Quelle: Universitätsbibliothek Leipzig, Sign.: Univ. 899 (Übersicht über alle Vorlagen)

[1]

VERZEICHNIS DER IM SOMMER-HALBJAHRE 1908 AUF DER UNIVERSITÄT LEIPZIG ZU HALTENDEN VORLESUNGEN.


Der Anfang des Semesters ist auf den 22. April, der Schluß auf den 15. August festgesetzt.


LEIPZIG

IN KOMMISSION BEI ALEXANDER EDELMANN

UNIVERSITÄTS-BUCHHÄNDLER.

[2] [3]

A. Systematische Übersicht der Vorlesungen.

Sämtliche Vorlesungen, Seminar- und Institutsübungen, bei denen nichts anderes vermerkt ist, werden im Universitätsgebäude (Albertinum, Johanneum, Paulinum und Bornerianum) abgehalten. Die Auditorien werden von jedem der Herren Professoren und Dozenten in den ersten Tagen des Semesters durch Anschlag am Schwarzen Brett (Albertinum) bekannt gegeben.

Unter "täglich" sind nur die Wochentage zu verstehen.


I. Theologische Fakultät.

Enzyklopädie und Methodologie der theologischen Wissenschaft: D. th. Rietschel, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 7-8 U. Vorm., privatim.

Hebräische Grammatik (mit praktischen Übungen): D. th. Guthe, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Erklärung der Genesis: D. th. Guthe, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Erklärung der Psalmen: D. th. et ph. Kittel, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Die messianischen Weissagungen des Alten Testaments (mit einleitender Übersicht über das Prophetentum in Israel): D. th. et ph. Kittel, P. O., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Geschichte des Königtums in Israel seit Salomo (mit Lektüre wichtiger historischer Abschnitte): D. th. et phil. Kittel, P. O., Mittw. 11-12 u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Das Alte Testament und die Keilschriftforschung (mit Ausschluß der Genesis): Lic. th. D. ph. Jeremias, Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

Einleitung in das Neue Testament: D. th. et ph., Hofmann, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Biblische Theologie des Neuen Testaments: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U. u. 1 zu verabred. Stunde, privatim.

Kritik des Textes des Neuen Testaments: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Mont. 6-7 U., publice.

4

Erklärung des Matthaeusevangeliums: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mont., Dienst., Donnerst., Freit. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Auslegung des Johannesevangeliums: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Auslegung des Römerbriefs: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 7-8 U. Vorm., privatim.

Erklärung des ersten Korintherbriefs: D. th. Ihmels, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Geschichte des apostolischen Zeitalters: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9 bis 10 U., privatim.

Kirchengeschichte 1 (alte Kirche): Lic. th. et D. ph. Hermelink, Mont. bis Sonnab. 8-9 U., privatim.

Kirchengeschichte des Mittelalters: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., tägl. 8-9 U., privatim.

Neuere Kirchengeschichte, von der Reformation bis 1750: D. th. et ph. Brieger, P. O., Mont. bis Sonnab. 8 bis 9 U., privatim.

Luthers Theologie (historisch): Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. des., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Geschichte der protestantischen Theologie im 19. Jahrhundert: Lic. th. D. ph. Hoffmann, Mittw. 12-1 U. u. Sonnab. 7-8 U. Vorm., privatim.

Symbolik: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Mont. bis Freit. 7-8 U. Vorm., privatim.

Dogmatik, I. Teil: D. th. et ph. Thieme, P. E., tägl. (außer Sonnab.) 9-10 U., privatim.

Dogmatik, II. Teil: D. th. Ihmels, P. O., tägl. (außer Sonnab.) 9-10 U., privatim.

Theologische Ethik: D. th. et ph. Kirn, P. O., tägl. (außer Mittw.) 11-12 U., privatim.

Protestantische Apologetik: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. des., Mittw. 11-12 U. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Schleiermachers Leben und Lehre: D. th. et ph. Kirn, P. O., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Praktische Theologie: Katechetik, Gemeindepflege (Seelsorge und Kirchenzucht): D. th. Rietschel, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Überblick über die christliche Religionswissenschaft 5(für künftige Kandidaten des höheren Schulamts): D. th. et ph. Hofmann, P. O., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.


Alttestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. III), privatissime aber gratis: D. th. et ph. Kittel, P. O., a) Abteilung für Anfänger: Hebräische Elementargrammatik als Vorbereitung aufs Hebraicum, unter Leitung von D. ph. Kramer, in noch zu best. Zeit; b) Seminar für Vorgeschrittenere (mit schriftlichen Arbeiten): Althebräische Lieder, Mittw. 9-10½ U. Vorm.

Hebräische Übungen für jüngere (besonders auch erste) Semester: Kursorische Lektüre des Buches Exodus unter grammatischem Gesichtspunkt: D. th. et ph. Kittel, P. O., Mont. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Alttestamentliche Gesellschaft (Ausgewählte Themata aus der biblischen Theologie des Alten Testaments, mit schriftlichen Arbeiten): D. th. Guthe, P. E., Mont. u. Dienst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Religionsgeschichtliche Übungen (Buddhismus und Christentum): Lic. th. D. ph. Jeremias, Mittw. 8-9¼ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Neutestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. I): Thessalonicherbriefe: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mittw. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Biblico-theologicum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Dienst. 5½-7 U., privatissime, aber gratis.

Neutestamentlich-exegetische Gesellschaft (Besprechung biblisch-theologisch wichtiger Stellen, nebst schriftlichen Arbeiten): D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Dienst. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Exegetische Gesellschaft Neuen Testaments: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Donnerst. ½8-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliches Seminar (Paulinum II): Luthers 95 Thesen: D. th. et ph. Brieger, P. O., Mont. u. Freit. 4-5 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliches Proseminar: Gregor VII. über Kirche und Regnum, nach seinen Briefen: D. th. et ph. Brieger, P. O., Freit. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliche Übungen (Lektüre von Schleiermachers Reden über die Religion): Lic. th. D. ph. Hoffmann, Freit. ¾8-¼10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

6

Übungen zur kirchlichen Geschichte Leipzigs im Mittelalter (mit Anleitung zu ortsgeschichtlichen Studien): Lic. th. D. ph. Hermelink, Mittw. 8 s. t. bis 9½ U. Ab., privatissime et gratis.

Repetitorium der Dogmengeschichte: Lic. th. D. ph. Hermelink, Dienst. u. Freit. 7-8 U. Vorm., privatim.

Archäologische Übungen (Untersuchung kirchlicher Urkunden des Mittelalters): D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Sonnab. 7-8 U. Vorm., privatissime, aber gratis.

Seminar I für systematische Theologie (Paulinum Treppe B I): Die Christologie des 19. Jahrhunderts: D. th. Ihmels, P. O., Dienst. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Dogmatische Übungen (über Ritschl's Theologie): D. th. et ph. Thieme, P. E., Donnerst. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Dogmatische Übungen (Apologie): Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. des., Mont. 6-7¾ U., privatissime et gratis.

Pädagogisches Seminar: a) Praktische Übungen in zu best. Stunden; b) Besuche von Lehr- und Erziehungsanstalten: D. th. et ph. Hofmann, P. O., Mont. 3-4 U., privatissime, aber gratis.

Homiletisches Seminar: D. th. Rietschel, P. O., Mont. [aller 14 Tage] u. Donnerst. [wöchentl.] 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Homiletische Übungen der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. Rietschel, P. O., Mont. [aller 14 Tage] 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Katechetische Übungen der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. Ihmels, P. O., in näher zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.

Katechetisches Seminar: D. th. Hölscher, Mittw. 3 bis 5 U., privatissime, aber gratis.

Katechetisch-didaktische Gesellschaft (Methodische Anleitung zum Religionsunterricht): Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mittw. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Liturgische Übungen für Theologen (mit einer fakultativen und unentgeltlichen Übungsstunde): D. ph. Seydel, Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim, (Übungszimmer Lessingstr. 24. pt. 1.)

Wissenschaftliche Übungen des Theologischen Studenten7vereins: D. th. et ph. Kirn, P. O., Dienst. ¾8-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Hebräische Metrik nebst Leseübungen: D. ph. Sievers, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Hebräische Formenlehre: D. ph. P. Schwarz, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Ägyptisch II. Kursus (Erklärung leichter Texte). - Koptisch (für Anfänger). - Erklärung koptischer Urkunden. - Die wichtigsten ägyptischen Denkmälerstätten (einschl. der griech.-röm. Zeit). - Ägyptologisches Seminar: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b. u. D.

Übungen im Erklären antiker Portraits: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Philosophische Fakultät D.

Babylonisch-Assyrisch, II. Kursus. - Einführung ins Sumerische. - Syrische Lektüre (Fortsetzung). - Biblisch-Aramäisch (Buch Daniel). - Assyriologische Gesellschaft: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Assyrisch I. Kursus. - Übungen auf dem Gebiete der orientalischen Altertumskunde. - Interpretation altbabylonischer Inschriften, insbes. des Codex Hammurabi. - Interpretation der Achämenideninschriften: D. ph. Weißbach, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b. u. C.

Sanskrit-Grammatik für Anfänger. - Überblick über die nachvedische Litteratur: D. ph. Windisch, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Altpersische Grammatik und Erklärung der Keilinschriften. - Lektüre des Avesta: D. ph. Lindner, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Einführung in den Koran und Lektüre ausgewählter Suren. - Interpretation der Hamāsa. - Interpretation der ältesten hebräisch-kanaanitischen Inschriften. - Arabische Gesellschaft: D. ph. Aug. Fischer, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Klassisches Arabisch, II. Kursus. - Türkisch. - Lektüre der orientalischen Partien in Diez' und Körting's roman. Wörterbüchern (auch für Nichtorientalisten): D. ph. Stumme, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Arabisch, Anfangsgründe. - Erklärung arabischer Geschichtsschreiber. - Nöldeke, Delectus veterum carminum arabicorum: D. ph. Schwarz, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Vergleichende Völkerkunde II. Teil: D. ph. Weule, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Einleitung in das Studium der alten Geschichte und Altertumskunde. - Allgemeine Quellenkunde und Realien auf den Gebieten der griechischen und römischen Geschichte: D. ph. Schulz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Urheimat und Kultur der Indogermanen: D. ph. Hirt, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte des griechischen Orients von Alexander dem Großen bis zum Zeitalter des Augustus: D. ph. Soerensen, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte der römischen Kaiserzeit: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Tacitus und die Litteratur seiner Zeit, nebst Interpretation der 8Annalen: D. ph. R. Heinze, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. a.

Allgemeine Geschichte der germanischen Völker bis zur deutschen Kaiserzeit: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Zeitalter der Hohenstaufen: D. ph. Doren. Siehe Philosophische Fakultät C.

Kulturgeschichte der italienischen Renaissance: D. ph. Herre. Siehe Philosophische Fakultät C.

Die Blütezeit des romanischen und des gotischen Baustils in Deutschland: D. ph. Schmarsow, P. O. Siehe Philosophische Fakultät D.

Hans Holbein, Mathias Grünewald, Lucas Cranach: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt. Siehe Philosophische Fakultät D.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung (1600-1789). - Bismarck und die deutsche Einheitsbewegung im 19. Jahrhundert: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Deutsche Kulturgeschichte in den Zeiten des Klassisizmus, der Romantik und des Realismus (1750-1870). - Geschichte der Expansion der europäischen Mächte über die Welt, 1750-1870. - Weltpolitik der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart (1870-1908): D. ph. et.et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Deutsche Sozial- und Verfassungsgeschichte der neueren und neusten Zeit: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Philosophische Fakultät E.

Einleitung in die Philosophie und Logik. - Philosophisches Seminar: D. ph. et th. M. Heinze, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Die Entwicklung des Denkens der Hellenen in Religion und Philosophie. - Kultur und Denken der Israeliten und Juden: D. ph. et med. Schneider. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte der neueren Philosophie von der Renaissance bis Kant einschließlich. - Philosophisches Seminar. - Pädagogische Gesellschaft: D. ph. Barth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Kritische Geschichte der Ethik. - Grundfragen der Erkenntnistheorie: D. ph. Richter, P. E. Siehe Philosophische Fakultät.

Geschichte der deutschen nachkantischen Philosophie: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte der Erkenntnistheorie in der neueren Philosophie: D. ph. Wirth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Philosophische Ethik: D. ph. Lipps. Siehe Philosophische Fakultät A.

Besprechung philosophischer Fragen auf Grund von Frischeisen-Köhlers "Moderne Philosophie, ein Lesebuch": D. ph. Mentz. Siehe Philosophische Fakultät A.

Psychologie: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Einführung in die Pädagogik: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

9

Die Pädagogik in der Schule Herbarts: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Praktisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Philosophisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Kirchenrecht und Eherecht: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Schulkrankheiten und Schulhygiene: D. med. Lange. Siehe Medizinische Fakultät.

Spezielle Teile der Physik: Akustik und Optik: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon. Siehe Philosophische Fakultät G.

Kosmische Physik: D. ph. Marx, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst. - Übungen im Kunstgesang. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor D. ph. et jur. Cohen. Siehe Philosophische Fakultät B. d.


II. Juristische Fakultät.

Einführung in die Rechtswissenschaft: D. jur. Binding, P. O., Mont. bis Donnerst. 8-9 U. Vorm., privatim.

Römische Rechtsgeschichte: D. jur. E. Hölder, P. O., Mont. bis Donnerst. 9-10 U., privatim.

System des römischen Privatrechts: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Mont. bis Mittw. 11-1 U., privatim.

Grundlehren der Pandekten als romanistische Einführung in das heutige Privatrecht: D. jur. Stintzing, P. E., tägl. 8-9 U., privatim.

Deutsche Rechtsgeschichte: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Deutsche Rechtsgeschichte: D. jur. Rintelen, Dienst. u. Freit. 5-7 U., privatim.

Internationales Recht; I. Teil, Privatrecht: D. jur. Beer, P. E., Mont., Dienst. u. Mittw. 11-12 U., privatim.

Grundzüge des deutschen Privatrechts: D. jur. et th. Friedberg, P. O., Mont. bis Donnerst. 9-10 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Allgemeiner Teil): D. jur. Jaeger, P. O., Freit. 9-10, Sonnab. 11-1 U. u. eine weitere Stunde nach Vereinb., privatim.

10

Deutsches bürgerliches Recht (Recht der Schuldverhältnisse): D. jur. E. Hölder, P. O., Donnerst. u. Freit. 11-1 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Recht der Schuldverhältnisse): D. jur. Stintzing, P. E., Mont., Dienst., Mittw. 12-1 U. u. Mont. 4-5 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Sachenrecht): D. jur. Strohal, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Das Recht des Besitzes, geschichtlich und dogmatisch dargestellt: D. jur. Stintzing, P. E., Mittw. in noch zu best. Stunde, publice.

Deutsches bürgerliches Recht (Familienrecht): D. jur. Strohal, P. O., Mont. bis Mittw. 8-9 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Familienrecht): D. jur. et ph. Reichel, Dienst., Mittw. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Erbrecht): D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., Freit. u. Sonnab. 8-9 u. 10-11 U., privatim.

Königlich Sächsisches Privatrecht: D. jur. Strohal, P. O., Donnerst. 9-10 U., privatim.

Kirchenrecht und Eherecht: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., tägl. 9-10 U., privatim.

Allgemeine Staatslehre: D. jur. O. Mayer, P. O., Mont., Mittw. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. et th. Friedberg, P. O., Mont. bis Freit. 10-11 U., privatim.

Handels-, Wechsel- und Seerecht: D. jur. et th. Friedberg, P. O., Mont. bis Freit. präzise 4-5 U., privatim.

Völkerrecht: D. jur. O. Mayer, P. O., Dienst. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Deutsches und sächsisches Verwaltungsrecht; Verwaltung des Innern, I. Teil: D. jur. Häpe, P. E., Dienst., Mittw., Freit. u. Sonnab. 9-10 U. Vorm., privatim.

Zivilproßezrecht (nach als Manuskript für die Hörer gedrucktem Grundriß): D. jur. Wach, P. O., Donnerst. bis Sonnab. 11-1 U. u. Sonnab. 7-8 U. Vorm., privatim.

Besondere Verfahrensarten der Zivilprozeßordnung (nach einem für die Hörer gedruckten Grundrisse): D. jur. Jaeger, P. O., Donnerst. 8-9 U. Vorm., privatim.

Die Zwangsvollstreckung in das bewegliche und unbewegliche Vermögen: D. jur. Stein, P. O. Hon., Freit. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Konkursrecht (nach einem für die Hörer gedruckten 11Leitfaden): D. jur. Jaeger, P. O., Mont. bis Mittw. 9 bis 10 U., privatim.

Gemeines deutsches Stratrecht (nach seinem Grundriß des deutschen Strafrechtes, 7. Aufl., Leipzig 1907): D. jur. Binding, P. O., Mont. bis Mittw. 11-1 U. u. Donnerst. 5-7 U., privatim.

Strafprozeßrecht: D. jur. Wach, P. O., Mont. bis Freit. 7-8 U. Vorm., privatim.


Kursorische Lektüre der Institutionen Justunians (zur Einführung für Anfänger und als Repetitorium für Geübtere): D. jur. Häpe, P. E., Donnerst. 5-7 U., privatim.

Pandekten-Exegese mit schriftlichen Arbeiten: D. jur. E. Hölder, P. O., Mont. 5-7 U., privatim.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Anfänger): D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Mittw. 5-7 U., privatim.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Vorgerücktere): D. jur. Strohal, P. O., Mittw. 5-7 U., privatim.

Deutschrechtliche Übungen: D. jur. Rintelen, in einer zu best. Stunde, publice.

Übungen im öffentlichen Recht: D. jur. O. Mayer, P. O., Mont. 6-7 U., publice.

Zivilprozeß-Praktikum (mündliche und schriftliche Übungen): D. jur. Jaeger, P. O., Freit. 5-7 U., privatim.

Strafrechts-Praktikum, mit mündlichen und schriftlichen Übungen: D. jur. Wach, P. O., Dienst. 5-7 U., privatim.

Interpretation der Peinl. Gerichts-Ordnung (Strafrecht, besonderer Teil): D. jur. Stein, P. O. Hon., Sonnab. 9 bis 10 U., publice.


Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Theoretische Nationalökonomie): D. ph. et jur. Bücher, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Spezielle Volkswirtschaftslehre u. Wirtschaftspolitik (Praktische Nationalökonomie). - Finanzwissenschaft: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Geschichte der Nationalökonomie, einschl. Sozialismus (zugleich als Einführung u. Ergänzung der allgemeinen Volkswirtschaftslehre). - Handels- und Verkehrspolitik: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

Neuere deutsche Wirtschaftsgeschichte mit besonderer Berücksichtigung der Handelsgeschichte: D. ph. Strieder. Siehe Philosophische Fakultät C.

12

Soziale Geschichte, soziale Theorien und Parteien im 19. Jahrhundert: D. ph. Biermann. Siehe Philosophische Fakultät E.

Die Wirtschaftskrisen. - Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Philosophische Fakultät E.

Vereinigte Staatswissenschaftliche Seminare: D. ph. et jur. Bücher, P. O., D. ph. Eulenburg, P. E., D. ph. Plenge u. D. jur. Wörner. Siehe Philosophische Fakultät E.

Volkswirtschaftliches Seminar: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. u. D. ph. Biermann. Siehe Philosophische Fakultät E.

Wirtschaftsgeschichtliche Übungen: Lektüre und Interpretation wirtschaftsgeschichtlicher Quellen: D. ph. Strieder. Siehe Philosophische Fakultät C.

Einleitung in das Studium der alten Geschichte und Altertumskunde. - Allgemeine Quellenkunde und Realien auf den Gebieten der griechischen und römischen Geschichte: D. ph. Schulz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte der römischen Kaiserzeit: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Tacitus und die Litteratur seiner Zeit, nebst Interpretation der Annalen: D. ph. R. Heinze, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. a.

Übungen im Erklären antiker Portraits: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Philosophische Fakultät D.

Allgemeine Geschichte der germanischen Völker bis zur deutschen Kaiserzeit: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Zeitalter der Hohenstaufen: D. ph. Doren. Siehe Philosophische Fakultät C.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung (1600-1789). - Bismark und die deutsche Einheitsbewegung im 19. Jahrhundert: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Deutsche Kulturgeschichte in den Zeiten des Klassizismus, der Romantik und des Realismus (1750-1870). - Geschichte der Expansion der europäischen Mächte über die Welt, 1750-1870. - Weltpolitik der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart (1870-1908): D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Deutsche Sozial- und Verfassungsgeschichte der neueren und neuesten Zeit: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Die Mittelmeerländer (Natur- und Wirtschaftsleben, einst. und jetzt): D. ph. Partsch, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Wirtschaftsgeographie von Afrika. - Natur und Wirtschaft von Sachsen: D. ph. Friedrich, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Gerichtliche Medizin. - Arbeiten im Institut für gerichtliche Medizin: D. med. Kockel, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Forensische Psychiatrie: D. med. et sc. Flechsig, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Psychiatrie: D. med. Schütz. Siehe Medizinische Fakultät.

Kriminalpsychologie. - Zurechnungsfähigkeit: D. med. Döllken. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

13

Spezielle Teile der Physik: Akustik und Optik: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon. Siehe Philosophische Fakultät G.

Kosmische Physik: D. ph. Marx, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Chemische Technologie (Brenn- u. Leuchtstoffe u. ausgewählte anorg. Betriebe, mit Exkursionen): D. ph. Rassow, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Praktischer Kursus in rednerscher Stimmbildung und Vortragskunst, in gesanglicher Stimmbildung und den Elementen des Kunstgesangs. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor D. jur. et ph. Cohen. Siehe Philosophische Fakultät B. d.


III. Medizinische Fakultät.*)

Geschichte der Medizin, II. Teil (Renaissance und Neuzeit): D. med. Sudhoff, P. E., Donnerst. 6-7 U., publice, im kleinen Hörsaal des Mathematischen Instituts, Talstr. 35. Eg.

Arbeiten im Historisch-medizinischen Seminar (Talstr. 35): D. med. Sudhoff, P. E., vormittags, nach Vereinbarung, privatissime, aber gratis.

Einleitung in das Studium der Medizin: D. med. Sudhoff, P. E., Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim, im kleinen mathematischen Hörsaal, Talstr. 35. Eg.

Einführung in das Studium der Medizin: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., an einem der ersten Tage des Semesters, publice, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13. Näheres durch Anschlag.


Entwicklungsgeschichte mit Demonstrationen: D. med. Rabl, P. O., Mont., Mittw. u. Freit. 10-11 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Allgemeine Histologie: D. med. Held, P. E. des., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 11-12 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Systematische Anatomie des Menschen (Knochen und Gelenke): D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 10-11 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Allgemeine Gelenklehre (im Anschluß an die Vorlesung über systematische Anatomie des Menschen [Knochen und


*) Siehe Vorbemerkung Seite 3.

14

Gelenke] von D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E.): D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont. 5-6 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Situsdemonstrationen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Sonnab. 2-4 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Feinerer Bau des Zentralnervensystems und der Sinnesorgane: D. med. Held, P. E. des., Freit. 6-7½ U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Topographische Anatomie: D. med. Rabl, P. O., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 12-1 U. (Änderungen, wenn gewünscht, vorbehalten), privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung), für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Über Zwillings- und Doppelmißbildungen: D. med. Kaestner, P. E., einmal wöchentl., zu noch zu vereinbarender Zeit, privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Arbeiten für Geübtere im Anatomischen Institute (Liebigstr. 13): D. med. Rabl, P. O., Mont. bis Freit. 3 bis 5 U., privatissime et gratis.

Mikroskopischer Kurs der tierischen Gewebelehre: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E. und D. med. Held, P. E. des. (in zwei Gruppen), Mont. u. Donnerst., bezw. Dienst. u. Freit. 2-5 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Anatomische Besprechungen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Mittw. 2-4 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.


Allgemeine Biologie II: Biologie der Massen: D. med. Seiffert, Donnerst. 6-7 U., publice, im Kinderkrankenhause, Platzmannstr. 1.

Physiologie des Kreislaufs, der Atmung, Ernährung und Absonderung: D. med. et ph. Hering, P. O., mit D. med. Garten, P. E., tägl. 9-10 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Physiologische Chemie (im Anschluß an die Vorlesung: 15Physiologie des Kreislaufs usw. von D. med. et ph. Hering, P. O.): D. ph. Siegfried, P. E., Dienst. u. Donnerst. 10 bis 11 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Arbeiten für Geübtere im Physiologischen Institute, Liebigstr. 16: D. med. et ph. Hering, P. O., Mont. bis Freit. 10-1 u. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Physiologisches Praktikum: D. ph. Siegfried, P. E., mit D. med. Garten, P. E., dreimal wöchentlich 5-7 U., privatissime, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Physiologische Besprechungen: D. med. Garten, P. E., Mont. 2-4 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Physiologisch-chemisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Beckmann, P. O., sechsstündig, an 2 oder 3 Vormittagen, nach Vereinbarung, privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Hantzsch, P. O., sechsstünd., an 2 oder 3 Tagen, nach Vereinbarung, privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Mediziner, halbtäg.: D. ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 oder (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Repetitorium der Physik für Mediziner und Pharmazeuten mit Demonstrationen: D. ph. Scholl, Sonnab. 8 bis 9 U. Vorm. u. in einer weiteren zu best. Stunde, privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Praktikum für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. nat. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.


Hygiene mit Demonstrationen: D. med. Frz. Hofmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.

Physiologie und Hygiene der Milch: D. med. Seiffert, Donnerst. 5-6 U., publice, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Bakteriologischer Kurs: D. med. Frz. Hofmann, P. O., Dienst. u. Donnerst. 5-7 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.

16

Schutzpockenimpfung einschließlich Impftechnik: D. med. Frz. Hofmann, P. O., Dienst. 11-12 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24. II.

Schulkrankheiten und Schulhygiene: D. med. Lange, Mittw. 6-7 U., publice.

Arbeiten im Hygienischen Institut (Liebigstr. 24) für Geübtere: D. med. Frz. Hofmann, P. O., tägl. 9-1 U., privatissime, aber gratis.

Über die Bekämpfung der Tropenkrankheiten: D. med. Schmidt, einst. zu noch zu best. Zeit, privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.


Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Praktische Übungen in der mikroskopischen Untersuchung offizineller Drogen- und Pflanzenpulver (Pharmakognostisches Praktikum): D. med. Boehm, P. O., Dienst. bis Freit. 10-12 U., privatissime, im Pharmakologischen Institut, Liebigstr. 10.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittnere: D. med. Boehm, P. O., tägl., ganztägig, privatissime, aber gratis.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. Beckmann, P. O., ganz- u. halbtäg., tägl. 8-1 U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. Hantzsch, P. O., ganz- u. halbtäg., tägl. 9-1 U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Physikalisches Praktikum für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. nat. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.


Allgemeine Pathologie und pathologische Anatomie: D. med. et ph. Marchand, P. O., Mont. bis Sonnab. 11 bis 12 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Übungen in der mikroskopischen Diagnostik der Geschwülste: D. med. Versé, Donnerst. ½3-4 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Praktischer Kurs der pathologischen Gewebelehre:17 D. med. et ph. Marchand, P. O., Dienst. u. Freit. 2 bis 4 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Pathologisch-anatomischer Demonstrations- und Sektionskurs: D. med. et ph. Marchand, P. O., mit D. med. Versé, Mittw., Donnerst. u. Sonnab. 8-½10 U. Vorm., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Arbeiten im Pathologischen Institut (Liebigstr. 26) für Geübtere: D. med. et ph. Marchand, P. O., tägl. 8-1 u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, aber gratis.

Ausgewählte Kapitel aus der Aetiologie der Infektionskrankheiten: D. med. Löhlein, Mont. u. Mittw. 3-4 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Die akuten Infektionskrankheiten des Menschen (mit Demonstrationen): D. med. Rolly, zweistünd. in noch zu verabred. Zeit, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Bakteriologische Übungen: D. med. Löhlein, dreimal wöchentl. 3-5 U., privatissime, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Spezielle Therapie: D. med. Hoffmann, P. O., Donnerst. 9-11 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Physikalische Therapie mit Übungen in der Technik der Hydrotherapie und Massage: D. med. Steinert, Mittw. 5-7 U.; auf Wunsch auch in einem halbsemestr. Kursus zweimal wöchentl., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Pathologie und Therapie der Krankheiten der Verdauungsorgane: D. med. von Criegern, Dienst. 3-4 U., publice, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Elektrodiagnostik und Elektrotherapie, mit praktischen Übungen: D. med. G. Köster, P. E., Donnerst. 4-5 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Erkrankungen des Säuglinigsalters: D. med. Lange, Dienst. u. Donnerst. 5-6 U., privatim, in der Privat-Poliklinik, Königsstr. 14. I.

Spezielle Therapie der Kinderkrankheiten: D. med. Hohlfeld, Mont. 5-6 U., publice, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Skrophulose, Tuberkulose, Rachitis und Syphilis heredit. (mit Demonstrationen): D. med. Soltmann, P. O. Hon., Mittw. 5-6 U., privatim (für die Hörer der Klinik für 18Kinderkrankheiten gratis), im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Hygiene des Nervensystems (für Studierende aller Fakultäten): D. med. Windscheid, P. E., Mittw. 5-6 U., publice.

Über die Beziehungen der Zahnerkrankungen zu den Krankheiten des Nervensystems, in der Privatpoliklinik, Königstr. 14. I: D. med. Windscheid, P. E., Donnerst. 5-6 U., privatim.

Über Stoffwechselkrankheiten: D. med. Stadler, einstünd., zu noch zu best. Zeit, privatim, in der Medizin. Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der Krankheiten der Harnwege mit praktischen Übungen: D. med. Kollmann, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, in der Privatpoliklinik, Königstr. 14. I.

Ausgewählte Kapitel aus der Pathologie und Therapie der Hautkrankheiten: D. med. Riecke, Mittw. 6-7 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Pathologie und Therapie der Syphilis: D. med. Riecke, Mont. 6-7 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Klinische Vorlesungen über Hautkrankheiten und Syphilis, einschließlich Blennorrhöe und Komplikationen: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Dienst., Mittw. u. Freit. 3-4 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Spezielle Therapie der Geschlechtskrankheiten: D. med. Friedheim, zweimal wöchentl. nachmittags, privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Pathologie und Therapie der ekzematösen Erkrankungen der Haut: D. med. Friedheim, einmal wöchentl., nachmittags, publice, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Mund- und Rachenaffektionen vom dermatologischen Standpunkte (auch für Zahnärzte): D. med. Rille, P. O. Hon. des., Mont. u. Donnerst. 9-10 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Gerichtliche Medizin (mit Demonstrationen): D. med. Kockel, P. E., Mont. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Institut für gerichtl. Medizin, Johannisalle 28.

Gerichtsärztliches Praktikum: D. med. Kockel, P. E., ein- bis zweimal wöchentlich nach Verabredung, privatissime, im Institut f. gerichtliche Medizin, Johannisalle 28.

Abeiten im Institut für gerichtliche Medizin (Johannis19allee 28): D. med. Kockel, P. E., tägl. 9-12 U., privatissime, aber gratis.


Forensische Psychiatrie mit klinischen Demonstrationen: D. med. et sc. Flechsig, P. O., Sonnab. 4-6 U., privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Psychiatrie mit Demonstrationen: D. med. Schütz, Sonnab. 5-7 U., privatim, in der Mediz. Klinik, Liebigstr. 22.

Kriminalpsychologie: D. med. Döllken, Dienst. 4 bis 5 U., publice.

Zurechnungsfähigkeit: D. med. Döllken, Freit. 4 bis 5 U., publice.


Chirurgische Propädeutik und kleine Chirurgie: D. med. Heineke, Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Allgemeine Chirurgie II. Teil: D. med. Perthes, P. E., Donnerst. 11-12 U., privatim, im Chirurgisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Topographische Anatomie am Lebenden mit chirurgischer Diagnostik: D. med. Tillmanns, P. E., Mont. u. Mittw. 5-6 U., privatim, im Kinderkrankenhause, Platzmannstr. 1.

Chirurgischer Operationskursus: D. med. Trendelenburg, P. O., tägl. (außer Sonnab.) 5-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Chirurgischer Verbandkurs: Im Auftrage des Direktors der Chirurg. Klinik durch den Assistenten D. med. Läwen, Mont., Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Verbandkurs mit allgemeiner Operations- und Instrumentenlehre: D. med. Kölliker, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, in der Poliklinik für orthopädische Chirurgie, Universitätsstr. 13. Eg.

Chirurgischer Verbandkursus mit besonderer Berücksichtigung der Knochenbrüche und der Verrenkungen (sechswöchig): D. med. Frhr. von Lesser, Mont. u. Freit. 6-7 U., privatim, in der Privatpoliklinik für chirurg. Kranke, Bayersche Str. 12. I.

Kriegschirurgie und Feldsanitätsdienst: D. med. Kölliker, P. E., Mont. 6-7 U., publice, in der Poliklinik für orthopäd. Chirurgie, Universitätsstr. 13. Eg.

20

Abriß der Kriegschirurgie: D. med. Frhr. von Lesser, Mittw. 6-7 U., publice, in der Poliklinik für chirurgisch Kranke, Bayersche Str. 12. I.

Ausgewählte Kapitel aus der Nierenchirurgie: D. med. P. Wagner, zweimal wöchentl. an noch zu best. Tagen u. Stunden, privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.


Geburtshilfliche Operationslehre mit Übungen am Phantom: D. med. Zweifel, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, in der Universitätsfrauenklinik, Stephanstr. 7.

Kurs geburtshilflicher Operationen: D. med. Skutsch, Mont. u. Freit. 6-7¾ U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Geburtshilfe mit Übungen: D. med. Hennig, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatissime, Funkenburgstr. 9. Eg.

Gynäkologische Diagnostik: D. med. Skutsch, Mittw. 5-6 U., privatim, in der Privatpoliklinik, Königsstr. 14.

Frauenkrankheiten, mit Demonstrationen: D. med. Hennig, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U. Vorm., publice, Funkenburgstr. 9. Eg.


Kolleg über die Beziehungen der Augenerkrankungen zu Allgemeinleiden: D. med. Birch-Hirschfeld, P. E., Mont. 7-8 U. Ab., publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14. I.

Die Bedeutung der Augenuntersuchung für die medizinische Diagnostik: D. med. O. Schwarz, P. E., Donnerst. ½9-½10 U., publice, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Augenärztliche Untersuchungsmethoden: D. med. Schoen, P. E., Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Augenspiegelkursus (sechswöchig): D. med. Schroeter, P. E., zweistünd., an zu best. Tagen 6-7 U., privatim, Mühlgasse 8. I. (Wohnung).

Augenspiegelkursus (Dauer 6 Wochen): D. med. Schoen, P. E., Mont. u. Freit. (oder Dienst. u. Donnerst.) 6-8 (oder 7-9) U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Augenspiegelkursus: D. med. O. Schwarz, P. E., an 21zwei zu best. Tagen 6-7 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Augenspiegelübungen für Anfänger und Fortgeschrittenere: D. med. Birch-Hirschfeld, P. E., zweimal wöchentl. nach Verabredung, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14. I.

Augenärztliche Propädeutik (einschl. Funktionsprüfung): D. med. O. Schwarz, P. E., Mont. u. Freit. ½9-½10 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Propädeutische Klinik: D. med. Wolfrum, zweistünd. in noch zu best. Zeit, privatissime, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14. I.

Funktionsprüfung der Augen: D. med. Schroeter, P. E., Mittw. 2-3 U., publice, Mühlgasse 8. I. (Wohnung).

Funktionsprüfung der Augen mit praktischen Übungen (Brillenlehre): D. med. Bielschowsky, P. E., Donnerst. 12-1 U. u. 1 zweite Stunde nach Verabredung, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14. I.

Die Refraktionsanomalien und Funktionskrankheiten des Auges (Star, Glaukom u. s. w.): D. med. Schoen, P. E., zweistündig, an zu best. Tagen u. Stunden, publice, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Operationskurs am Auge: D. med. Wolfrum, Mont. 5-7 U., privatissime, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14. I.

Untersuchungsmethoden und Praktikum der Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten: D. med. Barth, P. E., tägl. 10-11 U., privatim, in der Univ.-Klinik f. Ohren-, Nasen- u. Halskrankh., Liebigstr. 20.

Übungen in der Untersuchung von Hals, Nase und Ohr (für Anfänger): D. med. Heymann, an zwei zu verabred. Tagen 5-6 U. oder 6-7 U., privatim, in der Privatpoliklinik, Königsstr. 14. I.


Klinische Propädeutik (enzyklopädische Einführung in die Medizinische Klinik): D. med. Steinert, Dienst., Mittw. u. Sonnab. 7-8 U. Vorm., privatim, in der Medizin. Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der klinisch-chemischen und -mikroskopischen Untersuchungsmethoden am Krankenbett: D. med. Stadler, Sonnab. 2-4 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

22

Das Röntgenverfahren in der Innern Medizin: D. med. von Criegern, Freit. 3-4 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Anfänger: D. med. Steinert, Mont., Donnerst. u. Freit. 7-8 U. Vorm., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Geübtere (in Gruppen): D. med. Rolly, Gruppe 1: Donnerst. 8-10 U. Vorm., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Medizinische Klinik (Liebigstr. 22.): D. med. Curschmann, P. O., tägl. (außer Donnerst.) 9½-11 U., privatim.

Medizinische Poliklinik (Ambulanz): D. med. Hoffmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst., Freit. u. Sonnab. 2-3 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Distrikts-Poliklinik: D. med. Hoffmann, P. O., jeden Wochentag 9-10 U. Vorm., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Klinik und Poliklinik für Kinderkrankeiten: D. med. Soltmann, P. O. Hon., Mont., Mittw., Freit. u. Sonnab. 4-5 U., privatim, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Chirurgie des Kindesalters. Klinische und poliklinische Demonstrationen im Operationssaale des Kinderkrankenhauses (Platzmannstr. 1): D. med. Tillmanns, P. E., Freit. 5-6½ U., publice.

Chirurgische Klinik (Liebigstr. 20): D. med. Trendelenburg, P. O., tägl. (außer Donnerst.) 8-9½ U., privatim.

Chirurgische Poliklinik (Nürnberger Str. 55): D. med. Perthes, P. E., tägl. (außer Donnerst.) 11-12 U., privatim.

Poliklinik der orthopädischen Chirurgie (Universitätsstr. 13. Eg.): D. med. Kölliker, P. E., Mont., Mittw. u. Sonnab. 4-5 U., privatim.

Klinischer Unterricht in der Augenheilkunde: D. med. Sattler, P. O., tägl. (außer Donnerst.) (Sonnab. Projektion anatomischer Präparate über die Pathologie der Augenkrankheiten), 12-1 U., privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Arbeiten im Institut für Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten (Liebigstr. 20.): D. med. Barth, P. E., nach Übereinkunft, privatissime und gratis.

Geburtshilflich-gynäkologische Klinik und Poliklinik: D. med. Zweifel, P. O., täglich 7-8 U. Vorm., privatim, in der Universitäts-Frauenklinik, Stephanstr. 7.

23

Praktische Übungen in der Diagnose der Haut- und Sexualkrankheiten: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim (für die Hörer der klinischen Vorlesung gratis), in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Psychiatrische Klinik (Windmühlenweg 20): D. med. Flechsig, P. O., Mont., Dienst. u. Freit. 8-9½ U., privatim.

Privatinstitute, in welchen auch klinischer oder poliklinischer Unterricht erteilt wird über

a) Innere Medizin.

D. med. Windscheid, P. E.: Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Königsstr. 14. I.), tägl. oder wöchentl. dreimal 2-3 U., privatim.

D. med. G. Köster, P. E.: Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Königstr. 14. I), ½9-10 U., privatim, aber gratis.

D. med. von Criegern: Privatpoliklinik für Innere Kranke (Blücherstr. 45. Eg.), Mont., Dienst., Freit. u. Sonnab. ½9-10 U., privatim.

b) Chirurgie.

D. med. Frhr. von Lesser: Privatpoliklinik für chirurgisch Kranke (Bayersche Str. 12. I.), Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim.

c) Augenkrankheiten.

D. med. O. Schwarz, P. E.: In der Privatpoliklinik für Augenkranke (Königsstr. 14. I.): Augenärztliche Propädeutik (mit Funktionsprüfungen), Mont. u. Freit. ½9-½10 U., privatim.

D. med. Küster: In der Privatheilanstalt für Augenkranke (Universitätsstr. 24. II.): Augenärztliches Praktikum nach Verabredung drei- bis viermal wöchentl. 11 bis 12 U., privatissime.

d) Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnwege.

D. med. Kollmann, P. E.: Privatpoliklinik für Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnwege (Königsstr. 14. I.), Mont. u. Freit. 6-7 U., privatim.

24

e) Gynaekologie.

D. med. Skutsch: Gynäkologische Privatpoliklinik (Königsstr. 14. I.), Dienst., Donnerst. u. Freit. ½3-½4 U., privatissime et gratis.


Für Studierende der Zahnheilkunde:

Anatomie I.: D. med. Held, P. E. des., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Anatomie und Histologie der menschlichen Zähne mit Einschluß der Entwicklungsgeschichte: Im Auftrage des Direktors des Zahnärztl. Instituts durch Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, Mont. 5-6 U., privatim, im Institut, Goethestr. 5. I.

Grundzüge der Physiologie des Menschen (auch für Studierende der Naturwissenschaften): D. med. Garten, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Krankheiten der Mund- und Rachenhöhle: D. med. Heineke, Dienst. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Mund- und Rachenaffektionen vom dermatologischen Standpunkte: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Mont. u. Donnerst. 9-10 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Über die Beziehungen der Zahnerkrankungen zu den Krankheiten des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E., Freit. 5-6 U., privatim, in der Privatpoliklinik Königsstr. 14. I.

Über konservierende Zahnheilkunde: D. ph. Dependorf, P. E., Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. I.

Ausgewählte Kapitel aus der Orthodontie, mit Demonstrationen: Pfaff, einmal wöchentl. zu noch zu best. Zeit, privatissime, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Über Kronen- und Brückenarbeiten, mit Demonstrationen: Pfaff, einmal wöchentl. zu noch zu best. Zeit, privatissime, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Allgemeine Chirurgie, II. Teil: D. med. Perthes, P. E., Donnerst. 11-12 U., privatim, im Chirurgisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

25

Zahnärztliche Poliklinik mit Übungen im Extrahieren und kleiner Mundchirurgie: D. ph. Dependorf, P. E., tägl. 8-9 U., privatissime, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. I.

Operativer Kursus der konservierenden Zahnheilkunde einschl. der Zahnfüllungsmethoden, Mont. bis Freit. 2-5 U. Für Anfänger: Arbeiten am Phantom, mit Demonstrationen: D. ph. Dependorf, P. E., mit Hilfslehrer Zahnarzt Schuster, Mont. bis Freit. 2-5 U., privatissime, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. I.

Propädeutischer Kursus der zahnärztlichen Prothese mit besonderer Berücksichtigung der Arbeiten in Metall und der Regulierungsarbeiten: Pfaff, tägl. 9-12 u. (außer Sonnab.) 2-5 U., privatissime, im Zahnärztlichen Institut Goethestr. 5. I.

Klinik für Zahn- und Kieferersatz mit besonderer Berücksichtigung der Zahn- und Kieferdifformitäten: Pfaff, zweimal wöchentl. in noch zu best. Zeit, privatissime, im Zahnärztl. Institut, Goethestr. 5. I.

Chirurgische Poliklinik (Nürnberger Str. 55): D. med. Perthes, P. E., tägl. (außer Donnerst.) 11-12 U., privatim.

Kosmische Physik: D. ph. Marx, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Spezielle Teile der Physik (Akustik und Optik): D. ph. von Oettingen, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Experimentalphysik I.: D. ph. nat. Wiener, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Grundlagen der analytischen Chemie, zugleich als Einführung in die physikalische Chemie: D. ph. Le Blanc, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Einführung in die anorganische Technologie und Chemie: D. ph. Heller. Siehe Philosophische Fakultät G.

Anorganische Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Neuere Fortschritte auf dem Gebiete der anorganischen Chemie: D. ph. Böttger. Siehe Philosophische Fakultät G.

Chemie der Metalle (Repetitorium): D. ph. Sieverts. Siehe Philosophische Fakultät G.

Ausgewählte Methoden des organischen Arbeitens: D. ph. Scheiber. Siehe Philosophische Fakultät G.

Organische Chemie. - Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Organische Experimental-Chemie: Die aromatischen Verbindungen: D. ph. Stobbe, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

26

Technik der Experimentalchemie. - Übersicht über die organischen Verbindungen: D. ph. J. Wagner, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Untersuchung von Nahrungs- und Genußmitteln, mit Exkursionen: D. ph. Deussen. Siehe Philosophische Fakultät G.

Molekulargewichtsbestimmungen: D. ph. Sieverts. Siehe Philosophische Fakultät G.

Allgemeine Botanik. - Mikroskopische Übungen für Anfänger: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Systematische Botanik, mit Berücksichtigung der offizinellen Pflanzen. - Übungen im Pflanzenbestimmen: D. ph. Correns, P. E. Siehe Philosopische Fakultät G.

Allgemeine Zoologie. - Praktische Übungen im Zoologischen Laboratorium: D. ph. Chun, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Entwicklungsmechanik. - Entomologische Exkursionen: D. ph. zur Strassen, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Experimentelle Artbildungsforschung. - Vergleichende Entwicklungs- und Stammesgeschichte der niederen Tiere: D. ph. Woltereck, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Die niederen Tiere der Heimat: D. ph. Simroth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Bakteriologisches Praktikum: D. ph. Miehe. Siehe Philosophische Fakultät G.

Die Seuchen der landwirtschaftlichen Haustiere, ihre Vorbeuge und Bekämpfung. - Geburtshilfe einschließlich Krankheiten der Zuchttiere. - Gesetzliche Gewährsmängel (Hauptmängel) beim Viehhandel. - Veterinärwissenschaftliches Praktikum (für Tierärzte): D. ph. Eber, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

Gewinnung und Verwertung der Milch: D. ph. Kirchner, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Vergleichende Völkerkunde II. Teil: D. ph. Weule, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Psychologie: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Psychische Maßmethoden: D. ph. Lipps. Siehe Philosophische Fakultät A.

Weltpolitik der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Übungen im Erklären antiker Portraits: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Philosophische Fakultät D.

Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Philosophische Fakultät E.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor D. ph. et jur. Cohen. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst, in gesanglicher Stimmbildung und den Elementen des Kunstgesanges. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.


27

IV. Philosophische Fakultät.

A. Philosophie.

Einleitung in die Philosophie und Logik: D. ph. et th. M. Heinze, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Die Entwicklung des Denkens der Hellenen in Religion und Philosophie: D. ph. et med. Schneider, Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Kultur und Denken der Israeliten und Juden: D. ph. et med. Schneider, Mittw. 6-7 U., privatim.

Geschichte der neueren Philosophie von der Renaissance bis Kant einschließlich: D. ph. Barth, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Geschichte der deutschen nachkantischen Philosophie: D. ph. Volkelt, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Grundfragen der Erkenntnistheorie: D. ph. Richter, P. E., Sonnab. 8-10 U., privatim.

Geschichte der Erkenntnistheorie in der neueren Philosophie: D. ph. Wirth, P. E., Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Philosophische Ethik: D. ph. Lipps, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Kritische Geschichte der Ethik: D. ph. Richter, P. E., Mittw. 10-12 U., privatim.

Psychologie: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Einführung in die Pädagogik: D. ph. Jungmann, P. E., Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Die Pädagogik in der Schule Herbarts: D. ph. Volkelt, P. O., Mittw. 12-1 U., privatim.

Der mathematisch-naturwissenschaftliche Unterricht: D. ph. Lipps, Mittw. 4-5 U., privatim.

Theologische Ethik. - Schleiermachers Leben und Lehre: D. th. et ph. Kirn, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Protestantische Apologetik: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. des. Siehe Theologische Fakultät.

Überblick über die christliche Religionswissenschaft (für künftige Kandidaten des höheren Schulamts): D. th. et ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Vergleichende Völkerkunde 2. Teil: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.

Kriminalpsychologie. - Zurechnungsfähigkeit: D. med. Döllken. Siehe Medizinische Fakultät.

28

Die Grundbegriffe der Syntax, auf psychologischer Grundlage: D. ph. Dittrich. Siehe Abschnitt B.

Entwicklungsmechanik: D. ph. zur Strassen, P. E. Siehe Abschnitt G.

Experimentelle Artbildungsforschung. - Vergleichende Entwicklungs- und Stammesgeschichte der niederen Tiere: D. ph. Woltereck, P. E. Siehe Abschnitt G.

Allgemeine Biologie II, Biologie der Massen: D. med. Seiffert, Siehe Medizinische Fakultät.

Feinerer Bau des Zentralnervensystems und der Sinnesorgane: D. med. Held, P. E. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Schulkrankheiten und Schulhygiene: D. med. Lange. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid. Siehe Medizinische Fakultät.

Kosmische Physik mit Demonstr.: D. ph. Marx, P. E. Siehe Abschnitt G.

Spezielle Teile der Physik (Akustik u. Optik): D. ph. von Oettingen, P. O. Hon. Siehe Abschnitt G.

Weltpolitik der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Abschnitt E.


Psychologisches Laboratorium (Paulinum III): a) Einführungskursus zur experimentellen Psychologie (nur für Mitglieder des Instituts): Assistent D. ph. Wirth, P. E., (im Auftrag des Direktors), Sonnab. 11-1 U.; b) Spezielle Arbeiten und Übungen der Teilnehmer: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., Mont. bis Freit. 2-7 U. u. Sonnab. 2 bis 4 U., privatissime, aber gratis (ausschließl. Institutsbeitrag).

Psychische Maßmethoden: D. ph. Lipps, Mittw. 5-6 U., privatissime et gratis.

Übungen zur Völkerpsychologie: D. ph. Krueger, 2 stünd. in noch zu best. Zeit, privatissime et gratis.

Philosophisches Seminar: 1) Besprechung religions-philosophischer Fragen auf Grund schriftlicher Arbeiten: D. ph. et th. M. Heinze, P. O., Mittw. 9-10 U. Vorm., publice. - 2) Einführung in den Rationalismus, ausgehend von Leibniz' Neuen Versuchen, mit schriftlichen Arbeiten: D. ph. Barth, P. E., Mont. 8-9½ U. Ab., privatissime et gratis.

Besprechung philosophischer Fragen auf Grund von Frischeisen-Köhlers "Moderne Philosophie, ein Lesebuch": D. ph. Mentz, Freit. 8-½10 U. Ab., privatim.

Philosophisch-pädagogisches Seminar: Ästhetische Übungen über das Tragische (im Anschluß an Hebbels Dramen): D. ph. Volkelt, P. O., Freit. ½8-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

29

Praktisch-pädagogisches Seminar (in den Räumen des König Albert-Gymnasiums, Parthenstr. 1 und des Thomasgymnasiums, Schreberstr. 9): D. ph. Jungmann, P. E., unter Mitwirkung von Prof. D. Lehmann (für Mathematik und Naturwissenschaften), und Prof. D. Hartmann (für Französisch und Englisch), Mittw. u. Sonnab. 2-4 U., privatissime, aber gratis.

Pädagogische Gesellschaft: Erklärung der "Erziehungslehre" von Schleiermacher: D. ph. Barth, P. E., Dienst. 8-9½ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Pädagogisches Seminar: D. th. et ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Religionsgeschichtliche Übungen (Buddhismus und Christentum): Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Seminar I für systematische Theologie: Fragen der Sozialethik: D. th. et ph. Kirn, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Seminar II für systematische Theologie: Die Christologie des 19. Jahrhunderts: D. th. Ihmels, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichtliche Übungen (Lektüre von Schleiermachers Reden über die Religion): Lic. th. D. ph. Hoffmann. Siehe Theologische Fakultät.

Dogmatische Übungen (Apologie): Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. des. Siehe Theologische Fakultät.

Methodische Anleitung zum Religionsunterricht (Katechetisch-didaktische Gesellschaft:):: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Chemisches Praktikum für Lehrer: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Übungen im Erklären antiker Portraits: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt B,. d.

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst, in gesanglicher Stimmbildung und den Elementen des Kunstgesangs. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.


B. Philologie.

Elemente der Sprachwissenschaft (Einführung in das wissenschaftliche Sprachstudium), besonders für klassische Philologen, Germanisten und Romanisten: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim.

Die Grundbegriffe der Syntax, auf psychologischer Grundlage: D. ph. Dittrich, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

30

Phonetik: D. ph. Sievers, P. O., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Überblick über die christliche Religionswissenschaft (für künftige Kandidaten des höheren Schulamts): D. th. et ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Urheimat und Kultur der Indogermanen: D. ph. Hirt, P. E. Siehe Abschnitt C.

Weltpolitik der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Abschnitt E.

Einführung in die Pädagogik: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Abschnitt A.

Schulkrankheiten und Schulhygiene: D. med. Lange. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Kosmische Physik mit Demonstr.: D. ph. Marx, P. E. Siehe Abschnitt G.

Spezielle Teile der Physik (Akustik u. Optik): D. ph. von Oettingen, P. O. Hon. Siehe Abschnitt G.

Übungen im Erklären antiker Portraits: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Pädagogisches Seminar: D. th. et ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Praktisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Abschnitt A.

Philosophisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Abschnitt A.

Pädagogische Gesellschaft: D. ph. Barth, P. E. Siehe Abschnitt A.

Methodische Anleitung zum Religionsunterricht (Katechetisch-didaktische Gesellschaft): Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Chemisches Praktikum für Lehrer: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Historische Seminare u. Geographisches Seminar: Siehe Abschnitt C.

Kunsthistorisches Seminar: Siehe Abschnitt D.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt über Neuere Philologie (d).

Exercices pratiques de français: Lektor D. ph. et jur. Cohen. Siehe Abschnitt über Neuere Philologie (d).

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst, in gesanglicher Stimmbildung und den Elementen des Kunstgesangs. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.

a) Altklassische Philologie.

Griechische Paläographie: D. ph. Gardthausen, P. E., Mont., Dienst. u. Donnerst. 8-9 U., privatim.

Griechisch für Realgymnasialabiturienten u. a., II. Kurs. 31Lektüre leichter Texte: D. ph. Hirt, P. E., Dienst. 6-8 U., privatim.

Erklärung von Demosthenes Kranzrede mit Einleitung über Demosthenes und die zeitgenössischen Redner: D. ph. Lipsius, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Homer (Einleitung, Analyse, Erklärung): D. ph. Bethe, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Geschichte der griechischen und römischen Tragödie: D. ph. Zarncke, P. E., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Geschichte der griechischen und römischen Elegie (im Umriß) und Interpretation ausgewählter Gedichte des Propertius: D. ph. Martini, P. E., Mont. u. Donnerst. 4 bis 5 U., privatim.

Lateinische und deutsche Paläographie: D. ph. Seeliger, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Lateinische Grammatik I. Teil: Laut- und Stammbildungslehre mit Berücksichtigung der altitalischen Dialekte: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Tacitus und die Litteratur seiner Zeit, nebst Interpretation der Annalen: D. ph. R. Heinze, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Antikes und modernes Drama: D. ph. Zarncke, P. E., Mittw. 5-7 U., privatim, für die Hörer der Geschichte der griechischen und römischen Tragödie gratis.

Einleitung in das Studium der alten Geschichte und Altertumskunde. - Allgemeine Quellenkunde und Realien auf den Gebieten der griechischen und römischen Geschichte: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Übungen im Interpretieren griechischer Papyrusurkunden. - Geschichte der römischen Kaiserzeit: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Abschnitt C.

Geschichte des griechischen Orients von Alexander dem Großen bis zum Zeitalter des Augustus: D. ph. Soerensen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Die Entwicklung des Denkens der Hellenen in Religion und Philosophie: D. ph. et med. Schneider. Siehe Abschnitt A.

Griechische Kunstgeschichte I. Teil: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Meisterwerke der hellenistischen Epoche: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.

Die wichtigsten ägyptischen Denkmälerstätten (einschließlich der griech.-römischen Zeit): D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Abschnitt D.


Philologisches Seminar (Bornerianum II): 1) D. ph. Bethe, P. O.: Petron und Besprechung der eingereichten 32Arbeiten, Sonnab. 11-1 U. - 2) D. ph. R. Heinze, P. O., Erklärung von Aristoteles Nikomachischer Ethik und Besprechung von Arbeiten, Mittw. 11-1 U., publice.

Philologisches Proseminar (Bornerianum II): 1) D. ph. R. Heinze, P. O.: Abt. A. (für Anfänger): Aristophanes Frieden, Freit. 6-8 U., publice. - 2) D. ph. Bethe, P. O.: Abt. B. (für Vorgeschrittene): a) Interpretation von Marc Aurels Tagebüchern; b) Kursorische Lektüre; c) Schriftliche Arbeiten, Mont. 6-8 U., publice. - 3) D. ph. Martini, P. E.: Abt. C.: Griechische Stilübungen, Dienst. 8-10 U. Ab., publice. - 4. Assistent D. ph. Meister: Abt. D.: Lateinische Stilübungen im Anschluß an Quintilian, Inst. or., Mittw. 11-1 U., publice.

Griechisch-antiquarische Gesellschaft: D. ph. Lipsius, P. O.: Epigraphische Übungen über das Recht von Gortyn, Mont. 6-8 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Grammatische Erklärung altlateinischer Inschriften (für Anfänger): D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Donnerst. 7-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Lektüre griechischer Dialektinschriften: D. ph. Hirt, P. E., Sonnab. 10-11 U., privatissime, aber gratis.

Übungen im Erklären antiker Portraits (für Studierende aller Fakultäten): D. ph. Studniczka, P. O., Mittw. 9 bis 10 U., publice.

Archäologisches Seminar: a) Probleme aus der Geschichte der griechischen Plastik, Mittw. 3-5 U., - b) Referate der fortgeschrittensten Mitglieder über neuere Erscheinungen der Forschung, alle 14 Tage 2 Stunden nach Übereinkunft: D. ph. Studniczka, P. O., privatissime, aber gratis. Siehe auch Abschnitt D.

Archäologische Übungen für Philologen (über die tabula iliaca und verwandte Bildwerke): D. ph. Schreiber, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatissime sed gratis.

Althistorisches Seminar: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. u. D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Übungen einer historischen Gesellschaft (Erklärung des Monument. Ancyranum): D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Übungen der Kunsthistorischen Gesellschaft: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.


b) Orientalische Philologie.

Sanskrit-Grammatik für Anfänger: D. ph. Windisch, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

33

Überblick über die nachvedische Litteratur: D. ph. Windisch, P. O., Dienst. 4-5 U., privatim.

Chāndogya-Upaniṣad: D. ph. Windisch, P. O., Mont. 4-5 U., gratis.

Ṛgveda: D. ph. Windisch, P. O., Donnerst. 4 bis 5 U., gratis.

Das Drama Śakuntalā: D. ph. Windisch, P. O., Freit. 4-5 U., gratis.

Altpersische Grammatik und Erklärung der Keilinschriften: D. ph. Lindner, P. E., Mittw. 4-6 U., privatim.

Lektüre des Avesta: D. ph. Lindner, P. E., in noch zu best. Zeit, privatissime et gratis.

Interpretation der Achämeniden-Inschriften: D. ph. Weißbach, P. E., Mont. 6-½8 U. Ab., privatissime et gratis.

Einführung ins Sumerische: D. ph. Zimmern, P. O., Donnerst. 5-6 U., privatim.

Assyrisch, I. Kursus: D. ph. Weißbach, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim.

Babylonisch-Assyrisch, II. Kursus: D. ph. Zimmern, P. O., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Interpretation altbabylonischer Inschriften, insbesondere des Codex Hammurabi: D. ph. Weißbach, P. E., Donnerst. 6-7½ U., privatissime et gratis.

Syrische Lektüre, Fortsetzung: D. ph. Zimmern, P. O., Mont. 5-6 U., privatim.

Biblisch-Aramäisch (Buch Daniel): D. ph. Zimmern, P. O., Sonnab. 10-11 U., privatim.

Interpretation der ältesten hebräisch-kanaanitischen Inschriften: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Freit. 5-6 U., privatim.

Hebräische Formenlehre: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mittw. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Hebräische Metrik nebst Leseübungen: D. ph. Sievers, P. O., Mont. u. Donnerst. 9-10 U., publice.

Arabisch, Anfangsgründe: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mittw. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Klassisches Arabisch, II. Kursus: D. ph. Stumme, P. E., Dienst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Einführung in den Koran und Lektüre ausgewählter Suren: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Dienst. u. Freit. 4 bis 5 U., privatim.

Erklärung arabischer Geschichtsschreiber: D. ph. P. Schwarz, P. E., Mont. 11-1 U., privatissime, aber gratis.

34

Interpretation der Hamāsa: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Dienst. 5-6 U., privatim.

Nöldeke, Delectus veterum carminum arabicorum: D. ph. P. Schwarz, P. E., Sonnab. 8-10 U., privatim.

Türkisch: D. ph. Stumme, P. E., Dienst. u. Freit. 9-10 U. Vorm., privatim.

Koptisch für Anfänger: D. ph. Steindorff, P. O., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Ägyptisch, II. Kursus (Erklärung leichter Texte): D. ph. Steindorff, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Erklärung koptischer Urkunden: D. ph. Steindorff, P. O., Mittw. 10-11 U., privatim.

Indochinesische Völker und Sprachen: D. ph. Conrady, P. E., Mittw. 9-10 U., privatissime sed gratis.

Chinesische Paläographie: D. ph. Conrady, P. E., Mittw. 8-9 U., privatissime, sed gratis.

Chinesische Lektüre: D. ph. Conrady, P. E., Dienst. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Lektüre der orientalistischen Partien in Diez' und Körting's roman. Wörterbüchern (auch für Nichtorientalisten): D. ph. Stumme, P. E., Donnerst. 8-9 U., privatim.

Das Alte Testament und die Keilschriftforschung (mit Ausschluß der Genesis): Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Erklärung der Psalmen. - Geschichte des Königstums in Israel (ei Salomo. - Die messianischen Weissagungen des Alten Testaments smitmit einleitender Übersicht über das Prophetentum in Israel): D. th. et ph. Kittel, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Hebräische Grammatik (mit praktischen Übungen). - Erklärung der Genesis: D. th. Guthe, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Kultur und Denken der Israeliten und Juden: D. ph. et med. Schneider. Siehe Abschnitt A.

Einleitung in das Studium der alten Geschichte und Altertumskunde: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Die wichtigsten ägyptischen Denkmälerstätten: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Abschnitt D.

Geschichte des griechischen Orients von Alexander dem Großen bis zum Zeitalter des Augustus: D. ph. Soerensen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Chinesische Geschichte: D. ph. Conrady, P. E. Siehe Abschnitt C.

Vergleichende Völkerkunde, II. Teil: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.


Assyriologische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Paulinum I): Lektüre ausgewählter babylonisch-assyrischer Texte: D. ph. Zimmern, P. O., Dienst. 8-½10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Arabische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Pauli35num I): Harīrī's Durra: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Donnerst. 8-9½ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Neuarabische Übungen (im Semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. E., Mittw. 2-4 U., gratis.

Ägyptologisches Seminar (Albertinum Erdg.): D. ph. Steindorff, P. O.: 1) Übungen an Denkmäler der ägyptologischen Sammlung (auch für Archäologen und Kunsthistoriker); 2) Erklärung des großen Papyrus Harris; je einst., zu noch zu best. Zeit, publice.

Afrikasprachliche Übungen (im Semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. E., Donnerst. 2-4 U., gratis.

Übungen auf dem Gebiete der orientalischen Altertumskunde (im Semitistischen Institut): D. ph. Weißbach, P. E. Siehe Abschnitt C.

Religionsgeschichtliche Übungen (Buddhismus und Christentum): Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Alttestamentliches Seminar (hebräische Elementargrammatik; althebräischer Lieder). Hebräische Übungen: D. th. et ph. Kittel, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Ethnologisches Kolloquium. - Leitung wissenschaftl. Arbeiten im Museum für Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.


c) Deutsche Philologie.

Phonetik: D. ph. Sievers, P. O., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Gotische Grammatik (für Anfänger): D. ph. Holz, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Eddalieder: D. ph. Mogk, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8 bis 9 U., privatim.

Deutsche Grammatik (Alt-, Mittel- und Neuhochdeutsch): D. ph. Hirt, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Geschichte der deutschen Litteratur I. Teil (älteste Zeit): D. ph. Holz, P. E., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Wolframs von Eschenbach Leben und Werke, nebst Erklärung des Parzival: D. ph. Sievers, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Die Gedichte Walthers von der Vogelweide: D. ph. von Bahder, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Geschichte der neuhochdeutschen Schriftsprache: D. ph. von Bahder, P. E., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Geschichte der deutschen Litteratur im Zeitalter der Klassiker und der Romantik: D. ph. Witkowski, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

36

Lessing und seine Zeit: D. ph. Witkowski, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Geschichte der deutschen Litteratur im 19. Jahrhundert: D. ph. A. Köster, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Goethes Faust, 2. Teil: D. ph. A. Köster, P. O., Mont. 11-12 U., privatim (für die Hörer des Faustkollegs vom Winter-Semester 1907/08 unentgeltlich).

Antikes und modernes Drama: D. ph. Zarncke, P. E. Siehe altklassische Philologie.

Lateinische und deutsche Paläographie: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Abschnitt C.

Allgemeine Geschichte der germanischen Völker bis zur deutschen Kaiserzeit: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Abschnitt C.

Zeitalter der Hohenstaufen: D. ph. Doren. Siehe Abschnitt C.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung (1600-1789). - Bismarck und die deutsche Einheitsbewegung im 19. Jahrhundert: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Abschnitt C.

Deutsche Kulturgeschichte in den Zeiten des Klassizismus, der Romantik und des Realismus (1750-1870). - Geschichte der Expansion der europäischen Mächte über die Welt, 1750-1870. - Weltpolitik der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart (1870-1908): D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Neuere deutsche Wirtschaftsgeschichte mit besonderer Berücksichtigung der Handelsgeschichte: D. ph. Strieder. Siehe Abschnitt C.

Deutsche Sozial- und Verfassungsgeschichte der neueren und neuesten Zeit: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Abschnitt C.

Lektüre ausgewählter Kapitel von Rich. Wagners Schrift: "Oper und Drama" (II. u. III. Teil). - Der Ring des Nibelungen von Rich. Wagner: D. jur. et ph. Prüfer, P. E. Siehe Abschnitt D.


Übungen des Deutschen Seminars: 1) D. ph. Sievers, P. O. (ältere Abteilung), Mittw. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. Köster, P. O. (neuere Abteilung), Mont. 8 bis ½10 U. Ab., publice.

Übungen des Deutschen Proseminars: 1) D. ph. Sievers, P. O. (althochdeutsche Abteilung): Erklärung althochdeutscher Prosatexte nach Braunes Althochdeutschem Lesebuch, Sonnab. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. Köster, P. O. (neuere Abteilung), Dienst. 11-12 U., publice. - 3) D. ph. Holz, P. E. (mittelhochdeutsche Abteilung): Lektüre von Hartmanns Iwein, Mittw. 5-7 U., publice. - 4) D. ph. Mogk, P. E. (nordische Abteilung): a) Altisländisch: Lektüre der Gunnlaugs-Saga, Mittw. 8-9 U. Ab.; b) Dänisch: Lektüre von Holbergs Jeppe paa Bjerget, Freit. 8-9 U. Ab., publice.

37

Gotische Übungen: D. ph. Holz, P. E., Mittw. 4 bis 5 U., privatim.

Mittelhochdeutsche Übungen (zur Einführung): D. ph. Hirt, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Übungen im deutschen Stil (für Fortgeschrittenere, besonders für Ausländer): D. ph. Holz, P. E., in zu verabred. Zeit, privatissime.

Ästhetische Übungen über das Tragische (im Anschluß an Hebbeld Dramen): D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Abschnitt A.

Übungen zur Geschichte der deutschen Kaiseridee: D. ph. Doren. Siehe Abschnitt C.


d) Neuere Philologie.

Einführung in das Studium des Celtischen: D. ph. Windisch, P. O., Freit. 3-4 U., privatim.

Geschichte der angelsächsischen Litteratur: D. ph. Wülker, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Shakespeare: D. ph. Deutschbein, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Burns and Scott: Lektor D. ph. Davies, Sonnab. 9 bis 10 U., privatim.

Tennyson and Contemporaries: Lektor D. ph. Davies, Mittw. 4-5 U., privatim.

Altfranzösische Grammatik I. Teil (Lautlehre mit bes. Rücksicht auf Anfänger): D. ph. Weigand, P. E., Dienst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Provenzalische Grammatik und Lektüre: D. ph. Settegast, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Geschichte der französischen Litteratur im 16. und 17. Jahrhundert: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O., tägl. (außer Sonnab.) 9-10 U., privatim.

Le Roman français de 1800 à1908: Lektor D. jur. et ph. Cohen, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Lektüre und Erklärung von Dantes Divina Commedia: D. ph. Ad. Birsch-Hirschfeld, P. O., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Rumänische Grammatik, Wortbildungslehre: D. ph. Weigand, P. E., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., publice.

Bulgarisch: Interpretationen von A. Konstantinov's Baj Ganju: D. ph. Weigand, P. E., Mont. u. Donnerst. 4 bis 5 U., publice.

38

Albanisch, III. Teil (für Fortgeschrittene): D. ph. Weigand, P. E., Dienst. u. Freit. 9-10 U., publice.

Vergleichende Grammatik der slavischen Sprachen, I. Teil Lautlehre: D. ph. Leskien, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Geschichte der slavischen Litteratur Dalmatiens vom 15.-18. Jahrhundert: D. ph. Leskien, P. O., Mittw. 11 bis 12 U., publice.

Grammatik der čechischen Sprache: D. ph. Scholvin, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Russische Lektüre: D. ph. Scholvin, P. E., Dienst. 5-6 U., privatim.

Lektüre der orientalistischen Partien in Diez' und Körting's roman. Wörterbüchern (auch für Nichtorientalisten): D. ph. Stumme, P. E., Donnerst. 8-9 U., privatim.

Geschichte der Expansion der europäischen Mächte über die Welt, 1750-1870: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Anschnitt C.

Kulturgeschichte der italienischen Renaissance: D. ph. Herre. Siehe Abschnitt C.

Französische Geschichte: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Abschnitt C.

Chinesische Geschichte: D. ph. Conrady, P. E. Siehe Abschnitt C.

Antikes und modernes Drama: D. ph. Zarncke, P. E. Siehe altklassische Philologie.


Englisches Seminar: 1) Ältere Abteilung: D. ph. Wülker, P. O.: Deutsche Heldensage im Angelsächsischen nebst den historischen Stücken (Fortsetzung), Mont. 6 bis 8 U., privatissime, aber unentgeltlich. 2) Neuenglische Abteilung (unter Leitung des Assistenten Lektor D. ph. Davies): Neuenglisch in praktischen Übungen: Sektion 1. (für Fortgeschrittenere): Shakespeares Julius Cesar, Dienst. 6-8 U. - Sektion II (für Anfänger): Washington Irving: Bracebridge Hall, Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatissime, aber unentgeltlich.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Romanisches Seminar: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O.: I. Abteilung: Altfranzösische Übungen: Lektüre und Erklärung du Chanson de Roland, Donnerst. 8-½10 U. Ab., privatissime, aber gratis. - II. Abteilung: Praktische Übungen im modernen Französisch unter Leitung des Assistenten, Lektor D. ph. et jur. Cohen, 1. Sektion: 39Mittw. ½12-1 U.; 2. Sektion: Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatissime, aber gratis.

Exercices pratiques de français (Prononciation. Lecture. Conversation. Style.) für Studierende aller Fakultäten: Lektor D. ph. et jur. Cohen, Mittw. u. Donnerst. 6 bis 7 U., privatim.

Institut für rumänische Sprache (Querstr. 5. III.): Interpretation altrumänischer Texte: D. ph. Weigand, P. E., Mittw. 7½-9 U. Ab., publice.

Institut für bulgarische Sprache (Querstr. 5. III.): Bulgarische Dialektologie: D. ph. Weigand, P. E., Sonnab. 11½-1 U., publice.

Übungen im Lesen altslavischer oder dialektischer Texte: D. ph. Leskien, P. O., Mont. 11-1 U., publice.


C. Geschichte (einschließlich Kulturgeschichte) und Geographie.

Einleitung in das Studium der alten Geschichte und Altertumskunde: D. ph. Schulz, Mittw. 9-10 u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Urheimat und Kultur der Indogermanen: D. ph. Hirt, P. E., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Allgemeine Quellenkunde und Realien auf den Gebieten der griechischen und römischen Geschichte: D. ph. Schulz, Mittw. 8-9 u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Übungen im Interpretieren griechischer Papyrusurkunden: D. ph. et jur. Wilcken, P. O., Sonnab. 9-11 U., privatim.

Geschichte des griechischen Orients von Alexander dem Großen bis zum Zeitalter des Augustus: D. ph. Soerensen, P. E., Freit. 4-6 U., publice.

Griechische Paläographie: D. ph. Gardthausen, P. E., Mont., Dienst. u. Donnerst. 8-9 U., privatim.

Geschichte der römischen Kaiserzeit: D. ph. et jur. Wilcken, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10 bis 11 U., privatim.

Lateinische und deutsche Paläographie: D. ph. Seeliger, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Allgemeine Geschichte der germanischen Völker bis zur deutschen Kaiserzeit: D. ph. Kötzschke, P. E., Mont., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

40

Zeitalter der Hohenstaufen (Deutsche Kaiserzeit, 2 Teil): D. ph. Doren, Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung (1600-1789): D. ph. Brandenburg, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Deutsche Kulturgeschichte in den Zeiten des Klassizismus, der Romantik und des Realismus (1750-1870): D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Geschichte der Expansion der europäischen Mächte über die Welt, 1750-1870: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Bismarck und die deutschen Einheitsbewegung im 19. Jahrhundert: D. ph. Brandenburg, P. O., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Neuere deutsche Wirtschaftsgeschichte, mit besonderer Berücksichtigung der Handelsgeschichte: D. ph. Strieder, Freit. 4-5 U., privatim.

Deutsche Sozial- und Verfassungsgeschichte der neueren und neuesten Zeit: D. ph. Seeliger, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Weltpolitik der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart (1870-1908): D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mittw. 5-6 U., privatim.

Kulturgeschichte der italienischen Renaissance: D. ph. Herre, Dienst. 4-5 U., privatim.

Französische Geschichte: D. ph. Salomon, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Chinesische Geschichte: D. ph. Conrady, P. E., Dienst. u. Donnerst. 8-9 U., privatim.


Die Mittelmeerländer (Natur und Wirtschaftsleben, einst und jetzt): D. ph. Partsch, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

Wirtschaftsgeographie von Afrika: D. ph. Friedrich, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Gletscher und Eiszeit: D. ph. Partsch, P. O., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Natur und Wirtschaft von Sachsen: D. ph. Friedrich, P. E., Freit. 6-7 U., privatim.

Vergleichende Völkerkunde, II. Teil: D. ph. Weule, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Die wichtigsten ägyptischen Denkmälerstätten einschl. 41der griechisch-römischen Zeit: D. ph. Steindorff, P. O., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Einführung ins Sumerische: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Abschnitt B.

Altpersische Grammatik u. Erklärung der Keilinschriften. - Lektüre des Avesta: D. ph. Lindner, P. E. Siehe Abschnitt B. b.

Interpretation der ältesten hebräisch-kanaanitischen Inschriften. - Einführung in den Koran: D. ph. Aug. Fischer, P. O. Siehe Abschnitt B. b.

Interpretation altbabylonischer Inschriften, insbes. des Codex Hammurabi. - Interpretation der Achämeniden-Inschriften: D. ph. Weißbach, P. E. Siehe Abschnitt B. b.

Das alte Testament und die Keilinschriftforschung: Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Geschichte des Königtums in Israel seit Salomo (mit Lektüre wichtiger historischer Abschnitt). - Die messianischen Weissagungen des Alten Testaments (mit einleitender Übersicht über das Prophetentum in Israel): D. th. et ph. Kittel, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Kultur und Denken der Israeliten und Juden: D. ph. et med. Schneider. Siehe Abschnitt A.

Indochinesische Völker und Sprachen. - Chinesische Paläographie: D. ph. Conrady, P. E. Siehe Abschnitt B. b.

Erklärung arabischer Geschichtsschreiber: D. ph. P. Schwarz, P. E. Siehe Abschnitt B. b.

Die Entwicklung des Denkens der Hellenen in Religion u. Philosophie: D. ph. et med. Schneider. Siehe Abschnitt A.

Demosthenes Kranzrede mit Einleitung über Demonsthenes u. die zeitgenössischen Redner: D. ph. Lipsius, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Homer (Einleitung, Analyse, Erklärung): D. ph. Bethe, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Geschichte der griechischen u. römischen Tragödie. - Antikes u. modernes Drama: D. ph. Zarncke, P. E. Siehe Abschnitt B. a.

Geschichte der griechischen und römischen Elegie: D. ph. Martini, P. E. Siehe Abschnitt B. a.

Griechische Kunstgeschichte, I. Teil: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Meisterwerke der hellenistischen Epoche: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.

Tacitus und die Litteratur seiner Zeit, nebst Interpretation der Annalen: D. ph. R. Heinze, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Kirchengeschichte I (alte Kirche). - Repetitorium der Dogmengeschichte: Lic. th. D. ph. Hermelink. Siehe Theologische Fakultät.

Geschichte des apostolischen Zeitalters: D. th. et ph. Heinrici, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichte des Mittelalters: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Neuere Kirchengeschichte, von der Reformation bis 1750: D. th. et ph. Brieger, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Luthers Theologie (historisch). - Protestantische Apologetik: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. des. Siehe Theologische Fakultät.

Geschichte der protestantischen Theologie im 19. Jahrhundert: Lic. th. D. ph. Hoffmann. Siehe Theologische Fakultät.

42

Die Blütezeit des romanischen u. des gotischen Baustils in Deutschland. - Ausgewählte Kapitel aus der modernen Kunst: D. ph. Schmarsow, P. O. Siehe Abschnitt D.

Hans Holbein, Mathias Grünewald, Lucas Cranach: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt. Siehe Abschnitt D.

Geschichte der deutschen Litteratur I. Teil (älteste Zeit): D. ph. Holz, P. E. Siehe Abschnitt B. c.

Geschichte der neuhochdeutschen Schriftsprache: D. ph. von Bahder, P. E. Siehe Abschnitt B. c.

Geschichte der deutschen Litteratur im Zeitalter der Klassiker u. der Romantik. - Lessing und seine Zeit: D. ph. Witkowski, P. E. Siehe Abschnitt B. c.

Geschichte der deutschen Litteratur im 19. Jahrhundert. - Goethes Faust 2. Teil: D. ph. A. Köster, P. O. Siehe Abschnitt B. c.

Überblick über die christliche Religionswissenschaft (für künftige Kandidaten des höheren Schulamts): D. th. et.et ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Geschichte der neueren Philosophie von der Renaissance bis Kant einschließlich: D. ph. Barth, P. E. Siehe Abschnitt A.

Geschichte der deutschen nachkantischen Philosophie: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Abschnitt A.

Geschichte der Erkenntnistheorie in der neueren Philosophie: D. ph. Wirth, P. E. Siehe Abschnitt A.

Kritische Geschichte der Ethik: D. ph. Richter, P. E. Siehe Abschnitt A.

Schleiermachers Leben und Lehre: D. th. et ph. Kirn, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Einführung in die Pädagogik: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Abschnitt A.

Die Pädagogik in der Schule Herbarts: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Abschnitt A.

Geschichte der französischen Litteratur im 16. und 17. Jahrhundert: D. ph. A. Birch-Hirschfeld, P. O. Siehe Abschnitt B. d.

Le Roman français de 1800 à 1908: D. ph. et jur. Cohen. Siehe Abschnitt B. d.

Geschichte der angelsächsischen Litteratur: D. ph. Wülker, P. O. Siehe Abschnitt B. d.

Shakespeare: D. ph. Deutschbein, P. E. Siehe Abschnitt B. d.

Burns and Scott. - Tennyson and Contemporaries: D. ph. Davies. Siehe Abschnitt B. d.

Geschichte der slavischen Litteratur Dalmatiens v. 15.-18. Jahrh.: D. ph. Leskien, P. O. Siehe Abschnitt B. d.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Theoretische Nationalökonomie): D. ph. et jur. Bücher, P. O. Siehe Abschnitt E.

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik (Praktische Nationalökonomie): D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. Siehe Abschnitt E.

Geschichte der Nationalökonomie, einschließlich Sozialismus. - Handels- und Verkehrspolitik: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Abschnitt E.

Soziale Geschichte, soziale Theorien und Parteinen im 19. Jahrhundert: D. ph. Biermann. Siehe Abschnitt E.

Die Wirtschaftskrisen. - Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Abschnitt E.

43

Die Entwicklung der Landwirtschaft im 19. Jahrhundert: D. ph. Löhnis. Siehe Abschnitt E.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. et th. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Allgemeine Staatslehre. - Völkerrecht: D. jur. O. Mayer, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Römische Rechtsgeschichte: D. jur. E. Hölder, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsche Rechtsgeschichte: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsche Rechtsgeschichte: D. jur. Max Rintelen. Siehe Juristische Fakultät.

Interpretation der Peinl. Gerichtsordnung: D. jur. Stein, P. O. Hon. Siehe Juristische Fakultät.

Das Recht des Besitzes, geschichtlich und dogmatisch dargestellt: D. jur. Stintzing, P. E. Siehe Juristische Fakultät.

Geschichte der Medizin, II. Teil (Renaissance und Neuzeit): D. med. Sudhoff, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Das deutsche Lied des 19. Jahrhunderts: D. ph. Schering. Siehe Abschnitt D.

Das Leben Rich. Wagners und die Bayreuther Bühnenfestspiele im Sommer 1908. Lohengrin und Parzival. - Der Ring des Nibelungen von Rich. Wagner: D. jur. et ph. Prüfer, P. E. Siehe Abschnitt D.

Vulkanologie: D. ph. Felix, P. E. Siehe Abschnitt G.

Vergleichende Entwicklungs- und Stammesgeschichte der niederen Tiere: D. ph. Woltereck, P. E. Siehe Abschnitt G.

Kosmische Physik mit Demonstrationen: D. ph. Marx, P. E. Siehe Abschnitt G.

Spezielle Teile der Physik (Akustik und Optik): D. ph. von Oettingen, P. O. Hon. Siehe Abschnitt G.

Schulkrankheiten und Schulhygiene: D. med. Lange. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.


Historisches Seminar (Bornerianum).

Vorkurs für die Abteilung A.

D. ph. Schulz: Einführung in die modernen Darstellungen der römischen Geschichte von Beaufort an, Donnerst. 8-10 U. Ab., publice.

A. Abteilung für Alte Geschichte.

D. ph. et jur. Wilcken, P. O.: Interpretation des von Grenfell und Hunt als "Theopompus (or Cratippus)" herausgegebenen Historikers, Dienst. 6-8 U. Ab., publice.


Vorkurs für die Abteilungen B. bis D.

D. ph. Salomon, P. E.: Lektüre ausgewählter mittel44alterlicher Geschichtsquellen aus der Hohenstaufenzeit, Donnerst. ¾8-¼10 U. Ab., privatissime, aber gratis.


B. Abteilung für Mittlere Geschichte und Hilfswissenschaften.

D. ph. Seeliger, P. O.: Historische Übungen, Mittw. 8-9½ U. Ab., privatissime, aber gratis.

C. Abteilung für Neuere Geschichte.

D. ph. Brandenburg, P. O.: Übungen zur Geschichte der deutschen Einheitsbewegung im 19. Jahrhundert, Mittw. 8½-10 U. Vorm., privatissime.

D. Abteilung für Kultur- und Universalgeschichte.

D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O.: Übungen über die Germania des Tacitus, Sonnab. 8½-10 U., privatissime, aber gratis.


Seminar für Landesgeschichte und Siedelungskunde (Bornerianum).

D. ph. Kötzschke, P. E.: Einführung in das Studium der sächsischen Heimatkunde und Geschichte, Mittw. ½3 bis 4 U., privatissime, aber gratis.


Übungen auf dem Gebiete der orientalischen Altertumskunde: D. ph. Weißbach, P. E. (im Semitistischen Institut), in noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Übungen einer Historischen Gesellschaft (Erklärung des Monument. Ancyranum): D. ph. Gardthausen, P. E., Mittw. ½8-½10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Übungen zur Geschichte der deutschen Kaiseridee (im Anschluß an die Lektüre von Dante's: De monarchia): D. ph. Doren, Dienst. 8-9½ U. Ab., privatissime, sed gratis.

Übungen über die Staatsanschauungen des 16. Jahrhunderts im Anschluß an die Lektüre des Philippe de Commines: D. ph. Herre, Mont. 8-½10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Wirtschaftsgeschichtliche Übungen: Lektüre und Interpretation wirtschaftsgeschichtlicher Quellen: D. ph. Strieder, Freit. 8-9½ U. Ab., privatissime, sed gratis.

45

Aegyptologisches Seminar: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Abschnitt D.

Archäologisches Seminar. - Übungen im Erklären antiker Portraits: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Grammatische Erklärung altlateinischer Inschriften (für Anfänger): D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Lektüre griechischer Dialektinschriften: D. ph. Hirt, P. E. Siehe Abschnitt B. a.

Archäologische Übungen. - Übungen der kunsthistorischen Gesellschaft: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.

Archäologische Übungen: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Kunsthistorisches Seminar: D. ph. Schmarsow, P. O. Siehe Abschnitt D.

Kirchengeschichtliches Seminar und Proseminar: D. th. et ph. Brieger, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichtliche Übungen: Lic. th. D. ph. Hoffmann. Siehe Theologische Fakultät.

Religionsgeschichtliche Übungen: Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Übungen zur kirchlichen Geschichte Leipzigs im Mittelalter: Lic. th. D. ph. Hermelink. Siehe Theologische Fakultät.

Übungen i. d. Musikgesch. des 19. Jahrh.: D. ph. Schering. Siehe Abschnitt D.

Institut für Geschichte der Medizin: D. med. Sudhoff, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Pädagogisches Seminar: D. th. et ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Praktisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Abschnitt A.

Philosophisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Abschnitt A.

Pädagogische Gesellschaft: D. ph. Barth, P. E. Siehe Abschnitt A.

Methodische Anleitung zum Religionsunterricht (Katechetisch-didaktische Gesellschaft): Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Chemisches Praktikum für Lehrer: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor D. ph. et jur. Cohen. Siehe Abschnitt B. d.

Praktischer Kurs in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst, in gesanglicher Stimmbildung und den Elementen des Kunstgesangs. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.


Geographisches Seminar (Paulinum II).

1) D. ph. Partsch, P. O.: a) Übungen für Fortgeschrittenre, Mittw. 11-1 U., publice. - b) Übungen für Anfänger (unter Mitwirkung des Assistenten D. ph. Behrmann), Freit. 4-5 U., publice.

46

2) D. ph. Friedrich, P. E.: Übungen für die Studierenden der Handelshochschule: a) für Anfänger: Einführung in die Wirtschaftsgeographie, Donnerst. 6-7 U., b) für Fortgeschrittene: Wiederholungskursus der Länderkunde, Dienst. 6-7 U., privatissime, aber gratis.


Ethnologisches Kolloquium: D. ph. Weule, P. E., Mont. 7-8 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Leitung wissenschaftlicher Arbeiten im Museum für Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E., Dienst. bis Sonnab. 10-1 U., privatissime, aber gratis.


D. Kunstwissenschaften.

Die wichtigsten ägyptischen Denkmälerstätten (einschl. der griechisch-römischen Zeit): D. ph. Steindorff, P. O., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Griechische Kunstgeschichte I. Teil: D. ph. Studniczka, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Meisterwerke der hellenistischen Epoche, erläutert an den Abgüssen des akademischen Museums: D. ph. Schreiber, P. E., Dienst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Einleitung in das Studlium der alten Geschichte und Altertumskunde. - Allgemeine Quellenkunde und Realien auf den Gebieten der griechischen u. römischen Geschichte: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Griechische Paläographie: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Lateinische und deutsche Paläographie: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Abschnitt C.


Die Blütezeit des romanischen und des gotischen Baustils in Deutschland: D. ph. Schmarsow, P. O., Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Hans Holbein, Mathias Grünewald, Lucas Cranach: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt, Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Ausgewählte Kapitel aus der modernen Kunst: D. ph. Schmarsow, P. O., Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Kulturgeschichte der italienischen Renaissance: D. ph. Herre. Siehe Abschnitt C.


47

Ägyptologisches Seminar (Albertinum Erd.).

D. ph. Steindorff, P. O.: 1) Übungen an Dnekmälern der ägyptologischen Sammlung (auch für Archäologen und Kunsthistoriker), 2) Erklärung des großen Papyrus Harris, je einstündig, in noch zu best. Zeit, publice. Siehe auch Abschnitt B. b.

Koptisch für Anfänger. - Ägyptisch II. Kursus. - Erklärung koptischer Urkunden: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Abschnitt B. b.

Übungen auf dem Gebiete der orientalischen Altertumskunde: D. ph. Weißbach, P. E. (im Semitistischen Institut, Paulinum I). Siehe Abschnitt C.


Archäologisches Seminar (Albertinum Erdg.)

D. ph. Studniczka, P. O.: a) Probleme aus der Geschichte der griechischen Plastik, Mittw. 3-5 U. - b) Referate der fortgeschrittensten Mitglieder über neuere Erscheinungen der Forschung, alle 14 Tage 2 Stunden nach Übereinkunft. - Beides privatissime, aber gratis.


Übungen der Kunsthistorischen Gesellschaft: Über Grundformen und Technik der bildenden Kunst: D. ph. Schreiber, P. E., Mittw. 10-11 U., publice.

Übungen im Erklären antiker Portraits (für Studierende aller Fakultäten): D. ph. Studniczka, P. O., Mittw. 9 bis 10 U., publice.

Archäologische Übungen für Philologen: Über die tabula iliaca und verwandte Bildwerke: D. ph. Schreiber, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatissime, sed gratis.

Archäologische Übungen (Untersuchung kirchlicher Urkunden des Mittelalters): D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Sonnab. 7-8 U. Vorm., privatissime, aber gratis.

Historische Übungen: Historisches Seminar: Siehe Abschnitt C.

Grammatische Erklärung altlateinischer Inschriften (für Anfänger): D. ph. et.et LL. D. Brugmann, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Übungen einer historischen Gesellschaft (Erklärung des Monument. Ancyranum): D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Lektüre grichischer Dialektinschriften: D. ph. Hirt, P. E. Siehe Abschnitt B. a.


Kunsthistorisches Seminar (Albertinum I.).

D. ph. Schmarsow, P. O.: a) Übungen über die Graphik des XIX. Jahrhunderts, Mittw. 11-12 U. - b) Va48sari, Leben Peruginos, nach Verabredung, privatissime, sed gratis.

Übungen zur Architekturgeschichte des Mittelalters (für Anfänger); mit Exkursionen: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt, Sonnab. 10-12 U., privatissime, aber gratis.

Historische Hilfswissenschaften: Siehe Abschnitt B. u. C.

Philosophisches Seminar: Siehe Abschnitt A.


Einführung in die Musikwissenschaft (Umfang, Ziele, Methoden, Quellenkunde, Kritik): D. ph. Schering, Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Musikalische Formen- und Vortragslehre mit Analysen einzelner Werke: D. ph. et mus. Riemann, P. E., Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Einführung in die Theorie des Tonsatzes (Harmonie, Kontrapunkt, Kanon): D. ph. et mus. Riemann, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Der Ring des Nibelungen von Rich. Wagner: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Das Leben Rich. Wagners und die Bayreuther Bühnenfestspiele im Sommer 1908: Lohengrin und Parsifal: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Mont. u. Mittw. 5-6 U., publice.

Das deutsche Lied im 19. Jahrhundert: D. ph. Schering, Freit. 4-5 U., privatim.


Musikwissenschaftliches Seminar (Albertinum X): D. ph. et mus. Riemann, P. E.: a) Einführung in die Geschichte der Musiktheorie, Mittw. 10-11 U., publice. - b) Einführung in die Geschichte der Notenschrift (Paläographische Übungen), Sonnab. 10-11 U., publice.

Collegium musicum (historische Kammermusikübungen): D. ph. et mus. Riemann, P. E., Donnerst. 8-10 U. Ab., publice.

Lektüre ausgewählter Kapitel von Rich. Wagners Schrift "Oper und Drama" (II. und III. Teil): D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Donnerst. 6¼-¾8 U., privatissime, aber gratis.

Übungen in der Musikgeschichte des 19. Jahrhunderts im Anschluß an die kritische Lektüre von Rich. Wagners Schrift "Beethoven": D. ph. Schering, Mittw. 5-½7 UU., publice.

Praktischer Kursus in gesanglicher Stimmbildung und den Elementen des Kunstgesanges: D. ph. Seydel, Mittw. 8-9 U. Vorm., privatim.

49

Liturgische Übungen für Theologen: D. ph. Seydel. Siehe Theologische Fakultät.


Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst: D. ph. Seydel, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim. - Hierzu ein Parallelkursus, Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim (für beide Kurse wird zu noch zu best. Zeit je eine fakultative und unentgeltliche Übungsstunde durch eine studentische Hilfskraft abgehalten).

Übungen in deutscher Rede (Vorträge, freies Sprechen und Disputation): D. ph. Seydel, Mont. 6-7 U., publice. (Sämtliche Übungen für Studierende aller Fakultäten).


E. Staats- und Kameralwissenschaften.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Theoretische Nationalökonomie): D. ph. et jur. Bücher, P. O., Mont. bis Freit. 7-8 U., privatim.

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik (Praktische Nationalökonomie): D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Geschichte der Nationalökonomie, einschl. Sozialismus (zugleich als Einführung u. Ergänzung der allgemeinen Volkswirtschaftslehre): D. ph. Eulenburg, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Soziale Geschichte, soziale Theorien und Parteien im 19. Jahrhundert: D. ph. Biermann, Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Finanzwissenschaft: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., Dienst. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Handels- und Verkehrspolitik: D. ph. Eulenburg, P. E., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Die Wirtschaftskrisen: D. ph. Plenge, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform (für Hörer aller Fakultäten): D. ph. Plenge, Mittw. 5 bis 6 U., privatim.


Landwirtschaftliche Betriebslehre: D. ph. Kirchner, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim, im Landwirtschaftlichen Institut, Johannisallee 21.

50

Spezielle Pflanzenbaulehre (Getreide, Hülsenfrüchte und Futterpflanzen): D. ph. Falke, P. E., Mont., Dienst., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Pflanzenzüchtung und Saatgutbehandlung: D. ph. Falke, P. E., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Wiesenbau mit praktischen Übungen im Erkennen und Bestimmen der Gräser: D. ph. Strecker, P. E., Mont. u. Dienst. 9-10 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Obstbau und Formobstbau in Garten und Feld: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Mont. u. Donnerst. 4 bis 5 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Gemüsebau in Garten und Feld: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Donnerst. 5-6 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Allgemeiner Gartenbau: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Sonnab. 8-9 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Praktische Geometrie mit Übungen im Feldmessen und Nivellieren: D. ph. Strecker, P. E., Mittw. 5-7 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Bonitierung und Kartierung des Bodens: D. ph. Strecker, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatim, im Landw. Institut, Johannesallee 21.

Landwirtschaftliche Maschinenkunde mit Demonstrationen: D. ph. Strecker, P. E., Mittw. u. Freit. 11-12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Tierzuchtlehre (Pferde- und Schafzucht): D. ph. Falke, P. E., Dienst., Mittw. u. Freit. 4-5 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Gewinnung und Verwertung der Milch: D. ph. Kirchner, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 11-12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Geburtshilfe, einschließlich Krankheiten der Zuchttiere: D. ph. Eber, P. E., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Die Seuchen der landwirtschaftlichen Haustiere, ihre Vorbeuge und Bekämpfung: D. ph. Eber, P. E., Mont., Dienst. u. Mittw. 8-9 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Gesetzliche Gewährsmängel (Hauptmängel) beim Vieh51handel: D. ph. Eber, P. E., Mittw. 9-10 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Landwirtschaftliche Bakteriologie: D. ph. Löhnis, Donnerst. 12-1 U. u. Freit. 9-10 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Taxationslehre, verbunden mit Übungen im Wertschätzen landwirtschaftlicher Objekte: D. ph. Falke, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Erfolge der angewandten exakten Rechnung in der Landwirtschaft: D. ph. Howard, P. E., Mittw. u. Donnerst. 9-10 U., privatim, im LAndwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Die Entwicklung der Landwirtschaft im 19. Jahrhundert: D. ph. Löhnis, Sonnab. 11-12 U., privatim.

Die historischen und pädagogischen Grundlagen der landwirtschaftlichen Lehranstalten (nur für Mitglieder des "Pädagogischen Seminars für Landwirtschaftslehrer"): Prof. D. ph. John, Dienst. 5-6 U., gratis, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Unterrichtslehre für Landwirtschaftslehrer (nur für Mitglieder des "Pädagogischen Seminars für Landwirtschaftslehrer"): Prof. D. ph. John, Dienst. 6-7 U., gratis, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht. - Handels-, Wechsel- u. Seerecht: D. jur. et th. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Allgemeine Staatslehre. - Völkerrecht: D. jur. O. Mayer, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Internationales Recht I: D. jur. Beer, P. E. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsches und sächsisches Verwaltungsrecht; Verwaltung des Innern, I. Teil: D. jur. Häpe, P. E. Siehe Juristische Fakultät.

Konkursrecht: D. jur. Jaeger, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Geschichte der römischen Kaiserzeit: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Abschnitt C.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung (1600-1789). - Bismarck und die deutsche Einheitsbewegung im 19. Jahrhundert: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Abschnitt C.

Deutsche Sozial- und Verfassungsgeschichte der neueren und neuesten Zeit: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Abschnitt C.

Deutsche Kulturgeschichte in den Zeiten des Klassizismus, der Romantik und des Realismus (1750-1870). - Geschichte der Expansion der europäischen Mächte über die Welt, 1750-1870. - Weltpolitik der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart (1870-1908): D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Französische Geschichte: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Abschnitt C.

52

Chinesische Geschichte: D. ph. Conrady, P. E. Siehe Abschnitt C.

Kulturgeschichte der italienischen Renaissance: D. ph. Herre. Siehe Abschnitt C.

Neuere deutsche Wirtschaftsgeschichte mit besonderer Berücksichtigung der Handelsgeschichte: D. ph. Strieder. Siehe Abschnitt C.

Die Mittelmeerländer (Natur- und Wirtschaftsleben, einst und jetzt): D. ph. Partsch, P. O. Siehe Abschnitt C.

Natur und Wirtschaft von Sachsen. - Wirtschaftgeographie von Afrika: D. ph. Friedrich, P. E. Siehe Abschnitt C.

Vergleichende Völkerkunde II. Teil: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.

Allgemeine Botanik: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O. Siehe Abschnitt G.

Allgemeine Zoologie: D. ph. Chun, P. O. Siehe Abschnitt G.

Experimentelle Artbildungsforschung: D. ph. Woltereck, P. E. Siehe Abschnitt G.

Die niederen Tiere der Heimat: D. ph. Simroth, P. E. Siehe Abschnitt G.

Physiologie und Hygiene der Milch: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Kosmische Physik mit Demonstrationen: D. ph. Marx, P. E. Siehe Abschnitt G.

Spezielle Teile der Physik (Akustik und Optik): D. ph. von Oettingen, P. O. Hon. Siehe Abschnitt G.

Experimentalphysik I: D. ph. nat. Wiener, P. O. Siehe Abschnitt G.

Anorganische Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O. Siehe Abschnitt G.

Organische Chemie: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Abschnitt G.

Grundlagen der analytischen Chemie, zugleich Einführung in die physikalische Chemie: D. ph. Le Blanc, P. O. Siehe Abschnitt G.

Technik der Experimentalchemie: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Chemische Technologie (Brenn- und Leuchtstoffe u. ausgewählte anorganische Betriebe mit Exkursionen): D. ph. Rassow, P. E. Siehe Abschnitt G.

Einführung in die Pädagogik: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Abschnitt A.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Schulkrankheiten u. Schulhygiene: D. med. Lange. Siehe Medizinische Fakultät.


Vereinigte Staatswissenschaftliche Seminare (Paulinum III): D. ph. et jur. Bücher, P. O., Kursus für Vorgeschrittene, Dienst. 6-8 U., privatissime, aber gratis. - Außerdem in seinem Auftrage: Vorbereitungskurse für Anfänger (sämtlich privatissime et gratis): 1) D. ph. Plenge, Theoretische Abteilung, Mont. 7-9 U. Ab. - 2) D. ph. Eulenburg, P. E., Praktische Abteilung, Sonnab. 8-10 U. Vorm. - 3) D. ph. Plenge, Finanzwissenschaftliche Abteilung, Donnerst. 7 bis 9 U. Ab. - 4) Rechtsanwalt D. jur. Wörner, Übungen 53über deutsche Arbeiterversicherung, Mont. 5-7 U., event. zu anderer noch zu vereinbar. Zeit.

Volkswirtschaftliches Seminar (Ritterstr. 24.): 1) D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O.: a) Übungen für Vorgeschrittene, Sonnab. 8-10 U. Vorm., b) Anfängerkursus, Mont. ½6 bis 7 U. Ab., privatissime, aber gratis. - 2) D. ph. Biermann: Kursorische Lektüre nationalökonomischer Schriftsteller, Mont. 7-8 U. Ab., privatissime, aber gratis.


Landwirtschaftliches Praktikum mit Seminar und landwirtschaftlich-bakteriologisches Praktikum (dieses mit D. ph. Löhnis) (Johannisallee 21): D. ph. Kirchner, P. O.: A. Großes Praktikum, Mont. bis Freit. 8-1 und 2-5 U.; B. Kleines Praktikum, Mont. bis Freit. 8-1 U. oder 2 bis 5 U., privatissime.

Demonstrationen auf dem Versuchsfelde des Landwirtschaftlichen Instituts in Oberholz: D. ph. Kirchner, P. O., an noch zu bestimmenden Sonnabenden Nachm., publice.

Übungen für Pflanzenzüchter: D. ph. Falke, P. E., a) für Anfänger, Dienst. u. Freit. 5-7 U., privatim; b) für Vorgeschrittene, tägl. (außer Sonnab.) 8-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Übungen im Seminar für angewandte Tierzuchtlehre (Johannisallee 21): D. ph. Falke, P. E., in 2 Abteilungen: A. Mont. 5-7 U.; B. Donnerst. 5-7 U., privatim.

Veterinärwissenschaftliches Praktikum (für Tierärzte): D. ph. Eber, P. E., tägl. 10-12 U. und Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-5 U., privatissime, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Praktische Unterrichtsübungen im Pädagogischen Seminar für Landwirtschaftslehrer (nur für dessen Mitglieder): Prof. D. ph. John, nach besonderem noch aufzustellenden Plane und an durch Anschlag bekanntzugebendem Orte, gratis.

Technische Exkursionen: D. ph. Strecker, P. E., in jedesmal noch zu best. Zeit, publice.

Landwirtschaftliche Exkursionen: D. ph. Falke, P. E., an noch zu best. Tagen, publice.

Kursorische Lektüre der Institutionen Justinians: D. jur. Häpe, P. E. Siehe Juristische Fakultät.

Übungen zur Geschichte der deutschen Kaiseridee: D. ph. Doren. Siehe Abschnitt C.

Übungen über die Staatsanschauungen des 16. Jahrhunderts: D. ph. Herre. Siehe Abschnitt C.

54

Wirtschaftsgeschichtliche Übungen: Lektüre und Interpretation wirtschaftsgeschichtlicher Quellen: D. ph. Strieder. Siehe Abschnitt C.

Einführung in das Studium der sächsischen Heimatkunde und Geschichte im Seminar für Landesgeschichte und Siedlungskunde: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Abschnitt C.

Übungen des Geographischen Seminars: D. ph. Partsch, P. O. und D. ph. Behrmann. Siehe Abschnitt C.

Einführung in die Wirtschaftsgeographie und Wiederholungskursus der Länderkunde (für Studierende der Handelshochschule): D. ph. Friedrich, P. E. Siehe Abschnitt C.

Ethnologisches Kolloquium: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor D. ph. et jur. Cohen. Siehe Abschnitt B. d.

Praktischer Kurs in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst, in gesanglicher Stimmbildung und den Elementen des Kunstgesanges. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.

Mikroskopische Übungen für Anfänger: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O. Siehe Abschnitt G.

Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Abschnitt G.

Bakteriologisches Praktikum: D. ph. Miehe. Siehe Abschnitt G.

Übungen im Pflanzenbestimmen. - Botanische Exkursionen: D. ph. Correns, P. E. Siehe Abschnitt G.


F. Mathematik und Astronomie.

(Die mathematischen Vorlesungen und Übungen werden im Mathematischen Institut, Talstr. 35, abgehalten.)

Analytische Geometrie der Ebene: D. ph. Liebmann, P. E., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Differentialgleichungen: D. ph. Hausdorff, P. E., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Algebraische Kurven (insbes. der 3. u. 4. Ordnung): D. ph. Rohn, P. O., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Anwendungen der elliptischen Funktionen: D. ph. O. Hölder, P. O., Mont., Mittw. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Elliptische Modulfunktionen: D. ph. O. Hölder, P. O., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Analytische Mechanik (Fortsetzung): D. ph. Neumann, P. O., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Darstellende Geometrie, II. Teil: D. ph. Rohn, P. O., Mont. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Theoretische Astronomie (Kometen- und Planeten55bahnen): D. ph. Peter, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Sphärische Astronomie: D. ph. Bruns, P. O., Mont. u. Sonnab. 11-1 U., privatim.

Vectorrechung mit physikalischen Anwendungen: D. ph. Liebmann, P. E., Dienst. 5-7 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechung): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Der mathematisch-naturwissenschaftliche Unterricht: D. ph. Lipps. Siehe Abschnitt A.

Praktische Geometrie usw.: D. ph. Strecker, P. E. Siehe Abschnitt E.


Mathematisches Seminar: 1) D. ph. O. Hölder, P. O.: Übungen für Vorgeschrittene, Freit. 3-5 U., privatissime und gratis. 2) D. ph. Rohn, P. O.: a) Übungen zu den algebraische Kurven, Mont. 8-9 U., gratis. - b) Übungen zur darstellenden Geometrie (mit D. ph. Liebmann, P. E.), Mont. 3-5 U., privatim.

Übungen zu den Differentialgleichungen: D. ph. Hausdorff, P. E., einstünd. zu noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Übungen zur analytischen Geometrie der Ebene: D. ph. Liebmann, P. E., Sonnab. 10-11 U., privatissime, gratis.

Praktische Übungen in der Sternwarte (Stephanstr. 3): D. ph. Bruns, P. O. und D. ph. Peter, P. E., in zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.


G. Naturwissenschaften.*)

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechung), für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 6 bis 7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Kosmische Physik, mit Demonstrationen (für Studierende aller Fakultäten): D. ph. Marx, P. E., Mittw. 6 bis 8 U. Ab., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.


*) Siehe Vorbemerkungen Seite 3.

56

Spezielle Teile der Physik: Akustik und Optik (für Studierende aller Fakultäten): D. ph. von Oettingen, P. O. Hon., Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., publice.

Repetitorium der Physik, für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. Scholl, Sonnab. 8-9 U. Vorm. u. in einer noch zu vereinbar. Stunde, privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Experimentalphysik I. (Mechanik, Wärme, Akustik): D. ph. nat. Wiener, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U. Vorm., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Thermodynamik: D. ph. Des Coudres, P. O., Dienst. bis Freit. 8-9 U. Vorm., privatim, im Theoretisch-physik. Institut, Linnéstr. 3.

Hydrodynamik: D. ph. Des Coudres, P. O., Mittw. u. Freit. 7-8 U. Vorm., privatim, im Theoretisch-physik. Institut, Linnéstr. 3.

Phrasenlehre und thermodynamische Theorie der Lösungen: D. ph. Dahms, Mittw. 5-7 U., privatim.

Elektrische Wellen und drahtlose Telegraphie und Telephonie: D. ph. Fredenhagen, Mittw. u. Donnerst. 12 bis 1 U., privatim, im Theoretisch-physikal. Institut, Linnéstr. 3.

Chemische Kinetik: D. ph. Freundlich. Sonnab. 11 bis 12 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Überblick über die theoretische und technische Elektrochemie, mit Demonstrationen: D. ph. Le Blanc, P. O., Dienst., Mittw. u. Donnerst. 9-10 U., privatim, im Physikal.-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Grundlagen der analytischen Chemie, zugleich Einführung in die physikalische Chemie: D. ph. Le Blanc, P. O., Freit. 12-1 U., privatim, im Physikal.-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Technik der Präparaten-Darstellung: D. ph. Schall, Mont. 6-7 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Photochemie, insbesondere organischer Verbindungen: D. ph. Schall, in noch zu best. Stunde, privatim, im Physikalisch-chemisch. Institut, Linnéstr. 2.

Neuere Fortschritte der Photographie, mit Demonstrationen: D. ph. Dahms, Sonnab. 12-1 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Flüssige Krystalle: D. ph. Drucker, Mont. 5-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

57

Einführung in die anorganische Technologie und Chemie: D. ph. Heller, Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Anorganische Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U. Vorm., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Ergänzung zur anorganischen Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O., Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatissime, aber gratis, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Neuere Fortschritte auf dem Gebiete der anorganischen Chemie: D. ph. Böttger, Dienst. 12-1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Technik der Experimentalchemie und Erläuterung von Schulversuchen: D. ph. J. Wagner, P. E., Freit. 3-4 U., publice, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemische Technologie; Brenn- und Leuchtstoffe, sowie ausgewählte anorganische Betriebe, mit Exkursionen: D. ph. Rassow, P. E., Dienst. u. Mittw. 2-3 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Praktische Übungen in technischer Gasanalyse: D. ph. Rassow, P. E., Freit. 7-8 U. Vorm., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemie der Metalle (Repetitorium): D. ph. Sieverts, Freit. 12-1 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Organische Chemie mit besonderer Berücksichtigung ihrer Anwendung: D. ph. Beckmann, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Organische Experimental-Chemie: Die aromatischen Verbindungen: D. ph. Stobbe, P. E., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Konstitutionsbestimmung organischer Verbindungen auf Grund physikalisch-chemischer Methoden: D. ph. Ley, P. E. des., Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Ausgewählte Methoden des organischen Arbeitens: D. ph. Scheiber, Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Übersicht über die organischen Verbindungen: D. ph. Wagner, P. E., Mittw. 5-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Über Salze und Komplexsalze: D. ph. Ley, P. E. des., 58Mont. 12-1 U., privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Untersuchung von Nahrungs- und Genußmitteln, mit Exkursionen: D. ph. Deussen, Mont. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Molekulargewichtsbestimmungen: D. ph. Sieverts, Dienst. 12-1 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Grundzüge der Physiologie des Menschen: D. med. Garten, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Petrographie der Eruptivgesteine: D. ph. et sc. Zirkel, P. O., tägl. (außer Sonnab.) 10-11 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Gesteinsbestimmung im Handstück (mit Übungen): D. ph. Reinisch, P. E., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35. Eg.

Einführung in die Gesteinsmikroskopie: D. ph. Reinisch, P. E., Mittw. u. Sonnab. 2-5 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Geologischer Bau des Königreichs Sachsen (Erzgebirgische Provinz): D. ph. et sc. Credner, P. O., Donnerst. 6 bis 7 U., publice, im Mineralog. Institut, Talstr. 35. Eg.

Paläontologie: D. ph. et sc. Credner, P. O., Mittw., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Vulkanologie: D. ph. Felix, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35. Eg.

Allgemeine Botanik: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., tägl. 7-8 U. Vorm., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Systematische Botanik mit Berücksichtigung der offizinellen Pflanzen: D. ph. Correns, P. E., Mittw. u. Freit. 6-7 U., privatim, im Botanische Institut, Linnéstr. 1.

Allgemeine Zoologie: D. ph. Chun, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U. nebst Demonstrationen Freit. 6-7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Entwicklungsmechanik: D. ph. zur Strassen, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Experimentelle Artbildungs-Forschung (Schluß des 59Vorlesungszyklus über Deszendenztheorie): D. ph. Woltereck, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Der niederen Tiere der Heimat, mit Exkursionen: D. ph. Simroth, P. E., Dienst. 6-7 U. u. Mittw. 5-6 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Vergleichende Entwicklungs- und Stammesgeschichte der niederen Tiere (mit mikroskopischen Übungen): D. ph. Woltereck, P. E., Mittw. 3-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Der mathematisch-naturwissenschaftliche Unterricht: D. ph. Lipps. Siehe Abschnitt A.

Differentialgleichungen: D. ph. Hausdorff, P. E. Siehe Abschnitt F.

Analytische Geometrie der Ebene: D. ph. Liebmann, P. E. Siehe Abschnitt F.

Analytische Mechanik: D. ph. Neumann, P. O. Siehe Abschnitt F.

Darstellende Geometrie II. Teil: D. ph. Rohn, P. O. Siehe Abschnitt F.

Sphärische Astronomie: D. ph. Bruns, P. O. Siehe Abschnitt F.

Theoretische Astronomie: D. ph. Peter, P. E. Siehe Abschnitt F.

Vectorrechung mit physikal. Anwendungen: D. ph. Liebmann, P. E. Siehe Abschnitt F.

Entwicklungsgeschichte. - Topographische Anatomie: D. med. Rabl, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Über Zwillings- und Doppelmißbildungen: D. med. Kaestner, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Anatomische Besprechungen. - Systematische Anatomie des Menschen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Feinerer Bau des Zentralnervensystems und der Sinnesorgane: D. med. Held, P. E. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene des Nervensystems: D. med. Windscheid, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Hygiene mit Demonstr.: D. med. F. Hofmann, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologie und Hygiene der Milch. - Allgemeine Biologie II: Biologie der Massen: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologie des Kreislaufs, der Atmung, Ernährung und Absonderung: D. med. et ph. Hering, P. O. u. D. med. Garten, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologische Besprechungen: D. med. Garten, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologische Chemie: D. ph. Siegfried, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Das Röntgenverfahren in der Inneren Medizin: D. med. von Criegern. Siehe Medizinische Fakultät.

Ausgewählte Kapitel aus der Aetiologie der Infektionskrankheiten: D. med. Löhlein. Siehe Medizinische Fakultät.

Über die Bekämpfung der Tropenkrankheiten: D. med. Schmidt. Siehe Medizinische Fakultät.

60

Landwirtschaftliche Bakteriologie: D. ph. Löhnis. Siehe Abschnitt E.

Wiesenbau mit praktischen Übungen im Erkennen und Bestimmen der Gräser: D. ph. Strecker, P. E. Siehe Abschnitt E.

Spezielle Pflanzenbaulehre. - Pflanzenzüchtung und Saatgutbehandlung: D. ph. Falke, P. E. Siehe Abschnitt E.

Gletscher und Eiszeit. - Die Mittelmeerländer (Natur und Wirtschaftsleben, einst und jetzt): D. ph. Partsch, P. O. Siehe Abschnitt C.

Wirtschaftsgeographie von Afrika. - Natur und Wirtschaft von Sachsen: D. ph. Friedrich, P. E. Siehe Abschnitt C.

Weltpolitik der jüngsten Vergangenheit und Gegenwart: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Die Finanzen des Deutschen Reichs und ihre Reform: D. ph. Plenge. Siehe Abschnitt E.

Überblick über die christliche Religionswissenschaft (für künftige Kandidaten des höheren Schulamts): D. th. et ph. Hofmann. Siehe Theologische Fakultät.

Einführung in die Pädagogik: D. ph. Jungmann, P. O. Siehe Abschnitt A.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange. Siehe Medizinische Fakultät.


Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. nat. Wiener, P. O., täglich 8-12 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. Des Coudres, P. O., tägl. 8-12 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Theoretisch-Physikalischen Institut, Linnéstr. 3.

Physikalisches Praktikum: D. ph. nat. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, an einem, zwei oder drei halben Tagen, Dienst., Mittw. u. Donnerst. 2-5 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Praktikum für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. nat. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Kolloquium: D. ph. nat. Wiener, P. O. und D. ph. Des Coudres, P. O., Freit. 5-7 U., privatissime und gratis, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisch-chemischer Einführungskurs: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Freundlich, vier- und achtstündig, nach Wahl, privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Praktikum (ganz- und halbtägig): D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Drucker u. D. 61ph. Freundlich, tägl. 8-12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Kolloquium: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Böttger, D. ph. Drucker und D. ph. Freundlich, Donnerst. 5½-7 U., privatissime et gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Vollpraktikum für Vorgerücktere: D. ph. Beckmann, P. O., mit D. ph. Heller, D. ph. Deussen, D. ph. Scheiber u. D. ph. Sieverts, täglich 8-12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Vollpraktikum für Vorgerücktere: D. ph. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Stobbe, P. E., D. ph. Rassow, P. E. u. D. ph. Ley, P. E. des., täglich 8-1 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Analytiker: D. ph. Hantzsch, P. O., a) ganztägig, täglich 8-12½ u. (außer Sonnab.) 2 bis 6 U., privatim, b) halbtägig, Mont. bis Freit. 8-12½ oder 2-6 U., privatim, im chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum, ganz- und halbtägig: D. ph. Beckmann, P. O., tägl. 8-12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Praktikum, ganz- und halbtägig: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Böttger, tägl. 8-12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Einführung in das Chemische Praktikum, mit Diskussion: D. ph. Böttger, Donnerst. 3-4 U., publice, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Praktikum für Lehrer (Schulversuche und Analyse): D. ph. J. Wagner, P. E., tägl. 8½-12½ und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Didaktische Besprechungen zum Praktikum für Lehrer (Allgemeiner Teil): D. ph. J. Wagner, P. E., Sonnab. 9 bis 10 U., privatissime, aber gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisch-technisches Praktikum, ganz- u. halbtägig: D. ph. Beckmann, P. O., mit D. ph. Heller, tägl. 8 bis 12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laborat. f. angew. Chemie, Brüderstr. 34.

62

Chemisch-technisches Praktikum für Fortgeschrittenere, ganz- u. halbtägig: D. ph. Rassow, P. E., tägl. 8-1 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. Beckmann, P. O., ganz- und halbtäg., tägl. 8 bis 12½ U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. Hantzsch, P. O., ganz- u. halbtäg. tägl. 8 bis 12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Praktische Übungen in der mikroskopischen Untersuchung offizineller Drogen- und Pflanzenpulver (Pharmakognostischer Praktikum): D. med. Boehm, P. O., Dienst. bis Freit. 10-12 U., privatissime, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., täglich ganztägig, privatissime, aber gratis.

Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: D. ph. Beckmann, P. O., ganz- und halbtägig, tägl. 8 bis 12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Mineralogische und geologische Arbeiten und Untersuchungen im Mineralogischen Institut (Talstr. 35): D. ph. et sc. Zirkel, P. O., mit D. ph. Reinisch, P. E., Mont. bis Freit. 9-1 U., privatissime, aber gratis.

Paläontologisch-geologisches Kolloquium und Praktikum: D. ph. et sc. Credner, P. O., Sonnab. 10-1 U., privatissime, aber gratis, im Paläontolog. Institut, Talstr. 35. II.

Paläontologische und geologische Übungen, mit Exkursionen: D. ph. Felix, P. E., Freit. ½3-5 U., privatissime, aber gratis, im Paläontol. Institut, Talstr. 35. II.

Mikroskopische Übungen für Anfänger: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., Dienst. u. Freit. 10-12 U., priatimprivatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Botanisches Laboratorinum (Linnéstr. 1) für Vorgeschrittene: D. ph., rer. nat., med. et sc. Pfeffer, P. O., täglich Vorm., privatissime.

Bakteriologisches Praktikum: D. ph. Miehe, Mont. u. Mittw. 3-5 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

63

Übungen im Pflanzenbestimmen: D. ph. Correns, P. E., Donnerst. 6-7½ U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Botanische Exkursionen: D. ph. Correns, P. E., an bes. bekannt zu geb. Sonnab. Nachm., publice und gratis.

Praktische Übungen im Zoologischen Laboratorium (Talstr. 33): D. ph. Chun, P. O., drei- resp. sechstäg., 9 bis 1 U., privatim: a) Zootomischer Kurs für Anfänger; b) Mikroskopischer Kurs für Fortgeschrittene.

Entomolischer Exkursionen: D. ph. zur Strassen, P. E., zu noch zu best. Zeit, publice.

Bakteriologischer Kurs: D. med. Frz. Hofmann, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Bakteriologische Übungen: D. med. Löhlein. Siehe Medizinische Fakultät.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Hantzsch, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Chemisches Praktikum für Mediziner. - Physiologisch-chemisches Praktikum: D. ph. Siegfried, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologisches Praktikum: D. ph. Siegfried, P. E. und D. med. Garten, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Arbeiten für Geübtere im Physiologischen Institute: D. med. et ph. Hering, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Mikroskopischer Kurs der tierischen Gewebelehre: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E. u. D. med. Held, P. E. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Übungen für Pflanzenzüchter: D. ph. Falke, P. E. Siehe Abschnitt E.

Philosophisches Seminar und Pädagogische Seminare. Siehe Abschnit A.

Historische Seminare und Geographische Seminar. Siehe Abschnitt C.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor D. ph. et jur. Cohen. Siehe Abschnitt B. d.

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst, in gesanglicher Stimmbildung und den Elementen des Kunstgesangs. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.


Fechtunterricht: Universitäts-Fechtmeister Roux. (Universitäts-Fechtboden Ritterstr. 12. II.)

Reitunterricht: Universitäts-Stallmeister Sack, Kramerstr. 5. I.

Staatlicher Turnlehrer-Kursus: Die Übungen finden Mont. ¾8-¾11 U. Ab. im König-Albertgymnasium (Parthenstr. 1.) unter Leitung von Oberturnlehrer D. ph. 64Kuhr und Donnerst. ¾8-¾11 U. Ab. im Kgl. Lehrerseminar in L.-Connewitz unter Leitung von Seminaroberlehrer Groh statt.

Turnen an Geräten in mehreren nach Fertigkeit geteilten Riegen unter Leitung von D. ph. Weigand, Phil. P. E., Mont. u. Donnerst. 6-7 U. in der Städt. Turnhalle, Turnerstr. 2. Eintritt jederzeit ohne besondere Anmeldung. (Semesterkarten 2. - M., Monatskarten 75 Pf. in der Turnhalle).

Allgemeiner Akademischer Turnabend: Turnen an Geräten, volkstümliche Übungen, Gemeinturnen, Spiele; Mittw. u. Sonnab. ¾6-¾8 U. Ab.: Dorotheenstr. 6., Mont. u. Donnerst. (voraussichtlich): 6-8 U. Ab.: Spielwiese auf der Ranstädter Viehweide am Palmengarten. Leiter: Oberturnlehrer D. ph. Kuhr, Humboldstr. 9.

Stenographische Unterrichtskurse der akademisch-wissenschaftlichen Vereinigung "Gabelsberger" an der Universität: D. med. Blachstein: 1) Einführung in die Gabelsbergersche Stenographie (für Anfänger), Freit. 6-7 U., publice. - 2) Übungen in Gabelsbergerscher Stenographie für Fortgeschrittene, Mittw. 5-6 U., publice. Sämtliche Kurse finden in einem noch bekannt zu gebenden Auditorium der Universität statt.


Bibliotheken und Sammlungen.

Die Universitätsbibliothek (Beethovenstr. 6) ist geöffnet: täglich von 9-1 Uhr und (mit Ausnahme des Sonnabends) von 3-5 Uhr, der Lesesaal derselben: täglich von 9-1 Uhr u. von 3-6 Uhr, die Bücher-Ausgabe und -Annahme: täglich von 11-1 und (mit Ausnahme des Sonnabends) von 3-5 Uhr. Anträge auf Anschaffung von Büchern werden jederzeit von dem der betreffenden Fakultät angehörenden Mitgliede der Bibliotheks-Kommission entgegengenommen. Die Akademische Lesehalle (Universitätsstraße Nr. 7/9) ist Wochentags von 8 Uhr früh bis 8 Uhr Abends, Sonntags von 11 bis 3 Uhr geöffnet. Die Bücherausgabe der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) und der mit derselben verbundenen Pölitzschen Bibliothek ist Mittw. u. Sonnab. von 4-7 U., an den übrigen Tagen von 11-1 U. geöffnet.

65

Der Lesesaal der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) ist tägl. von 10-1 U., außerdem Dienst. u. Freit. von 3 bis 6 U. und Mittw. u. Sonnab. von 4-8 U. geöffnet. Die Theologische Studentenbibliothek, Paulinum II. Geschoß (Beguinenhaus), ist Dienst. u. Donnerst. von ½3-½4 Uhr geöffnet. Das Antiken-Museum (Eingang Albertinum Nr. 1) ist Sonntags von 11-1 Uhr, die kirchlich-archäologische Sammlung (Paulinum, am Bornerianum III) Mittw. von 9-10 Uhr, das zoologische Museum (Talstr. 33) Mittw. von 2-4 Uhr, das Universitäts-Herbarium (Linnéstr. 1) täglich Vormittags von 9-12 Uhr, der botanische Garten (Linnéstr. 1) täglich, das mineralogische Museum (Talstr. 35) Sonnab. von 11-1 Uhr dem Publikum geöffnet.