Quelle: Universitätsbibliothek Leipzig, Sign.: Univ. 899 (Übersicht über alle Vorlagen)

[1]

VERZEICHNIS DER IM WINTER-HALBJAHRE 1908/09 AUF DER UNIVERSITÄT LEIPZIG ZU HALTENDEN VORLESUNGEN.


Der Anfang des Semesters ist auf den 15. Oktober 1908, der Schluß auf den 15. März 1909 festgesetzt.


LEIPZIG

IN KOMMISSION BEI ALEXANDER EDELMANN

UNIVERSITÄTS-BUCHHÄNDLER.

[2] [3]

A. Systematische Übersicht der Vorlesungen.

Sämtliche Vorlesungen, Seminar- und Institutsübungen, bei denen nichts anderes vermerkt ist, werden im Universitätsgebäude (Albertinum, Johanneum, Paulinum und Bornerianum) abgehalten. Die Auditorien werden von jedem der Herren Professoren und Dozenten in den ersten Tagen des Semesters durch Anschlag am Schwarzen Brett (Albertinum) bekannt gegeben.

Unter "täglich" sind nur die Wochentage zu verstehen.


I. Theologische Fakultät.

Einleitung in das Alte Testament: D. th. Guthe, P. E., tägl. (außer Mittw.) 11-12 U., privatim.

Biblische Theologie des Alten Testaments (die Religion des Volkes Israel): D. th. et ph. Kittel, P. O., tägl. (außer Mittw.) 12-1 U., privatim.

Der Prophet Jesaja, sein Werk und sein Buch: D. th. et ph. Kittel, P. O., Dienst. u. Freit. 5-7 U., privatim.

Erklärung der kleinen Propheten: D. th. Guthe, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Die altorientalische Weltanschauung und ihre Bedeutung für die Bibel: Lic. th. D. ph. Jeremias, Mittw. 10 bis 11 U., privatim.

Die politische Geschichte Israels von Assyrien aus gesehen: Lic. th. D. ph. Jeremias, Mittw. 12-1 U., privatim.

Einleitung in das Neue Testament: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Skizzen zur biblischen Geographie: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Mont. 6-7 U., publice.

Neutestamentliche Theologie (Begriffsgeschichte): D. th. et ph. Heinrici, P. O., tägl. (außer Mittw.) 10-11 U., privatim.

4

Hauptprobleme des Paulinismus: Lic. th. D. ph. Windisch, Sonnab. 9-10 U., publice.

Auslegung des Marcusevangeliums: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Erklärung des Johannesevangeliums: D. th. et ph. Kirn, P. O., tägl. (außer Mittw.) 10-11 U., privatim.

Auslegung der Apostelgeschichte: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mont. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Erklärung des Römerbriefs: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Erklärung des Galaterbriefs: D. th. Ihmels, P. O., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Auslegung der Gefangenschaftsbriefe Pauli: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Erklärung der Johannesbriefe und des ersten Petrusbriefes: Lic. th. D. ph. Windisch, Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Jesus und seine Predigt (für Studierende aller Fakultäten): D. th. et ph. Thieme, P. E., Mittw. 12-1 U., publice.

Geschichte der alten Kirche: D. th. et ph. Brieger, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Kirchengeschichte des Mittelalters: Lic. th. D. ph. Hermelink, Mont. bis Sonnab. 8-9 U., privatim.

Kirchengeschichte seit der Reformation: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., tägl. 8-9 U., privatim.

Dogmengeschichte: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Symbolik: Lic. th. D. ph. Hoffmann, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Erklärung der Augustana und Apologie: D. th. et ph. Thieme, P. E., Mittw. 11-12 u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Dogmatik, I. Teil: D. th. et ph. Kirn, P. O., tägl. (außer Mittw.) 11-12 U., privatim.

Dogmatik, II. Teil: D. th. et ph. Thieme, P. E., tägl. (außer Mittw.) 11-12 U., privatim.

Theologische Ethik: D. th. Ihmels, P. O., tägl. (außer Mittw.) 11-12 U., privatim.

Religionsphilosophie: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E., Mont. u. Mittw. 4-5 U., privatim.

5

Christentum und Monismus: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E., Mittw. 11-12 U., privatim.

Das Problem Staat und Kirche in der Gegenwart: Lic. th. D. ph. Hermelink, Sonnab. 12-1 U., privatim.

Praktische Theologie: Lehre vom geistlichen Amt, Kultuslehre (Liturgik und Homiletik): D. th. Rietschel, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Evangelische Missionsgeschichte (II.): Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E., Sonnab. 4-5 U., publice.

Geschichte des Kirchenlieds und Kirchengesangs: D. th. Rietschel, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., publice.

Pädagogik und Geschichte derselben: D. th. et ph. R. Hofmann, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Behandlung der heiligen Schrift, voran Neuen Testaments, im Religionsunterricht: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mittw. 10-11 U. u. 1 zu verabred. Stunde, privatim.


Hebräische Übungen für jüngere (auch erste) Semester: Kursorische Lektüre des 1. Königsbuches unter grammatischem Gesichtspunkt: D. th. et ph. Kittel, P. O., Mont. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime et gratis.

Alttestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. III), privatissime et gratis: D. th. et ph. Kittel, P. O., a) Hebräische Grammatik für Anfänger als Vorbereitung auf das Hebraicum, unter Leitung von D. ph. Kramer, in noch zu best. Stunden, b) Seminar für Vorgeschrittenere: Das sog. Bundesbuch (Ex. 20-23), Mittw. 9-10½ U.

Alttestamentliche Gesellschaft: Messianische Weissagungen, erste Hälfte (mit schriftl. Arbeiten): D. th. Guthe, P. E., Dienst. u. Donnerst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Religionsgeschichtliche Übungen (die Religionen des alten vorderen Orient): Lic. th. D. ph. Jeremias, Mittw. 8-¼10 U. Ab., privatissime et gratis.

Neutestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. I): D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mittw. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Neutestamentlich-exegetische Gesellschaft (Besprechung biblisch-theologisch wichtiger Stellen, nebst schriftlichen Arbeiten): D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Dienst. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Exegetische Gesellschaft Neuen Testaments: Lic. th. 6D. ph. Schnedermann, P. E., Mont. oder Donnerst. ½8 bis 9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Neutestamentliche Übungen über die synoptische Frage: Lic. th. D. ph. Windisch, Freit. 3-5 U., privatissime et gratis.

Seminar I für systematische Theologie (Paulinum Treppe B II): Die Lehre von der Rechtfertigung: D. th. et ph. Kirn, P. O., Freit. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Seminar II für systematische Theologie (Paulinum Treppe B I): Die letzten Gründe der christlichen Wahrheitsgewißheit: D. th. Ihmels, P. O., Dienst. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Dogmatisches Repetitorium: D. th. et ph. Thieme, P. E., Donnerst. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Apologetische Übungen (apologetische Methode): Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E., zu noch zu best. Zeit, privatissime et gratis.

Biblico-theologicum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Dienst. 5½-7 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliches Seminar (Paulinum II): D. th. et ph. Brieger, P. O., I. Abt.: Mont. u. Freit. 4-5 U., privatissime, aber gratis; II. Abt. (Historicum der Lausitzer Predigergesellschaft): Freit. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Historicum der Lausitzer Predigergesellschaft (Kirchengeschichtliches Seminar, Abt. II): D. th. et ph. Brieger, P. O., Freit. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Übungen zur mittelalterlichen Kirchengeschichte: Lic. th. D. ph. Hermelink, Donnerst. 8 s.t. bis 9½ U. Ab., gratis.

Kirchengeschichtliche Übungen (Lektüre von Schriften Speners, Lessings und Herders): Lic. th. D. ph. H. Hoffmann, Freit. ¾8-¼10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Archäologische Übungen (Untersuchungen zum altkirchlichen Bilderkreis): D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Sonnab. 9-10 U., privatissime, aber gratis.

Homiletisches Seminar: D. th. Rietschel, P. O., Mont. [aller 14 Tage] u. Donnerst. [wöchentl.] 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Homiletische Übungen der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. Rietschel, P. O., Mont. [aller 14 Tage] 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Pädagogisches Seminar: a) Praktische Übungen in 7zu best. Stunden; b) Besuche von Lehr- und Erziehungsanstalten: D. th. et ph. R. Hofmann, P. O., Mont. 3-4 U., privatissime, aber gratis.

Katechetisch-didaktische Gesellschaft (Methodische Anleitung zum Religionsunterricht): Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mittw. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Katechetisches Seminar: D. th. Hölscher, Mittw. 3 bis 5 U., privatissime, aber gratis.

Liturgische Übungen für Theologen (mit einer fakultativen und unentgeltlichen Übungsstunde durch eine student. Hilfskraft): D. ph. Seydel, Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim.

Wissenschaftliche Übungen des Theologischen Studentenvereins: D. th. et ph. Kirn, P. O., Dienst. ¾8-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Grundzüge der babylonischen Religion. - Einführung ins Syrische. - Babylonisch-Assyrisch, Anfangskursus. - Assyriologische Gesellschaft: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b. u. C.

Babylonisch-assyrische Geschichte. - Babylonisch-Assyrisch II. Kursus. - Übungen zur orientalischen Chronologie u. Metrologie. - Interpretation altassyrischer Texte. - Interpretation babylonischer Kudurru-Inschriften: D. ph. Weißbach, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b. u. C.

Hebräische Laut- und Formenlehre (vergleichend). - Arabische Gesellschaft: D. ph. Aug. Fischer, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Arabische Syntax und Erklärung leichter Texte. - Bücher Samuelis: D. ph. Schwarz, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Grammatik der avestischen Sprache. - Altarmenische Grammatik. - Lektüre ausgewählter Stücke des Avesta: D. ph. Lindner, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Anfangsgründe der ägyptischen Schrift und Sprache. - Lektüre ägyptischer historischer Texte. - Altägyptische Kunstgeschichte. - Ägyptologisches Seminar: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Allgemeine Einführung in die griechische Papyruskunde (auch für Theologen und Juristen): D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Das Kopernikanische Weltsystem der Alten, etc.: D. ph. Schulz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte der römischen Kaiserzeit nach Augustus. - Augustus und seine Zeit: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Katholisches und evangelisches Kirchenrecht mit Einschluß des Eherechts: D. jur. et th. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Religionsphilosophie. - Lektüre und Erläuterung von Kants Grundlegung zur Metaphysik der Sitten: D. ph. Richter, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Allgemeine Geschichte der Philosophie. - Philosophisches Seminar: D. ph. et th. Heinze, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

8

Geschichte der griechischen Philosophie. - Goethe als Philosoph und Naturforscher. - Schopenhauer: D. ph. Brahn. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte der neuesten Philosophie von Kant bis zur Gegenwart: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Einleitung in die Philosophie und Logik. - Geschichte der Pädagogik von der Renaissance bis zur Aufklärung einschl. - Philosophisches Seminar: D. ph. Barth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Allgemeine Pädagogik. - Ästhetik. - Philosophisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte des gelehrten Unterrichts seit der Reformation. - Interpretation latein. Quellen der Pädagogik. - Praktisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte des früheren Mittelalters (bis Mitte des 13. Jahrh.) - Historische Chronologie des Mittelalters und der Neuzeit: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Deutsche Geschichte von dem Interregnum bis zur Reformation: D. ph. Doren. Siehe Philosophische Fakultät C.

Allgemeine Geschichte der Gegenreformation. - Übungen zur Geschichte der Gegenreformation: D. ph. Herre. Siehe Philosophische Fakultät C.

Deutsche Kulturgeschichte in der Zeit der Romantik u. des Realismus (1790-1870). - Geschichte der Geschichtswissenschaft: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte der orientalischen Frage. - Unsere deutschen polit. Parteien, ihre Geschichte und ihre Wirksamkeit: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Entwicklungs- und Urgeschichte der Menschheit: D. ph. Weule, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte des Oratoriums von G. F. Händel bis Franz Liszt: D. jur. et ph. Prüfer, P. E. Siehe Philosophische Fakultät D.

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.

Exercices pratiques de français: Lektor D. jur. et ph. Cohen. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Schulkrankheiten und Schulhygiene: D. med. Lange, P. E. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikal. Grundlage: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Die Lehre vom Leben, ein Überblick über die Ergebnisse der allgemeinen und experimentellen Biologie: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Volkswirtschaftliche Zeitfragen: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Philosophische Fakultät E.


9

II. Juristische Fakultät.

Einführung in die Rechtswissenschaft (juristische Encyklopädie): D. jur. E. Hölder, P. O., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 11-12 U., privatim.

Einführung in die Rechtswissenschaft (juristische Encyklopädie): D. jur. Beer, P. E., Mont. bis Mittw. 10-11 U., privatim.

Römische Rechtsgeschichte: D. jur. E. Hölder, P. O., Mont., Mittw. u. Freit. 11-12 U., privatim.

System des römischen Privatrechts: D. jur. E. Hölder, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U., privatim.

Grundlehren der Pandekten als rornanistische Einführung in das heutige bürgerliche Recht: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U. u. Sonnab. 11-1 U., privatim.

Deutsche Rechtsgeschichte: D. jur. et th. Friedberg, P. O., Mont. bis Donnerst. 9-10 U., privatim.

Recht der Wertpapiere (historisch und dogmatisch): D. jur. Rintelen, Mont. 4-5 U., privatim.

Grundzüge des deutschen Privatrechts: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Allgemeiner Teil): D. jur. Strohal, P. O., Freit. u. Sonnab. 9-11 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Recht der Schuldverhältnisse): D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Mont. bis Donnerst. 11-12 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Sachenrecht): D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., Freit. u. Sonnab. 10-12 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Familienrecht): D. jur. Jaeger, P. O., Dienst. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Erbrecht): D. jur. Strohal, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Handels-, Wechsel- und Seerecht: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., tägl. 9-10 U., privatim.

Urheberrecht: D. jur. Rintelen, Donnerst. 3-4 U., privatim.

Katholisches und evangelisches Kirchenrecht einschließlich des Eherechts, verbunden mit Übungen in der Interpretation des Corpus juris canonici: D. jur. et th. Friedberg, P. O., Mont. bis Freit. 4-5 U. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Allgemeine Staatslehre: D. jur. O. Mayer, P. O., Mittw. bis Freit. 11-12 U., privatim.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. Binding, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U., privatim.

10

Sächsisches Staatsrecht: D. jur. O. Mayer, P. O., Mont. u. Dienst. 11-12 U., privatim.

Deutsches Verwaltungsrecht, mit besonderer Berücksichtigung des sächsischen und preußischen Verwaltungsrechts: D. jur. O. Mayer, P. O., Mont. bis Freit. 10 bis 11 U., privatim.

Deutsches und sächsisches Verwaltungsrecht; Verwaltung des Innern, II. Teil (nach einem für die Hörer gedruckten Grundrisse): D. jur. Häpe, P. E., Dienst. bis Freit. 9-10 U. Vorm., privatim.

Gewerberecht: D. jur. Häpe, P. E., Donnerst. 5-6 U., privatim, aber für die Hörer des deutschen und sächsischen Verwaltungsrechts gratis.

Kranken-, Unfall- und Invalidenversicherungsrecht: D. jur. Häpe, P. E., Freit. 4-6 U., privatim.

Völkerrecht: D. jur. et th. Friedberg, P. O., Mont. u. Dienst. 3-4 U., privatim.

Deutsches Strafrecht: D. jur. Wach, P. O., Mont. bis Freit. 5-6 U. u. Mont. 6-7 U., privatim.

Deutsches Preßrecht: D. jur. Stein, P. O. Hon., Mittw. 5-6 U., privatim.

Gemeiner deutscher Strafprozeß (nach seinem Grundriß des deutschen Strafprozeßrechts, 5. Aufl., Leipzig 1904): D. jur. Binding, P. O., Mont. bis Freit. 11-12 U., privatim.

Zivilprozeßrecht (nach einem für die Hörer gedruckten Leitfaden): D. jur. Jaeger, P. O., tägl. 9-10 U. Vorm., privatim.

Außerordentliche Prozesse (Konkursprozeß und summarische Prozesse): D. jur. Wach, P. O., Sonnab. 11-1 U., privatim.

Gerichtsverfassungsrecht: D. jur. Stein, P. O. Hon., Dienst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Rechtsphilosophie: D. jur. et ph. Reichel, Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.


Romanistische Papyrusübungen im Seminar: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., aller 14 Tage in 2 zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.

Pandekten-Exegese mit mündlichen und schriftlichen Arbeiten: D. jur. Stintzing, P. E., Mittw. 6-8 U., privatim.

Lektüre von Bruns fontes und einiger Papyri: D. jur. Stintzing, P. E., in 2 noch zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.

11

Interpretation von Gaius' Institutionen Buch IV: D. jur. Stein, P. O. Hon., Mittw. 6-7 U., publice.

Deutschrechtliche Übungen: D. jur. Rintelen, in zu vereinbarender Zeit, publice.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Anfänger): D. jur. Strohal, P. O., Donnerst. 6-8 U., privatim.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Vorgerücktere): D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Donnerst. 6-8 U., privatim.

Konversatorium des bürgerlichen Rechts: D. jur. et ph. Reichel, Mittw. 4-5 U., publice.

Praktische Übungen im Zivilprozeß und Zivilrecht: D. jur. Wach, P. O., Dienst. 6-8 U., privatim.

Übungen im Vollstreckungsrecht: D. jur. Jaeger, P. O., Sonnab. 10-11 U., privatim.

Praktikum des Handels-, Wechsel- und Seerechts, mit schriftlichen Arbeiten: D. jur. et th. Friedberg, P. O., Mittw. 6-8 U., privatim.

Strafrechts-Praktikum, mit mündlichen und schriftlichen Übungen der Teilnehmer: D. jur. Binding, P. O., Freit. 6-8 U., privatissime.

Griechisch für Realgymnasialabiturienten u. a. (Kursus für Vorgeschrittenere): D. ph. Hirt, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. a.

Allgemeine Einführung in die griechische Papyruskunde (auch für Theologen und Juristen): D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre. - Handelsgeschichte: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik. - Finanzwissenschaft: D. ph. et jur. Bücher, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Allgemeine Statistik. - Grundzüge der Sozialpolitik. - Volkswirtschaftliche Zeitfragen: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

Deutsche Wirtschaftsgeschichte im 19. Jahrh. - Wirtschaftsgeschichtliche Übungen: D. ph. Strieder. Siehe Philosophische Fakultät C.

Der Sozialismus. - Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Philosophische Fakultät E.

Handels- und Verkehrspolitik. - Bank-, Börsen- u. Versicherungspolitik: D. ph. Biermann. Siehe Philosophische Fakultät E.

Vereinigte staatswissenschaftliche Seminare: D. ph. et jur. Bücher, P. O., D. ph. Eulenburg, P. E. u. D. ph. Plenge. Siehe Philosophische Fakultät E.

Volkswirtschaftliches Seminar: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. u. D. ph. Biermann. Siehe Philosophische Fakultät E.

12

Die wichtigsten Fragen des römischen Staatsrechts. - Das Kopernikanische Weltsystem der Alten, etc.: D. ph. Schulz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte des früheren Mittelalters (bis Mitte des 13. Jahrh.). - Historische Chronologie des Mittelalters u. der Neuzeit: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Deutsche Geschichte von dem Interregnum bis zur Reformation: D. ph. Doren. Siehe Philosophische Fakultät C.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der französ. Revolution u. Napoleons I. (1774-1815). - Geschichte des neuen Deutschen Reiches seit 1871: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Deutsche Kulturgeschichte in der Zeit der Romantik und des Realismus (1790-1870): D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Das Problem Staat u. Kirche in der Gegenwart: Lic. th. D. ph. Hermelink. Siehe Theologische Fakultät.

Unsere deutschen politischen Parteien, ihre Geschichte und ihre Wirksamkeit: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Einleitung in die Philosophie u. Logik: D. ph. Barth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Entwicklung und Probleme der Logik: D. ph. et med. Schneider. Siehe Philosophische Fakultät A.

Forensische Psychiatrie: D. med. et sc. Flechsig, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Psychiatrie: D. med. Schütz. Siehe Medizinische Fakultät.

Kriminalpsychologie. - Zurechnungsfähigkeit: D. med. Döllken. Siehe Medizinische Fakultät.

Gerichtliche Medizin. - Arbeiten im Institut für gerichtliche Medizin: D. med. Kockel, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre vom Leben, ein Überblick über die Ergebnisse der allgemeinen und experimentellen Biologie: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Chemische Technologie: Organische Betriebe: D. ph. Rassow, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Jesus und seine Predigt: D. th. et ph. Thieme, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Christentum und Monismus: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Stimmbildung, Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor D. jur. et ph. Cohen. Siehe Philosophische Fakultät B. d.


13

III. Medizinische Fakultät. *) Siehe Vorbemerkung Seite 3.

Geschichte der Medizin, I. Teil (Altertum): D. med. Sudhoff, P. E., Donnerst. 6-7 U., publice, im kleinen mathematischen Hörsaal, Talstr. 35.

Arbeiten im Historisch-medizinischen Seminar: D. med. Sudhoff, P. E., tägl. vorm., privatissime, aber gratis, im Institut für Geschichte der Medizin, Talstr. 35.

Einführung in das Studium der Medizin: D. med. Sudhoff, P. E., Sonnab. 8-9 U. vorm., privatim, im kleinen mathematischen Hörsaal, Talstr. 35.

Einführung in das Studium der Medizin: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., an einem der ersten Tage des Semesters. Näheres durch Anschlag, publice, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.


Systematische Anatomie des Menschen (Eingeweide, Nervensystem und Sinnesorgane): D. med. Rabl, P. O., Mont. bis Sonnab. 10-11 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Systematische Anatomie des Menschen (Knochen und Gelenke): D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Dienst. u. Donnerst. 11-12 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Systematische Anatomie des Menschen (Muskeln und Gefäße): D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Mont., Mittw. u. Freit. 11-12 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Hirnlehre: D. med. et sc. Flechsig, P. O., Donnerst. 4-6 U., privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Über die Wirkung der Muskeln, im Anschluß an die Vorlesungen über systematische Anatomie (Knochen, Gelenke und Muskeln) von D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E.: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont. 5-6 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften, für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Über Zeugungstheorien: D. med. Kaestner, P. E., 14Freit. 6-7 U., publice, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Präparierübungen: D. med. Rabl, P. O. (mit D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E.), Mont. bis Sonnab. 9-1 u. Mont. bis Freit. 2-6 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Mikroskopischer Kurs der tierischen Gewebelehre: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E. und D. med. Held, P. E. des., Mont. u. Dienst. 8-10 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Anatomische Besprechungen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Sonnab. 3-5 U., privatissime, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.


Physiologie des Nerven- und Muskelsystems: D. med. et ph. Hering, P. O., mit D. med. von Brücke, tägl. 9 bis 10 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Freit. 6-8 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Die Lehre vom Leben, ein Überblick über die Ergebnisse der allgemeinen und experimentellen Biologie (für Studierende aller Fakultäten): D. med. Seiffert, Mittw. 5-6 U. oder zu noch zu best. anderer Zeit, publice, im Universitätsgebäude.

Arbeiten für Geübtere im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16: D. med. et ph. Hering, P. O., Mont. bis Freit. 10-1 u. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Besprechungen über organische Chemie für Mediziner: D. ph. Siegfried, P. E., Dienst. 6-7 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Physiologische Besprechungen: D. med. von Brücke, Mittw. 2-4 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Physiologisches Praktikum: D. ph. Siegfried, P. E., mit D. med. von Brücke, dreimal wöchentlich 4-6 U., privatissime, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Physiologisch-chemisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Siegfried, P. E., halbtäg., tägl. 9-1 oder (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

15

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Beckmann, P. O., sechsstündig, an 2 oder 3 Vormittagen, nach Vereinbarung, privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Physikalisches Praktikum für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.


Über Nahrungsmittel und Ernährung des Menschen: D. med. F. Hofmann, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-4 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Über auserwählte Kapitel aus dem Gebiete der Hygiene: D. med. Schmidt, in noch zu best. Zeit, privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Hygienische Besprechungen: D. med. F. Hofmann, P. O., Freit. 5-6 U., publice, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Arbeiten im Hygienischen Institut (Liebigstr. 24): D. med. F. Hofmann, P. O., tägl. 9-1 U., privatissime, aber gratis.

Schutzpockenimpfung und Impftechnik: D. med. F. Hofmann, P. O., Dienst. 11-12 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E. des., Mittw. 6-7 U., publice.

Über Tropenhygiene und Tropenkrankheiten: D. med. Schmidt, in noch zu best. Zeit, privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.


Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Pharmakognosie des Pflanzenreichs und Tierreichs: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., tägl., ganztägig, privatissime, aber gratis.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. Beckmann, P. O., ganz- u. halbtäg., tägl. 8-12½ U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

16

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. Hantzsch, P. O., ganz- u. halbtäg., tägl. 8-12½ U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Physikalisches Praktikum für Pharmazeuten und Mediziner: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.


Spezielle pathologische Anatomie: D. med. et ph. Marchand, P. O., tägl. 12-1 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Über die Geschwülste: D. med. Versé, Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Pathologisch-anatomischer Sektions- und Demonstrationskurs: D. med. et ph. Marchand, P. O., mit D. med. Versé, Mittw., Donnerst. u. Sonnab. 9-10½ U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Arbeiten im Pathologischen Institut (Liebigstr. 26) für Geübtere: D. med. et ph. Marchand, P. O., tägl. 8-1 u. (außer Sonnab.) 2-5 U., privatissime, gratis.

Ausgewählte Kapitel aus der Ätiologie der Infektionskrankheiten (zugleich Einführung in die Immunitätslehre): D. med. Löhlein, Mont. u. Mittw. 3-4 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Über Tuberkulose (mit Demonstrationen): D. med. Löhlein, Freit. 5-6 U., publice, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Anleitung zu bakteriologischen Arbeiten (im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26): D. med. Löhlein, tägl. 9-1 U. u. (außer Sonnab)..) 2-5 U., privatissime, aber gratis.

Spezielle Therapie: D. med. A. Hoffmann, P. O., Donnerst. 9-11 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Spezielle Therapie der Kinderkrankheiten: D. med. Hohlfeld, Mont. 5-6 U., publice, in der Kinderklinik, Platzmannstr. 1.

Therapie und Pathologie der Kinderkrankheiten: D. med. Lange, P. E. des., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim, in der Pädiatrischen Privat-Poliklinik, Königsstr. 14. I.

Balneologie: D. med. Stadler, in 1 noch zu best. Stunde, privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

17

Grundlinien der Psychotherapie und der Lehre von den allgemeinen Neurosen, mit Krankenvorstellungen: D. med. Steinert, Sonnab. 3-4 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Psychotherapie: D. med. Quensel, Dienst. 4-5 U. oder in noch zu best. Stunden, privatim, in der Psychiatrischen u. Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Neuropathologische Besprechungen: D. med. G. Köster, P. E., Freit. 5-6 U., publice, in der Privatpoliklinik, Königsstr. 14. I.

Skrophulose, Tuberkulose, Rachitis und Syphilis hereditaria: D. med. Soltmann, P. O. Hon., Mittw. 5-6 U., publice, in der Kinderklinik, Platzmannstr. 1.

Die Krankheiten der Atmungsorgane: D. med. von Criegern, Dienst. 3-4 U., publice, in der Medizin. Poliklinik, Nürnberger Str. 55. Eg.

Allgemeine Dermatologie: D. med. Riecke, P. E., Mont. 6-7 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Spezielle Behandlung der Geschlechtskrankheiten: D. med. Friedheim, an noch zu best. Tagen 4-5 oder 5 bis 6 U., privatim, in der Medizinischen Poliklinik, Nürnberger Str. 55.

Praktisch wichtige Fragen in der Lehre von den Geschlechtskrankheiten: D. med. Riecke, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Gerichtliche Medizin, mit Demonstrationen (für Juristen): D. med. Kockel, P. E., Donnerst. 3-4 U., privatim, Albertinum Nr. XI.

Gerichtsärztliches Praktikum: D. med. Kockel, P. E., ein- bis zweimal wöchentlich nach Verabredung, privatissime, im Institut f. gerichtliche Medizin, Johannisallee 28.

Arbeiten im Institut für gerichtliche Medizin (Johannisallee 28): D. med. Kockel, P. E., tägl. 9-12 U., privatissime, aber gratis.


Allgemeine Psychopathologie: D. med. Quensel, Freit. 6-7 U., privatim, in der Psychiatrischen u. Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Forensische Psychiatrie mit klinischen Demonstrationen: D. med. et sc. Flechsig, P. O., Sonnab. 4-6 U., privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Psychiatrie mit Demonstrationen: D. med. Schütz, 18Sonnab. 5-7 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Die funktionellen Erkrankungen des Nervensystems: D. med. Klien, Dienst. 5-6 U., publice, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Die nervösen Erkrankungen nach Unfällen: D. med. Klien, Freit. 5-6 U., privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Kriminalpsychologie: D. med. Döllken, Dienst. 4 bis 5 U., publice.

Zurechnungsfähigkeit: D. med. Döllken, Freit. 4 bis 5 U., publice.


Chirurgische Propädeutik und kleine Chirurgie: D. med. Heineke, Mont., Mittw. u. Freit. 5-6 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Allgemeine Chirurgie I. Hälfte: D. med. Perthes, P. E., Donnerst. 11-12 U., privatim, im Chirurgisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Spezielle Chirurgie: D. med. Läwen, Dienst. u. Donnerst. 4-5 U. u. Sonnab. 3-4 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Allgemeine chirurgische Pathologie und Therapie: D. med. Tillmanns, P. E., Mont. u. Mittw. 5-6 U., privatim, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Über Frakturen und Luxationen: D. med. Kölliker, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, in der Poliklinik für orthopädische Chirurgie, Universitätsstr. 13. pt.

Chirurgischer Verbandkursus mit besonderer Berücksichtigung der Knochenbrüche und Verrenkungen: D. med. Frhr. von Lesser, Mont. u. Freit. 6-7 U., privatim, in der Privatpoliklinik f. chirurg. Kranke, Bayersche Str. 12. I.

Chirurgischer Verbandkurs mit Besprechung der Frakturen und Luxationen: D. med. Läwen, Mont., Mittw. u. Freit. 4-5 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Über Kriegschirurgie und Feldsanitätsdienst: D. med. Kölliker, P. E., Mont. 6-7 U., publice, in der Poliklinik für orthopäd. Chirurgie, Universitätsstr. 13. pt.

Die chirurgischen Hilfen bei dringender Lebensgefahr: D. med. Frhr. von Lesser, Mittw. 6-7 U., publice, in der Privatpoliklinik für chirurgische Kranke, Bayersche Str. 12. I.

19

Chirurgische Behandlung von Nierenkrankheiten: D. med. P. Wagner, zweimal wöchentl. zu noch zu best. Zeit, privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.


Einführung in die Geburtshilfe (mit Demonstrationen): D. med. Lichtenstein, in 2 zu verabred. Stunden, privatim, in der Universitätsfrauenklinik, Stephanstr. 7.

Geburtshilfliche Operationslehre mit Übungen am Phantom: D. med. Zweifel, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim, in der Universitätsfrauenklinik, Stephanstr. 7.

Geburtshilfe mit Übungen: D. med. Hennig, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, in der Wohnung, Funkenburgstr. 9. Eg. l.

Kurs geburtshilflicher Operationen: D. med. Skutsch, Mont. u. Freit. 6-7¾ U., privatim, in der Mediz. Poliklinik, Nürnberger Str. 55.

Gynäkologische Diagnostik: D. med. Skutsch, Mittw. 5-6 U., privatim, in der Privatpoliklinik, Königsstr. 14.

Frauenkrankheiten, mit Demonstrationen: D. med. Hennig, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U. Vorm., publice, in der Wohnung, Funkenburgstr. 9. Eg. l.


Propädeutik der Augenheilkunde: D. med. Schwarz, P. E., Mont. u. Freit. 9-10 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Augenärztliche Propädeutik: D. med. Wolfrum, in 2 noch zu best. Stunden, privatim, in der Heilanstalt für Angenkranke, Liebigstr. 14.

Die Beziehungen der Augenerkrankungen zu Allgemeinleiden: D. med. Birch-Hirschfeld, P. E., Mont. 7-8 U. Ab., publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Die Bedeutung der Augenstörungen für die Diagnose der Nervenkrankheiten (mit Krankenvorstellungen): D. med. Schwarz, P. E., Donnerst. 9-10 U., publice, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Augenärztliche Untersuchungsmethoden: D. med. Schoen, P. E., Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Ausgewählte Kapitel aus der Entwickelung und normalen Anatomie des Auges mit Berücksichtigung klinischer 20Momente: D. med. Wolfrum, in 1 noch zu best. Stunde, privatissime et gratis, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Ausgewählte Kapitel aus der Pathologie des Auges (mit Demonstrationen): D. med. Seefelder, an 1 zu vereinb. Stunde, publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Augenspiegelübungen für Anfänger und Geübtere: D. med. Bielschowsky, P. E., zweimal wöchentl. in zu verabred. Stunden, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Augenspiegelkursus (in sechswöchigen Kursen): D. med. Schroeter, P. E., zweistünd., an zu best. Tagen 6-7 U., privatim, Mühlgasse 8. I. (Wohnung).

Augenspiegelkursus (Dauer 6 Wochen): D. med. Schoen, P. E., Mont. u. Freit. (oder Dienst. u. Donnerst.) 6-8 (oder 7-9) U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Augenspiegelkursus: D. med. Schwarz, P. E., an zwei zu best. Tagen 6-7 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Funktionsprüfung der Augen: D. med. Schroeter, P. E., Mittw. 2-3 U., publice, Mühlgasse 8. I. (Wohnung).

Die Refraktionsanomalien und Funktionskrankheiten des Auges (Star, Glaukom u. s. w.): D. med. Schoen, P. E., zweistündig, an zu best. Tagen u. Stunden, publice, in der Poliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Anomalien der Akkommodation und Refraktion nebst Brillenbestimmungen: D. med. Birch-Hirschfeld, P. E., Donnerst. 12-1 U. u. an einer noch zu verabred. Stunde, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Die Motilitätsstörungen der Augen (mit Krankenvorstellungen): D. med. Bielschowsky, P. E., zweimal wöchentl. in noch zu verabred. Stunden, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Untersuchungsmethoden und Praktikum der Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten: D. med. A. Barth, P. E., Mont., Dienst., Mittw., Freit. u. Sonnab. 10-11 U., privatim, in der Klinik f. Ohren-, Nasen- u. Halskrankh., Liebigstr. 20.

Übungen in der Untersuchung von Hals, Nase und Ohr (für Anfänger): D. med. Heymann, an zwei zu verabred. Tagen 5-6 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten, Königsstr. 14. I.


21

Klinische Propädeutik (encyklopädische Einführung in die Medizinische Klinik): D. med. Steinert, Dienst., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim, in der Medizin. Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der klinisch-bakteriologischen Untersuchungsmethoden (ev. in Gruppen): D. med. Rolly, Donnerst. 5-7 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der klinisch-chemischen und -mikroskopischen Untersuchungsmethoden am Krankenbett: D. med. Stadler, Sonnab. 2-4 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Elektrodiagnostik und Therapie, mit praktischen Übungen: D. med. G. Köster, P. E., Donnerst. (ev. an einem anderen Tage und zu anderer Zeit) 4-5 U., privatim, im Hörsaal der Medizinischen Poliklinik, Nürnberger Str. 55.

Das Röntgenverfahren in der Innern Medizin: D. med. von Criegern, Freit. 3-4 U., privatim, in der Medizin. Poliklinik, Nürnberger Str. 55. Eg.

Kursus der medizinischen Technik: D. med. Rolly, Sonnab. 5-7 U., ev. auch zu anderer Zeit, privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Anfänger (in Gruppen): D. med. Rolly, Mont., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Fortgeschrittene (in Gruppen): D. med. Steinert, Donnerst. 9 bis 11 U. u. Mittw. 5-7 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Medizinische Klinik (Liebigstr. 22.): D. med. Curschmann, P. O., tägl. (außer Donnerst.) 10¾-12 U., privatim.

Medizinische Poliklinik (Ambulanz): D. med. A. Hoffmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst., Freit. u. Sonnab. 2-3 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Distrikts-Poliklinik: D. med. A. Hoffmann, P. O., wochentags 8-10 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Klinik und Poliklinik für Kinderkrankheiten: D. med. Soltmann, P. O. Hon., tägl. (außer Donnerst.) 4-5 U., privatim, in der Kinderklinik, Platzmannstr. 1.

Chirurgie des Kindesalters. Klinische und poliklinische Demonstrationen im Operationssaale des Kinderkran22kenhauses (Platzmannstr. 1): D. med. Tillmanns, P. E., Sonnab. 5-6½ U., publice.

Klinische Vorlesungen über Hautkrankheiten und Syphilis, einschließlich Blennorhöe und Komplikationen: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Dienst., Mittw. u. Freit. 3-4 U., privatim, in der Derrnatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Praktische Übungen in der Diagnose der Haut- und Sexualkrankheiten: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim, für die Hörer der klinischen Vorlesung gratis, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Kurs der Krankheiten der Harnorgane: D. med. Kollmann, P. E., Mittw. 6-7 U., privatissime, in der Privatpoliklinik, Königsstr. 14. I.

Chirurgische Klinik (Liebigstr. 20): D. med. Trendelenburg, P. O., tägl. (außer Donnerst.) 9-10½ U., privatim.

Chirurgische Poliklinik (Nürnberger Str. 55): D. med. Perthes, P. E., tägl. (außer Donnerst.) 11-12 U., privatim.

Poliklinik der orthopädischen Chirurgie (Universitätsstr. 13 pt.): D. med. Kölliker, P. E., Mont., Mittw. u. Sonnab. 4-5 U., privatim.

Geburtshilflich-gynäkologische Klinik und Poliklinik: D. med. Zweifel, P. O., täglich 8-9 U. Vorm., privatim, in der Universitäts-Frauenklinik, Stephanstr. 7.

Klinische Vorlesung über Augenheilkunde: D. med. Sattler, P. O., tägl. (außer Donnerst.) 12-1 U. (Sonnab. Projektion von Präparaten aus dem Gebiete der normalen und pathologischen Anatomie des Auges), privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Arbeiten im Institut für Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten (Liebigstr. 20.): D. med. A. Barth, P. E., Zeit nach Übereinkunft, privatissime et gratis.

Psychiatrische Klinik (Windmühlenweg 20): D. med. et sc. Flechsig, P. O., Mont., Dienst. u. Freit. 9-10½ U., privatim.


Einführung in die medizinische Praxis (wirtschaftliche, Berufs- und Standesfragen, soziale Medizin): D. med. Sudhoff, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, im kleinen mathematischen Hörsaal, Talstr. 35. Eg.

Sozialmedizinisches Praktikum: D. med. Sudhoff, P. E., in Gemeinschaft mit D. med. Windscheid, P. E. und D. med. Heineke, privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22: 1) Allgemeiner Teil: D. med. Sudhoff, P. E., 23in zu vereinbarenden Stunden; 2) Spezieller Teil (Unfallnervenkrankheiten, mit Demonstrationen): D. med. Windscheid, P. E., Mittw. 5-6 U.; 3) Chirurgischer Teil: D. med. Heineke, in noch zu best. Zeit.


Privatinstitute, in welchen auch klinischer oder poliklinischer Unterricht erteilt wird über

a) Innere Medizin.

D. med. Windscheid, P. E.: Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Königsstr. 14. I.), tägl. oder wöchentl. dreimal 2-3 U., privatim.

D. med. G. Köster, P. E.: Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Königsstr. 14. I), tägl. ½9-10 U. Vorm., privatissime, aber gratis.

D. med. von Criegern: Privatpoliklinik für innere Kranke (Blücherstr. 45. Eg.), dreimal wöchentl. 9-10 U., privatim.

b) Chirurgie.

D. med. Frhr. von Lesser: Privatpoliklinik für chirurgisch Kranke (Bayersche Str. 12. I.), Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim.

c) Augenkrankheiten.

D. med. O. Schwarz, P. E.: In der Privatpoliklinik für Augenkrankheiten (Königsstr. 14. I.): Propädeutik der Augenheilkunde, Mont. u. Freit. 9-10 U., privatim.

D. med. Küster: In der Privatheilanstalt für Augenkranke (Universitätsstr. 24. II.): Augenärztliches Praktikum (Poliklinik), drei- bis viermal wöchentl. nach Verabredung 11-12 U., privatissime.

d) Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnwege.

D. med. Kollmann, P. E.: Privatpoliklinik für Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnwege (Königsstr. 14. I.), Mont. u. Freit. 6-7 U., privatim.

e) Gynaekologie.

D. med. Skutsch: Gynäkologische Privatpoliklinik (Königsstr. 14. I.), tägl. ½3-½4 U., privatissime et gratis.


24

Für Studierende der Zahnheilkunde:

Anatomie II.: D. med. Held, P. E. des., Mittw. bis Freit. 8-9 U. Vorm., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Krankheiten der Mund- und Rachenhöhle: D. med. Heineke, Dienst. 12-1 U., privatim, in der Chirurg. Poliklinik, Liebigstr. 20.

Pharmakologie und Toxikologie für Zahnärzte: Im Auftr. des Direktors des Pharmakolog. Instituts durch Assistent D. ph. Gros, an 2 zu verabred. Tagen, 6-7 U., privatim, im Pharm. Institut, Liebigstr. 10.

Vorlesung über konservierende Zahnheilkunde: Im Auftr. des Direktors des Zahnärztl. Instituts durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, Mittw. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Ausgewählte Kapitel aus der operativen Zahnheilkunde (nur für Fortgeschrittene): D. ph. Dependorf, P. E., Mont. 5-6 U., privatim, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Ausgewählte Kapitel aus der technischen Zahnheilkunde und der Orthodontie: Pfaff, Mont., 12-1 U., privatissime, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Allgemeine Chirurgie, I. Hälfte: D. med. Perthes, P. E., Donnerst. 11-12 U., privatim, im Chirurg.-Poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Zahnärztliche Poliklinik mit Übungen im Extrahieren und kleiner Mundchirurgie: D. ph. Dependorf, P. E., tägl. 8-9 U. Vorm., privatim, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. I.

Operativer Kursus der konservierenden Zahnheilkunde einschl. der Zahnfüllungsmethoden. Für Anfänger: Arbeiten am Phantom, mit Demonstrationen: D. ph. Dependorf, P. E., und Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, tägl. (außer Sonnab.) 2-5 U., privatissime, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. I.

Kursus der zahnärztlichen Prothese mit besonderer Berücksichtigung der Kronen- und Brückenarbeiten: Pfaff, tägl. 9-1 u. (außer Sonnab.) 2-5 U., privatissime, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. I.

Klinischer Kursus mit besonderer Berücksichtigung der chirurgischen Prothese und der Zahn- und Kieferregulierungen, mit Demonstrationen: Pfaff, Mont., Dienst. u. Donnerst. 5-7 U., privatissime, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

25

Chirurgische Poliklinik (Nürnberger Str. 55): D. med. Perthes, P. E., tägl. (außer Donnerst.) 11-12 U., privatim.

Elemente der geometrischen Optik: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon. Siehe Philosophische Fakultät G.

Elektrizität u. Magnetismus (Maxwellsche Theorie): D. ph. Des Coudres, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Experimentelle Ergänzungen zur Maxwellschen Theorie: D. ph. Fredenhagen. Siehe Philosophische Fakultät G.

Experimentalphysik II.: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Gasentladung: D. ph. Marx, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Thermodynamische Übungen: D. ph. Des Coudres, P. O. mit D. ph. Fredenhagen. Siehe Philosophische Fakultät G.

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage. - Elemente der Thermo- u. Elektrochemie in methodischer Darstellung: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Physikalische Chemie: D. ph. Le Blanc, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Kapillarchemie: D. ph. Freundlich. Siehe Philosophische Fakultät G.

Anorganische Chemie. - Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Allotropie und Isomerie in der anorganischen Chemie: D. ph. Sieverts. Siehe Philosophische Fakultät G.

Organische Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Spezielle organische Chemie: Heterocyklische Verbindungen. - Photochemie organischer Verbindungen: D. ph. Stobbe, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Ausgewählte Probleme der organischen Chemie. - Toxikologische Analyse: D. ph. Scheiber. Siehe Philosophische Fakultät G.

Chemische Technologie: Organische Betriebe: D. ph. Rassow, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Einführung in die organische Technologie und Chemie: D. ph. Heller. Siehe Philosophische Fakultät G.

Chemisches Gleichgewicht: D. ph. Drucker. Siehe Philosophische Fakultät G.

Elektrosynthese organischer Verbindungen: D. ph. Schall. Siehe Philosophische Fakultät G.

Analytische Chemie. - Stereochemie: D. ph. Ley, P. E. des. Siehe Philosophische Fakultät G.

Prinzipien der quantitativen (Maß- und Gewichts)-Analyse. - Elektroanalyse: D. ph. Böttger. Siehe Philosophische Fakultät.

Allgemeine physikalische Chemie der Lebenserscheinungen: D. ph. Ostwald. Siehe Philosophische Fakultät G.

Entwicklungs- und Urgeschichte der Menschheit: D. ph. Weule, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Grundzüge der vergleichenden Entwicklungs- und Stammesge26schichte (ausgew. Kapitel): D. ph. Woltereck, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Vergleichende Anatomie: D. ph. Chun, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Die Pendulationstheorie: D. ph. Simroth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Spezielle Zoologie: Wirbellose: D. ph. zur Strassen, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Beurteilungslehre und äußere Krankheiten der Haustiere nebst einem Abriß der Anatomie als Einleitung: D. ph. Eber, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

Ausgewählte Kapitel aus der Paläontologie des Tier- und Pflanzenreichs: D. ph. Felix, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Experimentalphysiologie der Pflanzen. - Mikroskopische Übungen für Anfänger: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Repetitorium der Botanik: D. ph. Nathansohn. Siehe Philosophische Fakultät G.

Die wichtigsten Pilze (ausschl. der Bakterien). - Übungen im Untersuchen von Nahrungs- und Genußmitteln mit dem Mikroskop: D. ph. Correns, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Bakterien: D. ph. Miehe, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Einführung in die landwirtschaftliche Bakteriologie: D. ph. Löhnis. Siehe Philosophische Fakultät E.

Jesus und seine Predigt: D. th. et ph. Thieme, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Christentum und Monismus: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Das Kopernikanische Weltsystem der Alten, etc.: D. ph. Schulz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Goethe als Philosoph und Naturforscher. - Schopenhauer: D. ph. Brahn. Siehe Philosopische Fakultät A.

Volkswirtschaftliche Zeitfragen: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Philosophische Fakultät E.

Stimmbildung. Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.


IV. Philosophische Fakultät.

A. Philosophie.

Einleitung in die Philosophie und Logik: D. ph. P. Barth, P. E., Mittw. u. Sonnab. 4-6 U., privatim.

Allgemeine Geschichte der Philosophie: D. ph. et th. M. Heinze, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Geschichte der griechischen Philosophie: D. ph. Brahn, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

27

Geschichte der neuesten Philosophie von Kant bis zur Gegenwart: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Schopenhauer: D. ph. Brahn, Mittw. 11-12 U., privatim.

Goethe als Philosoph und Naturforscher: D. ph. Brahn, Mittw. 4-6 U., privatim.

Religionsphilosophie: D. ph. Richter, P. E., Mittw. u. Sonnab. 6-7 U., privatim.

Entwicklung und Probleme der Logik: D. ph. et med. Schneider, Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Grundlagen und Hauptpunkte der Psychologie: D. ph. Lipps, Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Die experimentelle Analyse der Aufmerksamkeit: D. ph. Wirth, P. E., Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Vergleichende Psychologie der Naturvölker: D. ph. Krueger, Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Ästhetik: D. ph. Volkelt, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Allgemeine Pädagogik: D. ph. Volkelt, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Geschichte der Pädagogik von der Renaissance bis zur Aufklärung einschließlich: D. ph. P. Barth, P. E., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Geschichte des gelehrten Unterrichts seit der Reformation: D. ph. Jungmann, P. E., Mittw. u. Donnerst. 6 bis 7 U., privatim.

Interpretation lateinischer Quellen der Pädagogik: D. ph. Jungmann, P. E., Mont. 6-7 U., privatissime, aber gratis.

Pädagogik und Geschichte derselben: D. th. et ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Behandlung der heiligen Schrift, voran Neuen Testaments, im Religionsunterricht: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Religionsphilosophie. - Christentum und Monismus: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Theologische Ethik: D. th. Ihmels, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Dogmatik, I. Teil: D. th. et ph. Kirn, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Dogmatik, II. Teil. - Jesus und seine Predigt: D. th. et ph. Thieme, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Dogmengeschichte: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Hauptprobleme des Paulinismus: Lic. th. D. ph. Windisch. Siehe Theologische Fakultät.

28

Die altorientalische Weltanschauung und ihre Bedeutung für die Bibel: Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Entwicklungs- und Urgeschichte der Menschheit: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.

Hirnlehre: D. med. et sc. Flechsig, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Kriminalpsychologie. - Zurechnungsfähigkeit: D. med. Döllken. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Rechtsphilosophie: D. jur. et.et ph. Reichel. Siehe Juristische Fakultät.

Sprachpsychologie, 1. Teil: Allgemeinpsychologische Grundlegung: D. ph. Dittrich. Siehe Abschnitt B.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre vom Leben, ein Überblick über die Ergebnisse der allgemeinen und experimentellen Biologie: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Das Kopernikanische Weltsystem der Alten, etc.: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Geschichte der Geschichtswissenschaft: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Volkswirtschaftliche Zeitfragen: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Abschnitt E.

Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Abschnitt E.


Psychologisches Laboratorium (Paulinum III): a) Einführungskursus zur experimentellen Psychologie (nur für Mitglieder des Instituts): Assistent D. ph. Salow (im Auftrag des Direktors), Sonnab. 11-1 U.; b) Spezielle Arbeiten und Übungen der Teilnehmer: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., gemeinschaftlich mit D. ph. Wirth, P. E., Mont. bis Freit. 2-7 U. u. Sonnab. 2-4 U., privatissime, aber gratis (ausschließl. Institutsbeitrag).

Übungen zur Psychologie der Naturvölker: D. ph. Krueger, Sonnab. 9-11 U., privatissime et gratis.

Philosophisches Seminar: 1) Erklärung von Spinozas Ethik mit schriftlichen Arbeiten: D. ph. et th. M. Heinze, P. O., Mittw. 9-10 U. Vorm., publice. - 2) Erklärung der Kritik der reinen Vernunft von Kant, mit schriftlichen Arbeiten: D. ph. P. Barth, P. E., Dienst. 8-9½ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Lektüre und Erläuterung von Kants Grundlegung zur 29Metaphysik der Sitten: D. ph. Richter, P. E., Mittw. 8-9½ U. Ab., privatim.

Philosophisch-pädagogisches Seminar: Herders Pädagogik: D. ph. Volkelt, P. O., Freit. ½8-9¼ U. Ab., privatissime et gratis.

Praktisch-pädagogisches Seminar (in den Räumen des König Albert-Gymnasiums, Parthenstr. 1 und des Thomasgymnasiums, Schreberstr. 9): D. ph. Jungmann, P. E., unter Mitwirkung von Prof. D. Hartmann (für Französisch und Englisch), und Prof. D. Lehmann (für Mathematik und Naturwissenschaften), Mittw. u. Sonnab. 2 bis 4 U., privatissime, aber gratis.

Pädagogisches Seminar: D. th. et ph. R. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Methodische Anleitung zum Religionsunterricht (Katechetisch-didaktische Gesellschaft): Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Seminar I für systematische Theologie: Die Lehre von der Rechtfertigung: D. th. et ph. Kirn, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Seminar II für systematische Theologie: Die letzten Gründe der christlichen Wahrheitsgewißheit: D. th. Ihmels, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Stimmbildung, deutsche Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.

Chemisches Praktikum für Lehrer: D. ph. J. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.


B. Philologie.

Sprachpsychologie, I. Teil: Allgemeinpsychologische Grundlegung: D. ph. Dittrich, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Behandlung der heiligen Schrift, voran Neuen Testaments, im Religionsunterricht. - Methodische Anleitung zum Religionsunterricht (Katechetisch-didaktische Gesellschaft): Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Pädagogik und Geschichte derselben. - Pädagogisches Seminar: D. th. et ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Jesus und seine Predigt: D. th. et ph. Thieme, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre vom Leben, ein Überblick über die Ergebnisse der allgemeinen und experimentellen Biologie: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

30

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage. - Chemisches Praktikum für Lehrer: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Geschichte der Geschichtswissenschaft: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Volkswirtschaftliche Zeitfragen: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Abschnitt E.

Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Abschnitt E.

Philosophische Vorlesungen, Psychologisches Laboratorium sowie Philosophische und Pädagogische Seminare: Siehe Abschnitt A.

Historische Seminare und Geographisches Seminar: Siehe Abschnitt C.

Stimmbildung, deutsche Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.

a) Altklassische Philologie.

Geschichte der griechischen Sprache: D. ph. Hirt, P. E., Dienst., Mittw. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Griechisch (für Realgymnasialabiturienten u. a.), Kursus für Vorgeschrittenere: D. ph. Hirt, P. E., in zu best. Stunde, privatim.

Einführung in das Studium der griechischen Dialekte: D. ph. Hirt, P. E., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Geschichte der griechischen Lyrik und Erklärung ausgewählter Gedichte von Pindar und Bakchylides: D. ph. Lipsius, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Die griechische Tragödie nebst Interpretation von Euripides Medea: D. ph. Bethe, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Einführung in die neuattische Komödie und Plautus, nebst Interpretation des Rudens: D. ph. R. Heinze, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Lateinische Grammatik, II. Teil: Flexionslehre und Syntax: D. ph. Brugmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Geschichte der römischen Litteratur im Zeitalter der Republik: D. ph. Martini, P. E., Mont. u. Donnerst. 4 bis 5 U., privatim.

Geschichte der römischen Litteratur vom Ausgange der Republik ab: D. ph. Zarncke, P. E., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Älteste griechische Geschichte. - Allgemeine Einführung in die griechische Papyruskunde: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Abschnitt C.

31

Griechische Kunstgeschichte II. Teil: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Einführung in die alexandrinische Kunstgeschichte: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.

Das Kopernikanische Weltsystem der Alten: Die Geschichte einer Errungenschaft und eines Vergessens griechischen Geistes, einschl. einer Würdigung der antiken Erdmessungsversuche. - Die wichtigsten Fragen des römischen Staatsrechts. - Römer und Germanen im Altertum: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Augustus und seine Zeit. - Geschichte der römischen Kaiserzeit nach Augustus: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Interpretation lateinischer Quellen der Pädagogik: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Abschnitt A.


Philologisches Seminar (Bornerianum II): 1) D. ph. Lipsius, P. O.: Erklärung von Aischines Rede gegen Ktesiphon und Besprechung der eingereichten Arbeiten, Mittw. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. R. Heinze, P. O.: Plautus Mercator und Besprechung von Arbeiten, Sonnab. 11-1 U., publice.

Philologisches Proseminar (Bornerianum II): 1) Abt. A. (für Anfänger): D. ph. Bethe, P. O.: Sueton de vita Caesarum (rec. Ihm ed. minor), Mont. 6-8 U., publice. - 2) Abt. B. (für Vorgeschrittene): D. ph. R. Heinze, P. O.: Interpretation von Virgils Bucolica und schriftliche Arbeiten, Freit. 6-8 U., publice. - 3) Abt. C.: D. ph. Martini, P. E.: Griechische Stilübungen, Dienst. 8-10 U. Ab., publice. 4) Abt. D.: Assistent D. ph. Meister: Lateinische Stilübungen, in noch zu best. Zeit, publice.

Im Indogermanischen Institut (Paulinum I): Erklärung oskischer und umbrischer Inschriften (für Anfänger): D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Donnerst. 7-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Übungen im Erklären antiker Darstellungen aus dem Bereich der Bühne: D. ph. Studniczka, P. O., Mittw. 9-10 U., publice.

Archäologisches Seminar: Übungen auf dem Gebiete der antiken Architektur: D. ph. Studniczka, P. O., Mittw. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Archäologische Übungen für Philologen (über die tabula iliaca und verwandte Bildwerke): D. ph. Schreiber, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatissime, sed gratis.

Althistorisches Seminar: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Abschnitt C.

Interpretation von Gaius' Institutionen Buch IV: D. jur. Stein, P. O. Hon. Siehe Juristische Fakultät.


32

b) Orientalische Philologie.

Überblick über die Sanskrit-Litteratur (Epos und Kunstpoesie): D. ph. Windisch, P. O., Dienst. 3-4 U., privatim.

Interpretation der in Pischel's Elementarbuch des Saṃskrit enthaltenen Lesestücke, für Anfänger: D. ph. Windisch, P. O., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Interpretation von Böhtlingk's Chrestomathie: D. ph. Windisch, P. O., Mont. 4-5 U., gratis.

Ṛgveda: D. ph. Windisch, P. O., Donnerst. 4 bis 5 U., gratis.

Grammatik der avestischen Sprache: D. ph. Lindner, P. E., Sonnab. 11-1 U., privatim.

Lektüre ausgewählter Stücke des Avesta: D. ph. Lindner, P. E., zu noch zu best. Zeit, privatissime und gratis.

Altarmenische Grammatik: D. ph. Lindner, P. E., Mittw. 4-6 U., privatim.

Einführung in das Neupersische: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Sonnab. 11-12 U., privatim.

Sumerische Lektüre (Fortsetzung): D. ph. Zimmern, P. O., Donnerst. 5-6 U., privatim.

Babylonisch-Assyrisch, Anfangskursus: D. ph. Zimmern, P. O., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Babylonisch-Assyrisch, II. Kursus: D. ph. Weißbach, P. E., Mont. u. Donnerst. 6-7 U. Ab., privatim.

Einführung ins Syrische: D. ph. Zimmern, P. O., Mont. 5-6 U., privatim.

Hebräische Laut- und Formenlehre (vergleichend): D. ph. Aug. Fischer, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Bücher Samuelis: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mittw. u. Sonnab. 4-5 U., privatim.

Arabische Syntax und Erklärung leichter Texte: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mittw. u. Sonnab. 3-4 U., privatim.

Kursorische Lektüre der 1001 Nacht: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Freit. 3-4 U., privatim.

Lektüre arabischer Geographen: D. ph. Stumme, P. E., Dienst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Mufaṣṣal: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Gedichte des Muʿn ibn Aus: D. ph. Schwarz, P. E., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatissime et gratis.

Einführung in das Äthiopische: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Dienst. 3-4 U., privatim.

33

Türkisch: D. ph. Stumme, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., publice.

Berberisch: D. ph. Stumme, P. E., Dienst. 10-11 U., privatim.

Anfangsgründe der ägyptischen Schrift und Sprache: D. ph. Steindorff, P. O., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Lektüre ägyptischer historischer Texte: D. ph. Steindorff, P. O., Mont. 6-8 U., privatim.

Koptisch II. Kursus: D. ph. Steindorff, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Chinesische Lektüre: D. ph. Conrady, P. E., Dienst., Mittw. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Überblick über die chinesische Litteratur: D. ph. Conrady, P. E., Mittw. 8-9 U., privatissime et gratis.

Die altorientalische Weltanschauung und ihre Bedeutung für die Bibel. - Die politische Geschichte Israels von Assyrien aus gesehen. - Die Religionen des alten vorderen Orient (Religionsgeschichtliche Übungen): Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Grundzüge der babylonischen Religion: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Abschnitt C.

Babylonisch-assyrische Geschichte: D. ph. Weißbach, P. E. Siehe Abschnitt C.

Altägyptische Kunstgeschichte: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Abschnitt D.

Einleitung in das Alte Testament. - Erklärung der kleinen Propheten: D. th. Guthe, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Der Prophet Jesaja, sein Werk und sein Buch. - Biblische Theologie des Alten Testaments (die Religion des Volkes Israel): D. th. et ph. Kittel, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Chinesische Geschichte II: D. ph. Conrady, P. E. Siehe Abschnitt C.

Geschichte der orientalischen Frage: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Abschnitt C.


Assyriologische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Paulinum I): D. ph. Zimmern, P. O.: Erklärung ausgewählter schwierigerer babylonisch-assyrischer und sumerischer Texte, Dienst. 8-½10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Interpretation altassyrischer Texte (im Semitistischen Institut, Paulinum I): D. ph. Weißbach, P. E., Dienst. 6-½8 U. Ab., privatissime et gratis.

Interpretation babylonischer Kudurru-Inschriften (im Semitistischen Institut, Paulinum I): D. ph. Weißbach, P. E., Freit. 6-½8 U. Ab., privatissime et gratis.

Arabische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Pauli34num I): D. ph. Aug. Fischer, P. O.: Lektüre des Bochārī und ausgewählter altarabischer Gedichte, Donnerst. 8 bis 9½ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Neuarabische Übungen (im Semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. E., Mont. 2-4 U., gratis.

Afrikasprachliche Übungen (im Semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. E., Mittw. 2-4 U., gratis.

Ägyptologisches Seminar: D. ph. Steindorff, P. O.: Übungen im Erklären ägyptischer Reliefs (auch für Archäologen und Kunsthistoriker), in einer noch zu best. Stunde, privatissime et gratis. Siehe auch Abschnitt D. (S. 44).

Übungen zur altorientalischen Chronologie und Metrologie: D. ph. Weißbach, P. E. Siehe Abschnitt C.

Hebräische Übungen für jüngere (auch erste) Semester. - Alttestamentliches Seminar (Hebräische Grammatik für Anfänger): D. th. et ph. Kittel, P. O. Siehe Theologische Fakultät.


c) Deutsche Philologie.

Die Hauptgesetze der deutschen Syntax: D. ph. von Bahder, P. E., Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Deutsche Etymologie: D. ph. Hirt, P. E., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Gotisch (für Anfänger): D. ph. Hirt, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Erklärung eddischer Gedichte der Heldensage: D. ph. Mogk, P. E., Mittw. 8-9 U., privatim.

Deutsche Heldensage (Grundlagen und Entwicklung): D. ph. Holz, P. E., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Althochdeutsche Grammatik (für Anfänger): D. ph. Holz, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Einführung in das Studium des Mittelhochdeutschen und Erklärung des Gregorius von Hartmann von Aue: D. ph. Sievers, P. O., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Methodik der Litteraturgeschichte und Anleitung zu selbständigen Arbeiten: D. ph. Witkowski, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Geschichte der deutschen Litteratur des Mittelalters I: D. ph. Sievers, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Einführung in die Werke des Hans Sachs (nebst Lektüre eines Fastnachtsspiels): D. ph. von Bahder, P. E., Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

35

Geschichte des deutschen Dramas bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts: D. ph. Witkowski, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Goethe: D. ph. A. Köster, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Die jüngsten Entwicklungsstadien der deutschen Litteratur: D. ph. Witkowski, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Vorlesungen über deutsche Geschichte siehe Abschnitt C.


Übungen des Deutschen Seminars (Johanneum I): 1) D. ph. Sievers, P. O. (ältere Abteilung), Mittw. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. Köster, P. O. (neuere Abteilung), Mont. 8-½10 U. Ab., publice.

Übungen des Deutschen Proseminars: 1) D. ph. Sievers, P. O. (althochdeutsche Abteilung): Erklärung ausgewählter poetischer Texte nach Braunes Althochdeutschem Lesebuch, Sonnab. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. Köster, P. O. (neuere Abteilung), Dienst. 11-12 U., publice. - 3) D. ph. Holz, P. E. (mittelhochdeutsche Abteilung): Lektüre von Wolframs Parzival, Mittw. 5-7 U., publice. - 4) D. ph. Mogk, P. E. (nordische Abteilung): Lektüre der Bandamanna Saga (nach der Ausgabe von Heusler, Berlin 1897), Mittw. ½8-9 U. Ab., publice.

Althochdeutsche Übungen: D. ph. Holz, P. E., Mittw. 4-5 U., privatim.

Übungen im deutschen Stil (für Fortgeschrittenere, besonders für Ausländer): D. ph. Holz, P. E., in zu verabred. Zeit, privatissime.

Übungen in deutscher Geschichte siehe Abschnitt C.

Stimmbildung, deutsche Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.


d) Neuere Philologie.

Geschichte der englischen Sprache I. Teil. Angelsächsisch: D. ph. Deutschbein, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Altirische Grammatik: D. ph. Windisch, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Geschichte der englischen Litteratur, von der Revolution bis zum Anfange des 19. Jahrhunderts: D. ph. Wülker, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

36

Longfellow, with Outline of American Literary History: Lektor D. ph. Davies, Mittw. 4-5 U., privatim.

Modern English Writers: Lektor D. ph. Davies, Sonnab. 9-10 U., privatim.

Altfranzösische Grammatik II. Teil: Flexionslehre: D. ph. Weigand, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Französische Grammatik (Laut- und Formenlehre): D. ph. Settegast, P. E., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

Französische Syntax: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Über Torquato Tasso's Leben und Werke (Lektüre der Gerusalemme liberata): D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Le théâtre français de 1800 à 1908: Lektor D. ph. et jur. Cohen, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Einleitung in das Studium des Rumänischen: D. ph. Weigand, P. E., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., publice.

Bulgarische Syntax auf Grund der Lektüre: D. ph. Weigand, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., publice.

Vergleichende Formenlehre der slavischen Sprachen: D. ph. Leskien, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11 bis 12 U., privatim.

Čechische Grammatik II. Teil: D. ph. Scholvin, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Russische Lektüre: D. ph. Scholvin, P. E., Dienst. 5-6 U., privatim.

Grammatik der litauischen Sprache: D. ph. Leskien, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Geschichte der Vereinigten Staaten vornehmlich in den letzten Menschenaltern: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.


Englisches Seminar: 1) Ältere Abteilung: D. ph. Wülker, P. O.: Chaucer-Übungen, Mont. 6-8 U., privatissime, aber unentgeltlich. 2) Abteilung für Neuenglisch (unter Leitung des Assistenten Lektor D. ph. Davies): 1. Sektion (für Fortgeschrittenere): Selections from Scott’s Poetical Works. - Übersetzung von Kleist's Zerbrochenem Krug, Dienst. 6-8 U.; 2. Sektion (für Anfänger): C. Reade, Cloister and the Hearth, Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatissime, aber unentgeltlich.

37

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Romanisches Seminar: I. Abteilung: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O.: Lektüre und Erklärung von Rabelais' Gargantua und Pantagruel, Donnerst. 8-½10 U. Ab., privatissime, aber gratis. - II. Abteilung: Praktische Übungen im modernen Französisch unter Leitung des Assistenten, Lektor D. ph. et jur. Cohen: 1. Sektion: Mittw. ½12-1 U.; 2. Sektion: Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatissime, aber gratis.

Exercices pratiques de français (Prononciation. Lecture. Conversation. Travaux écrits) für Studierende aller Fakultäten: Lektor D. ph. et jur. Cohen, Mont. u. Mittw. 6-7 U., privatim.

Institut für rumänische Sprache (Querstr. 5. III.): Interpretation altrumänischer Texte: D. ph. Weigand, P. E., Mittw. 7½-9 U., publice.

Institut für bulgarische Sprache (Querstr. 5. III.): Interpretation dialektischer Texte: D. ph. Weigand, P. E., Sonnab. 11½-1 U., publice.

Albanesische Übungen: D. ph. Weigand, P. E., in zu verabred. Zeit, publice.

Übungen im Lesen slavischer und litauischer Texte: D. ph. Leskien, P. O., Mont. 11-1 U., publice.


C. Geschichte (einschließlich Kulturgeschichte) und Geographie.

Geschichte der Geschichtswissenschaft: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mittw. 5-6 U., privatim.

Babylonisch-assyrische Geschichte: D. ph. Weißbach, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim.

Grundzüge der babylonischen Religion: D. ph. Zimmern, P. O., Sonnab. 10-11 U., privatim.

Älteste griechische Geschichte: D. ph. et jur. Wilcken, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Allgemeine Einführung in die griechische Papyruskunde (auch für Theologen und Juristen): D. ph. et jur. Wilcken, P. O., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Das Kopernikanische Weltsystem der Alten: Die Geschichte einer Errungenschaft und eines Vergessens griechischen Geistes; einschl. einer Würdigung der antiken 38Erdmessungsversuche (für Hörer aller Fakultäten): D. ph. Schulz, Mittw. 3-4 U., privatim.

Römer und Germanen im Altertum: D. ph. Schulz, Sonnab. 10-11 U., privatim.

Augustus und seine Zeit: D. ph. Gardthausen, P. E., Mittw. 10-11 U., publice.

Geschichte der römischen Kaiserzeit nach Augustus: D. ph. Gardthausen, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Die wichtigsten Fragen des römischen Staatsrechtes: D. ph. Schulz, Mittw. 4-5 U. u. Sonnab. 8½-9½ U., privatim.

Germanische Urgeschichte: D. ph. Holz, P. E., Mittw. 3-4 U., privatim.

Historische Chronologie des Mittelalters und der Neuzeit: D. ph. Seeliger, P. O., Mittw. 10-11 U., privatim.

Geschichte des Deutschtums und seiner Ausbreitung in Europa und über See: D. ph. Kötzschke, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim.

Geschichte des früheren Mittelalters (bis Mitte des 13. Jahrhunderts): D. ph. Seeliger, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Deutsche Geschichte von dem Interregnum bis zur Reformation: D. ph. Doren, Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Allgemeine Geschichte der Gegenreformation: D. ph. Herre, Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der französischen Revolution und Napoleons I. (1774-1815): D. ph. Brandenburg, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Deutsche Kulturgeschichte in der Zeit der Romantik und des Realismus (1790-1870): D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Deutsche Wirtschaftsgeschichte im 19. Jahrhundert: D. ph. Strieder, Mont. 3-4 U., privatim.

Unsere deutschen politischen Parteien, ihre Geschichte und ihre Wirksamkeit: D. ph. Salomon, P. E., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Geschichte des neuen Deutschen Reiches seit 1871: D. ph. Brandenburg, P. O., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Geschichte der Vereinigten Staaten vornehmlich in 39den letzten Menschenaltern: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim. Hierzu Zusatzstunden nach Bedarf: Über die gegenwärtigen Zustände in den Vereinigten Staaten, nach eigenen photographischen Aufnahmen und persönlichen Erfahrungen, Dienst. u. Freit. 5-6 U., gratis.

Übersicht über die Geschichte der Niederlande: D. ph. Soerensen, P. E., Donnerst. 4-6 U., publice.

Geschichte der orientalischen Frage: D. ph. Salomon, P. E., Mittw. 4-5 U., privatim.

Chinesische Geschichte II: D. ph. Conrady, P. E., Dienst. u. Donnerst. 8-9 U., privatim.


Entwicklungs- und Urgeschichte der Menschheit: D. ph. Weule, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Allgemeine physikalische Geographie Teil I. Die Erde als Weltkörper: D. ph. Partsch, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Geographie von Asien (Natur und Wirtschaftsleben): D. ph. Partsch, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Die geographische Verbreitung von Kohlen, Wasserkräften und Industrien: D. ph. Friedrich, P. E., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Völkerkunde von Amerika: D. ph. Weule, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Biblische Theologie des Alten Testaments (die Religion des Volkes Israel). - Der Prophet Jesaja, sein Werk und sein Buch: D. th. et ph. Kittel. Siehe Theologische Fakultät.

Die politische Geschichte Israels von Assyrien aus gesehen. - Die altorientalische Weltanschauung und ihre Bedeutung für die Bibel: Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Lektüre ägyptischer historischer Texte. - Altägyptische Kunstgeschichte: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Abschnitt B. b. bezw. D.

Griechische Kunstgeschichte, II. Teil: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Einführung in die alexandrinische Kunstgeschichte: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.

Geschichte der griechischen Lyrik etc.: D. ph. Lipsius, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Die griechische Tragödie etc.: D. ph. Bethe, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Einführung in die neuattische Komödie etc.: D. ph. R. Heinze, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Geschichte der römischen Litteratur im Zeitalter der Republik: D. ph. Martini, P. E. Siehe Abschnitt B. a.

40

Geschichte der römischen Litteratur vom Ausgange der Republik ab: D. ph. Zarncke, P. E. Siehe Abschnitt B. a.

Geschichte der Medizin, I. Teil (Altertum): D. med. Sudhoff, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Jesus und seine Predigt: D. th. et ph. Thieme, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Geschichte der alten Kirche: D. th. et ph. Brieger, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichte des Mittelalters. - Das Problem Staat und Kirche in der Gegenwart: Lic. th. D. ph. Hermelink. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichte seit der Reformation. - Dogmengeschichte: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Siehe Theologische Fakultät.

Evangelische Missionsgeschichte (II). - Christentum und Monismus: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Volkswirtschaftliche Zeitfragen: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Abschnitt E.

Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Abschnitt E.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre. - Handelsgeschichte: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. Siehe Abschnitt E.

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik: D. ph. et jur. Bücher, P. O. Siehe Abschnitt E.

Römische Rechtsgeschichte: D. jur. Hölder, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsche Rechtsgeschichte. - Völkerrecht: D. jur. et th. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Allgemeine Staatslehre. - Sächsisches Staatsrecht. - Deutsches Verwaltungsrecht mit bes. Berücksichtigung des sächsischen und preußischen Verwaltungsrechts: D. jur. O. Mayer, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. Binding, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Recht der Wertpapiere (historisch u. dogmatisch): D. jur. Rintelen. Siehe Juristische Fakultät.

Kunstgeschichte von Venedig: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt. Siehe Abschnitt D.

Kunst und Kultur im Zeitalter des Barock: D. ph. Schmarsow, P. O. Siehe Abschnitt D.

Methodik der Litteraturgeschichte etc.: D. ph. Witkowski, P. E. Siehe Abschnitt B. c.

Geschichte der deutschen Litteratur des Mittelalters I.: D. ph. Sievers, P. O. Siehe Abschnitt B. c.

Geschichte des deutschen Dramas bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts. - Die jüngsten Entwicklungsstadien der deutschen Litteratur: D. ph. Witkowski, P. E. Siehe Abschnitt B. c.

Goethe: D. ph. A. Köster, P. O. Siehe Abschnitt B. c.

Geschichte der Pädagogik von der Renaissance bis zur Aufklärung einschl.: D. ph. P. Barth, P. E. Siehe Abschnitt A.

Geschichte des gelehrten Unterrichts seit der Reformation: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Abschnitt A.

Allgemeine Geschichte der Philosophie: D. ph. et th. M. Heinze, P. O. Siehe Abschnitt A.

41

Geschichte der griechischen Philosophie. - Goethe als Philosoph und Naturforscher. - Schopenhauer: D. ph. Brahn. Siehe Abschnitt A.

Geschichte der neuesten Philosophie von Kant bis zur Gegenwart: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O. Siehe Abschnitt A.

Vergleichende Psychologie der Naturvölker: D. ph. Krueger. Siehe Abschnitt A.

Repetitorium der Musikgeschichte. - Geschichte der Instrumentalmusik, I. Teil (Sinfonie, Suite, Konzert): D. ph. Schering. Siehe Abschnitt D.

Die Musik des 17. Jahrhunderts: D. ph. et mus. Riemann, P. E. Siehe Abschnitt D.

Geschichte des Oratoriums von G. F. Händel bis Franz Liszt: D. jur. et ph. Prüfer, P. E. Siehe Abschnitt D.

Geschichte des Kirchenlieds und Kirchengesangs: D. th. Rietschel. Siehe Theologische Fakultät.

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage: D. ph. J. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Geschichte der englischen Sprache I. Teil: Angelsächsisch: D. ph. Deutschbein, P. E. Siehe Abschnitt B. d.

Geschichte der englischen Litteratur, von der Revolution bis zum Anfange des 19. Jahrh.: D. ph. Wülker, P. O. Siehe Abschnitt B. d.

Longfellow, with Outline of American Literary History: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt B. d.

Über Torquato Tasso's Leben und Werke: D. ph. A. Birch-Hirschfeld, P. O. Siehe Abschnitt B. d.

Le théâtre français de 1800 à 1908: D. ph. et jur. Cohen. Siehe Abschnitt B. d.

Skizzen zur biblischen Geographie: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon. Siehe Theologische Fakultät.

Lektüre arabischer Geographen: D. ph. Stumme, P. E. Siehe Abschnitt B. b.

Schulkrankheiten und Schulhygiene: D. med. Lange, P. E. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre vom Leben, ein Überblick über die Ergebnisse der allgem. u. experimentellen Biologie: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.


Historisches Institut.

I. Seminar für alte Geschichte (Bornerianum II).

D. ph. et jur. Wilcken, P. O.: Übungen im Lesen und Interpretieren griechischer Inschriften, Dienst. 6-8 U., publice.


II. und III. Seminare für mittlere Geschichte, Hilfswissenschaften und neuere Geschichte (Bornerianum I).

Vorkurs:

D. ph. Salomon, P. E.: Lektüre mittelalterlicher Geschichtsquellen aus der Zeit der Ottonen; Anleitung zu 42selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten, Donnerst. 7½ bis 9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Hauptkurse:

1) D. ph. Seeliger, P. O.: Paläographische Übungen, in noch zu best. Stunde.

2) Übungen zur politischen Geschichte, zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des Mittelalters:a) D. ph. Seeliger, P. O.: Dienst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, aber gratis.b) D. ph. Strieder: Dienst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, aber gratis.

3) D. ph. Brandenburg, P. O.: Übungen zur Geschichte des neuen Deutschen Reiches, Mittw. 8½-10 U. Vorm., privatissime, aber gratis.

4) D. ph. Salomon, P. E.: Übungen zur Einführung in das Studium des politischen Parteiwesens, Mittw. 8½ bis 10 U. Vorm., privatissime, aber gratis.


IV. Seminar für Kultur- und Universalgeschichte (Goldner Bär, Universitätsstr. 11).

Da es unsicher ist, ob die Räume des Seminars schon zu Beginn des Wintersemesters sämtlich hergestellt sein werden, so werden die Hauptkurse erst durch Anschlag am schwarzen Brett am Beginn des Wintersemesters bekannt gegeben werden. Sicher alsbald mit Beginn des Semesters wird der Vorkurs eröffnet.

Vorkurs: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O.: Erste Einführung in das Studium der Geschichte: Lektüre von Quellen zur Geschichte des deutschen Mittelalters, Einführung in die Elemente der Quellenkritik und die Feststellung einfacher geschichtlicher Tatsachen, Sonnab. 9½ bis 11 U., privatissime, aber gratis.


Seminar für Landesgeschichte und Siedelungskunde.

D. ph. Kötzschke, P. E.: Übungen zur Kulturgeschichte Sachsens in der Neuzeit, Mittw. ½3-4 U., privatissime.


43

Übungen zur altorientalischen Chronologie und Metrologie: D. ph. Weißbach, P. E. (im Semitistischen Institut), Mittw. 6-½8 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Übungen zur Geschichte und Kulturgeschichte des 13. Jahrhunderts: D. ph. Doren, Donnerst. 8-9½ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Übungen zur Geschichte der Gegenreformation: D. ph. Herre, Dienst. 8¼-9½ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Wirtschaftsgeschichtliche Übungen: Lektüre und Interpretation wirtschaftsgeschichtlicher Quellen: D. ph. Strieder, Freit. 8-9½ U. Ab., privatissime sed gratis.

Assyriologische Gesellschaft: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Abschnitt B. b.

Arabische Gesellschaft: D. ph. Aug. Fischer, P. O. Siehe Abschnitt B. b.

Aegyptologisches Seminar: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Abschnitt B. b. u. D.

Archäologisches Seminar: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Archäologische Übungen: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.

Archäologische Übungen: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Religionsgeschichtliche Übungen (die Religionen des alten vorderen Orient): Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichtliches Seminar: D. th. et ph. Brieger, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichtliche Übungen: Lic. th. D. ph. H. Hoffmann. Siehe Theologische Fakultät.

Apologetische Übungen (apologetische Methode): Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Übungen zur mittelalterlichen Kirchengeschichte: Lic. th. D. ph. Hermelink. Siehe Theologische Fakultät.

Kunsthistorisches Seminar: D. ph. Schmarsow, P. O. Siehe Abschnitt D.

Institut für Geschichte der Medizin: D. med. Sudhoff, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.


Geographisches Seminar (Paulinum II).

D. ph. Partsch, P. O.: a) Abteilung für Anfänger (unter Mitwirkung des Assistenten D. ph. Behrmann), Freit. 4 bis 5 U., publice. - b) Abteilung für Fortgeschrittene, Mittw. 11-1 U., publice.

D. ph. Friedrich, P. E.: Übungen für die Studierenden der Handelshochschule: 1) für Anfänger: Das Wichtigste aus der physischen Geographie als Grundlage der Wirt44schaft, Dienst. 6-7 U.; 2) für Fortgeschrittene: Wiederholungskursus der Länderkunde, Freit. 6-7 U., je privatissime, aber gratis.


Ethnologisches Kolloquium: Besprechung ausgewählter Kapitel aus Urgeschichte und Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E., Mont. 7-8 U., privatissime, gratis. - [Einer beschränkten Anzahl von Herren ist praktisches und wissenschaftliches Arbeiten im Museum für Völkerkunde (Königsplatz) gern gestattet.]

Übungen zur Psychologie der Naturvölker: D. ph. Krueger. Siehe Abschnitt A.


D. Kunstwissenschaften.

Altägyptische Kunstgeschichte: D. ph. Steindorff, P. O., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Griechische Kunstgeschichte II. Teil: D. ph. Studniczka, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Einführung in die alexandrinische Kunstgeschichte: D. ph. Schreiber, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Babylonisch-assyrische Geschichte: D. ph. Weißbach, P. E. Siehe Abschnitt C.

Klassische und orientalische Philologie siehe Abschnitt B. a. u. b.

Das Kopernikanische Weltsystem der Alten, etc.: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Älteste griechische Geschichte. - Allg. Einführung in die griechische Papyruskunde: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Abschnitt C.


Kunstgeschichte von Venedig: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt, Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Kunst und Kultur im Zeitalter des Barock: D. ph. Schmarsow, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 6 bis 7 U., privatim.

Ästhetik: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Abschnitt A.

Vorlesungen über Geschichte siehe Abschnitt C.

Deutsche und neuere Philologie siehe Abschnitt B. c. u. d.


45

Ägyptologisches Seminar (Albertinum Erdg.).

D. ph. Steindorff, P. O.: Übungen im Erklären ägyptischer Reliefs (auch für Archäologen und Kunsthistoriker), einstündig, in noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis. Siehe auch Abschnitt B. b.


Archäologisches Seminar (Albertinum Erdg.).

D. ph. Studniczka, P. O.: Übungen auf dem Gebiete der antiken Architektur, Mittw. 3-5 U., privatissime, aber gratis.


Übungen im Erklären antiker Darstellungen aus dem Bereiche der Bühne: D. ph. Studniczka, P. O., Mittw. 9 bis 10 U., publice.

Archäologische Übungen für Philologen (über die tabula iliaca und verwandte Bildwerke): D. ph. Schreiber, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatissime, sed gratis.


Kunsthistorisches Seminar (Albertinum I.).

D. ph. Schmarsow, P. O.: Untersuchungen zur sog. Spätgotischen Baukunst in Deutschland (seit 1350 c.), Sonnab. 10-12 U., privatissime, sed gratis.

Übungen über die Deutsche Plastik des 15. Jahrhunderts: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt, Mittw. 5 bis 6½ U., privatissime, sed gratis.

Philosophisches Seminar: Siehe Abschnitt A.

Philologische Übungen siehe Abschnitt B.

Historische Übungen siehe Abschnitt C.


Die Musik des 17. Jahrhunderts: D. ph. et mus. Riemann, P. E., Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Geschichte der Instrumentalmusik, I. Teil (Sinfonie, Suite, Konzert): D. ph. Schering, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Geschichte des Oratoriums von G. F. Händel († 14. April 1759) bis Franz Liszt: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Mont., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

46

Die vom Text abhängige Rhythmik der antiken und mittelalterlichen Monodien: D. ph. et mus. Riemann, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Instrumentenkunde: D. ph. Schering, Freit. 3-4 U., privatim.

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.


Musikwissenschaftliches Seminar (Albertinum X): D. ph. et mus. Riemann, P. E.: a) Paläographische Übungen (Übertragung alter Notierungen), Mittw. 10-11 U., publice. - b) Einführung in die Geschichte der Musiktheorie. Lektüre theoretischer Traktate, Sonnab. 10-11 U., publice.

Musikwissenschaftliche Übungen: Lektüre ausgewählter Kapitel von J. Matthesons "Grundlagen einer Ehrenpforte" (1740) [Neudruck von Max Schneider, 1908]: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Mittw. 5¼-¾7 U., privatissime, aber gratis.

Repetitorium der Musikgeschichte: D. ph. Schering, Dienst. ½5-¾6 U., privatissime, gratis.

Collegium musicum (Historische Kammermusikübungen): D. ph. et.et mus. Riemann, P. E., Donnerst. 8-10 U. Ab., publice.

Liturgische Übungen für Theologen: D. ph. Seydel. Siehe Theologische Fakultät.


Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst: D. ph. Seydel, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim. - Hierzu ein Parallelkursus, Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim (für beide Kurse wird zu noch zu best. Zeit je eine fakultative und unentgeltliche Übungsstunde durch eine studentische Hilfskraft abgehalten).

Übungen in deutscher Rede (Vorträge, freies Sprechen und Disputation): D. ph. Seydel, Mont. 6-7 U., publice. (Sämtliche Übungen für Studierende aller Fakultäten).


E. Staats- und Kameralwissenschaften.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Theoretische Nationalökonomie): D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., Mont. bis Freit. 4-5 U., privatim.

47

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik (Praktische Nationalökonomie): D. ph. et jur. Bücher, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Volkswirtschaftliche Zeitfragen (Wirtschaftslage, Mittelstandsbewegung, Kartelle u. Trusts, Kolonialprobleme, Weltwirtschaftsfragen). Für Hörer aller Fakultäten: D. ph. Eulenburg, P. E., Sonnab. 4-5 U., privatim.

Finanzwissenschaft: D. ph. et jur. Bücher, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform (für Hörer aller Fakultäten): D. ph. Plenge, Mittw. 4 bis 5 U., privatim.

Bank-, Börsen- und Versicherungspolitik: D. ph. Biermann, Sonnab. präcise 3-4 U., privatim.

Handelsgeschichte: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., Dienst. bis Freit. 3-4 U., privatim.

Handels- und Verkehrspolitik: D. ph. Biermann, Mont. 3-4 u. Freit. 6-7 U., privatim.

Grundzüge der Sozialpolitik: D. ph. Eulenburg, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Allgemeine Statistik: D. ph. Eulenburg, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Der Sozialismus: D. ph. Plenge, Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.


Allgemeine Ackerbaulehre: D. ph. Kirchner, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim, im Landwirtschaftlichen Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Bodenkunde einschließlich Bodenbearbeitung und die dazu erforderlichen Geräte: D. ph. Strecker, P. E., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Pflanzenbaulehre (Hackfrüchte, Handelsgewächse, Futterpflanzen): D. ph. Falke, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Die Krankheiten der Kulturgewächse und ihre Bekämpfung: D. ph. Falke, P. E., Mittw. 12-1 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Obst- und Formobstbau in Garten und Feld: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Obst- und Gemüseverwertung: Lehrer für Obst- und 48Gartenbau Grabbe, Mittw. 3-4 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Allgemeiner Gartenbau: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Sonnab. 11-12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Weinbau und Kellerwirtschaft: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Donnerst. 3-4 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Kulturtechnik (Ent- und Bewässerungen, Wasserwirtschaft etc.): D. ph. Strecker, P. E., Mittw. u. Freit. 11 bis 12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Maschinenkunde mit Demonstrationen: D. ph. Strecker, P. E., Mittw. 5-7 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Allgemeine Züchtungs- und Fütterungslehre: D. ph. Kirchner, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 11-12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Tierzuchtlehre (Schweine- und Rinderzucht): D. ph. Falke, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 6-7 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Die Weidewirtschaft im intensiven Landwirtschaftsbetrieb: D. ph. Falke, P. E., Dienst. 5-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Öffentliche Maßnahmen zur Förderung der Tierzucht: D. ph. Falke, P. E., Freit. 5-6 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Beurteilungslehre und äußere Krankheiten der Haustiere, nebst einem Abriß der Anatomie als Einleitung: D. ph. Eber, P. E., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Einführung in die landwirtschaftliche Bakteriologie: D. ph. Löhnis, Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliches Rechnungswesen, speziell doppelte Buchhaltung: D. ph. Howard, P. E., Freit. u. Sonnab. 9 bis 10 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Völkerrecht: D. jur. et th. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. Binding, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Allgemeine Staatslehre. - Sächsisches Staatsrecht. - Deutsches Verwaltungsrecht: D. jur. O. Mayer, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsches und sächsisches Verwaltungsrecht; Verwaltung des 49Innern, II. Teil. - Gewerberecht. - Kranken-, Unfall- und Invaliden-Versicherungsrecht: D. jur. Häpe, P. E. Siehe Juristische Fakultät.

Handels-, Wechsel- und Seerecht: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsches Preßrecht: D. jur. Stein, P. O. Hon. Siehe Juristische Fakultät.

Urheberrecht. - Recht der Wertpapiere: D. jur. Rintelen. Siehe Juristische Fakultät.

Rechtsphilosophie: D. jur. et ph. Reichel. Siehe Juristische Fakultät.

Entwicklungs- und Urgeschichte der Menschheit: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.

Das Kopernikanische Weltsystem der Alten, etc.: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Jesus und seine Predigt: D. th. et ph. Thieme, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Deutsche Wirtschaftsgeschichte im 19. Jahrhundert: D. ph. Strieder. Siehe Abschnitt C.

Deutsche Kulturgeschichte der jüngsten Vergangenheit. - Geschichte der Vereinigten Staaten, vornehmlich in den letzten Menschenaltern: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Unsere deutschen politischen Parteien, ihre Geschichte und ihre Wirksamkeit: D. ph. Salomon P. E. Siehe Abschnitt C.

Geschichte des neuen Deutschen Reiches seit 1871: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Abschnitt C.

Das Problem Staat und Kirche in der Gegenwart: Lic. th. D. ph. Hermelink. Siehe Theologische Fakultät.

Die geographische Verbreitung von Kohlen, Wasserkräften und Industrien: D. ph. Friedrich, P. E. Siehe Abschnitt C.

Geographie von Asien (Natur- und Wirtschaftsleben): D. ph. Partsch, P. O. Siehe Abschnitt C.

Repetitorium der Botanik: D. ph. Nathansohn. Siehe Abschnitt G.

Experimentalphysiologie der Pflanzen: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O. Siehe Abschnitt G.

Die wichtigsten Pilze (mit Ausschluß der Bakterien): D. ph. Correns, P. E. Siehe Abschnitt G.

Bakterien: D. ph. Miehe, P. E. Siehe Abschnitt G.

Ausgewählte Kapitel aus der Paläontologie des Tier- u. Pflanzenreichs: D. ph. Felix, P. E. Siehe Abschnitt G.

Mineralogie: D. ph. et sc. Zirkel, P. O. Siehe Abschnitt G.

Allgemeine und historische Geologie (Formationslehre). - Geologischer Bau des Königreichs Sachsen (Lausitzer Provinz): D. ph. et sc. Credner, P. O. Siehe Abschnitt G.

Vergleichende Anatomie: D. ph. Chun, P. O. Siehe Abschnitt G.

Spezielle Zoologie: Wirbellose: D. ph. zur Strassen, P. E. Siehe Abschnitt G.

Grundzüge der vergleichenden Entwicklungs- und Stammesgeschichte: D. ph. Woltereck, P. E. Siehe Abschnitt G.

Die Lehre vom Leben, ein Überblick über die Ergebnisse der allgemeinen und experimentellen Biologie: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Experimentalphysik II: D. ph., nat. et med. Wiener, P. O. Siehe Abschnitt G.

50

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Physikalische Chemie: D. ph. Le Blanc, P. O. Siehe Abschnitt G.

Allgemeine physikalische Chemie der Lebenserscheinungen: D. ph. Ostwald. Siehe Abschnitt G.

Anorganische Chemie: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Abschnitt G.

Organische Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O. Siehe Abschnitt G.

Chemische Technologie; Organische Betriebe: D. ph. Rassow, P. E. Siehe Abschnitt G.


Vereinigte staatswissenschaftliche Seminare (Paulinum III): D. ph. et jur. Bücher, P. O., Kursus für Vorgeschrittene, Dienst. 6-8 U., privatissime et gratis. - Außerdem in seinem Auftrage: Vorbereitungskurse für Anfänger (sämtlich privatissime et gratis): 1) D. ph. Eulenburg, P. E., Theoretische Abteilung, Sonnab. 9-11 U. - 2) D. ph. Plenge: a) Praktische Abteilung, Mont. 7-9 U.; b) Finanzwissenschaftliche Abteilung, Donnerst. 7-9 U. - 3) Rechtsanwalt D. jur. Wörner: Versicherungstechnische und versicherungsrechtliche Übungen, in zu best. Zeit. - 4) Handelshochschuldozent D. ph. Nicklisch: Einführung in das Verständnis der systematischen Buchführung, Freit. 7-9 U.

Volkswirtschaftliches Seminar (Ritterstr. 24.): 1) D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O.: a) Übungen für Anfänger, Dienst. 5-7 U., privatissime, aber gratis. - b) Übungen für Vorgeschrittene, Sonnab. 11-1 U., privatissime, aber gratis. 2) D. ph. Biermann: Übungen in der Finanzwissenschaft, Mont. 7-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.


Landwirtschaftliches und landwirtschaftlich-bakteriologisches Praktikum (dieses mit D. ph. Löhnis): D. ph. Kirchner, P. O., ganz- u. halbtäg.: A. Großes Praktikum, Mont. bis Freit. 8-1 und 2-5 U.; B. Kleines Praktikum, Mont. bis Freit. 8-1 U. oder 2-5 U., privatissime, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Übungen für Pflanzenzüchter: D. ph. Falke, P. E., a) für Anfänger, Dienst. u. Freit. 4-6 U., privatim; b) für Vorgeschrittene, tägl. (außer Sonnab.) 8-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Praktische Unterrichtsübungen in der Übungsschule (Fachschule für Land- und Gartenbau) des "Pädagogischen Seminars für Landwirtschaftslehrer" (für dessen Mitglieder): Prof. D. ph. John, Dienst. u. Freit. 4-7 U., gratis, im Landw. Institut, Johannisallee 21. Die Übungen erstrecken 51sich für jeden Teilnehmer auf wöchentlich 2 Stunden und richten sich nach dem Stundenplane der Übungsschule.

Kulturtechnisches Praktikum: D. ph. Strecker, P. E., in noch zu best. Zeit, privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Technische Exkursionen: D. ph. Strecker, P. E., an noch zu best. Tagen, publice.

Landwirtschaftliche Exkursionen: D. ph. Falke, P. E., an noch zu best. Tagen, publice.

Demonstrationen im Rassenstalle des Landwirtschaftlichen Instituts (Johannisallee 19): D. ph. Kirchner, P. O., Sonnab. Nachm., publice.

Demonstrationen für Landwirte: D. ph. Eber, P. E. (gemeinsam mit dem Assistenten D. med. vet. Blasse), Sonnab. 8-10 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Mikroskopische Übungen für Anfänger (tierische Gewebe): D. ph. Eber, P. E., Dienst. u. Freit. 3-5 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Wissenschaftliche Arbeiten im Veterinärinstitut (Linnéstr. 11): D. ph. Eber, P. E., tägl. 10-12 U. und Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-5 U., privatissime.

Übungen im Seminar für angewandte Tierzuchtlehre: D. ph. Falke, P. E., Mont. 5-7 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Praktikum des Handels-, Wechsel- und Seerechts: D. jur. et th. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Übungen zur Geschichte und Kulturgeschichte des 13. Jahrhunderts: D. ph. Doren. Siehe Abschnitt C.

Übungen zur Kulturgeschichte Sachsens in der Neuzeit (Seminar für Landesgeschichte und Siedelungskunde): D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Abschnitt C.

Übungen zur politischen Geschichte, zur Sozial- und Wirtschaftsgeschichte des Mittelalters (Historisches Institut II u. III): D. ph. Seeliger, P. O. u. D. ph. Strieder. Siehe Abschnitt C.

Wirtschaftsgeschichtliche Übungen: Lektüre und Interpretation wirtschaftsgeschichtlicher Quellen: D. ph. Strieder. Siehe Abschnitt C.

Übungen zur Einführung in das Studium des politischen Parteiwesens (Historisches Institut II u. III): D. ph. Salomon, P. E. Siehe Abschnitt C.

Übungen zur Geschichte des neuen Deutschen Reiches (Historisches Institut III): D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Abschnitt C.

Übungen des Geographischen Seminars: D. ph. Partsch, P. O. und D. ph. Behrmann. Siehe Abschnitt C.

Übungen für Studierende der Handelshochschule: Das Wichtigste aus der physischen Geographie als Grundlage der Wirtschaft. - Wiederholungskursus der Länderkunde: D. ph. Friedrich, P. E. Siehe Abschnitt C.

52

Mikroskopische Übungen für Anfänger. - Botanisches Laboratorium für Vorgeschrittene: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O. Siehe Abschnitt G.

Praktische Übungen im Zoologischen Laboratorium: D. ph. Chun, P. O. Siehe Abschnitt G.

Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Abschnitt G.

Übungen im Untersuchen von Nahrungs- und Genußmitteln mit dem Mikroskop: D. ph. Correns, P. E. Siehe Abschnitt G.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor D. ph. et jur. Cohen. Siehe Abschnitt B. d.

Stimmbildung, deutsche Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.


F. Mathematik und Astronomie.

(Die mathematischen Vorlesungen und Übungen werden im Mathematischen Institut, Talstr. 35, abgehalten.)

Analytische Geometrie des Raumes: D. ph. Liebmann, P. E., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Differential- und Integralrechnung: D. ph. Neumann, P. O., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Anwendung der Differentialrechnung auf Kurven und Flächen: D. ph. Rohn, P. O., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Flächen 3. Ordnung: D. ph. Rohn, P. O., Mont. 9 bis 10 U., privatim.

Reihen und bestimmte Integrale: D. ph. Hausdorff, P. E., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Algebraische Gleichungen: D. ph. O. Hölder, P. O., Mont. u. Sonnab. 11-12 U., privatim.

Mechanik: D. ph. O. Hölder, P. O., tägl. (außer Sonnab.) 10-11 U., privatim.

Himmlische Mechanik: D. ph. Bruns, P. O., Mont. u. Sonnab. 11-1 U., privatim.

Theorie der geographischen Ortsbestimmungen: D. ph. Peter, P. E., Mont. 5-6 U., privatim.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften: D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Elemente der geometrischen Optik: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon. Siehe Abschnitt G.

Das Kopernikanische Weltsystem der Alten, etc.: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.


Mathematisches Seminar: 1) D. ph. O. Hölder, P. O.: Übungen in Mechanik, Sonnab. 10-11 U., privatissime, 53aber gratis. 2) D. ph. Rohn, P. O.: Übungen zur Anwendung der Differentialrechnung auf Kurven und Flächen, Sonnab. 9-10 U., privatissime, aber gratis.

Übungen zur analytischen Geometrie des Raumes: D. ph. Liebmann, P. E., Sonnab. 10-11 U., privatissime et gratis.

Übungen im Ephemeridenrechnen und Bahnbestimmen: D. ph. Peter, P. E., Donnerst. 5-6 U., publice.

Praktische Analysis: D. ph. Bruns, P. O., Dienst. 4 bis 6 U., privatissime, aber gratis.

Praktische Übungen in der Sternwarte (Stephanstr. 3): D. ph. Bruns, P. O. und D. ph. Peter, P. E., in zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.


G. Naturwissenschaften. *)

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Akustik (mit Demonstrationen): D. ph. Dahms, Donnerst. 5-7 U., privatim.

Elemente der geometrischen Optik: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon., Dienst. 6-7 U., publice.

Ausgewählte Kapitel aus der höheren Optik (Interferenzmethoden, Interferentialrefraktor, elliptische Polarisation, Metalloptik), mit Demonstrationen: D. ph. Scholl, Mont. 6-7 U. Ab., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Experimentalphysik II. (Licht, Magnetismus, Elektrizität): D. ph., nat. et med. Wiener, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Elektrizität und Magnetismus (Maxwellsche Theorie): D. ph. Des Coudres, P. O., Dienst. bis Freit. 8-9 U. Vorm., privatim, im Theoretisch-physik. Institut, Linnéstr. 3.

Experimentelle Ergänzungen zur Maxwellschen Theorie: D. ph. Fredenhagen, in noch zu best. Stunde, privatim, im Theoretisch-physikal. Institut, Linnéstr. 3.

Gasentladung: D. ph. Marx, Mittw. 6-8 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

*) Siehe Vorbemerkung Seite 3.

54

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage (für Studierende aller Fakultäten): D. ph. J. Wagner, P. E., Mittw. 5-6 U., publice, im Physikalisch-chemischen Institut Linnéstr. 2.

Physikalische Chemie: D. ph. Le Blanc, P. O., Dienst. bis Freit. 9-10 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut Linnéstr. 2.

Elemente der Thermo- und Elektrochemie in methodischer Darstellung: D. ph. J. Wagner, P. E., Freit. 3 bis 4 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Gleichgewicht: D. ph. Drucker, Mont. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Prinzipien der quantitativen (Maß- und Gewichts-) Analyse: D. ph. Böttger, Dienst. 12-1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Elektroanalyse: D. ph. Böttger, Freit. 12-1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Photochemie I: D. ph. Schaum, P. E. des., Dienst. 5-7 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Photochemie: D. ph. Fredenhagen, in einer noch zu best. Stunde, privatim, im Theoretisch-physikal. Institut, Linnéstr. 3.

Elektrosynthese organischer Verbindungen: D. ph. Schall, Mittw. 12-1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut Linnéstr. 2.

Elektrolyse geschmolzener Salze: D. ph. Schall, in noch zu best. Stunde, privatim, im Physikalisch-chemisch. Institut Linnéstr. 2.

Kapillarchemie (Chemie der Kolloide und verwandte Gebiete): D. ph. Freundlich, Sonnab. 11-12 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Stereochemie: D. ph. Ley, P. E. des., Mont. 12-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Anorganische Chemie mit besonderer Berücksichtigung ihrer Anwendung: D. ph. Beckmann, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U. Vorm., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Allotropie und Isomerie in der anorganischen Chemie: D. ph. Sieverts, Dienst. 12-1 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

55

Organische Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Ausgewählte Probleme der organischen Chemie: D. ph. Scheiber, Mittw. 6-7 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Analytische Chemie: D. ph. Ley, P. E. des., Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Spezielle organische Chemie: Heterocyklische Verbindungen: D. ph. Stobbe, P. E., Donnerst. 12-1 U., privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Photochemie organischer Verbindungen: D. ph. Stobbe, P. E., Freit. 12-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Einführung in die organische Technologie und Chemie: D. ph. Heller, Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemische Technologie, organische Betriebe (Zellulose, Stärke, Zucker, Gährungsgewerbe, Fette und Öle); mit Exkursionen: D. ph. Rassow, P. E., Mittw. u. Donnerst. 2 bis 3 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Über Teerfarbstoffe: D. ph. Rassow, P. E., Mont. u. Dienst. 2-3 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Toxikologische Analyse: D. ph. Scheiber, Mittw. 5 bis 6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Riechstoffe, ihre Gewinnung, Zusammensetzung und Anwendung: D. ph. Deussen, Mont. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmakognosie des Pflanzenreichs und Tierreichs: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Allgemeine Mineralogie, nebst repetitorischen Übungen: D. ph. et sc. Zirkel, P. O., tägl. 10-11 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Geschichte der Petrographie: D. ph. Reinisch, P. E., Mont. 6-8 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

56

Allgemeine und historische Geologie (Formationslehre): D. ph. et sc. Credner, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Mineralog. Hörsaal, Talstr. 35. Eg.

Geologischer Bau des Königreichs Sachsen (Lausitzer Provinz): D. ph. et sc. Credner, P. O., Freit. 6-7 U., publice, im Mineralog. Hörsaal, Talstr. 35. Eg.

Ausgewählte Kapitel aus der Paläontologie des Tier- und Pflanzenreichs: D. ph. Felix, P. E., Mont. u. Dienst. 6-7 U., privatim, im Paläontolog. Institut, Talstr. 35. II.

Repetitorium der Botanik: D. ph. Nathansohn, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Experimentalphysiologie der Pflanzen: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5 bis 6 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Die wichtigsten Pilze (mit Ausschluß der Bakterien): D. ph. Correns, P. E., Donnerst. u. Freit. 6-7 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Bakterien: D. ph. Miehe, P. E., Dienst. u. Mittw. 6-7 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Grundzüge der vergleichenden Entwicklungs- und Stammesgeschichte (ausgewählte Kapitel): D. ph. Woltereck, P. E., Sonnab. 12-1 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Vergleichende Anatomie: D. ph. Chun, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U. nebst Demonstrationen Freit. 6-7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Spezielle Zoologie: Wirbellose: D. ph. zur Strassen, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Die Pendulationstheorie: D. ph. Simroth, P. E., Dienst. u. Mittw. 6-7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Allgemeine physikalische Chemie der Lebenserscheinungen: D. ph. Ostwald, Freit. 3-4 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Systematische Anatomie de Menschen. - Präparierübungen: D. med. Rabl, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Systematische Anatomie des Menschen. - Anatomische Besprechungen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Spezielle pathologische Anatomie: D. med. et ph. Marchand, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Über die Wirkung der Muskeln (mit Rücksicht auf menschliche Anatomie). - Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

57

Über Zeugungstheorien: D. med. Kaestner P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Besprechungen über organische Chemie für Mediziner: D. ph. Siegfried, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologische Besprechungen: D. med. von Brücke. Siehe Medizinische Fakultät.

Über Nahrungsmittel und Ernährung des Menschen: D. med. F. Hofmann, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre vom Leben, ein Überblick über die Ergebnisse der allgemeinen und experimentellen Biologie: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Einführung in die landwirtschaftliche Bakteriologie: D. ph. Löhnis. Siehe Abschnitt E.

Die Krankheiten der Kulturgewächse und ihre Bekämpfung: D. ph. Falke, P. E. Siehe Abschnitt E.

Analytische Mechanik: D. ph. O. Hölder, P. O. Siehe Abschnitt F.

Differential- und Integralrechnung: D. ph. Neumann, P. O. Siehe Abschnitt F.

Analytische Geometrie des Raumes: D. ph. Liebmann, P. E. Siehe Abschnitt F.

Theorie der geographischen Ortsbestimmungen: D. ph. Peter, P. E. Siehe Abschnitt C.

Das Kopernikanische Weltsystem der Alten, etc.: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Schulhygiene u. Schulkrankheiten: D. med. Lange, P. E. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Jesus und seine Predigt: D. th. et ph. Thieme, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Christentum und Monismus: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Geschichte der Geschichtswissenschaft: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Abschnitt E.

Volkswirtschaftliche Zeitfragen: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Abschnitt E.


Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. Des Coudres, P. O., tägl. 8-12 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Theoretisch-Physikalischen Institut, Linnéstr. 3.

Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., halb- oder ganztägig, täglich 8-12 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Praktikum: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., gemeinsam mit D. ph. Scholl, an einem, zwei oder drei Halbtagen, Dienst., Mittw. u. Donnerst. 2-5 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Praktikum für Pharmazeuten und Medi58ziner: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Kolloquium: D. ph. nat. et med. Wiener, P. O. und D. ph. Des Coudres, P. O., Freit. 5-7 U., privatissime und gratis, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Thermodynamische Übungen [mit Demonstrationen]: D. ph. Des Coudres, P. O., mit D. ph. Fredenhagen, Freit. 9-10 U., gratis, im Theoretisch-physikal. Institut, Linnéstr. 3.

Physikalisch-chemischer Einführungskurs: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Freundlich, vier- od. achtstündig, nach Wahl, privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Übungen in Elektroanalyse: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Böttger, Sonnab. 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Praktikum (ganz- und halbtägig): D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schaum, P. E. des., D. ph. Drucker und D. ph. Freundlich, tägl. 8½ bis 12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Kolloquium: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Schaum, P. E. des., D. ph. Böttger, D. ph. Drucker und D. ph. Freundlich, Donnerst. 5½ bis 7 U., privatissime et gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Vollpraktikum für Vorgerücktere: D. ph. Beckmann, P. O., mit D. ph. Heller, D. ph. Deussen, D. ph. Scheiber u. D. ph. Sieverts, täglich 8-12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Vollpraktikum für Vorgerücktere: D. ph. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Stobbe, P. E., D. ph. Rassow, P. E. u. D. ph. Ley, P. E. des., täglich 8-1 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Analytiker: D. ph. Hantzsch, P. O., a) ganztägig: tägl. 8-12½ u. (außer Sonnab.) 2 bis 6 U., b) halbtägig: Mont. bis Freit. 8-12½ oder 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum, ganz- und halbtägig: D. ph. Beckmann, P. O., tägl. 8-12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angew. Chemie, Brüderstr. 34.

59

Chemisches Praktikum, ganz- und halbtägig: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Böttger, tägl. 8½-12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Praktikum für Lehrer (Schulversuche und Analyse): D. ph. J. Wagner, P. E., ganz- und halbtägig oder achtstünd. nach Übereinkunft, tägl. 8½-12½ und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Didaktische Besprechungen zum chemischen Praktikum für Lehrer, analytischer und präparativer Teil: D. ph. J. Wagner, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatissime, aber gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisch-technisches Praktikum, ganz- u. halbtägig: D. ph. Beckmann, P. O., mit D. ph. Heller, tägl. 8 bis 12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laborat. f. angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisch-technologisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. ph. Rassow, P. E., tägl. 8-1 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum, ganz- und halbtäg.: D. ph. Beckmann, P. O., tägl. 8 bis 12½ U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum, ganz- u. halbtäg.: D. ph. Hantzsch, P. O., tägl. 8 bis 12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., täglich ganztägig, privatissime, aber gratis.

Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie, ganz- und halbtägig: D. ph. Beckmann, P. O., tägl. 8 bis 12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Mineralogische und geologische Arbeiten und Untersuchungen im Mineralogischen Institut (Talstr. 35): D. ph. et sc. Zirkel, P. O., mit D. ph. Reinisch, P. E., Mont. bis Freit. 9-1 U., privatissime, sed gratis.

Geologisches und paläontologisches Kolloquium und Praktikum: D. ph. et sc. Credner, P. O., Sonnab. 10-1 U., privatissime, sed gratis, im Paläontolog. Institut, Talstr. 35. II.

Geologische und paläontologische Übungen: D. ph. 60Felix, P. E., Freit. 2-5 U., privatissime, aber gratis, im Paläontolog. Institut, Talstr. 35. II.

Mikroskopische Übungen für Anfänger: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., Dienst. u. Freit. 10-12 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Botanisches Laboratorium (Linnéstr. 1) für Vorgeschrittenere: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., täglich Vorm., privatissime.

Übungen im Untersuchen von Nahrungs- und Genußmitteln mit dem Mikroskop: D. ph. Correns, P. E., Sonnab. 9-12 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Praktische Übungen im Zoologischen Laboratorium: D. ph. Chun, P. O., a) Zootomischer Kurs für Anfänger, dreitäg. Mont., Mittw. u. Donnerst. 9-1 U.; b) Mikroskopischer Kurs für Fortgeschrittene, dreitäg. resp. sechstäg. tägl. 9-1 U., privatim, im Zoologischen Institut, Talstr. 33.

Mikroskopischer Kurs zur Entwicklungsgeschichte der niederen Tiere: D. ph. Woltereck, P. E., Mittw. 3-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologisch-chemisches Praktikum. - Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Siegfried, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologisches Praktikum: D. ph. Siegfried, P. E., mit D. med. von Brücke. Siehe Medizinische Fakultät.

Arbeiten für Geübtere im Physiologischen Institute: D. med. et ph. Hering, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Mikroskopischer Kurs der tierischen Gewebelehre: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E. u. D. med. Held, P. E. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Übungen für Pflanzenzüchter: D. ph. Falke, P. E. Siehe Abschnitt E.

Praktische Analysis: D. ph. Bruns, P. E. Siehe Abschnitt F.

Philosophisches Seminar und Pädagogische Seminare. Siehe Abschnitt A.

Historische Seminare und Geographisches Seminar. Siehe Abschnitt C.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor D. ph. et jur. Cohen. Siehe Abschnitt B. d.

Stimmbildung, deutsche Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.


61

Stenographische Unterrichtskurse: Lektor für Stenographie D. med. Blachstein: 1) Einführung in die Gabelsbergersche Stenographie (für Anfänger), Freit. 6-7 U., publice. - 2) Übungen in Gabelsbergerscher Stenographie für Fortgeschrittene, Mittw. 6-7 U., publice.

Allgemeiner Akademischer Turnabend: Turnen an Geräten, volkstümliche Übungen, Gemeinturnen, Turnspiele. Leiter: Universitäts-Turnlehrer D. ph. Kuhr, Mittw. u. Sonnab. ¾6-¾8 U. Ab. in der Turnhalle Dorotheenstr. 6.

Turnen an Geräten in mehreren nach Fertigkeit geteilten Riegen unter Leitung von D. ph. Weigand, Phil. P. E., Dienst. u. Freit. 12-1 U. (auch Mittw. u. Sonnab. 6-7 U)..), in der Städt. Turnhalle, Turnerstr. 2. Eintritt jederzeit ohne besondere Anmeldung. (Semesterkarten 2.50 M., Monatskarten 75 Pf. in der Turnhalle).

Fechtunterricht: Universitäts-Fechtmeister Roux. (Universitäts-Fechtboden Ritterstr. 12. II.)

Reitunterricht: Universitäts-Stallmeister Sack, Kramerstr. 5. I.


Bibliotheken und Sammlungen.

Die Universitätsbibliothek (Beethovenstr. 6) ist geöffnet: alle Wochentage von 9-1 Uhr und (mit Ausnahme des Sonnabends) von 3-5 Uhr, der Lesesaal derselben: täglich von 9-1 Uhr u. von 3-6 Uhr, die Bücher-Ausgabe und -Annahme: täglich von 11-1 und (mit Ausnahme des Sonnabends) von 3-5 Uhr.

Anträge auf Anschaffung von Büchern werden jederzeit von dem der betreffenden Fakultät angehörenden Mitgliede der Bibliotheks-Kommission entgegengenommen.

Die Akademische Lesehalle (Universitätsstraße Nr. 7/9) ist Wochentags von 9 Uhr früh bis 9 Uhr Abends, Sonntags von 11 bis 3 Uhr geöffnet.

Die Bücherausgabe der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) und der mit derselben verbundenen Pölitzschen Bibliothek ist Mittw. u. Sonnab. von 4-7 U., an den übrigen Tagen von 11-1 U. geöffnet.

Der Lesesaal der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) ist tägl. von 10-1 U., außerdem Dienst. u. Freit. von 3 bis 6 U. und Mittw. u. Sonnab. von 4-8 U. geöffnet.

62

Die Theologische Studentenbibliothek, Paulinum II. Geschoß (Beguinenhaus), ist Dienst. u. Donnerst. von ½3-½4 Uhr geöffnet.

Das Antiken-Museum (Eingang Albertinum Nr. 1) ist Sonntags von 11-1 Uhr, die kirchlich-archäologische Sammlung (Paulinum, am Bornerianum III) Mittw. von 9-10 Uhr, das zoologische Museum (Talstr. 33) Mittw. von 2-4 Uhr, das Universitäts-Herbarium (Linnéstr. 1) täglich Vormittags von 9-12 Uhr, der botanische Garten (Linnéstr. 1) täglich, das mineralogische Museum (Talstr. 35) Sonnab. von 11-1 Uhr dem Publikum geöffnet.