Quelle: Leipziger Literatur-Zeitung, Nr. 92 (11. 4. 1818), Sp. 729-736. (Übersicht über alle Vorlagen)

729

Verzeichniss der im Sommerhalbjahre 1818 auf der Universität Leipzig vom 27. April an zu haltenden Vorlesungen.

Allgemeine Encyklopädie

kündigt an M. Schuffenhauer nach s. Lehrb., 8 U. 4 T.

I. Wissenschaften des allgemeinen Studiums.

A) Sprachwissenschaften.

1) Morgenländische Sprachen.

a) Syrische Sprache.

P. O. D. Rosenmüller, privatiss.

M. Wiener, nach eignen Sätzen, in zu best. T. u. St.

b) Arabische Sprache.

P. O. D. Rosenmüller, privatiss.

c) Persische Sprache.

Derselbe privatiss.

d) Hebräische Sprache.

Derselbe, Uebungen im Analysieren des Buchs Josua, 1 U. 2 T.

P. E. Plüschke, in zu best. St. privatiss.

M. Wiener, Anfangsgründe, nach Gesenius, 5 U. Dienst. u. Freyt.

2) Classische Philologie.

P. E. Spohn, Grundzüge der höhern und niedern Kritik, 4 U. Mittw.

a) Erklärung griechischer Schriftsteller.

Hofr. P. O. Beck, über Platon's Euthyphron und Kriton, 3 U. Mont. u. Donn. öffentl.

P. O. Hermann, über das 1. Buch des Thucydides, Fortsetzung, 11 U. 4 T. öffentl.

P. E. D. Höpfner, über des Euripides Iphigenia in Aulis, 7 U. 2 T.

P. E. u. Rect. d. Thomassch. Rost, über des Aristophanes Frösche, 3 U. Donn. u. Freyt.

P. E. Spohn, die erste Hälfte der Odyssee (I-XII. Ges.), cursorisch, 4 U. 2 T. öffentl. u. 2 T. unentg.

M. Michaelis, Xenophon's Gastmahl und Hieron, 2 T. in bel. St.

M. Rose, über das 1. Buch der Iliade Homers, 1 U. 2 T. unentg.

*) Uebungen der griechischen Gesellschaft.

P. O. Hermann, zu den gewöhnl. T. u. St.

b) Erklärung lateinischer Schriftsteller.

Hofr. P. O. Beck, über auserlesene Satyren des Horaz, 3 U. Dienst. u. Freyt. öffentl.

P. E. Rost, über des Plautus Kaufmann, 4 U. 2 T. öffentl. Ueber das 1. Buch der Episteln des Horatius, 3 U. Dienst. u. Donn.

M. Michaelis, über Cicero vom Wesen der Götter, 2 T. in zu best. St.

M. Beier, über Cicero's Katilinarische Reden, 2 U. 2 T. unentg.

M. Nobbe, über Ovids 1. B. der Fastorum, 10 U. Mont. u. Donn.

c) Philologische Uebungen.

Hofr. P. O. Beck, philolog. u. didaktische Uebungen im königl. Seminarium, 3 u. 4 U. 2 T. öffentl.

P. E. Spohn, Uebungen der kritischen Gesellschaft, privatiss.

M. Beier, Uebungen im Erklären beliebiger Schriftsteller, privatiss.

*) Uebungen im lateinischen Schreiben und Disputiren.

Hofr. P. O. Beck, 7302 U. Mont. u. Donn.

P. E. Rost, 5 U. 2 T.

P. E. Spohn, privatiss.

M. Rose, zu den best. T. u. St.

M. Nobbe, 5 U. 2 T.

4) Neuere Sprachen.

a) Englische.

M. Michaelis, über Goldsmith's Landprediger von Wakefield oder vorzüglichste Gedichte; oder Thomson's Jahreszeiten.

M. Yung, zu bel. St.

b) Italienische.

M. Michaelis, über Grammatica ragionata di Franc. Soave und il pastor fido di Guarini.

Bertoldi, in zu best. St.

c) Französische.

Lect. u. Pred. Dumas, cours de langue française, verbunden mit Uebungen im Sprechen u. Schreiben, 4 U. Dienst., Donn. u. Freyt. öffentl. - Bouc. - de Villers wird Unterricht in der französ. Sprache u. Literatur, auch Sprech- und Conversations-Stunden geben, u. ausserdem einen Cours privé de Diplomatique-pratique vornehmen, nach den Heften des verstorb. Prof. Charles de Villers.

B) Real-Wissenschaften.

I) Philosophie.

1) Geschichte der alten Philosophie.

P. O. Krug öff.

2) System.

a) Allgemeine Urgrundlehre.

aa) Vorbereitungswissenschaft.

M. Beier, 7 U. Mont. u. Donnerst.

*) Encyklopädie der Philosophie.

P. O. Wendt, nach s. Sätzen, 2 U. 4 T. öffentl.

bb) Glaubenslehre oder Gottinnigkeitslehre,

M. Beier, mit Prüfung der wichtigsten Religions-Streitigkeiten, besonders der Zeitirrthümer, 7 U. Dienst. u. Freyt.

*) Examinir-Uebungen über allgemeine Religionslehre.

P. O. Clodius, in zu best. T. u. St. privatiss.

b) Haupttheile der Philosophie.

aa) Theoretische Philosophie, oder Logik und Metaphysik.

P. O. Krug, 11 U. 6 T.

Hofr. u. P. O. D. Platner, 8 U. 4 T.

M. Michaelis, in zu best. St. 2 T.

*) Logik.

P. O. Wendt, nach s. Sätzen, 8 U. 2 T.

**) Angewandte Logik.

P. O. Pölitz, prakt. Logik, in zu best. St.

bb) Aesthetik.

Hofr. P. O. D. Platner, 10 U. 2 T.

P. O. Krug, 8 U. 2 T. öffentl.

P. O. Clodius, (mit der Poetik in Verbindung), 1 U. 2 T. öff.

M. Michaelis, nach s. Entwurfe, 2 T. in zu best. St.

*) Aesthetische Gesellschaft.

P. O. Wendt, zur best. St. 1 T. unentg.

**) Theorie der schönen Künste.

Derselbe, nach s. Sätzen, 3 U. 4 T.

α) Theorie der Prosa, Dichtkunst und Beredtsamkeit der Deutschen,

P. O. Pölitz, nach s. Lehrbuche der deutschen Sprache, 8 U. Dienst. u. Freyt. öffentl.

β) Theorie der Declamation.

M. Kerndörffer, mit erläuternden Beyspielen aus den deutschen Classikern, 11 U. 2 T. öffentl.

*) Anleitung zu declamatorischen Uebungen

gibt derselbe für künftige Religionslehrer, 5 U. Mont. u. Donn., für Studirende aus andern Facultäten, 5 U. Dienst. u. Freyt.

cc) Praktische Phi731losophie.

Hofr. P. O. D. Platner, über ausgewählte Gegenstände der praktischen Philosophie, 11 U. Mont.

α) Sittenlehre.

P. O. Clodius, die angewandte, 7 U. 2 T. öffentl.

M. Rose, 1 U. Mont. u. Dienst.

β) Rechtslehre.

Hofr. P. O. Wieland, Natur- und Völkerrecht, nach eignen Sätzen, 7 U. 4 T.

P. O. Pölitz, dasselbe nach s. Sätzen, 8 U. Mont. u. Donn. öffentl.

P. O. Wendt, nach s. Compendium, 7 U. 4 T.

OHGR. P. E. D. Wenck, Naturrecht, nach eignen Sätzen, 2 U. 4 T.

D. Gerstäcker, allg. Staatsrecht, n. s. "System der innern Staatsverwaltung 1. B. 1. Abthl." 3 U. 4 T.

Baccal. Liekefett, das natürliche Privat-, Staats- und Völkerrecht, mit Rücksicht auf die christliche Moral, 7 U. 6 T.

3) Examinatorium über die gesammte Vernunftwissenschaft.

M. Beier, 1 U. 4 T. privatiss.

II) Mathematik.

1) Reine.

P. O. Mollweide, Arithmetik und Geometrie, nach Lorenz, 10 U. 4 T. Analysis des Endlichen, 11 U. 4 T.

Derselbe, Stereometrie, und ebene Trigonometrie, 4 U. 4 T. öffentl.

2) Angewandte.

a) Katoptrik und Dioptrik.

P. E. Möbius, mit besonderer Rücksicht auf astronomische Fernröhre, 10 U. 2 T. öffentl.

b) Sphärische und theorische Astronomie.

Derselbe, 4 U. 4 T.

III) Naturwissenschaften.

1) Theoretische.

a) Theoretische und experimentale Naturlehre.

P. O. D. Gilbert, den ersten allgemeineren Theil, nach s. Lehrbuche, 11 U. 6 T.

Derselbe, die Lehren von dem Lichte, 9 U. 4 T. öffentl.

Ein Examinatorium über physikalische Gegenstände

hält derselbe wöchentl. einmal, unentg.

b) Experimental-Chemie.

P. O. D. Eschenbach, 9 U. 4 T.; ingl. chemische Versuche, 9 U. 2 T.

Ein Examinatorium über die Chemie

stellt derselbe 8 U. 2 T. an.

c) Naturgeschichte.

aa) Gewächskunde.

P. O. D. Schwägrichen, systematische, nach eignen Sätzen, 7 U. 4 T., praktische 5 U. Nachmitt. Mont. u. Donn.

D. Reichenbach, Terminologie u. System der Botanik, 1 U. 2 T.

Derselbe, über die Gewächse der Leipziger Flora, 2 U. 2 T. unentg.

Oekonomische und Forst-Botanik

trägt derselbe 3 U. 4 T., und pharmaceutische Botanik 2 U. 4 T. vor.

bb) Thierkunde.

P. O. D. Schwägrichen die andere Hälfte, 8 U. 4 T. öffentl.

2) Praktische.

a) Die landwirthschaftlichen Arbeiten,

P. O. Pohl, nach Diktaten, 10 U. 2 T.

b) Die Lehre vom Anbaue landwirthschaftlicher Pflanzen,

Derselbe, nach eignen Heften, 2 U. 4 T. öffentl.

c) Kynologie.

M. Lux, über den Hund nach allen seinen Beziehungen, 4 T.

IV) Anthropologische Wissenschaften.

1) Naturgeschichte der Menschen-Species,

P. O. D. Ludwig, nach s. Grundrisse, 9 U. 2 T.

2) Empirische Psychologie oder psychologische Anthropologie.

P. O. Wendt, nach s. Sätzen, 8 U. 4 T.

P. E. D. Heinroth, auserlesene Abschnitte aus der Seelen-Gesundheitskunde, 5 U. Dienst. u. Freyt. unentg.

M. Michaelis, nach Snell, in zu best. St. 2 T.

Die psychologische Gesellschaft

setzt P. O. Wendt, in best. St. unentg. fort.

3) Pädagogik und Didaktik.

P. E. D. Höpfner, Einleitung in die Pädagogik und über physische Erziehung der Jugend besonders, nach s. Grundriss, 10 U. Mont. u. Donn.

P. E. Lindner, verbunden mit einer Anleitung zur Methodik und Katechetik, 3 U. 4 T. öffentl.

M. Schuffenhauer, 9 U. 2 T.

V) Staatswissenschaften.

1) Finanzwissenschaft,

P. O. Arndt, nach eignen Sätzen, 11 U. 2 T.

2) Staatswirthschaft,

Derselbe, nach Sartorius, 3 U. 4 T. öffentl.

P. O. Pohl, Anleitung zum Studium der Cameral-Wissenschaften, 2 U. 4 T. in den beyden ersten Wochen, 732öffentl.

Derselbe, die National-Wirthschaft, nach Buquoy, 4 U. 4 T.

Uebungen der cameralistischen Gesellschaft

hält derselbe in best. St. öffentl.

VI) Historische Wissenschaften.

1) Völkergeschichte.

a) Allgemeine Weltgeschichte.

Hofr. u. P. O. Beck, den ersten Theil, oder die ältere Geschichte vom Anfang bis auf die Theilung des Caroling. Reichs, nach s. "Kurzgefassten Anleitung zur Welt- u. Völkergeschichte," 10 U. 6 T.

Hofr. P. O. Wieland, nach eignen Sätzen, 10 U. 6 T.

M. Schuffenhauer, Geschichte der alten Zeiten, 2 U. 4 T., der neueren Zeiten, 3 U. 4 T.

b) Specialgeschichte.

aa) der alten Staaten und Völker.

Hofr. P. O. Kruse, Leben des Cicero u. Geschichte der Römer von den Gracchischen Unruhen an bis zur Schlacht bey Aktium, 2 U. 4 T. öff.

M. Wiener, Geschichte des hebräischen Volkes, 5 U. Mont. u. Donn. unentg.

bb) der neuern Staaten und Völker.

Hofr. u. P. O. Wieland, sächsische Geschichte, nach eignen Sätzen, 11 U. 4 T. öffentl.

P. O. Pölitz, Geschichte des deutschen Volkes und Reiches bis auf die Resultate des Wiener Congresses, nach s. Kompendium, 10 U. 4 T.

M. Böttiger, Geschichte der sämmtlichen europäischen Staaten und Reiche, nach Meusel, 4 U. 4 T.

Derselbe, Geschichte des sächsischen Staates von seinem Ursprunge bis auf die jetzigen Zeiten, 2 U. 2 T. unentg.

2) Allgemeine Literargeschichte.

Hofr. u. P. O. Beck, nach s. Lehrbuche, 4 U. 4 T.

Die Geschichte der Universität Leipzig

wird Cons. Ass. D. Diemer nach s. Entwurfe 4 U. Sonn. unentg. vortragen.

3) Topographie des Königreichs Sachsen.

P. O. Pölitz, in zu best. St.

4) Statistik des Königreichs Sachsen.

M. Böttiger privatiss.

II. Facultäts-Wissenschaften.

A) Christliche Theologie.

Theologische Methodologie.

Domh. D. Tittmann, 3 U. Mont. u. Mittw. öff.

I) Theoretische Theologie.

1) Exegetische Theologie.

a) Einleitung

aa) in das A. Test.

P. O. D. Rosenmüller, Forts. u. Beschl. der speciellen Einleitung, 1 U. 4 T. öffentl.

P. O. D. Winzer, hist. kritische Einleitung in die kanonischen Bücher A. T., nach Augusti, 3 U. 4 T.

bb) in das N. Test.

P. O. D. Winzer, specielle Einleitung in die Bücher des N. T., nach eignen Sätzen, Dienst. u. Sonn. in zu best. St.

M. Wiener, histor. kritische Einl. ins N. Test., nach eignen Sätzen, 3 U. 2 T. unentg.

b) Biblische Philologie.

aa) Erklärung des A. T.

P. O. D. Winzer, über die Psalmen, Forts. u. Beschl., 2 U. Mont. u. Donn. öffentl.

P. E. D. Plüschke, Forts. der Erklärung der kleinen Propheten von Michas an, 1 U. Mont. u. Donn. öffentl.

M. Wiener, Erklärung ausgewählter Abschnitte der poëtischen Bücher A. T. (nebst vorausgeschickter Einl. in die hebr. Poësie), 9 U. 2 T. unentg.

bb) Erklärung des N. T.

Domh. P. O. D. Keil, über die Briefe Johannis und die übrigen kathol. Briefe, 8 U. 4 T. öffentl.

Domh. P. O. D. Tittmann, über das Evangelium Johannis, Forts., 3 U. Dienst. u. Donn.

P. O. D. Winzer, nach Beendigung des Briefes Pauli an die Römer, über den Brief an die Hebräer, 2 U. Dienst. u. Freyt. öffentl.

Hofr. P. O. Beck, über Evangel. Johannis und Brief Pauli an die Römer, Forts. des Cursus, 7 U. 6 T.

M. Illgen, über die Offenbarung des Johannes, privatiss.

*) Uebungen exegetischer Gesellschaften.

P. O. D. Winzer, privatiss.

M. Wiener, in best. St.

c) Erklärung der Kirchenväter.

M. Illgen, über zwey Homilien des Chrysostomus u. über die Rede Basilius des Grossen an die Jünglinge über das Lesen der heidnischen Schrif733ten.

2) Historische Theologie.

a) Christliche Kirchengeschichte.

Hofr. u. P. O. Beck, Beschluss, oder 3te u. 4te Periode, nach Schröckh, 9 U. 6 T.

b) Patristik.

M. Illgen, Darstellung des Lebens, der Lehre und der Schriften der vornehmsten Kirchenväter, 9 U. 2 T. unentg.

*) Uebungen der historisch-theologischen Gesellschaft

hält derselbe in den best. St.

3) Systematische Theologie.

a) Dogmatik.

Domh. P. O. D. Keil, nach s. Sätzen, Beschluss, 3 U. 6 T.

Domh. P. O. D. Tittmann, 11 U. 4 T.

Super. u. Cons. Ass. P. O. D. Tzschirner, 10 U. 6 T.

P. E. D. Höpfner, nach s. Epitome Theologiae Christianae, eb. Reinhardi acroasibus academicis adumbrata, 1 U. 4 T.

*) Examinatoria über die Dogmatik

halten Domh. D. Tittmann, 9 U. 4 T.

M. Wolf, in zu best. St.

M. Illgen, zu 4 bel. T. u. St.

b) Moral.

Domh. D. Tittmann, 10 U. 4 T. öffentl.

II) Praktische Theologie.

1) Pastoral-Theologie.

P. O. D. Tzschirner, 9 U. 4 T. öffentl.

2) Homiletik.

P. E. D. Höpfner, über die Behandlung der Glaubenslehren auf der Kanzel, mit Rücksicht auf die auserlesensten Homilien der Kirchenväter, 2 U. 2 T. öffentl.

D. Bauer, 11 U. 4 T.

*) Homiletische Uebungen.

Domh. D. Tittmann, homiletisches Collegium, Donn. in den best. St.

D. Goldhorn, Uebungen im Predigen mit der Lausitzer Predigergesellschaft, in best. St.

M. Wolf wird homiletisch-praktische Lehrstunden halten.

III) Examinir-Uebungen.

P. E. Plüschke, in zu best. T. privatiss.

IV) Disputir-Uebungen.

M. Illgen, privatiss.

B) Rechtsgelahrtheit.

Encyklopädie und Methodologie der Rechtswissenschaft.

P. E. D. Diemer, nach Thibaut, 3 U. 2 T.

OHGR. P. E. D. Wenck, nach s. Lehrbuche, 3 U. 4 T.

D. Teucher, nach eigenen Sätzen, 2 U. 2 T.

I) Theoretische Rechtswissenschaften.

1) Civilrecht.

a) Römisches.

aa) Geschichte des Röm. Rechts.

OHGR. P. O. D. Haubold, in Verbindung mit den Institutionen, nach s. Abrisse, (Institutiones iuris Romani historico-dogmaticae, Lips. ap. Hinrichs 814. 8.), 9 U. 6 T. 11 U. 3 T. (Dienst., Donn. u. Freyt.) u. 8 U. 2 T., also 11 St. wöchentl.

OHGR. P. E. D. Wenck, Geschichte der Corporum iuris civ. u. canon., 7 U. 2 T. öffentl.

bb) Alterthümer des Röm. Rechts.

OHGR. P. O. D. Haubold, n. obigem Abrisse, 7 U. 2 T.

cc) System.

α) Institutionen.

Derselbe, s. vorher.

D. Bauer, 8 U. 6 T. M. Reichel, 9 U. 6 T., beide nach Heineccius.

*) Recht der Verbindlichkeiten und der Forderungen,

M. Schilling, nach Haubolds Institut., 3 U. 4 T. unentg.

β) Pandekten.

OHGR. P. E. D. Wenck, nach Hellfeld, 7 U. 4 T. u. 8 U. 6 T.

Baccal. Liekefett, 8 u. 2 U. 6 T.

M. Reichel, nach Hellfeld, 8 u. 2 U. 6 T.

b) Angewandtes Röm. Recht.

Domh. P. O. D. Stockmann, nach Wernher 9 U. 6 T.

HGR. P. O. D. Klien römisch-deutsches Civilrecht, Forts. u. Beschl., Obligationen- und Erbrecht, 11 U. 4 T. öffentl.

*) Erbrecht.

D. Gust. Hänel, nach eignen Sätzen, 2 U. 4 T.

M. Schilling, nach römischen, deutschen und sächsischen Rechtsbestimmungen, 3 U. 2 T.

c) Das deutsche Privatrecht.

OHGR. P. O. D. Weisse, nach s. Lehrbuch, 8 U. 6 T.

d) Königl. sächs. Privatrecht.

OHGR. P. O. D. Haubold, Forts. u. Schluss, nach eignen Sätzen, 10 U. 4 T. öffentl.

e) Wechselrecht.

D. Teucher, 3 U. 2 T., D. Friederici, 4 U. 2 T., beyde nach Püttmann.

Bacc. Hösler, n. eignen Sätzen, 2 U. 2 T.

2) Das sächsische Staatsrecht

trägt OHGR. P. O. D. Weisse 9 U. 2 T. vor.

3) Peinliches Recht.

Domh. u. Ord. D. Biener, (nebst dem 734peinlichen Process), nach Püttmann, 9 U. 5 T.

OHGR. P. O. D. Weisse, den allgem. Theil des peinl. Rechts, nach Feuerbach, 11 U. 4 T. öffentl.

D. Schröter, nach eignen Sätzen, 11 U. 4 T.; ingl. über ausgewählte Stücke, nach seinem Handbuche, 11 U. 2 T.

D. Kupfer, nach eignen Sätzen, 6 T.

4) Lehnrecht.

OHGR. P. O. D. Weisse, nach Böhmer, 9 U. 4 T.

HGR. P. O. D. Klien, gemeines und sächsisches, 2 U. 6 T.

OHGR. P. E. D. Müller, nach Böhmer, 8 U. 6 T. öffentl.

Bacc. Biedermann, gemeines u. sächsisches Lehnrecht, nach Böhmer, 10 U. 4 T.

5) Kirchenrecht.

Domh. u. Ord. D. Biener, katholisches u. protestantisches, 10 U. 5 T. Domh. P. O. D. Stockmann, 11 U. 4 T. öff. OHGR. P. E. D. Müller, 7 U. 6 T., sämmtl. n. Böhmer.

II) Praktische Rechtswissenschaften.

1) Gerichtlicher Process.

a) Geschichte desselben.

Domh. u. Ord. D. Biener, nach eignen Heften, 8 U. 3 T. öffentl.

HGR. P. O. D. Klien, nach s. Heften, 11 U. 2 T. öffentl.

b) Grundsätze desselben.

Derselbe, ordentl. Civilprocess, nach Biener u. eignen Tabellen, 9 U. 6 T.

P. E. D. Diemer, den summarischen Process, nach Biener, 5 U. 4 T.

D. Weiss, nach Pfotenhauer u. eignen Sätzen, 4 U. 4 T. unentg.

D. Kupfer, peinlichen Process, nach eignen Sätzen, 2 T.

D. Fr. Hänel, gemeinen und sächsischen Civilprocess, 7 U. 6 T.

Baccal. Liekefett, ordentl. Process, nach s. Handbuche, 3 U. 6 T.

M. Reichel, über den gemeinen und sächsischen Process, nach s. Sätzen, 7 U. 6 T.

Baccal. Funcke, über den ordentl. Civilprocess, nach Biener, 9 U. 6 T. unentg.

*) Die Lehre von gerichtlichen Klagen und Einreden.

OHGR. D. Kees, nach Böhmer, 9 U. 4 T.

2) Referir- und Decretirkunst.

Derselbe, die Referirkunst, nach s. Lehrbuche mit prakt. Ausarbeitungen, 8 U. 4 T.

Cons. Ass. D. Junghans, nach Hommel (mit Durchsicht der ihm zugestellten Ausarbeitungen), 8 U. 4 T.

Reg. R. D. Beck, nach eignen Sätzen, 8 U. Dienst., Donn. u. Sonnab.

Bacc. Liekefett, Referirkunst, nach Püttmann, 4 U. 6 T.

*) Uebungen in der rechtlichen Geschäftsführung.

HGR. P. O. D. Klien, Referir- und Decretir-Uebungen, privatiss.

Cons. Ass. P. E. D. Diemer wird ein Relatorium halten, 10 U. 6 T.

Cons. Ass. D. Junghans, praktische Anweisung zu Geschäften beym Civilprocess, 1 U. Mont. u. Donn.

Reg. R. D. Beck, 2 T.

D. Friederici, schriftliche Uebungen in der juristischen Praxis, 5 U. 2 T.

Bacc. Liekefett, prakt. Ausarbeitungen, nach Bischof, 10 U. 6 T.

M. Kretschmann, Uebungen in prakt. Aufsätzen für künftige Richter u. Sachverwalter, 1 U. 4 T.

**) Examinatoria kündigen an

a) über die gesammte Rechtswissenschaft, oder über einzelne Theile derselben

die Herren Proff., Doct. u. Baccal. Wenck, Kees, Teucher, Liekefett, Reichel, Hösler, Funcke, Otto.

b) über Civilrecht.

D. Bauer,

D. Gust. Hänel.

α) über die Institutionen

die Herren Proff. Doct. u. Baccal. Müller, Wenck, Gust. Hänel, Liekefett, Reichel, Otto.

β) über die Pandekten.

Müller, Wenck, Teucher, Fr. Hänel, 4 U. 4 T. unentg.Liekefett.

c) über Straf-, Lehn- u. Kirchenrecht.

D. Bauer, 3 U. 6 T.

Bacc. Liekefett, 5 U. 3 T.

d) über den Process,

D. Teucher, 3 U. 4 T.

D. Bauer, 11 U. 6 T.

Bacc. Liekefett, 5 U. 3 T.

M. Otto.

***) Disputir-Uebungen

werden halten Domh. D. Stockmann, 11 U. 2 T.

P. E. D. Wenck,

Reg. R. D. Beck,

die Bacc. Liekefett 11 U. 2 T.,

Schilling 2 T.,

Biedermann in zu best St.,

Hösler,

Otto 2 T.

Zu beliebigen Privatissimis erbietet sich der Reg. R. u. Beys. des Schöppenstuhls D. Beck.

735

C) Vorlesungen über die medicinischen Wissenschaften.

Encyklopädie und Methodologie der Medicin.

P. O. D. Ludwig, Methodologie des Studiums der Arzneywissenschaft, 11 U. 2 T.

P. E. D. Puchelt, 3 U. 2 T. öffentl.

D. Schwartze, nach Conradi, 3 U. 2 T. unentg.

I) Rein-medicinische Wissenschaften.

1) Theoretisch-medicinische Wissenschaften.

a) Chemie, s. die allg. Wissenschaften.

b) Anatomie.

aa) Gefässlehre und Nervenlehre.

Hofr. P. O. D. Rosenmüller, 10 U. 2 T.

bb) Knochenlehre und Bänderlehre.

Derselbe, 10 U. 4 T. öffentl.

*) Examinir-Uebungen über die gesammte Anatomie

hält derselbe 7 U. 4 T.

c) Physiologie.

Hofr. P. O. D. Platner, Kritik aller, zur dogmat. Begründung der Pathologie als wahr angenommenen Lehrsätze der Physiologie, 9 U. 4 T. öffentl.

P. O. D. Kühn, Ph. des thierischen Körpers, nach Hildebrandt, 8 U. 4 T.

P. O. D. Jörg, Ph. des Kindes, 11 U. 2 T.

P. E. D. Puchelt, 8 U. 4 T.

D. Leune, nach eignen Sätzen, 9 U. 4 T.

D. Robbi, 10 U. 4 T.

D. Weber, 8 U. 6 T. unentg.

*) Physiologisches Examinatorium

hält D. Weber 2 T. in zu best. St.

d) Anatomische Pathologie.

D. Cerutti, mit Vorzeigung krankhafter Präparate, 8 U. 2 T.

e) Pathologie.

aa) Allgemeine.

P. E. D. Wendler, nach eignen Heften, 11 U. 4 T.

D. Robbi, (nebst der allgemeinen Therapie), 2 U. 4 T.

bb) Besondere.

Hofr. P. Pr. D. Platner, über die Augenkrankheiten, 5 U. 2 T.

P. O. D. Jörg, über die Krankheiten der Schwangern, Kreissenden u. Kindbetterinnen, 8 U. 4 T.

P. E. D. Eisfeld, über die Bräunen und ihre Behandlung, 7 U. 2 T. öffentl.

P. E. D. Wendler, über die Kinderkrankheiten, 11 U. 2 T. öffentl.

D. Leune, über die entzündlichen Augenkrankheiten, 4 U. 2 T.

D. Richter, von den Krankheiten der Schwangern, Kreissenden und Wöchnerinnen, 2 noch zu best. T.

D. Ritterich, Nosologie und Therapie des menschl. Auges, in zu best. St.

D. Haase, über das Wesen und die Heilung der vornehmsten Krankheiten der Wöchnerinnen u. Neugebornen, 2 U. 2 T.

D. Robbi, über die Lustseuchen, ihren Ursprung u. ihre Heilung, 8 U. 2 T.

*) Aetiologisches Examinatorium u. Disputatorium

hält D. Knoblauch, über den Einfluss des Himmels, der Luft und der Witterung auf den Geist und die Beschaffenheit der herrschenden Krankheiten, 7 U. Freyt.

**) Examinatorium über die theoretischen Theile der Arzneywissenschaft.

D. Leune, 5 U. 2 T.

2) Praktisch-medicinische Wissenschaften.

a) Diätetik.

Derselbe, 11 U. 2 T.

b) Arzneymittellehre.

P. E. D. Haase, Fortsetzung, 2 U. 4 T.

D. Schwartze, 8 U. 6 T.

c) Arzneyliche Dynamiologie.

P. E. D. Haase, über die narkotischen Heilmittel, 2 U. 2 T. öffentl.

d) Receptirkunst.

P. O. D. Eschenbach, 4 U. 4 T.

e) Experimental-Pharmacie.

Derselbe, 1 U. 4 T.

Derselbe über die aus Metallen zu bereitenden Arzneyen, 3 U. 4 T. öffentl.

f) Therapie.

aa) Allgemeine.

P. E. D. Puchelt, generelle u. specielle, neuer Cursus, 5 U. 6 T.

D. Hahnemann, Einleitung in die echte Heilkunst, nach s. Organon, 2 U. 2 T. privatiss.

bb) Besondere.

P. O. D. Ludwig, specielle Th. der Blattern, Schutzblattern und einiger anderen Krankheiten, nach eignen Sätzen, 4 U. 4 T. öffentl.

P. O. D. Clarus, über die acuten Krankheiten, 9 U. 4 T.

P. E. D. Haase, die specielle Th. der acuten Krankheiten, 7 u. 11 U. 6 T.

D. Knoblauch, Forts. der speciellen Th. nach der Hippokratischen Methode, 11 U. 6 T.

- Andere sind bey der besonderen Pathologie erwähnt.

g) Psy736chische Heilkunde.

P. E. D. Heinroth, in ihrem ganzen Umfange, 8 U. 6 T.

Derselbe, auserlesene Abschnitte der psych. Heilkunde, 5 U. Mont. u. Donn. öffentl.

h) Chirurgie.

P. O. D. Kühn, allgemeine Chirurgie, nach Tittmann, 11 U. 4 T. öffentl.

P. E. D. Kuhl, Fortsetzung der chirurg. Casuistik, 11 U. 2 T. öffentl.

D. Robbi, nach Legouas, 10 U. 2 T.

aa) Operative Chirurgie.

P. E. D. Kuhl wird chirurg. Anweisungen an den Krankenbetten im Jakobsspitale geben, 3 U. 2 T.

bb) Verbandlehre.

Hofr. P. O. D. Rosenmüller, 1 U. 4 T.

D. Ritterich, 3 U. 4 T.

i) Entbindungskunst.

P. O. D. Jörg, nach s. Handbuche, 11 U. 4 T., und praktische Anweisung in der Trierschen Anstalt, 7 U. 6 T. öffentl.

P. E. D. Wendler, 3 U. 4 T.

D. Richter, nach Stein, 3 U. 4 T.

D. Haase, nach Froriep, 2 U. 4 T.; ingl. praktische oder auch Examinir-Uebungen über die gesammte Entbindungskunst.

k) Klinik.

P. O. D. Clarus, im königl. klinischen Institut am Jacobs-Spitale, 8 U. 6 T. öffentl.

P. E. D. Puchelt, Poliklinikum, 2 U. 6 T.

P. E. D. Wendler, klinische Anweisungen an den Krankenbetten in dem königl. klin. Institute, 4 U. 4 T.

II) Angewandte medicinische Wissenschaften.

1) Medicinische Polizey-Wissenschaft.

P. O. D. Ludwig, 10 U. 2 T. P. O. D. Kühn, 3 U. 4 T. D. Voigt, in beq. St., sämmtl. nach Hebenstreit.

*) Uebungen der polizeylich-medicinischen Gesellschaft

hält P. O. D. Ludwig monatlich einmal.

III) Beliebige Privatissima

wird D. Robbi geben.

IV) Verschiedene Uebungen.

P. O. D. Eschenbach, im Schreiben und Disputiren über physisch-chemische und medicinische Gegenstände, 5 U. Dienst. u. Freyt.

P. E. D. Puchelt, im Disputiren, 6 U. Dienst.

D. Robbi, Fortsetzung ärztlicher Gesellschaft.

Uebrigens wird der Stallmeister Richter, der Fechtmeister Köhler, ingleichen der Tanzmeister Klemm und der Universitäts-Zeichenmeister, wie auch Zeichner für anatomische und pathologische Gegenstände, Joh. Fr. Schröter, auf Verlangen gehörigen Unterricht ertheilen. Auch können sich die Studirenden des Unterrichts der bey hiesiger Zeichnungs-, Maler- und Architektur-Akademie angsetellten Lehrer bedienen.

Wöchentlich zweymal, Mittwochs und Sonnabends, werden die öffentlichen Bibliotheken, als die Universitäts-Bibliothek von 10 bis 12 Uhr, und die Raths-Bibliothek von 2 bis 4 Uhr, erstere auch in der Messe alle Tage, geöffnet.