Quelle: Universitätsbibliothek Leipzig, Sign.: Univ. 899 (Übersicht über alle Vorlagen)

[1]

VERZEICHNIS DER IM WINTER-HALBJAHRE 1905/06 AUF DER UNIVERSITÄT LEIPZIG ZU HALTENDEN VORLESUNGEN.


Der Anfang des Semesters ist auf den 16. Oktober 1905, der Schluss auf den 13. März 1906 festgesetzt.


LEIPZIG

IN KOMMISSION BEI ALEXANDER EDELMANN

UNIVERSITÄTS-BUCHHÄNDLER.

[2] [3]

A. Systematische Übersicht der Vorlesungen.*)

*) Sämtliche Vorlesungen, Seminar- und Institutsübungen, bei denen nichts anderes vermerkt ist, werden im Universitätsgebäude (Albertinum, Johanneum, Paulinum und Bornerianum) abgehalten. Die Auditorien werden von jedem der Herren Professoren und Dozenten in den ersten Tagen des Semesters durch Anschlag am Schwarzen Brett (Albertinum) bekannt gegeben.


I. Theologische Fakultät.

Einleitung in das Alte Testament: D. th. et ph. Kittel, P. O., tägl. (ausser Mittw.) 12-1 U., privatim.

Biblische Theologie des Alten Testaments: D. th. Guthe, P. E., tägl. (ausser Mittw.) 12-1 U., privatim.

Erklärung von Jesaja 1-39: D. th. Guthe, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Erklärung der kleinen Propheten: D. th. et ph. Kittel, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Israels Beziehungen zu Assyrien (historisch): Lic. th. D. ph. Jeremias, Mittw. 10-11 U., publice.

Einleitung in das Neue Testament: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Neutestamentliche Theologie: D. th. et ph. Kirn, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Erklärung des Johannesevangeliums: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Erklärung des Römerbriefes: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Auslegung des ersten Korintherbriefes: D. th., jur., 4LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Auslegung der Briefe Pauli an die Galater und an Philemon: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Auslegung der Briefe Pauli an die Epheser und die Kolosser: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Erklärung der Pastoralbriefe: D. th. Ihmels, P. O., Mittw. 11-12 u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Kirchengeschichte seit der Reformation: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., tägl. 8-9 U., privatim.

Kirchengeschichte des 19. Jahrhunderts: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Mont. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Dogmengeschichte: D. th. et ph. Brieger, P. O., tägl. (ausser Mittw.) 9-10 U., privatim.

Geschichte der kirchlichen Kunst: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Dienst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Symbolik: D. th. et ph. Thieme, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Dogmatik, I. Teil: D. th. et ph. Kirn, P. O., tägl. (ausser Mittw.) 11-12 U., privatim.

Dogmatik, II. Teil: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., tägl. (ausser Mittw.) 11-12 U., privatim.

Theologische Ethik: D. th. Ihmels, P. O., tägl. (ausser Mittw.) 11-12 U., privatim.

Lehre von der christlichen Gewissheit (Grundlinien der Apologetik): D. th. Ihmels, P. O., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Unser Glaube an Jesus Christus: D. th. Ihmels, P. O., Mittw. 12-1 U., publice.

Religionswissenschaft und Glaubenslehren (für Studierende aller Fakultäten): Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Donnerst. 6-7 U., publice.

Volksgeist und Religion (für Studierende aller Fakultäten): D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Mont. 6-7 U., publice.

Die babylonische Religionslehre und ihr Verhältnis zu den übrigen Religionen: Lic. th. D. ph. Jeremias, Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Praktische Theologie: Lehre vom geistlichen Amt. Kultuslehre (Liturgik und Homiletik): D. th. Rietschel, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

5

Die christliche Liebestätigkeit, ihre Geschichte und ihre Aufgaben in der Gegenwart (Innere Mission): D. th. Rietschel, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., publice.

Pädagogik und Geschichte derselben: D. th. et ph. Hofmann, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.


Alttestamentliches Seminar (Universitätsstr. 13. III): D. th. et ph. Kittel, P. O., a) Abteilung für Anfänger: Hebräische Elementargrammatik als Vorbereitung auf das Hebraicum (Leiter: D. ph. Kramer), in noch zu best. Stunden, privatissime, aber gratis; b) Proseminar für jüngere (auch erste) Semester: Kursorische Lektüre des Deuteronomiums mit grammatischen Uebungen, Mont. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, aber gratis; c) Seminar für Vorgeschrittenere (Gegenstand noch unbestimmt): Mittw. 9-10½ U., privatissime, aber gratis.

Alttestamentliche Gesellschaft (Die Gesetzgebung des Deuteronomiums, mit schriftlichen Arbeiten): D. th. Guthe, P. E., Mont. u. Dienst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Hebraicum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. Guthe, P. E., zu noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Übungen des Neutestamentlichen Seminars (Universitätsstr. 13. I): D. th. et ph. Heinrici, P. O., Mittw. 5-7 U., publice.

Neutestamentlich-exegetische Gesellschaft (Besprechung ausgewählter biblisch-theologisch wichtiger Stellen, nebst schriftlichen Arbeiten): D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon., Dienst. 3-5 U., privatissime, aber gratis.

Exegetische Gesellschaft Neuen Testaments: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Donnerst. ½8-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Biblico-theologicum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. et ph. Heinrici, P. O., Dienst. 4½-6 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliches Seminar (Paulinum II): D. th. et ph. Brieger, P. O., I. Abt., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatissime, aber gratis; II. Abt. (Historicum der Lausitzer Predigergesellschaft), Donnerst. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliche Übungen (Christi Person und Werk in der nachapostolischen Literatur): D. th., jur. et ph. Hauck, P. O., Sonnab. 9-11 U., privatissime, aber gratis.

6

Historicum der Lausitzer Predigergesellschaft (im Kirchengeschichtlichen Seminar): D. th. et ph. Brieger, P. O., Donnerst. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Repetitorium über Dogmengeschichte und Symbolik: D. th. et ph. Thieme, P. E., Donnerst. ½4-5 U., privatissime, aber gratis.

Seminar I für systematische Theologie (Paulinum Treppe B II.): Die philosophischen Voraussetzungen der Theologie Schleiermachers: D. th. et ph. Kirn, P. O., Freit. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Seminar II für systematische Theologie (Paulinum Treppe B I.) Christologie: D. th. Ihmels, P. O., Dienst. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Dogmatische Gesellschaft (Besprechung grundlegender Fragen): Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Mont. ½8 bis 9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Dogmaticum der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. et ph. Thieme, P. E., in zwei noch zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.

Homiletisches Seminar: D. th. Rietschel, P. O., Mont. [aller 14 Tage] u. Donnerst. [wöchentl.] 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Homiletische Übungen der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. Rietschel, P. O., Mont. [aller 14 Tage] 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Katechetische Übungen der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. Ihmels, P. O., Zeit nach Vereinbarung, privatissime, aber gratis.

Katechetisches Seminar: D. th. Hölscher, Mittw. 3 bis 5 U., privatissime, aber gratis.

Katechetisch-didaktische Gesellschaft (Methodische Anleitung zum Religionsunterricht): Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E., Sonnab. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Pädagogisches Seminar: a) Praktische Übungen in zu best. Stunden; b) Besuche von Lehr- und Erziehungsanstalten: D. th. et ph. Hofmann, P. O., Mont. 3-4 U., privatissime, aber gratis.

Wissenschaftliche Übungen des Theologischen Studentenvereins: D. th. et ph. Kirn, P. O., Dienst. ¾8-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Wissenschaftliche Übungen des Theologischen Studentenvereins: D. th. et ph. Kittel, P. O., zu noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

7

Liturgische Übungen für Theologen: D. ph. Seydel, Sonnab. 8-9 U. (ev. mit einer fakultativen und unentgeltlichen Übungsstunde), privatim.

Entwicklungs- und Urgeschichte der Menschheit: D. ph. Weule, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Babylonisch-assyrische Geschichte. - Arabischer Dialekt des Irak: D. ph. Weissbach. Siehe Philosophische Fakultät B. b. u. C.

Babylonisch-Assyrisch, Anfangskursus. - Babylonisch-Assyrisch, III. Kursus. - Syrisch, Anfangskursus. - Assyriologische Gesellschaft: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Keilinschriften und Bibel nach ihrem religions- und sagengeschichtlichen Zusammenhange: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Abriss der hebräischen Metrik, mit Leseübungen: D. ph. Sievers, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Geschichte Muhammeds und des ältesten Islam. - Arabisch, II. Kursus. - Kursorische Lektüre alter arabischer Historiker. - Einführung in das Äthiopische. - Arabische Gesellschaft: D. ph. Aug. Fischer, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Ägyptische Geschichte. - Ägyptisch II. Kursus. - Ägyptologisches Seminar. - Koptische Grammatik (für Anfänger). - Koptische Lektüre: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Grammatik der avestischen Sprache. - Lektüre ausgewählter Stücke des Avesta: D. ph. Lindner, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Arabisch für Anfänger. - Neuarabische Übungen: D. ph. Stumme, P. E. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Katholisches und evangelisches Kirchenrecht mit Einschluss des Eherechts: D. jur. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Geschichte der römischen Kaiserzeit von Augustus' Tod bis auf Diokletian und Konstantin: D. ph. Schulz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Römische Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Religionsphilosophie. - Philosophisches Seminar: D. ph. Heinze, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Glauben und Wissen. - Die Hauptprobleme der Philosophie: D. ph. Richter, P. E. des. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte der Philosophie als Entwicklungsgeschichte der Vernunft, 1. Teil: Das Denken der Babylonier und Juden: D. ph. et med. H. Schneider. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte der neueren Philosophie: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte der neuesten Philosophie von Kant einschliesslich bis zur Gegenwart. - Philosophisches Seminar: D. ph. Barth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte und Theorie der Zweckauffassung (auf kritischer Grundlage): D. ph. Mentz. Siehe Philosophische Fakultät A.

Einleitung in die Moralphilosophie: D. ph. Wirth. Siehe Philosophische Fakultät A.

Willensfreiheit und Verantwortlichkeit. - Psychologie: D. ph. Brahn. Siehe Philosophische Fakultät A.

8

Naturphilosophie. - Moralstatistik und Kriminalpsychologie: D. ph. Lipps. Siehe Philosophische Fakultät A.

Didaktik der höheren Schulen: Jungmann, P. E. Siehe Philosophische Fakultät A.

Geschichte der Pädagogik, II. Theil. - Erkenntnistheorie als Einleitung in die Philosophie: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Praktisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Jungmann, P. O. Siehe Philosophische Fakultät A.

Philosophisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Philosophische Facultät A.

Schulkrankheiten und Schulhygiene: D. med. Lange. Siehe Medizinische Fakultät.

Gesundheitspflege des Auges: D. med. Schwarz, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Über Ziele und Aufgaben der Geschichtswissenschaft. - Deutsche Kultur- und Sittengeschichte der jüngsten Vergangenheit. - Geschichte Nordamerikas, insbesondere der Vereinigten Staaten: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Deutsche Sozial- und Verfassungsgeschichte von den ältesten Zeiten bis zur Reformation: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der Reformation und Gegenreformation: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Stimmbildung, Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.

Exercices pratiques de style français: Lektor D. jur. et ph. Cohen. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Englisches Praktikum: Lektor Davies. Siehe Philosophische Fakultät B. b.

Die Lehre von den Tonempfindungen: D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.


II. Juristische Fakultät.

Einführung in die Rechtswissenschaft (juristische Encyklopädie): D. jur. Beer, P. E., Freit. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Rechtsphilosophie in Grundzügen: D. jur. et ph. Reichel, Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Geschichte des römischen Rechts und des Zivilprozesses: D. jur. Stintzing, P. E., Mittw. 8-9 U. u. Sonnab. 11-1 U., privatim.

Römische Rechtsgeschichte (mit Einschluss des römischen Zivilprozesses): D. jur. Rabel, P. E. des., Freit. 10 bis 12 u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

9

System des römischen Rechts: D. jur. E. Hölder, P. O., Mont. bis Donnerst. 11-12 U., privatim.

System des römischen Rechts: D. jur. Stintzing, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Grundlehren der Pandekten als romanistische Einführung in das heutige bürgerliche Recht: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., tägl. 12-1 U., privatim.

Deutsche Rechtsgeschichte: D. jur. Friedberg, P. O., Mont. bis Donnerst. 9-10 U., privatim.

Geschichte des deutschen ehelichen Güterrechts: D. jur. Fehr, Mittw. 4-5 U., privatim.

Grundzüge des deutschen Privatrechts: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Allgemeiner Teil): D. jur. Strohal, P. O., Freit. u. Sonnab. 9-11 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Recht der Schuldverhältnisse): D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Mont. bis Donnerst. 11-12 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Sachenrecht): D. jur. Jaeger, P. O. des., Mont. bis Donnerst. 3-4 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Sachenrecht): D. jur. Rabel, P. E. des., Mont. bis Donnerst. 9-10 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Familienrecht): D. jur. E. Hölder, P. O., Freit. 10-11 u. Sonnab. 11-12 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Familienrecht): D. jur. Stintzing, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Deutsches bürgerliches Recht (Erbrecht): D. jur. Strohal, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Handels-, Wechsel- und Seerecht: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O., tägl. 9-10 U., privatim.

Katholisches und evangelisches Kirchenrecht einschliesslich des Eherechts, verbunden mit Übungen in der Interpretation des Corpus iuris canonici: D. jur. Friedberg, P. O., Mont. bis Freit. 4-5 U. und Freit. 3-4 U., privatim.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. Binding, P. O., Mont. bis Freit. 4-5 U. und Freit. 3-4 U., privatim.

Deutsches Reichs- und Landesstaastrecht: D. jur. O. Mayer, P. O., Mont. bis Freit. 11-12 U., privatim.

Deutsches Verwaltungsrecht: D. jur. O. Mayer, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Das im Königreich Sachsen geltende Verwaltungsrecht (Reichs- u. Landesrecht); Verwaltung des Innern, II. Teil: 10 D. jur. Häpe, P. E., Dienst. bis Freit. 9-10 U. Vorm., privatim.

Gewerberecht: D. jur. Häpe, P. E., Donnerst. 5-6 U., privatim, aber für die Hörer des sächs. Verwaltungsrechts gratis.

Patentrecht: D. jur. Fehr, Donnerst. 3-4 U., privatim.

Kranken-, Unfall- und Invalidenversicherungsrecht: D. jur. Häpe, P. E., Freit. 4-6 U., privatim.

Völkerrecht: D. jur. Friedberg, P. O., Mont. und Dienst. 3-4 U., privatim.

Internationales Privatrecht: D. jur. Beer, P. E., Freit. 11-12 U., publice.

Deutsches Strafrecht: D. jur. Wach, P. O., Mont. bis Freit. 5-6 U. u. Mont. 6-7 U., privatim.

Militärstrafrecht: D. jur. Nagler, Donnerst. 4-5 U., privatim.

Gemeiner deutscher Strafprozess (nach seinem Grundriss des deutschen Strafprozessrechts, 5. Aufl., Leipzig 1904): D. jur. Binding, P. O., Mont. bis Freit. 11-12 U., privatim.

Deutsches Zivilprozessrecht: D. jur. Jaeger, P. O. des., tägl. 12-1 U., privatim.

Konkursprozess und summarische Prozesse (ausserordentliche Prozessarten): D. jur. Wach, P. O., Freit. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim.

Reichspressrecht: D. jur. Nagler, Dienst. 4-5 U., privatim.


Pandekten-Exegese: D. jur. Stintzing, P. E., Donnerst. 6-8 U., privatim.

Pandekten-Exegese mit schriftlichen Arbeiten: D. jur. Rabel, P. E. des., Donnerst. 6-8 U., privatim.

Romanistische Quellen- und Papyruslektüre: D. jur. et ph. Mitteis, P. O., Mittw. 3-4 U., privatissime, aber gratis.

Deutschrechtliche Übungen (Lektüre des Sachsenspiegels): D. jur. Fehr, Dienst. präcise 5-6 U., gratis.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Anfänger): D. jur. Strohal, P. O., Mittw. 6-8 U., privatim.

Mündliche und schriftliche Übungen im deutschen bürgerlichen Recht (für Vorgerücktere): D. jur. E. Hölder, P. O., Mont. 6-8 U., privatim.

Ausgewählte Materien des Bürgerlichen Gesetzbuchs 11in konversatorischer Form: D. jur. et ph. Reichel, Donnerst. 7-8 U., publice.

Praktikum des Zivilprozesses und Zivilrechts, mit schriftlichen Arbeiten: D. jur. Wach, P. O., Dienst. 6-8 U., privatim.

Praktikum des Handels-, Wechsel- und Seerechts, mit schriftlichen Arbeiten: D. jur. Friedberg, P. O., Mittw. 6-8 U., privatim.

Strafrechts-Praktikum, mit mündlichen und schriftlichen Übungen: D. jur. Binding, P. O., Freit. 6-8 U., privatissime.

Konservatorium und Repetitorium über Strafrecht und Strafprozess: D. jur. Nagler, Mont. 6-8 U., privatim.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre - Theorie, Praxis und Geschichten der Statistik: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Spezielle Volkswirtschaftslehre - Finanzwissenschaft: D. ph. Bücher, P. O. Siehe Philosophische Fakultät E.

Einleitung in das Studium der Statistik. - Deutsche Kolonialpolitik: D. ph. Hasse, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

Allgemeine Geschichte des Handels bis zur Gegenwart. - Volkswirtschaftliche Zeitfragen. - Statistisches Praktikum: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Philosophischer Fakultät E.

Über Ziele und Aufgaben der Geschichtswissenschaft. - Deutsche Kultur- und Sittengeschichte der jüngsten Vergangenheit. - Geschichte Nordamerikas, insbesondere der Vereinigten Staaten. - Im Histor. Seminar: Übungen zur Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte des aufgeklärten Absolutismus: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Deutsche Sozial- und Verfassungsgeschichte von den ältesten Zeiten bis zur Reformation. - Historisches Seminar: Verfassungsgeschichtliche Übungen: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Geschichte der politischen und sozialen Theorien und ihres Einflusses auf Staat und Gesellschaft, von der Renauissancezeit bis zur Gegenwart. - Histor. Seminar: Übungen zur Geschichte des Jahres 1866: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Übungen zur politischen Geschichte des Mittelalters: D. ph. Buchholz, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Politische Parteien. - Übungen zur Geschichte des Parteiwesens: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Das Zeitalter der Hohenstaufen. - Paläographisch-diplomatische Übungen: D. ph. Scholz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Die wichtigsten Fragen des römischen Staatsrechts: D. ph. Schulz. Siehe Philosophische Fakultät C.

Vereinigte Staatswissenschaftliche Seminare: D. ph. Bücher, P. O., D. ph. Eulenburg, P. E. u. D. ph. Plenge. Siehe Philosophische Fakultät E.

Volkswirtschaftliches Seminar: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. u. D. ph. Biermann. Siehe Philosophische Fakultät E.

12

Krisen und Konjunkturen: D. ph. Plenge. Siehe Philosophische Fakultät E.

Sozialpolitik und Sozialphilosophie. - Bank-, Börsen- und Versicherungspolitik: D. ph. Biermann. Siehe Philosophische Fakultät E.

Chemische Technologie, organische Betriebe, mit Excursionen: D. ph. Rassow, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Forensische Psychiatrie: D. med. et sc. Flechsig, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Psychiatrie: D. med. Schütz. Siehe Medizinische Fakultät.

Kriminalpsychologie. - Zurechnungsfähigkeit: D. med. Döllken. Siehe Medizinische Fakultät.

Moralstatistik und Kriminalpsychologie: D. ph. Lipps. Siehe Philosophische Fakultät A.

Gerichtliche Medizin: D. med. Kockel, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Gesundheitspflege des Auges: D. med. Schwarz, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Entwicklungs- und Urgeschichte der Menschheit: D. ph. Weule, P. E. Siehe Philosophische Fakultät C.

Volksgeist und Religion: D. th., jur. LL. et ph. Gregory, P. O. Hon. Siehe Theologische Fakultät.

Religionswissenschaft und Glaubenslehre: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Exercices pratiques der style français: Lektor D. jur. et ph. Cohen. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Englisches Praktikum: Lektor Davies. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Die Lehre von den Tonempfindungen: D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Stimmbildung, Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.


III. Medizinische Fakultät.*)

*) Siehe Anmerkung Seite 3.

Einführung in das Studium der Medizin: D. med. Spalteholz, P. E., an den ersten Tagen des Semesters, Näheres durch Anschlag, publice, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Systematische Anatomie des Menschen (Muskeln, Gefässe, Eingeweide, Nervensystem und Sinnesorgane): D. med. Rabl, P. O. des., Mont. bis Freit. 10-12 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Systematische Anatomie des Menschen (Knochen und Gelenke): D. med. Spalteholz, P. E., Sonnab. 10-12 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

13

Hirnlehre: D. med. et sc. Flechsig, P. O., Mont. 5-7 U., privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Feinere Anatomie des Zentralnervensystems: D. med. Schütz, zu noch zu best. Stunde, publice, in der Medizinischen Klinik Liebigstr. 20.

Über die Wirkung der Muskeln, im Anschluss an die Vorlesung über systematische Anatomie (Muskeln und Gefässe) von D. med. Rabl, P. O. des.: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont., 5-6 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung), für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Die Theorien der Zeugung: D. med. Kaestner, P. E., Mont. 6-7 U., publice, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Präparirübungen: D. med. Rabl, P. O. des. (gemeinsam mit D. med. Spalteholz, P. E.), Mont. bis Sonnab. 9-1 und Mont. bis Freit. 2-6 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Mikroskopischer Kurs der tierischen Geweblehre: D. med. Spalteholz, P. E. und D. med. Held, P. E. des., Mont., Mittw. u. Freit. 8-10 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Anatomische Besprechungen: D. med. Spalteholz, P. E., zweist., zu noch zu best. Zeit, privatissime, im Anatomischen Institut, Liebigstr.13.


Physiologie des Nerven- und Muskelsystems: D. med. et ph. Hering, P. O. (in Verbindung mit D. med. Garten, P. E.), tägl. 9-10 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache), für Studierende aller Fakultäten: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Freit. 6 bis 8 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Die Physiologie des Wachstums und die natürliche und künstliche Ernährung des Säuglings: D. med. Seiffert, 14Donnerst. 4-6 U. (ev. zu anderen zu best. Stunden), privatim, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Physikalisch-chemisches aus der Physiologie: D. ph. Siegfried, P. E., Mittw. 12-1 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Anleitung zu physiologischen Untersuchungen für Fortgeschrittene: D. med. et ph. Hering, P. O., Mont. bis Freit. 10-12 u. 3-6 U., privatissime, aber gratis, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Ausgewählte Kapitel der physikalischen Chemie, für Mediziner: D. ph. Beck, einstünd., an noch zu best. Tage, privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Besprechungen über organische Chemie für Mediziner: D. ph. Siegfried, P. E., Dienst. 6-8 U., privatim, im Physiologischen Institut, Liebigstr. 16.

Repetitorium der Physik für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. Dahms, Freit. 6-7 U., privatim, im Physikalischen Institut, Liebigstr. 5.

Physiologische Besprechungen: D. med. Garten, P. E., Mittw. 6-8 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Physiologisches Praktikum: D. ph. Siegfried, P. E., mit D. med. Garten, P. E., an drei noch zu best. Tagen 5-7 U., privatim, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Physiologisch-chemisches Praktikum, ganz- oder halbtägig: D. ph. Siegfried, P. E., tägl. 9-1 u. (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Siegfried, P. E., halbtäg., tägl. 9-1 oder (ausser Sonnab) 2 bis 6 U., privatissime, im Physiolog. Institut, Liebigstr. 16.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Beckmann, P. O., an zwei oder drei Vormittagen, nach Vereinbarung, privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Hantzsch, P. O., sechsstündig, nach Vereinbarung, privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.


Über Nahrungsmittel und Ernährung des Menschen: D. med. F. Hofmann, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 3 bis 4 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Physiologie und Hygiene der Milch: D. med. Seiffert, 15Dienst. 5-6 U. (ev. in anderer zu vereinb. Stunde), publice, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Hygienische Besprechungen: D. med. F. Hofmann, P. O., Freit. 5-6 U., publice, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Arbeiten im Hygienischen Institut (Liebigstr. 24): D. med. F. Hofmann, P. O., tägl. 9-1 U., privatissime, aber gratis.

Schutzpockenimpfung und Impftechnik: D. med. F. Hofmann, P. O., Dienst. 11-12 U., privatim, im Hygienischen Institut, Liebigstr. 24.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange, Mittw. 6-7 U., publice.


Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 3-4 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Pharmakognosie des Pflanzenreichs und Tierreichs: D. med. Boehm, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U., privatim, im Pharmakolog. Institut, Liebigstr. 10.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., tägl., ganztägig, privatissime, aber gratis.

Pharmazeutisch-chemische Präparate (organischer Teil) mit Berücksichtigung der neueren Arzneimittel: D. ph. Deussen, Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, im Laboratorium f. Angewandte Chemie, Brüderstr. 34.


Spezielle pathologische Anatomie: D. med. et ph. Marchand, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U., privatim, im Pathologische Institut, Liebigstr. 24.

Pathologisch-anatomischer Sektions- und Demonstrationskurs: D. med. et ph. Marchand, P. O., Donnerst. 9-10½ U. u. an zwei noch zu best. Tagen privatim, im Patholog. Institut, Liebigestr. 24.

Pathologische Anatomie der Knochen und Gelenke: D. med. Risel, Sonnab. 12-1 U., privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 24.

Arbeiten im Pathologischen Institut (Liebigstr. 24) für Geübtere: D. med. et ph. Marchand, P. O., tägl. 8-1 u. 2-5 U., privatissime.

Spezielle Therapie, Teil I: D. med. Hoffmann, P. O., Donnerst. 9-11 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

16

Elektrodiagnostik und Elektrotherapie, mit praktischen Übungen: D. med. Steinert, Donnerst. 11-1 U., (ev. zu anderen zu vereinbar. Stunden), privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 20.

Ausgewählte Kapitel aus der Pathologie und Therapie der Stoffwechselkrankheiten: D. med. Rolly, Mont. 5 bis 6 U., publice, in der Medizinischen Klinik, Liebigstr. 20.

Spezielle Pathologie und Therapie des Kindesalters, I. Teil: D. med. Lange, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim, in der Pädiatrischen Poliklinik, Königsstr. 14. I.

Syphilis hereditaria, Rachitis, Scrophulose und Tuberkulose: D. med. Soltmann, P. O. Hon., Mittw. 5-6 U., publice, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Pathologie und Therapie der Krankheiten des Magen-Darmkanals: D. med. Friedlaender, Dienst. u. Freit. 4 bis 5 U., publice.

Unfallerkrankungen mit besonderer Berücksichtigung der Erkrankungen des Nervensystems und Demonstrationen: D. med. Windscheid, P. E., Mittw. 5-6 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten, Königsstr. 14. I.

Kursus der neuropathologischen Untersuchungsmethoden: D. med. Windscheid, P. E., Donnerst. 4-5 U., publice, in der Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten, Königsstr. 14. I.

Nervenkrankheiten mit Krankendemonstrationen und praktischen elektrodiagnostischen Übungen (im Hörsaal der Medizin. Poliklinik, Nürnberger Str. 55): D. med. G. Köster, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. (ev. an anderen zu vereinb. Tagen) 3-4 U., privatim.

Therapie der Haut- und Geschlechtskrankheiten: D. med. Rille, P. O. Hon. des., zu noch zu best. Stunde, privatim (für die Hörer der Klinischen Vorlesung gratis), in der Dermatolog. Klinik, Liebigstrasse 20.

Pathologie und Therapie der Gonorrhoe, mit Übungen: D. med. Riecke, Freit. 12-1 U., privatim, in der Dermatolog. Klinik, Liebisgstr. 20.

Kurs der Haut- und Geschlechtskrankheiten mit Krankendemonstrationen: D. med. Friedheim, Dienst. u. Donnerst. od. Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim, in der Medizinischen Poliklinik, Nürnberger Str. 55.

Kurs der Krankheiten der Harnwege: D. med. Kollmann, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Hautkrankheiten etc., Königsstrasse 14. I.

Dermato-histologisches Praktikum: D. med. Riecke, 17Mittw. 6-8 U., privatissime, in der Dermatologischen Klinik, Liebigstr. 20.

Die Erkrankungen der Prostituierten (Demonstrationen und Untersuchungsmethoden): D. med. Riecke, Donnerst. 12-1 U., privatissime, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Gerichtliche Medizin, mit Demonstrationen (für Juristen): D. med. Kockel, P. E., Donnerst. 3-4 U., privatim.

Gerichtsärztliches Praktikum: D. med. Kockel, P. E., ein- bis zweimal wöchentlich nach Verabredung, privatissime, im Institut für gerichtliche Medizin, Johannisallee.


Forensische Psychiatrie mit klinischen Demonstrationen: D. med. et sc. Flechsig, P. O., Sonnab. 4-6 U., privatim, in der Psychiatrischen und Nervenklinik, Windmühlenweg 20.

Psychiatrie: D. med. Schütz, Mont. u. Donnerst. 6 bis 7 U., privatim, in der Mediz. Klinik, Liebigstr. 20.

Kriminalpsychologie: D. med. Döllken, Dienst. 4 bis 5 U., publice.

Zurechnungsfähigkeit: D. med. Döllken, Freit. 4 bis 5 U., publice.


Chirurgische Propädeutik und kleine Chirurgie: D. med. Wilms, P. E., Mont., Mittw. u. Freit. 5-6 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Die wichtigsten Kapitel der allgemeinen Chirurgie, mit Demonstrationen: D. med. Perthes, P. E., Donnerst. 11-12 U., privatim, im Chirurgisch-polikloinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Ausgewählte Kapitel der speziellen Chirurgie: D. med. Heineke, einst., in noch zu best. Stunde, privatim, in der Chirurgischen Klinik, Liebigstr. 20.

Topographische Anatomie am Lebenden mit chirurgischen Diagnostik, Operations- und Verbandstechnik: D. med. Tillmanns, P. E., Mont. u. Mittw. 5-6 U., privatim, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. 1.

Über Frakturen und Luxationen: D. med. Kölliker, P. E., Mittw. 6-7 U., privatim, in der Poliklinik für orthopädische Chirurgie, Universitätsstr. 13. pt.

Chirurgischer Verbandkursus mit besonderer Berücksichtigung der Frakturen und Lusxationen: D. med. Frhr. von Lesser, Mont. u. Freit. 6-7 U., privatim, in der Poliklinik für chirurgisch Kranke, Bayersche Str. 12. I.

18

Verbandkurs mit Besprechung der Frakturen und Luxationen: D. med. Heineke, Mont., Mittw. u. Freit. 4 bis 5 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigstr. 20.

Kriegschirurgie und Feldsanitätsdienst: D. med. Kölliker, P. E., Mont. 6-7 U., publice, in der Poliklinik für orthopädische Chirurgie, Universitätsstr. 13. pt.

Chirurgische Hilfen bei Lebensgefahr: D. med. Frhr. von Lesser, Mittw. 6-7 U., publice, in der Poliklinik für chirurgisch Kranke, Bayersche Str. 12. I.

Nierenchirurgie: D. med. Wagner, zweimal wöchentl. an noch zu best. Tagen, privatim, im Patholog. Institut, Liebigstr. 24.

Chirurgische Anästhesierungsmethoden: D. med. Braun, P. E. des., Mittw. 5-6 U., privatim, in der Chirurgischen Privatpoliklinik, Königsstr. 14. I.


Geburtshilfliche Propädeutik: D. med. Füth, Mittw. u. Donnerst. 6-7 U. Ab. privatim, in der Universitätsfrauenklinik, Stephanstr. 7.

Gynäkologische Propädeutik: D. med. Glockner, Mittw. 5-6 U. u. Freit. 6-7 U., privatim, in der Universitätsfrauenklinik, Stephanstr. 7.

Geburtshilfliche Operationslehre mit Übungen am Phantom (Wiederholung in der ersten Hälfte des Semesters): D. med. Zweifel, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim, in der Universitätsfrauenklinik, Stephanstr. 7.

Geburtshilflicher Operationskurs mit Übungen am Phantom, für Anfänger: D. med. Füth, gemeinsam mit D. med. Glockner, Mont. u. Freit. 6-8 U., privatim, in der Universitätsfrauenklinik, Stephanstr. 7.

Geburtshilfe mit Übungen: D. med. Hennig, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, in der Wohnung, Rudolfstr. 2. II.

Frauenkrankheiten, mit Demonstrationen: D. med. Hennig, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U. Vorm., publice, in der Pädiatrischen und gynäkolog. Klinik, Karolinenstr. 31.


Augenärztliche Untersuchungsmethoden: D. med. Schoen, P. E., Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Augenärztliche Propädeutik (einschl. Funktionsprüfun19gen): D. med. Schwarz, P. E., an zwei zu bestimmenden Tagen 9-10 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Die Funktionsprüfung des Auges mit praktischen Übungen: D. med. Sattler, P. O., Mittw. 6-7 U. und Donnerst. 12-1 U., privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Funktionsprüfung der Augen: D. med. Schroeter, P. E., Donnerst. 2-3 U., publice, Mühlgasse 8. I (Wohnung).

Augenspiegeluntersuchungen für Anfänger und Geübtere: D. med. Bielschowsky (event. in zwei Gruppen mit D. med. Birch-Hirschfeld), zweimal wöchentl., an noch zu best. Tagen und Stunden, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Augenspiegelkursus (in sechswöchig. Kursen): D. med. Schroeter, P. E., zweistünd., an zu best. Tagen 6-7 U., privatim, Mühlgasse 8. I. (Wohnung).

Augenspiegelkursus (Dauer 6 Wochen): D. med. Schoen, P. E., Mont. u. Freit. (oder Dienst. u. Donnerst.) 6-8 (oder 7-9) U., privatim, in der Privatpoliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Augenspiegelkursus: D. med. Schwarz, P. E., an zwei zu best. Tagen 6-7 U., privatim, im Medizinisch-poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Ophthalmologische Besprechungen ausgewählter Kapitel: D. med. Krückmann, P. E., einstünd. nach Verabredung, publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14. I.

Die Beziehungen der Augenerkrankungen zu Allgemeinleiden: D. med. Birch-Hirschfeld, Mont. 7-8 U., publice, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Die Refraktionsanomalien und Funktionskrankheiten des Auges (Star, Glaukom u.s.w.): D. med. Schoen, P. E., zweistündig, an zu best. Tagen u. Stunden, publice, in der Poliklinik für Augenkranke, Königsstr. 14. I.

Die Motilitätsstörungen der Augen (mit Krankenvorstellungen): D. med. Bielschowsky, zweimal wöchentl. an noch zu best. Tagen u. Stunden, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Gesundheitspflege des Auges: D. med. Schwarz, P. E., Sonnab. 6-7 U., publice (für Studierende aller Fakultäten).

Untersuchungsmethoden und Praktikum der Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten: D. med. Barth, P. E., Mont., 20Dienst., Mittw., Freit. u. Sonnab. 10-11 U., privatim, in der Klinik f. Ohren-, Nasen- u. Halskrankh., Liebigstr. 20.

Übungen in der Untersuchung von Hals, Nase und Ohr (für Anfänger): D. med. Heymann, an zwei zu verabred. Tagen 5-6 U., privatim, in der Privatpoliklinik für Hals-, Nasen- u. Ohrenkrankheiten, Königsstr. 14. I.

Praktischer Kursus der kleineren operative Eingriffe an Ohr, Nase und Kehlkopf: D. med. Preysing, Donnerst. 11-12 U., privatim, in der Klinik der Ohren-, Nasen- u. Halskrankheiten, Liebigsstr. 20.

Kurs der Ohr-, Nasen- und Kehlkopfkrankheiten: D. med. Preysing, Donnerst. 10-11 U., privatim, in der Klinik der Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten, Liebigstr. 20.


Klinische Propädeutik (Einführung in die medizinische Klinik): D. med. Hirsch, P. E., Dienst., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim, in der Medizin. Klinik, Liebigsstr. 20.

Kursus der klinisch-bakteriologischen Untersuchungsmethoden: D. med. Rolly, Donnerst. 11-1 U., (ev. auch zu anderen Tagesstunden), privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigsstr. 20.

Kursus der klinisch-chemischen und mikroskopischen Untersuchungsmethoden, mit praktischen Übungen: D. med. Steinert, Sonnab. 2-4 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigsstr. 20.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Anfänger (ev. in 2 Gruppen): D. med. Rolly, Mont., Donnerst. (u. ev. Freit.) 8-9 U. Vorm., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigsstr. 20.

Kursus der Perkussion und Auskultation für Fortgeschrittene (in 2 Gruppen): D. med. Hirsch, P. E., Donnerst. 9-11 U. u. Mittw. 5-7 U., privatim, in der Medizinischen Klinik, Liebigsstr. 20.

Medizinische Klinik: D. med. Curschmann, P. O., tägl. (ausser Donnerst.) 10½-12 U., privatim, im städt. Krankenhaus, Liebigstr. 20.

Medizinische Poliklinik (Ambulanz): D. med. Hoffmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst., Freit. u. Sonnab. 2-3 U., privatim, im Medizinisch- Poliklinischen Institut, Nürnberger Str. 5.

Distrikts-Poliklinik: D. med. Hoffmann, P. O., tägl. 219-10 U., privatim, im Medizinisch-polilionischen Institut, Nürnberger Str. 55.

Klinik und Poliklinik für Kinderkrankheiten: D. med. Soltmann, P. O. Hon., tägl. (ausser Donnerst.) 4-5 U., privatim, im Kinderkrankenhaus, Platzmannstr. I.

Klinische und poliklinische Demonstrationen im Operationssaale des Kinderkrankenhauses (Platzmannstr. 1): D. med. Tillmanns, P. E., Sonnab. 5-6½ U., publice.

Klinische Vorlesungen über Hautkrankheiten und Syphilis (einschliesslich Blennorrhöe und Komplikationen): D. med. Rille, P. O. Hon. des., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 3-4 U., privatim, in der Dermatologischen Klinik, Liebigstr. 20.

Praktische Übungen in der Diagnos der Haut- und Sexualkrankheiten: D. med. Rille, P. O. Hon. des., Mont. 3-4 U., privatim, für die Hörer der klinischen Vorlesung gratis, in der Dermatolog. Klinik, Liebigstr. 20.

Privatpoliklinik für Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnwege (Königsstr. 14. I.): D. med. Kollmann, P. E., Mont. u. Freit. 6-7 U., privatissime.

Chirurgische Klinik (Liebigstr. 20): D. med. Trendelenburg, P. O., tägl. (ausser Donnerst.) 9-10½ U., privatim.

Chirurgische Poliklinik (Nürnberger Str. 55.): D. med. Perthes, P. E., tägl. (ausser Donnerst.) 11-12 U., privatim.

Chirurgische Poliklinik (Bayersche Str. 12. I.): D. med. Frhr. von Lesser, Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Poliklinik der orthopädischen Chirurgie (Universitätsstr. 13. pt.): D. med. Kölliker, P. E., Mont., Mittw. u. Sonnab. 4-5 U., privatim.

Geburtshilflich-gynäkologische Klinik und Poliklinik: D. med. Zweifel, P. O., täglich 8-9 U. Vorm., privatim, in der Universitäts-Frauenklinik, Stephanstr. 7.

Klinischer Unterricht in der Augenheilkunde: D. med. Sattler, P. O., tägl. (ausser Donnerst.) 12-1 U., (Sonnab. Demonstration von Präparaten der normalen und pathologischen Anatomie des Auges mit dem Projektionsapparate), privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

Augenärztliches Praktikum (Poliklinik): D. med. Küster, Mont., Mittw. u. Freit. 11-12 U., privatissime, in der Privatheilanstalt f. Augenkranke, Universitätsstr. 24. II.

Propädeutische Augenklinik: D. med. Krückmann, P. E., zweistünd., nach Verabredung, privatim, in der Heilanstalt für Augenkranke, Liebigstr. 14.

22

Arbeiten im Institut für Ohren-, Nasen- und Halskrankheiten (Liebigstr. 20.): D. med. Barth, P. E., Zeit nach Übereinkunft, privatissime und gratis.)

Psychiatrische Klinik (Windmühlenweg 20): D. med. et sc. Flechsig, P. O., Mont. u. Mittw. 3-4 U. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Privatpoliklinik für Nervenkrankheiten (Königsstr. 14. I.): D. med. Windscheid, P. E., tägl. oder wöchentl. dreimal 2-3 U., privatim.


Für Studierende der Zahnheilkunde:

Anatomie II.: D. med. Held, P. E. des., Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 8-9 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Operative Zahnheilkunde: D. med. Hesse, P. E., Mont., Mittw. u. Freit. 3-4 U., privatissime, aber gratis, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. I.

Krankheiten der Mund- und Rachenhöhle: D. med. Wilms, P. E., Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, in der Chirurg. Klinik, Liebigsstr. 20.

Zahnärztliches Praktikum: D. med. Hesse, P. E., täglich 1-5 U., privatim, im Zahnärztl. Institut, Goethstr. 5. I.

Kursus der Metallarbeiten: D. med. Hesse, P. E., Mont. u. Freit. 5-7 U., privatim, im Zahnärztlichen Institut, Goethestr. 5. I.


Privatinstitute, in welchen auch klinischer oder poliklinischer Unterricht erteilt wird über

a) Innere Medizin.

D. med. Windscheid, P. E. (für Nervenkrankheiten), tägl. oder wöchentl. dreimal 2-3 U., privatim. (Königsstr. 14. I.)

b) Chirurgie.

D. med. Kölliker, P. E. (Marienstr. 10.)

D. med. Frhr. von Lesser, Mont., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim. (Bayersche Str. 12. I.)

D. med. Braun. (Königsstr. 14. I.)

c) Augenkrankheiten.

D. med. Schroeter, P. E. (Lange Str. 25.)

D. med. Schoen, P. E. (Königsstr. 14. I.)

23

D. med. Küster, Augenärztliches Praktikum, Mont., Mittw. u. Freit. 11-12 U., privatissime. (Universitätsstr. 24. II.).

D. med. Schwarz, P. E. (Königsstr. 14. I.)

d) Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten.

D. med. Heymann. (Königsstr. 14. I.)

e) Hautkrankheiten, Syphilis und Krankheiten der Harnwege.

D. med. Kollmann, P. E., Mont. u. Freit. 6-7 U., privatissime. (Königsstr. 14. I.)

f) Paediatrik.

D. med. Hennig, P. E. (Karolinenstr. 31.)

g) Gynaekologie.

D. med. Hennig, P. E. (Karolinenstr. 31.)

D. med. Glockner, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. ½3 bis ½4 U., privatissime et gratis. (Königsstr. 14. I.)

Einleitung in die theoretische Physik: D. ph. Des Coudres, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Spezielle Teile der Physik: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon. Siehe Philosophische Fakultät G.

Experimentalphysik II.: D. ph. nat. Wiener, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Allgemeine Chemie, II. Teil: D. ph. Luther, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Allgemeine Chemie III. Teil: D. ph. Bodenstein, P. E. des. Siehe Philosophische Fakultät G.

Toxikologische Analyse: D. ph. Lockemann. Siehe Philosophische Fakultät G.

Anorganische Chemie. - Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittelchemie: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Organische Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Einführung in das Studium der organischen Chemie. - Spezielle organische Chemie: D. ph. Stobbe, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Vergleichende Anatomie: D. ph. Chun, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Morphologie und Physiologie der Zelle (mit bes. Berücksichtigung der Vererbungsprobleme): D. ph. Woltereck. Siehe Philosophische Fakultät G.

Kathoden- und Röntgenstrahlen: D. ph. Marx. Siehe Philosophische Fakultät G.

Entwicklungs- und Urgeschichte der Menschheit: D. ph. Weule, P. E. Siehe Philosophische Fakutltät G.

24

Naturgeschichte der Vögel: D. ph. Marshall, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Paläontologie der Wirbeltiere: D. ph. Felix, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Allgemeine Biologie der Tiere: D. ph. Simroth, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Spezielle Zoologie: Wirbeltiere: D. ph. zur Strassen, P. E. Siehe Philosophische Fakultät G.

Gesundheitspflege und innere Krankheiten der Haussäugetiere nebst einem Abriss der Physiologie als Einleitung: D. ph. Eber, P. E. Siehe Philosophische Fakultät E.

Bakterien: D. ph. Miehe. Siehe Philosophische Fakultät G.

Botanisch-morphologische Übungen: D. ph. Nathansohn. Siehe Philosophische Fakultät G.

Experimentalphysiologie der Pflanzen. - Mikroskopische Übungen f. Anfänger: D. ph. et med. Pfeffer, P. O. Siehe Philosophische Fakultät G.

Die geschlechtliche Fortpflanzung der Gewächse. - Übungen im Untersuchen von Nahrungs- und Genussmitteln: D. ph. Correns, P. E. Siehe Philosophische Fakultät.

Volksgeist und Religion: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon. Siehe Theologische Fakultät.

Religionswissenschaft und Glaubenslehre: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Über Ziele und Aufgaben der Geschichtswissenschaft. - Deutsche Kultur- und Sittengeschichte der jüngsten Vergangenheit. - Geschichte Nordamerikas, insbesondere der Vereinigten Staaten: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Philosophische Fakultät C.

Moralstatistik und Kriminalpsychologie: D. ph. Lipps. Siehe Philosophische Fakultät A.

Exercises pratiques de style français: Lektor D. jur. et ph. Cohen. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Englisches Praktikum: Lektor Davies. Siehe Philosophische Fakultät B. d.

Stimmbildung, Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Philosophische Fakultät D.


IV. Philosophische Fakultät.

A. Philosophie.

Die Hauptprobleme der Philosophie: D. ph. Richter, P. E. des., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Erkenntnistheorie als Einleitung in die Philosophie: D. ph. Volkelt, P. O., Mittw. u. Sonnab. 11-12 U., privatim.

Naturphilosophie: D. ph. Lipps, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Religionsphilosophie: D. ph. Heinze, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

25

Einleitung in die Moralphilosophie: D. ph. Wirth, Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Glauben und Wissen (Besprechung ihres Verhältnisses im Anschluss an die Lektüre ausgewählter Kapitel aus Kants Schriften): D. ph. Richter, P. E. des., Freit. 7¾ bis 9¼ U., privatim.

Psychologie (mit experimentellen Demonstrationen): D. ph. Krueger, Mont. u. Donnerst. 10-12 U., privatim.

Psychologie: D. ph. Brahn, Mittw. u. Sonnab. 4-6 U., privatim.

Hilfswissenschaften der Psychologie (Physiologie der Sinne und des Gehirns, geistige Störungen, Entwicklungspsychologie): D. ph. Brahn, Freit. 10-12 U., privatim.

Moralstatistik und Kriminalpsychologie: D. ph. Lipps, Mittw. 6-7 U., privatim.

Willensfreiheit und Verantwortlichkeit: D. ph. Brahn, Donnerst. 12-1 U., privatim.

Geschichte und Theorie der Zweckauffassung (auf kritischer Grundlage): D. ph. Mentz, Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Über das Erhabene und Anmutige: D. ph. Volkelt, P. O., Mont. 6-7 U., publice.

Geschichte der Philosophie als Entwicklungsgeschichte der Vernunft, I. Teil: Das Denken der Babylonier und Juden: D. ph. et med. H. Schneider, Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Geschichte der neueren Philosophie, mit einer einleitenden Übersicht über die Geschichte der älteren Philosophie: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Geschichte der neuesten Philosophie von Kant einschliesslich bis zur Gegenwart: D. ph. Barth, P. E., Mittw. u. Sonnab. 5-7 U., privatim.

Geschichte der Pädagogik, II. Teil (von Rousseau bis Herbart): D. ph. Volkelt, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Didaktik der höheren Schulen: D. ph. Jungmann, P. E., Mittw. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Theologische Ethik. - Lehre von der christlichen Gewissheit: D. th. Ihmels, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Rechtsphilosophie in Grundzügen: D. jur. et ph. Reichel. Siehe Juristische Fakultät.

Sozialpolitik und Sozialphilosophie: D. ph. Biermann. Siehe Abschnitt E.

26

Kriminalpsychologie. - Zurechnungsfähigkeit: D. med. Döllken. Siehe Medizinische Fakultät.

Grundlinien des modernen Vitalismus: D. ph. Woltereck. Siehe Abschnitt G.

Deutsche Kultur- und Sittengeschichte der jüngsten Vergangenheit: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Geschichte der musikalischen Aesthetik mit besonderer Berücksichtigung Friedrich Schillers: D. ph. et mus. Riemann, P. E. Siehe Abschnitt D.

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Volksgeist und Religion: D. th., jur. LL. et ph. Gregory, P. O. Hon. Siehe Theologische Fakultät.

Religionswissenschaft und Glaubenslehre: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Die babylonische Religionslehre und ihr Verhältis zu den übrigen Religionen: Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Keilinschriften und Bibel nach ihrem religions- und sagengeschichtlichen Zusammenhang: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Abschnitt B. b.

Pädagogik und Geschichte derselben: D. th. et ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Schulhygiene und Schulkrankheiten: D. med. Lange. Siehe Medizinische Fakultät.

Gesundheitspflege des Auges: D. med. Schwarz, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.


Psychologisches Laboratorium (Paulinum III): a) Einführungskursus zur experimentellen Psychologie (nur für Mitglieder des Instituts): Assistent D. ph. Krueger (im Auftrag des Direktors), Sonnab. 11-1 U., b) Spezielle Arbeiten und Übungen des Teilnehmer: D. ph., jur. et med. Wundt, P. O., Mont. bis Freit. 2-7 U. u. Sonnab. 2-4 U., privatissime, aber gratis (ausschliessl. Institutsbeitrag).

Philosophisches Seminar: 1) Erklärung von Kants Grundlegung zur Metaphysik der Sitten und schriftlichen Arbeiten: D. ph. Heinze, P. O., Mittw. ½9-10 U. Vorm., publice. - 2) Einleitung in die Philosophie, ausgehend von Herbarts gleichnamigen Lehrbuch, mit schriftlichen Arbeiten: D. ph. Barth, P. E., Dienst. 7¾-9¼ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Philosophisch-pädagogisches Seminar: Schleiermachers Pädagogik: D. ph. Volkelt, P. O., Freit. ½8-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Praktisch-pädagogisches Seminar (in den Räumen des König Albert-Gymnasiums, Parthenstr. 1 und des Thomasgymnasiums, Schreberstr. 9): D. ph. Jungmann, P. E., 27unter Mitwirkung von Prof. D. Hartmann (für Französisch und Englisch), und Prof. D. Lehmann (für Mathematik und Naturwissenschaften), Mittw. u. Sonnab. 2 bis 4 U., privatissime, aber gratis.

Pädagogisches Seminar: D. th. et ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Seminar I für systematische Theologie: Die philosophischen Voraussetzungen der Theologie Schleiermachers: D. th. et ph. Kirn, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Seminar II für systematische Theologie (Christologie): D. th. Ihmels, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Methodische Anleitung zum Religionsunterricht, mit praktischen Übungen: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Arabische Gesellschaft: D. ph. Aug. Fischer, P. O. Siehe Abschnitt B. b.

Stimmbildung, deutsche Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.

Chemisches Praktikum für Lehrer: D. ph. J. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.


B. Philologie.

Einleitung in die indogermanische Sprachwissenschaft: D. ph. Hirt, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim.

Die Hauptformen der Wortbildung (insbesondere für Neuphilologen, Germanisten und klassische Philologen): D. ph. Dittrich, Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Syntaktische Übungen: D. ph. Dittrich, Freit. 6 bis 8 U., privatim (für Hörer des vorstehenden Kollegs gratis).

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakutltät.

a) Altklassische Philologie.

Neugriechische Grammatik: D. ph. Weigand, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., publice.

Griechisch für Realgymnasialabiturienten u.a. (Fortsetzung): D. ph. Hirt, P. E., zu noch zu best. Zeit, privatissime.

Die Rhetorik der Griechen und Römer: D. ph. Immisch, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Geschichte der griechischen Lyrik und Erklärung ausgewählter Gedichte von Pindar und Bakchylides: D. ph. Lipsius, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Lektüre umbrisch-öskischer Denkmäler: D. ph. Hirt, P. E., Sonnab. 9-10 Vorm., publice.

28

Erklärung von Ilias und Odyssee nach Inhalt und Aufbau, nebst Geschichte der homerischen Frage und der Textüberlieferung: D. ph. Zarncke, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Plautus Rudens, mit Einleitung über die Probleme der altlateinischen Sprache und Metrik: D. ph. Marx, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Lateinische Grammatik, I. Teil: Einleitung, Lautlehre und Wortbildungslehre: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Horatius Satiren: D. ph. Marx, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Catullus. Sein Leben. Seine Lieder: D. ph. Martini, P. E., Mont. 5-6 U., privatim.

Die Kunst des hellenistischen Zeitalters: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Troja, Mykenae und Kreta: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.

Römische Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Geschichte der römischen Kaiserzeit von Augustus Tode bis auf Diokletian und Konstantin: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.


Philologisches Seminar: 1) D. ph. Lipsius: Erklärung von Euripides Alkestis und Besprechung der eingereichten Arbeiten, Mittw. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. Marx, P. O.: Apuleius de magia und Besprechung der schriftlichen Arbeiten, Sonnab. 11-1 U., publice.

Philologisches Proseminar: 1) D. ph. Immisch, P. E., a) Epigramma Martials und Arbeiten über zur Wahl gestellte Themata, Mittw. 5-7 U., publice. - b) Lateinische Schreib- und Sprechübungen, Donnerst. 5-7 U., publice. - 2) D. ph. Martini, P. E., c) Griechische Stilübungen (Übertragung ausgewählter Stellen aus den philosophischen Schriften Ciceros ins Griechische), Freit. 6-8 U., publice.

Sprachwissenschaftliche Übungen im indogermanischen Institut (Paulinum I): Interpretation griechischer oder altitalischer Inschriften und Vorträge: D. ph. et LL. D. Brugmann, P. O., Donnerst. 7-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Übungen im Erklären antiker Bildwerke für Anfänger: Griechische Götterbilder: D. ph. Studniczka, P. O., Donnerst. 9-10 U., publice.

Archäologische Übungen für Philologen: Erklärung der 29tabula iliaca und verwandter Bildwerke: D. ph. Schreiber, P. E., Sonnab. 9-10 U., privatissime, aber gratis.

Althistorisches Seminar: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Romanistische Quellen- und Papyruslektüre: D. jur. et ph. Mitteis, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Historische Gesellschaft: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Abschnitt C.

Archäologisches Seminar: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Kunsthistorische Gesellschaft: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.


b) Orientalische Philologie.

Interpretation der in Stenzler-Pischel's Elementarbuch enthaltenen Sanskrittexte: D. ph. Windisch, P. O., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Überblick über die vedische Literatur: D. ph. Windisch, P. O., Mont. 4-5 U., privatim.

Das Drama Mālavikā und Agnimitra: D. ph. Windisch, P. O., Dienst. 4-5 U., gratis.

Ṛgveda: D. ph. Windisch, P. O., Donnerst. 4-5 U., gratis.

Grammatik der avestischen Sprache: D. ph. Lindner, P. E., Mittw. u. Sonnab. 11-12 U., privatim.

Lektüre ausgewählter Stücke des Avesta: D. ph. Lindner, P. E., zu noch zu best. Zeit, privatissime und gratis.

Babylonisch-Assyrisch, Anfangskursus: D. ph. Zimmern, P. O., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Assyrisch, III. Kursus: D. ph. Zimmern, P. O., Mont. 5-6 U., privatim.

Keilinschriften und Bibel nach ihrem religions- und sagengeschichtlichen Zusammenhang: D. ph. Zimmern, P. O., Sonnab. 10-11 U., publice.

Abriss der hebräischen Metrik, mit Leseübungen: D. ph. Sievers, P. O., Donnerst. 9-10 U., privatissime, aber gratis.

Syrisch, Anfangskursus: D. ph. Zimmern, P. O., Donnerst. 5-6 U., privatim.

Arabisch für Anfänger: D. ph. Stumme, P. E., Dienst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Arabisch, II. Kursus, mit Lektüre der Chrestomathie von Brünnow-Fischer: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Kursorische Lektüre alter arabischer Historiker: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Sonnab. 12-1 U., privatim.

30

Geschichte Muhammeds und des ältesten Islam: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Arabischer Dialekt des Irak: D. ph. Weissbach, Mont. u. Donnerst. 8-9 U. Vorm., privatim.

Einführung in das Äthiopische: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Sonnab. 11-12 U., privatim.

Persisch: D. ph. Stumme, P. E., Dienst. u. Freit. 9 bis 10 U. Vorm., privatim.

Tatarisch: D. ph. Stumme, P. E., Dienst. 10-11 U. Vorm., privatim.

Ägyptisch, II. Kursus: D. ph. Steindorff, P. O., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Koptische Grammatik (für Anfänger): D. ph. Steindorff, P. O., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Koptische Lektüre: D. ph. Steindorff, P. O., einst., zu noch zu best. Zeit, privatim.

Chinesische Lektüre: D. ph. Conrady, P. E. des., Mont. u. Donnerst. 8-9 U., privatim.

Birmanische oder siamesische Grammatik: D. ph. Conrady, P. E. des., Mittw. 8-9 U., privatim.

Babylonisch-assyrische Geschichte: D. ph. Weissbach. Siehe Abschnitt C.

Die babylonische Religionslehre und ihr Verhältnis zu den übrigen Religionen. - Israels Beziehungen zu Assyrien: Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Chinesische Geschichte, I. Teil: Die vor- und frühgeschichtliche Zeit: D. ph. Conrady, P. E. des. Siehe Abschnitt C.

Geschichte der Philosophie als Entwicklungsgeschichte der Vernunft, 1 Teil: Das Denken der Babylonier und Juden: D. ph. et med. H. Schneider. Siehe Abschnitt A.

Aegyptische Geschichte (mit besonderer Berücksichtigung der Kultur). Siehe Abschnitt C.


Arabische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Paulinum I): Interpretation der Sanūsija (Kompendium der muslimischen Dogmatik) und der philosophischen Gedichte des Abu-l-ʿAläʾ al-Maʿarrī: D. ph. Aug. Fischer, P. O., Donnerst. 8-10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Assyriologische Gesellschaft (Semitistisches Institut, Paulinum I): Erklärung ausgewählter babylonisch-assyrischer Texte: D. ph. Zimmern, P. O., Dienst. ½8-¼10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Ägyptologisches Seminar: 1. Ägyptische Gefässe (für Archäologen); 2. Ägyptische historische Texte: D. ph. Stein31dorff, P. O., je einst., in noch zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.

Neuarabische Übungen (im semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. E., Mont. 2-4 U., gratis.

Afrikasprachliche Übungen (im semitistischen Institut): D. ph. Stumme, P. E., Donnerst. 2-4 U., gratis.


c) Deutsche Philologie.

Einführung in das Gotische: D. ph. von Bahder, P. E., Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Altnordische Grammatik: D. ph. Mogk, P. E., Mittw. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Einleitung in das Studium des Althochdeutschen nebst Erklärung ausgewählter althochdeutscher Prosatexte (nach Braune's Lesebuch): D. ph. Sievers, P. O., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Deutsche Grammatik (Alt-, Mittel-, Neuhochdeutsch): D. ph. Hirt, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5 bis 6 U., privatim.

Mittelhochdeutsche Lektüre (für Anfänger): D. ph. Hirt, P. E., Donnerst. 6-8 U., privatim.

Geschichte der deutschen Literatur des Mittelalters, I: D. ph. Sievers, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10 bis 11 U., privatim.

Geschichte der deutschen Literatur im 14. und 15. Jahrhundert: D. ph. Holz, P. E., Mont., Dienst. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Geschichte der deutschen Literatur im klassischen und romantischen Zeitalter: D. ph. Witkowski, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Methodik der deutschen Literaturgeschichte mit Anleitung zu selbständigen Arbeiten: D. ph. Witkowski, P. E., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Deutsche Heldensage (Grundlage und Entwicklung): D. ph. Holz. P. E., Mittw. 4-5 U., privatim.

Hans Sachs: D. ph. von Bahder, P. E., Donnerst. 11-12 U., privatim.

Goethe: D. ph. A. Köster, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Der Realismus in der deutschen Dichtung des 19. Jahrhunderts (Friedrich Hebbel): D. ph. Witkowski, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

32

Geschichte der musikalischen Aesthetik mit besonderer Berücksichtigung Friedrich Schillers: D. ph. et mus. Riemann, P. E. Siehe Abschnitt D.

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.


Übungen des Deutschen Seminars und Proseminars (Johanneum I): 1) D. ph. Sievers, P. O. a) des Seminars (ältere Abteilung), Mittw. 11-1 U., publice. - b) des proseminars (mittelhochdeutsche Abteilung): Erklärung des Parzival von Wolfram von Eschenbach, Sonnab. 11-1 U., publice. - 2) D. ph. Köster, P. O., a) des Seminars (neuere Abteilung), Mont. 8-½10 U. Ab., publice. - b) des Proseminars (neuere Abteilung), Mittw. 12-1 U., publice. - 3) D. ph. von Bahder, P. E., des Proseminars (althochdeutsche Abteilung): Lektüre poetischer Texte aus Braune's Althochdeutschem Lesebuch, Mittw. 5½-7 U. Ab., publice. - 4) D. ph. Mogk, P. E., des Proseminars (nordische Abteilung): Lektüre ausgewählter Stücke nach Holthausens Altisländischerm Lesebuche (Weimar 1896), Mittw. ½8 bis 9 U. Ab., publice.

Mittelhochdeutsche Übungen: D. ph. Holz, P. E., Mittw. 3-4 U., publice.

Literarhistorische Übungen: Schillers und Goethes "Xenien": D. ph. Witkowski, P. E., Mittw. 4-5½ U., privatissime, aber gratis.

Übungen im deutschen Stil (für Fortgeschrittenere, besonders für Ausländer): D. ph. Holz, P. E., in zu verabred. Zeit, privatissime.

Praktisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Jungmann, P. E. Siehe Abschnitt A.

Philosophisch-pädagogisches Seminar: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Abschnitt A.

Pädagogisches Seminar: D. th. et ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Stimmbildung, deutsche Vortrags- und Redeübungen: D. ph. Seydel. Siehe Abschnitt D.


d) Neuere Philologie.

Altirische Grammatik: D. ph. Windisch, P. O., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Angelsächsische Grammatik (für Anfänger): D. ph. Holz, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Geschichte der englischen Sprache vom 11. Jahrhun33dert an: D. ph. Deutschbein, Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Geschichte der englischen Literatur von Shakespeares Tod bis 1832: D. ph. Wülker, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Encyklopädie der englischen Philologie: D. ph. Wülker, P. O., Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

Tennyson and contemporary poets: Lektor Davies, Mittw. 4-5 U., privatim.

Italienische Grammatik, mit Übungen: D. ph. Weigand, P. E., Dienst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Provenzalische Grammatik und Lektüre nach Bartsch "Chrestomathie provencale": D. ph. Settegast, P. E., Mittw. 11-12 U. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Geschichte der französischen Literatur im 16. und 17. Jahrhundert: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O., Mont., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Le roman français de Balzac à Zola: Lektor D. jur. et ph. Cohen, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Einleitung in das Studium des Rumänischen: D. ph. Weigand, P. E., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., publice.

Vergleichende Grammatik der slavischen Sprachen: D. ph. Leskien, P. O., Mont., Dienst. u. Freit. 12 bis 1 U., privatim.

Russische Grammatik, III. Teil: D. ph. Scholvin, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Russische Lektüre: D. ph. Scholvin, P. E., Dienst. 5-6 U., privatim.


Englisches Seminar: 1) Altenglische Abteilung: Übungen nach seinem Altenglischen Lesebuch, 2. Teil: D. ph. Wülker, P. O., Mont. 6-8 U., privatissime, aber unentgeltlich. 2) Neuenglische Abteilung: (unter Leitung des Assistenten Lektor Davies): a) für Anfänger: Bilwer, The Lady of Lyons, Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatissime, aber gratis; b) für Vorgeschrittenere: Auswahl aus Longfellows Dichtungen: Übersetzung von Hauffs Lichtenstein, Dienst. 6 bis 8 U., privatissime, aber gratis.

Romanisches Seminar: D. ph. Ad. Birch-Hirschfeld, P. O., I. Abteilung: Lektüre und Erklärung altfranzösischer Texte (nach K. Bartsch, Chrestomathie), Donnerst. ¾8 bis ½10 U. Ab., privatissime, aber gratis. - II. Abteilung: Praktische Übungen im modernen Französisch unter Leitung 34des Assistenten, Lektor D. jur. et ph. Cohen, 1. Sektion: Mittw. ½12-1 U., 2. Sektion: Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatissime, aber gratis.

Englisches Praktikum: Lektor Davies, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Exercices pratiques de style français (für Studierende aller Fakultäten): Lektor D. jur. et ph. Cohen, Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Institut für rumänische Sprache (Querstr. 5. III.): Lesen und Erklären altrumänischer Texte: D. ph. Weigand, P. E., Mittw. 7½-9 U., publice.

Übungen im Lesen altslavischer oder dialektischer Texte: D. ph. Leskien, P. O., Dienst. u. Freit. 11-12 U., publice.

Übungen im Lesen albanesischer Texte: D. ph. Leskien, P. O., Mittw. 12-1 U., publice.


C. Geschichte (einschliesslich Kulturgeschichte) und Geographie.

Über Ziele und Aufgaben der Geschichtswissenschaft (für Studierende aller Fakultäten): D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mittw. 5-6 U., privatim.

Entwicklungs- und Urgeschichte der Menschheit. Mit Lichtbildern und Demonstrationen: D. ph. Weule, P. E., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Chinesische Geschichte, I. Teil: die vor- und frühgeschichtliche Zeit: D. ph. Conrady, P. E. des., Mont. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Babylonisch-assyrische Geschichte: D. ph. Weissbach, Mittw. u. Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim.

Aegyptische Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Römische Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. Vorm., privatim.

Geschichte der Römischen Kaiserzeit von Augustus' Tod bis auf Diokletian und Konstantin: D. ph. Schulz, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Die wichtigsten Fragen des römischen Staatsrechts: D. ph. Schulz, Mittw. 4-5 U., privatim.

Römer und Germanen von der Zeit des Limesbaus bis zur sogen. Völkerwanderung: D. ph. Schulz, Mittw. 5-6 U., publice.

35

Historische Chronologie des Mittelalters und der Neuzeit: D. ph. Seeliger, P. O., Sonnab. 10-11 U., privatim.

Das Zeitalter der Hohenstaufen: D. ph. Scholz, Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Deutsche Sozial- und Verfassungsgeschichte von den ältesten Zeiten bis zur Reformation: D. ph. Seeliger, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Allgemeine Geschichte im Zeitalter der Reformation und Gegenreformation: D. ph. Brandenburg, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Geschichte der politischen und sozialen Theorien und ihres Einflusses auf Staat und Gesellschaft, von der Renaissancezeit bis auf die Gegenwart: D. ph. Brandenburg, P. O., Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Politische Parteien: D. ph. Salomon, P. E., Mittw. 3-4 U., privatim.

Deutsche Kultur- und Sittengeschichte der jüngsten Vergangenheit: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Geschichte Nordamerikas, insbesondere der Vereinigten Staaten: D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim (für die Hörer der deutschen Kultur- und Sittengeschichte gratis).

Sächsische Geschichte: D. ph. Kötzschke, P. E., Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Französische Geschichte: D. ph. Salomon, P. E., Dienst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Historische Geographie Deutschlands und seiner Nachbarländer in der neueren Zeit: D. ph. Kötzschke, P. E., Mittw. 6-7 U., publice.

Nordafrika unter römischer, arabischer und französischer Herrschaft: D. ph. Soerensen, P. E., Donnerst. 12-1 U., publice.


Allgemeine Physikalische Geographie, I. Teil: Die Erde als Weltkörper: D. ph. Partsch, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Die Lufthülle der Erde: D. ph. Friedrich, Mont. 3 bis 4 U., privatim.

Die geographische Verbreitung der wichtigsten Produkte, I. Mineralien: D. ph. Friedrich, Mittw. 3-4 U., privatim.

Geographie von Amerika (Natur und Wirthschaftsleben): 36D. ph. Partsch, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Spezielle Verkehrsgeographie: D. ph. Friedrich, Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Völkerkunde von Afrika, mit besonderer Berücksichtigung der deutschen Kolonien. Mit Demonstrationen: D. ph. Weule, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Theorie der geographischen Ortsbestimmungen: D. ph. Peter, P. E., Mont. 5-6 U., privatim.

Keilinschriften und Bibel nach ihrem religions- und sagengeschichtlichen Zusammenhang: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Abschnitt B. b.

Geschichte der Philosophie als Entwicklungsgeschichte der Vernunft, 1. Teil: Das Denken der Babylonier und Juden: D. ph. et med. H. Schneider. Siehe Abschnitt A.

Die babylonische Religionslehre und ihr Verhältnis zu den übrigen Religionen. - Israels Beziehungen zu Assyrien (historisch): Lic. th. D. ph. Jeremias. Siehe Theologische Fakultät.

Geschichte Muhammeds und des ältesten Islam. - Kursorische Lektüre alter arabischer Historiker: D. ph. Aug. Fischer, P. O. Siehe Abschnitt B. b.

Lektüre umbrisch-oskischer Denkmäler: D. ph. Hirt, P. E. Siehe Abschnitt B. a.

Troja, Mykenae und Kreta (Einführung in die Vorgeschichte der griechischen Kunst und Kultur): D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.

Die Kunst des hellenistischen Zeitalters: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Erklärung von Ilias und Odyssee nach Inhalt und Aufbau, nebst Geschichte der homerischen Frage und der Textüberlieferung: D. ph. Zarncke, P. O. Siehe Abschnitt B.

Geschichte der griechischen Lyrik und Erklärung ausgewählter Gedichte von Pindar und Bakchylides: D. ph. Lipsius, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Die Rhetorik der Griechen und Römer: D. ph. Immisch, P. E. Siehe Abschnitt B. a.

Romanistische Quellen- u. Papyruslektüre: D. jur. et ph. Mitteis, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Geschichte der italienischen Renaissance-Architektur. - Rembrandt: D. ph. Schmarsow, P. O. Siehe Abschnitt D.

Kirchengeschichte seit der Reformation. - Kirchengeschichte des 19. Jahrhunderts. - Geschichte der kirchlichen Kunst: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Dogmengeschichte: D. th. et ph. Brieger, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Volksgeist und Religion: D. th., jur., LL. et ph. Gregory, P. O. Hon. Siehe Theologische Fakultät.

Religionswissenschaft und Glaubenslehre: Lic. th. D. ph. Schnedermann, P. E. Siehe Theologische Fakultät.

Römische Rechtsgeschichte: D. jur. Rabel, P. E. des. Siehe Juristische Fakultät.

37

Deutsche Rechtsgeschichte: D. jur. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre. - Theorie, Praxis und Geschichte der Statistik: D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O. Siehe Abschnitt E.

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik: D. ph. Bücher, P. O. Siehe Abschnitt E.

Allgemeine Geschichte des Handels bis zur Gegenwart. - Volkswirtschaftliche Zeitfragen: D. ph. Eulenburg, P. E. Siehe Abschnitt E.

Deutsche Kolonialpolitik: D. ph. Hasse, P. E. Siehe Abschnitt E.

Sozialpolitik und Sozialphilosophie: D. ph. Biermann. Siehe Abschnitt E.

Geschichte der deutschen Literatur des Mittelalters I.: D. ph. Sievers, P. O. Siehe Abschnitt B. c.

Der Realismus in der deutschen Dichtung des 19. Jahrhunderts. - Goethes Faust mit einer Einleitung über die Geschichte der Faustsage: D. ph. Witkowski, P. E. Siehe Abschnitt B. c.

Geschichte der deutschen Literatur im 14. und 15. Jahrhundert. - Deutsche Heldensage: D. ph. Holz, P. E. Siehe Abschnitt B. c.

Geschichte der englischen Literatur von Shakespeares Tod bis 1832: D. ph. Wülker, P. O. Siehe Abschnitt B. d.

Geschichte der französischen Literatur im 16. und 17. Jahrhundert: D. ph. Birch-Hirschfeld, P. O. Siehe Abschnitt B. d.

Geschichte der musikalischen Ästhetik mit besonderer Berücksichtigung Friedrich Schillers: D. jur. et ph. Prüfer, P. E. Siehe Abschnitt D.

Geschichte der Sonate und Suite. - Geschichte des Liedes: D. ph. et mus. Riemann, P. E. Siehe Abschnitt D.


Historisches Seminar (Bornerianum).

A. Abteilung für Alte Geschichte.

Kaiser Mark Aurel: D. ph. Schulz, Donnerst. 8-10 U. Ab., publice.

Historische Gesellschaft: Ausgewählte Fragen aus dem Gebiete der römischen Geschichte: D. ph. Gardthausen, P. E., Mont. ½8-½10 U. Ab., privatissime, aber gratis.


Vorkurs für die Abteilungen B. bis D.

D. ph. Kötzschke, P. E.: Lektüre ausgewählter Geschichtsquellen des Mittelalters, Freit. 8-10 U. Ab., privatissime, aber gratis.


B. Abteilung für Mittlere Geschichte und Hilfswissenschaften.

D. ph. Seeliger, P. O.: a) Historische Übungen zur älteren Sozial- und Verfassungsgeschichte, Mittw. 8-9½ U. Ab., privatissime.38b) Verfassungsgeschichtliche Übungen, für ältere Mitglieder des Seminars: Sonnab. 11-1 U. Vorm., privatissime.

C. Abteilung für Neuere Geschichte.

D. ph. Brandenburg, P. O.: Übungen zur Geschichte des Jahres 1866, Mittw. 8½-10 U. Vorm., privatissime, aber gratis.

D. Abteilung für Kultur- und Universalgeschichte.

D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O.: a) Übungen zur Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte des aufgeklärten Absolutismus, Dienst. 8½-10 U. Ab., privatissime, aber gratis. b) Übungen über die Germania des Tacitus, Sonnab. 9-11 U. Vorm., privatissime, aber gratis.


Übungen zur Geschichte des Gotenkriegs (Prokops Geschichtswerk ed. Haury, Bd. 2. Leipzig 1905): D. ph. Soerensen, P. E., Donnerst. 4-6 U., privatissime, aber gratis.

Paläographisch-diplomatische Übungen: D. ph. Scholz, zu noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Übungen zur politischen Geschichte des Mittelalters: D. ph. Buchholz, P. E., Dienst. 8-10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Übungen zur Einführung in das Studium zur neueren Geschichte: D. ph. Salomon, P. E., Mittw. 7¼-8½ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Übungen zur Geschichte des Parteiwesens (über die geschichtliche Entwicklung der deutschen Parteiprogramme): D. ph. Salomon, P. E., nach Verabredung, privatissime, aber gratis.

Kirchengeschichtliches Seminar: D. th. et ph. Brieger, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Kirchengeschichtliche Übungen: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Literarhistorische Übungen: D. ph. Witkowski, P. E. Siehe Abschnitt B. c.

Kunsthistorisches Seminar: D. ph. Schmarsow, P. O. Siehe Abschnitt D.

Übungen im Erklären antiker Bildwerke für Anfänger: Griechische Götterbilder. - Archäologisches Seminar: D. ph. Studniczka, P. O. Siehe Abschnitt D.

Kunsthistorische Gesellschaft: D. ph. Schreiber, P. E. Siehe Abschnitt D.

Aegyptologisches Seminar: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Abschnitt B. b.


39

Historisch-geographisches Institut (Bornerianum).

Geschichte der ostdeutschen Kolonisation: D. ph. Kötzschke, P. E., Mittw. ½3-4 U., privatissime.


Geographisches Seminar (Paulinum II).

D. ph. Partsch, P. O.: Seminaristische Übungen, Mittw. 11-1 U., privatissime, aber gratis.

D. ph. Friedrich: Übungen für die Studierenden der Handelshochschule: a) für Anfänger: Einführung in die allgemeine Wirthschaftsgeographie; b) für Fortgeschrittene: Kleine schriftliche Arbeiten aus der Produktionsgeographie, je einstündig, in noch zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.


Ethnologisches Kolloquium: D. ph. Weule, P. E., Mont. 7-8 U., privatissime und gratis.

Praktische und wissenschaftliche Arbeiten im Museum für Völkerkunde (Königsplatz): D. ph. Weule, P. E., Mont. bis Sonnab. 10-1 U., privatissime und gratis.


D. Kunstwissenschaften.

Troja, Mykenae und Kreta (Einführung in die Vorgeschichte der griechischen Kunst und Kultur): D. ph. Schreiber, P. E., Freit. 6-7 U., privatim.

Die Kunst des hellenistischen Zeitalters: D. ph. Studniczka, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

Lektüre umbrisch-oskischer Denkmäler: D. ph. Hirt, P. E. Siehe Abschnitt B. a.


Rembrandt: D. ph. Schmarsow, P. O., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Geschichte der italienischen Renaissance-Architektur (in seminaristischer Behandlung): D. ph. Schmarsow, P. O., Mont. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Geschichte der kirchlichen Kunst: D. th., jur. et ph. Hauck, P. O. Siehe Theologische Fakultät.

Über das Erhabene und Anmutige: D. ph. Volkelt, P. O. Siehe Abschnitt A.


40

Ägyptologisches Seminar (Albertinum Erdg.).

D. ph. Steindorff, P. O.: 1. Ägyptische Gefässe (für Archäologen); 2. Ägyptische historische Texte, je einstündig, in noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Ägyptische Geschichte. - Ägyptisch II. Kursus: D. ph. Steindorff, P. O. Siehe Abschnitt B. b.

Keilinschriften und Bibel nach ihrem religions- und sagengeschichtlichen Zusammenhang. - Babylonisch-Assyrisch. - Assyriologische Gesellschaft: D. ph. Zimmern, P. O. Siehe Abschnitt B. b.


Archäologisches Seminar (Albertinum Erdg.)

D. ph. Studniczka, P. O.: Probleme aus der Geschichte der antiken Plastik und Kunsttechnik: Mittw. 3-5 U., privatissime, aber gratis.


Übungen im Erklären antiker Bildwerke für Anfänger: Griechische Götterbilder: D. ph. Studniczka, P. O., Freit. 12-1 U., publice.

Kunsthistorische Gesellschaft: Übungen im methodischen Interpretieren antiker Kunstwerke: D. ph. Schreiber, P. E., Dienst. 9-10 U., privatissime, sed gratis.

Archäologische Übungen für Philologen: Erklärung der tabula iliaca und verwandter Bildwerke: D. ph. Schreiber, P. E., Sonnab. 9-10 U., publice.

Interpretation griechischer oder altitalischer Inschriften (Indogermanisches Institut): D. ph. Brugmann, P. O. Siehe Abschnitt B. a.

Historisches Seminar: Historische Übungen: Siehe Abschnitt C.

Romanistische Quellen- und Papyruslektüre: D. jur. et ph. Mitteis, P. O. Siehe Juristische Fakultät.


Kunsthistorisches Seminar (Albertinum I.)

D. ph. Schmarsow, P. O.: a) Rembrandt-Studien (für Studierende aller Fakultäten), Sonnab. 11-1 U., publice. b) Übungen über die Architektur der Renaissance, im Anschluss an Jakob Burckhardts Werk (IV. Aufl. 1904), Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatissime, sed gratis.


Geschichte der Sonate und Suite: D. ph. et mus. Riemann, P. E., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Geschichte des Liedes: D. ph. et mus. Riemann, P. E., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

41

Geschichte der musikalischen Ästhetik mit besonderer Berücksichtigung Friedrich Schillers: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Franz Liszt, sein Leben und seine Werke, mit Erläuterungen am Klavier: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Mont. u. Mittw. 5-6 U., publice.

Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.


Musikwissenschaftliche Übungen: D. jur. et ph. Prüfer, P. E., Donnerst. 5¼-7 U., privatissime, aber gratis.

Übungen in der Entzifferung alter Notierungen: D. ph. et mus. Riemann, P. E., Mittw. 5-7 U., privatissime.

Historische Kammermusik-Übungen (Collegium musicum): D. ph. et mus. Riemann, P. E., Donnerst. 8-10 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Liturgische Übungen für Theologen: D. ph. Seydel. Siehe Theologische Fakultät.


Praktischer Kursus in rednerischer Stimmbildung und Vortragskunst: D. ph. Seydel, Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim. - Hierzu ein Parallelkursus, Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim. (für beide Parallelen wird zu später noch zu best. Zeit je eine fakultative und unentgeltliche Übungsstunde durch eine studentische Hilfskraft abgehalten).

Übungen in deutscher Rede (Vorträge, freies Sprechen und Disputation): D. ph. Seydel, Mont. 6-7 U., publice. (Sämtliche Übungen für Studierende aller Fakultäten).


E. Staats- und Kameralwissenschaften.

Allgemeine Volkswirtschaftslehre (Theoretische Nationalökonomie): D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O., Mont. bis Freit. 4-5 U., privatim.

Spezielle Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftspolitik (Praktische Nationalökonomie): D. ph. Bücher, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Finanzwissenschaft: D. ph. Bücher, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Bank-, Börsen- und Versicherungspolitik: D. ph. Biermann, Sonnab. praecise 3-4 U., privatim.

42

Allgemeine Geschichte des Handels bis zur Gegenwart: D. ph. Eulenburg, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Volkswirtschaftliche Zeitfragen. (Allgemeine Wirtschaftslage, Agrar- und Industriestaat, Mittelstandsbewegung, Kartelle und Trusts, Amerikanische Gefahr) für Hörer aller Fakultäten: D. ph. Eulenburg, P. E., Sonnab. 4 bis 5 U., privatim.

Krisen und Konjunkturen: D. ph. Plenge, Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Sozialpolitik und Sozialphilosophie: D. ph. Biermann, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Theorie, Praxis und Geschichte der Statistik: D. ph. Stieda, P. O., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Einleitung in das Studium des Statistik: D. ph. Hasse, P. E., Mont. u. Dienst. 12-1 U., privatim.

Deutsche Kolonialpolitik: D. ph. Hasse, P. E., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., publice.


Allgemeine Ackerbaulehre: D. ph. Kirchner, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim, im Landwirtschaftlichen Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Bodenkunde einschliesslich Bodenbearbeitung und die dazu erforderlichen Geräte: D. ph. Strecker, P. E., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Pflanzenbaulehre (Hackfrüchte, Handelsgewächse, Futterpflanzen): D. ph. Falke, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftlicher Obst- und Gartenbau: D. ph. Zürn, Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Die Krankheiten der Kulturgewächse und ihre Bekämpfung: D. ph. Falke, P. E., Mittw. 12-1 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Schädlinge und Nützlinge der Kulturgewächse: D. ph. Zürn, Donnerst. 3-4 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Kulturtechnik (Ent- und Bewässerungen, Regulierungen u.s.w.): D. ph. Strecker, P. E., Mittw. u. Freit. 11 bis 12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Maschinenkunde mit Demonstra43tionen: D. ph. Strecker, P. E., Mittw. 5-7 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Allgemeine Züchtungs- und Fütterungslehre: D. ph. Kirchner, P. O., Mont., Dienst. u. Donnerst. 11-12 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Spezielle Tierzuchtlehre (Schweine- und Rinderzucht): D. ph. Falke, P. E., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliche Kleintierzucht: D. ph. Zürn, Mont. 3-4 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Öffentliche Massnahmen zur Förderung der Tierzucht: D. ph. Falke, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Landwirtsch. Institut, Johannisallee 21.

Gesundheitspflege und innere Krankheiten der Haussäugetiere, nebst einem Abriss der Physiologie als Einleitung: D. ph. Eber, P. E., tägl. (ausser Sonnab.) 9 bis 10 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Landwirtschaftliches Genossenschaftswesen: D. ph. Kirchner, P. O., Dienst. 4-5 U., privatim, im Landwirtschaftl. Institut, Johannisallee 21.

Landwirtschaftliches Rechnungswesen, speziell doppelte Buchhaltung: D. ph. Howard, P. E., Freit. u. Sonnab. 9 bis 10 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Vorführung von Lichtbildern aus den Gebieten der Landwirtschaft und Technik, D. ph. Strecker, P. E., Freit. ½4-5 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Rechtsphilosophie in Grundzügen: D. jur. et ph. Reichel. Siehe Juristische Fakultät.

Völkerrecht: D. jur. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. Binding, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht. - Deutsches Verwaltungsrecht: D. jur. O. Mayer, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Handels-, Wechsel- und Seerecht: D. jur., th. et ph. Sohm, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Das im Königreich Sachsen geltende Verwaltungsrecht (Reichs- und Landesrecht); Verwaltung des Innern, II. Teil. - Gewerberecht. - Kranken-, Unfall- und Invaliden-Versicherungsrecht: D. jur. Häpe, P. E. Siehe Juristische Fakultät.

Patentrecht: D. jur. Fehr. Siehe Juristische Fakultät.

Reichspressrecht: D. jur. Nagler. Siehe Juristische Fakultät.

Entwicklungs- und Urgeschichte der Menschheit. - Völkerkunde von Afrika, mit besonderer Berücksichtigung der deutschen Kolonien: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.

Spezielle Verkehrsgeographie. - Die geographische Verbreitung 44der wichtigsten Produkte, I. Mineralien: D. ph. Friedrich. Siehe Abschnitt C.

Geographie von Amerika (Natur- und Wirtschaftsleben): D. ph. Partsch, P. O. Siehe Abschnitt C.

Die wichtigsten Fragen des römischen Staatsrechts. - Römer und Germanen von der Zeit des Limesbaus bis zur sog. Völkerwanderung: D. ph. Schulz. Siehe Abschnitt C.

Deutsche Sozial- und Verfassungsgeschichte von den ältesten Zeiten bis zur Reformation: D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Abschnitt C.

Geschichte der politischen und sozialen Theorien und ihres Einflusses auf Staat und Gesellschaft, von der Renaissancezeit bis auf die Gegenwart: D. ph. Brandenburg, P. O. Siehe Abschnitt C.

Politische Prateien: D. ph. Salomon, P. E. Siehe Abschnitt C.

Deutsche Kultur- und Sittengeschichte der jüngsten Vergangenheit. - Geschichte Nordamerikas, insbesondere der Vereinigten Staaten: D. ph. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Volksgeist und Religion: D. th., jur. LL. et ph. Gregory. Siehe Theologische Fakultät.

Experimentalphysiologie der Pflanzen: D. ph. Pfeffer, P. O. Siehe Abschnitt G.

Die geschlechtliche Fortpflanzung der Gewächse: D. ph. Correns, P. E. Siehe Abschnitt G.

Morphologie und Physiologie der Zelle, mit bes. Berücksichtigung der Vererbungsprobleme: D. ph. Woltereck. Siehe Abschnitt G.

Bakterien: D. ph. Miehe. Siehe Abschnitt G.

Spezielle Zoologie: Wirbeltiere: D. ph. zur Strassen, P. E. Siehe Abschnitt G.

Mineralogie: D. ph. Zirkel, P. O. Siehe Abschnitt G.

Spezielle Teile der Physik: D. ph. von Oettingen, P. O. Hon. Siehe Abschnitt G.

Physiologie und Hygiene der Milch: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage: D. ph. Wagner, P. E. Siehe Abschnitt G.

Chemische Technologie: organische Bertiebe: D. ph. Rassow, P. E. Siehe Abschnitt G.


Vereinigte Staatswissenschaftliche Seminare (Paulinum III): D. ph. Bücher, P. O., Kursus für Vorgeschrittenere, Mittw. 5-7 U., privatissime, aber gratis. - Ausserdem in seinem Auftrage: Vorbereitungskurse für Anfänger (Sämtlich privatissime et gratis): 1) D. ph. Eulenburg, P. E.: a) Theoretische Abteilung, Sonnab. 9-11 U.; b) Statistisches Praktikum, Mittw. 9-11 U. - 2) D. ph. Plenge: Praktische Abteilung, Mont. 7-9 U. - 3) D. jur. Wörner: Versicherungstechnische und versicherungsrechtliche Übungen, in zu best. Zeit. - 4) Handelslehrer Werner: Aufstellung von Bilanzen und Kontokorrenten, in zu best. Zeit.

Volkswirtschaftliches Seminar (Ritterstr. 24.): 1) D. ph. et oec. publ. Stieda, P. O.: Übungen für Vorgeschirttene, 45Sonnab. 11-1 U. Vorm., privatissime, aber gratis. - 2) D. ph. Biermann: Übungen für Anfänger, Mont. 7 bis 9 U., privatissime, aber gratis.


Landwirtschaftliches Laboratorium (Johannisallee 21): D. ph. Kirchner, P. O., A. Grosses Praktikum, Mont. bis Freit. 8-5 U., B. Kleines Praktikum, Mont. bis Freit. 8 bis 1 U. oder 2-5 U., privatissime.

Demonstrationen in der Versuchswirtschaft des Landwirtschaftlichen Instituts (Johannisallee 19): D. ph. Kirchner, P. O., Sonnab. Nachm., publice.

Demonstrationen für Landwirte: D. ph. Eber, P. E. (gemeinsam mit dem Assistenten D. med. vet. Zalewsky), Sonnab. 11-1 U., privatim, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Vetreinärwissenschaftliches Praktikum (für Tierärzte): D. ph. Eber, P. E., tägl. 10-12 U. und Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-5 U., privatissime, im Veterinärinstitut, Linnéstr. 11.

Übungen im Seimnar für angewandte Tierzuchtlehre: D. ph. Falke, P. E., Mont. 5-7 U., privatissime, aber gratis, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Übungen für Pflanzenzüchter: D. ph. Falke, P. E., a) für Anfänger, Dienst. u. Donnerst. 4-6 U., privatim; b) für Vorgeschrittene, tägl. (ausser Sonnab.) 8-6 U., privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Kulturtechnisches Praktikum: D. ph. Strecker, P. E., in zu best. Zeit, privatim, im Landw. Institut, Johannisallee 21.

Technische Exkursionen: D. ph. Strecker, P. E., in noch zu best. Zeit, publice.

Landwirtschaftliche Exkursionen: D. ph. Falke, P. E., an jedesmal zu best. Tagen, publice.

Praktikum des Handels-, Wechsel- und Seerechts: D. jur. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Fakultät.

Übungen zur politischen Geschichte des Mittelalters: D. ph. Buchholz, P. E. Siehe Abschnitt C.

Übungen zur Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte des aufgeklärten Absolutismus (Historisches Seminar): D. ph. et LL. D. Lamprecht, P. O. Siehe Abschnitt C.

Übungen zur Geschichte des Jahres 1866 (Historisches Seminar): D. ph. Brandenburg, P. E. Siehe Abschnitt C.

Übungen zur Geschichte des Parteiwesens (über die geschichtliche Entwicklung der deutschen Parteiprogramme): D. ph. Salomon, P. E. Siehe Abschnitt C.

46

Paläographisch-diplomatische Übungen: D. ph. Scholz. Siehe Abschnitt C.

Verfassungsgeschichtliche Übungen und historische Übungen zur älteren Sozial- und Verfassungsgeschichte (Historisches Seminar): D. ph. Seeliger, P. O. Siehe Abschnitt C.

Übungen im Untersuchen von Nahrungs- und Genussmitteln: D. ph. Correns, P. E. Siehe Abschnitt G.

Botanisch-morphologische Übungen: D. ph. Nathansohn. Siehe Abschnitt G.

Übungen des Geographischen Seminars: D. ph. Partsch, P. O. und D. ph. Friedrich. Siehe Abschnitt C.

Historisch-geographisches Institut: Geschichte der ostdeutschen Kolonisation: D. ph. Kötzschke, P. E. Siehe Abschnitt C.

Ethnologisches Kolloquium. - Praktische und wissenschaftliche Arbeiten im Museum für Völkerkunde: D. ph. Weule, P. E. Siehe Abschnitt C.


F. Mathematik und Astronomie.*)

*) Siehe Anmerkung Seite 3.

Differential- und Integralrechnung: D. ph. Neumann, P. O., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim, im Mathemat. Institut, Talstr. 35.

Theorie der geographischen Ortsbestimmungen: D. ph. Peter, P. E., Mont. 5-6 U., privatim.

Fehlertheorie und Ausgleichungsrechnung: D. ph. Bruns, P. O., Mont. u. Sonnab. 11-1 U., privatim, im Mathemat. Institut, Talstr. 35.

Analytische Mechanik: D. ph. A. Mayer, P. O., Dienst. bis Freit. 11-12 U., privatim, im Mathemat. Institut, Talstr. 35.

Elliptische Funktionen: D. ph. O. Hölder, P. O., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim, im Mathemat. Institut, Talstr. 35.

Galois'sche Theorie der algebraischen Gleichungen: D. ph. O. Hölder, P. O., Mont. u. Mittw. 10-11 U., privatim, im Mathemat. Institut, Talstr. 35.

Einführung in die Theorie der Transformationsgruppen (nach Sophus Lie): D. ph. Hausdorff, P. E., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim, im Mathemat. Institut, Talstr. 35.

Geographische Statistik: D. ph. Liebmann, P. E., Mittw. u. Freit. 9-10 U., privatim, im Mathemat. Institut, Talstr. 35,.

Potentialtheorie: D. ph. Liebmann, P. E., Dienst. u. Donnerst. 9-10 U., privatim, im Mathemat. Institut, Talstr. 35.

47

Analytische Geometrie des Raumes: D. ph. Rohn, P. O., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim, im Mathemat. Institut, Talstr. 35.

Darstellende Geometrie II: D. ph. Rohn, P. O., Sonnab. 9-11 U., privatim, im Mathemat. Institut, Talstr. 35.

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.


Mathematisches Seminar (Talstr. 35): 1) D. ph. Neumann, P. O., Mont. 10-11 U., privatissime et gratis. 2) D. ph. O. Hölder, P. O.: Übungen in Funktionentheorie, Freit. (alle 14 Tage) 4-6 U., privatissime, aber gratis. 3) D. ph. Rohn, P. O.: a) Übungen zur analytischen Geometrie des Raumes, Mont. 9-10 U., privatim, aber gratis. b) Seminaristische Übungen, Donnerst. 3-5 U., privatim, aber gratis. 4) D. ph. Rohn, P. O., gemeinsam mit D. ph. Liebmann, P. E.: Übungen zur darstellenden Geometrie II., Dienst. 3-5 U., privatim.

Übungen zur analytischen Mechanik: D. ph. A. Mayer, P. O., Sonnab. 11-12 U., privatissime, aber gratis, im Mathemat. Institut, Talstr. 35.

Seminar für wissenschaftliches Rechnen: D. ph. Bruns, P. O., Mittw. 4-6 U., privatissime, aber gratis, im Mathematischen Institut, Talstr. 35.

Praktische Übungen in der Sternwarte (Stephansstr. 3): D. ph. Bruns, P. O. und D. ph. Peter, P. E., in zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.

Übungen im Ephemeridenrechnen und Bahnbestimmen: D. ph. Peter, P. E., Donnerst. 5-6 U., publice.


G. Naturwissenschaften.*)

Einführung in die mathematische Behandlung der Naturwissenschaften (Analytische Geometrie, Differential- und Integralrechnung), für Studierende der Medizin und der Naturwissenschaften, insbesondere der Chemie: D. med. et ph. O. Fischer, P. E., Mont., Mittw. u. Donnerst. 6 bis 7 U., privatim, im Anatomischen Institut, Liebigstr. 13.

Einleitung in die theoretische Physik (Wellengleichung, 48Strömung imponderabler Agentien, Potential): D. ph. Des Coudres, P. O., Dienst. bis Freit. 8-9 Vorm., privatim, im Theoretisch-physik. Institut, Linnéstr. 3.

Spezielle Teile der Physik (für Studierende aller Fakultäten): D. ph. von Oettingen, P. O. Hon., Dienst. u. Freit. 6-7 U., publice.

Repetitorium der Physik für Mediziner und Pharmazeuten: D. ph. Dahms, Freit. 6-7 U., im Physik. Institut, Linnéstr. 5.

Experimentalphysik II. (Licht, Magnetismus, Elektrizität): D. ph. nat. Wiener, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Kinetische Gastheorie: D. ph. Des Coudres, P. O., Sonnab. 8-9 U. Vorm., privatim, im Theoretisch-physik. Institut, Linnéstr. 3.

Jonisation der Gase (mit Experimenten): D. ph. E. Marx, Mittw. 6-8 U., privatim, im Physik. Institut, Linnéstr. 5.

Kathodenstrahlen und Röntgenstrahlen: D. ph. E. Marx, Mittw. 5-6 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Elektrotechnik II (Wechselstromtechnik): D. ph. Scholl, Donnerst. 6-8 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéestr. 5.

Experimentelle Einführung in die Chemie auf physikalischer Grundlage (für Studierende aller Fakultäten): D. ph. J. Wagner, P. E., Mittw. 5-6 U., publice, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Geschichtliche Entwicklung der chemischen Grundbegriffe: D. ph. J. Wagner, P. E., Freit. 3-4 U., privatim, im Physikal.chemischen Institut, Linnéstr.2.

Allgemeine Chemie II (Thermochemie, Chemisches Gleichgewicht): D. ph. Luther, P. E., Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Allgemeine Chemie III, Chemische Kinetik: D. ph. Bodenstein, P. E. des., Mont. u. Freit. 6-7 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Ausgewählte Kapitel der physikalischen Chemie für Mediziner: D. ph. Beck, einst., zu noch zu best. Zeit, privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

49

Elektrolyse und Elektroanalyse: D. ph. Böttger, Dienst. 12-1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Prinzipien der analytischen Chemie: D. ph. Ley, Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Massanalyse: D. ph. Lockemann, Donnerst. 5-6 U., privatim, im Laborat. f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Toxikologische Analyse: D. ph. Lockemann, Mont. u. Mittw. 5-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Kritische Erscheinungen: D. ph. Böttger, Freit. 12 bis 1 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Praxis des Farbenchemikers: D. ph. Heller, Mont. u. Mittw. 11-12 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Anorganische Chemie mit besonderer Berücksichtigung ihrer Anwendung: D. ph. Beckmann, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U. Vorm., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Einführung in das Studium der organischen Chemie, speziell aliphatische Verbindungen: D. ph. Stobbe, P. E., Mont. 12-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Untersuchungs- und Arbeitsmethoden der organischen Chemie: D. ph. Beck, Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim, im Laboratorium f. angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Analytische Methoden der organischen Chemie: D. ph. Schall, Mittw. 9-10 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Organische Chemie: D. ph. Hantzsch, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Spezielle organische Chemie: Die heterocyklischen Verbindungen: D. ph. Stobbe, P. E., Dienst. 12-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstrasse 18.

Chemische Technologie, organische Betriebe (Zellstoff, Stärke, zucker, Gährungsgewerbe, Fette und Öle); mit Exkursionen: D. ph. Rassow, P. E., Mont. u. Donnerst. praecise 3 bis ¾4 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Technische Gasanalyse, mit praktischen Übungen: D. 50ph. Rassow, P. E., Mittw. u. Freit. 12-1 U., privatim, im Chemischen Laboratorium, Liebigstr. 18.

Pharmazeutisch-chemische Präparate (organischer Teil), mit Berücksichtigung der neueren Arzneimittel: D. ph. Deussen, Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Mineralogie, nebst repetitorischen Übungen: D. ph. Zirkel, P. O., tägl. 10-11 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Geologischer Bau Deutschlands: D. ph. Reinisch, Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Allgemeine und historische Geologie (Formationslehre): D. ph. Credner, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5 bis 6 U., privatim, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Geologischer Bau des Königreichs Sachsen (Lausitzer Provinz): D. ph. Credner, P. O., Freit. 6-7 U., publice, im Mineralog. Institut, Talstr. 35.

Experimentalphysiologie der Pflanzen: D. ph., rer. nat. et med. Pfeffer, P. O., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Die geschlechtliche Fortpflanzung der Gewächse: D. ph. Correns, P. E., Donnerst. 6-7 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Laub- und Lebermosse, mit Demonstrationen und Bestimmungsübungen: D. ph. Correns, P. E., Freit. 6-7 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Bakterien: D. ph. Miehe, Dienst. u. Mittw. 6-7 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Paläontologie der Wirbeltiere: D. ph. Felix, P. E., Mont. u. Dienst. 6-7 U., privatim, im Paläontolog. Institut, Talstr. 35.

Spezielle Zoologie: Wirbeltiere: D. ph. zur Strassen, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Allgemeine Biologie der Tiere: D. ph. Simroth, P. E., Dienst. 6-7 U., u. Mittw. 5-6 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talst. 33.

Naturgeschichte der Vögel: D. ph. Marshall, P. E., Mont. 6-8 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Vergleichende Anatomie: D. ph. Chun, P. O., tägl. 12-1 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Morphologie und Physiologie der Zelle, mit besonderer 51Berücksichtigung der Vererbungsprobleme (mit Übungen und Demonstrationen): D. ph. Woltereck, Mittw. 3-5 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Grundlinien des modernen Vitalismus: D. ph. Woltereck, Mittw. 6-7 U., privatim, im Zoolog. Institut, Talstr. 33.

Naturphilosophie: D. ph. Lipps. Siehe Abschnitt A.

Systematische Anatomie des Menschen. - Präparirübungen: D. med. Rabl, P. O. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Systematische Anatomie des Menschen. - Anatomische Besprechungen: D. med. Spalteholz, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Spezielle pathologische Anatomie: D. med. Marchand, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Über die Wirkung der Muskeln mit Rücksicht auf menschliche Anatomie. - Die Lehre von den Tonempfindungen (Physiologie des Gehörs, der Stimme und Sprache): D. med. et ph. O. Fischer, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Mikroskopischer Kurs der tierischen Geweblehre: D. med. Spalteholz, P. E. u. D. med. Held, P. E. des. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Theorien der Zeugung: D. med. Kaestner, P. E. Siehe Mediznische Fakultät.

Physikalisch-Chemisches aus der Physiologie. - Besprechungen über organische Chemie für Mediziner: D. ph. Siegfried, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Pharmakologie mit der Arzneiverordnungslehre. - Pharmakognosie des Pflanzenreichs und Tierreichs: D. med. Boehm, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologische Besprechungen: D. med. Garten, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Über Nahrungsmittel und Ernährung des Menschen: D. med. F. Hofmann, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Die Physiologie des Wachstums und die natürliche und künstliche Ernährung des Säuglings. - Physiologie und Hygiene der Milch: D. med. Seiffert. Siehe Medizinische Fakultät.

Analytische Mechanik: D. ph. A. Mayer, P. O. Siehe Abschnitt F.

Differential- und Integralrechnung: D. ph. Neumann, P. O. Siehe Abschnitt F.

Analytische Geometrie des Raumes: D. ph. Rohn, P. O. Siehe Abschnitt F.


Selbstständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. nat. Wiener, P. O., täglich 9-1 U. u. (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Selbstständige physikalische Arbeiten für Vorgeschrittene: D. ph. Des Coudres, P. O., tägl. 8-12 U. u. (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Theoretisch-Physikalischen Institut, Linnéstr. 3.

52

Pysikalisches Praktikum: D. ph. nat. Wiener, P. O., gemeinsam mit D. ph. Scholl, Mittw. u. Donnerst. 2-5 U., Sonnab. 9-12 U., an einem, zwei oder drei halben Tagen, privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Physikalisches Kolloquium: D. ph. Wiener, P. O. und D. ph. Des Coudres, P. O., Dienst. 6-8 U., privatissime und gratis, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 5.

Anleitung zu selbstständigen Arbeiten für Vorgerücktere: D. ph. J. Wagner, P. E., tägl. 8-12 U. und (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Praktikum (ganz- und halbtägig): D. ph. Luther, P. E. gemeinsam mit D. ph. Bodenstein, P. E. des., tägl. 8-12 U. u. (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Physikalisch-chemisches Kolloquium: D. ph. Luther, P. E., D. ph. Bodenstein, P. E. des. und D. ph. Böttger, Sonnab. 11-1 U., privatissime, aber gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Vollpraktikum für Vorgerücktere: D. ph. Beckmann, P. O., gemeinsam mit D. ph. Beck, D. ph. Lockemann, D. ph. Heller u. D. ph. Deussen, täglich 8-12 U. u. (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Chemisches Vollpraktikum für Vorgerücktere: D. ph. Hantzsch, P. O., in Gemeinschaft mit D. ph. Stobbe, P. E., (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Analytiker (ganztägig): D. ph. Hantzsch, P. O., Mont. bis Freit. 9-1 u. (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum für Analytiker (halbtägig): D. ph. Hantzsch, P. O., Mont. bis Freit. 9-1 oder 2-6 U., privatim, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisches Praktikum: D. ph. Luther, P. E., gemeinsam mit D. ph. Böttger, ganz- und halbtägig. tägl. 8 bis 12 u. (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalischen Institut, Linnéstr. 2.

Seminaristische Übungen im Anschluss an das chemische Praktikum: D. ph. Böttger, in zwei Kursen, je einstündig, 53zu noch zu best. Zeit, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisches Praktikum für Lehrer (Schulversuche und Analyse): D. ph. J. Wagner, P. E., halbtägig nach Übereinkunft oder ganztägig., tägl. 8-12 und (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Repetitorische Übungen (im Anschluss an das Chemische Praktikum für Lehrer): D. ph. J. Wagner, P. E., in zu best. Stunden, privatissime, aber gratis, im Physikalisch-chemischen Institut, Linnéstr. 2.

Chemisch-technisches Praktikum für Geübtere: D. ph. Rassow, P. E., tägl. 8-1 U. u. (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatissime, im Chem. Laboratorium, Liebigstr. 18.

Chemisch-technisches Praktikum: D. ph. Beckmann, P. O., gemeinsam mit D. ph. Heller, tägl. 8-12 u. (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laborat. f. Angew. Chemie, Brüderstr. 34.

Pharmazeutisch-toxikologisches Praktikum (halbtäg.): D. ph. Beckmann, P. O., tägl. 8-12 U. oder (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium f. angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Experimentelle Arbeiten im Pharmakologischen Institut (Liebigstr. 10) für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., täglich ganztägig, privatissime, aber gratis.

Arbeiten auf dem Gebiete der Nahrungsmittel-Chemie: D. ph. Beckmann, P. O., tägl. 8-12 U. u. (ausser Sonnab.) 2-6 U., privatim, im Laboratorium für angewandte Chemie, Brüderstr. 34.

Mineralogische und geologische Arbeiten und Untersuchungen im Institut (Talstr. 35): D. ph. Zirkel, P. O., in Verbindung mit D. ph. Reinisch, tägl. 9-1 U., privatissime, aber gratis.

Übungen im Mineralbestimmen: D. ph. Reinisch, zweistündig, Tag nach Übereinkunft, privatim, im Mineralogischen Institut, Talstr. 35.

Geologisch-paläontologisches Kolloquium und Praktikum: D. ph. Credner, P. O., Sonnab. 10-1 U., privatissime, aber gratis, im Paläontologisches Institut, Talstr. 35. II.

Geologische und paläontologische Übungen: D. ph. Felix, P. E., Freit. 2-5 U., privatissime, aber gratis, im Paläontologischen Institut, Talstr. 35. II.

Mikroskopische Übungen für Anfänger: D. ph., rer. 54nat. et med. Pfeffer, P. O., Dienst. u. Freit. 10-12 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Botanisches Laboratorium (Linnéstr. 1) für Fortgeschrittene: D. ph., rer. nat. et med. Pfeffer, P. O., täglich Vorm., privatissime.

Übungen im Untersuchen von Nahrungs- und Genussmitteln: D. ph. Correns, P. E., Sonnab. 9-11 U., privatim, im Botanischen Institut, Linnéstr, 1.

Botanisch-morphologische Übungen: D. ph. Nathansohn, Mont. 3-5 U., im Botanischen Institut, Linnéstr. 1.

Zoologisches Praktikum: a) Zootomischer Kurs für Anfänger, b) Mikroskopischer Kurs für Fortgeschrittene: D. ph. Chun, P. O., tägl. bez. dreitäg. 9-1 U., privatim, im Zoologischen Institut, Talstr. 33.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Beckmann, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Hantzsch, P. O. Siehe Medizinische Fakultät.

Physiologisch-chemisches Praktikum - Chemisches Praktikum für Mediziner: D. ph. Siegfried, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Anleitung zu physiologischen Untersuchungen: D. med. et ph. Hering, P. E. Siehe Medizinische Fakultät.

Seminar für wissenschaftliches Rechnen: D. ph. Bruns, P. O. Siehe Abshnitt F.


Fechtunterricht: Universitäts-Fechtmeister Roux. (Universitäts-Fechtboden Ritterstr. 12. II.)

Reitunterricht: Universitäts-Stallmeister Sack, Kramerstr. 5. I.

Turnen an Geräten in mehreren nach Fertigkeit geteilten Riegen unter Leitung von D. ph. Weigand, Phil. P. E., Mont. u. Donnerst. 6-7 U., in der Städt. Turnhalle, Turnerstr. 2. Eintritt jederzeit ohne besondere Anmeldung. (Semesterkarten 2.50 M., Monatskarten 75 Pf. in der Turnhalle).


Bibliotheken und Sammlungen.

Die Universitätsbibliothek (Beethovenstr. 6) ist geöffnet: täglich von 9-1 Uhr und (mit Ausnahme des Sonnabends) von 3-5 Uhr, der Lesesaal derselben: täglich von 9-1 Uhr u. von 3-6 Uhr, die Bücher-Ausgabe und -Annahme: täglich von 3-5 Uhr.

55

Anträge auf Anschaffung von Büchern werden jederzeit von dem der betreffenden Fakultät angehörenden Mitgliede der Bibliotheks-Kommission entgegen genommen.

Die Akademische Lesehalle (Universitätsstrasse Nr. 7/9 ist Wochentags von 9 Uhr früh bis 9 Uhr Abends, Sonnatgs von 11 bis 3 Uhr geöffnet.

Die Bücherausgabe der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) und der mit derselben verbundenen Pölitzschen Bibliothek ist Mittw. u. Sonnab. von 4-7 U., an den übrigen Tagen von 11-1 U. geöffnet.

Der Lesesaal der Stadtbibliothek (Neumarkt 9) ist tägl. von 10-1 U., ausserdem Dienst. u. Freit. vom 3 bis 6 U. und Mittw. u. Sonnab. von 4-8 U. geöffnet.

Die Theologische Studentenbibliothek, Paulinum II. Geschoss (Beguinenhaus), ist Dienst. u. Donnerst. ½3-½4 Uhr geöffnet.

Das Antiken-Museum (Eingang Albertinum Nr. 1) ist Sonntags von 11-1 Uhr, die kirchlich-archäologische Sammlung (Paulinum, am Bornearianum III) Mittw. von 9-10 Uhr, das zoologische Museum (Talstr. 33) Mittw. von 2-4 Uhr, das Universitäts-Herbarium (Linnéstr. 1) täglich Vormittags von 9-12 Uhr, der botanische Garten (Linnéstr. 1) täglich, das mineralogische Museum (Talstr. 35) Sonnab. von 11-1 Uhr dem Publikum geöffnet.