Quelle: Universitätsbibliothek Leipzig, Sign.: Univ. 899 (Übersicht über alle Vorlagen)

[1]

VERZEICHNIS DER IM WINTER-HALBJAHRE 1907/08 AUF DER UNIVERSITÄT LEIPZIG ZU HALTENDEN VORLESUNGEN.


Der Anfang des Semesters ist auf den 15. Oktober 1907, der Schluß auf den 14. März 1908 festgesetzt.


LEIPZIG

IN KOMMISSION BEI ALEXANDER EDELMANN

UNIVERSITÄTS-BUCHHÄNDLER.

[2] [3]

A. Systematische Übersicht der Vorlesungen.

Sämtliche Vorlesungen, Seminar- und Institutsübungen, bei denen nichts anderes vermerkt ist, werden im Universitätsgebäude (Albertinum, Johanneum, Paulinum und Bornerianum) abgehalten. Die Auditorien werden von jedem der Herren Professoren und Dozenten in den ersten Tagen des Semesters durch Anschlag am Schwarzen Brett (Albertinum) bekannt gegeben.

Unter "täglich" sind nur die Wochentage zu verstehen.


I. Theologische Fakultät.

Einleitung in das Alte Testament (die Literatur des Volkes Israel): D. th. et ph. Kittel, P. O., tägl. (außer Mittw.) 12-1 U., privatim.

Biblische Theologie des Alten Testaments: D. th. Guthe, P. E., tägl. (außer Mittw.) 12-1 U., privatim.

Erklärung von Jesaia 1-39: D. th. Guthe, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Erklärung der sog. kleinen Propheten (Amos, Hosea, Micha, Joel, Haggai, Sacharia, Maleachi): D. th. et ph. Kittel, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Die Genesis-Erzählungen unter religionsgeschichtlichem Gesichtspunkte: Lic. th. D. ph. Jeremias, Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

Einleitung in das Neue Testament: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Neutestamentliche Theologie: D. th. et ph. Kirn, P. O., tägl. (außer Mittw.) 10-11 U., privatim.

Erklärung des Johannesevangeliums: D. th. et ph. Heinrici, P. O., tägl. (außer Mittw.) 10-11 U., privatim.

Erklärung der Apokalypse: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Dienst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

4

Auslegung des Römerbriefes: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Erklärung des Galaterbriefs: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mont. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Geschichte der alten Kirche: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., tägl. 8-9 U., privatim.

Kirchengeschichte des Mittelalters: D. th. et ph. Brieger, P. O., Mont. bis Sonnab. 8-9 U., privatim.

Kirchengeschichte im Zeitalter der Reformation und der Gegenreformation: Lic. th. D. ph. Hermelink, Mont. bis Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Kirchengeschichte des 19. Jahrhunderts: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., tägl. 9-10 U., privatim.

Dogmengeschichte: D. th. et ph. Brieger, P. O., tägl. (außer Mittw.) 9-10 U., privatim.

Symbolik: D. th. et ph. Thieme, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Dogmatik, I. Teil: D. th. Ihmels, P. O., tägl. (außer Mittw.) 11-12 U., privatim.

Dogmatik, II. Teil: D. th. et ph. Kirn, P. O., tägl. (außer Mittw.) 11-12 U., privatim.

Christliche Ethik: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Theologische Ethik: D. th. et ph. Thieme, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Geschichte und Darstellung der Lehre von der heiligen Schrift: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Donnerst. 6-7 U., publice.

Lehre von der christlichen Gewißheit (Grundfragen der Apologetik): D. th. Ihmels, P. O., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Christentum und Wissenschaft, Geschichte ihres Verhältnisses seit Descartes: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. des., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Augustin, Bernhard, Luther: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. des., Dienst. 4-5 U., publice.

Geschichte und Bedeutung des deutschen Pietismus: Lic. th. D. ph. H. Hoffmann, Mittw. 9-10 U., privatim.

Die Religion unserer Klassiker (Lessing, Herder, Schiller, Goethe) (für Studierende aller Fakultäten): Lic. th. D. ph. H. Hoffmann, Mittw. 11-12 U., publice.

Der evangelische Glaube und unsere Zeit (für Studie5rende aller Fakultäten): D. th. Ihmels, P. O., Mittw. 12 bis 1 U., publice.

Praktische Theologie: Lehre vom geistlichen Amt. Kultuslehre (Liturgik und Homiletik): D. th. Rietschel, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Die christliche Liebestätigkeit, ihre Geschichte und ihre Aufgaben in der Gegenwart: D. th. Rietschel, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., publice.

Christentum und soziale Frage (für Studierende aller Fakultäten): D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Mont. 6-7 U., publice.

Geschichte der kirchlichen Kunst: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Dienst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Pädagogik und Geschichte derselben: D. th. et ph. R. Hofmann, P. O., Mont., Donnerst., Freit. u. Sonnab. 9 bis 10 U., privatim.


Hebräische Übungen für jüngere Semester: Kursorische Lektüre des I. Buches Samuelis: D. th. et ph. Kittel, P. O. mit D. ph. Kramer, Mont. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime et gratis.

Hebraikum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. Guthe, P. E., zu noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Alttestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. III), privatissime et gratis: D. th. et ph. Kittel, P. O., a) Proseminar: Hebräische Elementargrammatik für Anfänger als Vorbereitung auf das Hebraicum (Leiter: D. ph. Kramer,) in noch zu best. Stunden; b) Seminar für Vorgeschrittenere: Ausgewählte prophetische Texte, Mittw. 9-10½ U.

Alttestamentliche Gesellschaft (die Gesetzgebung des Deuteronomiums, mit schriftlichen Arbeiten): D. th. Guthe, P. E., Mont. u. Dienst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Religionsgeschichtliche Übungen (Erlösererwartung im außerbiblischen alten Orient): Lic. th. D. ph. Jeremias, Mittw. 8-¼10 U. Ab., privatissime et gratis.

Neutestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. I): D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mittw. 5-7 U., publice.

Neutestamentlich-exegetische Gesellschaft (Besprechung biblisch-theologisch wichtiger Stellen, nebst schriftlichen Arbeiten): D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Dienst. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

6

Exegetische Gesellschaft Neuen Testaments: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Donnerst. ½8-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Seminar I für systematische Theologie (Paulinum Treppe B II): Die Lehre von der Versöhnung: D. th. et ph. Kirn, P. O., Freit. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Seminar II für systematische Theologie (Paulinum Treppe B I): Einführung in die altlutherische Dogmatik: D. th. Ihmels, P. O., Dienst. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Dogmatische Übungen über die lutherischen Bekenntnisschriften: D. th. et ph. Thieme, P. E., Donnerst. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Dogmaticum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. et ph. Thieme, P. E., in zwei noch zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.

Apologetische Übungen (die pantheistische Weltanschauung): Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. des., zu noch zu best. Zeit, privatissime et gratis.

Biblico-theologicum der Lausitzer Predigergesellschatt: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Dienst. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliches Seminar (Paulinum II): D. th. et ph. Brieger, P. O., I. Abt.: Quellenuntersuchungen über Luthers Verhalten bei der Doppelehe Philipps von Hessen, Mont. u. Freit. 4-5 U., privatissime, aber gratis; II. Abt. (Historicum der Lausitzer Predigergesellschaft) Quellenuntersuchung über den Augsburger Religionsfrieden, Freit. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Historicum der Lausitzer Predigergesellschaft (Kirchengeschichtliches Seminar, Abt. II): D. th. et ph. Brieger, P. O., Freit. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliche Übungen (Untersuchung ausgewählter Stücke aus Euseb. Hist. eccles.): D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Sonnab. 9-11 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliche Übungen (Lektüre der reformatorischen Hauptschriften Luthers): Lic. th. D. ph. H. Hoffmann, Freit. ¾8-¼10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliches Konversatorium: Lic. th. D. ph. Hermelink, Mittw; 8 s.t. bis 9 U. Ab., privatim.

Homiletisches Seminar: D. th. Rietschel, P. O., Mont. [aller 14 Tage] u. Donnerst. [wöchentl.] 5-7 U., privatissime, aber gratis.

7

Homiletische Übungen der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. Rietschel, P. O., an zu verabred. Tagen, privatissime, aber gratis.

Pädagogisches Seminar: a) Praktische Übungen in zu best. Stunden; b) Besuche von Lehr- und Erziehungsanstalten: D. th. et ph. R. Hofmann, P. O., Mont. 3-4 U., privatissime, aber gratis.

Katechetisch-didaktische Gesellschaft (Methodische Anleitung zum Religionsunterricht): Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Sonnab. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Katechetisches Seminar: D. th. Hölscher, Mittw. 3 bis 5 U., privatissime, aber gratis.

Liturgische Übungen für Theologen: D. ph. Seydel, Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim.

Wissenschaftliche Übungen des Theologischen Studentenvereins: D. th. et ph. Kirn, P. O., Dienst. ¾8-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Hebräisch, Laut- und Formenlehre (sprachvergleichend). - Syrisch, Anfangskursus. - Babylonisch-Assyrisch, Anfangskursus. - Assyriologische Gesellschaft: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Assyrisch-Babylonisch II. Kursus. - Übungen auf dem Gebiete der orientalischen Altertumskunde: D. ph. Weißbach, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b. u. C.

Kultur und Denken der Babylonier und Juden: D. ph. Schneider. Siehe Philosophische Fakultät A.

Interpretation des Hohenlieds. - Geschichte des Propheten Muhammad und des ältesten Islam. - Arabisch, II. Kursus. - Arabische Gesellschaft: D. ph. Aug. Fischer, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Arabisch, I. Kursus. - Neuarabische Übungen: D. ph. Stumme, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Grammatik der avestischen Sprache. - Lektüre ausgewählter Stücke des Avesta: D. ph. Lindner, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Anfangsgründe der ägyptischen Schrift und Sprache. - Erklärung ausgewählter Pyramidentexte. - Koptische Lektüre. - Ägyptologisches Seminar: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Philosophische Fakultät.

Griechische Mythologie (Götter- und Heldensage): D. ph. Bethe, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B.

Römische Geschichte, I. Teil: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte der römischen Kaiserzeit: D. ph. Schulz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Katholisches und evangelisches Kirchenrecht mit Einschluß des Eherechts: D. jur. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Geschichte der neueren Philosophie mit einer einleitenden Über8sicht über die Geschichte der älteren Philosophie: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Lektüre und Erläuterung von Nietzsches: Also sprach Zarathustra: D. ph. Richter, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Ethik und Grundzüge der Rechtsphilosophie. - Philosophisches Seminar: D. ph. et th. Heinze, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Lektüre und Besprechung von Lotzes "Grundzügen der Metaphysik": D. ph. Mentz. Siehe Philosophische Fakultät A.

Die Grundlagen der Ästhetik: D. ph. Lipps. Siehe Philosophische Fakultät A.

Psychophysische Maßmethoden: D. ph. Wirth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Psychologie. - Sinnespsychologie. - Kinderphsychologie: D. ph. Brahn. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte der Pädagogik, II. Teil: Von Rousseau bis Herbart. - Erkenntnistheorie als Einleitung in die Philosophie: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Die Hauptstücke der Erziehungs- und Unterrichtslehre, auf Grund der Psychologie der Gegenwart. - Philosophisches Seminar: D. ph. Barth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte des höheren Unterrichts von der Reformation bis zur Gegenwart: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Praktisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Philosophisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der Reformation und Gegenreformation. - Weltgeschichte der Gegenwart (seit 1880): D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte des Verhältnisses von Staat und Kirche: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts: D. ph. Schmarsow, P. O. Siehe Abschnitt D.

Deutsche Kulturgeschichte im Zeitalter des Absolutismus. - Geschichte der europäischen Entdeckungen und Kolonisation. - Historik. Über geschichtliche Methode und historische Kunst: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte des deutschen Städtewesens und Bürgertums: D. ph. Scholz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte der deutschen Literatur von der Reformation bis auf Goethes Tod: D. ph. Witkowski, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B.

Geschichtliche Entwicklung des Mittelmeeraumes von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart. - Historische Übungen über die Staatsideen der Gegenreformation: D. ph. Herre. Siehe Philosophische Fakultät C.

Seminar für Landesgeschichte und Siedlungskunde: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Vergleichende Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Soziale Frage der Gegenwart: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

9

Sebastian Bach und sein Zeitalter: D. ph. Prüfer, P. E. Siehe Philosophische Fakultät D.

Der Darwinismus und der heutige Stand der Descendenztheorie: D. ph. Woltereck, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst. - Übungen in deutscher Rede: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.

Exercices pratiques de français: Lektor D. jur. et ph. Cohen. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Die Lehre von den Tonempfindungen: D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Schulkrankheiten und Schulhygiene: D. med. Lange. Siehe Medizinische Fakultät.

Gesundheitspflege des Auges: D. med. Schwarz, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.


II. Juristische Fakultät.

Einführung in die Rechtswissenschaft (juristische Encyklopädie): D. jur. Beer, P. E., Freit. u. Sonnab. 10 bis 11 U., privatim.

Römische Rechtsgeschichte: D. jur. Stintzing, P. E., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

System des römischen Privatrechts: D. jur. E. Hölder, P. O., Mont. bis Freit. 11-12 U., privatim.

Grundlehren der Pandekten als romanistische Einführung in das heutige bürgerliche Recht: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Mont. bis Freit. 11-12 U. u. Sonnab. 12 bis 1 U., privatim.

Deutsche Rechtsgeschichte: D. jur. Friedberg, P. O., Mont. bis Donnerst. 9-10 U., privatim.

Internationales Privatrecht: D. jur. Beer, P. E., Mittw. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Grundzüge des deutschen Privatrechts: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Allgemeine Lehren): D. jur. E. Hölder, P. O., Mont. bis Donnerst. 12-1 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Recht der Schuldverhältnisse): D. jur. Strohal, P. O., Freit. u. Sonnab. 9 bis 11 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Sachenrecht): D. jur. Jaeger, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Familienrecht): D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Mont. bis Donnerst. 12-1 U., privatim.

10

Deutsches bürgerliches Recht (Erbrecht), nach eigenem für die Hörer gedruckten Grundriß: D. jur. Strohal, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Handels-, Wechsel- und Seerecht: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., tägl. 9-10 U., privatim.

Patentrecht: D. jur. et ph. Reichel, Dienst. 11 bis 12 U., privatim.

Urheberrecht: D. jur. Rintelen, Donnerst. 3-4 U., privatim.

Katholisches und evangelisches Kirchenrecht einschließlich des Eherechts, verbunden mit Übungen in der Interpretation des Corpus juris canonici: D. jur. Friedberg, P. O., Mont. bis Freit. 4-5 U. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Allgemeines Staatsrecht und Politik: D. jur. O. Mayer, P. O., Mont., Mittw. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. Binding, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U., privatim.

Sächsisches Staatsrecht: D. jur. O. Mayer, P. O., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Deutsches Verwaltungsrecht, mit besonderer Berücksichtigung des preußischen und sächsischen Verwaltungsrechts: D. jur. O. Mayer, P. O., Mont. bis Freit. 11-12 U., privatim.

Deutsches und sächsisches Verwaltungsrecht; Verwaltung des Innern, II. Teil: D. jur. Häpe, P. E., Dienst. bis Freit. 9-10 U. Vorm., privatim.

Gewerberecht: D. jur. Häpe, P. E., Donnerst. 5-6 U., privatim, aber für die Hörer des deutschen und sächsischen Verwaltungsrechts gratis.

Kranken-, Unfall- und Invalidenversicherungsrecht: D. jur. Häpe, P. E., Freit. 4-6 U., privatim.

Völkerrecht: D. jur. Friedberg, P. O., Mont. u. Dienst. 3-4 U., privatim.

Deutsches Strafrecht (nach für die Hörer gedrucktem Grundriß): D. jur. Wach, P. O., Mont. bis Freit. 5-6 U., u. Mont. 6-7 U., privatim.

Gemeiner deutscher Stratprozeß (nach seinem Grundriß des deutschen Strafprozeßrechts, 5. Aufl., Leipzig 1904): D. jur. Binding, P. O., Mont. bis Freit. 11-12 U., privatim.

Deutsches Zivilprozeßrecht (nach einem für die Hörer gedruckten Leitfaden): D. jur. Jaeger, P. O., tägl. 9 bis 10 U. Vorm., privatim.

Außerordentliche Prozesse (Konkursprozeß und sum11marische Prozesse), nach für die Hörer gedrucktem Grundriß: D. jur. Wach, P. O., Sonnab. 11-1 U., privatim.

Die psychologischen Kapitel der Rechtsphilosophie: D. jur. et ph. Reichel, Freit. 11-12 U., privatim.


Romanistische Quellen- und Papyruslektüre im Seminar: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Mittw. 3-4 U., privatissime, aber gratis.

Pandekten-Exegese mit mündlichen und schriftlichen Arbeiten: D. jur. Stintzing, P. E., Mittw. 6-8 U., privatim.

Lektüre des Sachsenspiegels: D. jur. Rintelen, Sonnab. 11-1 U., publice.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Anfänger): D. jur. Strohal, P. O., Donnerst. 6-8 U., privatim.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Vorgerücktere): D. jur. E. Hölder, P. O., Mont. 6-8 U., privatim.

Mündliche und schriftliche Übungen im Zivilprozeß und Zivilrecht: D. jur. Wach, P. O., Dienst. 6-8 U., privatim.

Konversatorium über Vollstreckungsrecht: D. jur. Jaeger, P. O., Mittw. 3-4 U., privatim.

Praktikum des Handels-, Wechsel- und Seerechts, mit schriftlichen Arbeiten: D. jur. Friedberg, P. O., Mittw. 6-8 U., privatim.

Strafrechts-Praktikum, mit mündlichen und schriftlichen Übungen der Teilnehmer: D. jur. Binding, P. O., Freit. 6-8 U., privatissime.

Griechische Grammatik (für Realgymnasialabiturienten u.a.): D. ph. Hirt, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. a.

Ethik und Grundzüge der Rechtsphilosophie: D. ph. et th. Heinze, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Spezielle Volkswirtschaftslehre. - Finanzwissenschaft: D. ph. Bücher, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Einleitung in das Studium der Statistik. - Deutsche Kolonialpolitik: D. ph. Hasse, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

Allgemeine Handelsgeschichte bis zur Gegenwart. - Soziale Frage der Gegenwart: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

Deutsche Wirtschafts- besonders Handelsgeschichte, I. Teil. - Wirtschaftsgeschichtliche Übungen: D. ph. Strieder. Siehe Philosophische Fakultät C. u. E.

12

Geld, Kredit, Bank und Börse: D. ph. Plenge. Siehe Philosophische Fakultät E.

Theorie und Ergebnisse der Statistik: D. ph. Biermann. Siehe Philosophische Fakultät E.

Vereinigte Staatswissenschaftliche Seminare: D. ph. Bücher, P. O., D. ph. Eulenburg, P. E., u. D. ph. Plenge. Siehe Philosophische Fakultät E.

Volkswirtschaftliches Seminar: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. u. D. ph. Biermann. Siehe Philosophische Fakultät E.

Deutsche Kulturgeschichte im Zeitalter des Absolutismus. - Geschichte der europäischen Entdeckungen und Kolonisationen. - Historik. Über geschichtliche Methode und historische Kunst. - Historisches Seminar, Abt. D: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte des Verhältnisses von Staat und Kirche. - Deutsche Sozial- und Verfassungsgeschichte von den ältesten Zeiten bis zur Reformation. - Historisches Seminar, Abt. B: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Brandenburgisch-preußische Geschichte. Die großen Epochen bis zur Gründung des Deutschen Reiches: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Wirtschafts- und Verfassungsgeschichte des Königreichs Sachsen im 19. Jahrhundert. - Seminar für Landesgeschichte und Siedelungskunde: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte des deutschen Städtewesens und Bürgertums: D. ph. Scholz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der Reformation und Gegenreformation. - Weltgeschichte der Gegenwart (seit 1880). - Historisches Seminar Abt. C.: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Historische Übungen über die Staatsideen der Gegenreformation: D. ph. Herre. Siehe Philosophische Fakultät C.

Deutsche Kaiserzeit, 1. Teil. Ottonen und Salier: D. ph. Doren. Siehe Philosophische Fakultät C.

Römische Geschichte, I. Teil. - Leitung praktischer bÜungen im Lesen griechischer und lateinischer Papyrustexte.s - Historisches Seminar, Abt. A.: D. jur. et ph. Wilcken, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte der römischen Kaiserzeit. - Antike Kunst, Technik, Wirtschaft und Kultur, zwölf Querschnitte griechisch-römischen Lebens. - Vorkurs zum Historischen Seminar, Abt. A.: D. ph. Schulz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Griechische Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Forensische Psychiatrie: D. med. et sc. Flechsig, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Psychiatrie: D. med. Schütz. Siehe Medizinische Fakultät.

Kriminalpsychologie - Zurechnungsfähigkeit: D. med. Döllken. Siehe Medizinische Fakultät.

Psychologie. - Kinderpsychologie. - Sinnespsychologie: D. ph. Brahn. Siehe Philosophische Fakultät A.

Gerichtliche Medizin. - Arbeiten im Institut für gerichtliche Medizin: D. med. Kockel, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

13

Christentum und soziale Frage: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon. Siehe Theologische Fakultät.

Stimmbildung, Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Exercices pratiques de français: Lektor D. jur. et ph. Cohen. Siehe Philosophische Fakultät B. d.


III. Medizinische Fakultät.*)

Geschichte der Medizin, I. Teil (Alter Orient, klassisches Altertum, Mittelalter): D. med. Sudhoff, P. E., Donnerst. 6-7 U., publice, im kleinen mathematischen Hörsaal, Talstr. 35.

Arbeiten im Historisch-medizinischen Seminar: D. med. Sudhoff, P. E., tägl. nach Vereinbarung, privatissime, aber gratis, im Inst. für Geschichte der Medizin, Talstr. 35.

Einleitung in das Studium der Medizin: D. med. Sudhoff, P. E., Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim, im kleinen mathematischen Hörsaal, Talstr. 35.

Einführung in das Studium der Medizin: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., an einem der ersten Tage des Semesters. Näheres durch Anschlag, publice, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.


Systematische Anatomie des Menschen (Eingeweide, Nervensystem und Sinnesorgane): D. med. Rabl, P. O., Mont. bis Sonnab. 10-11 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Systematische Anatomie des Menschen (Knochen und Gelenke): D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Dienst. u. Donnerst. 11-12 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Systematische Anatomie des Menschen (Muskeln und Gefäße): D. med. et LL. D. Spalteholz, Mont., Mittw. u. Freit. 11-12 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Hirn-Anatomie: D. med. et sc. Flechsig, P. O., Donnerst. 4-5 U., privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

*) Siehe Vorbemerkung Seite 3.

14

Über die Wirkung der Muskeln, im Anschluß an die Vorlesungen über systematische Anatomie (Knochen, Gelenke und Muskeln) von D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E.: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Dienst. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung), für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Über Zeugungstheorien: D. med. Kaestner, P. E., Freit. 6-7 U., publice, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Präparierübungen: D. med. Rabl, P. O. (mit D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E.), Mont. bis Sonnab. 9-1 und Mont. bis Freit. 2-6 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Mikroskopischer Kurs der tierischen Gewebelehre: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E. und D. med. Held, P. E. des., Mont., Dienst. u. Donnerst. 8-10 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Anatomische Besprechungen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E., Sonnab. 3-5 U., privatissime, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.


Physiologie des Nerven- und Muskelsystems: D. med. et ph. Hering, P. O. (mit D. med. Garten, P. E.), tägl. 9-10 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache), für Studierende aller Fakultäten: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Dienst. u. Freit. 7-8 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Die Lehre vom Leben, ein Überblick über die allgemeine und experimentelle Biologie (für Studierende aller Fakultäten): D. med. Seiffert, Freit. 6-7 U., publice, im Kinderkrankenhause, Platzmannstr. 1.

Chemie der Eiweißkörper: D. ph. Siegfried, P. E., Donnerst. 12-1 U., privatim. im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

15

Anleitung zu physiologischen Untersuchungen für Fortgeschrittene: D. med. et ph. Hering, P. O., Mont. bis Freit. 10-12 u. 3-6 U., privatissime, aber gratis, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Besprechungen über organische Chemie für Mediziner: D. ph. Siegfried, P. E., Dienst. 6-7 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Physiologische Besprechungen: D. med. Garten, P. E., Mittw. 6-8 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Physiologisches Praktikum: D. ph. Siegfried, P. E., mit D. med. Garten, P. E., dreimal wöchentl. 5-7 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Physiologisch-chemisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Siegfried, P. E., halbtäg., tägl. 9-1 oder (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Beckmann, P. O., zweimal dreistünd. od. dreimal zweistünd., nach Vereinbarung, privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Physikalisches Praktikum für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. nat. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.


Über Nahrungsmittel und Ernährung des Menschen: D. med. F. Hofmann, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-4 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Die natürliche und künstliche Ernährung des Säuglings: D. med. Seiffert, einstünd., zu noch zu best. Zeit, privatim, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Hygienische Besprechungen: D. med. F. Hofmann, P. O., Freit. 5-6 U., publice, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Arbeiten im Hygienischen Institut (Liebigstr. 24): D. med. F. Hofmann, P. O., tägl. 9-1 U., privatissime, aber gratis.

Schutzpockenimpfung und Impftechnik: D. med. F. Hofmann, P. O., Dienst. 11-12 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, Mittw. 6-7 U., publice.


16

Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Pharmakognosie des Pflanzenreichs und Tierreichs: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Pharmazeutische Chemie, ihre Anwendung im Apothekenbetriebe: D. ph. Deussen, Mont. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., tägl., ganztägig, privatissime, aber gratis.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. Beckmann, P. O., ganz- u. halbtäg., tägl. 8-12 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum: D. ph. Hantzsch, P. O., ganz- u. halbtäg., tägl. 9-1 U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Physikalisches Praktikum für Pharmazeuten und Mediziner: D. ph. nat. Wiener, P. O. (mit D. ph. Scholl), Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.


Spezielle pathologische Anatomie: D. med. et ph. Marchand, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Pathologische Anatomie des Nervensystems: D. med. Risel, Sonnab. 12-1 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Pathologisch-anatomischer Sektions- und Demonstrationskurs: D. med. et ph. Marchand, P. O., mit D. med. Risel, Mittw., Donnerst. u. Sonnab. 9-10½ U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Arbeiten im Pathologischen Institut (Liebigstr. 26) für Geübtere: D. med. et ph. Marchand, P. O., tägl. 8-1 u. (außer Sonnab.) 2-5 U., privatissime, gratis.

Ausgewählte Kapitel aus der Ätiologie der Infektionskrankheiten: D. med. Löhlein, Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26.

Anleitung zu bakteriologischen Arbeiten (im Pathologischen Institut, Liebigstr. 26): D. med. Löhlein, tägl. 8-1 U. u. 2-5 U., privatissime, aber gratis.

17

Spezielle Therapie: D. med. A. Hoffmann, P. O., Donnerst. 9-11 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Spezielle Therapie der Kinderkrankheiten: D. med. Hohlfeld, Mont. 5-6 U., publice, im Kinderkrankenhaus (Platzmannstr. 1).

Spezielle Pathologie und Therapie des Kindesalters, I. Teil (Infektionskrankheiten): D. med. Lange, Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, in der Pädiatrischen Privat-Poliklinik, Königsstr. 14. I.

Über Kreislaufstörungen: D. med. Stadler, einstünd., in zu vereinbar. Zeit, publice, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Funktionelle Nervenkrankheiten: D. med. Soltmann, P. O. Hon., Mittw. 5-6 U., publice et gratis, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Grundlinien der Psychotherapie und der Lehre von den allgemeinen Neurosen, mit Krankenvorstellungen: D. med. Steinert, in einer zu verabred. Stunde, privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Neuropathologische Besprechungen: D. med. G. Köster, P. E., Donnerst. (ev. an anderem zu vereinb. Tage) 4-5 U., publice, in der Medizinischen Poliklinik, Nürnberger Str. 55.

Pathologie und Therapie der Krankheiten des Magen-Darmkanals: D. med. Friedlaender, Dienst. u. Freit. 4 bis 5 U., publice.

Ausgewählte Kapitel aus der Pathologie und Therapie der Hautkrankheiten: D. med. Riecke, Mittw. 6-7 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Über die spezielle Behandlung der Geschlechtskrankheiten: D. med. Friedheim, Dienst. u. Freit. (od. an einem anderen Tage) 4-5 U., privatim, in der Medizinischen Poliklinik, Nürnberger Str. 55.

Pathologie und Therapie der Syphilis: D. med. Riecke, Mont. 6-7 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Gerichtliche Medizin, mit Demonstrationen (für Juristen): D. med. Kockel, P. E., Donnerst. 3-4 U., privatim, Albertinum Nr. XI.

Gerichtsärztliches Praktikum: D. med. Kockel, P. E., ein- bis zweimal wöchentlich nach Verabredung, privatissime, im Institut f. gerichtliche Medizin, Johannisallee 28.

18

Arbeiten im Institut für gerichtliche Medizin (Johannisallee 28): D. med. Kockel, P. E., tägl. 9-12 U., privatissime, aber gratis.


Forensische Psychiatrie mit klinischen Demonstrationen: D. med. et sc. Flechsig, P. O., Sonnab. 4-6 U., privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Psychiatrie mit Demonstrationen: D. med. Schütz, Sonnab. 5-7 U., privatim, in der Mediz. Klinik, Liebigstr. 22.

Kriminalpsychologie: D. med. Döllken, Dienst. 4 bis 5 U., publice.

Zurechnungsfähigkeit: D. med. Döllken, Freit. 4 bis 5 U., publice.


Chirurgische Propädeutik und kleine Chirurgie: D. med. Heineke, Mont., Mittw. u. Freit. 5-6 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Allgemeine Chirurgie mit Demonstrationen: D. med. Perthes, P. E., Donnerst. 11-12 U., privatim, im Chirurgisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Topographische Anatomie am Lebenden mit chirurgischer Diagnostik, Operations- und Verbandstechnik: D. med. Tillmanns, P. E., Mont. u. Mittw. 5-6 U., privatim, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Über Frakturen und Luxationen, mit poliklinischen Demonstrationen: D. med. Kölliker, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, in der Poliklinik für orthopädische Chirurgie, Universitätsstr. 13. pt.

Chirurgischer Verbandkursus mit besonderer Berücksichtigung der Knochenbrüche und Verrenkungen: D. med. Frhr. von Lesser, Mont. u. Freit. 6-7 U., privatim, in der Privatpoliklinik f. chirurg. Kranke, Bayersche Str. 12. I.

Verbandkurs mit Besprechung der Frakturen und Luxationen: D. med. Heineke, Mont., Mittw. u. Freit. 4 bis 5 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr 20.

Kriegschirurgie und Feldsanitätsdienst: D. med. Kölliker, P. E., Mont. 6-7 U., publice, in der Poliklinik für orthopäd. Chirurgie, Universitätsstr. 13. pt.

Chirurgische Hilfen bei Lebensgefahr: D. med. Frhr. von Lesser, Mittw. 6-7 U., publice, in der Privatpoliklinik für chirurgische Kranke, Bayersche Str. 12. I.

19

Ausgewählte Kapitel aus der Nierenchirurgie: D. med. P. Wagner, zweimal wöchentl. zu noch zu best. Zeit, privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 26.


Geburtshilfliche Operationslehre mit Übungen am Phantom (Wiederholung in der ersten Hälfte des Semesters): D. med. Zweifel, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim, in der Universitätsfrauenklinik, Stephanstr. 7.

Geburtshilfe mit Übungen: D. med. Hennig, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, in der Wohnung, Funkenburgstr. 9 Eg. I.

Kurs geburtshilflicher Operationen: D. med. Skutsch, Mont. u. Freit. 6-7¾ U., privatim, in der Mediz. Poliklinik, Nürnberger Str. 55.

Gynäkologische Diagnostik: D. med. Skutsch, Mittw. 6-7 U., privatim, in der Privatpoliklinik, Königsstr. 14.

Gynäkologie mit Demonstrationen: D. med. Hennig, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U. Vorm., publice, in der Wohnung, Funkenburgstr. 9. Eg. I.


Über den Zusammenhang der Augenerkrankungen mit Allgemeinleiden: D. med. Birch-Hirschfeld, P. E., Mont. 7-8 U., publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Augenärztliche Untersuchungsmethoden: D. med. Schoen, P. E., Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Augenspiegelübungen für Anfänger und Geübtere: D. med. Birch-Hirschfeld, P. E., zweimal wöchentl., an noch zu best. Tagen und Stunden, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Augenspiegelkursus (in sechswöchigen Kursen): D. med. Schroeter, P. E., zweistünd., an zu best. Tagen 6-7 U., privatim, Mühlgasse 8. I. (Wohnung).

Augenspiegelkursus (Dauer 6 Wochen): D. med. Schoen, P. E., Mont. u. Freit. (oder Dienst. u. Donnerst.) 6-8 (oder 7-9) U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Augenspiegelkursus: D. med. Schwarz, P. E., an zwei zu best. Tagen 6-7 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Funktionsprüfungen des Auges mit praktischen Übungen:20D. med. Sattler, P. O., Mittw. 6-7 und Donnerst. 12 bis 1 U., oder an zwei noch zu vereinbar. Stunden, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Funktionsprüfung der Augen: D. med. Schroeter, P. E., Mittw. 2-3 U., publice, Mühlgasse 8. I. (Wohnung).

Die Refraktionsanomalien und Funktionskrankheiten des Auges (Star, Glaukom u. s. w.): D. med. Schoen, P. E., zweistündig, an zu best. Tagen u. Stunden, publice, in der Poliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Die Motilitätsstörungen der Augen (mit Krankenvorstellungen): D. med. Bielschowsky, P. E., zweimal wöchentl. an noch zu best. Stunden, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Gesundheitspflege des Auges: D. med. Schwarz, P. E., Sonnab. 6-7 U., publice (für Studierende aller Fakultäten).

Untersuchungsmethoden und Praktikum der Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten: D. med. A. Barth, P. E., Mont., Dienst., Mittw., Freit. u. Sonnab. 10-11 U., privatim, in der Klinik f. Ohren-, Nasen- u. Halskrankh., Liebigstr. 20.

Untersuchungsmethoden von Hals, Nase und Ohr (für Anfänger): D. med. Heymann, an zwei zu verabred. Tagen 5-6 U. oder 6-7 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Hals-, Nasen- u. Ohrenkrankheiten, Königsstr. 14. I.


Klinische Propädeutik (Einführung in die medizinische Klinik): D. med. Steinert, Dienst., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim, in der Medizin. Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der klinisch-bakteriologischen Untersuchungsmethoden (in Gruppen): D. med. Rolly, Donnerst. 5-7 U. (ev. auch zu anderer Zeit), privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der klinisch-chemischen und -mikroskopischen Untersuchungsmethoden am Krankenbett: D. med. Stadler, Sonnab. 2-4 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Elektrodiagnostik und Elektrotherapie, mit praktischen Übungen: D. med. G. Köster, P. E., Donnerst. (ev. an einem anderen Tage) 3-4 U., privatim, im Hörsaal der Medizinischen Poliklinik, Nürnberger Str. 55.

Das Röntgenverfahren in der Innern Medizin: D. med. von Criegern, Freit. 3-4 U., privatim., in der Mediz. Poliklinik, Nürnberger Str. 55.

21

Physikalische Heilmethoden: D. med. von Criegern, Dienst. 3-4 U., privatim, in der Mediz. Poliklinik, Nürnberger Str. 55.

Kursus der medizinischen Technik: D. med. Rolly, 1½ stünd., nach Vereinbar., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Anfänger (in Gruppen): D. med. Rolly, Mont., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Kursus der Perkussion und Auskulttion für Fortgeschrittene (in 2 Gruppen): D. med. Steinert, Donnerst. 9-11 U. u. Mittw. 5-7 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22.

Medizinische Klinik (Liebigstr. 22.): D. med. Curschmann, P. O., tägl. (außer Donnerst.) 10½-12 U., privatim.

Medizinische Poliklinik (Ambulanz): D. med. A. Hofmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst., Freit. u. Sonnab. 2-3 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Distrikts-Poliklinik: D. med. A. Hoffmann, P. O., wochentags 9-10 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Klinik und Poliklinik für Kinderkrankheiten: D. med. Soltmann, P. O. Hon., Mont., Mittw., Freit. u. Sonnab. 4-5 U., privatim, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Chirurgie des Kindesalters. Klinische und poliklinische Demonstrationen im Operationssaale des Kinderkrankenhauses (Platzmannstr. 1): D. med. Tillmanns, P. E., Sonnab. 5-6½ U., publice.

Klinische Vorlesungen über Hautkrankheiten und Syphilis, einschließlich Blennorrhoe und Komplikationen: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Dienst., Mittw. u. Freit. 3-4 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Praktische Übungen in der Diagnose der Haut- und Sexualkrankheiten: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim, für die Hörer der klinischen Vorlesung gratis, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Kurs der Krankheiten der Harnwege mit praktischen Übungen: D. med. Kollmann, P. E., Mittw. 6-7 U., privatissime, in der Privatpoliklinik, Königsstr. 14. I.

Chirurgische Klinik (Liebigstr. 20): D. med. Trendelenburg, P. O., tägl. (außer Donnerst.) 9-10½ U., privatim.

22

Chirurgische Poliklinik (Nürnberger Str. 55): D. med. Perthes, P. E., tägl. (außer Donnerst.) 11-12 U., privatim.

Poliklinik der orthopädischen Chirurgie (Universitätsstr. 13 pt.): D. med. Kölliker, P. E., Mont., Mittw. u. Sonnab. 4-5 U., privatim.

Geburtshilflich-gynäkologische Klinik und Poliklinik: D. med. Zweifel, P. O., täglich 8-9 U. Vorm., privatim, in der Universitäts-Frauenklinik, Stephanstr. 7.

Propädeutik der Augenheilkunde: D. med. O. Schwarz, P. E., Mont. u. Donnerst. 9-10 U., privatim, in der Privatpoliklinik f. Augenkranke, Königsstr. 14.

Propädeutische Augenklinik: D. med. Bielschowsky, P. E., zweimal wöchentl. an noch zu best. Stunden, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Klinischer Unterricht in der Augenheilkunde: D. med. Sattler, P. O., tägl. (außer Donnerst.) 12-1 U., (Sonnab. Projektion aus dem Gebiete der normalen und pathologischen Anatomie des Auges), privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Arbeiten im Institut für Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten (Liebigstr. 20.): D. med. A. Barth, P. E., Zeit nach Übereinkunft, privatissime et gratis.

Psychiatrische Klinik (Windmühlenweg 20): D. med. et sc. Flechsig, P. O., Mont., Dienst. u. Freit. 9-10½ U., privatim.


Einführung in die Praxis (wirtschaftliche Berufs- und Standesfragen des Arztes; soziale Medizin): D. med. Sudhoff, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, im kleinen mathematischen Hörsaal, Talstr. 35. Eg.

Einführung in die ärztlichen Aufgaben aus der Unfall- und Invaliditätsgesetzgebung (sozialmedizinisches Praktikum, mit Krankendemonstrationen): D. med. Sudhoff, P. E., mit D. med. Windscheid, P. E. und D. med. Heineke, privatim: 1) Allgemeiner Teil: D. med. Sudhoff, P. E., zwei Stunden im November, Freit. 6-7 U., in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22; 2) Spezieller Teil: Nerven- und innere Krankheiten: D. med. Windscheid, P. E., im Dezember und Januar, Freit. 6-7 U., in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 22; 3) Chirurgischer Teil: D. med. Heineke, vier Stunden im Februar, Freit. 6-7 U., in der Chirurgischen Klinik, Liebigstr. 20.


23

Privatinstitute, in welchen auch klinischer oder poliklinischer Unterricht erteilt wird über

a) Innere Medizin.

D. med. Windscheid, P. E.: Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Königsstr. 14. I.), tägl. oder wöchentl. dreimal 2-8 U., privatim.

D. med. G. Köster, P. E.: Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Königsstr. 14. I), tägl. ½9-10 U. Vorm., privatissime, aber gratis.

D. med. von Criegern: Privatpoliklinik für innere Kranke (Blücherstr. 45. Eg.), tägl. ½9-10 U., privatim.

b) Chirurgie.

D. med. Frhr. von Lesser: Privatpoliklinik für chirurgisch Kranke (Bayersche Str. 12. I.), Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim.

c) Angenkrankheiten.

D. med. O. Schwarz, P. E.: Privatpoliklinik für Augenkrankheiten (Königsstr. 14. I.): Dienst., Mittw. u. Freit. 9-10 U., privatim.

D. med. Küster: In der Privatheilanstalt für Augenkranke (Universitätsstr. 24. II.): Augenärztliches Praktikum (Poliklinik), drei- bis viermal wöchentl. 11-12 U., privatissime.

d) Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnwege.

D. med. Kollmann, P. E.: Privatpoliklinik für Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnwege (Königsstr. 14. I.), Mont. u. Freit. 6-7 U., privatissime.

e) Gynaekologie.

D. med. Skutsch: Gynäkologische Privatpoliklinik (Königsstr. 14. I.), Dienst., Donnerst. u. Freit. ½3-½4 U., privatissime et gratis.


Für Studierende der Zahnheilkunde:

Anatomie II.: D. med. Held, P. E. des., Mittw., Freit. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

24

Krankheiten der Mund- und Rachenhöhle: D. med. Heineke, Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 12-1 U., privatim, in der Chirurg. Poliklinik, Liebigstr. 20.

Vorlesung über konservierende Zahnheilkunde: D. ph. Dependorf, P. E. des., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatissime, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. 1.*)

Zahnärztliche Poliklinik mit Übungen im Extrahieren und kleiner Mundchirurgie: D. ph. Dependorf, P. E. des., tägl. 8-9 U. Vorm., privatissime, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. 1.*)

Operativer Kursus der konservierenden Zahnheilkunde einschl. der Zahnfüllungsmethoden: D. ph. Dependorf, P. E. des., tägl. 8-10 U. u. (außer Sonnab.) 2-5 U., privatissime, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. 1.*)

Kursus der Zahnersatzkunde: bei dem noch zu beruf. technischen lnstitutsleiter, dreistünd. zu noch zu best. Zeit, privatissime, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. 1.*)

Klinik für Zahn- und Kieferersatz mit Einschluß der Kronen- und Brückenarbeiten: bei dem noch zu berufenden technischen Institutsleiter, tägl. 9-1 U. u. (außer Sonnab.) 3-5 U., privatissime, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. 1.*)

Orthodontie: bei dem noch zu berufenden technischen Institutsleiter, zu noch zu best. Zeit, privatissime, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. 1.*)

Chirurgische Poliklinik (Nürnberger Str. 55): D. med. Perthes, P. E., tägl. (außer Donnerst.) 11-12 U., privatim.

Spezielle Teile der Physik: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon. Siehe Philosophische Fakultät G.

Einleitung in die theoretische Physik: D. ph. Des Coudres, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Experimentalphysik II.: D. ph. nat. Wiener, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Kathoden, Radium- und Röntgenstrahlen: D. ph. Marx. Siehe Philosophische Fakultät G.

Thermodynamik: D. ph. Dahms. Siehe Philosophische Fakultät G.

Anwendung der Thermodynamik auf chemische Probleme: D. ph. Freundlich. Siehe Philosophische Fakultät G.

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Physikalische Chemie: D. ph. Le Blanc, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

*) Vorbehaltlich sich eventuell nötig machender Änderungen.

25

Anorganische Chemie. - Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Organische Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Chemische Technologie: D. ph. Rassow, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Die Chemie der Gegenwart: D. ph. Lockemann. Siehe Philosophische Fakultät G.

Elektrotechnik: D. ph. Scholl. Siehe Philosophische Fakultät G.

Chemisches Gleichgewicht: D. ph. Drucker. Siehe Philosophische Fakultät G.

Grundsätze des präparativen (anorganischen und organischen) Arbeitens. - Elektrosynthese organischer Verbindungen: D. ph. Schall. Siehe Philosophische Fakultät G.

Analytische Chemie. - Stereochemie: D. ph. Ley, P. E. des. Siehe Philosophische Fakultät G.

Prinzipien der quantitativen (Gewichts- und Maß-)Analyse. - Elektrolyse und Elektroanalyse: D. ph. Böttger. Siehe Philosophische Fakultät G.

Photographische Chemie: D. ph. Luther, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Vergleichende Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Der Darwinismus und der heutige Stand der Descendenztheorie. - Das Plankton des Meeres und des Süßwassers: D. ph. Woltereck, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Vergleichende Anatomie: D. ph. Chun, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Allgemeine Biologie der Tiere: D. ph. Simroth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Spezielle Zoologie: Wirbeltiere: D. ph. zur Strassen, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Allgemeine Naturgeschichte der Vögel: D. ph. Marshall, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Gesundheitspflege und innere Krankheiten der Haussäugetiere nebst einem Abriß der Physiologie als Einleitung: D. ph. Eber, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

Ausgewählte Kapitel aus der Paläontologie des Tier- und Pflanzenreichs: D. ph. Felix, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Experimentalphysiologie der Pflanzen. - Mikroskopische Übungen für Anfänger: D. ph. et med. Pfeffer, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Biologie von Blüte und Frucht. - Farnpflanzen und Nadelhölzer. - Übungen im Untersuchen von Nahrungs- und Genußmitteln mit dem Mikroskop: D. ph. Correns, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Bakterien: D. ph. Miehe. Siehe Philosophische Fakultät G.

Einführung in die landwirtschaftliche Bakteriologie: D. ph. Löhnis. Siehe Philosophische Fakultät E.

Allgemeine Klimatologie: D. ph. Partsch, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Christentum und soziale Frage: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon. Siehe Theologische Fakultät.

26

Psychophysische Maßmethoden: D. ph. Wirth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Psychologie. - Sinnespsychologie. - Kinderpsychologie: D. ph. Brahn. Siehe Philosophische Fakultät A.

Stimmbildung, Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.


IV. Philosophische Fakultät.

A. Philosophie.

Erkenntnistheorie als Einleitung in die Philosophie: D. ph. Volkelt, P. O., Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Geschichte der neueren Philosophie mit einer einleitenden Übersicht über die Geschichte der älteren Philosophie: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Kultur und Denken der Babylonier und Juden: D. ph. et med. Schneider, Mont., Mittw. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Die Philosophie Spinozas und seiner Zeit: D. ph. P. Barth, P. E., Mittw. u. Sonnab. 5-6 U., privatim.

Lektüre und Erläuterung von Nietzsches: Also sprach Zarathustra: D. ph. Richter, P. E., Mittw. ½8-9 U. Ab., privatim.

Ethik und Grundzüge der Rechtsphilosophie: D. ph. et th. M. Heinze, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Die Grundlagen der Ästhetik: D. ph. Lipps, Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Lektüre und Besprechung von Lotzes "Grundzügen der Metaphysik": D. ph. Mentz, Mont. 8-½10 U., privatim.

Psychophysische Maßmethoden: D. ph. Wirth, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Psychologie (mit Ausschluß der Sinnespsychologie): D. ph. Brahn, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Sinnespsychologie: D. ph. Brahn, Dienst. 12-1 U., privatim.

Kinderpsychologie: D. ph. Brahn, Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Die Hauptstücke der Erziehungs- und Unterrichtslehre auf Grund der Psychologie der Gegenwart: D. ph. P. Barth, P. E., Mittw. u. Sonnab. 4-5 U., privatim.

Geschichte der Pädagogik, II. Teil: Von Rousseau bis 27Herbart: D. ph. Volkelt, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Vergleichende Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.

Hirnanatomie: D. med. et sc. Flechsig, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Kriminalpsychologie. - Zurechnungsfahigkeit: D. med. Döllken. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Die psychologischen Kapitel der Rechtsphilosophie: D. jur. et ph. Reichel. Siehe Juristische Fakultät.

Die französische Wortbildung, auf psychologischer Grundlage: D. ph. Dittrich. Siehe Abschnitt B. d.

Pädagogik und Geschichte derselben: D. th. et ph. R. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange. Siehe Medizinische Fakultät.

Gesundheitspflege des Auges: D. med. Schwarz, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.


Psychologisches Laboratorium (Paulinum III): a) Einführungskursus zur experimentellen Psychologie (nur für Mitglieder des Instituts): Assistent D. ph. Klemm (im Auf28trag des Direktors), Sonnab. 11-1 U.; b) Spezielle Arbeiten und Übungen der Teilnehmer: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., Mont. bis Freit. 2-7 U. u. Sonnab. 2-4 U., privatissime, aber gratis (ausschließl. Institutsbeitrag).

Die psychischen Maßmethoden im Gebiete der experimentellen Ästhetik: D. ph. Lipps, Mittw. 3-5 U., privatissime et gratis.

Philosophisches Seminar: 1) Erklärung von Kants Prolegomena zu einer jeden künftigen Metaphysik und schriftlichen Arbeiten: D. ph. et th. M. Heinze, P. O., Mittw. 9-10 U. Vorm., publice. - 2) Erklärung der Metaphysik der Sitten von Kant, mit schriftlichen Arbeiten: D. ph. P. Barth, P. E., Mont. 8-9½ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Philosophisch-pädagogisches Seminar: Ausgewählte pädagogische Abschnitte aus Fichte und Schelling: D. ph. Volkelt, P. O., Freit. ½8-9 U. Ab., privatissime et gratis.

Praktisch-pädagogisches Seminar (in den Räumen des König Albert-Gymnasiums, Parthenstr. 1 und des Thomasgymnasiums, Schreberstr. 9): D. ph. Jungmann, P. E., unter Mitwirkung von Prof. D. Hartmann (für Französisch und Englisch) und Prof. D. Lehmann (für Mathematik und Naturwissenschaften), Mittw. u. Sonnab. 2 bis 4 U., privatissime, aber gratis.

Pädagogisches Seminar: D. th. et ph. R. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Methodische Anleitung zum Religionsunterricht (Katechetisch-didaktische Gesellschaft: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Seminar I für systematische Theologie: Die Lehre von der Versöhnung: D. th. et ph. Kirn, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Seminar II für systematische Theologie: Einführung in die altlutherische Dogmatik: D. th. Ihmels, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Apologetische Übungen (die pantheistische Weltanschauung): Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. des. Siehe Theologische Fakultät.

Stimmbildung, deutsche Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.

Chemisches Praktikum für Lehrer: D. ph. J. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.


B. Philologie.

Flexionslehre der Indogermanischen Sprachen (mit besonderer Berücksichtigung des Griechischen, Lateinischen und Deutschen): D. ph. Hirt, P. E., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

29

Aristoteles' Poetik, unter Vergleichung ihrer Lehren mit der Kunst hervorragender Bühnendichter verschiedener Zeitalter, mit besonderer Berücksichtigung des modernen Dramas der beiden letzten Jahrzehnte: D. ph. Zarncke, P. E. Siehe Altklassische Philologie.

Die französische Wortbildung, auf psychologischer Grundlage: D. ph. Dittrich. Siehe Neuere Philologie.

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

a) Altklassische Philologie.

Griechische Grammatik (für Realgymnasialabiturienten u. a.), I. Kurs: D. ph. Hirt, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Übungen im Lesen griechischer Texte, für Anfänger: D. ph. Hirt, P. E., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Griechische Grammatik, II. Teil, Flexionslehre und Syntax: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Lektüre griechischer Dialektinschriften für Anfänger: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Donnerst. 7-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Geschichte der griechischen Prosaliteratur bis auf Alexander: D. ph. Lipsius, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Lektüre und stilistische Erklärung von Lykurgs Rede gegen Leokrates: D. ph. Martini, P. E., Mont. 6-8 U., privatim.

Griechische Mythologie (Götter- und Heldensage): D. ph. Bethe, P. O., Mont. u. Dienst. 9-10 U., privatim.

Theokrit: D. ph. Bethe, P. O., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Aristoteles' Poetik, unter Vergleichung ihrer Lehren mit der Kunst hervorragender Bühnendichter verschiedener Zeitalter, mit besonderer Berücksichtigung des modernen Dramas der beiden letzten Jahrzehnte: D. ph. Zarncke, P. E., Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Sprachwissenschaftliche Erläuterungen zur lateinischen Schulgrammatik: D. ph. Hirt, P. E., Dienst. u. Freit. 3 bis 4 U., privatim.

Grundzüge der römischen Poesie: D. ph. R. Heinze, P. O., Mittw. 5-7 U., privatim.

Horaz' Oden: D. ph. R. Heinze, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

30

Griechische Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Abschnitt C. (S. 36).

Einleitung in die klassische Archäologie. - Periegese griechischer Denkmälerstätten: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Einleitung in die Altertümer des griechischen Bühnenwesens: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.

Römische Geschichte, I. Teil: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Abschnitt C. (S. 36).

Geschichte der römischen Kaiserzeit. - Antike Kunst, Technik, Wirtschaft und Kultur, zwölf Querschnitte griechisch-römischen Lebens: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C. (S. 36).

Die geschichtliche Entwicklung des Mittelmeerraumes von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart: D. ph. Herre. Siehe Abschnitt C.


Philologisches Seminar (Bornerianum II): 1) D. ph. Lipsius, P. O.: Erklärung von Valerius Flaccus Argonautica und Besprechung der eingereichten Abhandlungen, Mittw. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. Bethe, P. O.: Erklärung von Aeschylos Prometheus und Besprechung der eingereichten Abhandlungen, Sonnab. 11-1 U., publice.

Philologisches Proseminar (Bornerianum II): 1) Abt. A. (für Anfänger): D. ph. Bethe, P. O.: Catull, Mittw. 11-1 U., publice. - 2) Abt. B. (für Vorgeschrittene): D. ph. R. Heinze, P. O.: Interpretation von Senecas Briefen und Besprechung von Arbeiten, Freit. 6-8 U., publice. - 3) Abt. C.: D. ph. Martini, P. E.: Griechische Stilübungen, Dienst. 8-10 U. Ab., publice. - 4) Abt. D.: Assistent D. ph. K. Meister: Lateinische Stilübungen, zu noch zu best. Zeit, publice.

Leitung praktischer Übungen im Lesen griechischer und lateinischer Papyrustexte, unter Benutzung der Originale der Leipziger Papyrussammlung: D. ph. et jur. Wilcken, P. O., Sonnab. 8-10 U., privatissime, sed gratis.

Übungen im Erklären antiker Bildwerke des trojanischen Sagenkreises: D. ph. Studniczka, P. O., Mont. 12-1 U., publice.

Archäologisches Seminar: D. ph. Studniczka, P. O.: Erklärung ausgewählter Denkmälerbeschreibungen des Pausanias, Mittw. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Archäologische Übungen für Philologen: Erklärung der Neapler Satyrspielvase (im Anschl. an die Vorlesung: Einleitung in die Altertümer des Bühnenwesens): D. ph. Schreiber, P. E., Sonnab. 10-11 U., publice.

Althistorisches Seminar: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. u. D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C. (S. 39 u. 40).


31

b) Orientalische Philologie.

Interpretation der in Stenzler-Pischel's Elementarbuch enthaltenen Lesestücke, für Anfänger: D. ph. Windisch, P. O., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Überblick über die vedische Literatur: D. ph. Windisch, P. O., Dienst. 4-5 U., privatim.

Ṛgveda Interpretation: D. ph. Windisch, P. O., Freit. 4-5 U., gratis.

Pāli: D. ph. Windisch, P. O., Mont. 4-5 U., gratis.

Aśvaghosa's Buddhacarita: D. ph. Windisch, P. O., Dienst. 4-5 U., gratis.

Grammatik der avestischen Sprache: D. ph. Lindner, P. E., Sonnab. 11-1 U., privatim.

Lektüre des Avesta: D. ph. Lindner, P. E., zu noch zu best. Zeit, privatissime und gratis.

Persisch: D. ph. Stumme, P. E., Dienst. u. Freit. 10 bis 11 U., privatim.

Babylonisch-Assyrisch, Anfangskursus: D. ph. Zimmern, P. O., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Babylonisch-Assyrisch, II. Kursus: D. ph. Weißbach, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim.

Syrisch, Anfangskursus: D. ph. Zimmern, P. O., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Hebräisch, Laut- und Formenlehre (sprachvergleichend): D. ph. Zimmern, P. O., Sonnab. 10-11 U., privatim.

Interpretation des Hohenliedes: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Sonnab. 11-12 U., privatim.

Geschichte des Propheten Muhammed und des ältesten Islam: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Dienst. u. Freit. 3 bis 4 U., privatim.

Arabisch, I. Kursus: D. ph. Stumme, P. E., Dienst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Arabisch, II. Kursus (Syntax und leichtere Lektüre): D. ph. Aug. Fischer, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Äthiopisch: D. ph. Stumme, P. E., Freit. 11-12 U., privatim.

Anfangsgründe der ägyptischen Schrift und Sprache: D. ph. Steindorff, P. O., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Erklärung ausgewählter Pyramidentexte: D. ph. Steindorff, P. O., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Koptische Lektüre: D. ph. Steindorff, P. O., Dienst. 4-5 U., privatim.

32

Chinesische Lektüre I. (leichterer Text): D. ph. Conrady, P. E., Dienst. u. Donnerst. 8-9 U., privatim.

Chinesische Lektüre II. (für Vorgeschrittene): D. ph. Conrady, P. E., Dienst. 9-10 U., privatim.

Überblick über die chinesische Literatur: D. ph. Conrady, P. E., Donnerst. 9-10 U., privatim.

Die indochinesischen Völker und Sprachen: D. ph. Conrady, P. E., Mittw. 9-10 U., privatissime et gratis.

Kultur und Denken der Babylonier und Juden: D. ph. et med. Schneider. Siehe Abschnitt A.

Erklärung von Jesaia 1-39: D. th. Guthe, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Einleitung in das Alte Testament (die Literatur des Volkes Israel). - Erklärung der sog. kleinen Propheten: D. th. et ph. Kittel, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Die Genesis-Erzählungen vom religionsgeschichtlichen Gesichtspunkte. - Religionsgeschichtliche Übungen (Erlösererwartung im außerbiblischen alten Orient): Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.


Assyriologische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Paulinum I): D. ph. Zimmern, P. O.: Lektüre ausgewählter babylonisch-assyrischer und sumerischer Texte, Dienst. 8 bis ½10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Arabische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Paulinum I): D. ph. Aug. Fischer, P. O.: Interpretation einer altarabischen Qaṣīda und der Glaubensartikel (ʿAqā'id) des ʿOmaren-Nasafī, Donnerst. 8-9½ U. Ab., privatissime et gratis,

Ägyptologisches Seminar: D. ph. Steindorff, P. O.: 1) Übungen an Werken der ägyptischen Kleinkunst (auch für Archäologen und Kunsthistoriker); 2) Neuägyptische grammatische Übungen; je einstünd., in noch zu best. Stunde, privatissime et gratis. Siehe auch Abschnitt D. (S. 43).

Neuarabische Übungen (im Semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. E., Mont. 2-4 U., gratis.

Afrikasprachliche Übungen (im Semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. E., Donnerst. 2-4 U., gratis.

Übungen auf dem Gebiete der orientalischen Altertumskunde: D. ph. Weißbach, P. E. Siehe Abschnitt C. (S. 40).

Hebräische Übungen für jüngere Semester. - Alttestamentliches Seminar (Hebräische Grammatik für Anfänger): D. th. et ph. Kittel, P. O. Siehe Theologische Fakultät.


33

c) Deutsche Philologie.

Grammatik der altnordischen Sprache: D. ph. Mogk, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Einführung in das Angelsächsische, mit Übungen: D. ph. Hirt, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Deutsche Grammatik (Gotisch, Alt-, Mittel- und Neuhochdeutsch): D. ph. von Bahder, P. E., Mont. bis Freit. 11-12 U., privatim.

Einleitung in das Studium des Althochdeutschen nebst Erklärung ausgewählter Prosatexte nach Braunes Althochdeutschem Lesebuch: D. ph. Sievers, P. O., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Mittelhochdeutsche Grammatik (für Anfänger): D. ph. Holz, P. E., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Deutsche Metrik (mit Einschluß der altgermanischen): D. ph. Sievers, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Nibelungenlied (Einleitung und Erklärung): D. ph. Holz, P. E., Mont., Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Geschichte der deutschen Literatur von 1250-1450: D. ph. Holz, P. E., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Geschichte der deutschen Literatur von der Reformation bis auf Goethes Tod: D. ph. Witkowski, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Geschichte der Faustsage und Erläuterung beider Teile von Goethes Faust: D. ph. A. Köster, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

Schiller: D. ph. A. Köster, P. O., Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Friedrich Hebbel: D. ph. Witkowski, P. E., Donnerst. 3-4 U., privatim.

Geschichte des literarischen Lebens in Leipzig: D. ph. Witkowski, P. E., Dienst. u. Freit. 3-4 U., publice.

Die Religion unserer Klassiker (Lessing, Herder, Schiller, Goethe): Lic. th., D. ph. H. Hoffmann. Siehe Theologische Fakultät.

Das Komische und der Humor. - Geschichte der Pädagogik, II. Teil: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Abschnitt A.

Deutsche Kulturgeschichte im Zeitalter des Absolutismus: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Geschichte des deutschen Städtewesens und Bürgertums: D. ph. Scholz. Siehe Abschnitt C.


Übungen des Deutschen Seminars (Johanneum I): 1) D. ph. Sievers, P. O.: Ältere Abteilung, Mittw. 11-1 U., 34publice. - 2) D. ph. A. Köster, P. O.: Neuere Abteilung, Mont. 8-½10 U. Ab., publice.

Übungen des Deutschen Proseminare: 1) D. ph. Sievers, P. O.: Mittelhochdeutsche Abteilung, Erklärung mittelhochdeutscher Lyriker (nach Des Minnesangs Frühling), Sonnab. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. A. Köster, P. O.: Neuere Abteilung, Dienst. 11-12 U., publice. - 3) D. ph. Holz, P. E.: Althochdeutsche Abteilung: Lektüre althochdeutscher poetischer Texte nach Braunes Lesebuch, Mittw. 5-7 U., publice. - 4) D. ph. Mogk, P. E.: Nordische Abteilung: Lektüre ausgewählter Kapitel aus der Þiðriks saga, Mittw. ½8-9 U. Ab., publice.

Gotische Übungen: D. ph. von Bahder, P. E., Mittw. 12-1 U., gratis.

Literarhistorische Übungen: Schillers Wallenstein: D. ph. Witkowski, P. E., Mittw. 4-5½ U., publice.

Übungen im deutschen Stil (für Fortgeschrittenere, besonders für Ausländer): D. ph. Holz, P. E., in zu verabred. Zeit, privatissime.

Praktisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Abschnitt A.

Philosophisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Abschnitt A.

Pädagogisches Seminar: D. th. et.et ph. R. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Katechetisch-didaktische Gesellschaft: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Stimmbildung, deutsche Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.


d) Neuere Philologie.

Einführung in das Angelsächsische mit Übungen: D. ph. Hirt, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Historische Grammatik der englischen Sprache, II. Teil (von der normannischen Eroberung bis zur Neuzeit): D. ph. Wülker, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11 bis 12 U., privatim.

Shakespeare: D. ph. Deutschbein, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Byron, Shelley and Keats: Lektor D. ph. Davies, Mont. u. Mittw. 4-5 U., privatim.

Historische Grammatik des Französischen: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O., Mont., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

35

Die französische Wortbildung, auf psychologischer Grundlage: D. ph. Dittrich, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Erklärung von Molières Tartufe und Don Juan, nebst einer Einleitung über Molières Leben und Werke: D. ph. Settegast, P. E., Mittw. 11-12 U. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

La critique et la pensée française dans la seconde moitié du XIX siècle. (Sainte-Beuve. Taine. Renan etc.): Lektor D. ph. et jur. Cohen, Dienst. Freit. 6-7 U., privatim.

Spanische Grammatik mit Übungen: D. ph. Weigand, P. E., Dienst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Rumänische Grammatik, Wortbildungslehre: D. ph. Weigand, P. E., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., publice.

Albanesische Grammatik (Fortsetzung): D. ph. Weigand, P. E., Dienst. u. Freit. 9-10 U., publice.

Bulgarische Grammatik (Fortsetzung): D. ph. Weigand, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., publice.

Grammatik der altbulgarischen (kirchenslavischen) Sprache: D. ph. Leskien, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Ausgewählte Abschnitte aus der Syntax der slavischen Sprachen: D. ph. Leskien, P. O., Dienst. u. Freit. 12-1 U., publice.

Russische Grammatik, II. Teil: D. ph. Scholvin, P. E., Mont., Mittw. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Rußland. Ein geschichtlicher Überblick zum Verständnis der Gegenwart: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Abschnitt C.

Geschichte der Stadt Paris: D. ph. Soerensen, P. E. Siehe Abschnitt C.


Englisches Seminar: 1) Ältere Abteilung: D. ph. Wülker, P. O.: Angelsächsische Übungen, Mont. 6-8 U., privatissime, aber unentgeltlich. 2) Abteilung für Neuenglisch (unter Leitung des Assistenten Lektor D. ph. Davies): 1. Sektion, Abteilung für Vorgeschrittenere: Dienst. 6-8 U.; 2. Sektion, Abteilung für Anfänger: Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Englisches Praktikum: Lektor D. ph. Davies, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Romanisches Seminar: I. Abteilung: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O.: Lektüre und Erklärung von Molières Femmes Savantes, Donnerst. 8-½10 U. Ab., privatissime, 36aber gratis. - II. Abteilung unter Leitung des Assistenten, Lektor D. ph. et jur. Cohen: Praktische Übungen im modernen Französisch: 1. Sektion: Mittw. ½12-1 U.; 2. Sektion: Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatissime, aber gratis.

Exercices pratiques de français. (Lecture. Conversation. Style.) für Studierende aller Fakultäten: Lektor D. ph. et jur. Cohen, Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Institut für rumänische Sprache (Querstr. 5. III.): Etymologische Übungen: D. ph. Weigand, P. E., Mittw. 7½-9 U., publice.

Institut für bulgarische Sprache (Querstr. 5. Ill.): Etymologische Übungen: D. ph. Weigand, P. E., Sonnab. 11-1 U., publice.

Übungen in slavischer Grammatik mit Erklärung älterer oder dialektischer Texte: D. ph. Leskien, P. O., Mittw. 11-12 U., publice.


C. Geschichte (einschließlich Kulturgeschichte) und Geographie.

Historik: Über geschichtliche Methode und historische Kunst: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mittw. 6 bis 7 U., privatim.

Griechische Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E., Mont. Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Griechische Mythologie (Götter- und Heldensage): D. ph. Bethe, P. O., Mont. u. Dienst. 9-10 U., privatim.

Römische Geschichte, I. Teil: D. ph. et jur. Wilcken, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Geschichte der römischen Kaiserzeit: D. ph. Schulz, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Antike Kunst, Technik, Wirtschaft und Kultur; zwölf Querschnitte griechisch-römischen Lebens: D. ph. Schulz, Mittw. 4-5 U., privatim.

Die geschichtliche Entwickelung des Mittelmeerraumes von den ältesten Zeiten bis auf die Gegenwart: D. ph. Herre, Dienst. 4-5 U., privatim.

Geschichte des Propheten Muhammad und des ältesten Islam: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Deutsche Sozial- und Verfassungsgeschichte von den ältesten Zeiten bis zur Reformation: D. ph. Seeliger, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

37

Deutsche Kaiserzeit, 1. Teil: Ottonen und Salier: D. ph. Doren, Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Geschichte des deutschen Städtewesens und Bürgertums: D. ph. Scholz, Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der Reformation und Gegenreformation: D. ph. Brandenburg, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Geschichte des Verhältnisses von Staat und Kirche: D. ph. Seeliger, P. O., Mittw. 5-6 U., privatim.

Deutsche Kulturgeschichte im Zeitalter des Absolutismus: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Geschichte der europäischen Entdeckungen und Kolonisationen: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim (für die Besucher der deutschen Kulturgeschichte im Zeitalter des Absolutismus gratis.)

Deutsche Wirtschafts- besonders Handelsgeschichte, I. Teil. Von den Anfangen bis zur Blütezeit im 16. Jahrhundert: D. ph. Strieder, Freit. 5-6 U., privatim.

Die Blütezeit der Florentiner Kultur: D. ph. Doren, Mittw. 4-5 U., privatim.

Brandenburgisch-preußische Geschichte. Die großen Epochen bis zur Gründung des Deutschen Reiches: D. ph. Salomon, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Wirtschafts- und Verfassungsgeschichte des Königreichs Sachsen im 19. Jahrhundert: D. ph. Kötzschke, P. E., Dienst. 3-4 U., privatim.

Weltgeschichte der Gegenwart (seit 1880): D. ph. Brandenburg, P. O., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Rußland. Ein geschichtlicher Überblick zum Verständnis der Gegenwart: D. ph. Salomon, P. E., Mittw. 11-12 U., privatim.

Geschichte der Stadt Paris: D. ph. Soerensen, P. E., Donnerst. 11-12 U., publice.

Einführung in die Bibliothekskunde: D. ph. Gardthausen, P. E., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., publice.


Vergleichende Völkerkunde. Mit Lichtbildern und Demonstrationen: D. ph. Weule, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Geographie des Welthandels: D. ph. Partsch, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

38

Spezielle Verkehrsgeographie: D. ph. Friedrich, P. E., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Die deutschen Kolonien: D. ph. Friedrich, P. E., Mittw. 5-6 U., privatim.

Allgemeine Klimatologie: D. ph. Partsch, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Die Genesiserzählungen unter religionsgeschichtlichem Gesichtspunkte: Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Einleitung in das Alte Testament (die Literatur des Volkes Israel): D. th. et ph. Kittel, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Kultur und Denken der Babylonier und Juden: D. ph. et med. Schneider. Siehe Abschnitt A.

Lektüre des Avesta: D. ph. Lindner, P. E. Siehe Abschnitt B. b.

Erklärung ausgewählter Pyramidentexte: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Abschnitt B. b.

Die indochinesischen Völker und Sprachen: D. ph. Conrady, P. E. Siehe Abschnitt B. b.

Theokrit: D. ph. Bethe, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Geschichte der griechischen Prosaliteratur bis auf Alexander: D. ph. Lipsius, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Aristoteles' Poetik unter Vergleichung ihrer Lehren mit der Kunst hervorragender Bühnendichter verschiedener Zeitalter, mit bes. Berücksichtigung des modernen Dramas der beiden letzten Jahrzehnte: D. ph. Zarncke, P. E. Siehe Abschnitt B. a.

Lektüre griechischer Dialektinschriften: D. ph. Hirt, P. E. Siehe Abschnitt B. a.

Einleitung in die klassische Archäologie. - Periegese griechischer Denkmälerstätten: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Einleitung in die Altertümer des griechischen Bühnenwesens: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.

Lektüre und stilistische Erklärung von Lykurgs Rede gegen Leckrates: D. ph. Martini, P. E. Siehe Abschnitt B. a.

Horaz' Oden. - Grundzüge der römischen Poesie: D. ph. R. Heinze, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Geschichte der Medizin, I. Teil (Alter Orient, klassisches Altertum, Mittelalter): D. med. Sudhoff, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Geschichte der alten Kirche. - Kirchengeschichte des 19. Jahrhunderts. - Geschichte der kirchlichen Kunst: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichte des Mittelalters. - Dogmengeschichte: D. th. et ph. Brieger, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichte im Zeitalter der Reformation und Gegenreformation: Lic. th. D. ph. Hermelink. Siehe Theologische Fakultät.

Geschichte und Bedeutung des deutschen Pietismus: Lic. th. D. ph. H. Hoffmann. Siehe Theologische Fakultät.

Christentum und Wissenschaft, Geschichte ihres Verhältnisses seit Descartes. - Augustin, Bernhard, Luther: Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. des. Siehe Theologische Fakultät.

Christentum und soziale Frage: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon. Siehe Theologische Fakultät.

39

Allgemeine Handelsgeschichte bis zur Gegenwart. - Soziale Frage der Gegenwart: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Abschnitt E.

Theorie und Ergebnisse der Statistik: D. ph. Biermann. Siehe Abschnitt E.

Deutsche Kolonialpolitik. - Einleitung in das Studium der Statistik: D. ph. Hasse, P. E. Siehe Abschnitt E.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. Siehe Abschnitt E.

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik: D. ph. Bücher, P. O. Siehe Abschnitt E.

Römische Rechtsgeschichte: D. jur. Stintzing, P. E. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsche Rechtsgeschichte. - Völkerrecht: D. jur. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Allgemeines Staatsrecht und Politik. - Sächsisches Staatsrecht. - Deutsches Verwaltungsrecht mit bes. Berücksichtigung des preußischen und sächsischen Verwaltungsrechts: D. jur. O. Mayer, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. Binding, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Die Kunst im Zeitalter der Karolinger und Ottonen: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt, Siehe Abschnitt D.

Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts: D. ph. Schmarsow, P. O. Siehe Abschnitt D.

Geschichte der deutschen Literatur von 1250-1450. - Nibelungenlied (Einleitung und Erklärung): D. ph. Holz, P. E. Siehe Abschnitt B. c.

Geschichte der deutschen Literatur von der Reformation bis auf Goethes Tod. - Friedrich Hebbel. - Geschichte des literarischen Lebens in Leipzig: D. ph. Witkowski, P. E. Siehe Abschnitt B. c.

Geschichte der Faustsage und Erläuterung beider Teile von Goethes Faust. - Schiller: D. ph. A. Köster, P. O. Siehe Abschnitt B. c.

Geschichte der Pädagogik, II. Teil. - Das Komische und der Humor: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Abschnitt A.

Geschichte des höheren Unterrichts von der Reformation bis zur Gegenwart: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Abschnitt A.

Geschichte der neueren Philosophie (mit einer einleitenden Übersicht über die Geschichte der älteren Philosophie): D. ph., jur. et med. Wundt, P. O. Siehe Abschnitt A.

Beethoven. - Grundriß der Musikgeschichte nach Stilperioden und Formen: D. ph. et mus. Riemann, P. E. Siehe Abschnitt D.

Geschichte der Oper bis Richard Wagner. - Die Stellung der Musik im geistigen Leben der Völker seit dem Mittelalter: D. ph. Schering. Siehe Abschnitt D.

Sebastian Bach und sein Zeitalter: D. jur. et ph. Prüfer, P. E. Siehe Abschnitt D.

Shakespeare: D. ph. Deutschbein, P. E. Siehe Abschnitt B. d.

Byron, Shelley and Keats: Lektor D. ph. Davies. Siehe Abschnitt B. d.

Erklärung von Molières "Tartufe" und "Don Juan“, nebst einer Einleitung über Molières Leben und Werke: D. ph. Settegast, P. E. Siehe Abschnitt B. d.

La critique et la pensée française dans la seconde moitié du XIXe siécle (Sainte-Beuve. Taine. Renan etc.): D. ph. et jur. Cohen. Siehe Abschnitt B. d.


40

Historisches Seminar (Bornerianum).

Vorkurs für die Abteilung A.

D. ph. Schulz: Ausgewählte Fragen zur Geschichte des C. Julius Caesar, Donnerst. 8-10 U. Ab., publice.

A. Abteilung für Alte Geschichte.

D. ph. et jur. Wilcken, P. O.: Historische Übungen im Anschluß an Aristoteles' Ἀϑηναíων πολιτεíα, Dienst. 6-8 U., publice.


Vorkurs für die Abteilungen B. bis D.

D. ph. Salomon, P. E.: Lektüre ausgewählter mittelalterlicher Geschichtsquellen aus der Salierzeit, Freit. 8-½10 U. Ab., privatissime, aber gratis.


B. Abteilung für Mittlere Geschichte und Hilfswissenschaften.

D. ph. Seeliger, P. O.: a) Sozial- und verfassungsgeschichtliche Übungen, Mittw. 8-9½ U. Ab., privatissime, aber gratis; b) Übungen für ältere Mitglieder des Seminars, Sonnab. 11-1 U., privatissime, aber gratis.

C. Abteilung für Neuere Geschichte.

D. ph. Brandenburg, P. O.: Übungen zur Geschichte des 16. Jahrhunderts, Mittw. 8½-10. Vorm., privatissime, aber gratis.

D. Abteilung für Kultur- und Universalgeschichte.

D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O.: 1) Erklärung der Germania des Tacitus, Sonnab. 9-11 U. Vorm., privatissime, aber gratis. - 2) Vergleichende wirtschafts-, sozial- und verfassungsgeschichtliche Übungen, Mittw. 11-1 U., privatissime, aber gratis.


Seminar für Landesgeschichte und Siedelungskunde (Bornerianum).

D. ph. Kötzschke, P. E.: Siedelung, Hausbau und Volksschlag der deutschen Stämme, Mittw. ½3-4 U., privatissime.


Im Semitistischen Institut: Übungen auf dem Gebiete 41der orientalischen Altertumskunde: D. ph. Weißbach, P. E., zweistünd., zu noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Leitung praktischer Übungen im Lesen griechischer und lateinischer Papyrustexte, unter Benutzung der Originale der Leipziger Papyrussammlung: D. ph. et.et jur. Wilcken, P. O., Sonnab. 8-10 U., privatissime, sed. gratis.

Wirtschaftsgeschichtliche Übungen: Lektüre und Interpretation wirtschaftsgeschichtlicher Quellen: D. ph. Strieder, Donnerst. 7½-9 U. Ab., publice.

Übungen zur Stadtgeschichte im allgemeinen, der Stadt Paris insbesondere: D. ph. Soerensen, P. E., Donnerst. 4 bis 6 U., publice.

Historische Übungen über die Staatsideen der Gegenreformation: D. ph. Herre, zu noch zu best. Stunde, privatissime, aber gratis.

Assyriologische Gesellschaft: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Abschnitt B. b.

Arabische Gesellschaft: D. ph. Aug. Fischer, P. O. Siehe Abschnitt B. b.

Aegyptologisches Seminar: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Abschnitt B. b. u. D.

Archäologisches Seminar: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Religionsgeschichtliche Übungen (Erlösererwartung im außerbiblischen alten Orient): Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichtliches Seminar: D. th. et ph. Brieger, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichtliche Übungen: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichtliche Übungen: Lic. th. D. ph. H. Hoffmann. Siehe Theologische Fakultät.

Apologetische Übungen (die pantheistische Weltanschauung): Lic. th. D. ph. Hunzinger, P. E. des. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichtliches Konversatorium: Lic. th. D. ph. Hermelink. Siehe Theologische Fakultät.

Literarhistorische Übungen: D. ph. Witkowski, P. E. Siehe Abschnitt B. c.

Kunsthistorisches Seminar: D. ph. Schmarsow, P. O. Siehe Abschnitt D.

Kunsthistorische Gesellschaft: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.

Historisch-medizinisches Seminar: D. med. Sudhoff, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.


Geographisches Seminar (Paulinum II).

D. ph. Partsch, P. O., I. Abt.: Übungen für Fortgeschrittene, Mittw. 11-1 U., publice. - II. Abt.: unter 42Mitwirkung des Assistenten: Übungen für Anfänger, Freit. 4-5 U., publice.

D. ph. Friedrich, P. E.: Übungen für die Studierenden - der Handelshochschule: a) für Anfänger: Einführung in die allgemeine Wirtschaftsgeographie; b) für Fortgeschrittenere: Wiederholungskursus der Länderkunde, je einstündig, in noch zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.


Ethnologisches Kolloquium. Behandlung ausgewählter Kapitel aus der Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E., Mont. 7-8 U., privatissime, gratis.

Leitung wissenschaftlicher Arbeiten im Museum für Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E., Dienst. bis Sonnab. 10-1 U., privatissime, gratis.


D. Kunstwissenschaften.

Einleitung in die klassische Archäologie: D. ph. Studniczka, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Periegese griechischer Denkmälerstätten: D. ph. Studniczka, P. O., Mittw. 10-11 U., privatim.

Einleitung in die Altertümer des griechischen Bühnen-Wesens: D. ph. Schreiber, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatim.

Antike Kunst, Technik, Wirtschaft und Kultur, zwölf Querschnitte griechisch-römischen Lebens: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Aristoteles Poetik, unter Vergleichung ihrer Lehren mit der Kunst hervorragender Bühnendichter verschiedener Zeitalter, mit besonderer Berücksichtigung des modernen Dramas der beiden letzten Jahrzehnte: D. ph. Zarncke, P. E. Siehe Abschnitt B. a.

Griechische Mythologie (Götter- und Heldensage): D. ph. Bethe, P. O. Siehe Abschnitt B. a. u. C.

Griechische Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Abschnitt C.


Die Kunst im Zeitalter der Karolinger und Ottonen: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt, Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Kunstgeschichte des 19. Jahrhunderts (mit Demonstrationen durch das Skioptikon): D. ph. Schmarsow, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 6-7 U., 2 Stunden privatim, 2 Stunden p. g.

Die Grundlagen der Ästhetik: D. ph. Lipps. Siehe Abschnitt A.

Geschichte der kirchlichen Kunst: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Die Blütezeit der Florentiner Kultur: D. ph. Doren. Siehe Abschnitt C.

43

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der Reformation und Gegenreformation: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Abschnitt C.

Psychologie. - Sinnespsychologie: D. ph. Brahn. Siehe Abschnitt A.

Deutsche und Neuere Philologie: Literaturgeschichte. Siehe Abschnitt B. c. u. d.


Ägyptologisches Seminar (Albertinum Erdg.).

D. ph. Steindorff, P. O.: Übungen an Werken der ägyptischen Kleinkunst (auch für Archäologen und Kunsthistoriker), einstündig, in noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis. Siehe auch Abschnitt B. b. (S. 32).


Archäologisches Seminar (Albertinum Erdg.).

D. ph. Studniczka, P. O.: Erklärung ausgewählter Denkmälerbeschreibungen des Pausanias, Mittw. 3-5 U., privatissime, aber gratis.


Übungen im Erklären antiker Bildwerke des trojanischen Sagenkreises: D. ph. Studniczka, P. O., Mont. 12-1 U., publice.

Kunsthistorische Gesellschaft: Übungen im Erklären ausgewählter Bildwerke: D. ph. Schreiber, P. E., Mittw. 9-10 U., privatissime, sed gratis.

Archäologische Übungen für Philologen: Erklärung der Neapler Satyrspielvase: D. ph. Schreiber, P. E., Sonnab. 10-11 U., publice.

Lektüre griechischer Dialektinschriften für Anfänger: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Leitung praktischer Übungen im Lesen griechischer und lateinischer Papyrustexte, unter Benutzung der Originale der Leipziger Papyrussammlung: D. ph. et jur. Wilcken, P. O. Siehe Abschnitt C.


Kunsthistorisches Seminar (Albertinum I.).

D. ph. Schmarsow, P. O.: Studien über Rembrandts Zeichnungen, Sonnab. 10-12 U., privatissime, sed gratis.

Übungen zur Kunst des Mittelalters: D. ph. Graf Vitzthum von Eckstädt, einstünd., zu noch zu best. Zeit, privatissime, sed gratis.

Historisches Seminar: Vorkurs: Lektüre ausgewählter mittelalterlicher Geschichtsquellen: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Abschnitt C.

Historische Hilfswissenschaften: Siehe Abschnitt B. u. C.

Philosophisches Seminar: Siehe Abschnitt A.

Völkerkunde, Anleitung zu wissenschaftlichen Arbeiten im Museum: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.


44

Grundriß der Musikgeschichte nach Stilperioden und Formen: D. ph. et mus. Riemann, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Die Stellung der Musik im geistigen Leben der Völker seit dem Mittelalter: D. ph. Schering, Freit. 3-4 U., privatim.

Sebastian Bach und sein Zeitalter, mit Erläuterungen am Klavier: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Mont., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Beethoven: D. ph. et mus. Riemann, P. E., Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Geschichte der Oper bis Richard Wagner: D. ph. Schering, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Nibelungenlied (Einleitung und Erklärung): D. ph. Holz, P. E. Siehe Abschnitt B. c.


Musikwissenschaftliche Übungen: Lektüre von Johann Matthesens "Grundlagen einer Ehrenpforte" (1740) nach dem Neudruck von E. Praetorius und M. Schneider: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Mittw. 5-7 U., publice.

Musikwissenschaftliches Seminar (Albertinum X): D. ph. et mus. Riemann, P. E.: a) Einführung in die Geschichte der Musiktheorie, Mittw. 10-11 U., publice. - b) Paläographische Übungen (Notenschriftkunde), Sonnab. 10-11 U., publice.

Übungen im Erklären und schriftlichen Beurteilen von Musikwerken älterer und neuerer Zeit: D. ph. Schering, Sonnab. ½5-6 U., privatissime, gratis.

Collegium musicum (historische Kammermusikübungen): D. ph. et.et mus. Riemann, P. E., Donnerst. 8-10 U. Ab., publice.

Liturgische Übungen für Theologen: D. ph. Seydel. Siehe Theologische Fakultät.

Erklärung mittelhochdeutscher Lyriker nach "Des Minnesangs Frühling" (im deutschen Proseminar, mittelhochdeutsche Abt.): D. ph. Sievers, P. O. Siehe Abschnitt B. c.


Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst: D. ph. Seydel, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim. - Hierzu ein Parallelkursus, Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim (für beide Kurse wird zu noch zu best.45Zeit je eine fakultative und unentgeltliche Übungsstunde durch eine studentische Hilfskraft abgehalten).

Übungen in deutscher Rede (Vorträge, freies Sprechen und Disputation): D. ph. Seydel, Mont. 6-7 U., publice. (Sämtliche Übungen für Studierende aller Fakultäten).


E. Staats- und Kameralwissenschaften.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Theoretische Nationalökonomie): D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., Mont. bis Freit. 4-5 U., privatim.

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik (Praktische Nationalökonomie): D. ph. Bücher, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Finanzwissenschaft: D. ph. Bücher, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Geld, Kredit, Bank und Börse: D. ph. Plenge, Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Allgemeine Handelsgeschichte bis zur Gegenwart: D. ph. Eulenburg, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Soziale Frage der Gegenwart (für Hörer aller Fakultäten): D. ph. Eulenburg, P. E., Sonnab. 4-5 U., privatim.

Einleitung in das Studium der Statistik: D. ph. Hasse, P. E., Mont. 12-1 U., privatim.

Theorie und Ergebnisse der Statistik: D. ph. Biermann, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Deutsche Kolonialpolitik: D. ph. Hasse, P. E., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., publice.


Allgemeine Ackerbaulehre: D. ph. Kirchner, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim, im Landwirtschaftlichen Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Bodenkunde einschließlich Bodenbearbeitung und die dazu erforderlichen Geräte: D. ph. Strecker, P. E., Mittw., Freit. u. Sonnab. 11-12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Pflanzenbaulehre (Hackfrüchte, Handelsgewächse, Futterpflanzen): D. ph. Falke, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Die Krankheiten der Kulturgewächse und ihre Bekämpfung: D. ph. Falke, P. E., Mittw. 12-1 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

46

Obst- und Formobstbau in Garten und Feld: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Mont. 3-4 U. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Obst- und Gemüseverwertung: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Mittw. 3-4 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Allgemeiner Gartenbau: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Sonnab. 11-12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Weinbau und Kellerwirtschaft: Lehrer für Obst- und Gartenbau Grabbe, Donnerst. 3-4 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Kulturtechnik (Ent- und Bewässerungen, Regulierungen u. s. w.): D. ph. Strecker, P. E., Mittw. u. Sonnab. 10 bis 11 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Maschinenkunde mit Demonstrationen: D. ph. Strecker, P. E., Mittw. 5-7 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Allgemeine Züchtungs- und Fütterungslehre: D. ph. Kirchner, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 11-12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Tierzuchtlehre (Schweine- und Rinderzucht): D. ph. Falke, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 6-7 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Die Weidewirtschaft im intensiven Landwirtschaftsbetrieb: D. ph. Falke, P. E., Dienst. 5-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Öffentliche Maßnahmen zur Förderung der Tierzucht: D. ph. Falke, P. E., Freit. 5-6 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Gesundheitspflege und innere Krankheiten der Haussäugetiere, nebst einem Abriß der Physiologie als Einleitung: D. ph. Eber, P. E., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Landwirtschaftliches Rechnungswesen, speziell doppelte Buchhaltung: D. ph. Howard, P. E., Freit. u. Sonnab. 9 bis 10 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Lichtbildervorträge über Gegenstände aus den Gebieten der Landwirtschaft und Technik (bei genügender Beteiligung): D. ph. Strecker, P. E., Freit. 4-5 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Einführung in die landwirtschaftliche Bakteriologie: D. ph. Löhnis, Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

47

Völkerrecht: D. jur. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. Binding, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Allgemeines Staatsrecht und Politik. - Sächsisches Staatsrecht. - Deutsches Verwaltungsrecht: D. jur. O. Mayer, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsches und sächsisches Verwaltungsrecht; Verwaltung des Innern, II. Teil. - Gewerberecht. - Kranken-, Unfall- und Invaliden-Versicherungsrecht: D. jur. Häpe, P. E. Siehe Juristische Fakultät.

Handels-, Wechsel- u. Seerecht: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Urheberrecht: D. jur. Rintelen. Siehe Juristische Fakultät.

Patentrecht: D. jur. et ph. Reichel. Siehe Juristische Fakultät.

Geschichte der römischen Kaiserzeit. - Antike Kunst, Technik, Wirtschaft und Kultur, zwölf Querschnitte griechisch-römischen Lebens: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Geschichte des Verhältnisses von Staat und Kirche. - Deutsche Sozial- und Verfassungsgeschichte von den ältesten Zeiten bis zur Reformation: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Abschnitt C.

Deutsche Kaiserzeit, 1. Teil: Ottonen und Salier: D. ph. Doren. Siehe Abschnitt C.

Deutsche Wirtschafts- besonders Handelsgeschichte, I. Teil: Von den Anfängen bis zur ersten Blütezeit im 16. Jahrhundert: D. ph. Strieder. Siehe Abschnitt C.

Geschichte des deutschen Städtewesens und Bürgertums: D. ph. Scholz. Siehe Abschnitt C.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der Reformation und Gegenreformation. - Weltgeschichte der Gegenwart (seit 1880): D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Abschnitt C.

Deutsche Kulturgeschichte im Zeitalter des Absolutismus. - Geschichte der europäischen Entdeckungen und Kolonisationen. - Historik. Über geschichtliche Methode und historische Kunst: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Brandenburgisch-preußische Geschichte. Die großen Epochen bis zur Gründung des Deutschen Reiches. - Rußland. Ein geschichtlicher Rückblick zum Verständnis der Gegenwart: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Abschnitt C.

Wirtschafts- und Verfassungsgeschichte des Königreichs Sachsen im 19. Jahrhundert: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Abschnitt C.

Einführung in die Bibliothekskunde: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Geschichte der Stadt Paris: D. ph. Soerensen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Ethik und Grundzüge der Rechtsphilosophie: D. ph. et th. M. Heinze, P. O. Siehe Abschnitt A.

Vergleichende Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.

Christentum und soziale Frage: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon. Siehe Theologische Fakultät.

Spezielle Verkehrsgeographie. - Die deutschen Kolonien: D. ph. Friedrich, P. E. Siehe Abschnitt C.

48

Geographie des Welthandels. - Allgemeine Klimatologie: D. ph. Partsch, P. O. Siehe Abschnitt C.

Experimentalphysiologie der Pflanzen: D. ph. Pfeffer, P. O. Siehe Abschnitt G.

Biologie von Blüte und Frucht. - Farnpflanzen und Nadelhölzer: D. ph. Correns, P. E. Siehe Abschnitt G.

Bakterien: D. ph. Miehe. Siehe Abschnitt G.

Allgemeine Naturgeschichte der Vögel: D. ph. Marshall, P. E. Siehe Abschnitt G.

Mineralogie: D. ph. Zirkel, P. O. Siehe Abschnitt G.

Allgemeine und historische Geologie (Formationslehre): D. ph. Credner, P. O. Siehe Abschnitt G.

Spezielle Teile der Physik: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon. Siehe Abschnitt G.

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Die Chemie der Gegenwart: D. ph. Lockemann. Siehe Abschnitt G.

Chemische Technologie: organische Betriebe: D. ph. Rassow, P. E. Siehe Abschnitt G.

Allgemeine Biologie der Tiere: D. ph. Simroth, P. E. Siehe Abschnitt G.

Spezielle Zoologie: Wirbeltiere: D. ph. zur Strassen, P. E. Siehe Abschnitt G.


Vereinigte Staatswissenschaftliche Seminare (Paulinum III): D. ph. Bücher, P. O., Kursus für Vorgeschrittene, Dienst. 6-8 U., privatissime et gratis. - Außerdem in seinem Auftrage: Vorbereitungskurse für Anfänger (sämtlich privatissime et gratis): 1) D. ph. Eulenburg, P. E., Theoretische Abteilung, Sonnab. 9-11 U. - 2) D. ph. Plenge: a) Praktische Abteilung, Mont. 7-9 U.; b) Finanzwissenschaftliche Abteilung, Mittw. 7-9 U. - 3) Rechtsanwalt D. jur. Wörner: Versicherungstechnische und versicherungsrechtliche Übungen, Donnerst. 7-9 U. - 4) Handelslehrer Werner: Einführung in das Verständnis der systematischen Buchführung, Freit. 7-9 U.

Volkswirtschaftliches Seminar (Ritterstr. 24.): 1) D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O.: a) Übungen für Fortgeschrittene, Sonnab. 11-1 U., privatissime, aber gratis. - b) Übungen für Anfänger, Mont. 5-½7 U., privatissime, aber gratis; 2) D. ph. Biermann: Übungen in der Finanzwissenschaft, Mont. 7-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.


Landwirtschaftliches und Landwirtschaftlich-bakteriologisches Praktikum: D. ph. Kirchner, P. O. mit D. ph. Löhnis; ganz- u. halbtäg.: A. Großes Praktikum, Mont. bis Freit. 8-5 U.; B. Kleines Praktikum, Mont. bis Freit. 498-1 U. oder 2-5 U., privatissime, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Demonstrationen im Rassenstalle des Landwirtschaftlichen Instituts (Johannisallee 19): D. ph. Kirchner, P. O., Sonnab. Nachm., publice.

Demonstrationen für Landwirte: D. ph. Eber, P. E., (gemeinsam mit dem Assistenten D. med. vet. Blasse), Sonnab. 8-10 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Veterinärwissenschaftliches Praktikum (für Tierärzte): D. ph. Eber, P. E., tägl. 10-12 U. und Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-5 U., privatissime, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Übungen im Seminar für angewandte Tierzuchtlehre: D. ph. Falke, P. E., Abt. A.: Mont. 5-7 U., privatim; Abt. B.: Mittw. 5-7 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Übungen für Pflanzenzüchter: D. ph. Falke, P. E., a) für Anfänger, Dienst. u. Freit. 4-6 U., privatim; b) für Vorgeschrittene, tägl. (außer Sonnab.) 8-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Übungen im Pädagogischen Seminar für Landwirtschaftslehrer: Prof. D. ph. John, nach bes. noch aufzustellendem Plane, gratis, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Kulturtechnisches Praktikum: D. ph. Strecker, P. E., in zu best. Zeit, privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Technische Exkursionen: D. ph. Strecker, P. E., an noch zu best. Tagen, publice.

Landwirtschaftliche Exkursionen: D. ph. Falke, P. E., an jedesmal zu best. Tagen, publice.

Praktikum des Handels-, Wechsel- und Seerechts: D. jur. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Sozial- und verfassungsgeschichtliche Übungen (Historisches Seminar, Abt. B.): D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Abschnitt C.

Vergleichende wirtschafts-, sozial- und verfassungegeschichtliche Übungen (Historisches Seminar, Abt. D.): D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Übungen zur Stadtgeschichte im allgemeinen, der Stadt Paris insbesondere: D. ph. Soerensen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Historische Übungen über die Staatsideen der Gegenreformation: D. ph. Herre. Siehe Abschnitt C.

Seminar für Landesgeschichte und Siedelungskunde (Siedelung, Hausbau und Volksschlag der deutschen Stämme): D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Abschnitt C.

50

Wirtschaftsgeschichtliche Übungen: Lektüre und Interpretation Wirtschaftsgeschichtlicher Quellen: D. ph. Strieder. Siehe Abschnitt C.

Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Abschnitt G.

Übungen im Untersuchen von Nahrungs- und Genußmitteln: D. ph. Correns, P. E. Siehe Abschnitt G.

Übungen des Geographischen Seminars: D. ph. Partsch, P. O. und D. ph. Merz. Siehe Abschnitt C.

Übungen für Studierende der Handelshochschule: Einführung in die allgemeine Wirtschaftsgeographie. - Wiederholungskursus der Länderkunde: D. ph. Friedrich, P. E. Siehe Abschnitt C.


F. Mathematik und Astronomie.

(Die mathematischen Vorlesungen und Übungen werden im Mathematischen Institut, Talstr. 35, abgehalten.)

Differential- und Integralrechnung: D. ph. Hausdorff, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Analytische Geometrie des Raumes: D. ph. Rohn, P. O., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Theorie und Anwendung der Determinanten: D. ph. Liebmann, P. E., Dienst. u. Mittw. 11-12 U., privatim.

Nichteuklidische Geometrie: D. ph. Liebmann, P. E., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Elliptische Funktionen: D. ph. O. Hölder, P. O., Dienst. bis Freit. 11-12 U., privatim.

Analytische Mechanik: D. ph. Neumann, P. O., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Variationsrechnung: D. ph. A. Mayer, P. O., Dienst. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Darstellende Geometrie: D. ph. Rohn, P. O., Mont. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Instrumentenkunde: D. ph. Bruns, P. O., Mont. u. Sonnab. 11-1 U., privatim.

Stellarastronomie: D. ph. Peter, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Thermodynamik: D. ph. Dahms. Siehe Abschnitt G.

Spezielle Teile der Physik: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon. Siehe Abschnitt G.


Mathematisches Seminar: 1) D. ph. O. Hölder, P. O.: Übungen für Vorgeschrittene im Gebiet der Funktionentheorie, Freit. 4-6 U., privatissime, aber gratis. 2) D. ph. 51Rohn, P. O. mit D. ph. Liebmann, P. E.: Übungen zur darstellenden Geometrie, Mont. 3-5 U., privatim, aber gratis.

Übungen zur Differential- und Integralrechnung: D. ph. Hausdorff, P. E., Mont. 12-1 U., privatissime et gratis.

Praktische Analysis: D. ph. Bruns, P. O., Dienst. 4 bis 6 U., privatissime, aber gratis.

Praktische Übungen in der Sternwarte (Stephanstr. 3): D. ph. Bruns, P. O. und D. ph. Peter, P. E., in zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.


G. Naturwissenschaften.*)

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung), für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Einleitung in die theoretische Physik: (Wellen, Strömung imponderabeler Agentien, Potential): D. ph. Des Coudres, P. O., Dienst. bis Freit. 8-9 U. Vorm., privatim, im Theoretisch-physik. Institut, Linnéstr. 3.

Übungen dazu: D. ph. Des Coudres, P. O., Sonnab. 8-9 U. Vorm., publice, im Theoretisch-physikalischen Institut, Linnéstr. 3.

Spezielle Teile der Physik (für Studierende aller Fakultäten): D. ph. von Oettingen, P. O. Hon., Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., publice.

Experimentalphysik II. (Licht, Magnetismus, Elektrizität): D. ph. nat. Wiener, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Thermodynamik: D. ph. Dahms, Donnerst. 5-7 U., privatim.

Anwendung der Thermodynamik auf chemische Probleme: D. ph. Freundlich, Sonnab. 11-12 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Elektrotechnik; experimentell behandelt (Dynamomaschinen und Motoren für Gleich- und Wechselstrom), mit Demonstrationen: D. ph. Scholl, Dienst. 6-8 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

*) Siehe Vorbemerkung Seite 3.

52

Kathoden-, Radium- und Röntgen-Strahlen: D. ph. Marx, Mittw. 7-8 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Radioaktivität: D. ph. Fredenhagen, Mittw. 12-1 U., privatim, im Theoretisch-physikal. Institut, Linnéstr. 3.

Jonisation der Gase (mit Experimenten): D. ph. Marx, Mittw. 6-7 U., privatim, im Physikal. Institut, Linnéstr. 5.

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage (für Studierende aller Fakultäten): D. ph. J. Wagner, P. E., Mittw. 5-6 U., publice, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Geschichtlich-bibliographische Besprechungen: D. ph. J. Wagner, P. E., in noch zu best. Stunde, privatissime, aber gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalische Chemie: D. ph. Le Blanc, P. O., Dienst. bis Freit. 9-10 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Gleichgewicht: D. ph. Drucker, Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Prinzipien der quantitativen (Gewichts- und Maß-) Analyse: D. ph. Böttger, Dienst. 12-1 U., privatim, mit anschließendem Seminar, einstünd., gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Elektrolyse und Elektroanalyse: D. ph. Böttger, Freit. 12-1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Photographische Chemie: D. ph. Luther, P. E., Dienst. ½6-7 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Elektrosynthese organischer Verbindungen: D. ph. Schall, Mont. 6-7 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Stereochemie: D. ph. Ley, P. E. des., Mont. 12-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Die Chemie der Gegenwart: D. ph. Lockemann, Dienst. u. Freit. 12-1 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Anorganische Chemie mit besonderer Berücksichtigung ihrer Anwendung: D. ph. Beckmann, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U. Vorm., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Organische Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O., Mont. 53bis Freit. 9-10 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Valenzlehre: D. ph. Scheiber, Donnerst. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Analytische Chemie: D. ph. Ley, P. E. des., Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Grundsätze des präparativen (anorganischen und organischen) Arbeitens, mit Demonstrationen: D. ph. Schall, Mittw. 12-1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Die heterocyklischen Verbindungen mit besonderer Berücksichtigung der Alkaloide: D. ph. Stobbe, P. E., Mittw. 12-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Die Alkaloide: D. ph. Scheiber, Freit. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Mehrkernige aromatische Verbindungen (Gruppe des Diphenyls, der Polyphenylmethane, des Naphtalins, Antracens) und die hydroaromatischen Substanzen: D. ph. Stobbe, P. E., Donnerst. 12-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemische Technologie, organische Betriebe (Zellstoff, Stärke, Zucker, Gährungsgewerbe, Fette und Öle); mit Exkursionen: D. ph. Rassow, P. E., Dienst. u. Donnerst. 2 bis 3 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Übungen in der Anwendung der organischen Farbstoffe: Färberei und Zeugdruck: D. ph. Rassow, P. E., Freit. 10-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Praxis des Farbenchemikers: D. ph. Heller, Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmazeutische Chemie, ihre Anwendung im Apothekenbetriebe: D. ph. Deussen, Mont. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmakognosie des Pflanzenreichs und Tierreichs: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

54

Mineralogie, nebst repetitorischen Übungen: D. ph. Zirkel, P. O., tägl. 10-11 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Rechnende Petrographie: D. ph. Reinisch, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Allgemeine und historische Geologie (Formationslehre): D. ph. Credner, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Mineralog. Hörsaal, Talstr. 35. Eg.

Geologischer Bau des Königreichs Sachsen (Lausitzer Provinz): D. ph. Credner, P. O., Freit. 6-7 U., publice, im Mineralog. Hörsaal, Talstr. 35. Eg.

Ausgewählte Kapitel aus der Paläontologie des Tier- und Pflanzenreichs: D. ph. Felix, P. E., Mont. u. Dienst. 6-7 U., privatim, im Paläontolog. Institut, Talstr. 35. II.

Experimentalphysiologie der Pflanzen: D. ph., rer. nat. et med. Pfeffer, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Biologie von Blüte und Frucht: D. ph. Correns, P. E., Donnerst. 6-7 U., privatim, im Botan. Institut, Linnéstr. 1.

Farnpflanzen und Nadelhölzer: D. ph. Correns, P. E., Freit. 6-7 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Bakterien: D. ph. Miehe, Dienst. u. Mittw. 6-7 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Der Darwinismus und der heutige Stand der Descendenztheorie: D. ph. Woltereck, P. E., Mittw. 5-6 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Vergleichende Anatomie: D. ph. Chun, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U. u. Freit. 6-7 U. (Demonstrationen), privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Allgemeine Biologie der Tiere: D. ph. Simroth, P. E., Dienst. u. Mittw. 6-7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Spezielle Zoologie: Wirbeltiere: D. ph. zur Strassen, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Allgemeine Naturgeschichte der Vögel: D. ph. Marshall, P. E., Mont. 6-8 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Das Plankton des Meeres und des Süßwassers (mit mikroskopischen Übungen): D. ph. Woltereck, P. E., Mittw. 3-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Systematische Anatomie des Menschen. - Präparierübungen: D. med. Rabl, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

55

Systematische Anatomie des Menschen. - Anatomische Besprechungen: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Spezielle pathologische Anatomie: D. med. et ph. Marchand, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Über die Wirkung der Muskeln mit Rücksicht auf menschliche Anatomie. - Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Über Zeugungstheorien: D. med. Kaestner, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Chemie der Eiweißkörper. - Besprechungen über organische Chemie für Mediziner: D. ph. Siegfried, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologische Besprechungen: D. med. Garten, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Einführung in die landwirtschaftliche Bakteriologie: D. ph. Löhnis. Siehe Abschnitt E.

Die Krankheiten der Kulturgewächse und ihre Bekämpfung: D. ph. Falke, P. E. Siehe Abschnitt E.

Über Nahrungsmittel und Ernährung des Menschen: D. med. F. Hofmann, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Die natürliche und künstliche Ernährung des Säuglings. - Die Lehre vom Leben, ein Überblick über die allgemeine und experimentelle Biologie: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Analytische Mechanik: D. ph. Neumann, P. O. Siehe Abschnitt F.

Differential- und Integralrechnung: D. ph. Hausdorff, P. E. Siehe Abschnitt F.

Darstellende Geometrie. - Analytische Geometrie des Raumes: D. ph. Rohn, P. O. Siehe Abschnitt F.

Theorie und Anwendung von Determinanten: D. ph. Liebmann, P. E. Siehe Abschnitt F.

Allgemeine Klimatologie: D. ph. Partsch, P. O. Siehe Abschnitt C.


Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. Des Coudres, P. O., tägl. 8-12 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Theoretisch-Physikalischen Institut, Linnéstr. 3.

Selbständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. nat. Wiener, P. O., täglich 8-12 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Praktikum: D. ph. nat. Wiener, P. O., gemeinsam mit D. ph. Scholl, Dienst., Mittw. u. Donnerst. 2-5. U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Elektrotechnisches Praktikum: D. ph. Scholl, Mont. nachm. dreistünd., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Praktikum für Pharmazeuten und Medi56ziner: D. ph. nat. Wiener, P. O., mit D. ph. Scholl, Sonnab. 9-12 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Kolloquium: D. ph. nat. Wiener, P. O. und D. ph. Des Coudres, P. O., Freit. 5-7 U., privatissime und gratis, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisch-chemischer Einführungskurs: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Freundlich, vier- od. achtstündig, nach Wahl, privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Übungen in Elektroanalyse: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Böttger, Sonnab. 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Praktikum (ganz- und halbtägig): D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Luther, P. E., D. ph. Drucker u. D. ph. Freundlich, tägl. 8½-12½ U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Kolloquium: D. ph. Le Blanc, P. O., D. ph. Luther, P. E., D. ph. Böttger, D. ph. Drucker u. D. ph. Freundlich, Donnerst. 5½-7 U., privatissime et gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Vollpraktikum für Vorgerücktere: D. ph. Beckmann, P. O., mit D. ph. Lockemann, D. ph. Heller, D. ph. Deussen u. D. ph. Scheiber, täglich 8-1 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Vollpraktikum für Vorgerücktere: D. ph. Hantzsch, P. O., mit D. ph. Stobbe, P. E., D. ph. Rassow, P. E. u. D. ph. Ley, P. E. des., täglich 8-1 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Analytiker (ganztägig): D. ph. Hantzsch, P. O., gemeinsam mit D. ph. Guthzeit, täglich 9-1 und (außer. Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Analytiker (halbtägig): D. ph. Hantzsch, P. O., gemeinsam mit D. ph. Guthzeit, Mont. bis Freit. 9-1 oder 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum, ganz- und halbtägig: D. ph. Beckmann, P. O., tägl. 8-1 u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angew. Chemie, Brüderstr. 34.

57

Chemisches Praktikum, ganz- und halbtägig: D. ph. Le Blanc, P. O., mit D. ph. Böttger, tägl. 8½-12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Praktikum für Lehrer (Schulversuche und Analyse): D. ph. J. Wagner, P. E., ganz- oder halbtägig nach Übereinkunft, tägl. 8½-12½ u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Repetitorium zum Chemischen Praktikum für Lehrer, Analytischer und präparativer Teil: D. ph. J. Wagner, P. E., Sonnab. 9-10 U., publice, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisch-technisches Praktikum, ganz- u. halbtägig: D. ph. Beckmann, P. O., gemeinsam mit D. ph. Heller, tägl. 8-1 und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laborat. f. angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisch-technisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. ph. Rassow, P. E., tägl. 8-1 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum, ganz- und halbtäg.: D. ph. Beckmann, P. O., tägl. 8-1 U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmazeutisch-chemisch-toxikologisches Praktikum, ganz- u. halbtäg.: D. ph. Hantzsch, P. O., tägl. 9-1 U. und (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., täglich ganztägig, privatissime, aber gratis.

Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittel-Chemie, ganz- u. halbtägig: D. ph. Beckmann, P. O., tägl. 8-1 U. u. (außer Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Mineralogische und geologische Arbeiten und Untersuchungen im Mineralogischen Institut (Talstr. 35): D. ph. Zirkel, P. O., mit D. ph. Reinisch, P. E., Mont. bis Freit. 9-1 U., privatissime, sed gratis.

Geologisches und paläontologisches Kolloquium und Praktikum: D. ph. Credner, P. O., Sonnab. 9-1 U., privatissime, sed gratis, im Paläontolog. Institut, Talstr. 35. II.

Geologische und paläontologische Übungen: D. ph. 58Felix, P. E., Freit. 2-5 U., privatissime, aber gratis, im Paläontolog. Institut, Talstr. 35. II.

Mikroskopische Übungen für Anfänger: D. ph., rer. nat. et med. Pfeffer, P. O., Dienst. u. Freit. 10-12 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Botanisches Laboratorium (Linnéstr. 1) für Vorgeschrittenere: D. ph., rer. nat. et med. Pfeffer, P. O., täglich Vorm., privatissime.

Übungen im Untersuchen von Nahrungs- und Genußmitteln mit dem Mikroskop: D. ph. Correns, P. E., Sonnab. 9-11 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr.1.

Zoologisches Praktikum: a) Zootomischer Kurs für Anfänger, dreitäg.; b) Mikroskopischer Kurs für Fortgeschrittene, sechstäg.: D. ph. Chun, P. O., tägl. 9-1 U., privatim, im Zoologischen Institut, Talstr. 33.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologisch-chemisches Praktikum. - Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Siegfried, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologisches Praktikum: D. ph. Siegfried, P. E. und D. med. Garten, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Anleitung zu physiologischen Untersuchungen: D. med. et ph. Hering, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Mikroskopischer Kurs der tierischen Gewebelehre: D. med. et LL. D. Spalteholz, P. E. u. D. med. Held, P. E. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Praktische Analysis: D. ph. Bruns, P. E. Siehe Abschnitt F.


Fechtunterricht: Universitäts-Fechtmeister Roux. (Universitäts-Fechtboden Ritterstr. 12. II.)

Reitunterricht: Universitäts-Stallmeister Sack, Kramerstr. 5. I.

Turnen an Geräten in mehreren nach Fertigkeit geteilten Riegen, sowie besondere Vorbereitung zum Turnlehrerexamen, unter Leitung von D. ph. Weigand, Phil. P. E., Mont. u. Donnerst. (auch Mittw. u. Sonnab.) 6-7 U. in der Städt. Turnhalle, Turnerstr. 2. Eintritt jederzeit ohne besondere Anmeldung. (Semesterkarten 2.50 M., Monatskarten 75 Pf. in der Turnhalle).

Stenographische Unterrichtskurse der akademisch-wissenschaftlichen Vereinigung "Gabelsberger" an der Universität: D. med. Blachstein: Vergleichende Übersicht über die wichtigeren deutschen Stenographiesysteme unter besonderer Berücksichtigung des Gabelsbergerschen, Freit. 6 bis 7 U., publice. - Verkehrsschriftliche Übungen in 59Gabelsbergerscher Stenographie (für Anfänger), Dienst. 6 bis 7 U., publice. - Theorie und Praxis der Satzkürzungslehre (für Fortgeschrittene), Mittw. 5-6 U., publice. Sämtliche Kurse finden in einem noch bekannt zu gebenden Auditorium der Universität statt.


Bibliotheken und Sammlungen.

Die Universitätsbibliothek (Beethovenstr. 6) ist geöffnet: alle Wochentage von 9-1 Uhr und (mit Ausnahme des Sonnabends) von 3-5 Uhr, der Lesesaal derselben: täglich von 9-1 Uhr u. von 3-6 Uhr, die Bücher-Ausgabe und -Annahme: täglich von 11-1 und (mit Ausnahme des Sonnabends) von 3-5 Uhr.

Anträge auf Anschaffung von Büchern werden jederzeit von dem der betreffenden Fakultät angehörenden Mitgliede der Bibliotheks-Kommission entgegengenommen.

Die Akademische Lesehalle (Universitätsstraße Nr. 7/9) ist Wochentags von 9 Uhr früh bis 9 Uhr Abends, Sonntags von 11 bis 3 Uhr geöffnet.

Die Bücherausgabe der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) und der mit derselben verbundenen Pölitzschen Bibliothek ist Mittw. u. Sonnab. von 4-7 U., an den übrigen Tagen von 11-1 U. geöffnet.

Der Lesesaal der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) ist tägl. von 10-1 U., außerdem Dienst. u. Freit. von 3 bis 6 U. und Mittw. u. Sonnab. von 4-8 U. geöffnet.

Die Theologische Studentenbibliothek, Paulinum II. Geschoß (Beguinenhaus), ist Dienst. u. Donnerst. von ½3-½4 Uhr geöffnet.

Das Antiken-Museum (Eingang Albertinum Nr. 1) ist Sonntags von 11-1 Uhr, die kirchlich-archäologische Sammlung (Paulinum, am Bornerianum III) Mittw. von 9-10, Uhr, das zoologische Museum (Talstr. 33) Mittw. von 2-4 Uhr, das Universitäts-Herbarium (Linnéstr. 1) täglich Vormittags von 9-12 Uhr, der botanische Garten (Linnéstr. 1) täglich, das mineralogische Museum (Talstr. 35) Sonnab. von 11-1 Uhr dem Publikum geöffnet.