Quelle: Leipziger Literatur-Zeitung, Nr. 253 (12. 10. 1816), Sp. 2017-2024. (Übersicht über alle Vorlagen)

2017

Verzeichniss der im Winterhalbjahre 1816. auf der Universität Leipzig angekündigten Vorlesungen.

(Der Anfang dieser Vorlesungen ist auf den 21. Oct. festgesetzt.)

I. Wissenschaften des allgem. Studiums.

A) Sprachwissenschaften.

1) Morgenländische Sprachen.

a) Syrisch.

P. O. Rosenmüller, über Kirsch Syr. Chrestomathie (Lpz. 1789. b. Böhme), 1 U. 2 T.

b) Hebräisch.

P. E. Plüschke, Grammatik mit analyt. u. exeget. Uebungen, in zu best. St.

2) Classische Philologie.

a) Erklärung griechischer Schriftsteller.

Hofr. u. P. O. Beck, über des Isokrates Panegyrikus, 3 U. Mont. u. Donn. öff.

P. O. Hermann, über des Aeschylus Choephoren, 11 U. 4 T. öff.

P. E. Schäfer, über Plutarchs Leben Timoleon's, 3 U. 2 T. öff.

P. E. u. Rect. d. Thomasschule, M. Rost, über des Aristoph. Frösche, 5 U. Mont. u. Dienst.

M. Rose, über das 9. Buch des Mark Aurel Antonin, 1 U. 2 T. unentg.

M. Beier, über Diogenes aus Laerte 7s B. von den Stoikern, in zu best. St.

M. Spohn, über Hesiods Gedicht von Tagewerken, 4 U. Mont. u. Donn. unentg.

*) Uebungen der griechischen Gesellschaft

stellt an P. O. Hermann, zu den gewöhnl. St.

b) Erklärung latein. Schriftsteller.

Hofr. u. P. O. Beck, über des Cicero Orator, 3 U. Dienst. u. Freyt. öff.

P. O. D. Kühn, über den Celsus, 11 U. 2 T.

P. E. Rost, über des Plautus Pseudolus, 4 U. 2 T. öffentl.

M. Beier, über Cicero's Bücher von der Vorahnung, 2 U. 2 T. unentg.

c) Die Theorie des lateinischen Styls

trägt vor P. O. Hermann, 11 U. 2 T.

Die philologischen und didaktischen Uebungen im königl. Seminarium

hält Hofr. u. P. O. Beck, 3-5 U. 2 T. öff.

Uebungen im latein. Schreiben und Disputiren

stellen an Hofr. u. P. O. Beck, 4 U. Dienst. u. Freyt.

P. E. Rost, 5 U. Mittw. u. Freyt. privatissime.

M. Spohn, privatissime.

3) Neuere Sprachen.

a) Deutsche,

ausser P. O. Pölitz,

P. E. Wendt Stilisticum in zu best. St.;

M. Michaelis, nach Adelungs Sprachlehre, besonders für Ausländer, in zu best. St.

b) Englische.

M. Michaelis, über Goldsmiths Landprediger und Thomson's Jahreszeiten.

Lect. Winkelmann, nach s. Grammatik der engl. Sprache für Deutsche.

c) Italienische.

M. Michaelis, nach Stöckhardt's ital. Sprachlehre u. über das Enchiridio da Mocenni, in zu best. St.

M. Kuntze.

d) Französische.

Lect. u. Pred. Dumas, cours de litterature française, ver2018bunden mit Uebungen im Sprechen und Schreiben, 3 U. Dienst., Donn. u. Freyt. öff.; ingl. exercices de style épistolaire, narrative et diplomatique, in zu best. St. privat.; F. de Villers, welcher nicht nur Unterricht in der franz. Sprache u. Literatur, sondern - ausser einem cours privé de Diplomatie pratique, nach den Heften des verstorb. Prof. Charles de Villers - auch privatiss. Abend-Unterhaltungen geben wird. Bouc; M. Kunze; Paien.

B) Real-Wissenschaften.

I) Philosophie.

den Vortrag der Geschichte d. alt. Philos. beendigt P. O. Krug, 8 U. 4 T. öff. -

System der Philosophie.

1) Fundamental-Philosophie und philosoph. Encyklopädie

trägt derselbe, 8 U. 2 T. vor.

2) Theoretische Philosophie, oder Logik und Metaphysik

Hofr. u. P. O. D. Platner, nach s. Lehrb., 11 U. 4 T.

a) Logik insbesondere,

P. O. Wendt, nach s. Sätzen, 8 U. 2 T.

Philosophische Disputir-Uebungen

halten P. O. Clodius, 5 U. 2 T.

M. Rose, zu best. St. u. T.

3) Praktische Philosophie.

P. O. Krug, philos. Rechts-, Tugend- und Religions-Lehre, 11 U. 6 T.

a) Allgemeine Rechtslehre insbesondere:

Hofr. u. P. O. Wieland, Natur- u. Völkerrecht, nach eign. Sätzen, 10 U. 4 T.

P. O. Wendt, Staatsrecht, nach s. Lehrbuche, 2 U. Mont. u. Donn. öff.

OHGR. P. O. D. Wenck, Naturrecht, 3 U. 4 T. öff.

Derselbe, über die wichtigsten Gegenstände des allgem. Staatsrechts, 2 U. 2 T.

D. Günther Natur- u. Völkerrecht, 3 U. 4 T.

D. Wiesand Naturrecht, 4 U. 4 T.

b) Moral-Philosophie

Hofr. u. P. O. D. Platner, nach dem 2 Thle. s. philosophischen Aphorismen, 11 U. 2 T.

P. O. Clodius, die allgem. Moral, 1 U. Mont. u. Donn.; u. die besondere Moral, 1 U. Dienst. u. Freyt. öff.

M. Rose, einzelne Hauptlehren, 1 U. Mont. u. Dienst.

4) Allgemeine Religionslehre

P. O. Clodius, nach s. Grundrisse, in zu best. St. 2 T.

P. O. Wendt, natürliche Theologie oder Religions-Philosophie, nach s. Sätzen, in zu best. St.

5) Aesthetik

P. O. Wendt, nach s. Sätzen, 4 U. 4 T.

M. Michaelis, Aesthetik u. Theorie der schönen Künste, nach s. "Entwurfe," 2 T. in zu best. St.

a) Theorie und Literatur der deutschen Dichtkunst und Rhetorik insbesondere

P. O. Pölitz, nach s. "Lehrb. der deutschen Sprache" (2te A. 1810. 8.), 3 U. Dienst. u. Freyt. öff.

b) Literaturgeschichte der Poesie

P. O. Clodius, 3 U. 2 T. privatiss.

c) Rhetorik

P. E. Rost, 4 U. Mont. u. Dienst.

Die ästhetische Gesellschaft

wird ferner P. O. Wendt 2 U. Dienst. öff. üben.

II) Empirische Psychologie

trägt P. O. Wendt nach s. Sätzen 8 U. 4 T. vor, u. übt die psychologische Gesellschaft, 2 U. Freyt. öffentl.

III) Mathematik.

2019

P. O. Mollweide, Arithmetik und Geometrie, nach Lorenz, 10 U. 4 T.

Derselbe wird die Lehre von den Kegelschnitten 2 U. 4 T. öff.vortragen, und die gesammte Mechanik nach Karsten, 3 U. 6 T. lehren.

Der P. E. der Astronomie, Möbius, wird nach seiner Rückkunft die Vorlesungen am gewöhnlichen Orte anzeigen.

IV) Naturwissenschaften.

1) Theoretische.

a) Theoretische und experimentale Naturlehre.

P. O. D. Gilbert, die Lehre von der Electricität, dem Galvanismus, dem Magnetismus und den Meteoren, 9 U. 6 T., und die Lehre von der Wärme, 11 U. Mittw. u. Sonnab. öff. Er wird auch ein Examanitorium über physikalische Gegenstände anstellen, 11 U. Mont. u. Donn. öffentl.

b) Experimental-Chemie.

P. O. D. Eschenbach, 9 U. 4 T.; ingl. chemische Experimente, 9 U. 2 T., und die Lehre von den Salzen und ihren verschiedenen Basen, nach eignen Sätzen, 3 U. 4 T. öffentl.

P. O. D. Gilbert, privatiss.

Ein Examinatorium über die Chemie

hält D. u. P. O. Eschenbach, 8 U. 2 T.

c) Naturgeschichte.

P. O. D. Ludwig, Naturgeschichte der Menschen-Species, Forts., 9 U. 2 T.

P. O. D. Schwägrichen, Beendigung des Cursus der allgemeinen Naturgeschichte, ein Theil der Thierkunde und die Fossilienkunde, 8 U. 6 T. öff. Ausserdem über die kryptogamischen Gewächse, 11 U. 4 T. Minerkunde, 1 U. 4 T.

M. Reichenbach, Entomologie, 1 U. 2 T. unentg.

Uebungen der Linnéischen naturhist. Gesellschaft

stellt P. O. D. Ludwig, u.

Uebungen in der Thierzergliederung

P. O. D. Schwägrichen, 2 U. 4 T., an.

2) Praktische.

a) Encyklopädie der naturhistor. Hülfswissenschaften der Landwirthschaft

P. O. Pohl, nach eignen Sätzen, 1 U. Dienst. u. Freyt.

b) Die landwirthschaftliche Gewerbslehre

trägt derselbe nach "Thaer's Leitfaden" (Berlin, 1815.), 3 U. 4 T. öff.; ingl. die landwirthschaftl. technischen Gewerbe, nach Dictaten, 2 U. Dienst. u. Freyt.; die Lehre von der Bearbeitung des Bodens, nach Dictaten, 1 U. Mont. u. Donn.; die Encyklopädie der Forstwissenschaft, nach " Burgsdorfs Forsthandbuch" (2 Thle. Berlin, 1800.), zu bel. St. 4 T. privatiss. die Schafzucht unserer Zeit, 4 U. 4 T. vor.

Ueber die Seuchen der Hausthiere kündigt M. Lux Vorträge 4 T. an.

Die Jagdkunde lehrt P. O. Pohl, nach "Winkells Handb. für Jäger, Jagdberechtigte u. Jagdliebhaber" (Lpz. 1806.), privatiss.

V) Staatswissenschaften.

P. O. Pölitz, National-Oekonomie, Finanz- u. Policey-Wissenschaften, nach s. Sätzen, 10 U. 4 T. privatiss.

Insbesondere 1) Staatswirthschaft

P. O. Arndt, nach Sartorius, 3 U. 4 T. öffentl.

Uebungen der cameralistischen Gesellschaft

hält P. O. Pohl, in best. St.

2) Finanz-Wissenschaft

P. O. Arndt, nach eign. Sätzen, 11 U. 2 T.

VI) Historische Wissenschaften.

1) Völkergeschichte.

a) Allgemeine Weltgeschichte.

Hofr. u. P. O. Beck, die mittlere u. neuere vom J. 843. bis auf unsere Zeit, nach s. "Entwurf einer Weltgesch. der drey letzten Jahrh." 9 U. 6 T.

P. O. Wieland, nach eignen Sätzen, 9 U. 6 T.

Die ganze Geschichte des europäischen Staaten-Systems von der franz. Revolution bis zum J. 1816. aus dem Standpuncte der Politik, trägt P. O. Pölitz 4 U. 4 T. vor.

b) Special-Geschichte der neuern Staaten und Völker.

Hofr. u. P. O. Wieland, Staatsgeschichte von Grossbritannien, nach Meusel, 11 U. 4 T. öff.

Hofr. u. P. O. Kruse, Geschichte, Geographie und Statistik von Spanien und Portugal, 3 U. 4 T. öff.

OHGR. D. u. P. O. Weisse, deutsche Geschichte, nach Pütter, 9 U. 20206 T.

P. O. Pölitz, Geschichte des deutschen Volkes und Reiches, von Maximilian I. bis zum Wiener Congresse, nach s. Schrift: "Das deutsche Volk und Reich" 5 U. Mont. und Dienst. öff.

M. Stenzel, nach dems. Buche bis zu ders. Epoche, 5 U. 4 T. unentg.

Derselbe, Geschichte der Franzosen seit 1789. 5 U. 2 T. unentg.

2) Literar-Geschichte.

Cons. Ass. P. E. D. Diemer, Geschichte der Universität Leipzig, 5 U. Sonnab. unentg.

3) Geographie und Statistik.

Hofr. u. P. O. Kruse, physische Geographie, 2 U. 4 T.

Medicinische Länderkunde.

D. Cerutti, nach eignen Sätzen, Forts. 11 U. Dienst. u. Freyt. unentg.

Geschichte der alten Erdkunde.

M. Spohn, über die Vorstellungen der Griechen u. Römer von der Erde, Beschluss, 9 U. 2 T. unentg.

II) Facultäts-Wissenschaften.

A) Vorlesungen über die theologischen Wissenschaften.

I) Theoretische Theologie.

1) Exegetische Theologie.

a) Propädeutischer Theil.

Uebersicht der Bücher des A. T.

P. E. D. Höpfner, 2 U. 2 T. öff.

Historisch-kritische allgemeine und besondere Einleitung in die Bücher des N. T.

P. O. D. Winzer, 3 U. 4 T.

b) Biblische Philologie.

α) Erklärung des A. T.

P. O. D. Winzer, über den Koheleth oder Pred. Salom., 2 U. Mont. u. Donn. öff.

P. O. Rosenmüller, über ausgewählte Psalmen, 1 U. Dienst. u. Freyt. öffentl.

P. E. D. Höpfner, über das 1. B. der Könige, cursorisch, 10 U. 4 T.

P. E. Plüschke, Forts. und Beendigung der Psalmen, 1 U. Mittw. u. Freyt. öff.

β) Erklärung des N. T.

Domh. D. u. P. O. Keil, über das Evangelium Johannis, Forts., 8 U. 4 T. öff.

Domh. P. O. D. Tittmann, über den Brief an die Galater, 9 U. 2 T. öff.

P. O. D. Winzer, über den 1. Br. Pauli an die Korinthier, 2 U. Dienst. u. Freyt. öff.

Hofr. u. P. O. Beck, über die Offenbarung Johannis und die Briefe Petri und Judä, und, nach Beendigung des Cursus, über den gegenwärtigen Zustand der Kritik und Hermeneutik des N. T., 2 U. 6 T.

P. E. D. Höpfner wird die Leidensgeschichte Jesu erklären und ihre Nutzanwendung auf der Kanzel durch Beyspiele erläutern, 10 U. 2 T.

P. E. Lindner, praktisch-religiöse Exegese über das Leben Jesu, nach den vier Evangelisten, für prakt. Religionslehrer in Schulen und Kirchen, 4 U. 4 T. öffentl.

M. Illgen, über die Evangelien des Markus und Lukas, privatiss.

Exegetisch-praktische Uebungen

stellen an Domh. P. O. D. Keil, in noch zu best. St., u.

P. O. D. Winzer, 5 U. Mont. u. Donn. privatiss.

M. Illgen erklärt die grössere Apologie Justins des Märtyrers und die Bittschrift für die Christen von Athenagoras, in den best. St.

2) Historische Theologie.

a) Biblische Alterthumskunde.

P. O. Rosenmüller beendigt die Vorträge über die heiligen Alterthümer der Hebräer, 1 U. Mont. u. Donn. öffentl.

Die biblische Geographie u. Geschichte der Juden trägt Hofr. u. P. O. Kruse 9 U. 4 T. vor.

b) Christliche Kirchengeschichte.

Canon. u. P. O. D. Tzschirner, nach Schröckh, 10 U. 6 T.

Hofr. u. P. O. Beck, Forts. u. Beschl. von Gregor d. Gr. bis jetzt, nach Schröckh, 10 U. 6 T.

Die christliche Dogmengeschichte lehrt M. Illgen nach "Münscher's Lehrbuch der christl. Dogmengeschichte" (Marburg, 1811.) in zu best. St. 4 T. unentg.

Historisch-theologische Uebungen

stellt derselbe mit der histor. theologischen Gesellschaft in den best. St. an.

3) Systematische Theologie.

a) Dogmatik.

aa) Einleitung in dieselbe.

M. Wolf, 8 U. 2 T.

bb) Ausführlichere Abhandlung der Lehren.

Domh. P. O. D. Keil, nach s. Sätzen, 3 U. 6 T. und 8 U. 2 T.

Domh. P. O. 2021D. Tittmann, Forts. und Beschl., 11 U. 4 T.

Examinatorien über die Dogmatik

halten Domh. D. Tittmann in den best. St.

P. O. D. Winzer, an noch zu best. T. und St.

M. Wolf, 5 U. 4 T.

M. Illgen zu bel. St. 4 T.

b) Die Symbolik unsrer Kirche

trägt Domh. P. O. D. Tittmann 10 U. 4 T. öffentl. vor.

II) Praktische Theologie.

1) Homiletik.

D. u. Archidac. Bauer, 11 U. 4 T.

Homiletische Uebungen

halten P. O. D. Tzschirner in bel. St. privatiss.

M. Goldhorn, im Predigen theils mit dem Lausitzer Prediger-Collegium, theils mit Studirenden aus andern Gegenden, in zu best. St.

M. Wolf 11 U. 2 T.

Katechetische Uebungen.

Domh. P. O. D. Tittmann, in den best. St.

2) Pastoral-Wissenschaft.

P. O. D. Tzschirner, Forts. u. Beschluss, 9 U. 4 T. öff.

Theologische Uebungen überhaupt.

P. E. Plüschke, in best. u. noch zu best. St. privatiss.

M. Wolf, im latein. Disputiren über Gegenstände der Gottesgelahrtheit, in zu best. St.

B) Juristische Vorlesungen.

Encyklopädie und Methodologie.

Cons. Ass. P. E. D. Diemer, nach Eisenhart, 4 U. 2 T. öffentl.

OHGR. P. E. D. Wenck, nach s. Lehrb., 4 U. 4 T.

D. Teucher, nach eignen Sätzen, 2 U. 2 T. unentg.

D. Friderici, nach Eisenhart, 4 U. 2 T.

I) Theoretische Rechtswissenschaften.

1) Civilrecht.

a) Römisches.

aa) Geschichte desselben.

OHGR. D. Wenck, nach Hugo, 9 U. 6 T.

M. Schilling, innere Rechtsgeschichte und Institutionen (nach Haubold Institt. juris Rom. priv. histor. dogm.), 3 U. 6 T.

bb) Die Hermeneutik des römischen Rechts

trägt OHGR. P. O. D. Haubold 9 U. 2 T. vor.

Uebungen im Erklären der römischen Rechtsbücher

stellt M. Hänel nach Hugo's Chrestomathie zu bel. Z. 2 T. unentg. an.

cc) System.

α) Institutionen.

Domh. P. O. D. Rau, 10 U. 4 T. öff. OHGR. D. u. P. E. Müller, 9 U. 6 T., beyde nach Heineccius.

Cons. Ass. P. E. D. Diemer, nach Haubold's Institt. juris Rom. privati lineamenta, 10 U. 6 T.

P. E. D. Wenck, 8 U. 6 T. D. Bauer, 8 U. 6 T. D. Wiesand, 3 U. 6 T. D. Hahmann, 2 U. 4 T. D. Hänel, 10 U. 4 T. Bacc. Liekefett, 9 U. 6 T. unentg. M. Reichel, 10 U. 6 T. sämmtl. nach Heineccius, u.

M. Schilling nach Haubold.

β) Pandekten.

OHGR. P. O. D. Haubold, in systemat. Ordnung, nach s. Abrisse in Verbindung mit Hellfeld, 8 u. 10 U. 6 T.

Bacc. Liekefett, nach s. "Erläuterung der Pandekten" (Lpz. bey Rabenhorst), 8 u. 2 U. 6 T.

b) Römisch-deutsches Civil-Recht.

P. O. D. Klien, 11 U. 4 T. öff.

c) Vaterländisches Civil-Recht,

OHGR. P. O. D. Haubold, Königl. Sächs. Privat-Recht, nach eignen Sätzen, 9 U. 4 T. öff.

d) Sächsisches Erbrecht,

D. Feder, nach s. Sätzen, 3 U. 2 T.

2) Sächsisches Staatsrecht,

OHGR. P. O. D. Weisse, nach eignen Sätzen, 8 U. 2 T.

3) Criminal-Recht.

a) Geschichte des Criminal-Rechts,

D. Friderici, 3 U. 2 T.

b) Wissenschaft des Criminal-Rechts.

Ord. Domh. D. Biener, nach Püttmann, 10 U. 5 T.

D. Schröter, nach Ebend., 11 U. 4 T.

D. Kupfer, nach eignen Sätzen, in zu best. St. 6 T.

Bacc. Hösler, die allgemeinen Grundsätzen desselben, nach Feuerbach, 2 T. unentg.

4) Lehnrecht.

Domh. P. O. D. Rau, nach Böhmer, 11 U. 5 T.

P. O. D. Klien, gemeines u. sächsisches Lehnrecht, theils nach Böhmer, theils nach eignen Sätzen, 2 U. 6 T.

OHGR. P. E. D. Müller, nach Böhmer, 10 U. 6 T. öff.

5) Kirchenrecht.

Domh. P. O. D. Stockmann, 11 U. 4 T. öff.

OHGR. P. O. D. Weisse, 11 U. 5 T. (mit Ausschluss des Montags).

OHGR. P. E. D. Müller, 8 U. 6 T. 2022 nach Böhmer.

6) Wechselrecht.

Cons. Ass. P. E. D. Diemer, 3 U. 2 T.

D. Teucher, 2 U. 4 T. nach Püttmann,

M. Reichel, nach s. Sätzen, 4 U. 2 T.

II) Praktische Rechtswissenschaften.

1) Gerichtlicher Process.

a) Geschichte desselben,

Ordin. Domh. D. Biener, 9 U. 4 T. öffentl.

b) Theorie desselben.

Derselbe, gemeiner u. sächsischer Process, nach seinem systema processus judiciarii, 11 U. 4 T.

OHGR. D. Weisse, Criminal-Process, nach Püttmann, 8 U. 4 T. öff.

P. O. D. Klien, nach einer kurzen Geschichte des Processes, über die Hauptpuncte des Civilprocesses, mit Erläuterung der Beweisstellen aus der sächs. Process-Ordnung, 10 U. 2 T. öff.

Derselbe, mit summar. Civil-Processe, 10 U. 4 T.

D. Feder, Civil-Process, nach Pfotenhauer, 9 U. 4 T.

D. Rüling, Civil-Process, nach eignen Sätzen, 2 U. 4 T.

D. Kupfer, Criminal-Process, nach Pfotenhauer, in zu best. St. 2 T.

D. Haase, ordentlicher, sowohl gemeiner als sächs. Process, nach eignen Sätzen, 2 U. 6 T.

Bacc. Liekefett, ordentl. u. summar. Process, nach s. "vollständigen Erläuterungen etc." 3 U. 6 T.

M. Reichel, gemeiner und sächs. Process, nach s. Sätzen, 2 U. 6 T.

Die Lehre von gerichtlichen Klagen u. Einreden

trägt OHGR. D. Kees, nach Böhmer, 9 U. 4 T. vor.

2) Referir- und Decretir-Kunst.

HGR. D. u. P. O. Klien, Referir-Kunst, privatiss.

OHGR. D. Kees, Referir-Kunst nach s. eigenen Lehrbuche, mit prakt. Ausarbeitungen, 8 U. 4 T.

Cons. Ass. D. Junghans, nach Hommel's Anleitung, mit Durchsicht von Ausarbeitungen, 8 U. 4 T.

Reg. R. D. Beck, nach eignen Sätzen, 8 U. Dienst., Donn. u. Sonn.

Uebungen in der rechtlichen Geschäftsführung.

Cons. Ass. D. Junghans, praktische Anleitung zu Geschäften beym Civil-Process, 1 U. Mont. u. Donnerst.

D. Gerstäcker, Anleitung zu praktischen Ausarbeitungen, nach Ordnung des Process-Ganges, 3 U. 4 T.

Bacc. Liekefett, prakt. Ausarbeitungen, nach Hofr. Bischof's Handb. des deutschen Canzley-Styls, 10 U. 6 T.

M. Kretschmann, Uebungen in prakt. Aufsätzen für künftige Richter und Sachwalter, 1 U. 4 T.

M. Hänel, Process-Praxis, mit schriftl. Ausarbeitungen, 10 U. 2 T.

Zu Examinatorien erbieten sich

a) über die gesammte Rechtswissenschaft,

OHGR. D. Kees, D. Teucher, D. Bauer, D. Beck, D. Wiesand, D. Hahmann, D. Haase, Bacc. Liekefett, M. Reichel, Bacc. Hösler, sämmtlich privatissime in belieb. Stunden.

b) über einzelne Theile.

aa) über Civil-Recht

D. Bauer,

D. Kupfer,

D. Haase,

D. Hänel.

α) Über die Institutionen

Domh. P. O. D. Rau, 2 U. 2 T.

P. E. D. Wenck, Forts., in zu best. St.

Bacc. Liekefett, nach Heineccius, 9 U. 6 T. unentg.

M. Hänel, nach Haubold, 4 T.

β) über die Pandekten

OHGR. P. E. D. Müller, in best. St. 6 T.

OHGR. P. E. D. Wenck, Forts.

D. Teucher, nach Haubold, Monogrammen, 3 U. 6 T.

D. Bauer,

D. Hahmann, Forts., 3 U. 4 T.

Bacc. Liekefett, nach Günther princip. jur. Rom. 11 U. 6 T.

bb) über Criminal-, Feudal- und kanonisches Recht

D. Bauer.

cc) über den Process,

D. Teucher, über den sächs. Process, 4 U. 2 T.

D. Bauer,

D. Haase,

Bacc. Liekefett, 3 U. 6 T.

M. Reichel, 4 U. 4 T.

Disputir-Uebungen

kündigen Domh. P. O. D. Rau, 10 U. 2 T.

OHGR. D. Wenck, zu belieb. Z.

Reg. R. D. Beck, zu bel. St.

M. Schilling, in zu best. St. 2 T. an.

C) Vorlesungen über die medicinischen Wissenschaften.

I) Rein-medicinische Wissenschaften.

Me2023thodologie,

D. Hahnemann, Einleitung in die homöopathische Heilkunde, nach s. "Organon der rationellen Heilkunde," 2 U. 2 T. unentg.

1) Theoretisch-medicinische Wissenschaften.

a) Anatomie.

aa) Eingeweidelehre und Muskellehre

Hofr. u. P. O. D. Rosenmüller, d. Z. Rect. Magnif., 10 U. 4 T. öff.

bb) Gefässlehre und Nervenlehre.

Derselbe, 10 U. 2 T.

cc) Knochenlehre und Bänderlehre.

M. Reichenbach, 10 U. 4 T.

*) Uebungen der praktischen Anatomie

stellt Hofr. D. Rosenmüller 2-4 U. 6 T. an.

Ein Examinatorium über Anatomie

hält D. Robbi in zu best. T. u. St.

b) Physiologie.

aa) überhaupt.

Hofr. Prof. pPrim. D. Platner, 5 U. Mont. u. Donn. öff.

D. Leune, nach eignen Sätzen, 9 U. 4 T.

bb) Ueber einzelne Hauptstücke.

P. E. D. Heinroth, auserlesene Capitel der Biologie, 10 U. 2 T. öff.

D. Voigt, Physiologie der Schwangern u. Wöchnerinnen, wie auch der Mutterfrüchte und der neugeborenen Kinder, 11 U. 4 T.

Examinatorium über Physiologie

D. Robbi, in zu best. T. u. St.

c) Pathognosie oder pathologische Anatomie.

P. O. D. Ludwig, nach s. Compendium, 11 U. 2 T.

D. Cerutti, nach dems. Lehrb., mit Vorzeigung krankhafter Präparate, 11 U. 2 T.

d) Pathologie.

aa) Allgemeine.

Hofr. P. Prim. D. Platner, Forts., 5 U. Dienst. u. Freyt. öff.

P. O. D. Kühn, nach Conradi, 8 U. 4 T.

P. E. D. Puchelt, 3 U. 4 T.

P. E. D. Wendler, nach eignen Sätzen, 11 U. 4 T.

D. Knoblauch, über den herrschenden Geist u. Charakter der Krankheiten, 3 U. 2 T.

D. Schwartze, 5 U. 4 T.

bb) Besondere.

Hofr. D. Platner, über die Augenkrankheiten, 5 U. 2 T.

P. O. D. Kühn, über die Brüche, 11 U. 4 T. öff.

P. O. D. Clarus, über die epidemische Krankheits-Constitution und besonders merkwürdige Fälle, 3 U. 2 T.

P. O. D. Jörg, über die Krankheiten der Weiber, 11 U. 2 T.

P. E. D. Eisfeld, über die Bräune und ihre Behandlung, 7 U. 2 T. öff.

P. E. D. Haase d. ält., die specielle Pathologie u. Therapie der chronischen Krankheiten, 11 U. 6 T.

P. E. D. Puchelt, über thierischen Magnetismus, 11 U. Mont. u. Donn., und über Hautkrankheiten, 3 U. 2 T. öff.

P. E. D. Wendler, über die, dem kindlichen Organismus eigenthümlichen, Krankheiten, Forts., 11 U. 2 T. öffentl.

D. Richter, über die Krankheiten der Weiber vor, bey und nach der Entbindung, 2 T. in zu best. St.

D. Leune, über die Entzündungskrankheiten der Augen, 10 U. 2 T.

D. Ritterich, Pathologie u. Therapie des menschl. Auges, 11 U. Dienst. und Freyt.

D. Siegel, über die Augenkrankheiten, nach den Grundsätzen der Wiener Schule, 4 U. 4 T. und über Erkenntniss u. Behandlung der Lustseuchen, 2 U. 2 T. unentg.

D. Haase d. jüng., über die vornehmsten Krankheiten der Wöchnerinnen u. ihre Heilung, 2 U. 2 T.

D. Robbi, über die Lustseuchen u. ihre Heilung, 10 U. 2 T.

P. E. D. Haase trägt die Nosologie der Fieber u. Entzündungen 3 U. 4 T. vor.

2) Praktisch-medicinische Wissenschaften.

a) Arzneymittellehre

P. O. D. Ludwig, nach s. Sätzen, 9 U. 4 T. öff.

P. E. D. Haase, 3 U. 6 T.

D. Müller, 3 U. 2 T.

D. Knoblauch, prakt. Arzneymittellehre, verbunden mit Receptirkunst, wobey die verschiedenen echten und verfälschten Formen jedes Arzneymittels durch Modelle erläutert werden, 7 oder 11 U. 6 T.

D. Schwartze, Arzneymittel- und Formel-Lehre, 8 U. 6 T.

Pharmaceutische Botanik,

M. Reichenbach, 2 U. 4 T.

b) Pharmaceutische Dynamiologie.

P. E. D. Wendler, vom thierischen Magnetismus u. dessen Heilkraft in verschiedenen Krankheiten, 3 U. 2 T.

2024

D. Knoblauch, über die natürlichen Kräfte und Heilkräfte des Lichts, der Wärme, Electricität und der Luft, in zu best. St. 2 T. unentg.

c) Receptirkunst oder Arzneyformel-Lehre.

P. O. D. Eschenbach, in einer noch zu best. St.

D. Knoblauch,

D. Schwartze.

d) Experimental-Pharmacie

P. O. D. Eschenbach, 1 U. 4 T.

e) Specielle Therapie,

P. O. D. Clarus, 11 U. 4 T.

P. E. D. Haase, über einige ausgewählte Capitel der speciellen Therapie, 8 U. 2 T. öffentl.

P. E. D. Puchelt, 5 U. 6 T.

D. Müller, die Hauptlehren, 11 U. 4 T.

D. Robbi, ausgewählte Abschnitte, 2 U. 4 T.

f) Psychische Medicin,

P. E. D. Heinroth, in ihrem ganzen Umfange, theoretisch und praktisch, 4 U. 6 T.

g) Chirurgie.

P. O. D. Jörg, 2 U. 4 T.

D. Siegel, Cursus auf ein ganzes Jahr, nach s. Heften, 9 U. 6 T.; ingl. Verbandlehre, 11 U. 4 T.

D. Robbi, nach Legouas nouveaux principes de chirurgie, Par. 1815., 4 U. 2 T.

Operative Chirurgie.

D. Kuhl, Demonstr. chirurg., wird chirurgische Anweisungen an den Krankenbetten im Jacobs-Spitale geben, 3 U. 2 T.; ingl. chirurgische Operationen an Cadavern zeigen, 11 U. 4 T.

D. Ritterich, 4 T.

Operative Augenheilkunde.

D. Kuhl, Demonstr. chirurg., 2 T. privatiss.

D. Ritterich wird alle Augenoperationen an Cadavern zeigen, in zu best. T. u. St.

h) Entbindungskunst.

aa) Pragmatische Literargeschichte der Entbindungskunst

D. Voigt, 11 U. 2 T. unentg.

bb) Anweisung zur Entbindungskunst.

P. O. D. Jörg, nach s. Lehrbuche, 11 U. 4 T.; ingl. praktische Anweisung in der Trierschen Anstalt, 8 U. 6 T. öff.

D. Richter, nach Stein, 3 U. 4 T.

D. Haase d. jüng., nach Froriep, 2 U. 4 T.

Derselbe hält ein Examinatorium über Entbindungskunst privatiss.

i) Klinik.

P. O. D. Clarus, im königl. klin. Institute im Jacobs-Spitale, 10 U. 6 T. öff.

P. E. D. Puchelt, poliklinische Uebungen, 2 U. 6 T.

P. E. D. Wendler, Forts. der klinischen Anweisungen an den Krankenbetten in dem königl. klin. Institute, 3 U. 4 T.

D. Robbi, Poliklinicum, 2 U. 4 T.

II) Angewandte medicinische Wissenschaften.

1) Staatsarzneykunde.

a) Medicinische Polizeywissenschaft,

P. O. D. Kühn, 3 U. 4 T.

*) Uebungen der medicinisch-polizeylichen Gesellschaft

hält P. O. D. Ludwig, monatlich einmal.

b) Gerichtliche Arzneywissenschaft

trägt derselbe nach s. Sätzen 10 U. 2 T. vor.

Verschiedene Uebungen.

P. O. D. Eschenbach, Disputatorium über physisch-chemische u. medicinische Gegenstände, 4 U. Dienst. u. Freyt.

P. E. D. Puchelt, Uebungen im Disputiren, in best. St.

D. Leune, Uebungen im Disputiren und Schreiben über medicinische Gegenstände, 3 U. 2 T.

D. Cerutti, Examinatoria und Disputatoria über verschiedene Gegenstände der Heilkunde, in bel. St.

D. Robbi, medic. Uebungen in latein. Sprache, 4 U. Freyt.

Uebrigens wird der Stallmeister Richter, der Fechtmeister Köhler, ingleichen der Tanzmeister Klemm und der Universitäts-Zeichnenmeister, Joh. Friedr. Schröter, auf Verlangen gehörigen Unterricht ertheilen. Auch können sich die Studirenden des Unterrichts der bey hiesiger Zeichnungs-, Maler- und Architektur-Akademie angestellten Lehrer bedienen.

Wöchentlich zweymal, Mittwochs und Sonnabends, werden die öffentlichen Bibliotheken, die Universitäts-Bibliothek von 10 bis 12 Uhr, und die Raths-Bibliothek von 2 bis 4 Uhr, erstere auch in der Messe alle Tage, geöffnet.