Quelle: Universitätsbibliothek Leipzig, Sign.: Univ. 899 (Übersicht über alle Vorlagen)

[1]

VERZEICHNISS DER IM WINTER-HALBJAHRE 1885/86 AUF DER UNIVERSITÄT LEIPZIG ZU HALTENDEN VORLESUNGEN.


Der Anfang der Vorlesungen ist auf den 15. October, der Schluss auf den 15. März festgesetzt.


LEIPZIG,

IN COMMISSION BEI ALEXANDER EDELMANN,

UNIVERSITÄTS-BUCHHÄNDLER.

[2] [3]

A. Uebersicht der Vorlesungen nach den Facultäten.


I. Theologische Facultät.

Theologische Encyklopädie: D. th. & ph. Schmidt, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Einleitung in das Alte Testament: D. th. & ph. Delitzsch, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U. privatim.

Biblische Theologie des Alten Testaments: Lic. D. ph. König, P. E. des., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit., 12-1 U., privatim.

Erklärung der vorexilischen kleinen Propheten: D. th. & ph. Baur, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit., 9-10 U., privatim.

Erklärung der Genesis: D. th. & ph. Delitzsch, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U. privatim.

Erklärung der Psalmen: Lic. Guthe, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Erklärung des Jesaia: Lic. D. ph. Ryssel, P. E. des., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit., 11-12 U., privatim.

Das 53. Kapitel des Jesaia und die Geschichte seiner Auslegung: Lic. D. ph. Ryssel, P. E. des., Donnerst. 5-6 U., publice.

Synopse der vier Evangelien: D. th. & ph. Luthardt, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

4

Auslegung des Evangelium Johannis: D. th. & ph. Schmidt, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Auslegung des Römerbriefes: D. ph. Lic. Ewald, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Auslegung des ersten Corintherbriefes: D. th. & ph. Fricke, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Auslegung der Briefe Johannis: D. th. & ph. Hofmann, P. O., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., publice.

Lateinische Erklärung des Briefes an die Colosser: D. th. & ph. jub. Hölemann, P. O. Hon., Sonnab. 11-12 U., publice.

Kirchengeschichte II. Theil: D. th. & ph. Kahnis, P. O., täglich 8-9 U., privatim.

Reformationsgeschichte: D. th. & ph. Kahnis, P. O., Mont. u. Donnerst. 6-7 U. Ab., publice.

Kirchengeschichte I. Hälfte, nach gedruckten Paragraphen: D. th. & ph. Lechler, P. O., täglich 8-9 U., privatim.

Dogmengeschichte: D. ph. Lic. Loofs, täglich 8-9 U., privatim.

Dogmatik: D. th. & ph. Luthardt, P. O., täglich 11-12 U., privatim.

Christliche Ethik: D. th. & ph. Fricke, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Ueber die wissenschaftlichen Grundlagen des Glaubens an die persönliche Unsterblichkeit (für die Studirenden aller Facultäten): D. th. & ph. Fricke, P. O., Freit. 6-7 U., publice.

Symbolik: D. th. & ph. Hofmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

System der praktischen Theologie II. Theil (Homiletik, Liturgik, Seelsorge u. s. w.): D. th. & ph. Baur, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Grundsätze des evangelischen Kirchenrechts: D. th. & ph. Lechler, P. O., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., publice.

Pädagogik und Geschichte derselben: D. th. & ph. Hofmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Topographie und Geschichte Jerusalems: Lic. Guthe, P. E., Mittw. u. Sonnab. 11-12 U., privatim.

5

Das moderne Palästina, seine Bewohner, Religionen und Kultur: Lic. Guthe, P. E., Mittw. 10-11 U., publice.


Leitung der Uebungen des theologischen Vereins: D. th. & ph. Kahnis, P. O., Mittw. 7-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Exegetisches Seminar N. und A. T.: D. th. & ph. Fricke, P. O., Mittw. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Alttestamentliche Gesellschaft: Erklärung der wichtigsten messianischen Weissagungen des A. T. (mit schriftlichen Arbeiten): Lic. Guthe, P. E., Dienst. ½8-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Societas Veteris Testamenti exegetica et biblico-theologica (Interpretation alttestamentlicher Stellen, die im Neuen Testamente citirt werden): Lic. D. ph. König, P. E. des., Freit. 11-12 U., gratis.

Leitung des Hebraicum I der Lausitzer Predigergesellschaft (Letzte Geschichten der Genesis und erste des Exodus): D. th. & ph. Delitzsch, P. O., Donnerst. 5-6 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Ueber Kuenens "Volksreligion und Weltreligion" (in der Angloamerikanischen exegetischen Gesellschaft): D. th. & ph. Delitzsch, P. O., Dienst. 8-9 U., privatissime, aber gratis.

Biblischer Chaldaismus und Targum (im Institutum judaicum, Abtheilung des akademischen Missionsvereins): D. th. & ph. Delitzsch, P. O., Mont. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Leitung des Hebraicum II. der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. & ph. Baur, P. O., Dienst. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Neutestamentlich-exegetische Gesellschaft: D. ph. Lic. Ewald, Donnerst. 7-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Lausitzer Predigergesellschaft: a) Biblisch-theologische Abtheilung des N. T., b) Homiletische Abtheilung: D. th. & ph. Fricke, P. O., in zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Lausitzer Predigergesellschaft (Kirchenhistorische Abtheilung): D. th. & ph. Lechler, P. O., in zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Kirchenhistorische Gesellschaft (Gregor's von Tours historia eccl. Francorum): D. ph. Lic. Loofs, Donnerst. 2½-4 U., privatissime, aber gratis.

6

Dogmatische Gesellschaft: D. th. & ph. Luthardt, P. O., Mont. 7-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Dogmatische Uebungen der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. & ph. Luthardt, P. O., Sonnab. 12-1 U., privatissime, aber gratis.

Homiletisches Seminar: D. th. & ph. Baur, P. O., a) I. Abtheilung Mittw. 3-4 U., b) II. Abtheilung Mittw. 4-5 U., privatissime, aber gratis.

Katechetisches Seminar: D. th. & ph. Hofmann, P. O., Mont. 4-6 U., privatissime, aber gratis.

Katechetische Gesellschaft: D. th. & ph. Schmidt, P. O., Sonnab. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Katechetische Uebungen der Lausitzer Predigergesellschaft: D. th. & ph. Schmidt, P. O., Mittw. 5-7 U., privatissime, aber gratis.

Pädagogisches Seminar: a) Praktische Uebungen an 4 Tagen, in zu best. Stunden; b) Besuche von Lehr- und Erziehungsanstalten, Mont. 3-4 U.: D. th. & ph. Hofmann, P. O., privatissime, aber gratis.

Katholisches und evangelisches Kirchenrecht: D. jur. Stobbe, P. O., Siehe Juristische Facultät.

Kirchenrechtliche Gesellschaft: D. jur. Friedberg, P. O., Siehe Juristische Facultät.

Evangelisches Kirchenrecht für Theologen: D. jur. Sehling, Siehe Juristische Facultät.

Kursorische Lectüre des A. T. u. s. w.: D. ph. Delitzsch, P. O. Hon. Siehe Philosophische Facultät B. b.

Untersuchungen über die Baugeschichte norddeutscher Dome: D. ph. Brockhaus, Siehe Philosophische Facultät D.

II. Juristische Facultät.

Encyklopädie des Rechts: D. jur. Voigt, P. O. Hon., Dienst. Donnerst. Freit. 5-6 U., privatim.

Encyklopädie des Rechts: D. jur. Weismann, P. E., Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

Institutionen und äussere Geschichte des römischen Rechts: D. jur. Schmidt, P. O., täglich 11-12 U., privatim.

Innere Geschichte des römischen Rechts mit Einschluss der Geschichte des römischen Civilprocesses: D. jur. Kuntze, P. O., Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

7

Römisches Staatsrecht (für Juristen und Philologen): D. jur. Kuntze, P. O. Sonnab. 4-6 U., privatim.

Pandekten I. Theil (Allgemeine Lehren, Sachrecht, Obligationenrecht): D. jur. Windscheid, P. O., täglich 11-1 U., privatim.

Pandekten II. Theil (Familien- und Erbrecht) nach dem Lehrbuche von Arndts: D. jur. Schmidt, P. O., täglich 10-11 U., privatim.

Pandekten II. Theil (Familien- und Erbrecht): D. jur. Kuntze, P. O., Mont. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Erklärung eines Pandektentitels: D. jur. Windscheid, P. O., Sonnab. 8-9 U., publice.

Pandekten-Lektüre: D. jur. Götz, P. E., Sonnab. 10-11 U., publice.

Deutsche Staats- und Rechtsgeschichte: D. jur. Friedberg, P. O., Mont. bis Donnerst. 9-10 U., privatim.

Deutsches Privatrecht mit Einschluss des Lehnrechts und Ausschluss des Handelsrechts: D. jur. Stobbe, P. O., 7-8 stündig, täglich 9-10 u. Sonnab. (später auch Freit.) 10-11 U., privatim.

Deutsches Handels-, Wechsel- und Seerecht: D. jur. Friedberg, P. O. Mont. bis Mittw. 3-4 U., privatim.

Themata aus dem Handels- und Wechselrecht (in collocutorischer Form): D. jur. Götz, P. E., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatissime, aber gratis.

Königl. sächsisches Privatrecht auf der Grundlage des bürgerlichen Gesetzbuchs, II. Theil: D. jur. Müller, P. O., Mont. bis Donnerst. 3-4 U., privatim.

Ausgewählte Lehren des sächsisches Privatrechts: D. jur. Müller, P. O., an zu best. Tage u. Stunde, publice.

Königl. sächsisches Privatrecht I. Theil: D. jur. Grützmann, Mont., Dienst., Mittw., u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Preussisches Privatrecht: D. jur. Weismann, P. E., Dienst., Mittw., Freit. u. Sonnab., 12-1 U., privatim.

Internationales Privatrecht: D. jur. Götz, P. E., Mont. u. Mittw. 8-9 U., privatim.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. Friedberg, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Deutsches Reichsstaatsrecht: D. jur. Binding, P. O., Dienst. bis Donnerst. 5-6 U., privatim.

Katholisches und evangelisches Kirchenrecht: D. jur. Stobbe, P. O., Mont. bis Donnerst. 10-11 U., privatim.

Evangelisches Kirchenrecht für Theologen, mit be8sonderer Berücksichtigung des sächsischen Rechts: D. jur. Sehling, Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., publice.

Evangelisches und katholisches Eherecht: D. jur. Sehling, Freit. 4-5 U., publice.

Strafrecht: D. jur. Wach, P. O., Mont. bis Freit. 5-6 U. und Mont. auch von 6-7 U., privatim.

Deutsches Civilprocessrecht: D. jur. Bülow, P. O., täglich 11-12 U. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

Summarische Processe und Konkursprocess: D. jur. Wach, P. O., Dienst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Gemeiner deutscher Strafprocess: D. jur. Binding, P. O., Mont. bis Freit. 4-5 U., privatim.


Pandekten-Repetitorium mit praktischen und exegetischen Uebungen: D. jur. Müller, P. O., Freit. 3-½5 U., privatim.

Pandekten-Praktikum: D. jur. Bülow, P. O., Dienst. 6-8 U. Ab., privatissime.

Examinatorium über einen der Haupttheile der Pandekten: D. jur. Götz, P. E., in vier zu best. Stunden, privatissime.

Germanistische Uebungen: D. jur. Stobbe, P. O., Freit. 6-8 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Uebungen der kirchenrechtlichen Gesellschaft: D. jur. Friedberg, P. O., Freit. 4-5 U., privatissime, aber gratis.

Strafrechts-Praktikum: D. jur. Binding, P. O., Mont. 6-8 U. Ab., privatissime.

Civilprocess-Praktikum: D. jur. Wach, P. O., Mittw. 6-8 U. Ab., privatissime.

Gerichtliche Medicin für Juristen: D. med. Sonnenkalb, P. E. Siehe Medicinische Facultät.

Gerichtliche Medicin: D. med. & ph. Reclam, P. E. Siehe Medicinische Facultät.

Naturrecht (Rechtsphilosophie): D. ph., jur. et oecon. publ. Fricker, P. O. Siehe Philosophische Facultät E.

Völkerrecht: D. ph., jur. et oecon. publ. Fricker, P. O. Siehe Philosophische Facultät E.

9

III. Medicinische Facultät.

Einleitung in das Studium der Medicin: D. med. Winter, P. E., an den ersten 4 bis 5 Tagen des Semesters, 4-5 U., publice.


Systematische Anatomie des Menschen (Eingeweide, Nerven und Sinnesorgane): D. med. His, P. O., Mont. bis Freit. 2-4 U., privatim.

Systematische Anatomie des Menschen (Knochen, Gelenke, Muskeln und Gefässe): D. med. Braune, P. O., Mont. bis Freit. 5-6 U., privatim.

Präparirübungen: D. med. His und D. med. Braune, PP. OO., täglich 9-1 U. und Mont. bis Freit. 2-6 U., privatim.

Anatomie am Lebenden: D. med. Schmidt, P. E., Dienst. u. Freit., 3-4 U., privatim.

Ueber Bau, Lebensverrichtungen und Pflege des menschlichen Körpers (für Nichtmediciner, insbes. für Pädagogen): D. med. Wenzel, P. E. des., Dienst., Mittw., Freit. u. Sonnab. 6-7 U., privatim.

Praktisch-mikroskopischer Cursus der normalen Histologie: D. med. Gaule, Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 9-11 U., privatim.

Histologie des Centralnervensystems: D. med. Gaule, Mittw. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Histologisches Laboratorium: D. med. Gaule, täglich 9-1 U., privatissime.

Die Histologie des Stoffwechsels: D. med. Altmann, Mont. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.


Physiologie der Empfindung und Bewegung: D. med. Ludwig, P. O., Mont. bis Freit. 4-5 U., privatim.

Physiologische Besprechungen: D. med. Ludwig, P. O., Dienst. 6-7 U., publice.

Physiologische Uebungen für Fortgeschrittenere: D. med. Ludwig, P. O., täglich 9-1 U., privatissime, aber gratis.

Urgeschichte des Menschen II. Theil: D. med. Rauber, P. E., Mittw. 4-5 U., publice.

Ueber Bau und Entstehung der Organismen: D. med. Gaule, Mont. 6-7 U., publice.

10

Entwickelungsgeschichtliches Praktikum (Wirbelthiere): D. med. Rauber, P. E., Mont., Mittw. u. Freit. 2-4 U., privatim.

Physiologische Chemie mit besonderer Berücksichtigung des Stoffwechsels: D. med. & ph. Drechsel, P. E., Mont., Mittw., u. Freit. 6-7 U., privatim.

Physiologisch-chemisches Praktikum: D. med. & ph. Drechsel, P. E., täglich 9-1 U. und (ausser Sonnab.) 2-5 U., privatissime.

Physiologische Versuchsmethoden: D. med. von Frey, Sonnab. 2-4 U., privatim.

Physiologie der Athmung: D. med. von Frey, Donnerst. 6-7 U., privatim.


Ueber die Ernährung des Menschen, sowie über Nahrungsmittel und ihre Verfälschungen: D. med. Hofmann, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Besprechungen über ausgewählte Fragen der Hygiene: D. med. Hofmann, P. O., Dienst. 5-6½ U., publice.

Experimentelle Arbeiten im hygienischen Institut: D. med. Hofmann, P. O., täglich mit Ausnahme Sonnab. 9-1 U., privatissime, aber gratis.

Communal-Hygiene (mit Demonstrationen): D. med. & ph. Reclam, P. E., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., publice.


Arzneimittellehre (Pharmacologie) mit der Arzneiverordnungslehre: D. med. Boehm, P. O., 5tägig, Mont. bis Freit. 3-4 U., privatim.

Pharmacognosie (für Pharmaceuten): D. med. Boehm, P. O., 4tägig, Dienst. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Arbeiten im pharmacologischen Institute für Fortgeschrittenere: D. med. Boehm, P. O., täglich, privatissime, aber gratis.

Receptirkunst, nebst Uebersicht der wichtigsten Arzneimittel: D. med. Winter, P. E., in noch zu best. Zeit, publice.

Pharmacie (anorganische Präparate): D. ph. Hirzel, P. E., Mont. 9-11 U., publice.

11

Specielle pathologische Anatomie: D. med. Birch-Hirschfeld, P. O., täglich 12-1 U., privatim.

Pathologisch-anatomische Demonstrationen und Sectionsübungen: D. med. Birch-Hirschfeld, P. O., zweimal wöchentlich, zweistündig, in zu best. Zeit, privatissime.

Praktischer Cursus der pathologischen Histologie: D. med. Birch-Hirschfeld, P. O. und D. med. Huber, Mont. u. Freit. 2-4 U., privatim.

Arbeiten im pathologischen Institut für Geübtere: D. med. Birch-Hirschfeld, P. O., täglich Vor- und Nachmittags, gratis.


Specielle Pathologie und Therapie II. Theil (Krankheiten des Nervensystems, Nierenkrankheiten, Constitutionskrankheiten): D. med. Strümpell, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Specielle Pathologie und Therapie der Kinderkrankheiten II. Theil: D. med. Heubner, P. E., Mont. 6-8 U. Ab., publice.

Pathologie und Therapie der Krankheiten des Kindesalters mit Demonstrationen: D. med. Fürst, Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 3-4 U., publice.

Ueber Knochen- und Gelenkkrankheiten: D. med. Tillmanns, Sonnab. 5-6 U., publice.

Ausgewählte Capitel aus der allgem. Pathologie (Pathologie der Circulation): D. med. Huber, in noch zu best. Stunden, privatim.

Hautkrankheiten und Syphilis (mit Krankendemonstrationen): D. med. Lesser, dreimal wöchentlich, an noch zu best. Tage, 12-1 U., privatim.

Geschlechtskrankheiten: D. med. Lesser, einmal wöchentlich, an zu best. Tage, 12-1 U., publice.

Allgemeine Therapie und Hydrotherapie: D. med. Naumann, in zwei zu best. Stunden, privatim.

Pathologie und Therapie der Gehirnkrankheiten mit Einschluss Geistesstörungen: D. med. Flechsig, P. O., Dienst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Neuropathologische Diagnostik: D. med. Möbius, zweimal wöchentlich, an zu best. Tagen 4-5 U., privatim.

Krankheiten des Rückenmarks: D. med. Möbius, zweimal wöchentlich, an zu best. Tagen, 4-5 U., publice.

Ueber die Bedeutung niederer pflanzlicher Organismen als Krankheitserreger mit praktischer Uebung bakteriolo12gischer Untersuchungsmethoden, letztere in Verbindung mit dem königl. sächs. Assistenzarzt I. Cl. Herrn D. Becker: D. med. Birch-Hirschfeld, P. O., alles Nähere späterer Festsetzung vorbehalten.

Anleitung zu bakteriellen Untersuchungen: D. med. Friedländer, an zu best. Tagen und Stunden, privatissime.

Ueber Vaccination mit Impfübungen: D. med. Fürst, Mittw. 11-12 U., privatissime, aber gratis.


Vorlesung über Chirurgie, II. Theil: D. med. Thiersch, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim, doch gratis für diejenigen, welche den I. Theil gehört haben.

Chirurgischer Operationscursus: D. med. Tillmanns, Mont. bis Freit. 4-5 U., privatim.

Allgemeine und specielle Chirurgie für Zahnärzte: D. med. Landerer, zweimal wöchentlich in noch zu best. Stunden, privatim.

Operative Zahnheilkunde: D. med. Hesse, P. E. des., Sonnab. 4-5 U., privatissime, aber gratis.

Ueber lebensrettende Operationen: D. med. Frhr. von Lesser, Mittw. 3-4 U., publice.

Chirurgischer Verbandcursus (sechswöchentlich): D. med. Frhr. von Lesser, Mont. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Chirurgischer Verbandcursus mit Instrumenten- und Operationslehre: D. med. Kölliker, Mittw. 6-8 U., privatim.

Chirurgische Propädeutik (incl. Verbandübungen): D. med. Landerer, Mittw. u. Sonnab. 5-6 U., privatim.

Chirurgischer Verbandcursus (gegeben im Auftrag des Directors der chirurgischen Klinik D. med. Thiersch, P. O.): D. med. Langer, I. klin. Assistent der chir. Klinik, Mittw. u. Sonnab. 5-7 U., privatissime.


Specielle Pathologie, Therapie und Chirurgie der Augapfelkrankheiten: D. med. Coccius, P. O., in noch zu best. Zeit, privatissime.

Pathologie und Therapie der Augenkrankheiten: D. med. Schröter, dreistündig, an zu best. Tagen u. Stunden, publice.

Accomodation's- und Refractionsanomalien: D. med. Schön, in zwei zu best. Stunden, privatim.

Augenärztliche Propädeutik (umfassend äussere Untersuchung, Augenspiegel-Untersuchung und Funktionsprüfung des gesunden und kranken Auges): D. med. Küster, Mittw. 13u. Sonnab. 2-3 U., nebst Augenspiegel-Uebungen in den Abendstunden, privatim.

Anleitung zur Augenuntersuchung: D. med. Schröter, Mittw. 2-3 U., publice.

Augenärztliche Untersuchungsmethoden: D. med. Schön, in einer zu best. Stunde, gratis.

Augenspiegelcursus: D. med. Coccius, P. O., Dienst. u. Freit. 6-7 U., publice.

Augenspiegelcursus (in sechswöchentl. Cursen): D. med. Schröter, zweistündig, an zu best. Tagen u. Stunden, privatim.

Augenspiegelcursus: D. med. Schön, wöchentlich in vier zu best. Stunden, privatim.

Specielle Pathologie und Therapie der Ohrenkrankheiten mit Vorstellung der betr. Kranken: D. med. Hagen, P. E. des., Mont. u. Freit. 7-8 U. Ab., privatissime.

Ueber die Untersuchung des Gehörorgans des Menschen: D. med. Hagen, P. E. des., Mittw. 7-8 U. Ab., publice.

Cursus der Laryngoskopie (sechswöchentlich): D. med. Hagen, P. E. des., Dienst. u. Sonnab. 7-8 U. Ab., privatissime.

Cursus der Rhinoskopie, nach Ablauf des laryngoskopischen Cursus (vierwöchentlich): D. med. Hagen, P. E. des., Dienst. u. Sonnab. 7-8 U. Ab., privatissime.

Ueber die Erkrankungen der oberen Luftwege mit Einübung der Laryngoskopie und Rhinoskopie: D. med. Moldenhauer, zweistündig, an zu best. Tagen u. Stunden, privatim.


Ueber geburtshülfliche Operationen, mit Einübung derselben am Phantom: D. med. Credé, P. O., Mont., Dienst., u. Freit. 4-5 U. und Donnerst. 3-5 U., privatim.

Geburtshülfe mit Operationscursus: D. med. Hennig, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatissime.

Einübung geburtshülflicher Operationen am Phantom (sechswöchentl. Curse): D. med. Haake, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Geburtshülflich-gynäkologische Propädeutik, nebst Phantom- und Touchirübungen: D. med. Fürst, Dienst. u. Freit. ½7-½8 U. Ab., privatim.

Geburtshülfliche Propädeutik (Theoretische Geburts14hülfe und Phantomübungen): D. med. Sänger, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Gynäkologische Besprechungen: D. med. Sänger, Sonnab. 3-4 U., publice.


Propädeutische Klinik: D. med. Vierordt, Mittw. u. Sonnab. 8-9 U. früh, privatim.

Praktischer Cursus der Percussion und Auscultation: D. med. Vierordt, täglich und zwar Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U. früh, Mittw. u. Sonnab. 5-6 U. Nachmittags, privatim.

Medicinische Klinik: D. med. Wagner, P. O., täglich 10½-12 U., privatim.

Medicinische Poliklinik: D. med. Strümpell, P. E., täglich ausser Mittw. 2-3 U., privatim.

Distriktspoliklinik: D. med. Heubner, P. E., Referatstunden Mittw. u. Sonnab. 5-7 U., privatim.

Chirurgische Klinik: D. med. Thiersch, P. O., täglich 9-10½ U., privatim.

Chirurgische Poliklinik: D. med. Schmidt, P. E., täglich ½11-12 U., privatim.

Klinik für Augenkrankheiten: D. med. Coccius, P. O., täglich 12-1 U., privatim.

Geburtshülfliche und gynäkologische Klinik und Poliklinik: D. med. Credé, P. O., täglich 8-9 U. Vorm., und Mont. 3-4 U., privatim.

Otiatrische Poliklinik: D. med. Hagen, P. E. des. sechstägig 12-½2 U., privatim.

Laryngiatrische Poliklinik: D. med. Hagen, P. E. des., Mont. u. Freit. 12-½2 U., privatim.

Orthopädische Poliklinik mit Besprechung der chirurgischen Erkrankungen der Knochen und Gelenke: D. med. Kölliker, Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Psychiatrische Klinik für Auskultanten: D. med. Flechsig, P. O., Mont. u. Mittw. 12-1 U., privatim.

Psychiatrische Klinik für Praktikanten: D. med. Flechsig, P. O., Donnerst. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Laboratorium der Irrenklinik für Geübtere: D. med. Flechsig, P. O., täglich Vor- und Nachmittags, privatissime, aber gratis.

Zahnärztliches Praktikum: D. med. Hesse, P. E. des., täglich 1-5 U., privatim.

15

Gerichtsärztliches Praktikum für Mediciner: D. med. Sonnenkalb, P. E., Dienst. u. Freit. 4-5½ U., privatim.

Gerichtliche Medicin für Juristen: D. med. Sonnenkalb, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Gerichtliche Medicin (mit Demonstrationen): D. med. Reclam, P. E., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.


Privatinstitute

in welchen auch klinischer oder poliklinischer Unterricht ertheilt wird über

a) Chirurgie.

D. med. Freiherr von Lesser, (mit klinischen Besprechungen für Anfänger.) Mont., Mittw. u. Freit. 1-2 U. privatim. (Leplaystr.2.)

D. med. Kölliker, täglich 5-6 U., privatim. (Grimm. Str. 22.)

D. med. Landerer, täglich 4-5 U., privatim. (Windm.-Str. 32.)

b) Augenkrankheiten.

D. med. Schröter, Dienst., Donnerst. u. Sonnab. 9-10 U. Vorm., publice. (Lange Str. 25.)

D. med. Schön, (Windm.-Str.32.)

D. med. Küster, für Solche, welche die Technik der Ophthalmoskopie beherrschen, mit Uebungen in den gebräuchlichsten Augenoperationen, drei- bis viermal wöchentlich an zu best. Tagen, 12-1 U., privatim. (Grimm. Str. 22.)

c) Paediatrik.

D. med. Hennig, P. E., Mont. u. Donnerst. 9-10 U., publice. (Carolinenstrasse 31, II.)

D. med. Fürst, zugleich für Gynäkologie, Mittw. 3-4 U., privatissime, aber gratis. (Leplaystr.2) und Anstalt für animale Impfung. (Turnerstr. 16.)

d) Gynäkologie.

D. med. Sänger, täglich 2-3 U., privatissime. (Windm.-Str. 32).

e) Ohren-, Nasen-, Hals-Krankheiten.

D. med. Moldenhauer. (Windm.-Str. 32.)

Physikalische Uebungen für künftige Lehrer und Mediciner: D. ph. & med. Hankel, P. O. Siehe Philosophische Facultät G.

Chemische und physikalische Arbeiten im Laboratorium: D. ph. & med. G. Wiedemann, P. O. Siehe Philosophische Facultät G.

16

Chemisches Praktikum, ganz- und halbtägig: D. ph. & med. Wislicenus, P. O. Siehe Philosophische Facultät G.

Chemisches Praktikum: D. ph. Knop, P. O. Hon. Siehe Philosophische Facultät G.

Vergleichende Anatomie: D. ph. & med. Leuckart, P. O. Siehe Philosophische Facultät G.

Zoologisches Laboratorium: D. ph. & med. Leuckart, P. O. Siehe Philosophische Facultät G.

Darwinische Theorie: D. ph. Marshall, P. E. des. Siehe Philosophische Facultät G.

Gewebelehre mit Einschluss der Zellenlehre: D. med. & ph. Fraisse. Siehe Philosophische Facultät G.

Untersuchung von Nahrungs- und Genussmitteln: D. ph. Beckmann. Siehe Philosophische Facultät G.


IV. Philosophische Facultät.

A. Philosophie.

Encyklopädie der Philosophie, zur ersten Orientierung über die philosophischen Probleme und Standpuncte: D. ph. Seydel, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Einleitung in die Philosophie und Logik: D. ph. Strümpell, P. O. Hon., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Einleitung in die Philosophie und Logik: D. ph. Hermann, P. O. Hon., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Logik und Sprachphilosophie: D. ph. Wolff, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Vergleichende Darstellung und Kritik der wichtigsten neueren philosophischen Systeme: D. ph. Hermann, P. O., Hon., Mittw. u. Sonnab. 5-6 U., publice.

Kant's Kritik der reinen Vernunft: D. ph. von Schubert-Soldern, Mont., Mittw. u. Freit. 10-11 U. privatim.

Gesammtübersicht der Geschichte der Philosophie: D. ph. Seydel, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Geschichte der griechischen Philosophie: D. ph. R. Hirzel, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit., 4-5 U., privatim.

Geschichte der neueren Philosophie, mit einer einleitenden Uebersicht über die Geschichte der älteren Philo17sophie: D. ph. & med. Wundt, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Ueber die Grundbegriffe der Aesthetik: D. ph. Hermann, P. O. Hon., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., publice.

Ueber die menschliche Willensfreiheit: D. ph. & th. Drobisch, P. O., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., publice.

Philosophische Ethik: D. ph. Heinze, P. O., Mittw. u. Sonnab. 4-5 U., privatim.

Ethik oder die Lehre von den sittlichen Grundwahrheiten: D. ph. Strümpell, P. O. Hon., Mittw. u. Sonnab. 11-12 U., privatim.

Psychologie: D. ph. Heinze, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Völkerpsychologie (Psychologie der Sprache, des Mythus und der Sitte): D. ph. & med. Wundt, P. O., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Geschichte der Pädagogik I. Theil: D. ph. Masius, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Allgemeine Didaktik: D. ph. Masius, P. O., Mittw. 8-9 U., publice.

Gymnasial-Pädagogik: D. ph. Eckstein, P. E., Mont., Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Ueber die wissenschaftlichen Grundlagen des Glaubens an die persönliche Unsterblichkeit: D. th. & ph. Fricke, P. O. Siehe Theologische Facultät.

Pädagogik und Geschichte derselben: D. th. & ph. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Facultät.

Urgeschichte des Menschen: D. med. Rauber, P. E. Siehe Medicinische Facultät.


Seminar für experimentelle Psychologie: D. ph. & med. Wundt, P. O., in zu bestimmender Zeit, privatissime, aber gratis.

Wissenschaftlich-pädagogisches Praktikum: D. ph. Strümpell, P. O. Hon., Mittw. 12-1 U., privatissime, aber gratis.

Uebungen des Königlichen pädagogischen Seminars nebst Vorträgen über Methodik: D. ph. Masius, P. O., Mittw. 2-4 U., privatissime, aber gratis.

Uebungen des Königlichen pädagogischen Seminars: D. ph. Eckstein, P. E., Sonnab. 2-4 U. gratis.

Pädagogisches Seminar: D. th. Hofmann, P. O. Siehe Theologische Facultät.

18

B. Philologie.

Ueber Etymologie: D. ph. Jacobi, P. E., Sonnab. 5-6 U., privatissime.

Einleitung in die Sprachwissenschaft (Phonetik, allgemeine und specielle der deutschen, englischen und französischen Sprache): D. ph. Techmer, Mittw. u. Sonnab. 11-12 U., privatim.

a) Altclassische Philologie.

Uebersichtliche Geschichte der griechischen Poesie: D. ph. Curtius, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U. privatim.

Geschichte der attischen Komödie und Erklärung von Aristophanes' Wespen: D. ph. Ribbeck, P. O., Mittw. 4-5 U., und Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Attische Staatsalterthümer: D. ph. Lipsius, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Erklärung ausgewählter Abschnitte aus Thukydides: D. ph. Holzapfel, Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Römische Staatsalterthümer: D. ph. Gardthausen, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Lateinische Syntax und Stilistik: D. ph. Hanssen, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Erklärung ausgewählter Stücke aus den römischen Elegikern, nebst einer Einleitung über die Geschichte der Elegie im hellenistischen Zeitalter: D. ph. Crusius, Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Geschichte der römischen Prosa: D. ph. E. Zarncke, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Lateinische Paläographie u. s. w.: D. ph. Arndt, P. E. Siehe Philosophische Facultät C.

Römisches Staatsrecht (für Juristen und Philologen): D. jur. Kuntze, P. O. Siehe Juristische Facultät.


Grammatische Gesellschaft: D. ph. Curtius, P. O., Mont. 6-8 U., Ab., privatissime, aber gratis.

Uebungen des Königlichen philologischen Seminars (Interpretation ausgewählter Reden des Lysias und Disputiren über Arbeiten): D. ph. Lipsius, P. O., Sonnab. 11-1 U., publice.

19

Uebungen des Königlichen philologischen Seminars (Lateinische Interpretation Horazischer Satiren und Disputationen über schriftliche Arbeiten): D. ph. Ribbeck, P. O., Mittw. 11-1 U., publice.

Philologische Gesellschaft (Uebungen über melische Partien der griechischen Tragödiker): D. ph. Ribbeck, P. O., Freit. 6-8 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Uebungen des Königlichen philologischen Proseminars, a) römische Abtheilung (Lateinische Interpretation von Ciceros Schrift de divinatione und Disputiren über schriftliche Arbeiten): D. ph. Hirzel, P. E., Sonnab. 9-11 U.; b) griechische Abtheilung (Interpretation ausgewählter Stücke aus Homers Ilias und Disputiren über schriftliche Arbeiten in Verbindung mit stilistischen Uebungen): D. ph. Crusius, Mittw. 5-7 U., publice.

Uebungen der griechisch-antiquarischen Gesellschaft (Interpretation von Thukydides Buch 2 und Disputiren über Arbeiten): D. ph. Lipsius, P. O., Mont. 6-8 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Uebungen des Kaiserlich Russischen philologischen Instituts: D. ph. Lipsius, P. O., Mittw. 11-1 U. u. Freit. 6-8 U. Ab., privatissime.

Interpretation griechischer Dialektinschriften: D. ph. Hanssen, Sonnab. 9-10 U., publice.

Uebungen im Lateinschreiben: D. ph. Hanssen, Mittw. 9-10 U., publice.

Uebungen auf dem Gebiete der römischen Historiker: D. ph. E. Zarncke, einmal wöchentlich in noch zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.


b) Orientalische Philologie.

Uebungen in der vergleichenden Grammatik des Sanskrit: D. ph. Windisch, P. O., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Interpretation von Stenzler's Sanskritchrestomathie (für Anfänger): D. ph. Windisch, P. O., Mont. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Das Drama Mṛechakaṭikâ: D. ph. Windisch, P. O., Dienst. u. Freit. 3-4 U., gratis.

Zend-Grammatik: D. ph. Lindner, Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

20

Lektüre des Taittirìya Brâhmaṇa: D. ph. Lindner, in noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Persische Grammatik, Erklärung des Gulistan: D. ph. Delitzsch, P. O. Hon., in 2 zu best. Stunden, privatim.

Einleitung in das Gesammtgebiet der Keilschriftforschung, nebst Interpretation der "Assyrischen Lesestücke" III. Aufl.: D. ph. Delitzsch, P. O. Hon., Mont., Mittw. u. Sonnab. 4-5 U., privatim.

Kursorische Lektüre des A. T. mit kurzgefasster Erklärung der Bücher der Könige u. von Psalm 1-41: D. ph. Delitzsch, P. O. Hon., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., 2 Stunden privatim, 2 Stunden publice.

Grammatik der arabischen Sprache (mit Zugrundelegung der arabischen Grammatik von A. Socin) verbunden mit Uebungen in Uebersetzen leichterer Stücke: D. ph. Krehl, P. O., Mont. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Erklärung des Koran nach Beidhâwi: D. ph. & th. Fleischer, P. O., Mont. u. Donnerst. 3-4 U., publice.

Erklärung des Koran: D. ph. Delitzsch, P. O. Hon., Dienst. und Freit. 3-4 U., privatim.

Erklärung der Muʿallakât (nach der Ausgabe von F. A. Arnold): D. ph. Krehl, P. O., Dienst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Erklärung der äthiopischen Chrestomathie von Dillmann: D. ph. Krehl, P. O., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Schrift und Grammatik aller Sprachenstufen des Aegyptischen. Für Anfänger. (Das im vorigen Wintersemester unterbrochene Colleg wird neu begonnen und zu Ende geführt werden): D. ph. Ebers, P. O., Dienst., Mittw., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim, aber gratis.

Chinesische Grammatik: D. ph. von der Gabelentz, P. O. Hon., Dienst., Donnerst. u. Freit. 10-11 U., privatim.

Ueber Sprache und Literatur der Chinesen: D. ph. von der Gabelentz, P. O. Hon., Mittw. 10-11 U., publice.

Malaische Sprache: D. ph. von der Gabelentz, P. O. Hon., Mittw. 11-12 U., privatim.

21

Linguistische und sinologische Uebungen: D. ph. von der Gabelentz, P. O. Hon., an zu verabredenden Tagen und Stunden, privatissime, aber gratis.


c) Deutsche Philologie.

Einleitung in die germanische Philologie: D. ph. von Bahder, Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Deutsche Literaturgeschichte bis zur Reformation: D. ph. Zarncke, P. O., täglich 10-11 U., privatim.

Deutsche Literaturgeschichte des 18. Jahrhunderts bis zur Genieperiode: D. ph. Hildebrand, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Deutsche Literaturgeschichte des 19. Jahrhunderts: D. ph. Biedermann, P. O. Hon., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Alt- und mittelhochdeutsche Grammatik: D. ph. von Bahder, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Deutsche Grammatik in ausgewählten Capiteln: D. ph. Hildebrand, P. O., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim-.

Einführung in das Studium des Heliand (Grammatik, Metrik und Geschichte des Gedichtes, nebst Erklärung aus gewählter Theile desselben nach der Ausgabe von Behaghel, Halle 1882): D. ph. Kögel, Mont., Dienst. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Erklärung Walthers von der Vogelweide: D. ph. Zarncke, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U., privatim.

Goethes Leben I. Theil (die Jugendzeit): D. ph. Arndt, P. E., Mittw. 5-6 U., publice.


Uebungen des Königlichen deutschen Seminars: 1) D. ph. Zarncke, P. O.: a) Uebungen der ordentlichen Mitglieder, Freit. 7½-9½ U. Ab.; b) der ausserordentlichen Mitglieder, mittelhochdeutsche Abtheilung, (Wolframs Parzival), Dienst. 7½-9 U. Ab., privatissime. 2) D. ph. von Bahder: Uebungen der ausserordentlichen Mitglieder, althochdeutsche Abtheilung, Mittw. 7-9 U. Ab., publice.

Mittelhochdeutsche Uebungen für Anfänger (Gregorius von Hartmann v. Aue, nach der kleineren Ausgabe von H. Paul, Halle 1882): D. ph. Kögel, Mittw. 5-7 U., privatim.

22

d) Neuere Philologie.

Einleitung in das Studium Shakespeares nebst Erklärung von dessen Hamlet: D. ph. Wülker, P. O., vierstündig, Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Provenzalische Grammatik: D. ph. Koerting, Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Französische Grammatik (Laut- und Formenlehre): D. ph. Settegast, Prof., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Erklärung des Rolandsliedes, nebst einer Einleitung: D. ph. Settegast, Prof., Mont. u. Mittw. 11-12 U., privatim.

Geschichte der französischen Literatur des Mittelalters: D. ph. Ebert, P. O., Dienst. bis Freit. 5-6 U., privatim.

Geschichte des französischen Lustspiels nebst Interpretation von Molière's "Précieuses ridicules": D. ph. Koerting, Mont. 12-1 U. u. Donnerst. 11-12 U., privatim.

Einführung in das Cymrische (Welsh): D. ph. Windisch, P. O., Dienst., u. Freit. 9-10 U., privatim.

Vergleichende Lautlehre der slavischen Sprachen: D. ph. Leskien, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Grammatik der čechischen Sprache: D. ph. Scholvin, Dienst., Mittw. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Lectüre der russischen Chrestomathie von Nikolitsch und Schafranow: D. ph. Scholvin, Dienst. 5-6 U. u. Freit. 4-5 U. privatim.


Altenglische Uebungen (nach seinem Lesebuche I. Th.): D. ph. Wülker, P. O., zweistündig, in noch zu best. Zeit, publice.

Romanische Gesellschaft: Uebungen im Lesen und Erklären italienischer Texte nach seinem Handbuch der italienischen Nationalliteratur: D. ph. Ebert, P. O. (und D. ph. Koerting), Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatissime, aber gratis.

Uebungen im Lesen und Erklären slavischer Texte: D. ph. Leskien, P. O., Mittw. u. Sonnab. 11-12 U., publice.

Russische Uebungen (Fortsetzung): D. ph. Scholvin, Mittw., Donnerst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Cultur- und literarhistorische Gesellschaft: D. ph. Biedermann, P. O. Hon. Siehe folgenden Abschnitt.


23

C. Geschiche (einschliesslich Culturgeschichte) und Geographie.

Geschichte des Pharaonenreiches bis zur Eroberung Aegyptens durch Kambyses: D. ph. Ebers, P. O., Dienst. u. Freit. 12-1 U., publice.

Geschichte Alexanders d. Gr. und der hellenischen Welt bis 146 v. Chr.: D. ph. Voigt, P. O., Mont. u. Donnerst. 5-6 U., privatim.

Lateinische Paläographie, verbunden mit praktischen Uebungen: D. ph. Arndt, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Deutsche Geschichte vom ersten Auftreten der Deutschen in der Geschichte bis zum Ausgang des salischen Kaiserhauses: D. ph. Arndt, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Deutsche Geschichte im Zeitalter der Staufer: D. ph. Arndt, P. E., Mittw. 11-1 U., privatim.

Deutsche Geschichte vom Ausgange der Staufer bis zum Tode Maximilians I.: D. ph. Voigt, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Geschichte Deutschlands im Reformationszeitalter: D. ph. Wenck, P. O. Hon., Mittw. u. Sonnab. 9-10 U., privatim.

Quellenkunde der Neueren Geschichte seit dem westphälischen Frieden: D. ph. Maurenbrecher, P. O., Dienst., Mittw. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Geschichte Deutschlands in der Zeit Friedrichs d. Gr. und Maria Theresia's: D. ph. Wenck, P. O. Hon., Dienst. u. Freit. 9-10 U., publice.

Geschichte Sachsens und Thüringens: D. ph. Pückert, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Geschichte der deutschen Städte: D. ph. Pückert, P. E., Mittw. u. Sonnab. 10-11 U., publice.

Geschichte des Zeitalters der Revolution und der Freiheitskriege (1789-1815): D. ph. Maurenbrecher, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 6-7 U., privatim.

Geschichte des 19. Jahrhunderts vom Wiener Congress an: D. ph. Biedermann, P. O. Hon., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Deutsche Volks- und Culturgeschichte von den ältesten Zeiten bis zur Reformation, mit besonderer Rücksicht auf 24den Geschichtsunterricht in Schulen: D. ph. Biedermann, P. O., Hon., Mittw. u. Sonnab. 6-7 U., privatim.

Einleitung in die allgemeine Religionsgeschichte: D. ph. Lindner, Mittw. u. Sonnab. 11-12 U., publice.

Religion und Cultus der Griechen in ihrer historischen Entwickelung: D. ph. Schreiber, P. E. des., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Ethnographie und älteste Geschichte der südslavischen Stämme (Bulgaren, Serbo-Kroaten, Slovenen): D. ph. Leskien, P. O., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.

Grundzüge der Ethnologie: D. ph. Schmidt, Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Allgemeine Geographie I. Theil: D. ph. Freiherr von Richthofen, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Culturgeographie, in Verbindung mit einer pflanzen- und thiergeographischen Uebersicht der Erde: D. ph. Hahn, P. E., Mont., Dienst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Elemente der mathematisch-astronomischen Geographie: D. ph. Hahn, P. E., Mittw. u. Sonnab. 12-1 U., privatim.


Uebungen des Königlichen historischen Seminars a) über Tacitus' Germania; b) über das Tridentiner Concil: D. ph. Maurenbrecher, P. O., Sonnab. 10-12 U., gratis.

Uebungen des Königlichen historischen Seminars (Verfassungsgeschichtliche Fragen): D. ph. Arndt, P. E., Mont. von 7½ U. Ab. ab, publice.

Uebungen des Königlichen historischen Seminars, Abtheilung für alte Geschichte (Ausgewählte Fragen aus dem Gebiet der römischen Staatsalterthümer): D. ph. Gardthausen, P. E., Donnerst. 7½-9½ U. Ab., publice.

Uebungen über die letzten Jahre des peloponnesischen Krieges: D. ph. Holzapfel, Dienst. 7-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Uebungen der cultur- und literaturgeschichtlichen Gesellschaft: D. ph. Biedermann, P. O. Hon., an 1 zu best. Tage 7½-9½ U. Ab., privatissime, aber gratis.

Geographisches Colloquium: D. ph. Freiherr von Richthofen, P. O., Mittw. 7-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Uebungen der geographischen Gesellschaft (Besprechungen über neuere geographische Forschungen und Arbeiten 25sowie Erklärung von Carl Ritters Einleitung zur allgemeinen vergleichenden Geographie, Berlin 1852): D. ph. Hahn, P. E., Freit. 7½-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Das moderne Palästina, seine Bewohner etc. und Topographie und Geschichte Jerusalems: Lic. Guthe, P. E. des. Siehe Theologische Facultät.

Reformationsgeschichte: D. th. & ph. Kahnis, P. O. Siehe Theologische Facultät.

Kirchengeschichte: D. th. & ph. Kahnis, P. O. und D. th. & ph. Lechler, P. O. Siehe Theologische Facultät.

Deutsche Staats- und Rechtsgeschichte: D. jur. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Facultät.

Urgeschichte des Menschen: D. med. Rauber, P. E. Siehe Medicinische Facultät.

Geschichte der deutschen und französischen Literaturen. Siehe Philosophische Facultät B. c. u. d.

Römische Staatsalterthümer: D. ph. Gardthausen, P. E. Siehe Philosophische Facutät B. a.

D. Kunstwissenschaften.

Antike Kunstlehre, d. i. Technik u. Aesthetik der bildenden Künste des Alterthums: D. ph. Overbeck, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Ueber den Stil in den bildenden Künsten: D. ph. Schreiber, P. E. des., Sonnab. 6-7 U., publice.

Culturgeschichte der Renaissance: D. ph. & th. Springer, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Albrecht Dürer: D. ph. & th. Springer, P. O., Mittw. 11-12 U., privatissime, aber gratis.

Mittelalterliche Kunstgeschichte Italiens bis zur Frührenaissance: D. ph. Brockhaus, Mont. u. Donnerst. 3-4 U., publice.

Untersuchungen über die Baugeschichte norddeutscher Dome (Lübeck, Naumburg etc.): D. ph. Brockhaus, einstündig, in zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Geschichte der Musik vom 16. Jahrhundert bis zur Gegenwart: D. ph. Paul, P. E., an zu best. Tagen und Stunden, publice.

Die Lehre der Harmonik mit praktischen Beispielen und mit besonderen Hinweisen auf die Forschungen von 26Hauptmann und Helmholtz: D. ph. Paul, P. E., an zu best. Tagen und Stunden, privatim.

Die Lehre von der Fuge mit erläuternden Beispielen und kritischen Analysen: D. ph. Paul, P. E., an zu best. Tagen u. Stunden, privatim.

Die Lehre vom einfachen und doppelten Contrapunkt mit Hinweisen auf die Contrapunktik der Niederländer und Italiener des 16. Jahrhunderts: D. ph. Paul, P. E., an zu best. Tagen und Stunden, privatim.

Allgemeine Musiklehre: D. ph. Langer, P., Mittw. u. Sonnab. 3-4 U., publice.

Musikalische Formenlehre: D. ph. Langer, P., Dienst. u. Freit. 3-4 U., publice.


Königliches archäologisches Seminar (Exegetische Uebungen und schriftliche Arbeiten): D. ph. Overbeck, P. O., Dienst. 7-9 U. Ab., publice.

Uebungen der archäologischen Gesellschaft (Erklärung ausgewählter Bildwerke): D. ph. Schreiber, P. E. des., Donnerst. 7-9 U. Ab., publice.

Kunsthistorische Uebungen: D. ph. & th. Springer, P. O., Sonnab. 11-12 U., privatissime, aber gratis.

Anleitung zu kunsthistorischen Uebungen für Geübtere: D. ph. & th. Springer, P. O., Mont. bis Freit. 12-1 U., privatissime, aber gratis.


Liturgische Gesangübungen: D. ph. Langer, P., in verschiedenen Abtheilungen, einstündig, Mont., Mittw. u. Freit. 6-7 U., publice.

Uebungen des Universitäts-Sängervereins der Pauliner: D. ph. Langer, P., Mont. u. Freit. ½8-9 U. Ab., publice.

E. Staats- und Cameralwissenschaften.

Naturrecht (Rechtsphilosophie): D. ph., jur. & oecon. publ. Fricker, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Völkerrecht: D. ph., jur. & eocon.oecon. publ. Fricker, P. O., Mont. u. Dienst. 5-6 U., privatim.

Einleitung in das Studium der Cameralwissenschaften: D. ph. Jacobi, P. E., Donnerst. 5-6 U., publice.

27

Geschichte der Nationalökonomik und des wissenschaftlichen Socialismus: D. ph. Warschauer, Mittw. 5-6 U., publice.

Gesammte praktische Nationalökonomik und Wirthschaftspolizei: D. ph., jur. & oecon. publ. Roscher, P. O., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 8-9 U., privatim.

Hauptlehren der landwirthschaftlichen Politik und Statistik: D. ph., jur. & oecon. publ. Roscher, P. O., Donnerst. 3-4 U., und vielleicht noch in einer zweiten zu verabredenden Stunde, privatim, jedoch gratis für die Zuhörer der praktischen Nationalökonomik.

Finanzwissenschaft: D. ph., jur. & oecon. publ. Roscher, P. O., Mittw. 8-9 U., Freit. u. Sonnab. 3-4 U., privatim.

Gesammte theoretische Nationalökonomik einschliesslich der Lehre vom Bankwesen: D. oecon. publ. & statist. Walcker, Mont., Dienst., Mittw. u. Donnerst. 9-10 U., privatim.

Technik der Volkszählungen: D. ph. Hasse, Dienst. 12-1 U., publice.

Wirthschaftspolitische Tagesfragen: D. ph. Birnbaum, P. E., Mittw. u. Sonnab. 5-6 U., privatim.

Die Arbeiterfrage mit besonderer Berücksichtigung der Arbeiterversicherung: D. oecon. publ. & statist. Walcker, Freit. 10-11 U., publice.

Allgemeine Landwirthschaftslehre: D. ph. Jacobi, P. E., Dienst. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Allgemeiner Acker- u. Pflanzenbau: D. jur. & ph. Blomeyer, P. O., Dienst., Mittw., Freit. u. Sonnab. 10-11 U., privatim.

Specieller Pflanzenbau II. Theil: (Cultur der Handelsgewächse und Wiesen): D. jur. & ph. Blomeyer, P. O., Mont. u. Donnerst. 10-11 U., privatim.

Buchführung und Ertragsberechnungen: D. ph. Birnbaum, P. E., Mittw. u. Sonnab. 11-12 U., privatim.

Landwirthschaftliche Samenkunde verbunden mit praktischen Uebungen in der Samen-Controle: D. ph. Settegast, Mont. 2-3 U., Dienst. u. Donnerst. 3-4 U., privatim.

Anatomie und Physiologie der Hausthiere: D. med. & ph. nec non jur. civ. Carus, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Theorie der Thierzucht: D. med. & ph. nec non jur. civ. Carus, P. E., Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

28

Thierzucht II. Theil: D. ph. Birnbaum, P. E., Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. 11-12 U., privatim.

Thierärztliche Arzneimittellehre für Landwirthe: D. med. Zürn, P. E., zweistündig, Donnerst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Thierärztliche Geburtshülfe und die Krankheiten der Zuchtthiere: D. med. Zürn, P. E., dreistündig, Mont., Dienst. u. Mittw. 12-1 U., privatim.

Deutsches Reichs- und Landesstaatsrecht: D. jur. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Facultät.

Deutsche Staats- und Rechtsgeschichte: D. jur. Friedberg, P. O. Siehe Juristische Facultät.

Deutsche Reichsstaatsrecht: D. jur. Binding, P. O. Siehe Juristische Facultät.


Nationalökonomische und statistische Uebungen: D. oecon. publ. & statist. Walcker, Mont. 8-9 U. Ab., privatissime, aber gratis.

Conversatorium über die Grundgesetze der theoretischen Nationalökonomik: D. ph. Warschauer, in noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Praktische Uebungen im statistischen Amt der Stadt Leipzig: D. ph. Hasse, in noch zu best. Zeit, privatissime, aber gratis.

Studien im chemischen Laboratorium des landwirthschaftlich-physiologischen Institutes: D. ph. Stohmann, P. O. Hon., täglich 8-6 U., privatissime.

Veterinärklinische Demonstrationen: D. med. Zürn, P. E., Sonnab. 2-4 U., privatim.

Arbeiten im Laboratorium des Veterinär-Instituts: D. med. Zürn, P. E. täglich in noch zu best. Stunden, gratis.

Einleitung in die Agriculturchemie: D. ph. Sachsse, P. E. Siehe Philosophische Facultät G.

Agriculturchemie: D. ph. Knop, P. O. Hon. Siehe Philosophische Facultät G.

Pflanzenkrankheiten: D. ph. Ambronn. Siehe Philosophische Facultät G.

F. Mathematik und Astronomie.

Theorie der elliptischen Functionen: D. ph. Scheibner, P. O., fünfstündig, Dienst. bis Sonnab. 9-10 U., privatim.

Analytische Mechanik: D. ph. Neumann, P. O., vierstündig, Dienst. bis Freit. 10-11 U., privatim.

29

Einleitung in die Differential- und Integralrechnung: D. ph. Klein, P. O., 4stündig, Dienst. bis Freit. 10-11 U., privatim.

Bahnbestimmung und specielle Störungen: D. ph. Bruns, P. O., Mont. u. Sonnab. 11-1 U., privatim.

Variationsrechnung: D. ph. Mayer, P. O. Hon., vierstündig, Dienst. bis Freit. 10-11 U., privatim.

Höhere Optik: D. ph. Von der Mühll, P. E., 4stündig, Dienst. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Einleitung in die Theorie der analytischen Functionen: D. ph. Schur, P. E. des., vierstündig, Dienst. bis Freit. 11-12 U., privatim.


Mathematisch-physikalisches Seminar: D. ph. Neumann, P. O., an noch zu best. Tagen u. Stunden, privatissime.

Uebungen im Königlichen mathematischen Seminar: D. ph. Klein, P. O., Mont. 10-12 U., privatissime, aber gratis.

Seminar für wissenschaftliches Rechnen: D. ph. Bruns, P. O., in zu best. Stunden, privatissime, aber gratis.

Uebungen im Königlichen mathematischen Seminar: D. ph. Mayer, P. O. Hon., Sonnab. 4-6 U., privatissime, aber gratis.

Mathematisch-physikalische Uebungen im Königlichen mathem. Seminar: D. ph. Von der Mühll, P. E., Mittw. 4-6 U., privatissime, aber gratis.

Uebungen zur Differential- und Integralrechnung im Königlichen mathematischen Seminar: D. ph. Schur, P. E. des., Dienst. u. Freit. 3-5 U., privatim.


G. Naturwissenschaften.

Uebersicht der Physik: D. ph. Weiske, an zwei noch zu best. Tagen und Stunden, privatissime.

Physik II. Theil (Magnetismus, Elektricität und Wärme): D. ph. & med. Hankel, P. O., täglich 11-12 U., privatim.

Wärmelehre, incl. Thermochemie: D. ph. E. Wiedemann, P. E., Mont., Dienst. u. Mittw. 6-7 U., privatim.

Theoretische Chemie: D. ph. von Meyer, P. E., Mont. u. Donnerst. 12-1 U., privatim.

30

Anorganische Experimentalchemie: D. ph. & med. G. Wiedemann, P. O., täglich 8-9 U., privatim.

Die chemischen Methoden erläutert an hervorragenden Untersuchungen: D. ph. Behrend, Mittw. 5-6 U., privatim.

Organische Experimentalchemie: D. ph. & med. Wislicenus, P. O. des., fünftägig, Mont. bis Freit. 8-9 U., privatim.

Chemie der aromatischen Verbindungen: D. ph. Weddige, P. E., Dienst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Technische Chemie oder chemische Technologie I. Theil: D. ph. Stohmann, P. O. Hon., 4stündig, Dienst. bis Freit. 9-10 U., privatim.

Untersuchung von Nahrungs- und Genussmitteln: D. ph. Beckmann, Sonnab. 12-1 U., privatim.

Analytische Chemie I. Theil (Qualitative und Maassanalyse): D. ph. Bischoff, zweistündig, in noch zu best. Zeit, privatim.

Einleitung in die Agriculturchemie: D. ph. Sachsse, P. E., Mont. u. Dienst. 9-10 U. u. Sonnab. 8-9 U., privatim.

Vorlesungen über Agriculturchemie: D. ph. Knop, P. O. Hon., vierstündig, Mittw. bis Sonnab. 9-10 U., privatim.

Allgemeine Mineralogie nebst repetitorischen Uebungen: D. ph. Zirkel, P. O., täglich 10-11 U., privatim.

Allgemeine Geologie: D. ph. Credner, P. O. Hon., 5stündig, Mont. bis Freit. 5-6 U., privatim.

Die Lehre von den Lagerstätten der Erze: D. ph. Credner, P. O. Hon., Mittw. 6-7 U., publice.

Experimentalphysiologie der Pflanzen: D. ph. & med. Schenk, P. O., Mont., Mittw. u. Freit. 5-6 U., privatim.

Physikalische Probleme aus der Pflanzenphysiologie: D. ph. Zimmermann, Freit. 6-7 U., privatim.

Morphologie und Physiologie der Pflanzenzelle: D. ph. Zimmermann, Donnerst. 5-6 U., privatim.

Naturgeschichte der Moose und Gefässkryptogamen: D. ph. Fischer, Dienst. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Vergleichende Anatomie der Pflanzen: D. ph. Ambronn, Dienst. u. Donnerst. 6-7 U., privatim.

Ueber Pflanzenkrankheiten: D. ph. Ambronn, Mittw. 4-5 U., privatim.

31

Wachsthum und Ernährung der Culturpflanzen: D. ph. Settegast, Mittw. u. Freit. 3-4 U., privatim.

Geographische Verbreitung der Thiere: D. med. & ph. nec non jur. civ. Carus, P. E., Dienst. u. Freit. 12-1 U., privatim.

Entwickelungsgeschichte der Thiere (Ontogenie): D. med. & ph. Fraisse, Dienst. u. Freit. 4-5 U., privatim.

Darwinische Theorie (für Studirende aller Facultäten): D. ph. Marshall, P. E., Mont. u. Donnerst. 4-5 U., privatim.

Specielle Naturgeschichte der Thiere, II. Hälfte (Wirbelthiere): D. ph. Marshall, P. E., fünftägig, Mont. bis Freit. 6-7 U., privatim.

Paläontologie der wirbellosen Thiere: D. ph. Felix, Mont., Mittw. u. Freit. 9-10 U., privatim.

Vergleichende Anatomie: D. ph. & med. Leuckart, P. O., täglich 12-1 U., privatim.

Ueber Bau, Lebensverrichtungen und Pflege des menschlichen Körpers: D. med. Wenzel, P. E. Siehe Medicinische Facultät.

Urgeschichte des Menschen: D. med. Rauber, P. E. Siehe Medicinische Facultät.

Physiologische Chemie: D. med. & ph. Drechsel, P. E. Siehe Medicinische Facultät.


Physikalische Uebungen für künftige Lehrer und Mediciner: D. ph. & med. Hankel, P. O., je 3 Stunden an zwei Nachmittagen, entweder Mont. u. Donnerst. oder Dienst. u. Freit. 2-5 U., privatim.

Chemische und physikalische Arbeiten im Laboratorium: D. ph. & med. G. Wiedemann, P. O., ganz- und halbtägig, täglich 9-1 U. u. Mont. bis Freit. 2-5 U., privatissime.

Chemisches Praktikum: D. ph. & med. Wislicenus, P. O. des., täglich 9-1 U. und Mont. bis Freit. 2-5 U., privatissime.

Chemisches Halb-Praktikum: D. ph. & med. Wislicenus, P. O. des., Mont. bis Freit. 2-5 U. und ausnahmsweise auch an denselben Tagen 9-12 U., privatissime.

Repetitorium der anorganischen Chemie: D. ph. Bischoff, zweistündig, in noch zu best. Zeit, privatim.

Chemisches Praktikum: D. ph. Knop, P. O. Hon., täglich, halbtägig für Anfänger und ganztägig für Geübtere, privatim.

32

Mineralogische und geologische Arbeiten und Untersuchungen im Institut: D. ph. Zirkel, P. O., täglich 9-1 U., privatissime, aber gratis.

Botanisches Laboratorium: D. ph. & med. Schenk, P. O., täglich 9-1 U., privatim.

Botanisches Colloquium: D. ph. Fischer, Mittw. 6-8 U., Ab., privatissime, aber gratis.

Zoologisches Laboratorium: D. ph. & med. Leuckart, P. O., täglich, oder an drei aufeinanderfolgenden Wochentagen 9-1 U., privatim.

Zoologische Gesellschaft: D. ph. & med. Leuckart, P. O., alle vierzehn Tage Mittw. von 7 U. Ab. an, privatissime, aber gratis.

Anthropometrische und anthropographische Uebungen: D. ph. Schmidt, Freit. 5-6 U., privatissime, aber gratis.

Praktischer Cursus der Gewebelehre mit Einschluss der Zellenlehre: D. med. & ph. Fraisse, Mittw. u. Sonnab. 5-7 U., privatim.

Physiolog.-chemisches Praktikum: D. med. & ph. Drechsel, P. E. Siehe Medicinische Facultät.

Chem. Praktikum im Laboratorium des landw.-physiologischen Instituts: D. ph. Stohmann, P. O. Hon. Siehe Philosophische Facultät E.


Für Fechtunterricht: Der Univ.-Fechtmeister Roux.

Für Tanzunterricht: Der Univ.-Tanzmeister Bernardelli.

Für Reitunterricht: Der Univ.-Stallmeister Bujarsky.


Die Universitätsbibliothek wird täglich 2 Stunden geöffnet, nämlich Mont., Mittw., Donnerst. und Sonnab. von 11 bis 1 Uhr, Dienst. und Freit. von 2 bis 4 Uhr. Das Lesezimmer derselben ist geöffnet Mont., Mittw., Donnerst. und Sonnab. früh von 10 bis 1 Uhr, Dienst. und Freit. von 2 bis 4 Uhr. Anträge auf Anschaffung von Büchern werden jederzeit von dem der betreffenden Facultät angehörenden Mitgliede der Bibliothek-Commission entgegen genommen.

Die akademische Lesehalle, Universitätsstrasse Nr. 15, pt. ist Wochentags von 9 Uhr früh bis 8 Uhr Abends, Sonntags von 10 bis 6 Uhr geöffnet.

33

Die Stadtbibliothek ist geöffnet Mont., Dienst., Donnerst. u. Freit. von 11-1 Uhr, Mittw. u. Sonnab. von 2 bis 4 Uhr, die mit derselben verbundene Pölitz'sche Bibliothek Mittw. u. Sonnab. 3-5 Uhr.

Die theologische Studentenbibliothek (Augusteum, Schulflügel) ist wöchentlich zweimal, Mittw. und Freit. 2-3 Uhr, geöffnet.

Das zoologische Museum ist Mittw. u. Sonnab. von 2 bis 4 Uhr, das Universitäts-Herbarium täglich von 9 bis 12 Uhr, das mineralogische Museum Sonnab. von 10 bis 12 Uhr, das pharmakognostische Museum Sonnabend ist 1 bis 3 Uhr geöffnet. Das archäologische Museum ist im Wintersemester geschlossen.