 U., privatim, im Grube-Zimmer der Universitätsbibliothek, Beethovenstr. 6.


Assyriologische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Paulinum I): a) Erklärung ausgewählter schwierigerer babylonisch-assyrischer und sumerischer Texte; b) Besprechung babylonisch-assyrischer Bildwerke: D. ph. Zimmern, P. O., Dienst. 8-10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Arabische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Paulinum I): Zamachscharī's Mufaṣṣal und ʿAqāïd des ʿOmar an-Nasafī: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Donnerst. 6-7½ U., privatissime, sed gratis.

Neuarabische Übungen (im Semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. O. Hon., Mittw. 2-4 U., gratis.

Afrikasprachliche Übungen (im Semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. O. Hon., Donnerst. 2-4 U., gratis.

Ägyptologisches Seminar (Albertinum Erdg.): D. ph. Steindorff, P. O.: Erklärung der mehrsprachigen Dekrete der Ptolemäerzeit, in noch zu best. Stunde, privatissime, sed gratis.


c) Deutsche Philologie.

Phonetik: D. ph. et th. Sievers, P. O., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Deutsche Etymologie und Wortforschung: D. ph. Hirt, P. E., Dienst. u. Freit. 4-5 U. privatim.

Überblick über die nordgermanischen Sprachen und Literatur: D. ph. Mogk, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Einführung in das Gotische mit Übungen: D. ph. Hirt, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Deutsche Grammatik (Gotisch, Alt-, Mittel- und Neuhochdeutsch): D. ph. von Bahder, P. E., tägl. 9-10 U., privatim.

Mittelhochdeutsche Grammatik (für Anfänger) mit anschließenden Übungen: D. ph. Holz, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Methodik der Literaturgeschichte mit Anleitung zu selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten: D. ph. Witkowski, P. E., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Geschichte der deutschen Lyrik: D. ph. et jur. Merker, Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

28

Wolframs von Eschenbach Leben und Werke nebst Erklärung des Parzival: D. ph. et th. Sievers, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Geschichte der deutschen Literatur im Zeitalter der Renaissance, der Reformation und des Barockstils (1450 bis 1748): D. ph. Witkowski, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Die Sturm- und Drangzeit: D. ph. A. Köster, P. O., Freit. 11-1 U., privatim.

Erklärung von Goethes Faust, II. Teil: D. ph. A. Köster, P. O., Donnerst. 11-12 U., privatim (für Hörer der Faustvorlesung im Winter 1910/11 gratis).

Geschichte der deutschen Literatur im Zeitalter der Romantik: D. ph. A. Köster, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

Der deutsche Roman des 19. Jahrhunderts: D. ph. Witkowski, P. E., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Schrift und Buchwesen in Deutschland: D. ph. et jur. Merker, Mittw. 3-4 U., privatim.

Die Entwicklung der Bühne vom 15.-20. Jahrhundert, mit Anschauungsmaterial: D. ph. A. Köster, P. O., Mittw. 4-6 U., privatim. [Für den Besuch dieser Vorlesung werden Karten ausgegeben, über deren Aushändigung Näheres am schwarzen Brett mitgeteilt wird].


Übungen des Deutschen Seminars: 1) D. ph. et th. Sievers, P. O. (ältere Abteilung), Mittw. 11-1 U., publice. -2) D. ph. A. Köster, P. O. (neuere Abteilung), Mont. 8-9½ U. Ab., publice.

Übungen des Deutschen Proseminars: 1) D. ph. et th. Sievers, P. O. (mittelhochdeutsche Abteilung): Erklärung des Gregorius von Hartmann von Aue, Sonnab. 11-1 U., publice. -2) D. ph. A. Köster, P. O. (neuere Abteilung), Dienst. 11-12 U., publice. - 3) D. ph. Holz, P. E. (althochdeutsche Abteilung): Lektüre ausgewählter Prosatexte nach Braune' s Lesebuch, Mittw. 5-7 U., publice. - 4) D. ph. Mogk, P. E. (nordische Abteilung): Lektüre von Holbergs Jeppe på Bjerget, Mittw. 7½-9 U. Ab., publice.

29

Übungen über deutsche Etymologie und Wortforschung: D. ph. Hirt, P. E., Freit. 6-7 U., privatissime, aber gratis.

Lektüre des "Armen Heinrich" Hartmanns von Aue: D. ph. et jur. Merker, Mittw. 6-7 U., gratis.

Mittelhochdeutsche Übungen (Walthers Lieder): D. ph. von Bahder, P. E., Sonnab. 10-11 U., privatissime, aber gratis.

Übungen im deutschen Stil (für Fortgeschrittenere, besonders für Ausländer): D. ph. Holz, P. E., in zu verabred. Zeit, privatissime.


d) Neuere Philologie.

Keltisch: D. ph. et th. E. Windisch, P. O., Freit. 3 bis 4 U., gratis.

Historisch-vergleichende Grammatik des Englischen, I. Teil: Allgemeine Einleitung und Geschichte des Konsonantismus: D. ph. Förster, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Chaucers Leben und Werke, nebst Erklärung des Prologs der "Canterbury Tales" zur Einführung in das Mittelenglische: D. ph. Förster, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Die Vorgänger Shakespeares: D. ph. Weyhe, Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

American Literature II - Later 19th Century Writers: Longfellow, Lowell, Emerson, etc.: Lektor Dantzler, Mittw. 4-5 U., privatim.

Einführung in die englische Umgangssprache: Lektor Dantzler, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Einleitung in das Studium der romanischen Sprachen: D. ph. Weigand, P. E., Dienst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Vergleichende Grammatik der romanischen Sprachen II. Teil: Formenlehre: D. ph. Settegast, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Einführung in das vergleichende Studium des Altprovenzialischen und Altfranzösischen mit Zugrundelegung altprovenzialischer Texte: D. ph. Friedmann, Mont. u. Donnerst. 8-9 U., privatim.

Molière's Komödien: D. ph. Friedmann, Mittw. 6 bis 7 U., privatim.

30

Le Mouvement poétique moderne (depuis 1870): Lektor Monod, Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Albanesisch-gegische Grammatik (Fortsetzung): D. ph. Weigand, P. E., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., publice.

Vergleichende Syntax des Bulgarischen, Rumänischen und Albanesischen: D. ph. Weigand, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., publice.

Ausgewählte Kapitel der rumänischen Wortbildungslehre: D. ph. Weigand, P. E., Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatissime, aber gratis.

Ausgewählte Abschnitte aus der Syntax der slavischen Sprachen: D. ph. Leskien, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

Byzanz und seine Bedeutung für die Weltliteratur: D. ph. Dieterich, Mont. 5-6 U., publice.

Russische Grammatik, II. Teil: D. ph. Scholvin, P. E., Mont., Dienst. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.


Englisches Seminar: D. ph. Förster, P. O.: a) Wissenschaftliche Abteilung: 1) Literarhistorische Übungen zur englischen Literatur des 19. Jahrhunderts, Dienst. 8-9½ U. Ab., privatissime, sed gratis. - 2) Proseminar unter Leitung von D. ph. Weyhe: Altenglische (angelsächsische) Übungen (Lektüre der Elene), Freit. 5-7 U., privatissime, sed gratis. b) Praktische Abteilung: 1) Neuenglische Debattierübungen in zwei Kursen an zu vereinbar. Abendstunden, privatissime, sed gratis. - 2) Übungen im mündlichen und schriftlichen Gebrauch des Neuenglischen, unter Leitung des Assistenten Lektors Dantzler: 1. Sektion (für weniger Geübte), Dienst. u. Donnerst. 5-6 U., privatissime, sed gratis.

Romanisches Seminar: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O.: I. Abteilung: 1. Sektion: Lektüre und Erklärung von Corneille's Cid, mit schriftlichen Arbeiten, Donnerst. 8-9½ U. Ab., privatissime, aber gratis. - 2. Sektion: Übungen über die altfranzösische Heldendichtung (Chanson de Guillaume, ed. Suchier, Halle, 1911) unter Leitung von D. ph. Friedmann, Donnerst. 8-9½ U. Ab., privatissime, aber gratis. - II. Abteilung: Praktische Übungen in der französischen Sprache unter Leitung des Assistenten Lektors Monod: 1. Sektion: Mittw. 11¼-12¾ U.; 2. Sektion: Dienst. u. Freit. 3-4 U.; 3. Sektion: 31Dienst. 8-9½ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Exercices pratiques de français (Prononciation. Lecture. Conversation), für Studierende aller Fakultäten: Lektor Monod, Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Institut für rumänische Sprache (Querstr. 5. III.): Altrumänische Übungen: D. ph. Weigand, P. E., Mittw. 7½-9 U. Ab., publice.

Übungen im Lesen und Erklären altslavischer Texte: D. ph. Leskien, P. O., Mont. 12-1 U. u. Mittw. 11-1 U., publice, im Indogermanischen Institut.


C. Geschichte und Geographie.

Einleitung in das Studium der Geschichte und die Hauptprobleme der historischen Forschung und Auffassung: D. ph. Brandenburg, P. O., Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Grundzüge der altgeschichtlichen Quellenkunde nebst Interpretation einiger Papyri: D. ph. Schulz, Mittw. 5 bis 6 U., privatim.

Allgemeine Religionsgeschichte: D. ph. Lindner, P. E., Mont. Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Geschichte des alten Vorderasiens: D. ph. Weißbach, P. E., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Altägyptische Kulturgeschichte: D. ph. Steindorff, P. O., Sonnab. 12-1 U., privatim.

Himmelsbild und Weltanschauung im griechischen und hellenistischen Altertum: D. ph. Schulz, Mittw. 4-5 U., publice.

Römische Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Geschichte der römischen Kaiserzeit: D. ph. et jur. Wilcken, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Lateinische Epigraphik: D. ph. Gardthausen, P. E., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., publice.

Urkundenlehre (Diplomatik), einschl. Siegel- und 32Wappenkunde: D. ph. Seeliger, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Die wirtschaftliche Entwicklung Deutschlands und ihre kulturgeschichtliche Bedeutung: D. ph. Kötzschke, P. E., Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Geschichte der Kolonisation des deutschen Ostens im Mittelalter: D. ph. Schmeidler, Mittw. 4-5 U., privatim.

Geschichte der Kirchenverfassung im Mittelalter: D. ph. Scholz, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Abendländische Geschichte im Zeitalter der Frührenaissance und der Vorreformation (1250-1500): D. ph. Seeliger, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Die Blütezeit der Florentiner Kultur: D. ph. Doren, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Geschichte der Nord- und Ostseereiche bis zum Niedergang der Hansa: D. ph. Schmeidler, Mittw. 10-11 U., privatim.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der Reformation und Gegenreformation: D. ph. Herre, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Preußische Geschichte bis zum Tode Friedrichs des Großen mit besonderer Berücksichtigung der wirtschaftlichen Entwicklung und der Wirtschaftspolitik: D. ph. Strieder, Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Deutsche Kulturgeschichte in der Zeit des Klassizismus: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Geschichte der Expansion der europäischen Mächte über die Welt von der Mitte des 18. bis zum Ende des 19. Jahrhunderts: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der nationalen Einheitskämpfe (1815-1871): D. ph. Brandenburg, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Unsere deutschen politischen Parteien; ihre Geschichte und ihre Wirksamkeit: D. ph. Salomon, P. E., Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim.


Geographie der Alpenländer: D. ph. et ès lettres Partsch, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12 bis 1 U., privatim.

33

Wirtschaftsgeographie von Europa: D. ph. Friedrich, P. E., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Völkerkunde Australiens und Ozeaniens, mit besonderer Berücksichtigung der deutschen Schutzgebiete: D. ph. Weule, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.


Historisches Institut.

A. Seminar für alte Geschichte (Bornerianum II).

D. ph. et jur. Wilcken, P. O.: Übungen zur attischen Geschichte, Dienst. 6-8 U. Ab., privatissime, sed gratis.


B. und C. Seminare für historische Hilfswissenschaften, mittlere und neuere Geschichte (Bornerianum I).

Vorkurse:

Einführung in die Kenntnis und Benutzung der Quellen und Behandlung einfacher methodischer Fragen. Drei Parallelkurse: 1) D. ph. Herre, Mittw. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, sed gratis. 2) D. ph. Strieder, Mont. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, sed gratis. 3) D. ph. Schmeidler, Donnerst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, sed gratis.

Hauptkurse:

1) D. ph. Seeliger, P. O.: Übungen zur Geschichte des Mittelalters (Imperium, Regnum, Sacerdotium), Dienst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, sed gratis.

2) D. ph. Scholz, P. E.: Übungen zur Geschichte des Mittelalters, Dienst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, sed gratis.

3) D. ph. Salomon, P. E.: Die Anfänge liberaler und konservativer Partei-Strömungen in Europa, Mittw. 8½ bis 10 U. Vorm., privatissime, sed gratis.

4) D. ph. Brandenburg, P. O.: Übungen zur Geschichte der Reichsgründung, Mittw. 8½-10 U. Vorm., privatissime, sed gratis.


34

Institut für Kultur- und Universalgeschichte (Goldner Bär, Universitätsstr. 11).

I. Einführende Kurse.

1) D. ph. Koehler: Einführung in die Bücherkunde der Geschichtswissenschaft und ihrer Grenzwissenschaften, gemeinschaftliche Lektüre ausgewählter Stücke aus der neueren Geschichtsschreibung. Für Anfänger und jüngere Teilnehmer des Vorkurses, Mont. 8 bis 9½ U. Ab.

2) D. ph. Doren, P. E.: Anleitung zum Quellenstudium der Geschichte überhaupt: Lektüre von Quellen zur Geschichte des deutschen Mittelalters, Einführung in die Elemente der Quellenforschung (sogenannter Vorkurs), Sonnab. 9½-11 U. Mit dieser Übung sind mehrere Quelleneinprägungskurse durch besondere Repetenten verbunden.

3) D. ph. Kötzschke, P. E.: Einführung in das Studium der wirtschafts- und sozialgeschichtlichen Quellen. Freit. 8-9½ U. Ab.

4) D. jur. Planitz: Übungen zur deutschen Rechtsgeschichte. Mittw. 9½-11 U.

5) D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O.: Kulturgeschichtliche Interpretation von Quellen vornehmlich des deutschen Mittelalters. Sonnab. 8-9 U. Vorm.

II. Hauptkurse.

A. Kurse zur Einzelforschung (singuläre Methode).

1) D. ph. Mogk, P. E.: Einführung in die Volkskunde. Freit. 7½-9 U. Ab.

2) D. ph. Goldfriedrich: Übungen zur Entwicklungsgeschichte des literarischen Bedürfnisses in Deutschland im Beginne des Mittelalters und in den letzten Jahrhunderten. Dienst. 8½-10 U. Ab.

3) D. ph. Goldfriedrich: Ausgewählte Kapitel aus der deutschen Geistes- und Wirtschaftsgeschichte und ihrer gegenseitigen Berührungen vornehmlich im 18. Jht., zur Übung in contraversen kulturgeschichtl. Problemen. Mittw. 8-9½ U. Ab.

4) D. ph. Biermann, P. E.: Übungen zur Sozialgeschichte des 19. Jhts. mit besonderem Bezug auf die sozialen Theorien u. Parteien. Sonnab. 11½-1 U.

35

5) D. ph. Doren, P. E.: Übungen zur Geschichte der Renaissance in Italien. Donnerst. 7½-9 U. Ab.

6) D. ph. Dieterich: Literarhistorische Übungen über byzantinisch-okzidentalische Wechselbeziehungen. Mittw. 6-7½ U.

7) D. ph. Schwarz, P. E.: Übungen zur Geschichte der arabischen Kultur. Mont. 5-6 U.

8) D. ph. Conrady, P. E.: Übungen zur Kulturgeschichte der Chou-Zeit II. Donnerst. 5½-7 U.

B. Vergleichende Kurse.

1) D. ph. Kretzschmar: Übungen zur vergleichenden Kinderpsychologie: Die geistige Entwicklung des Kindes bei Europäern und bei afrikanischen Negerstämmen. Dienst. 6-7½ U.

2) D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O.: Übungen zur vergleichenden Geschichte der Mittelalter, insbesondere des deutschen. Mittw. 11½-1 U.

3) D. ph. Schneider: Übungen zur Geschichte der Begriffsbildung in höheren Kulturen: Ägypter, Babylonier, Juden. Mittw. 8-9½ U. Ab.

Sämtliche Kurse werden privatissime, sed gratis abgehalten. Außer den genannten Kursen werden auch noch stattfinden:

a) Übungen zur französischen Kulturgeschichte durch einen oder zwei französische Historiker, Lehrsprache französisch; b) Übungen über die belgische Historiographie im 14. u. 15. Jht. und ihre Bedeutung für das Verständnis der kulturellen Entwicklung Deutschlands und Frankreichs, Donnerst. 2½-4 U., und c) Übungen zur englischen und amerikanischen Kulturgeschichte durch einen amerikanischen Historiker, Lehrsprache englisch.

Das Institut veröffentlicht einen ausführlichen Lehr- und Arbeitsplan mit besonderer Anweisung über den zweckmäßigen Besuch der in ihm stattfindenden Übungen. In diesem Plane wird auch das Genauere über die soeben unter a bis c genannten Übungen mitgeteilt werden. Abdrücke des Planes werden von der Institutsverwaltung unentgeltlich, auch auf dem Wege der Zusendung durch die Post, verabfolgt.


36

Seminar für Landesgeschichte und Siedelungskunde (Goldner Bär, Universitätsstr. 11).

D. ph. Kötzschke, P. E.: Einführung in das historische Verständnis des Siedelungswesens, Mittw. 2½-4 U., privatissime, Bibliotheksbeitrag.


Übungen auf dem Gebiete der orientalischen Altertumskunde: D. ph. Weißbach, P. E. (im Semitistischen Institut), Freit. 6-8 U. Ab., privatissime et gratis.


Geographisches Seminar (Paulinum II).

D. ph. et ès lettres Partsch, P. O.: 1) Abteilung für Fortgeschrittene, Mittw. 11-1 U., publice. - 2) Abteilung für Anfänger, Freit. 4-5 U., publice.

D. ph. Friedrich, P. E.: Übungen für die Studierenden der Handelshochschule: 1) Für Anfänger: Das Wichtigste aus der physischen Geographie als Grundlage der Wirtschaft, Mont. 4-5 U.; 2) für Fortgeschrittene: Wiederholungskursus der Länderkunde, Donnerst. 4-5 U., privatissime, aber gratis.


Ethnologisches Kolloquium: Behandlung ausgewählter Kapitel aus der vergleichenden Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E., Mont. 7-8 U. Ab., privatissime et gratis.Leitung wissenschaftlicher Arbeiten im Museum für Völkerkunde (Königsplatz). Meldung daselbst.


D. Kunstwissenschaften.

Einleitung in die klassische Archäologie (Systematik, Quellenkunde und Geschichte dieser Wissenschaft): D. ph. Studniczka, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Ausgewählte Werke der älteren griechischen Plastik erläutert an den Abgüssen des akademischen Museums: D. ph. Schreiber, P. E., Dienst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Architektur und Plastik der romanischen Epoche: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

37

Altniederländische Malerei von H. u. J. van Eyck bis Q. Metsys (mit besonderer Rücksicht auf Kunstschätze Spaniens): D. ph. Schmarsow, P. O., Dienst. u. Freit. 11 bis 1 U., privatim.

Lessings Laokoon als Beitrag zur Ästhetik der bildenden Künste (für Studierende aller Fakultäten und angehende Lehrer insbesondere): D. ph. Schmarsow, P. O., Mittw. 11-1 U., publice.


Ägyptologisches Seminar (Albertinum Erdg.).

D. ph. Steindorff, P. O.: Übungen im Erklären ägyptischer Denkmäler (auch für klassische Archäologen und Kunsthistoriker), in noch zu best. Stunde, privatissime, sed gratis.


Archäologisches Seminar (Albertinum Erdg.).

D. ph. Studniczka, P. O.: Die älteren griechischen Vasengattungen mit schwarzen Figuren, Mittw. 3-5 U., privatissime, sed gratis.


Übungen im Erklären antiker Denkmäler zur Ergänzung der "Einleitung" (s. S. 36): D. ph. Studniczka, P. O., Mont. 12-1 U., publice.


Kunsthistorisches Seminar (Albertinum I.).

D. ph. Schmarsow, P. O.: Galeriestudien in Altenburg u. a. Nachbarorten (für ordentliche Mitglieder), Sonnab. nach Verabredung, privatissime, sed gratis.


Übungen einer Kunsthistorischen Gesellschaft (über antike und moderne Kunstformen): D. ph. Schreiber, P. E., Donnerst. 9-10 U., publice.

Übungen zur mittelalterlichen Ikonographie: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt, P. E., Mittw. 4-6 U., privatissime, aber gratis.


Im Auditorium des Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.):

Hauptzüge der Entwicklung der Notenschrift seit dem griechischen Altertum (mit illustrierenden Beispielen): D. 38ph. et mus. Riemann, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Einführung in die Analyse musikalischer Werke (Motivbestimmung auf harmonisch-rhythmischer Grundlage, Formenlehre, Vortragslehre): D. ph. et mus. Riemann, P. E., Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Umfang, Bestimmtheit und Grenzen des musikalischen Ausdrucks (mit Analysen älterer und neuerer Tonwerke): D. ph. Schering, Donnerst. 9-10 U., privatim.

Grundzüge der Geschichte der komischen Oper: D. ph. Schering, Dienst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Das Leben Richard Wagners: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Mont. u. Donnerst. 11-12 U., publice.

Zur Vorbereitung auf die Bayreuther Festspiele im Sommer 1911, II.: Die Meistersinger von Nürnberg und das Bühnenweihfestspiel Parsifal von Richard Wagner, mit Erläuterungen am Klavier: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim.


Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.).

Musikwissenschaftliches Seminar: D. ph. et mus. Riemann, P. E.: a) Paläographische Übungen (nicht geschriebene Accidentalen und Musica ficta in der Musik des 15.-16. Jahrhunderts); b) Vorträge und Referate der Mitglieder des Seminars, Sonnab. 10-12 U., publice.

Historische Kammermusikübungen: Im Auftrage von D. ph. et mus. Riemann, P. E., geleitet von D. ph. Schering, Mittw. 8-10 U. Ab., publice.

Musikwissenschaftliche Übungen: D. jur. et ph. Prüfer, P. E.: a) Lektüre ausgewählter Kapitel aus Wagners Schrift: Oper und Drama, II. und III. Teil (Schriften, Band IV), Dienst. 6¼-7½ U.; b) Lektüre ausgewählter, auf die Bühnenfestspiele vorbereitender Schriften Wagners, Donnerst. 6¼-7½ U., privatissime, aber gratis, im Auditorium des Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.).

Musikwissenschaftliche Übungen: D. ph. Schering: a) Für Anfänger: Einführung in die musikwissenschaftliche Arbeit, Mittw. 8½-10 U. Vorm.; b) für Fortgeschrittene: Thema nach Übereinkunft, zu noch zu best. Zeit, priva39tissime, im Auditorium des Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.).


Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst: D. ph. Seydel, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim. - Hierzu ein Parallelkursus, Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim (für beide Kurse wird zu noch zu best. Zeit je eine fakultative und unentgeltliche Übungsstunde durch eine studentische Hilfskraft abgehalten).

Vortragsübungen für Vorgeschrittenere: D. ph. Seydel, Donnerst. 6-7 U., privatim.

Übungen in deutscher Rede (Vorträge, freies Sprechen und Disputation): D. ph. Seydel, Mont. 6-7 U., publice.

(Sämtliche Übungen für Studierende aller Fakultäten).


E. Staats- und Kameralwissenschaften.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Theoretische Nationalökonomie): D. ph. et jur. Bücher, P. O., Mont. bis Freit. 7-8 U. Vorm., privatim.

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik (Praktische Nationalökonomie): D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., Dienst. bis Sonnab. 8-9 U., privatim.

Finanzwissenschaft: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., Dienst. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Statistik, II. Teil (Statistik des geistig-sittlichen und des wirtschaftlichen Lebens): D. jur. Schmid, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Kapital und Kapitalismus: D. ph. Plenge, P. E., Dienst., Mittw. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Geld-, Kredit-, Bank- und Börsenwesen: D. ph. Eulenburg, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Krisen und Konjunkturen (mit statistischen Demonstrationen): D. ph. Plenge, P. E., Mont. u. Donnerst. 4 bis 5 U., privatim.

Ausgewählte Kapitel der Verwaltungslehre: Kolonialwesen, Armenverwaltung, Städtepolitik: D. jur. Schmid, P. O., Dienst. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Kolonialwirtschaft und Kolonialpolitik: D. ph. Eulenburg, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Geschichte der Nationalökonomie einschl. des Anarchismus und Kommunismus, nach dogmatischer Methode:40 D. ph. Biermann, P. E., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Geschichte, Organisation und Technik des Zeitungswesens: D. ph. et jur. Bücher, P. O., Mont. u. Donnerst. 3 bis 4 U., privatim.

Die Entwicklung der Reichsfinanzen und die Reichsfinanzreform, für Studierende aller Fakultäten: D. ph. Biermann, P. E., Mittw. 5-6 U., privatim.


Einführung in die Wirtschafts- und Finanzlehre (Bürgerkunde, nationalökonomischer Teil), für Hörer aller Fakultäten: D. ph. Eulenburg, P. E., Mittw. 5-7 U., privatim. Juristischer Teil siehe Seite 6.


Landwirtschaftliche Betriebslehre: D. ph. Kirchner, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim, im Landwirtschaftlichen Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Produktionslehre (für Studierende aller Fakultäten, speziell für Juristen): D. ph. Löhnis, Mittw. 5-6 U., publice.

Welt-Produktion und -Handel landwirtschaftlicher Erzeugnisse: D. ph. Kirchner, P. O., Dienst. 11-12 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Pflanzenbaulehre (Getreide, Hülsenfrüchte und Futterpflanzen): D. ph. Falke, P. E., Mont., Dienst., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Pflanzenzüchtung und Saatgutbehandlung: D. ph. Falke, P. E., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Kultur der Wiesen und Weiden, mit praktischen Übungen, im Erkennen und Bestimmen der Gräser: D. ph. Strecker, P. E., Mont. u. Dienst. 9-10 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Obst- und Formobstbau in Garten und Feld: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Gemüsebau in Garten und Feld nebst Verwertung. Samengemüsebau und feldmäßiger Anbau von Gewürzkräutern: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Allgemeiner Gartenbau incl. Treiberei von Gemüse 41und Blumen: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Mittw. 3-4 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Praktische Geometrie mit Übungen im Feldmessen und Nivellieren: D. ph. Strecker, P. E., Mittw. 5-7 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Bonitierung und Kartierung des Bodens: D. ph. Strecker, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Maschinenkunde mit Demonstrationen: D. ph. Strecker, P. E., Mittw. u. Freit. 11-12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Tierzuchtlehre (Pferdezucht und Schafzucht): D. ph. Falke, P. E., Dienst., Mittw. u. Freit. 4-5 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Gewinnung und Verwertung der Milch: D. ph. Kirchner, P. O., Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Die Seuchen der landwirtschaftlichen Haustiere, ihre Ursachen und ihre Bekämpfung: D. ph. Eber, P. E., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Zeugung und Geburt nebst Krankheiten der Zuchttiere und der Neugeborenen: D. ph. Eber, P. E., Mont., Dienst. u. Mittw. 8-9 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Landwirtschaftliche Taxationslehre, verbunden mit betriebswissenschaftlichen Übungen: D. ph. Falke, P. E., Dienst. 5-7 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Erfolge der angewandten exakten Rechnung in der Landwirtschaft: D. ph. Howard, P. E., Mittw. u. Donnerst. 9-10 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Die historischen und pädagogischen Grundlagen der landwirtschaftlichen Unterrichtsanstalten (für Mitglieder des "Pädagogischen Seminares für Landwirtschaftslehrer"): Prof. D. ph. John, Dienst. 8-9 U., gratis, im Landwirtschaftlichen Institute, Johannisallee 21.

Unterrichtslehre für Landwirtschaftslehrer (für Mitglieder des "Pädagogischen Seminares für Landwirtschaftslehrer"): Prof. D. ph. John, Freit. 8-9 U., gratis, im Landwirtschaftlichen Institute Johannisallee 21.


42

Vereinigte staatswissenschaftliche Seminare (Paulinum III):

Abteilung für Nationalökonomie.

D. ph. et jur. Bücher, P. O.: Kursus für Vorgeschrittene, Dienst. 6-8 U., privatissime et gratis. - Außerdem in seinem Auftrage: Vorbereitungskursus für Anfänger (sämtlich privatissime et gratis): 1) D. ph. Plenge, P. E.: Theoretische Abteilung, Mont. 7-9 U. Ab. 2) D. ph. Eulenburg, P. E.: Praktische Abteilung, Sonnab. 8-10 U. Vorm. 3) D. ph. Plenge, P. E.: Finanzwissenschaftliche Abteilung, Donnerst. 7-9 U. Ab. 4) Rechtsanwalt Professor D. jur. Wörner: Übungen über deutsche Arbeiterversicherung, Mittw. 7-9 U. Ab. 5) Handelslehrer D. ph. Pape: 1) Einführung in das Verständnis der systematischen Buchhaltung, Freit. 7-9 U. Ab., 2) Einführung in die Technik des Bankbetriebes, Dienst. 8-9 U. Ab.

Abteilung für Statistik und Verwaltungslehre.

D. jur. Schmid, P. O.: Übungen, Mittw. 5-7 U., privatissime et gratis.


Volkswirtschaftliches Seminar (Ritterstr. 24.)

1) D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O.: a) Übungen für Anfänger (geleitet vom Assistenten D. ph. Danner), Dienst. 6-8 U., privatissime, aber gratis, b) Übungen für Fortgeschrittene, Sonnab. 9-11 U., privatissime, aber gratis.

2) D. ph. Biermann, P. E.: Übungen über Bank- und Börsenwesen, Mont. 7½-9 U. Ab., privatissime, sed gratis.


Landwirtschaftliches Laboratorium: D. ph. Kirchner, P. O.: A. Großes Praktikum, Mont. bis Freit. 8-1 u. 2 bis 5 U.; B. Kleines Praktikum, Mont. bis Freit. 8-1 oder 2-5 U., privatissime, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

43

Landwirtschaftlich-bakteriologisches Laboratorium: D. ph. Kirchner, P. O., mit D. ph. Löhnis: A. Großes Praktikum, Mont. bis Freit. 8-1 und 2-5 U.; B. Kleines Praktikum, Mont. bis Freit. 8-1 oder 2-5 U., privatissime, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Demonstrationen auf dem Versuchsfelde des Landwirtschaftlichen Instituts in Oberholz: D. ph. Kirchner, P. O., Sonnab. Nachm., publice.

Übungen für Pflanzenzüchter: D. ph. Falke, P. E., a) für Anfänger, Mittw. u. Freit. 5-7 U., privatim; b) für Vorgeschrittene, tägl. (außer Sonnab.) 8-1 u. 3-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Übungen im Seminar für angewandte Tierzuchtlehre (Johannisallee 21): D. ph. Falke, P. E., Mont. 5-7 U., privatim.

Demonstrationen für Landwirte (unter besonderer Berücksichtigung der bei Unglücksfällen und plötzlichen Erkrankungen erforderlichen ersten Hilfeleistung): D. ph. Eber, P. E., Sonnab. 8-10 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Wissenschaftliche Arbeiten im Veterinärinstitute (Linnéstr. 11): D. ph. Eber, P. E., tägl., privatissime.

Praktische Übungen in der Übungsschule (Fachschule für Land- und Gartenbau) des "Pädagogischen Seminares für Landwirtschaftslehrer" (für dessen Mitglieder): Prof. D. ph. John, Dienst. u. Freit. 5-8 U., gratis, im Gebäude der 1. Bezirksschule, Nürnberger Str. 53. Die Übungen erstrecken sich für jeden Teilnehmer auf Hospitieren, Besprechungen und wöchentlich wenigstens 2 Stunden eigenen Unterrichts und richten sich nach dem Stundenplane der Fachschule.

Kulturtechnisches Praktikum: D. ph. Strecker, P. E., in noch zu best. Zeit, privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Technische Exkursionen: D. ph. Strecker, P. E., an noch zu best. Tagen, publice.

Landwirtschaftliche Exkursionen: D. ph. Falke, P. E., Sonnab. an noch zu best. Tagen, publice.


44

F. Mathematik und Astronomie.

(Die mathematischen Vorlesungen und Übungen werden, soweit nicht ausdrücklich anders bemerkt ist, im Mathematischen Institut, Talstr. 35, abgehalten.)

Projektive Geometrie: D. ph. Rohn, P. O., Dienst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Analytische Geometrie der Ebene: D. ph. Rohn, P. O., Mont., Mittw., Donnerst. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Ausgewählte Kapitel der Differential- und Integralrechnung (Fortsetzung der Wintervorlesung): D. ph. Herglotz, P. O., Dienst. bis Freit. 11-12 U., privatim.

Gewöhnliche Differentialgleichungen: D. ph. Koebe, P. E. des., Dienst. bis Freit. 12-1 U., privatim.

Algebraische Analysis: D. ph. Koebe, P. E. des., Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Algebraische Gleichungen: D. ph. et scient. nat. O. Hölder, P. O., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Kegelschnitte und Flächen 2. Gr. vom invarianten-theoretischen Standpunkt: D. ph. Rohn, P. O., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Allgemeine Theorie der Funktionen einer komplexen Veränderlichen: D. ph. et scient. nat. O. Hölder, P. O., Mont., Mittw., Donnerst. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Randwertaufgaben der Potentialtheorie: D. ph. Herglotz, P. O., Mittw. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Sphärische Astronomie: D. ph. Bruns, P. E., Mont. u. Sonnab. 11-1 U., privatim.

Theorische Astronomie (Planeten- und Kometenbahnen): D. ph. Peter, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Praktische Analysis II. Teil: D. ph. Bruns, P. O., Dienst. 4-6 U., privatissime, sed gratis.


Geometrisch-perspektivisches Zeichnen: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon., Dienst. 6-7 U., publice, im Universitätsgebäude.


Mathematisches Seminar: 1) D. ph. et scient. nat. O. Hölder, P. O.: Übungen in Funktionentheorie, Freit. 8-9 U., privatissime et gratis. - 2) D. ph. Rohn, P. O. (mit D. ph. Koebe, P. E. des.): a) Übungen zur analytischen Geometrie der Ebene, Mont. 11-12 U., privatissime, 45aber gratis. - 3) D. ph. Herglotz, P. O. (mit D. ph. Koebe, P. E. des.): Übungen zur Infinitesimalrechnung und zu den gewöhnlichen Differentialgleichungen, Sonnab. 12-1 U., privatissime, sed gratis.

Übungen zur Instrumentenkunde: D. ph. Bruns, P. O., in zu best. Stunden, privatissime, sed gratis.

Praktische Übungen in der Sternwarte (Stephanstr. 3): D. ph. Bruns, P. O., mit D. ph. Peter, P. E., in zu best. Stunden, sed gratis.


G. Naturwissenschaften.*)

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung) mit Übungen, für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Einführung in die theoretische Physik: D. ph. Fredenhagen, Dienst. u. Mittw. 8-9 U., privatim, im Theoretisch-physikal. Institut, Eingang Linnéstr. 5.

Experimentalphysik I. (Mechanik, Wärme, Akustik): D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., Mont. bis Freit. 8 bis 9 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Mathematische Ergänzungen zur Vorlesung über Experimentalphysik: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., Sonnab. 8-9 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Elemente der statistischen Mechanik: D. ph. Jaffé, Mont. 6-7 U., privatim, im Theoretisch-physikal. Institut, Eingang Linnéstr. 5.

Elektrizität und Magnetismus (Maxwell'sche Theorie): D. ph. Des Coudres, P. O., Dienst. bis Freit. 7-8 U. Vorm., privatim, im Theoretisch-physik. Institut, Eingang Linnéstr. 5.

Ergänzungen bezw. Übungen zur Maxwell'schen Theorie: D. ph. Des Coudres, P. O., Sonnab. 7-8 U. Vorm., gratis, im Theoretisch-Physikal. Institut, Eingang Linnéstr. 5.


*) Siehe Vorbemerkung Seite 1.

46

Einführung in die Elektrotechnik (Gleich- und Wechselstromtechnik in elementarer Behandlung, mit Experimenten), für Hörer aller Fakultäten: D. ph. Scholl, P. E. des., Dienst. 5-7 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Anleitung zur Projektion: D. ph. Schaum, P. E., Dienst. 5-6 U., privatim, im Physikalisch-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Experimentelle und technische Kapitel aus dem Gebiete tiefster Temperaturen: D. ph. Lilienfeld, Donnerst. 6 bis 7 U. (evtl. in zu verabred. Stunde), publice, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Theorie der Ätherfrage: D. ph. Marx, P. E., Mittw. 5-6 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisch-chemische Betrachtung des Weltalls (für Studierende aller Fakultäten): D. ph. Le Blanc, P. O., Freit. 12-1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Absorption und Lumineszenz, mit Demonstrationen: D. ph. Schaum, P. E., Freit. 5-6 U., publice, im Physikalisch-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Überblick über die theoretische und technische Elektrochemie, mit Demonstrationen: D. ph. Le Blanc, P. O., Dienst., Mittw. u. Donnerst. 9-10 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Valenz und Elektrovalenz: D. ph. Ley, P. E., Dienst. 6-7 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Physikalisch-chemische Methoden der Konstitutionsbestimmung bei organischen Verbindungen: D. ph. Ley, P. E., Mont. 12-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Konstitutionsbestimmung organischer Verbindungen: D. ph. Scheiber, Mittw. 11-1 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Anwendung physikalischer Methoden in der Nahrungsmittelchemie: D. ph. Waentig, Mittw. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Methodik und Technik der analytischen Chemie, mit Demonstrationen: D. ph. Schaefer, in 2 noch zu best. Stunden, privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Quantitative (Maß- und Gewichts-) Analyse mit De47monstrationen: D. ph. Böttger, P. E., Dienst. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Rechnen: D. ph. Drucker, Mont. 12-1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Katalyse (mit besonderer Berücksichtigung technischer Prozesse): D. ph. Sieverts, Dienst. 11-12 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Kapillarchemie (Chemie der Kolloide und verwandte Gebiete): D. ph. Freundlich, Mont. u. Mittw. 5-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Anorganische Chemie: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Ergänzung zur anorganischen Chemie: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., Sonnab. 8-9 U., privatissime et gratis, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Gewinnung und Verwendung der technisch wichtigen Metalle; für Hörer aller Fakultäten; mit Exkursionen: D. ph. Rassow, P. E., Dienst. 3-4 U., privatim.

Technik der Experimentalchemie und Demonstration von Schulversuchen: D. ph. J. Wagner, P. E., Mittw. 5 bis 6 U., privatim, für Teilnehmer am chemischen Praktikum für Lehrer gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemische Technologie; Brenn- und Leuchtstoffe, sowie ausgewählte anorganische Betriebe mit Exkursionen: D. ph. Rassow, P. E., Mittw. u. Donnerst. 2-3 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Organische Chemie mit besonderer Berücksichtigung ihrer Anwendung: D. ph. et med. Beckmann, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Organische Experimentalchemie: Die aromatischen Verbindungen: D. ph. Stobbe, P. E., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemie der organischen Farbstoffe: D. ph. Heller, Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Das neue Deutsche Arzneibuch (5. Ausgabe): D. ph. Deußen, Mont. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. 48Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Kohlen und Erdöl (für Hörer aller Fakultäten): D. ph. Rinne, P. O., Sonnab. 12-1 U., publice, im Mineral.-petrogr. Institut, Talstr. 35.

Aus der Geschichte der Petrographie: D. ph. Reinisch, P. E., Mont. 6-7 U., privatim, im Mineral.-petrogr. Institut, Talstr. 35.

Gesteinskunde. Übersicht des Gesamtgebietes: D. ph. Rinne, P. O., Mont. u. Donnerst. 10-12 U., privatim, im Mineral.-petrogr. Institut, Talstr. 35.

Kristalline Schiefer; mit Exkursionen: D. ph. Bergt, Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Mineral.-petrogr. Institut, Talstr. 35.

Geologischer Bau des Königreichs Sachsen (Erzgebirgische Provinz): D. ph. et sc. Credner, P. O., Donnerst. 6-7 U., publice, im Mineral.-petrogr. Institut, Talstr. 35.

Paläontologie: D. ph. et sc. Credner, P. O., Mittw., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Mineral.-petrogr. Institut, Talstr. 35.

Vulkanologie: D. ph. Felix, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, im Mineral.-petrogr. Institut, Talstr. 35. I.

Allgemeine Botanik: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., tägl. 7-8 U. Vorm., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Systematische Botanik mit Berücksichtigung der offizinellen Pflanzen: D. ph. Miehe, P. E., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Die Vegetation der Tropen mit Berücksichtigung der tropischen Kulturpflanzen (mit Demonstrationen): D. ph. Miehe, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Die botanischen Grundlagen der Abstammungslehre: D. ph. Nathansohn, P. E., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnésr. 1.

Allgemeine Zoologie: D. ph. et med. Chun, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U. nebst Demonstrationen Freit. 6-7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Spezielle Zoologie: Echinodermen, Arthropoden, Molusken: D. ph. Woltereck, P. E., Mont. u. Dienst. 4-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Die niederen Tiere der Heimat. Mit Exkursionen: 49D. ph. Simroth, P. E., Dienst. u. Mittw. 6-7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Ausgewählte Kapitel aus der vergleichenden Physiologie der Tiere II: D. ph. et med. Steche, Donnerst. 8-9 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Allgemeine vergleichende Entwicklungsgeschichte: D. ph. Hempelmann, Dienst. u. Freit. 8-9 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Vorfragen der Deszendenztheorie: D. ph. Woltereck, P. E., Sonnab. 12-1 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Experimentelle Kolloidchemie II (die wissenschaftlichen und technischen Anwendungen der Kolloidchemie): D. ph. Ostwald, Freit. 3-4 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.


Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. Des Coudres, P. O., tägl. 8-12 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Theoretisch-physikalischen Institut, Eingang Linnéstr. 5.

Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene (halb- oder ganztägig): D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., täglich 8-12 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Praktikum: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Jaffé, an einem, zwei oder drei Halbtagen, Dienst., Mittw. u. Donnerst. 2-5 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Praktikum für Pharmazeuten: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, P. E. des., u. D. ph. Jaffé, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Kolloquium: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., und D. ph. Des Coudres, P. O., Freit. 5-7 U., privatim und gratis, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Übungen in Aufbau und Vorführung physikalischer Schulversuche: D. ph. Scholl, P. E. des., Mont. 4-6 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisch-chemischer Einführungskurs, auch für Mediziner; Darstellung elektrochemischer Präparate: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schall, P. E., und D. ph. Drucker, vier- od. achtstündig, Mont. od. Dienst., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

50

Physikalisch-chemisches Praktikum (ganztägig, für Anfänger ganz- u. halbtägig): D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Drucker und D. ph. Freundlich, tägl. 8-12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Kolloquium: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schaum, P. E., D. ph. Böttger, P. E., D. ph. Drucker, und D. ph. Freundlich, Donnerst. 5½-7 U., privatissime et gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Photochemische Übungen (Spektralanalyse, mikrochemische Analyse, photographische und photochemische Methoden [nach Auswahl]: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schaum, P. E., Sonnab. 9-1 U., privatim, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Vollpraktikum für Vorgerücktere: D. ph. et med. Beckmann, P. O., mit D. ph. Heller, D. ph. Deußen, D. ph. Scheiber, D. ph. Sieverts u. D. ph. Waentig, täglich 8-12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Vollpraktikum für Vorgerücktere: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Stobbe, P. E., D. ph. Rassow, P. E. u. D. ph. Ley, P. E., täglich 8-12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Analytiker: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Schaefer, a) ganztägig, tägl. 8-12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, b) halbtägig, Mont. bis Freit. 8-12½ oder 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Analytiker, ganz- und halbtägig: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Böttger, P. E., tägl. 8-12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Praktikum, ganz- und halbtägig: D. ph. et med. Beckmann, P. O., tägl. 8-12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Praktikum für Lehrer (Schulversuche, Ana51lyse und Präparate), ganz- und halbtägig oder achtstündig nach Übereinkunft: D. ph. J. Wagner, P. E., tägl. 8½ bis 12½ und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Didaktische Besprechungen zum Praktikum für Lehrer (Massenwirkungsgesetz): D. ph. J. Wagner, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatissime, aber gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisch-technisches Praktikum (ganz- u. halbtägig): D. ph. et med. Beckmann, P. O., mit D. ph. Heller, tägl. 8-12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Technisch-chemisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. ph. Rassow, P. E., tägl. 8-12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. et med. Beckmann, P. O., ganz- u. halbtäg., tägl. 8-12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. et med. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Schaefer, ganz- u. halbtäg., tägl. 8-12½ U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Praktische Übungen in der mikroskopischen Untersuchung offizineller Drogen- und Pflanzenpulver (Pharmakognostisches Praktikum): D. med. Boehm, P. O., Dienst. bis Freit. 10-12 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittene: D. med. Boehm, P. O., täglich, ganztägig, privatissime, sed gratis.

Physiologisch-chemisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. med. et ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: D. ph. et med. Beckmann, P. O., ganz- und halbtägig: tägl. 8-12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Mineralogisches Praktikum für Anfänger (Ausübung kristallographischer Untersuchungsmethoden): D. ph. Rinne, 52P. O., Sonnab. 9-11 U., privatim, im Mineral.-petrog. Institut, Talstr. 35.

Mineralogisch-petrographische Praktikum für Vorgeschrittenere. Eingehendes Studium mineralogischer und petrographischer Methoden; ev. anschließend Anleitung zu mineralogischen oder petrographischen Untersuchungen: D. ph. Rinne, P. O., mit D. ph. Reinisch, P. E., tägl. 8-1 u. (außer Sonnab.) 3-6 U., privatissime, im Mineral.-petrogr. Institut, Talstr. 35.

Mineralogisch-petrographisches Kolloquium: D. ph. Rinne, P. O., mit D. ph. Reinisch, P. E., Freit. 8-9 U. Ab., publice, im Mineral.-petrogr. Institut, Talstr. 35.

Übungen im Bestimmen von Mineralien: D. ph. Reinisch, P. E., an 2 noch zu best. Stunden, privatim, im Mineral.-petrogr. Institut, Talstr. 35.

Geologisch-paläontologisches Kolloquium und Praktikum: D. ph. et sc. Credner, P. O., Sonnab. 10-1 U., privatissime, sed gratis, im Paläontolog. Institut, Talstr. 35 II.

Geologische und paläontologische Übungen mit Exkursionen: D. ph. Felix, P. E., Freit. 2-5 U., privatissime, aber gratis, im Paläontolog. Institut, Talstr. 35 II.

Mikroskopische Übungen für Anfänger: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., Dienst. u. Freit. 10-12 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Botanisches Laboratorium (Linnéstr. 1) für Vorgeschrittenere: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., täglich Vorm., privatissime.

Bakteriologisches Praktikum: D. ph. Miehe, P. E., Sonnab. 9-12 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Übungen im Pflanzenbestimmen: D. ph. Miehe, P. E., Donnerst. 6-7½ U., privatim, im Botanischen Inst., Linnéstr. 1.

Botanische Exkursionen: D. ph. Miehe, P. E., an besonders bekanntzugeb. Sonnab. Nachm., publice.

Praktische Übungen im Zoologischen Laboratorium: (Talstr. 33): D. ph. et med. Chun, P. O., sechstägig resp. dreitägig, Mont. bis Sonnab. 9-1 U., privatim: a) Zootomischer Kurs für Anfänger, b) Mikroskopischer Kurs für Fortgeschrittene.

Hydrobiologische Exkursionen und Besprechungen: D. ph. Woltereck, P. E., an noch zu verabred. Tagen, privatissime, sed gratis.


53

Handfertigkeitsunterricht im Physikalischen Institut (Linnéstr. 5): Im Aufrage des Institutsdirektors durch Universitätsmechaniker Donner, Freit. 2-5 U., privatim.



Über das Gabelsbergerische Stenographie-System (Satzkürzung und fremdsprachliche Übertragungen): Lektor für Stenographie D. med. Blachstein, Dienst. 6-7 U., privatim.

Graphische Grenzgebiete (Anagrammatik und künstliche Sprachen): Lektor für Stenographie D. med. Blachstein, Freit. 6-7 U., publice.

Allgemeiner Akademischer Turnabend an der Universität Leipzig: In der gemieteten Universitäts-Turnhalle (Dorotheenstr. 6): Gemein-, Geräte- und Schwedisches Turnen, Mont., Mittw., Donnerst. u. Sonnab. 5¾-7¾, sowie Dienst. u. Freit. 8-9½ U. Ab. - Auf dem gemieteten Universitäts-Spielplatz (Sportplatz L.-Lindenau): Turnspiele, volkstümliches Turnen, sportliche und leichtathletische Übungen, zu noch zu vereinbar. Zeit. Die Einteilung der Riegen- und Spielmannschaften erfolgt nach der Fertigkeit. Näheres siehe "Ordnung für den Allg. Akad. Turnabend an der Universität Leipzig". Alle Anfragen und Anmeldungen sind zu richten an Universitäts- und Oberturnlehrer D. ph. Kuhr (Sprechst.: Mittw. u. Sonnab. 3½-5 Uhr in der Wohnung, Elsterstr. 20. III).

Turnen an Geräten und Freiübungen in mehreren nach Fertigkeit geteilten Riegen unter Leitung von D. ph. Weigand, Phil. P. E., Dienst. u. Freit. 12-1 U. in der Städt. Turnhalle, Turnerstr. 2. Eintritt jederzeit ohne besondere Anmeldung. (Semesterkarten 2,50 M., Monatskarten 75 Pf. in der Turnhalle).

Staatlicher Turnlehrerkursus für Studierende (gratis); Leiter: Seminarlehrer Oberturnlehrer Groh (W.: Fichtestr. 31): 1) Unterricht in allen Übungsarten des deutschen Turnens; Geschichte und Literatur, Systematik und Methodik des Turnens; Lehrübungen in allen Jahrgängen; Gerätekunde, Mittw. 7-10 U. Ab. u. Sonnab. 5-8 U. Ab. im Kgl. Lehrerseminar, Leipzig-Connewitz, Elisenstr. 150. - 2) Durch D. med. Jäger: Physiologische Anatomie, Sonnab. 8-9 U. Vorm., im Anatom. Institut, Liebigstr. 13.

Eintritt und Beginn: November. Hospitieren Studierender zu jeder Zeit gestattet. Näheres wird zu Beginn des Kursus am Schwarzen Brett bekannt gegeben.

54

Fechtunterricht: Universitäts-Fechtmeister Roux. (Universitäts-Fechtboden Ritterstr. 12 II.)

Reitunterricht: Universitäts-Stallmeister Sack, Kramerstr. 5 I.


Bibliotheken und Sammlungen.

Die Universitätsbibliothek (Beethovenstr. 6) ist geöffnet alle Wochentage von 9-1 Uhr und (mit Ausnahme des Sonnabends) von 3-5 Uhr, der Lesesaal derselben täglich von 9-1 Uhr u. von 3-6 Uhr, die Bücher-Ausgabe und -Annahme täglich von 11-1 und (mit Ausnahme des Sonnabends) von 3-5 Uhr.

Anträge auf Anschaffung von Büchern werden jederzeit von dem der betreffenden Fakultät angehörenden Mitgliede der Bibliotheks-Kommission entgegengenommen.

Die Akademische Lesehalle (Universitätsstraße Nr. 7/9) ist Wochentags von 8 Uhr früh bis 8 Uhr abends, Sonntags von 11-3 Uhr geöffnet.

Die Bücherausgabe der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) und der mit derselben verbundenen Pölitzschen Bibliothek ist Mittw. u. Sonnab. von 4-7 U., an den übrigen Tagen von 11-1 U. geöffnet.

Der Lesesaal der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) ist tägl. von 10-1 U., außerdem Dienst. u. Freit. von 3 bis 6 U. und Mittw. u. Sonnab. von 4-8 U. geöffnet.

Die Theologische Studentenbibliothek, Paulinum II. Geschoß (Beginenhaus), ist Mont. u. Donnerst. von 2½-3½ Uhr geöffnet.

Das Antiken-Museum (Eingang Albertinum Nr. 1) ist Sonntags von 11-1 Uhr, die kirchlich-archäologische Sammlung (Paulinum, am Bornerianum III) Mittw. von 9-10 Uhr, das zoologische Museum (Talstr. 33) Mittw. von 2-4 Uhr, das Universitäts-Herbarium (Linnéstr. 1) täglich vormittags von 9-12 Uhr, der botanische Garten (Linnéstr. 1) täglich, das mineralogische Museum (Talstr. 35) Sonnab. von 11-1 Uhr dem Publikum geöffnet.