Quelle: Universitätsbibliothek Leipzig, Sign.: Univ. 899 (Übersicht über alle Vorlagen)

[1]

VERZEICHNIS DER IM TAUSENDSTEN SEMESTER (SOMMER 1909) AUF DER UNIVERSITÄT LEIPZIG ZU HALTENDEN VORLESUNGEN.


Der Anfang des Semesters ist auf den 15. April, der Schluß auf den 14. August festgesetzt.


LEIPZIG

IN KOMMISSION BEI ALEXANDER EDELMANN

UNIVERSITÄTS-BUCHHÄNDLER.

[2] [3]

A. Systematische Übersicht der Vorlesungen.

Sämtliche Vorlesungen, Seminar- und Institutsübungen, bei denen nichts anderes vermerkt ist, werden im Universitätsgebäude (Albertinum, Johanneum, Paulinum und Bornerianum) abgehalten. Die Auditorien werden von jedem der Herren Professoren und Dozenten in den ersten Tagen des Semesters durch Anschlag am Schwarzen Brett (Albertinum) bekannt gegeben.

Unter "täglich" sind nur die Wochentage zu verstehen.


I. Theologische Fakultät.

Enzyklopädie und Methodologie der theologischen Wissenschaft als Einführung ins theologische Studium: D. th. Ihmels, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 7-8 U. Vorm., privatim.

Das Alte Testament als religiöser Unterrichtsstoff: D. th. Guthe, P. E., Mont. u. Dienst. 12-1 U., privatim.

Erklärung der Genesis: D. th. et ph. Kittel, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Erklärung der Psalmen: D. th. Guthe, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Erklärung von Jesaja 40-66: D. th. et ph. Kittel, P. O., Mont. u. Dienst. 12-1 U., privatim.

Das israelitische Prophetentum: D. th. Guthe, P. E., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Die altorientalische Erlösererwartung und die biblischen Weissagungen: Lic. th. D. ph. Jeremias, Mittw. 10-11 U., privatim.

Urgeschichte und Archäologie Israels auf Grund der neueren Ausgrabungen: D. th. et ph. Kittel, P. O., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Litteratur des Spätjudentums (Einführung in die Apokryphen und Pseudepigraphen des Alten Testaments): Lic. th. D. ph. H. Windisch, Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

4

Einleitung in das Neue Testament: D. th. et ph. Heinrici, P. O., tägl. (außer Mittw.) 10-11 U., privatim.

Biblische Theologie des Neuen Testaments: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 7-8 U. Vorm., privatim.

Erklärung des Matthäusevangeliums: D. th. et ph. Hofmann, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Auslegung des Evangeliums Johannis: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Auslegung des Briefes Pauli an die Römer: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Erklärung des ersten Korintherbriefes: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9 bis 10 U., privatim.

Auslegung des Hebräerbriefes: Lic. th. D. ph. H. Windisch, Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Geschichte des apostolischen Zeitalters: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 7 bis 8 U. Vorm., privatim.

Geschichte der alten Kirche: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Kirchengeschichte des Mittelalters: D. th. et ph. Brieger, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Fünfhundert Jahre der Theologie in Leipzig: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Mont. 6-7 U., publice.

Kirchengeschichte des 19. Jahrhunderts: Lic. th. D. ph. Hoffmann, Mittw. u. Sonnab. 7-8 U. Vorm., privatim.

Geschichte der protestantischen Theologie im 19. Jahrhundert: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E., Mittw. 10-11 u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Das Wichtigste aus der Geschichte der außerchristlichen Religionen: Lic. th. D. ph. Jeremias, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Symbolik: D. th. et ph. Thieme, P. E., Mont. bis Freit. 10-11 U., privatim.

Dogmatik, I. Teil: D. th. Ihmels, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Dogmatik, II. Teil: D. th. et ph. Kirn, P. O., tägl. (außer Mittw.) 11-12 U., privatim.

5

Theologische Ethik: D. th. et ph. Thieme, P. E., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Dante und die mittelalterliche Weltanschauung: Lic. th. D. ph. Hermelink, Donnerst. 6-7 U., privatim.

Schleiermachers Leben und Lehre: Lic. th. D. ph. Hoffmann, Sonnab. 12-1 U., publice.

Christentum und Naturwissenschaft: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E., Mittw. 11-12 U., privatim.

Praktische Theologie: Katechetik, Gemeindepflege (Seelsorge und Kirchenzucht): D. th. Rietschel, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Missionsprobleme der Gegenwart: Lic. th. D. ph. Hermelink, Freit. 6-7 U., privatim.

Geschichte der Pädagogik: D. th. Rietschel, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 7-8 U. Vorm., privatim.


Hebräische Übungen für jüngere (auch erste) Semester (Proseminar): Kursorische Lektüre von Josua und Richter: D. th. et ph. Kittel, P. O., Mont. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime et gratis.

Alttestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. III), privatissime et gratis: D. th. et ph. Kittel, P. O., a) Abteilung für Anfänger: Hebräische Elementargrammatik als Vorbereitung auf das Hebraicum, unter Leitung von D. ph. Kramer, in noch zu best. Zeit; b) Abteilung für Vorgeschrittenere (Gegenstand noch vorbehalten), Mittw. 9 bis 10½ U. Vorm.

Alttestamentliche Gesellschaft: Messianische Weissagungen, zweite Hälfte (mit schriftlichen Arbeiten): D. th. Guthe, P. E., Dienst. u. Donnerst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Hebraicum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. Guthe, P. E., zu noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Neutestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. I): Gleichnisse Jesu: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mittw. 5-7 U., publice.

Biblico-theologicum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Dienst. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Neutestamentlich-exegetische Gesellschaft (Besprechung biblisch-theologisch wichtiger Stellen, verbunden mit schriftlichen Arbeiten): D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Dienst. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

6

Exegetische Gesellschaft Neuen Testaments: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mont. ½8-9 U. Ab., privatissime, sed gratis.

Neutestamentliche Übungen für Anfänger (Thessalonicherbriefe): Lic. th. D. ph. H. Windisch, Freit. 3½ bis 5 U., privatissime et gratis.

Kirchengeschichtliches Seminar (Paulinum II): Quellenuntersuchungen über die Entstehung der Augsburgischen Konfession: D. th. et ph. Brieger, P. O., Mont. u. Freit. 4-5 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliches Proseminar: Luther im Jahre 1520: D. th. et ph. Brieger, P. O., Freit. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliche Übungen (Die Lehre von der Kirche in den ersten Jahrhunderten): D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Sonnab. 7-9 U. Vorm., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliche Übungen (Lektüre der Konfessionen Augustins): Lic. th. D. ph. Hoffmann, Freit. ¾8-9 U. Ab., privatissime, gratis.

Kirchengeschichtliche Übungen (Apostolische Väter): Lic. th. D. ph. Hermelink, in noch zu best. Zeit, privatissime et gratis.

Kirchengeschichtliches Konversatorium: Lic. th. D. ph. Hermelink, Donnerst. 8-½10 U. Ab., privatim.

Seminar I für systematische Theologie (Paulinum II): Ausgewählte Abschnitte aus Calvins Institutio: D. th. et ph. Kirn, P. O., Freit. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Seminar II für systematische Theologie (Paulinum Treppe B I): Die biblischen Grundlagen der Zentraldogmen: D. th. Ihmels, P. O., Dienst. 5-7 U., privatissime, sed gratis.

Dogmatische Übungen: Der Offenbarungsbegriff in der neuesten Dogmatik: D. th. et ph. Thieme, P. E., Donnerst. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Apologetische Übungen: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E., in noch zu best. Zeit, privatissime et gratis.

Pädagogisches Seminar: a) Praktische Übungen in zu best. Stunden; b) Besuche von Lehr- und Erziehungsanstalten: D. th. et ph. Hofmann, P. O., Mont. 3-4 U., privatissime, aber gratis.

Homiletisches Seminar: D. th. Rietschel, P. O., Mont. [aller 14 Tage] u. Donnerst. [wöchentl.] 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Homiletische Übungen der Lausitzer Predigergesell7schaft: D. th. Rietschel, P. O., Mont. [aller 14 Tage] 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Katechetische Übungen der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. Ihmels, P. O., in näher zu verabred. Stunden, privatissime, sed gratis.

Katechetisches Seminar: D. th. Hölscher, Mittw. 3 bis 5 U., privatissime, aber gratis.

Katechetisch-didaktische Gesellschaft (Methodische Anleitung zum Religionsunterricht): Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mittw. 3-5 U., privatissime, sed gratis.

Liturgische Übungen für Theologen (mit einer fakultativen und unentgeltlichen Übungsstunde): D. ph. Seydel, Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim (im Musikübungssaal Ritterstr. 12 Erdg. I.).

Wissenschaftliche Übungen des Theologischen Studentenvereins: D. th. et ph. Kirn, P. O., Dienst. ¾8-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Die altägyptische Religion. - Ägyptisch, II. Kursus (Erklärung leichter Texte). - Koptisch (für Anfänger). - Ägyptologisches Seminar: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b., C. und D.

Das Denken der vorhellenischen Kulturvölker des Altertums (Ägypter, Babylonier und Juden): D. ph. et med. Schneider. Siehe Philosophische Fakultät A.

Babylonisch-Assyrisch, I. Kursus. - Übungen auf dem Gebiete der orientalischen Altertumskunde. - Interpretation der Achämenideninschriften: D. ph. Weißbach, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b. u. C.

Babylonisch-Assyrisch, II. Kursus. - Einführung ins Sumerische. - Syrische Lektüre (Fortsetzung). - Phönizische und altaramäische Inschriften. - Assyriologische Gesellschaft: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Übungen zur hebräischen Formenlehre. - Erklärung der Gesetzes-Bestimmungen des Korans. - Beladsori's Geschichte der muslimischen Eroberungen: D. ph. P. Schwarz, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Arabische Grammatik I. - Äthiopische Texte. - Arabische Gesellschaft: D. ph. Aug. Fischer, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Sanskrit-Grammatik. - Buddha's Leben und Lehre: D. ph. E. Windisch, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b. und C.

Altpersische Grammatik und Erklärung der Keilinschriften. - Über Heimat und Zeitalter des Avesta, etc. - Lektüre ausgewählter Stücke des Avesta: D. ph. Lindner, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Erklärung der orientalischen Fremdwörter des Deutschen: D. ph. Stumme, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Einleitung in das Studium der alten Geschichte. - Antike Technik und Kultur, Querschnitte griechisch-römischen Lebens. - Römer und 8Germanen von Tacitus bis zur Völkerwanderung: D. ph. Schulz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte des griechischen Orients von Alexander dem Großen bis zum Zeitalter des Augustus. - Geschichte des Orients im Zeitalter der Kreuzzüge: D. ph. Soerensen, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Griechische Geschichte II: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Übungen zur spätgriechischen Sprachgeschichte im Anschluß an die Lektüre des Neuen Testaments und griechischer Papyri (auch für Theologen): D. ph. Dieterich. Siehe Philosophische Fakultät B. a.

Römische Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Lektüre der gotischen Bibel: D. ph. Hirt, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. c.

Einführung in das Studium mittelalterlicher Quellen: D. ph. Scholz, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Deutsch-europäische Geschichte des Mittelalters im Überblick. - Deutsche Kulturgeschichte der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart: D. ph. et.et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Abendländische Geschichte im Zeitalter der Frührenaissance und der Vorreformation (1250-1500): D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte der deutschen Litteratur im Zeitalter der Reformation und Renaissance: D. ph. A. Köster, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. c.

Quellenkunde der neueren Geschichte: D. ph. Herre. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte der orientalischen Frage: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Politik auf historischer Grundlage: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte der Universität Leipzig: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Aus der Vergangenheit der deutschen Studenten (Sitten und Lieder): D. ph. A. Köster, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. c.

Einleitung in die Philosophie und Logik. - Philosophisches Seminar: D. ph. et th. M. Heinze, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Die Philosophie Spinozas und seiner Zeit. - Philosophisches Seminar. - Pädagogische Gesellschaft: D. ph. P. Barth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Die Philosophie Kants. - Geschichte der Pädagogik I. - Philosophisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte der neueren Philosophie (bis Hegel): D. ph. Lipps. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte der neuesten Philosophie (seit Hegel): D. ph. Richter, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Psychologie. - Psycholog. Laboratorium: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Psycholog. Methodenlehre. - Psycholog. Laboratorium: D. ph. Wirth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Psychologie und Ethik des wirtschaftl. Lebens: D. ph. Krueger. Siehe Philosophische Fakultät A.

9

Kinderpsychologie und experimentelle Pädagogik. - Hauptergebnisse der modernen Naturwissenschaft: D. ph. Brahn. Siehe Philosophische Fakultät A.

Didaktik der höheren Schulen. - Praktisch-pädagog. Seminar: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Kirchenrecht und Eherecht: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Wirtschafts- und Moralstatistik: D. jur. Schmid, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Störungen der Sprache und geistige Entwicklungshemmungen, mit Demonstrationen: D. med. Quensel. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre vom Leben, II. Teil: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Einführung in die Elektrotechnik, mit Exkursionen: D. ph. Fredenhagen. Siehe Philosophische Fakultät G.

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor Monod. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

II. Juristische Fakultät.

Einführung in die Rechtswissenschaft (juristische Encyklopädie): D. jur. E. Hölder, P. O., Mont. bis Donnerst. 11-12 U., privatim.

Römische Rechtsgeschichte: D. jur. E. Hölder, P. O., Mont. bis Donnerst. 12-1 U., privatim.

System des römischen Privatrechts: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Mont. bis Mittw. 8-10 U., privatim.

Grundlehren der Pandekten als romanistische Einführung in das heutige Recht: D. jur. Stintzing, P. E., tägl. 8-9 U., privatim.

Deutsche Rechtsgeschichte: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Übersicht über die Rechtsentwicklung in Preußen: D. jur. Stein, P. O. Hon., Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

Internationales Privatrecht: D. jur. Beer, P. E., Freit. 11-12 u. Sonnab. 10-12 U., privatim.

Grundzüge des deutschen Privatrechts: D. jur. et th. Friedberg, P. O., Mont. bis Donnerst. 9-10 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Allgemeiner Teil): D. 10jur. et ph. Mitteis, P. O., Freit. u. Sonnab. 11-1 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Allgemeiner Teil): D. jur. et ph. Reichel, Mont. u. Freit. 4-6 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Recht der Schuldverhältnisse): D. jur. Strohal, P. O., Dienst. u. Donnerst. 4 bis 6 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Sachenrecht): D. jur. Strohal, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Familienrecht): D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., Freit. u. Sonnab. 10-12 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Erbrecht): D. jur. E. Hölder, P. O., Mittw. 5-6, Freit. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Erbrecht): D. jur. Stintzing, Dienst., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Königlich Sächsisches Privatrecht: D. jur. Strohal, P. O., Sonnab. 9-10 U., privatim.

Kirchenrecht und Eherecht: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., tägl. 9-10 U., privatim.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. et th. Friedberg, P. O., Mont. bis Freit. 10-11 U., privatim.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. Mayer, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Handels-, Wechsel- und Seerecht: D. jur. et th. Friedberg, P. O., Mont. bis Freit. präzise 4-5 U., privatim.

Völkerrecht: D. jur. Mayer, P. O., Freit. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Deutsches und sächsisches Verwaltungsrecht; Verwaltung des Innern, I. Teil (nach einem für die Hörer gedruckten Grundrisse): D. jur. Häpe, P. E., Dienst. bis Freit. 9-10 U. Vorm., privatim.

Deutscher Zivilprozeß (nach als Manuskript für die Hörer gedrucktem Grundriß): D. jur. Wach, P. O., Mont. bis Sonnab. 8-9 U. u. Sonnab. 7-8 U. Vorm., privatim.

Besondere Verfahrensarten der Zivilprozeßordnung: D. jur. Jaeger, P. O., Mont. 10-11 U., privatim.

Die Zwangsvollstreckung in das bewegliche und unbewegliche Vermögen: D. jur. Stein, P. O. Hon., Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Konkursrecht (nach einem für die Hörer gedruckten Leitfaden): D. jur. Jaeger, P. O., Dienst. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

11

Gemeines deutsches Strafrecht (nach seinem Grundriß des deutschen Strafrechts, 7. Aufl., Leipzig 1907): D. jur. Binding, P. O., Mont. bis Donnerst. 11-1 U., privatim.

Deutscher Strafprozeß: D. jur. Wach, P. O., Mont. bis Freit. 7-8 U., privatim.


Kursorische Lektüre der Institutionen Justinians (zur Einführung für Anfänger und als Repetitorium für Geübtere): D. jur. Häpe, P. E., Donnerst. 5-7 U., privatim.

Pandekten-Exegese mit schriftlichen Arbeiten: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Freit. 5-7 U., privatim.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Anfänger): D. jur. E. Hölder, P. O., Dienst. 5-7 U., privatim.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Vorgerücktere): D. jur. Strohal, P. O., Mittw. 5-7 U., privatim.

Zivilprozeß-Praktikum: D. jur. Jaeger, P. O., Donnerst. 5-7 U., privatim.

Ausgewählte Quellen zum Zivilprozeßrecht: D. jur. Stein, P. O. Hon., Freit. 9-10 U., publice.

Strafrechts-Praktikum, mit mündlichen und schriftlichen Übungen: D. jur. Wach, P. O., Dienst. 5-7 U., privatim.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Theoretische Nationalökonomie): D. ph. et jur. Bücher, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Spezielle Volkswirtschaftslehre u. Wirtschaftspolitik (Praktische Nationalökonomie). - Finanzwissenschaft: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Geschichte der Nationalökonomie nach dogmatischer Methode: D. ph. Biermann. Siehe Philosophische Fakultät E.

Geschichte des Sozialismus. - Die Wirtschaftskrisen: D. ph. Plenge. Siehe Philosophische Fakultät E.

Wirtschafts- u. Moralstatistik. - Agrarrecht, Agrarverwaltung und Agrarpolitik: D. jur. Schmid, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Geld-, Kredit-, Bank- und Börsenwesen. - Kolonialwirtschaft und Kolonialpolitik: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

Vereinigte staatswissenschaftliche Seminare: I. Abt. für Nationalökonomie: D. ph. et jur. Bücher, P. O., D. ph. Eulenburg, P. E., D. ph. Plenge u. D. jur. Wörner. - II. Abt. für Statistik und Verwaltungslehre: D. jur. Schmid, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Volkswirtschaftliches Seminar: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. u. D. ph. Biermann. Siehe Philosophische Fakultät E.

Einleitung in das Studium der alten Geschichte. - Antike 12Technik und Kultur, Querschnitte griech.-röm. Lebens. - Römer und Germanen von Tacitus bis zur Völkerwanderung: D. ph. Schulz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Römische Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Abendländische Geschichte im Zeitalter der Frührenaissance und der Vorreformation (1250-1500). - Urkundenlehre (Diplomatik), einschl. Siegel- und Wappenkunde: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Deutsch-europäische Geschichte des Mittelalters im Überblick. - Deutsche Kulturgeschichte der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Preußische Geschichte vom großen Kurfürsten bis zu Friedrich d. Gr. mit besonderer Berücksichtigung der Wirtschaftsgeschichte. - Wirtschaftsgeschichtliche Übungen: D. ph. Strieder. Siehe Philosophische Fakultät C.

Sozialgeschichtliche Übungen: D. ph. Doren. Siehe Philosophische Fakultät C.

Übungen zur Geschichte der Staatsanschauungen des 17. und 18. Jahrhunderts: D. ph. Herre. Siehe Philosophische Fakultät C.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der nationalen Einheitskämpfe (1815-1871). - Politik auf historischer Grundlage: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte der Universität Leipzig: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Aus der Vergangenheit der deutschen Studenten (Sitten und Lieder): D. ph. A. Köster, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. c.

Geographie des Welthandels: D. ph. Partsch, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Spezielle Wirtschaftsgeographie von Amerika: D. ph. Friedrich, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Gerichtliche Medizin. - Arbeiten im Institut für gerichtliche Medizin: D. med. Kockel, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Forensische Psychiatrie: D. med. et sc. Flechsig, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Psychiatrie: D. med. Schütz. Siehe Medizinische Fakultät.

Kriminalpsychologie: D. med. Döllken. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Störungen der Sprache und geistige Entwicklungshemmungen; mit Demonstrationen: D. med. Quensel. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre vom Leben, II. Teil: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Einführung in die Elektrotechnik, mit Exkursionen: D. ph. Fredenhagen. Siehe Philosophische Fakultät G.

Chemische Technologie (Brenn- u. Leuchtstoffe sowie ausgewählte anorg. Betriebe, mit Exkursionen): D. ph. Rassow, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortrags13kunst. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor Monod. Siehe Philosophische Fakultät B. d.


III. Medizinische Fakultät.*)

*) Siehe Vorbemerkung Seite 3.

Geschichte der Medizin, II. Teil (Mittelalter und neuere Zeit): D. med. Sudhoff, P. E., Donnerst. 6-7 U., publice, im kleinen Hörsaal des Mathematischen Instituts, Talstr. 35. Eg.

Arbeiten im Historisch-medizinischen Seminar (Talstr. 35): D. med. Sudhoff, P. E., vormittags, nach Vereinbarung, privatissime, aber gratis.

Einleitung in das Studium der Medizin: D. med. Sudhoff, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatim, im kleinen mathematischen Hörsaal, Talstr. 35. Eg.

Einführung in das Studium der Medizin: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., an einem der ersten Tage des Semesters publice, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13. Näheres durch Anschlag.


Entwicklungsgeschichte mit Demonstrationen: D. med. Rabl, P. O., Mont., Mittw. u. Freit. 10-11 U., privatim., im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Allgemeine Histologie: D. med. Held, P. E. des., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 11-12 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Systematische Anatomie des Menschen (Knochen und Gelenke): D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 10-11 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Allgemeine Gelenklehre (im Anschluß an die Vorlesung über systematische Anatomie des Menschen [Knochen und Gelenke] von D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E.): D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont. 5-6 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Situsdemonstrationen: D. med. et LL. D. Spalteholz, 14P. E., Sonnab. 2-4 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Feinerer Bau des Zentralnervensystems und der Sinnesorgane: D. med. Held, P. E. des., Freit. 6-7½ U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Einführung in das Studium des Gehirnbaues: D. med. et ph. von Nießl-Mayendorf, Mittw. 5-7 U., privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Topographische Anatomie: D. med. Rabl, P. O., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 12-1 U. (Änderungen, wenn gewünscht, vorbehalten), privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung) mit Übungen, für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Doppelbildungen im Tierreiche: D. med. Kaestner, P. E., zweimal wöchentl., zu noch zu best. Zeit, privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Arbeiten für Geübtere im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13: D. med. Rabl, P. O., Mont. bis Freit. 3 bis 5 U., privatissime et gratis.

Mikroskopischer Kurs der tierischen Gewebelehre: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E. und D. med. Held, P. E. des. (in zwei Gruppen), Mont. u. Dienst. bezw. Dienst. u. Freit. 2-5 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Anatomische Besprechungen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Mittw. 2-4 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.


Physiologie des Kreislaufs, der Atmung, Ernährung und Absonderung: D. med. et ph. Hering, P. O., mit D. med. von Brücke, tägl. 9-10 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Physiologische Chemie (im Anschluß an die Vorlesung: Physiologie des Kreislaufs usw. von D. med. et ph. Hering, P. O.): D. ph. Siegfried, P. E., Dienst. u. Donnerst. 10 bis 11 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 1.

15

Die Lehre vom Leben, II. Teil (für Hörer aller Fakultäten): D. med. Seiffert, Donnerst. 5-6 U., publice, im Universitätsgebäude.

Arbeiten für Geübtere im Physiologischen Institute, Liebigstr. 16: D. med. et ph. Hering, P. O., Mont. bis Freit. 10-1 u. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Physiologisches Praktikum: D. ph. Siegfried, P. E., mit D. med. von Brücke, dreimal wöchentlich 4-6 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Physiologische Besprechungen: D. med. von Brücke, Mont. 2-4 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Physiologisch-chemisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Beckmann, P. O., sechsstündig, an 2 oder 3 Vormittagen, nach Vereinbarung, privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Hantzsch, P. O., sechsstünd., an 2 oder 3 Tagen, nach Vereinbarung, privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Mediziner, halbtäg.: D. ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 oder (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Physikalisches Praktikum für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.


Hygiene mit Demonstrationen: D. med. Frz. Hofmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.

Über auserwählte Kapitel aus dem Gebiete der Hygiene: D. med. Schmidt, in noch zu best. Zeit, privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.

Physiologie und Hygiene der Milch (für Ärzte, Tierärzte u. Landwirte): D. med. Seiffert, in 2 zu vereinbar. Stunden, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Bakteriologischer Kurs: D. med. Frz. Hofmann, P. O., Dienst. u. Donnerst. 5-7 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.

Schutzpockenimpfung und Impftechnik: D. med. Frz. 16Hofmann, P. O., Dienst. 11-12 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E., Mittw. 6-7 U., publice.

Arbeiten im Hygienischen Institut (Liebigstr. 24) für Geübtere: D. med. Frz. Hofmann, P. O., tägl. 9-1 U., privatissime, aber gratis.

Über die Bekämpfung der Tropenkrankheiten: D. med. Schmidt, in noch zu best. Zeit, privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.


Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Praktische Übungen in der mikroskopischen Untersuchung offizineller Drogen und Pflanzenpulver (Pharmakognostisches Praktikum): D. med. Boehm, P. O., Dienst. bis Freit. 10-12 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., tägl., ganztägig, privatissime, sed gratis.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. Beckmann, P. O., ganz- u. halbtäg., tägl. 8-12½ U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. Hantzsch, P. O., ganz- u. halbtäg., tägl. 8-12½ U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Physikalisches Praktikum für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.


Allgemeine Pathologie und pathologische Anatomie: D. med. et ph. Marchand, P. O., tägl. 11-12 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Pathologische Anatomie der Sexualorgane: D. med. Versé, Mittw. 4-5 U., privatim, im Pathologischen Institut. Liebigstr. 26.

Übungen in der mikroskopischen Diagnostik der Ge17schwülste: D. med. Versé, Donnerst. ½3-4 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Praktischer Kurs der pathologischen Histologie: D. med. et ph. Marchand, P. O., Dienst. u. Freit. 2-4 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Pathologisch-anatomischer Demonstrations- und Sektionskurs: D. med. et ph. Marchand, P. O., mit D. med. Versé, Mittw., Donnerst. u. Sonnab. 8-9½ U. Vorm., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Arbeiten im Pathologischen Institut (Liebigstr. 26) für Geübtere: D. med. et ph. Marchand, P. O., mit D. med. Löhlein, tägl. 8-1 u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, aber gratis.

Einführung in die Immunitätslehre: D. med. Löhlein, Mittw. 3-4 U., privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Über Tuberkulose: D. med. Löhlein, Mont. 3-4 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Spezielle Therapie, Teil II: D. med. Hoffmann, P. O., Donnerst. 9-11 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Physikalische Therapie mit Übungen in der Technik der Hydrotherapie und Massage: D. med. Steinert, Mittw. 5-7 U. oder in anderen, zu verabred. Stunden, privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Elektrodiagnostik und -Therapie, mit praktischen Übungen: D. med. G. Köster, P. E., Donnerst. 4-5 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Spezielle Pathologie und Therapie der Kinderkrankheiten, I. Teil (Infektionskrankheiten): D. med. Lange, P. E., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim, in der Privat-Poliklinik, Königsstr. 14. I.

Spezielle Therapie der Kinderkrankheiten: D. med. Hohlfeld, Mont. 5-6 U., publice, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Allgemeine und spezielle Diätetik: D. med. Rolly, P. E., in 2 noch zu verabred. Stunden, privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Über Blutkrankheiten: D. med. Stadler, in einer zu verabred. Stunde, privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Allgemeine Dermatologie: D. med. Riecke, P. E., Mont. 6-7 U., privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

18

Über praktisch wichtige Fragen aus dem Gebiete der Geschlechtskrankheiten: D. med. Riecke, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Klinische Vorlesungen über Hautkrankheiten und Syphilis, einschließlich Blennorrhöe und Komplikationen: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Dienst., Mittw. u. Freit. 3-4 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Spezielle Therapie der Geschlechtskrankheiten: D. med. Friedheim, zweimal wöchentl. nachmittags nach Verabredung, privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Gerichtliche Medizin (mit Demonstrationen): D. med. Kockel, P. E., Mont. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Institut für gerichtl. Medizin, Johannisallee 28.

Gerichtsärztliches Praktikum: D. med. Kockel, P. E., ein- bis zweimal wöchentlich nach Verabredung, privatissime, im Institut f. gerichtliche Medizin, Johannisallee 28.

Arbeiten im Institut für gerichtliche Medizin (Johannisallee 28): D. med. Kockel, P. E., tägl. 9-12 U., privatissime, sed gratis.


Forensische Psychiatrie mit klinischen Demonstrationen: D. med. et sc. Flechsig, P. O., Sonnab. 4-6 U., privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Kriminalpsychologie: D. med. Döllken, Dienst. 4 bis 5 U., publice.

Psychiatrie mit Demonstrationen: D. med. Schütz, Sonnab. 5-7 U., privatim, in der Mediz. Klinik, Liebigstr. 22.

Störungen der Sprache und geistige Entwicklungshemmungen mit Demonstrationen (für Studierende aller Fakultäten): D. med. Quensel, Dienst. u. Freit. 5-6 U., publice, in der Psychiatrischen u. Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Einführung in die experimentelle Psychopathologie: D. med. Gregor, in 2 zu verabred. Stunden, privatissime et gratis, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Neuropathologische Besprechungen: D. med. G. Köster, P. E., Freit. 4-5 U., im Medizinisch-poliklin. Institut, Nürnberger Str. 55.

Die funktionellen Erkrankungen des Nervensystems: 19 D. med. Klien, Dienst. 5-6 U., publice, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Die funktionellen Nervenkrankheiten der Kinder: D. med. Soltmann, P. O. Hon., Mittw. 5-6 U., publice, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Diagnostik und Therapie der Nervenkrankheiten: D. med. et ph. von Nießl-Mayendorf, zweimal wöch. in noch zu best. Stunden, privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Hygiene des Nervensystems (für Studierende aller Fakultäten): D. med. Windscheid, P. E., Mittw. 4-5 U., publice.


Chirurgische Propädeutik und kleine Chirurgie: D. med. Heineke, Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Anatomie am Lebenden: D. med. Perthes, P. E., Donnerst. 11-12 U., privatim, im Chirurgisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Spezielle Chirurgie: D. med. Läwen, Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Nierenchirurgie: D. med. Wagner, zweimal wöchentl. zu noch zu best. Zeit, privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.

Chirurgischer Operationskursus: D. med. Trendelenburg, P. O., tägl. (außer Sonnab.) 5-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Chirurgischer Verbandkurs mit Besprechung der Frakturen und Luxationen: D. med. Läwen, Mont., Mittw. u. Freit. 4-5 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Verbandkurs mit Operations- und Instrumentenlehre: D. med. Kölliker, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, in der Poliklinik für orthopädische Chirurgie, Nürnberger Str. 57, Gartengeb. Erdg.

Chirurgischer Verbandkursus mit besonderer Berücksichtigung der Knochenbrüche und der Verrenkungen: D. med. Frhr. von Lesser, Mont. u. Freit. 4-5 U., privatim, in der Privatpoliklinik f. chirurg. Kranke, Bayersche Str. 12. I.

Chirurgische Hilfen bei plötzlicher Lebensgefahr: D. med. Frhr. von Lesser, Mittw. 4-5 U., publice, in der Privatpoliklinik für chirurg. Kranke, Bayersche Str. 12. I.

20

Über Kriegschirurgie und Feldsanitätsdienst: D. med. Kölliker, P. E., Mont. 6-7 U., publice, in der Poliklinik für orthopäd. Chirurgie, Nürnberger Str. 57, Gartengeb. Erdg.


Geburtshilfliche Propädeutik: Physiologie und Pathologie der Schwangerschaft und Geburt, mit Demonstrationen: D. med. Lichtenstein, Dienst. u. Donnerst. 5-6 U., privatim, in der Universitätsfrauenklinik, Stephanstr. 7.

Geburtshilfliche Operationslehre mit Übungen am Phantom: D. med. Zweifel, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, in der Universitätsfrauenklinik, Stephanstr. 7.

Kurs geburtshilflicher Operationen am Phantom für Anfänger: D. med. Lichtenstein, Mittw. u. Freit. 5-6 U., privatim, in der Universitätsfrauenklinik, Stephanstr. 7.

Kurs geburtshilflicher Operationen: D. med. Skutsch, Mont. u. Freit. 6-7¾ U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Geburtshilfe mit Übungen: D. med. Hennig, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, Funkenburgstr. 9. Eg.

Gynäkologische Propädeutik und Akiurgie, mit Vorstellung und Behandlung von Kranken: D. med. Lichtenstein, Mont. 5-7 U., privatim, in der Universitätsfrauenklinik, Stephanstr. 7.

Allgemeine Gynäkologie (insbesondere gynäkologische Diagnostik): D. med. Skutsch, Dienst. u. Donnerst. 5 bis 6 U., privatim, in der Privatpoliklinik, Königsstr. 14.

Frauenkrankheiten, mit Demonstrationen: D. med. Hennig, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U. Vorm., publice, Funkenburgstr. 9. Eg.


Propädeutik der Augenheilkunde: D. med. O. Schwarz, P. E., Mont. u. Freit. ½9-½10 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Propädeutischer Kurs in der Augenheilkunde: D. med. Wolfrum, zweistünd., an noch zu best. Stunden, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Kolleg über die Beziehungen der Augenerkrankungen zu Allgemeinleiden: D. med. Arth. Birch-Hirschfeld, P. E., Mont. 7-8 U. Ab., publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14. I.

21

Ausgewählte Kapitel aus der Pathologie des Auges (mit klinischen und anatomischen Demonstrationen): D. med. Seefelder, an noch zu best. Tage 7-8 U. Ab., publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Die Augenuntersuchung im Dienst der medizinischen Diagnostik: D. med. O. Schwarz, P. E., Donnerst. ½9 bis ½10 U., publice, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Augenärztliche Untersuchungsmethoden: D. med. Schoen, P. E., Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Augenspiegelkursus (in sechswöchigen Kursen): D. med. Schroeter, P. E., zweistünd., an zu best. Tagen 6-7 U., privatim, Nonnenmühlgasse 8. I. (Wohnung).

Augenspiegelkursus (Dauer 6 Wochen): D. med. Schoen, P. E., Mont. u. Freit. (oder Dienst. u. Donnerst.) 6-8 (oder 7-9) U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Augenspiegelkursus: D. med. O. Schwarz, P. E., an zwei zu best. Tagen 6-7 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Augenspiegelübungen für Anfänger und Geübtere: D. med. Bielschowsky, P. E., zweimal wöchentl. in noch zu best. Zeit, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14. I.

Funktionsprüfung der Augen: D. med. Schroeter, P. E., Mittw. 2-3 U., publice, Nonnenmühlgasse 8. I. (Wohnung).

Die Refraktionsanomalien und Funktionskrankheiten des Auges (Star, Glaukom usw.): D. med. Schoen, P. E., zweistündig, an zu best. Tagen u. Stunden, publice, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Anomalien der Refraktion und Akkommodation mit Brillenbestimmungen: D. med. Arth. Birch-Hirschfeld, P. E., Donnerst. 12-1 U. u. in einer noch zu verabred. Stunde, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Operationskursus in der Augenheilkunde: D. med. Wolfrum, zweistünd. an noch zu best. Stunden, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14. I.

Untersuchungsmethoden und Praktikum der Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten: D. med. A. Barth, P. E., tägl. (außer Donnerst.) 10-11 U., privatim, in der Univ.-Klinik f. Ohren-, Nasen- u. Halskrankh., Liebigstr. 20.

22

Übungen in der Untersuchung von Hals, Nase und Ohr (für Anfänger): D. med. Heymann, an zwei zu verabred. Tagen 5-6 oder 6-7 U., privatim, in der Privatpoliklinik, Königsstr. 14. I.


Klinische Propädeutik (encyklopädische Einführung in die Medizinische Klinik): D. med. Steinert, Dienst., Mittw. u. Sonnab. 7-8 U. Vorm., privatim, in der Medizin. Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der klinisch-chemischen und -mikroskopischen Untersuchungsmethoden am Krankenbett: D. med. Stadler, Sonnab. 2-4 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kurs der klinischen Mikroskopie: D. med. Hohlfeld, Mont. 3-4 U., privatissime, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Anfänger: D. med. Steinert, Mont., Donnerst. u. Freit. 7-8 U. Vorm., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Geübtere (in Gruppen): D. med. Rolly, P. E., Donnerst. 8 bis 10 U. Vorm. u. Mittw. 5-7 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Medizinische Klinik (Liebigstr. 22.): D. med. Curschmann, P. O., tägl. (außer Donnerst.) 9½-11 U., privatim.

Medizinische Poliklinik (Ambulanz): D. med. Hoffmann, P. O., tägl. (außer Mittw.) 2-3 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Distrikts-Poliklinik: D. med. Hoffmann, P. O., jeden Wochentag 8-10 U. Vorm., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Klinik und Poliklinik für Kinderkrankheiten: D. med. Soltmann, P. O. Hon., tägl. (außer Donnerst.) 4-5 U., privatim, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Chirurgie des Kindesalters. Klinische und poliklinische Demonstrationen im Operationssaale des Kinderkrankenhauses (Platzmannstr. 1): D. med. et sc. Tillmanns, P. E., Freit. 5-6½ U., publice.

Chirurgische Klinik (Liebigstr. 20): D. med. Trendelenburg, P. O., tägl. (außer Donnerst.) 8-9½ U., privatim.

Chirurgische Poliklinik (Nürnberger Str. 55): D. med. Perthes, P. E., tägl. (außer Donnerst.) 11-12 U., privatim.

Chirurgische Poliklinik im Kinderkrankenhause (Platz23mannstr. 1): D. med. et sc. Tillmanns, P. E., Mont. u. Mittw. 3-4 U., privatim.

Poliklinik der orthopädischen Chirurgie (Nürnberger Str. 57, Gartengeb. Erdg.): D. med. Kölliker, P. E., Mont., Mittw. u. Sonnab. 4-5 U., privatim.

Klinischer Unterricht in der Augenheilkunde: D. med. Sattler, P. O., tägl. (außer Donnerst.) 12-1 U., privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Arbeiten im Laboratorium des Institutes für Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten (Liebigstr. 20.): D. med. A. Barth, P. E., nach Übereinkunft, privatissime et gratis.

Geburtshilflich-gynäkologische Klinik und Poliklinik: D. med. Zweifel, P. O., täglich 7-8 U. Vorm., privatim, in der Universitäts-Frauenklinik, Stephanstr. 7.

Kurs der Krankheiten der Harnwege: D. med. Kollmann, P. E., Mittw. 6-7 U. (2. Hälfte des Semesters), privatissime, in der Privatpoliklinik, Königsstr. 14. I.

Praktische Übungen in der Diagnose der Haut- und Sexualkrankheiten: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim (für die Hörer der klinischen Vorlesung gratis), in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Psychiatrische Klinik (Windmühlenweg 20): D. med. et sc. Flechsig, P. O., Mont., Dienst. u. Freit. 8-9½ U., privatim.


Privatinstitute, in welchen auch klinischer oder poliklinischer Unterricht erteilt wird über

a) Innere Medizin.

D. med. Windscheid, P. E.: Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Königsstr. 14. I.), tägl. oder wöchentl. dreimal 2-3 U., privatim.

D. med. G. Köster, P. E.: Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Königsstr. 14. I.), tägl. ½9-10 U., privatim, aber gratis.

D. med. von Criegern: Privatpoliklinik für innere Kranke (Blücherstr. 45. Eg.), Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

b) Chirurgie.

D. med. Frhr. von Lesser: Privatpoliklinik für chirurgisch Kranke (Bayersche Str. 12. I.), Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim.

24

c) Augenkrankheiten.

D. med. O. Schwarz, P. E.: In der Privatpoliklinik für Augenkranke (Königsstr. 14. I.): Propädeutik der Augenheilkunde, Mont. u. Freit. ½9-½10 U., privatim.

D. med. Küster: In der Privatheilanstalt für Augenkranke (Universitätsstr. 24. II.): Augenärztliches Praktikum, nach Vereinbarung drei- bis viermal wöchentl. 11-12 U., privatissime.

d) Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheitend der Harnwege.

D. med. Kollmann, P. E.: Privatpoliklinik für Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnwege (Königsstr. 14. I.), Mont. u. Freit. 6-7 U., privatim.

e) Gynäkologie.

D. med. Skutsch: Gynäkologische Privatpoliklinik (Königsstr. 14. I.), tägl. 2½-3½ U., privatissime et gratis.


Für Studierende der Zahnheilkunde:

Grundzüge der Physiologie des Menschen (auch für Studierende der Naturwissenschaften): D. med. von Brücke, Mont., Mittw. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Anatomie I.: D. med. Held, P. E. des., Mont. bis Mittw. 8-9 U. Vorm., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Vorlesung über Anatomie und Histologie der menschlichen Zähne mit Einschluß der Entwicklungsgeschichte: Im Auftrage des Direktors des Zahnärztl. Instituts durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, Mittw. 5-6 U., privatissime, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Krankheiten der Mund- und Rachenhöhle: D. med. Heineke, Dienst. 12-1 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Ausgewählte Kapitel aus der Pathologie und Therapie der Zähne und der Kiefer, mit Demonstrationen am Patienten (nur für Fortgeschrittene): D. ph. Dependorf, P. E., Mont. 4½-5½ U., privatissime, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Vorlesung über konservierende Zahnheilkunde: Im Auftrage des Direktors des Zahnärztl. Instituts durch Hilfs25lehrer Zahnarzt Schuster, Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatissime, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Über zahnärztliche Technik und ihre Bedeutung in digestiver, ästhetischer und sozialer Beziehung: Pfaff, P. E. des., Mont. 12-1 U., privatim, im Zahnärztl. Instit., Goethestr. 5. I.

Chemie und Physik der zahnärztlichen Technik: Im Auftrage des Direktors der techn. Abt. des Zahnärztl. Instituts durch Assistent Zahnarzt D. ph. Heinrich, Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, im Zahnärztl. Inst., Goethestr. 5. I.

Über die Prothetik bei angeborenen und erworbenen Spaltbildungen des harten und weichen Gaumens und nach chirurgischen Operationen, mit Demonstrationen: Im Auftrage des Direktors der techn. Abt. des Zahnärztl. Instituts durch Hilfslehrer Zahnarzt Karl Pfaff, Dienst. 12-1 U., privatim, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Zahnärztliche Poliklinik mit Übungen im Extrahieren und kleiner Mundchirurgie: D. ph. Dependorf, P. E., tägl. 8-9 U., privatissime, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Operativer Kursus der konservierenden Zahnheilkunde einschl. der Zahnfüllungsmethoden. Für Anfänger: Arbeiten am Phantom: D. ph. Dependorf, P. E., mit Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, Mont. bis Freit. 2-5 U., privatissime, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Kursus der zahnärztlichen Prothese mit besonderer Berücksichtigung der Regulierungs- und der Metalltechnik, einschl. der Gußverfahren für Kronen und Brücken: Pfaff, P. E. des., tägl. 9-12 u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Klinik für Zahn- und Kieferersatz mit besonderer Berücksichtigung der Behandlung von Zahn- und Kieferabnormitäten (nur für Fortgeschrittene): Pfaff, P. E. des. (gemeinsam mit den Assistenten Hilfslehrer K. Pfaff und D. ph. Heinrich), tägl. 9-12 u. (außer Sonnab.) 3-4 U., privatim, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Chirurgische Poliklinik (Nürnberger Str. 55): D. med. Perthes, P. E., tägl. (außer Donnerst.) 11-12 U., privatim.

Hauptergebnisse der modernen Naturwissenschaft: D. ph. Brahn. Siehe Philosophische Fakultät A.

Experimentalphysik I.: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Einführung in die Elektrotechnik mit Exkursionen: D. ph. Fredenhagen. Siehe Philosophische Fakultät G.

Anwendungen der physikalischen Chemie auf technische Probleme: D. ph. Le Blanc, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

26

Theorie und Praxis der präparativen Chemie: D. ph. J. Wagner, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Anorganische Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Ausgewählte Kapitel aus der anorganischen Chemie: D. ph. Sieverts. Siehe Philosophische Fakultät G.

Metallurgie: D. ph. Rassow, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Moderne Theorien der organischen Chemie: D. ph. Scheiber. Siehe Philosophische Fakultät G.

Organische Chemie. - Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Organische Experimentalchemie: Die aromatischen Verbindungen: D. ph. Stobbe, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Ausgewählte Kapitel aus der pharmazeutischen Chemie: D. ph. Deussen. Siehe Philosophische Fakultät G.

Allgemeine Botanik. - Mikroskopische Übungen für Anfänger: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Systematische Botanik, mit Berücksichtigung der offizinellen Pflanzen. - Übungen im Pflanzenbestimmen: D. ph. Correns, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Stoffwechselphysiologie der Pflanzen: D. ph. Nathansohn. Siehe Philosophische Fakultät G.

Bakteriologisches Praktikum: D. ph. Miehe, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Allgemeine Zoologie. - Praktische Übungen im Zoologischen Laboratorium: D. ph. Chun, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Die niederen Tiere der Heimat: D. ph. Simroth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Einführung in das Leben des Meeres und des Süßwassers. - Vorfragen der Deszendenztheorie (Variation und Vererbung): D. ph. Woltereck, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Über künstliche Parthenogenese und die Physiologie der Befruchtung: D. ph. Ostwald. Siehe Philosophische Fakultät G.

Tierpsychologie: D. ph. zur Strassen, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Die Seuchen der landwirtschaftlichen Haustiere, ihre Vorbeuge und Bekämpfung. - Geburtshilfe einschließlich Krankheiten der Zuchttiere. - Erste Hilfe bei plötzlichen Erkrankungen der Haustiere. - Veterinärwissenschaftliches Praktikum: D. ph. Eber, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

Gewinnung und Verwertung der Milch: D. ph. Kirchner, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Psychologie: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Psychologische Methodenlehre: D. ph. Wirth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Deutsche Kulturgeschichte der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Aus der Vergangenheit der deutschen Studenten (Sitten und 27Lieder): D. ph. A. Köster, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. c.

Geschichte der Universität Leipzig: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Politik auf historischer Grundlage: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor Monod. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.


IV. Philosophische Fakultät.

A. Philosophie.

Einleitung in die Philosophie und Logik: D. ph. et th. M. Heinze, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Das Denken der vorhellenischen Kulturvölker des Altertums (Ägypter, Babylonier, Juden): D. ph. et med. Schneider, Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Die Philosophie Spinozas und seiner Zeit: D. ph. Barth, P. E., Mittw. 4-6 U., privatim.

Die Philosophie Kants: D. ph. Volkelt, P. O., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Geschichte der neueren Philosophie (bis Hegel): D. ph. Lipps, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Geschichte der neuesten Philosophie (seit Hegel): D. ph. Richter, P. E., Dienst., Mittw. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Hauptergebnisse der modernen Naturwissenschaft: D. ph. Brahn, Sonnab. 8-9 U., privatim.

Psychologie: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Psychologische Methodenlehre: D. ph. Wirth, P. E., Freit. 10-12 U., privatim.

Psychologie und Ethik des wirtschaftlichen Lebens: D. ph. Krueger, Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Kinderpsychologie und experimentelle Pädagogik: D. ph. Brahn, Mittw. 4-6 U., privatim.

Geschichte der Pädagogik, I. Teil (vom Mittelalter bis Rousseau): D. ph. Volkelt, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

28

Didaktik der höheren Schulen: D. ph. Jungmann, P. E., Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Geschichte der Pädagogik: D. th. Rietschel, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Das Alte Testament als religiöser Unterrichtsstoff: D. th. Guthe, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Schleiermachers Leben und Lehre: Lic. th. D. ph. Hoffmann. Siehe Theologische Fakultät.

Dante und die mittelalterliche Weltanschauung: Lic. th. D. ph. Hermelink. Siehe Theologische Fakultät.

Goethes Faust. Mit einer Einleitung über die Geschichte der Faustsage: D. ph. Witkowski, P. E. Siehe Abschnitt B. c.

Theologische Ethik: D. th. et ph. Thieme, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Christentum und Naturwissenschaft: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Das Wichtigste aus der Geschichte der außerchristlichen Religionen: Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Kriminalpsychologie: D. med. Döllken. Siehe Medizinische Fakultät.

Störungen der Sprache und geistige Entwicklungshemmungen, mit Demonstrationen: D. med. Quensel. Siehe Medizinische Fakultät.

Einführung in die experimentelle Psychopathologie: D. med. Gregor. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre vom Leben, II. Teil: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Vorfragen der Deszendenztheorie (Variation und Vererbung): D. ph. Woltereck, P. E. Siehe Abschnitt G.

Tierpsychologie: D. ph. zur Strassen, P. E. Siehe Abschnitt G.

Geschichte der Universität Leipzig: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Abschnitt C.

Aus der Vergangenheit der deutschen Studenten (Sitten und Lieder): D. ph. A. Köster, P. O. Siehe Abschnitt B. c.

Wirtschafts- und Moralstatistik: D. jur. Schmid, P. O. Siehe Abschnitt E.

Einführung in die Elektrotechnik, mit Exkursionen: D. ph. Fredenhagen. Siehe Abschnitt G.


Psychologisches Laboratorium (Paulinum III): a) Einführungskursus zur experimentellen Psychologie (nur für Mitglieder des Instituts): Assistent D. ph. Klemm (im Auftrag des Direktors), Sonnab. 11-1 U.; b) Spezielle Arbeiten und Übungen der Teilnehmer: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., gemeinschaftlich mit D. ph. Wirth, P. E., Mont. bis 29Freit. 2-7 U. u. Sonnab. 2-4 U., privatissime, aber gratis (ausschließl. Institutsbeitrag).

Philosophisches Seminar: 1) Besprechung erkenntnistheoretischer Fragen und schriftliche Arbeiten: D. ph. et th. M. Heinze, P. O., Mittw. 9-10 U. Vorm., publice. - 2) Erklärung von Descartes, De passionibus animae, mit schriftlichen Arbeiten: D. ph. P. Barth, P. E., Dienst. 8 bis 9½ U. Ab., privatissime.

Philosophisch-pädagogisches Seminar: Goethes Lebensanschauung (im Anschluß an ausgewählte lyrische Gedichte): D. ph. Volkelt, P. O., Freit. ½8-9¼ U. Ab., privatissime et gratis.

Praktisch-pädagogisches Seminar (in den Räumen des König Albert-Gymnasiums, Parthenstr. 1 und des Thomasgymnasiums, Schreberstr. 9): D. ph. Jungmann, P. E., unter Mitwirkung von Prof. D. Lehmann (für Mathematik und Naturwissenschaften), und Prof. D. Hartmann (für Französisch und Englisch), Mittw. u. Sonnab. 2-4 U., privatissime, aber gratis.

Pädagogische Gesellschaft: Erklärung der Didactica Magna des Comenius: D. ph. P. Barth, P. E., Donnerst. 8-9½ U. Ab., privatissime.

Übungen zur Psychologie des Wirtschaftslebens, insbes. der Arbeit (im Institut für Kultur- und Universalgeschichte): D. ph. Krueger. Siehe Abschnitt C.

Psychogenetische Übungen an Kinderzeichnungen: Einführung in die Grundprobleme u. in die Methode der vergleichenden Kinderpsychologie (im Institut für Kultur- und Universalgeschichte): D. ph. Kretzschmar. Siehe Abschnitt C.

Pädagogisches Seminar: D. th. et ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Methodische Anleitung zum Religionsunterricht (Katechetisch-didaktische Gesellschaft): Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Übungen zur Geschichte der deutschen Mystik: Lic. th. D. ph. Hermelink. Siehe Theologische Fakultät.

Chemisches Praktikum für Lehrer: D. ph. J. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor Monod. Siehe Abschnitt B. d.

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.


30

B. Philologie.

Elemente der Sprachwissenschaft (Einführung in das wissenschaftliche Sprachstudium), mit besonderer Rücksicht auf klassische Philologen, Germanisten und Romanisten: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim.

Prinzipien der Wortbildungslehre: D. ph. Dittrich, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Phonetik: D. ph. et th. Sievers, P. O., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Einführung in das lndogermanische und Lautlehre der indogermanischen Sprachen, insbesondere des Griechischen, Lateinischen und Germanischen: D. ph. Hirt, P. E., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Das Alte Testament als religiöser Unterrichtsstoff: D. th. Guthe, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Geschichte der Pädagogik: D. th. Rietschel, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Störungen der Sprache und geistige Entwicklungshemmungen, mit Demonstr.: D. med. Quensel. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre vom Leben, II. Teil: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Einführung in die Elektrotechnik, mit Exkursionen: D. ph. Fredenhagen. Siehe Abschnitt G.

Geschichte der Universität Leipzig: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Abschnitt C.

Aus der Vergangenheit der deutschen Studenten (Sitten und Lieder): D. ph. A. Köster, P. O. Siehe Abschnitt B. c.

Pädagogisches Seminar: D. th. et ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Methodische Anleitung zum Religionsunterricht (Katechetisch-didaktische Gesellschaft): Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Chemisches Praktikum für Lehrer: D. ph. J. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Hauptergebnisse der modernen Naturwissenschaft: D. ph. Brahn. Siehe Abschnitt A.

Philosophie einschl. Pädagogik: Siehe Abschnitt A.

Geschichte und Geographie: Siehe Abschnitt C.

Kunstwissenschaften: Siehe Abschnitt D.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt über neuere Philologie (d).

Exercices pratiques de français: Lektor Monod. Siehe Abschnitt über neuere Philologie (d).

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.

31

a) Altklassische Philologie.

Griechisch für Realgymnasialabiturienten und andere: D. ph. Hirt, P. E., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Über griechische und lateinische Etymologie und Wortforschung: D. ph. Hirt, P. E., Dienst. u. Freit. 4 bis 5 U., privatim.

Einleitung in die homerischen Gedichte nebst Erklärung von Ilias Buch B: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Ausgewählte Partien aus Thukydides (Prooemium und Reden der ersten Bücher): D. ph. Lipsius, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Die griechische Poesie im Zeitalter des Hellenismus: D. ph. Martini, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Geschichte der römischen Litteratur in republikanischer Zeit: D. ph. R. Heinze, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Catull, Tibull, Properz: D. ph. Bethe, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Horaz Leben und Werke, mit Erklärung ausgewählter Gedichte: D. ph. Zarncke, P. E., Dienst. u. Freit. 4 bis 5 U., privatim.

Einleitung in die römische Epigraphik: D. ph. Gardthausen, P. E., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., publice.

Einleitung in das Studium der alten Geschichte. - Antike Technik und Kultur, Querschnitte griech.-röm. Lebens. - Römer und Germanen von Tacitus bis zur Völkerwanderung: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Griechische Geschichte, II. Teil: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Abschnitt C.

Geschichte des griechischen Orients von Alexander dem Großen bis zum Zeitalter des Augustus: D. ph. Soerensen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Römische Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Die bildende Kunst des Altertums an Gräbern. - Die griechische Kunst der Blütezeit und der hellenistischen Periode: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Über Troja, Mykenae und Kreta: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.


Philologisches Seminar (Bornerianum II): 1) D. ph. Lipsius, P. O.: Erklärung von Ciceros Rede für Murena, und Besprechung von Arbeiten, Mittw. 11-1 U., publice.- 2) D. ph. Bethe, P. O.: Erklärung von Homer und Besprechung der eingereichten Arbeiten, Sonnab. 11-1 U., publice.

32

Philologisches Proseminar (Bornerianum II): 1) D. ph. R. Heinze, P. O.: Abt. A. (für Anfänger): Lysias, Freit. 6-8 U., publice. - 2) D. ph. Bethe, P. O.: Abt. B. (für Vorgeschrittene): Interpretation von Platons Gorgias und schriftliche Arbeiten, Mont. 6-8 U., publice. - 3) D. ph. Martini, P. E.: Abt. C.: Griechische Stilübungen, Dienst. 8-10 U. Ab., publice. - 4) Assistent D. ph. Meister: Abt. Lateinische Stilübungen, Mittw. 11-1 U., publice.

Übungen im Indogermanischen Institut (Paulinum I): Erklärung griechischer Dialektinschriften (nach Solmsen Inscriptiones Graecae ad inlustrandas dialectos selectae, 2. Aufl., 1905): D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Donnerst. 7-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Übungen zur spät-griechischen Sprachgeschichte im Anschluß an die Lektüre des Neuen Testaments und griechischer Papyri: D. ph. Dieterich, Mittw. 6-7½ U., privatissime et gratis.

Archäologische Übungen für Philologen (Bildwerke zu Ovids Metamorphosen): D. ph. Schreiber, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatissime, sed gratis.

Althistorisches Seminar: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Abschnitt C.

Einführung in die altgeschichtliche Quellenkritik u. Methodik, etc.: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Archäologisches Seminar: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.


b) Orientalische Philologie.

Sanskrit-Grammatik: D. ph. E. Windisch, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Böhtlingk's Chrestomathie: D. ph. E. Windisch, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., gratis.

Ṛgveda: D. ph. E. Windisch, P. O., Donnerst. 4 bis 5 U., gratis.

Altpersische Grammatik und Erklärung der Keilinschriften: D. ph. Lindner, P. E., Sonnab. 11-1 U., privatim.

Über Heimat und Zeitalter des Avesta nebst Übersicht über die persische Litteratur: D. ph. Lindner, P. E., Mittw. 11-1 U., privatim.

Lektüre ausgewählter Stücke des Avesta: D. ph. Lindner, P. E., in noch zu best. Zeit, privatissime et gratis.

Persisch: D. ph. Stumme, P. E., Dienst. 9-10 U., privatim.

33

Neupersisch (Grammatik und leichte Texte): D. ph. P. Schwarz, P. E., Freit. 5-7 U., privatim.

Einführung ins Sumerische: D. ph. Zimmern, P. O., Donnerst. 5-6 U., privatim.

Babylonisch-Assyrisch, I. Kursus: D. ph. Weißbach, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim.

Babylonisch-Assyrisch, II. Kursus: D. ph. Zimmern, P. O., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Syrische Lektüre (Fortsetzung): D. ph. Zimmern, P. O., Mont. 5-6 U., privatim.

Phönizische und altaramäische Inschriften: D. ph. Zimmern, P. O., Sonnab. 10-11 U., privatim.

Arabische Grammatik, I. Kursus: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Kursorische Lektüre der 1001 Nacht: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Freit. 4-5 U., privatim.

Arabische Kosmographen: D. ph. Stumme, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Erklärung der Gesetzes-Bestimmungen des Korans: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Beladsori's Geschichte der muslimischen Eroberungen: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Äthiopische Texte: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Dienst. 4-5 U., privatim.

Türkisch: D. ph. Stumme, P. E., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U. Vorm., privatim.

Koptisch für Anfänger: D. ph. Steindorff, P. O., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Ägyptisch, II. Kursus (Erklärung leichter Texte): D. ph. Steindorff, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Chinesische Grammatik II (mit Lektüre): D. ph. Conrady, P. E., Dienst. u. Donnerst. 8-9 U. Vorm., privatim.

Chinesische Lektüre II: D. ph. Conrady, P. E., Dienst. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Tibetische Lektüre: D. ph. Conrady, P. E., Mittw. 9-10 U., privatim.

Erklärung der orientalischen Fremdwörter des Deutschen: D. ph. Stumme, P. E., Freit. 9-10 U., publice.

Das Denken der vorhellenischen Kulturvölker des Altertums (Ägypter, Babylonier, Juden): D. ph. et med. Schneider. Siehe Abschnitt C.

Die altägyptische Religion: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Abschnitt C.

Buddha's Leben und Lehre: D. ph. E. Windisch, P. O. Siehe Abschnitt C.

34

Die altorientalische Erlösererwartung und die biblischen Weissagungen. - Das Wichtigste aus der Geschichte der außerchristlichen Religionen: Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Erklärung der Genesis. - Jesaja 40-66. - Urgeschichte und Archäologie Israels auf Grund der neueren Ausgrabungen: D. th. et ph. Kittel, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Erklärung der Psalmen. - Das israelitische Prophetentum: D. th. Guthe, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Litteratur des Spätjudentums (Apokryphen etc.): Lic. th. D. ph. H. Windisch. Siehe Theologische Fakultät.

Einleitung in das Studium der alten Geschichte: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Geschichte des griechischen Orients von Alexander dem Großen bis zum Zeitalter des Augustus. - Geschichte des Orients im Zeitalter der Kreuzzüge: D. ph. Soerensen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Geschichte der orientalischen Frage: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Abschnitt C.

Grundtatsachen der Kulturentwicklung Japans: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Anleitung zu ethnologischen Beobachtungen, etc.: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.


Assyriologische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Paulinum I): Erklärung ausgewählter schwierigerer babylonisch-assyrischer und sumerischer Texte: D. ph. Zimmern, P. O., Dienst. 8-½10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Interpretation der Achämeniden-Inschriften (im Semitistischen Institut, Paulinum I): D. ph. Weißbach, P. E., Mont. 6-8 U., privatissime et gratis.

Übungen zur hebräischen Formenlehre: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mittw. 8-10 U. Vorm., privatissime et gratis.

Arabische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Paulinum I): Baiḍāwī's Korankommentar und Kompendium des 'Abd ar-Rahmān al-Ahḍarī über die religiösen Pflichten: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Donnerst. 8-9¾ U. Ab., privatissime et gratis.

Neuarabische Übungen (im Semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. E., Mont. 2-4 U., privatissime et gratis.

Ägyptologisches Seminar (Albertinum Erdg.): D. ph. Steindorff, P. O.: Erklärung ägyptischer Obeliskeninschriften und koptische Übungen, in noch zu best. Stunden, privatissime et gratis.

Afrikasprachliche Übungen (im Semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. E., Mittw. 2-4 U., privatissime et gratis.

Übungen auf dem Gebiete der orientalischen Altertumskunde (im sSemitistischen Institut): D. ph. Weißbach, P. E. Siehe Abschnitt C.

Übungen zur chinesischen Geschichte (im Institut für Kultur- u. Universalgeschichte): D. ph. Conrady, P. E. Siehe Abschnitt C.

35

Alttestamentliches Seminar (hebräische Elementargrammatik etc.). - Hebräische Übungen für jüngere (auch erste) Semester: Kursorische Lektüre von Josua und Richter: D. th. et ph. Kittel, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Alttestamentliche Gesellschaft: D. th. Guthe, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Ethnologisches Kolloquium. - Praktisches und wissenschaftl. Arbeiten im Museum für Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.


c) Deutsche Philologie.

Phonetik: D. ph. et th. Sievers, P. O., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Deutsche Volkskunde: D. ph. Mogk, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Deutsche Grammatik (Gotisch, Alt-, Mittel- und Neuhochdeutsch): D. ph. von Bahder, P. E., tägl. 9-10 U., privatim.

Einführung in das Althochdeutsche (für Anfanger): D. ph. Hirt, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Mittelhochdeutsche Grammatik (für Anfänger): D. ph. Holz, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Geschichte der deutschen Litteratur II. Teil (900 bis 1150): D. ph. Holz, P. E., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Einleitung in das Studium des Nibelungenliedes: D. ph. et th. Sievers, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Kudrun (Einleitung und Erklärung): D. ph. Holz, P. E., Mittw. 3-4 U., privatim.

Geschichte der deutschen Litteratur im Zeitalter der Reformation und Renaissance: D. ph. A. Köster, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Goethes Faust. Mit einer Einleitung über die Geschichte der Faustsage: D. ph. Witkowski, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Geschichte der deutschen Litteratur im Zeitalter der Romantik: D. ph. Witkowski, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Heinrich von Kleist: D. ph. et jur. Merker, Mont. 6-7 U., gratis.

Geschichte des Romans in Deutschland: D. ph. et jur. Merker, Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Aus der Vergangenheit der deutschen Studenten (Sitten und Lieder): D. ph. A. Köster, P. O., Mont. u. Donnerst. 11-12 U., publice.

36

Erklärung der orientalischen Fremdwörter des Deutschen: D. ph. Stumme, P. E. Siehe orientalische Philologie.

Urkundenlehre (Diplomatik), einschl. Siegel- u. Wappenkunde: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Abschnitt C.

Vorlesungen über deutsche Geschichte siehe Abschnitt C.

Das Leben Rich. Wagners und die Bayreuther Bühnenfestspiele 1909: Lohengrin u. Parsifal. - Der Ring des Nibelungen von Rich. Wagner: D. jur. et ph. Prüfer, P. E. Siehe Abschnitt D.

Übungen des Deutschen Seminars: 1) D. ph. et th. Sievers, P. O. (ältere Abteilung), Mittw. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. A. Köster, P. O. (neuere Abteilung), Mont. 8-½10 U. Ab., publice.

Übungen des Deutschen Proseminare: 1) D. ph. et th. Sievers, P. O. (mittelhochdeutsche Abteilung): Erklärung des Gregorius von Hartmann von Aue, Sonnab. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. A. Köster, P. O. (neuere Abteilung), Dienst. 11-12 U., publice. - 3) D. ph. Holz, P. E. (althochdeutsche Abteilung): Lektüre prosaischer Texte nach Braunes Lesebuch, Mittw. 5-7 U., publice. - 4) D. ph. Mogk, P. E. (nordische Abteilung): Lektüre der FriðÞjófssaga nach der Ausgabe von L. Larsson, Mittw. ½8-9 U. Ab., publice.

Lektüre der gotischen Bibel: D. ph. Hirt, P. E., Mittw. 4-5 U., privatim.

Übungen über deutsche Etymologie: D. ph. Hirt, P. E., Mittw. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Mittelhochdeutsche Übungen (Hartmanns Armer Heinrich): D. ph. Holz, P. E., Mittw. 4-5 U., privatim.

Mittelhochdeutsche Übungen (Lyrik): D. ph. von Bahder, P. E., Donnerst. 11-12 U., privatissime, aber gratis.

Übungen im deutschen Stil (für Fortgeschrittenere, besonders für Ausländer): D. ph. Holz, P. E., in zu verabred. Zeit, privatissime.

Philosoph.-pädagogisches Seminar: Goethes Lebensanschauung (im Anschluß an ausgewählte lyrische Gedichte): D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Abschnitt A.

Übungen in deutscher Geschichte siehe Abschnitt C.

Stimmbildung, deutsche Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.


d) Neuere Philologie.

Irisch: D. ph. E. Windisch, P. O., Mont. 4-5 U., gratis.

Geschichte der englischen Sprache von 1100-1500 (Mittelenglisch): D. ph. Deutschbein, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

37

Historische Syntax der englischen Sprache: D. ph. Wülker, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

"Wordsworth and Coleridge": Lektor D. ph. Davies, Mittw. 4-5 U., privatim.

"Modern English Writers" continued: Lektor D. ph. Davies, Sonnab. 9-10 U., privatim.

Erklärung ausgewählter Abschnitte aus altfranzösischen Epen: D. ph. Settegast, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Cervantes' Leben und Werke und Erklärung des Don Quijote: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Geschichte der französischen Litteratur im 18. und 19. Jahrhundert: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O., tägl. (außer Sonnab.) 9-10 U., privatim.

Le Roman naturaliste après Balzac: Lektor Gaston Monod, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Die schwierigsten Kapitel der neufranzösischen Syntax mit besonderer Rücksicht auf die Schulpraxis: D. ph. Weigand, P. E., Dienst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Praktische Grammatik des Rumänischen für Anfänger: D. ph. Weigand, P. E., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., publice.

Bulgarische Grammatik für Anfänger: D. ph. Weigand, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., publice.

Historische Grammatik der serbo-kroatischen Sprache: D. ph. Leskien, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Das russische Verbum: D. ph. Scholvin, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Russische Lektüre: D. ph. Scholvin, P. E., Dienst. 5-6 U., privatim.

Einführung in das Studium der mittel- und neugriechischen Philologie: D. ph. Dieterich, Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Geschichte Englands und des britischen Weltreiches: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Abschnitt C.

Das neugriechische Volkstum u. seine Kulturbeziehungen: D. ph. Dieterich. Siehe Abschnitt C.

Das Zeitalter der Medici: D. ph. Doren. Siehe Abschnitt C.

Deutsch-europäische Geschichte des Mittelalters im Überblick: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Abendländische Geschichte im Zeitalter der Frührenaissance u. Vorreformation: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Abschnitt C.


38

Englisches Seminar: 1) Ältere Abteilung: D. ph. Wülker, P. O.: Erklärung und Übersetzung von Chaucer's Canterbury Tales (Fortsetzung), Mont. 6-8 U., privatissime, aber unentgeltlich. 2) Neuere Abteilung (geleitet vom Assistenten Lektor D. ph. Davies): 1. Sektion (für Fortgeschrittenere): Shakespeare's Macbeth, Dienst. 5-7 U. - 2. Sektion (für Anfänger): G. Wells, The Stolen Bacillus and other Incidents, Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatissime, aber unentgeltlich.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Romanisches Seminar: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O.: I. Abteilung: Lektüre und Erklärung von Boileaus Art poétique, Donnerst. 8-½10 U. Ab., privatissime, aber gratis. - II. Abteilung: Praktische Übungen im modernen Französisch unter Leitung des Assistenten Lektor Gaston Monod: 1. Sektion: Mittw. 11½-1 U.; 2. Sektion: Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatissime, aber gratis.

Exercices pratiques de français (Prononciation, Lecture, Conversation) für Studierende aller Fakultäten: Lektor Gaston Monod, Mont. u. Mittw. 6-7 U., privatim.

Institut für rumänische Sprache (Querstr. 5. III.): Interpretation altrumänischer Texte: D. ph. Weigand, P. E., Mittw. 7½-9 U. Ab., publice.

Institut für bulgarische Sprache (Querstr. 5. III.): Etymologische Übungen: D. ph. Weigand, P. E., Sonnab. 11½ bis 1 U., publice.

Übungen im Lesen und Erklären altslavischer Texte: D. ph. Leskien, P. O., Mont. u. Mittw. 11-12 U., publice.

Übungen im Lesen litauischer Texte: D. ph. Leskien, P. O., Mittw. 12-1 U., publice.

Übungen zur französ. Kulturgeschichte: Die großen Historiker des 19. Jahrh. auf der Grundlage der gleichzeit. Kulturentwicklung (im Institut f. Kultur- u. Universalgeschichte): Lektor Monod. Siehe Abschnitt C.


C. Geschichte (einschließlich Kulturgeschichte) und Geographie.

Einleitung in das Studium der alten Geschichte: D. ph. Schulz, Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Die altägyptische Religion: D. ph. Steindorff, P. O., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

39

Buddha's Leben und Lehre: D. ph. E. Windisch, P. O., Freit. 3-4 U., privatim.

Griechische Geschichte II. Teil: D. ph. et jur. Wilcken, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Geschichte des griechischen Orients von Alexander dem Großen bis zum Zeitalter des Augustus: D. ph. Soerensen, P. E., Freit. 12-1 U., publice.

Antike Technik und Kultur, Querschnitte griechisch-römischen Lebens: D. ph. Schulz, Mittw. 8-9 U., privatim.

Römische Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Römer und Germanen von Tacitus bis zur Völkerwanderung: D. ph. Schulz, Sonnab. 8-9 U., privatim.

Einleitung in die römische Epigraphik: D. ph. Gardthausen, P. E., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., publice.

Einführung in das Studium der mittelalterlichen Quellen: D. ph. Scholz, P. E., zweistündig, in noch zu best. Zeit, privatim.

Urkundenlehre (Diplomatik), einschließlich Siegel- und Wappenkunde: D. ph. Seeliger, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Deutsche Volkskunde: D. ph. Mogk, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Deutsch-europäische Geschichte des Mittelalters im Überblick: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Geschichte des Orients im Zeitalter der Kreuzzüge: D. ph. Soerensen, P. E., Freit. 5-6 U., publice.

Abendländische Geschichte im Zeitalter der Frührenaissance und der Vorreformation (1250-1500): D. ph. Seeliger, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Das Zeitalter der Medici: D. ph. Doren, Mittw. 12 bis 1 U., privatim.

Die Hansa und die Entwicklung der deutschen Seemacht: D. ph. Doren, Sonnab. 12-1 U., privatim.

Quellenkunde der neueren Geschichte: D. ph. Herre, Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Preußische Geschichte vom großen Kurfürsten bis zu Friedrich d. Gr. mit bes. Berücksichtigung der Wirtschaftsgeschichte: D. ph. Strieder, Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der nationalen 40Einheitskämpfe (1815-1871): D. ph. Brandenburg, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Deutsche Kulturgeschichte der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Geschichte der Universität Leipzig: D. ph. Kötzschke, P. E., Mittw. 6-7 U., publice.

Das neugriechische Volkstum und seine Kulturbeziehungen: D. ph. Dieterich, Mittw. 4-5 U., publice.

Grundtatsachen der Kulturentwicklung Japans: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mittw. 5-6 U., privatim.

Geschichte der orientalischen Frage: D. ph. Salomon, P. E., Mittw. 11-12 U., privatim.

Geschichte Englands und des britischen Weltreiches: D. ph. Salomon, P. E., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Politik auf historischer Grundlage: D. ph. Brandenburg, P. O., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.


Geographie des Deutschen Reiches: D. ph. Partsch, P. O., Mont., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Geographie des Welthandels: D. ph. Partsch, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Spezielle Wirtschaftsgeographie von Amerika: D. ph. Friedrich, P. E., Mittw. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Anleitung zu ethnologischen Beobachtungen. Eine Einführung in die Hauptprobleme der Volks- und der Völkerkunde. Mit Demonstrationen: D. ph. Weule, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Religions- und Kirchengeschichte siehe Theologische Fakultät.

Dante und die mittelalterliche Weltanschauung: Lic. th. D. ph. Hermelink. Siehe Theologische Fakultät.

Christentum und Naturwissenschaft: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Fünfhundert Jahre der Theologie in Leipzig: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon. Siehe Theologische Fakultät.

Rechtsgeschichte siehe Juristische Fakultät.

Geschichte der Medizin, II. Teil (Mittelalter und neuere Zeit): D. med. Sudhoff, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Hauptergebnisse der modernen Naturwissenschaft: D. ph. Brahn. Siehe Abschnitt A.

Geschichte der Philosophie einschl. Pädagogik siehe Abschnitt A u. Theologische Fakultät.

Klassische Litteraturgeschichte siehe Abschnitt B. a.

Orientalische Litteraturgeschichte siehe Abschnitt B. b. u. Theologische Fakultät.

Deutsche Litteraturgeschichte siehe Abschnitt B. c.

41

Aus der Vergangenheit der deutschen Studenten (Sitten und Lieder): D. ph. A. Köster, P. O. Siehe Abschnitt B. c.

Neusprachliche Litteraturgeschichte siehe Abschnitt B. d.

Kunstgeschichte, einschl. Musikgeschichte siehe Abschnitt D.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Theoretische Nationalökonomie): D. ph. et jur. Bücher, P. O. Siehe Abschnitt E.

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik (Praktische Nationalökonomie). - Finanzwissenschaft: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. Siehe Abschnitt E.

Geschichte der Nationalökonomie nach dogmatischer Methode: D. ph. Biermann. Siehe Abschnitt E.

Geschichte des Sozialismus. - Die Wirtschaftskrisen: D. ph. Plenge. Siehe Abschnitt E.

Wirtschafts- und Moralstatistik. - Agrarrecht, Agrarverwaltung und Agrarpolitik: D. jur. Schmid, P. O. Siehe Abschnitt E.

Kolonialwirtschaft und Kolonialpolitik: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Abschnitt E.

Die Entwicklung der Landwirtschaft im 19. Jahrh.: D. ph. Löhnis. Siehe Abschnitt E.

Einführung in die Elektrotechnik, mit Exkursionen: D. ph. Fredenhagen. Siehe Abschnitt G.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Störungen der Sprache und geistige Entwicklungshemmungen, mit Demonstr.: D. med. Quensel. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre vom Leben, II. Teil: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.


Historisches Institut.

A. Seminar für alte Geschichte (Bornerianum II).

D. ph. et jur. Wilcken, P. O.: Wirtschaftsgeschichtliche Übungen im Anschluß an Ps. Aristoteles' Oiconomica, Dienst. 6-8 U. Ab., privatissime.


B. und C. Seminare für historische Hilfswissenschaften, mittlere und neuere Geschichte (Bornerianum I).

Vorkurs:

D. ph. Salomon, P. E.: Lektüre mittelalterlicher Geschichtsquellen aus der Zeit der Salier; Anleitung zu selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten, Donnerst. 7½ bis 9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Hilfswissenschaftlicher Kurs:

D. ph. Seeliger, P. O.: Paläographische Übungen (gemeinsam mit D. ph. Scholz, P. E.), Mittw. 10-11 U., privatissime, sed gratis.

42

Hauptkurse:

1) D. ph. Seeliger, P. O.: Übungen zur Sozial- und Verfassungsgeschichte des früheren Mittelalters, Dienst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, sed gratis.

2) D. ph. Scholz, P. E.: Übungen zur Geschichte des Mittelalters, Dienst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, sed gratis.

3) D. ph. Brandenburg, P. O.: Übungen zur Geschichte des 19. Jahrhunderts, Mittw. 8½-10 U. Vorm., privatissime et gratis.

4) D. ph. Salomon, P. E.: Übungen zur Geschichte des Zeitalters der französischen Revolution und des Napoleonischen Kaiserreiches, Mittw. 8½-10 U. Vorm., privatissime et gratis.


Institut Kultur- und Universalgeschichte (Goldner Bär, Universitätsstr. 11).

Allgemeine Kurse: 1) D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O.: Anleitung zum Studium der Geschichte überhaupt: Lektüre von Quellen zur Geschichte des deutschen Mittelalters, Einführung in die Elemente der Quellenkritik und die Feststellung einfacher geschichtlicher Tatsachen, Sonnab. 8½-10 U. Vorm., privatissime, aber gratis. - Ferner in seinem Auftrage Kurs 3 bis B 4, sämtlich privatissime et gratis: 2) D. ph. Biermann: Übungen zur Sozialgeschichte des 19. Jahrhunderts, vornehmlich zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung, Donnerst. 7½-9 U. Ab. - 3) D. ph. Koehler: Elementare Übungen im Gebiete der deutschen Kulturgeschichte, Sonnab. 8½-10 U. Vorm.

Spezielle Kurse. A. Psychogenese 1) D. ph. Kretzschmar: Psychogenetische Übungen an Kinderzeichnungen: Einführung in die Grundprobleme und in die Methode der vergleichenden Kinderpsychologie, Dienst. ½9-10 U. Ab. - 2) D. ph. Krueger: Übungen zur Psychologie des Wirtschaftslebens, insbesondere der Arbeit, Mittw. 5-7 U. - B. Singuläre Kulturgeschichte: 1) D. ph. Mogk, P. E.: Volkskundliche Übungen auf Grund deutscher Kirchenvisitationsakten, Freit. ½8-9 U. Ab. - 2) D. ph. Goldfriedrich: Übungen zur deutschen Kulturgeschichte des 17. und 18. Jahrhunderts, Mittw. ½9-10 U. Ab. - 3) Lektor Gaston Monod: Übungen zur französischen Kulturgeschichte: Die großen Historiker des 19. Jahrhunderts auf der Grundlage der gleichzeitigen Kulturentwicklung, 43Mittw. 10-11½ U. - 4) D. ph. Conrady, P. E.: Übungen zur chinesischen Geschichte, Donnerst. 5½-7 U. - C. Vergleichende Kulturgeschichte: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O.: Übungen zur vergleichenden Geschichte höherer Kulturen, Mittw. 11½-1 U., privatissime et gratis.


Seminar für Landesgeschichte und Siedelungskunde (Goldener Bär, Universitätsstr. 11).

D. ph. Kötzschke, P. E.: Einführung in das historische Verständnis des Siedelungswesens Deutschlands und seiner Nachbarländer. Siedelungskundliche Ausflüge, Mittw. ½3-4 U., privatissime.


Einführung in die altgeschichtliche Quellenkritik und Methodik nebst Anleitung zu selbständigen Arbeiten: D. ph. Schulz, Mont. 8-9½ U. Ab., privatissime, sed gratis.

Übungen auf dem Gebiete der orientalischen Altertumskunde: D. ph. Weißbach, P. E. (im Semitistischen Institut), Freit. 6-8 U. Ab., privatissime et gratis.

Übungen zur Geschichte der Staatsanschauungen des 17. und 18. Jahrhunders: D. ph. Herre, Mont. 8-9¼ U. privatissime et gratis.

Sozialgeschichtliche Übungen: D. ph. Doren, Freit. ½8-9 U. Ab., privatissime, sed gratis.

Wirtschaftsgeschichtliche Übungen: D. ph. Strieder, Mittw. 8-9¼ U. Ab., privatissime, sed gratis.

Religions- u. kirchengeschichtliche Übungen siehe Theologische Fakultät.

Rechtsgeschichtliche Übungen siehe Juristische Fakultät.

Institut für Geschichte der Medizin: D. med. Sudhoff, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Philosophische und pädagogische Übungen siehe Abschnitt A u. Theologische Fakultät.

Philologische Übungen siehe Abschnitt B.

Archäologische, kunst- u. musikgeschichtliche Übungen siehe Abschnitt D.

Chemisches Praktikum für Lehrer: D. ph. J. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor Monod. Siehe Abschnitt B. d.

Praktischer Kurs in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.


44

Geographisches Seminar (Paulinum II).

D. ph. Partsch, P. O.: a) Übungen für Fortgeschrittenere, Mittw. 11-1 U., publice. - b) Übungen für Anfänger (unter Mitwirkung des Assistenten D. ph. Behrmann), Freit. 4-5 U., publice.

D. ph. Friedrich, P. E.: Übungen für die Studierenden der Handelshochschule: 1) für Anfänger: Das Wichtigste aus der physischen Geographie als Grundlage der Wirtschaft, Mittw. 6-7 U.; 2) für Fortgeschrittene: Wiederholungskursus der Länderkunde, Donnerst. 6-7 U., privatissime, aber gratis.


Ethnologisches Kolloquium: Behandlung ausgewählter Kapitel aus dem Gesamtgebiet der Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E., Mont. 7-8 U. Ab., privatissime et gratis. - [Einer beschränkten Anzahl von Herren ist praktisches und wissenschaftliches Arbeiten im Museum für Völkerkunde (Königsplatz) gern gestattet.]


D. Kunstwissenschaften.

Über den Stil in den bildenden Künsten: D. ph. Schreiber, P. E., Dienst. 6-7 U., publice.

Die bildende Kunst des Altertums an Gräbern: D. ph. Studniczka, P. O., Mittw. 9-10 U., publice.

Über Troja, Mykenae und Kreta (zur Einführung in die Vorgeschichte der griechischen Kunst und Kultur): D. ph. Schreiber, P. E., Freit. 6-7 U., privatim.

Die griechische Kunst der Blütezeit und der hellenistischen Periode: D. ph. Studniczka, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Einleitung in das Studium der alten Geschichte. - Antike Technik und Kultur, Querschnitte griechisch-römischen Lebens: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Phönizische und altaramäische Inschriften: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Abschnitt B. b.

Das Denken der vorhellenischen Kulturvölker des Altertums (Ägypter, Babylonier, Juden): D. ph. et med. Schneider. Siehe Abschnitt A.

Die altägyptische Religion: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Abschnitt C.

Urgeschichte und Archäologie Israels auf Grund der neueren Ausgrabungen: D. th. et ph. Kittel, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Griechische Geschichte, II. Teil: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Abschnitt C.

45

Geschichte des griechischen Orients von Alexander d. Gr. bis zum Zeitalter des Augustus: D. ph. Soerensen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Einleitung in die römische Epigraphik: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Klassische und orientalische Philologie siehe Abschnitt B. a. u. b.


Geschichte der Plastik im Quattrocento (von Donatello bis Michelangelo): D. ph. Schmarsow, P. O., Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Rubens: D. ph. Schmarsow, P. O., Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Geschichte der Graphik: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt, Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Urkundenlehre (Diplomatik), einschl. Siegel- und Wappenkunde: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Abschnitt C.

Einführung in das Studium der mittelalterlichen Quellen: D. ph. Scholz, P. E. Siehe Abschnitt C.

Quellenkunde der neueren Geschichte: D. ph. Herre. Siehe Abschnitt C.

Das Zeitalter der Medici: D. ph. Doren. Siehe Abschnitt C.


Ägyptologisches Seminar (Albertinum Erdg.).

D. ph. Steindorff, P. O.: Erklärung ägyptischer Obeliskeninschriften und koptische Übungen, in 2 noch zu best. Stunden, privatissime et gratis. Siehe auch Abschnitt B. b.


Archäologisches Seminar (Albertinum Erdg.).

D. ph. Studniczka, P. O.: Antike Giebelgruppen, Mittw. 3-5 U., privatissime, sed gratis.


Archäologische Übungen für Philologen (Bildwerke zu Ovids Metamorphosen): D. ph. Schreiber, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatissime, sed gratis.


Kunsthistorisches Seminar (Albertinum I.).

D. ph. Schmarsow, P. O.: Untersuchungen über die Malerei des Barockstils im Anschluß an Rubens (für die vorgerückten Mitglieder), Mittw. 10-12 U., privatissime, sed gratis.

Proseminar: Übungen über den deutschen Kupferstich des 15. Jahrhunderts: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt, zu noch zu best. Stunde, privatissime, sed gratis.

Philosophisches Seminar siehe Abschnitt A.

Philologische Übungen siehe Abschnitt B.

Historische Übungen siehe Abschnitt C.


46

Im Auditorium des Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.):

Die Musik des 18. Jahrhunderts: D. ph. et mus. Riemann, P. E., Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Geschichte der Instrumentalmusik, II. Teil (Grundriß der Geschichte der Klavier- und Violinmusik): D. ph. Schering, Mont. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Formale Analysen Beethovenscher Streichquartette: D. ph. et mus. Riemann, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Der Ring des Nibelungen von Rich. Wagner: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Mont. u. Mittw. 4-5 U., publice.

Das Leben Rich. Wagners und die Bayreuther Bühnenfestspiele,1909: Lohengrin und Parsifal: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Dienst. u. Freit. 4-5 U., publice.


Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.).

Musikwissenschaftliches Seminar (Paläographische Übungen und Anleitung zu selbständigen Arbeiten): D. ph. et mus. Riemann, P. E., Sonnab. 10-12 U., publice.

Historische Kammermusikübungen: D. ph. et.et mus. Riemann, P. E., Donnerst. 8-10 U. Ab., publice.


Musikwissenschaftliche Übungen: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Donnerst. 6¼-7¾ U., privatissime, aber gratis, im Auditorium des Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.).

Repetitorium der Musikgeschichte: D. ph. Schering, Mittw. 10-11½ U., privatissime et gratis, im Auditorium des Collegium musicum (Universitätsstr. 13. Erdg. r.).

Liturgische Übungen für Theologen: D. ph. Seydel. Siehe Theologische Fakultät.


Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst: D. ph. Seydel, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim. - Hierzu ein Parallelkursus, Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim (für beide Kurse wird zu noch zu best. Zeit je eine fakultative und unentgeltliche Übungsstunde durch eine studentische Hilfskraft abgehalten).

47

Übungen in deutscher Rede (Vorträge, freies Sprechen und Disputation): D. ph. Seydel, Mont. 6-7 U., publice. (Sämtliche Übungen für Studierende aller Fakultäten.)


E. Staats- und Kameralwissenschaften.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Theoretische Nationalökonomie): D. ph. et jur. Bücher, P. O., Mont. bis Freit. 7-8 U., privatim.

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik (Praktische Nationalökonomie): D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Geschichte der Nationalökonomie nach dogmatischer Methode: D. ph. Biermann, Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Geschichte des Sozialismus: D. ph. Plenge, Mittw. 4-5 U., privatim.

Finanzwissenschaft: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., Dienst. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Geld-, Kredit-, Bank- und Börsenwesen: D. ph. Eulenburg, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Die Wirtschaftskrisen: D. ph. Plenge, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Wirtschafts- und Moralstatistik: D. jur. Schmid, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Kolonialwirtschaft und Kolonialpolitik: D. ph. Eulenburg, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Agrarrecht, Agrarverwaltung und Agrarpolitik: D. jur. Schmid, P. O., Dienst. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.


Landwirtschaftliche Betriebslehre: D. ph. Kirchner, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim, im Landwirtschaftlichen Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Pflanzenbaulehre (Getreide, Hülsenfrüchte und Futterpflanzen): D. ph. Falke, P. E., Mont., Dienst., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Pflanzenzüchtung und Saatgutbehandlung: D. ph. Falke, P. E., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Die Kultur der Wiesen und Weiden, mit Übungen im Erkennen und Bestimmen der Gräser: D. ph. Strecker, 48P. E., Mont. u. Dienst. 9-10 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Obst- und Formobstbau in Garten und Feld: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Gemüsebau in Garten und Feld: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Donnerst. 3-4 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Allgemeiner Gartenbau: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Sonnab. 8-9 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Praktische Geometrie mit Übungen im Feldmessen und Nivellieren: D. ph. Strecker, P. E., Mittw. 5-7 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Bonitierung und Kartierung des Bodens: D. ph. Strecker, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Maschinenkunde mit Demonstrationen: D. ph. Strecker, P. E., Mittw. u. Freit. 11-12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Tierzuchtlehre (Pferdezucht und Schafzucht): D. ph. Falke, P. E., Dienst., Mittw. u. Freit. 4-5 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Gewinnung und Verwertung der Milch: D. ph. Kirchner, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 11-12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Physiologie und Hygiene der Milch (für Ärzte, Tierärzte und Landwirte): D. med. Seiffert, in 2 zu vereinbar. Stunden, privatim, im Kinderkrankenhause, Platzmannstr. 1.

Die Seuchen der landwirtschaftlichen Haustiere, ihre Vorbeuge und Bekämpfung: D. ph. Eber, P. E., Mont., Dienst. u. Mittw. 8-9 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Geburtshilfe, einschließlich Krankheiten der Zuchttiere: D. ph. Eber, P. E., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Erste Hilfe bei plötzlichen Erkrankungen der Haustiere: D. ph. Eber, P. E., Mittw. 9-10 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Ausgewählte Kapitel aus der landwirtschaftlichen Bakteriologie: D. ph. Löhnis, Donnerst. 12-1 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Taxationslehre, verbunden mit 49Übungen im Wertschätzen landwirtschaftlicher Objekte: D. ph. Falke, P. E., Donnerst. 5-7 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Erfolge der angewandten exakten Rechnung im Landwirtschaftsbetrieb: D. ph. Howard, P. E., Mittw. u. Donnerst. 9-10 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Die Entwicklung der Landwirtschaft im 19. Jahrhundert: D. ph. Löhnis, Freit. 9-10 U., privatim.

Die historischen und pädagogischen Grundlagen der landwirtschaftlichen Lehranstalten (für Mitglieder des "Pädagogischen Seminars für Landwirtschaftslehrer"): Prof. D. ph. John, voraussichtl. Mont. 10-11 U., gratis, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Unterrichtslehre für Landwirtschaftslehrer (für Mitglieder des "Pädagogischen Seminars für Landwirtschaftslehrer"): Prof. D. ph. John, voraussichtl. Mont. 11 bis 12 U., gratis, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Deutsches Reichs und Landesstaatsrecht. - Handels-, Wechsel- und Seerecht: D. jur. et th. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht. - Völkerrecht: D. jur. Mayer, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Internationales Privatrecht I: D. jur. Beer, P. E. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsches und sächsisches Verwaltungsrecht; Verwaltung des Innern, I. Teil: D. jur. Häpe, P. E. Siehe Juristische Fakultät.

Konkursrecht: D. jur. Jaeger, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Die Zwangsvollstreckung in das bewegliche und unbewegliche Vermögen: D. jur. Stein, P. O. Hon. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsch-europäische Geschichte des Mittelalters im Überblick. - Deutsche Kulturgeschichte der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart. - Grundtatsachen der Kulturentwicklung Japans: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Abendländische Geschichte im Zeitalter der Frührenaissance und Vorreformation (1250-1500): D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Abschnitt C.

Die Hansa und die Entwicklung der deutschen Seemacht: D. ph. Doren. Siehe Abschnitt C.

Preußische Geschichte vom großen Kurfürsten bis zu Friedrich d. Gr. mit besonderer Berücksichtigung der Wirtschaftsgeschichte: D. ph. Strieder. Siehe Abschnitt C.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der nationalen Einheitskämpfe (1815-1871). - Politik auf historischer Grundlage: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Abschnitt C.

Geschichte Englands und des britischen Weltreiches. - Geschichte der orientalischen Frage: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Abschnitt C.

Geschichte der Universität Leipzig: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Abschnitt C.

50

Aus der Vergangenheit der deutschen Studenten (Sitten und Lieder): D. ph. A. Köster, P. O. Siehe Abschnitt B. c.

Psychologie und Ethik des wirtschaftlichen Lebens: D. ph. Krueger. Siehe Abschnitt A.

Geographie des Welthandels. - Geographie des Deutschen Reiches: D. ph. Partsch, P. O. Siehe Abschnitt C.

Spezielle Wirtschaftsgeographie von Amerika: D. ph. Friedrich, P. E. Siehe Abschnitt C.

Anleitung zu ethnologischen Beobachtungen: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.

Allgemeine Botanik: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O. Siehe Abschnitt G.

Systematische Botanik, etc.: D. ph. Correns, P. E. Siehe Abschnitt G.

Stoffwechselphysiologie der Pflanzen: D. ph. Nathansohn. Siehe Abschnitt G.

Allgemeine Zoologie: D. ph. Chun, P. O. Siehe Abschnitt G.

Die niederen Tiere der Heimat: D. ph. Simroth, P. E. Siehe Abschnitt G.

Vorfragen der Deszendenztheorie (Variation und Vererbung): D. ph. Woltereck, P. E. Siehe Abschnitt G.

Tierpsychologie: D. ph. zur Strassen, P. E. Siehe Abschnitt G.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften, mit Übungen: D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Experimentalphysik I: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O. Siehe Abschnitt G.

Einführung in die Elektrotechnik, mit Exkursionen: D. ph. Fredenhagen. Siehe Abschnitt G.

Anorganische Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O. Siehe Abschnitt G.

Organische Chemie: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Abschnitt G.

Anwendungen der physikalischen Chemie auf technische Probleme: D. ph. Le Blanc, P. O. Siehe Abschnitt G.

Theorie und Praxis der präparativen Chemie. Mit Demonstrationen. - Technik der Experimentalchemie: D. ph. J. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Chemische Technologie (Brenn- u. Leuchtstoffe sowie ausgewählte anorganische Betriebe; mit Exkursionen): D. ph. Rassow, P. E. Siehe Abschnitt G.

Hauptergebnisse der modernen Naturwissenschaft: D. ph. Brahn. Siehe Abschnitt A.

Philosophie, einschl. Pädagogik siehe Abschnitt A und Theologische Fakultät.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Störungen der Sprache und geistige Entwicklungshemmungen; mit Demonstr.: D. med. Quensel. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre vom Leben, II. Teil: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.


Vereinigte staatswissenschaftliche Seminare (Paulinum III): I. Abteilung für Nationalökonomie: D. ph. et jur. 51Bücher, P. O.: Kursus für Vorgeschrittene, Dienst. 6-8 U., privatissime et gratis. - Außerdem in seinem Auftrage: Vorbereitungskurse für Anfänger (sämtlich privatissime et gratis): 1) D. ph. Plenge: Theoretische Abteilung, Mont. 7-9 U. Ab. - 2) D. ph. Eulenburg, P. E.: Praktische Abteilung, Sonnab. 8-10 U. Vorm. - 3) D. ph. Plenge: Finanzwissenschaftliche Abteilung, Donnerst. 7-9 U. Ab. - 4) Rechtsanwalt D. jur. Wörner: Übungen über deutsche Arbeiterversicherung, zu noch zu best. Zeit. - II. Abteilung für Statistik und Verwaltungslehre: D. jur. Schmid, P. O.: Übungen, Mittw. 10-12 U., privatissime et gratis.

Volkswirtschaftliches Seminar (Ritterstr. 24.): 1) D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O.: a) Übungen für Vorgeschrittene, Sonnab. 8-10 U. Vorm., b) Übungen für Anfänger, Dienst. ½6-7 U. Ab., privatissime, aber gratis. - 2) D. ph. Biermann: Kursorische Lektüre nationalökonomischer Schriftsteller, Mont. 7-8 U. Ab., privatissime, sed gratis.


Landwirtschaftliches Praktikum mit Seminar und landwirtschaftlich-bakteriologisches Praktikum (dieses mit D. ph. Löhnis): (Johannisallee 21): D. ph. Kirchner, P. O.: A. Großes Praktikum, Mont. bis Freit. 8-1 und 2-5 U.; B. Kleines Praktikum, Mont. bis Freit. 8-1 oder 2-5 U., privatissime.

Demonstrationen auf dem Versuchsfelde des Landwirtschaftlichen Instituts in Oberholz: D. ph. Kirchner, P. O., an noch zu bestimmenden Sonnabenden Nachm., publice.

Übungen für Pflanzenzüchter: D. ph. Falke, P. E., a) für Anfänger, Dienst. u. Freit. 5-7 U., privatim; b) für Vorgeschrittene, tägl. (außer Sonnab.) 8-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Übungen im Seminar für angewandte Tierzuchtlehre (Johannisallee 21): D. ph. Falke, P. E. Mont. 5-7 U., privatim.

Veterinärwissenschaftliches Praktikum: D. ph. Eber, P. E., tägl. 9-12 U., privatissime, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Praktische Unterrichtsübungen in der Übungsschule (Fachschule für Land- und Gartenbau) des "Pädagogischen Seminars für Landwirtschaftslehrer" (für dessen Mitglieder): Prof. D. ph. John, voraussichtl. Dienst. u. Freit. 5-8 U., gratis, im Gebäude der 1. Bezirksschule, Nürn52berger Str. 53. Die Übungen erstrecken sich für jeden Teilnehmer auf wöchentlich 2 Stunden und richten sich nach dem Stundenplane der Übungsschule.

Technische Exkursionen: D. ph. Strecker, P. E., an noch zu best. Tagen, publice.

Landwirtschaftliche Exkursionen: D. ph. Falke, P. E., an noch zu best. Tagen, publice.

Kursorische Lektüre der Institutionen Justinians: D. jur. Häpe, P. E. Siehe Juristische Fakultät.

Übungen zur vergleichenden Geschichte höherer Kulturen (im Institut für Kultur- und Universalgeschichte): D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Übungen zur Geschichte der Staatsanschauungen des 17. u. 18. Jahrhunderts: D. ph. Herre. Siehe Abschnitt C.

Sozialgeschichtliche Übungen: D. ph. Doren. Siehe Abschnitt C.

Übungen zur Sozialgeschichte des 19. Jahrh., vornehmlich zur Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung (im Institut für Kultur und Universalgeschichte): D. ph. Biermann. Siehe Abschnitt C.

Wirtschaftsgeschichtliche Übungen im Anschluß an Ps. Aristoteles' Oiconomica (im Histor. Institut A): D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Abschnitt C.

Wirtschaftsgeschichtliche Übungen: D. ph. Strieder. Siehe Abschnitt C.

Übungen zur Psychologie des Wirtschaftslebens, insbesondere der Arbeit (im Institut für Kultur- und Universalgeschichte): D. ph. Krueger. Siehe Abschnitt C.

Seminar für Landesgeschichte und Siedelungskunde: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Abschnitt C.

Übungen des Geographischen Seminars: D. ph. Partsch, P. O. und D. ph. Behrmann. Siehe Abschnitt C.

Das Wichtigste aus der physischen Geographie als Grundlage der Wirtschaft und Wiederholungskursus der Länderkunde (für Studierende der Handelshochschule): D. ph. Friedrich, P. E. Siehe Abschnitt C.

Ethnologisches Kolloquium: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.

Englisches Praktiktum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor Monod. Siehe Abschnitt B. d.

Praktischer Kurs in rednerischer Stimmbildung und Vertragskunst. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.

Mikroskopische Übungen für Anfänger. - Botanisches Laboratorium: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O. Siehe Abschnitt G.

Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Abschnitt G.

Bakteriologisches Praktikum: D. ph. Miehe, P. E. Siehe Abschnitt G.

Übungen im Pflanzenbestimmen. - Botanische Exkursionen: D. ph. Correns, P. E. Siehe Abschnitt G.

Praktische Übungen im Zoolog. Laboratorium: D. ph. Chun, P. O. Siehe Abschnitt G.


53

F. Mathematik und Astronomie.

(Die mathematischen Vorlesungen und Übungen werden im Mathematischen Institut, Talstr. 35, abgehalten.)

Projektive Geometrie: D. ph. Rohn, P. O., Mittw. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Analytische Geometrie der Ebene: D. ph. Rohn, P. O., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Einführung in die Determinantentheorie: D. ph. Hausdorff, P. E., Mittw. 11-1 U., privatim.

Allgemeine Theorie der Funktionen einer komplexen Veränderlichen: D. ph. et scient. nat. O. Hölder, P. O., Dienst. bis Freit. 10-11 U., privatim.

Gewöhnliche Differentialgleichungen: D. ph. Liebmann, P. E., Dienst. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Höhere Algebra, insbesondere Galois'sche Theorie der Gleichungen: D. ph. et scient. nat. O. Hölder, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 8-9 U., privatim.

Zahlentheorie: D. ph. Hausdorff, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Theorie des Potentials und der Kugelfunktionen: D. ph. Neumann, P. O., Dienst. bis Freit. 11-12 U., privatim.

Wahrscheinlichkeitsrechnung und Kollektivmaßlehre: D. ph. Bruns, P. O., Mont. u. Sonnab. 11-1 U., privatim.

Praktische Analysis (II. Teil): D. ph. Bruns, P. O., Dienst. 4-5 U., privatissime, sed gratis.

Bahnverbesserung und spezielle Störungen: D. ph. Peter, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Praktische Geometrie etc.: D. ph. Strecker, P. E. Siehe Abschnitt E.

Hauptergebnisse der modernen Naturwissenschaft: D. ph. Brahn. Siehe Abschnitt A.


Mathematisches Seminar: 1) D. ph. Neumann, P. O., Sonnab. 10-11 U., privatissime et gratis. 2) D. ph. et scient. nat. O. Hölder, P. O.: Übungen in Funktionentheorie, Sonnab. 8-9 U., privatissime et gratis. 3) D. ph. Rohn, P. O.: Übungen zur Analytischen Geometrie, Sonnab. 9 bis 10 U., privatissime, sed gratis.

Übungen zu den gewöhnlichen Differentialgleichungen: D. ph. Liebmann, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatissime et gratis.

54

Praktische Übungen in der Sternwarte (Stephanstr. 3): D. ph. Bruns, P. O. und D. ph. Peter, P. E., in zu best. Stunden, privatissime, sed gratis.


G. Naturwissenschaften.*)

Hauptergebnisse der modernen Naturwissenschaft: D. ph. Brahn, Sonnab. 8-9 U., privatim.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung) mit Übungen für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Experimentalphysik I. (Mechanik, Wärme, Akustik): D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Einführung in die Theorie der Wärmestrahlung: D. ph. Jaffé, Freit. 8-9 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Technische Krafterzeugung; mit Demonstrationen und Messungen an den Maschinen des Instituts: D. ph. Scholl, Mont. 6-8 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Einführung in die Elektrotechnik (für Hörer aller Fakultäten) mit Exkursionen: D. ph. Fredenhagen, in noch zu best. Stunde, privatim, im Theoret.-physikal. Institut, Linnéstr. 3.

Elektrische Wellen und drahtlose Telegraphie (Experimentalvorlesung): D. ph. Marx, P. E., Mittw. 5-7 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Über zeichnerische Darstellung magnetischer und elektrischer Felder: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon., Dienst. 6-7 U., publice.

Einleitung in die theoretische Physik: D. ph. Des Coudres, P. O., Dienst. bis Freit. 7-8 U. Vorm., privatim, im Theoretisch-physik. Institut, Linnéstr. 3.

Theorie der Interferenz, Beugung und Polarisation des Lichtes: D. ph. Des Coudres, P. O., Dienst. u. Donnerst. 8-9 U., privatim, im Theoretisch-physik. Institut, Linnéstr. 3.

*) Siehe Vorbemerkung Seite 3.

55

Über ultraviolettes Licht (ausgewählte Kapitel): D. ph. Schall, Mittw. 12-1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Photochemie II (Absorption, Lumineszenz etc.): D. ph. Schaum, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Physikalisch-chemisch. Institut, Linnéstr. 2.

Photographie in natürlichen Farben: D. ph. Dahms, Sonnab. 12-1 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Anwendungen der physikalischen Chemie auf technische Probleme: D. ph. Le Blanc, P. O., Freit. 12-1 U., privatim, im Physikal.-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Überblick über die theoretische und technische Elektrochemie mit Demonstrationen: D. ph. Le Blanc, P. O., Dienst., Mittw. u. Donnerst. 9-10 U., privatim, im Physikal.-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Qualitative Analyse mit Demonstrationen: D. ph. Böttger, Dienst. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Atomgewichtslehre, ihre experimentelle und theoretische Entwicklung von J. B. Richter bis Richards: D. ph. Drucker, Mont. 5-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Theorie und Praxis der präparativen Chemie. Mit Demonstrationen: D. ph. J. Wagner, P. E., Mittw. 5 bis 6 U., privatim, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Kapillarchemie (Suspensions- und Emulsionskolloide): D. ph. Freundlich, Sonnab. 11-12 U., privatim, im Physikal.-chem. Institut, Linnéstr. 2.

Anorganische Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Ergänzung zur anorganischen Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O., Sonnab. 8-9 U., privatissime, aber gratis, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Ausgewählte Kapitel aus der anorganischen Chemie: D. ph. Sieverts, Mittw. 8-9 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Metallurgie: D. ph. Rassow, P. E., Dienst. 2-3 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Technik der Experimentalchemie und Demonstration von Schulversuchen: D. ph. J. Wagner, P. E., Freit. 3-4 U., publice, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

56

Chemische Technologie; Brenn- und Leuchtstoffe, sowie ausgewählte anorganische Betriebe, mit Exkursionen: D. ph. Rassow, P. E., Mittw. u. Donnerst. 2-3 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Moderne Theorien der organischen Chemie: D. ph. Scheiber, Freit. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Organische Chemie mit besonderer Berücksichtigung ihrer Anwendung: D. ph. Beckmann, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Organische Experimentalchemie: Die aromatischen Verbindungen: D. ph. Stobbe, P. E., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Konstitutionsbestimmungen organischer Verbindungen auf Grund physikalisch-chemischer Methoden: D. ph. Ley, P. E., Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemie der organischen Farbstoffe: D. ph. Heller, Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Über Salze und Komplexsalze: D. ph. Ley, P. E., Mont. 12-1 U., privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Ausgewählte Kapitel der pharmazeutischen Chemie: D. ph. Deussen, Mont. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Grundzüge der Physiologie des Menschen: D. med. von Brücke, Mont., Mittw. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Petrographie: D. ph. Reinisch, P. E., Mont. bis Freit. 11-12 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Krystallographie: D. ph. et sc. Zirkel, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Einführung in die Gesteinsmikroskopie: D. ph. Reinisch, P. E., Mittw. u. Sonnab. 2-5 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Experimentelle Geologie: D. ph. et sc. Zirkel, P. O., Mittw. 12-1 U., publice, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Geologischer Bau des Königreichs Sachsen (Erzgebir57gische Provinz): D. ph. et sc. Credner, P. O., Donnerst. 6-7 U., publice, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Paläontologie: D. ph. et sc. Credner, P. O., Mittw., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Vulkanologie: D. ph. Felix, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Allgemeine Botanik: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., tägl. 7-8 U. Vorm., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Systematische Botanik mit Berücksichtigung der offizinellen Pflanzen: D. ph. Correns, P. E., Mont., Mittw. u. Freit. 6-7 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Stoffwechselphysiologie der Pflanzen: D. ph. Nathansohn, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Allgemeine Zoologie: D. ph. Chun, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U. nebst Demonstrationen Freit. 6-7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Spezielle Zoologie: Insekten: D. ph. et med. Steche, an 2 noch zu best. Stunden, privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Einführung in das Leben des Meeres und des Süßwassers (unter bes. Berücksichtigung des Planktons). Mit Demonstrationen und Exkursionen: D. ph. Woltereck, P. E., Mittw. 3-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Die niederen Tiere der Heimat, mit Exkursionen: D. ph. Simroth, P. E., Dienst. u. Mittw. 6-7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Über künstliche Parthenogenese und die Physiologie der Befruchtung: D. ph. Ostwald, Freit. 4-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Vorfragen der Deszendenztheorie (Variation und Vererbung): D. ph. Woltereck, P. E., Sonnab. 12-1 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Tierpsychologie: D. ph. zur Strassen, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Mathematische und astronomische Vorlesungen siehe Abschnitt F.

Entwicklungsgeschichte. - Topographische Anatomie: D. med. Rabl, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Doppelbildungen im Tierreiche: D. med. Kaestner, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Anatomische Besprechungen. - Systematische Anatomie des 58Menschen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Allg. Histologie. - Feinerer Bau des Zentralnervensystems und der Sinnesorgane: D. med. Held, P. E. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Einführung in das Studium des Gehirnbaues: D. med. et ph. von Nießl-Mayendorf. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene mit Demonstr.: D. med. F. Hofmann, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Über auserwählte Kapitel aus dem Gebiete der Hygiene: D. med. Schmidt. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologie und Hygiene der Milch. - Die Lehre vom Leben, II. Teil: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologie des Kreislaufs, der Atmung, Ernährung und Absonderung: D. med. et ph. Hering, P. O. u. D. med. von Brücke. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologische Besprechungen: D. med. von Brücke. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologische Chemie: D. ph. Siegfried, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Einführung in die Immunitätslehre: D. med. Löhlein. Siehe Medizinische Fakultät.

Über die Bekämpfung der Tropenkrankheiten: D. med. Schmidt. Siehe Medizinische Fakultät.

Landwirtschaftliche Bakteriologie (ausgewählte Kapitel): D. ph. Löhnis. Siehe Abschnitt E.

Die Kultur der Wiesen und Weiden, mit Übungen im Erkennen und Bestimmen der Gräser: D. ph. Strecker, P. E. Siehe Abschnitt E.

Spezielle Pflanzenbaulehre. - Pflanzenzüchtung und Saatgutbehandlung: D. ph. Falke, P. E. Siehe Abschnitt E.

Geographie des Deutschen Reiches: D. ph. Partsch, P. O. Siehe Abschnitt C.

Spezielle Wirtschaftsgeographie von Amerika: D. ph. Friedrich, P. E. Siehe Abschnitt C.

Deutsche Kulturgeschichte der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Geschichte der Universität Leipzig: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Abschnitt C.

Aus der Vergangenheit der deutschen Studenten (Sitten und Lieder): D. ph. A. Köster, P. O. Siehe Abschnitt B. c.

Philosophie, einschl. Pädagogik siehe Abschnitt A und Theologische Fakultät.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Störungen der Sprache und geistige Entwicklungshemmungen; mit Demonstr.: D. med. Quensel. Siehe Medizinische Fakultät.


Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene (halb- oder ganztägig): D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., täglich 8-12 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

59

Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. Des Coudres, P. O., tägl. 8-12 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Theoretisch-physikalischen Institut, Linnéstr. 3.

Physikalisches Praktikum: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, an einem, zwei oder drei Halbtagen, Dienst., Mittw. u. Donnerst. 2-5 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Praktikum für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Kolloquium: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O. und D. ph. Des Coudres, P. O., Freit. 5-7 U., privatissime et gratis, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Übungen zur Einleitung in die theoretische Physik: D. ph. Des Coudres, P. O., Sonnab. 7-8 U. Vorm., gratis, im Theoret.-physikal. Institut, Linnéstr. 3.

Physikalisch-chemischer Einführungskurs: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Freundlich, vier- u. achtstündig, nach Wahl, privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Praktikum (ganz- und halbtägig): D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schaum, P. E., D. ph. Drucker und D. ph. Freundlich, tägl. 8 bis 12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Kolloquium: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schaum, P. E., D. ph. Böttger, D. ph. Drucker und D. ph. Freundlich, Donnerst. 5½-7 U., privatissime et gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Vollpraktikum für Vorgerücktere: D. ph. Beckmann, P. O., mit D. ph. Heller, D. ph. Deussen, D. ph. Scheiber u. D. ph. Sieverts, täglich 8-12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Vollpraktikum für Vorgerücktere: D. ph. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Stobbe, P. E., D. ph. Rassow, P. E. u. D. ph. Ley, P. E., täglich 8-1 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Analytiker: D. ph. Hantzsch, P. O., a) ganztägig, tägl. 8-12½ u. (außer Sonnab.) 2 bis 606 U., privatim, b) halbtägig, Mont. bis Freit. 8-12½ oder 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum (ganz- und halbtägig): D. ph. Beckmann, P. O., tägl. 8-12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Praktikum (ganz- und halbtägig): D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Böttger, tägl. 8-12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Praktikum für Lehrer (Schulversuche, Analyse und Präparate), ganz- und halbtägig oder achtstündig nach Übereinkunft: D. ph. J. Wagner, P. E., tägl. 8½ bis 12½ und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Didaktische Besprechungen zum Praktikum für Lehrer: D. ph. J. Wagner, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatissime, aber gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisch-technisches Praktikum (ganz- u. halbtägig): D. ph. Beckmann, P. O., mit D. ph. Heller, tägl. 8 bis 12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laborat. f. angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisch-technologisches Praktikum für Fortgeschrittenere, ganz- oder halbtägig: D. ph. Rassow, P. E., tägl. 8-1 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Pharmazeutisch - chemisch - toxikologisches Praktikum: D. ph. Beckmann, P. O., ganz- und halbtäg., tägl. 8 bis 12½ U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmazeutisch - chemisch - toxikologisches Praktikum: D. ph. Hantzsch, P. O., ganz- u. halbtäg., tägl. 8 bis 12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Praktische Übungen in der mikroskopischen Untersuchung offizineller Drogen- und Pflanzenpulver (Pharmakognostisches Praktikum): D. med. Boehm, P. O., Dienst. bis Freit. 10-12 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., täglich ganztägig, privatissime, sed gratis.

Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: D. ph. Beckmann, P. O., ganz- und halbtägig, tägl. 8 bis 6112½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Mineralogische und geologische Arbeiten und Untersuchungen im Mineralogischen Institut (Talstr. 35): D. ph. et sc. Zirkel, P. O., mit D. ph. Reinisch, P. E., Mont. bis Freit. 9-1 U., privatissime, sed gratis.

Geologisch-paläontologisches Kolloquium und Praktikum: D. ph. et sc. Credner, P. O., Sonnab. 10-1 U., privatissime, sed gratis, im Paläontolog. Institut, Talstr. 35. II.

Geologische und paläontologische Übungen: D. ph. Felix, P. E., Freit. 2-5 U., privatissime, aber gratis, im Paläontolog. Institut, Talstr. 35. II.

Mikroskopische Übungen für Anfänger: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., Dienst. u. Freit. 10-12 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Botanisches Laboratorium (Linnéstr. 1) für Vorgeschrittenere: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., täglich Vorm., privatissime.

Bakteriologisches Praktikum: D. ph. Miehe, P. E., Mont. u. Mittw. 3-5 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnestr. 1.

Übungen im Pflanzenbestimmen: D. ph. Correns, P. E., Donnerst. 6-7½ U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Botanische Exkursionen: D. ph. Correns, P. E., an bes. bekanntzugeb. Sonnab. Nachm., publice und gratis.

Praktische Übungen im Zoologischen Laboratorium (Talstr. 33): D. ph. Chun, P. O., tägl. 9-1 U., privatim: a) Zootomischer Kurs für Anfänger, dreitäg.; b) Mikroskopischer Kurs für Fortgeschrittene, drei- resp. sechstägig.

Entomologische Exkursionen: D. ph. et med. Steche, an bes. bekanntzugeb. Sonntagen, privatissime, sed gratis.

Bakteriologischer Kurs: D. med. Frz. Hofmann, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Hantzsch, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Chemisches Praktikum für Mediziner. - Physiologisch-chemisches Praktikum: D. ph. Siegfried, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologisches Praktikum: D. ph. Siegfried, P. E. und D. med. von Brücke. Siehe Medizinische Fakultät.

Arbeiten für Geübtere im Physiologischen Institute: D. med. et ph. Hering, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Mikroskopischer Kurs der tierischen Gewebelehre: D. med. et LL. D. 62Spalteholz, P. E. u. D. med. Held, P. E. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Übungen für Pflanzenzüchter: D. ph. Falke, P. E. Siehe Abschnitt E.

Philosophisches Seminar und Pädagogische Seminare. Siehe Abschnitt A. und Theologische Fakultät.

Historische Seminare und Geographisches Seminar. Siehe Abschnitt C.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor Monod. Siehe Abschnitt B. d.

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.


Stenographische Unterrichtskurse: Lektor für Stenographie D. med. Blachstein: 1) Einführung in das Gabelsbergersche System (für Anfänger), Freit. 6-7 U., privatim. - 2) Ausgewählte Kapitel aus der stenographischen Pädagogik und Methodenlehre unter Berücksichtigung der Erfordernisse für die staatliche Stenographielehrerprüfung (mit Übungen), Mittw. 5-6 U., privatim. - 3) Satzkürzungslehre und schnellschriftliche Übungen für Fortgeschrittene (gemeinsam mit cand. math. Karl Mahler), Mittw. 6-7 U., privatissime et gratis.

Allgemeiner Akademischer Turnabend: Turnen an Geräten, volkstümliche Übungen, Gemeinturnen, Turnspiele. Leiter: Universitäts- und Oberturnlehrer D. ph. Kuhr, Mittw. u. Sonnab. ¾6-¾8 U. Ab. in der Turnhalle Dorotheenstr. 6.

Turnen an Geräten in mehreren nach Fertigkeit geteilten Riegen unter Leitung von D. ph. Weigand, Phil. P. E., Mont. u. Donnerst. 6-7 U. in der Städt. Turnhalle, Turnerstr. 2. Eintritt jederzeit ohne besondere Anmeldung. (Semesterkarten 2.- M., Monatskarten 75 Pf. in der Turnhalle).

Staatlicher Turnlehrerkursus für Studierende (gratis); Leiter: Seminarlehrer Groh (W.: Fichtestr. 31): 1) Unterricht in allen Übungsarten des deutschen Turnens; Geschichte und Litteratur, Systematik und Methodik des Turnens; Lehrübungen in allen Jahrgängen; Gerätkunde, Mont. u. Donnerst. ¾8-¾11 U. Ab. im Kgl. Lehrerseminar, Leipzig-Connewitz, Elisenstr. 150. - 2) Durch D. med. Jäger: Physiologische Anatomie, Sonnab. 8-9 U. Vorm., im Anatom. Institut, Liebigstr. 13.

Eintritt und Beginn: November. Hospitieren Studie63render zu jeder Zeit gestattet. Näheres wird zu Beginn des Kursus am schwarzen Brett bekannt gegeben.

Fechtunterricht: Universitäts-Fechtmeister Roux. (Universitäts-Fechtboden Ritterstr. 12. II.)

Reitunterricht: Universitäts-Stallmeister Sack, Kramerstr. 5. I.


Bibliotheken und Sammlungen.

Die Universitätsbibliothek (Beethovenstr. 6) ist geöffnet: täglich von 9-1 Uhr und (mit Ausnahme des Sonnabends) von 3-5 Uhr, der Lesesaal derselben: täglich von 9-1 Uhr u. von 3-6 Uhr, die Bücher-Ausgabe und -Annahme: täglich von 11-1 und (mit Ausnahme des Sonnabends) von 3-5 Uhr. Anträge auf Anschaffung von Büchern werden jederzeit von dem der betreffenden Fakultät angehörenden Mitgliede der Bibliotheks-Kommission entgegengenommen. Die Akademische Lesehalle (Universitätsstraße Nr. 7/9) ist Wochentags von 8 Uhr früh bis 8 Uhr abends, Sonntags von 11 bis 3 Uhr geöffnet. Die Bücherausgabe der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) und der mit derselben verbundenen Pölitzschen Bibliothek ist Mittw. u. Sonnab. von 4-7 U., an den übrigen Tagen von 11-1 U. geöffnet. Der Lesesaal der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) ist tägl. von 10-1 U., außerdem Dienst. u. Freit. von 3 bis 6 U. und Mittw. u. Sonnab. von 4-8 U. geöffnet. Die Theologische Studentenbibliothek, Paulinum II. Geschoß (Beguinenhaus), ist Dienst. u. Donnerst. von ½3-½4 Uhr geöffnet. Das Antiken-Museum (Eingang Albertinum Nr. 1) ist Sonntags von 11-1 Uhr, die kirchlich-archäologische Sammlung (Paulinum, am Bornerianum III) Mittw. von 9-10 Uhr, das zoologische Museum (Talstr. 33) Mittw. von 2-4 Uhr, das Universitäts-Herbarium (Linnéstr. 1) täglich vormittags von 9-12 Uhr, der botanische Garten (Linnéstr. 1) täglich, das mineralogische Museum (Talstr. 35) Sonnab. von 11-1 Uhr dem Publikum geöffnet.