Quelle: Leipziger Literatur-Zeitung, Nr. 250 (14. 10. 1815), Sp. 1993-2000. (Übersicht über alle Vorlagen)

1993

Verzeichniss der im Winterhalbjahre 1815. auf der Universität Leipzig vom 16. Oct. an zu haltenden Vorlesungen.

I. Allgemeine u. Einleitungswissenschaften.

A) Philosophie.

1) Encyklopädie der philosophischen Wissenschaften,

P. O. Pölitz, nach s. Compendium in zu best. St.

2) Empirische Psychologie oder psychologische Anthropologie,

P. E. Wendt, nach s. Sätzen, 8 U. 4 T.

3) Fundamentalphilosophie,

P. O. Krug, 8 U. Donn. u. Freit., öff.

4) Kritik der reinen Vernunft,

M. Michaelis 4 T., in zu best. St., nebst Darstellung der wichtigsten philosophischen Systeme.

5) Logik u. Metaphysik.

Hofr. P. O. Platner, 11 U. 4 T., nach s. Lehrbuche.

a) Logik insbesondere P. E. Wendt, 8 U. 2 T., und b) Metaphysik 9 U. 4 T., beyde nach seinen Sätzen.

6) Allgemeine Religionslehre,

P. O. Clodius, 9 U. 2 T., nach seinem Grundrisse.

Philosophie des Christenthums, P. E. Wendt, 3 U. 2 T. öff.

7) Praktische Philosophie.

P. O. Krug, 11 U. 6 T., näml. a) Naturrecht mit Einschluss des Staats- und Völkerrechts, b) Moral und c) Religionsphilosophie.

a) Naturrecht

tragen besonders vor:

Hofr. P. O. Wieland, nach eignen Sätzen, 10 U. 4 T.

P. E. Wendt, nach s. Lehrbuche, 11 U. 4 T.

O. H. G. Rath u. P. E. Wenck, 3 U. 4 T. öffentl. u. unentg.

D. Wiesand, 4 U. 4 T.

b) Moralphilosophie.

Hofr. u. P. O. Platner, nach dem zweyten Theile seiner philosophischen Aphorismen, 11 U. 2 T.

P. O. Clodius, allgemeine u. angewandte Moral, 9 U. 4 T. öff.

M. Rose, 1 U. 4 T.

8) Aesthetik.

P. E. Wendt, nach s. Dictaten, 4 U. 4 T.

M. Michaelis, nach s. Entwurfe, 2 T. in bequemen St.

9) Rhetorik,

P. E. Rost, Mont. u. Dienst. 4 U.

10) Pädagogik u. Volksunterricht.

P. O. Pölitz, 4 T. in zu best. St.

P. E. D. Höpfner, 8 U. 2 T. über die Erziehung der Jugend überhaupt, nach s. Entwurfe.

P. E. Lindner, methodisch prakt. Uebungen in der Kunst zu unterrichten und zu erziehen, verbunden mit katechetischen und das gesammte Schulwesen betreffenden Arbeiten, 2 U. 4 T.; ingl. praktisch-religiöse Exegese über das Leben (oder die Lehre) Jesu, nach den 4 Evangelisten, für praktische Religionslehrer, besonders in Schulen, 4 U. 4 T.

B) Staatswissenschaften.

1) Encyklopädie der Staatswissenschaften u. Staatsrecht.

P. E. Wendt, nach s. Sätzen, 3 U. 4 T.

2) Politisch-diplomatischer Cursus.

P. O. Pölitz, Anfang desselben in zu best. St. privatissime.

1994

3) Staatswirthschaft.

P. O. Arndt, nach Sartorius, 3 U. 4 T. öff.

4) Finanzwissenschaft

trägt derselbe nach eignen Sätzen vor, 11 U. 2 T.

5) Polizeywissenschaft.

D. Gerstäcker, nach s. Schrift juris politiae primae lineae, spec. I. (bey Joachim) 3 U. 2 T. -

P. E. Wendt stellt ein philos. Disputatorium privatissime an.

C) Mathematik.

a) Reine.

P. O. Mollweide, Arithmetik und Geometrie; ingl. Stereometrie und ebene Trigonometrie, 2 U. Mont. u. Dienst. öff.

M. Möbius, Theorie der Kegelschnitte, 2 U. 2 T. unentg.; ingl. die Anfangsgründe der höhern Analyse privatissime.

b) Angewandte,

P. O. Mollweide, Mechanik, 4 U. 6 T.

M. Möbius, Grundsätze der Mechanik, 2 U. 4 T.

*) Astronomie.

P. O. Mollweide, sphärische u. theorische Astronomie, 2 U. Donn. und Freyt. öffentl.

D) Naturwissenschaften.

1) Physik.

P. O. D. Gilbert, theoretische und experimentale Naturlehre, und zwar vorzüglich die Theile, welche von der Elektricität, dem Galvanismus, dem Magnetismus, der Wärme, dem Lichte und den Meteoren handeln, 9 U. 6 T.

2) Chemie.

P. O. D. Eschenbach, Experimental-Chemie, 9 U. 4 T.; ingl. 9 U. 2 T. chemische Experimente.

P. O. D. Gilbert, Experimental-Chemie nach den neuesten Erweiterungen des pneumatisch-antiphlogistischen Lehrgebäudes, 11 U. 6 T.

**) Ein Examinatorium über die Chemie

hält P. O. D. Eschenbach, 8 U. 2 T.

P. O. D. Gilbert wird die neuesten Lehren von der Verwandtschaft der Körper u. ihrer chemisch-electrischen Natur erläutern, 10 U. 4 T. öff. und sich mit seinen Zuhörern über physikalische und physikal. chemische Gegenstände fragend unterhalten, 10 U. 2 T.

3) Naturgeschichte.

P. O. D. Ludwig, Naturgeschichte der Menschenspecies, nach s. Grundrisse, 9 U. 2 T.

P. O. D. Schwägrichen, Zoologie der 4 Classen, 3 U. 4 T.; Mineralogie, 4 T.; Entomologie und Helminthologie, 10 U. 4 T.; über die cryptogamischen Gewächse, 11 U. 2 T., letztere beyde öffentl.

4) Praktische Naturwissenschaften.

M. Pohl wird in den ersten Wochen Anleitung zum zweckmässigen Studium der Cameralwissenschaften, später über den Anbau und die Behandlung der Handelspflanzen nach eignen Sätzen, 1 U. 2 T. unentg. lesen.

Die Cameralwissenschaften wird derselbe, Technologie, nach Beckmann's Anleitung zur Technologie (6te Aufl. Götting. 1809.) 10 U. 4 T.; landwirthschaftl. Baukunde, nach Gilly's Abriss der Cameralbauwissenschaft (Berlin 1800.) 11 U. 4 T.; ingl. Grundsätze der Forstverwaltung, nach Burgsdorfs Forsthandbuch, 1995(2. Thl. 3. Aufl. Berl. 1805) 1 U. 4 T. lehren.

Die Heerdenkrankheitskunde, oder die Seuchen der zum Landbau dienenden Thiere, wird M. Lux 3 U. 4 T.,

die Viehzucht nach Beckmann's Grundsätzen der deutschen Landwirthschaft (Göttingen 1806.) und eigenen Dictaten, M. Pohl 9 U. 6 T. vortragen.

E) Historische Wissenschaften.

1) Geschichte.

a) Allgemeine Geschichte.

Hofr. P. O. Beck, die mittlere und neuere Universalgeschichte von 843 bis auf gegenwärtige Zeit, 9 U. 6 T., nach s. Entwurf der Weltgeschichte der 3 letzten Jahrh.

Hofr. P. O. Wieland, allgemeine Weltgeschichte, nach eigenen Sätzen, 9 U. 6 T.; ingl. Geschichte des 18ten Jahrh., nach eigenen Sätzen, 11 U. 2 T.

Hofr. P. O. Kruse, Geschichte des Mittelalters, 2 U. 4 T. öff.

P. O. Pölitz, Geschichte der drey letztern Jahrhunderte oder Geschichte der europäischen Staaten von 1492-1789. 10 U. 4 T.

b) Specialgeschichte.

Hofr. P. O. Kruse, römische Geschichte, 10 U. 4 T.

OHGR. P. O. D. Weisse, deutsche Geschichte, nach Pütter, 9 U. 6 T.

P. O. Pölitz, Geschichte des Königreichs Sachsen, nach seinen Compendium: Kurze Geschichte des Königreichs Sachsen (Leipzig 1809.), 9 U. Mont. u. Donnerst. öffentl.

M. Poppo, Geschichte Griechenlands von den Zeiten des persischen Krieges an bis zum Ende des peloponnesischen, 2 U. 2 T.

2) Geschichte der Geschichtskunde.

Hofr. P. O. Wieland, nach Christ, 11 U. 4 T. öff.

3) Geschichte der Philosophie.

P. O. Krug, Geschichte der alten Philosophie, 8 U. Mont. u. Dienst. öff.

4) Mythologie.

P. O. Clodius, Mythologie der griech. u. römischen Dichter, 11 U. 2 T.

5) Geographie.

Hofr. P. O. Kruse, biblische Geographie mit einer kurzen Geschichte des jüdischen Volks, 9 U. 4 T.; ingl. physische Geographie 2 U. 2 T.

F) Sprachwissenschaften.

1) Morgenländische Sprachen.

a) Arabisch.

P. O. Rosenmüller, nach s. Dictaten, 1 U. 2 T.

b) Syrisch.

Derselbe in zu best. St. 2 T.

c) Hebräisch.

M. Plüschke, in zu best. St. privat.

M. Spohn, Anfangsgründe der hebräischen Sprache, 2 U. 2 T.

2) Classische Philologie.

a) Methodik des Studiums der Philologie.

P. O. Hermann, 11 U. 2 T.

b) Encyklopädie der Philologie.

M. Beyer, 9 U. 2 T.

c) Erklärung griechischer Schriftsteller.

Hofr. P. O. Beck, über Platon's beyde Alcibiades nach Biesters Ausgabe, 3 U. Mont. u. Donnerst. öff.

P. O. Hermann, über den Ajax des Sophokles, 11 U. 4 T. öff.

P. E. D. Höpfner, über des Sophokles Electra, 2 U. 2 T.

P. E. Schäfer, Plutarchs Leben Alexanders des Grossen, 3 U. 2 T. öff.

P. E. Rost, über Aristophanes Plutus, 5 U. Mont. u. Dienst.

M. Michaelis, über Xenophons Gastmahl und Hieron, 2 T. in belieb. St.

M. Rose, über das 7te Buch des Marc. Aurel. Antonin mit Berücksichtigung des Systems der Stoiker unentg.

M. Beier, über Diogenes aus Laerte 3. B. vom Platon, 2 U. 2 T. unentg.

M. Poppo, über die Einleitung des Thucydides und einzelne Reden aus dessen Geschichte, 9 U. 4 T. unentg.; ferner über des Bion und Moschus Gedichte, 10 U. 4 T.

M. Spohn, über Pausanias III. u. IV. Buch, oder über Lacedämon u. Messenien, 9 U. 4 T.; ingl. über der Odyssee IX. X. u. XI. Gesang, 2 U. 4 T. unentg.

*) Uebungen der griechischen Gesell1996schaft,

P. O. Hermann, zu gewöhnlichen Tagen und St.

d) Erklärung lateinischer Schriftsteller.

Hofr. P. O. Beck, über Ciceros Tuscul. Quaest. 1. u. 5. B., 3 U. Dienst. u. Freyt. öff.

P. E. D. Höpfner, über den Amphitruo des Plautus, 3 U. 2 T.

P. E. Rost, über des Plautus Rudens, 4 U. 2 T. öff.

M. Michaelis, über Cicero de natura deorum, 2 T. in bel. St.

M. Beier, über dieselben Bücher mit prüfender Parallelisirung der Gotteslehren neuerer Zeiten, 2 U. 4 T.

M. Poppo, über des Sallustius Catilina, 2 U. 4 T.

M. Spohn über die Rede für Marc. Marcellus, 9 U. 2 T. unentg.

*) Uebungen im Erklären der Classiker und in der Philologie.

Hofr. u. Dir. Sem. phil. Beck, 3-5 U. 2 T. im Kön. Seminarium öff.

**) Verschiedene Uebungen.

Derselbe im latein. Schreiben, Disputiren u. Reden, 4 U. 2 T.

P. E. Rost, im lat. Schreiben u. Disputiren, 5 U. Mittw. u. Freyt.

M. Rose, Disputirübungen über philosoph. und philolog. Gegenstände, privatissime.

M. Beier, philolog. Uebungen, privat.

M. Poppo, Uebungen im latein. Schreiben und Disputiren, zu bel. St.

M. Spohn, Uebungen in der griech. und latein. Sprache, privatissime.

3) Neuere Sprachen.

a) deutsche.

P. O. Pölitz, Theorie des deutschen Styls, nach s. Lehrbuche der deutschen Sprache in ihrem ganzen Umfange, 2. A. Leipz. 1810. 9 U. Dienst. u. Freyt. öffentl.

P. E. Wendt, deutsches Stylisticum, mit Beurtheilung gefertigter Arbeiten, 4 U. Mittw.

b) englische.

M. Michaelis, über Goldsmiths Gedichte und Landprediger von Wakefield, oder Thomsons Jahreszeiten.

c) französische.

Lect. publ. Dumas, Cours théorique et pratique de langue française, verbunden mit Sprechübungen, in einer zu best. St. öff. - Bouc, J. L. - M. Kunze - Pajen - und de Villers, welcher nicht nur Unterricht in der franz. Sprache und Literatur, sondern auch Sprech- und Conversationsstunden geben wird.

II. Facultäts-Wissenschaften.

A) Vorlesungen über die theologischen Wissenschaften.

1) Einleitung in das A. und N. T.

P. O. D. Winzer, histor. kritische Einleitung in die Bücher des N. T., sowohl allgemeine als specielle, 5 U.

P. E. D. Höpfner, Uebersicht des ganzen A. T. nebst Anzeige der vorzüglichsten Hülfsmittel zur Erklärung desselben, 1 U. 2 T.

2) Erklärung des A. und N. T.

Domh. P. O. D. Keil, Beendigung des Briefes an die Römer und über einige kleine Briefe Pauli, 8 U. 4 T. öff.

Domh. P. O. D. Tittmann, über den Brief an die Hebräer, 10 U. 2 T.

P. O. D. Winzer, über die Psalmen, 3 U.; ingl. über die Beweisstellen des A. T. - siehe Dogmengeschichte.

Hofr. u. P. O. Beck, über Paulus 2. Br. an die Corinther, an die Galater, Epheser, Colosser, Phil., Thessal. Fortsetzung des Cursus, 2 U. 6 T.

P. O. Rosenmüller, über den zweyten Theil der Jesajanischen Weissagung v. 40. Cap. an, 1 U. 4 T. öffentl.

P. E. D. Höpfner, über die ausgewählten classischen, dogmatischen Beweisstellen des A. und N. T., 9 U. 4 T.; ferner über das erste Buch Mosis, cursorisch, 3 U. 4 T.; über das Buch der Weisheit, zu bel. St.; über die Festevangelien, deren Nutzanwendung auf der Kanzel er durch Beyspiele erläutern wird, 10 U. 2 T. Letzteres öffentl.

M. Plüschke, über ausgewählte Stellen der Propheten, 1 U. 2 T. unentg.

3) Kirchengeschichte.

Canon. P. O. D. 1997Tzschirner, Geschichte der christl. Kirche von der Reformation an bis auf unsere Zeiten, 10 U. 4 T. öffentl.

M. Illgen, Patristik, 2 T. unentg.

4) Dogmengeschichte.

P. O. D. Winzer, Geschichte der in den heiligen Büchern der Hebräer enthaltenen religiösen Dogmen, nebst Erklärung der Beweisstellen des A. T., nach s. Sätzen, 2 U. 4 T. öff.

Hofr. u. P. O. Beck, histor. Dogmatik, 5 U. 6 T. privatissime.

5) Dogmatik.

P. O. D. Tzschirner, 9 U. 6 T.

Domh. D. Tittmann, 11 U. 6 T.

*) Examinatorien über die Dogmatik.

P. O. D. Tittmann, 10 U. 4 T.

M. Illgen, 4 T. zu bel. Z.

6) Symbolik.

Domh. P. O. D. Tittmann, 9 U. 4 T. öff.

M. Illgen, Erklärung der Augsburg. Confession und ihrer Apologie, für eine bestimmte Anzahl Zuhörer, zu bel. Z.

7) Moraltheologie.

Domh. P. O. D. Keil, 3 U. 4 T. und 8 U. 2 T. nach seinen Sätzen.

8) Christliche Ascetik.

P. O. D. Tittmann, 9 U. 2 T.

9) Homiletik.

P. O. D. Tzschirner, homilet. Uebungen in zu best. St. privatissime.

D. Bauer, homilet. praktische Uebungen, 2 T. privatissime.

Verschiedene Uebungen.

P. Prim. D. Keil, exegetische Uebungen, 4 U. 2 T.

Domh. D. Tittmann, theologisches Disputatorium, in zu best. St.

P. O. D. Winzer, histor. dogmatische u. exegetische Uebungen, in zu best. T. u. St.

M. Plüschke, theologisches Examinatorium, 6 U. 4 T.

M. Illgen, Uebungen der historisch-theologischen Gesellschaft, in best. St.

B) Vorlesungen über die positive Rechtswissenschaft.

Encyklopädie und Methodologie.

OHGR. P. E. D. Wenck, nach s. Lehrbuche, 2 U. 4 T.

D. Teucher, nach eignen Sätzen, 2 U. 2 T. unentg.

D. Friderici, nach Eisenhart, 2 U. 2 T.

Theoretische Rechtswissenschaft.

1) Civilrecht.

a) Römisches.

aa) Civilistische Literargeschichte.

OHGR. P. O. D. Haubold, 9 U. 2 T., nach seinen Institutionibus iuris Romani literariis T. I. Lips. 1809.

bb) Geschichte und Alterthümer des römischen Rechts.

Domh. P. O. D. Stockmann, Geschichte der römischen Rechtsgelahrtheit, nach Bach (neueste Ausg. Leipzig b. Barth 1807. gr. 8.), 11 U. 6 T.

P. E. D. Diemer, Geschichte des Röm. Rechts, nach seinen eigenen Sätzen, mit Befolgung der Bachischen Abtheilungen, 4 U. 2 T. öff.

P. E. D. Wenck, Rechtsgeschichte, nach Hugo's Lehrb. (Berl. 1815.), 10 U. 6 T.

cc) System.

α) Institutionen.

Domh. D. Rau, nach Heineccius, 10 U. 4 T. öff.

OHGR. P. E. D. Müller, 9 U. 6 T.

P. E. D. Wenck, 8 U. 6 T.

D. Wiesand, 3 U. 6 UT. nach Heineccius.

D. Haase, 5 U. 4 T.

M. Reichel, nach Heineccius, 9 U. 6 T.

β) Pandekten.

OHGR. P. O. D. Haubold, in systemat. Ordnung nach seinem, auf Hellfelds Jurisprudentia forensis sich beziehenden Abrisse (Doctrinae Pandectarum Monogrammata, Lips. 1809.), 8 u. 10 U. 6 T.

I. V. B. Liekefett, nach s. Erläuterung der Pandekten (Leipz. b. Rabenhorst), 8 u. 2 U. 6 T.

M. Reichel, nach Hellfeld, 8 und 4 U. 6 T.

b) Königlich Sächsisches Privatrecht.

OHGR. P. O. D. Haubold, n. eignen Sätzen, 9 U. 4 T. öff.

Einzelne Lehren und specielle Theile des Civilrechts.

a) Die Lehre von gerichtlichen Klagen u. Einreden.

OHGR. D. Kees, n. Böhmer, 9 U. 4 T.

b) Die Lehre von den Klagen,

D. Hahmann, nach Böhmer, 3 U. 2 T.

c) Erbrecht.

D. Feder, über das Sächsische Erbrecht, nach s. Sätzen, 3 U. 2 T.

d) Handels- und 1998Wechselrecht.

P. E. D. Diemer, Wechselrecht, nach Püttmann, 3 U. 2 T.

D. Teucher, Wechselrecht, nach demselben, 2 U. 4 T.

2) Criminalrecht.

Domh. P. O. D. Biener, nach Püttmanns Elem. Iur. Crim. (Lips. 1802.), 10 U. 5 T.

OHGR. P. O. D. Weisse, Forts., 10 U. 4 T. öff.

D. Schröter, nach Püttmann, 11 U. 4 T. unentg.

D. Kupfer, über die wichtigsten Capitel aus dem Criminalrechte, 2 T.

3) Lehnrecht.

Domh. P. O. D. Rau, nach Böhmer, 11 U. 5 T. (mit Ausschluss des Montags).

P. E. D. Müller, n. Böhmer, 8 U. 6 T. öff.

4) Kirchenrecht.

Domh. P. O. D. Stockmann, nach Böhmer (neueste Ausgabe von Schönemann, Göttingen 1802. gr. 8.), 3 U. 4 T. öff.

P. O. D. Weisse, nach Böhmer, 11 U. 5 T.

P. E. D. Müller, nach demselben, 2 U. 6 T.

Praktische Rechtswissenschaften.

1) Process und Geschichte desselben.

Domh. P. O. D. Biener, gemeiner und sächs. Process, nach s. systema processus iudiciarii, 11 U. 4 T.

Derselbe, Geschichte des gerichtl. Processes, 9 U. 4 T. öff.

Cons. A. D. Junghanns, Civilprocess, mit Durchsicht aufgegebener Ausarbeitungen, 1 U. Mont. und Donnerst.

D. Feder, Civilprocess, nach Pfotenhauer, 9 U. 4 T.

D. Hahmann, ordentl. gemeiner sächs. Process, nach Pfotenhauer, 3 U. 4 T.

D. Friderici, über den summarischen Process, nach s. Sätzen, 4 U. 4 T.

D. Kupfer, Criminalprocess, nach Pfotenhauers elementa iuris crim. 4 T.

D. Haase, ordentl., sowohl gemeiner als sächs. Process, nach eignen Sätzen, 2 U. 6 T.

I. V. B. Liekefett, ordentl. und summarischer Process, nach seiner vollständigen Erläuterung etc., 3 U. 6 T.

M. I. V. B. Reichel, gemeiner und sächs. Process, nach s. Sätzen, 2 U. 6 T.

2) Referir- und Decretirkunst.

OHGR. D. Kees, Referirkunst nach s. eignen Lehrbuche, mit prakt. Ausarbeitungen, 8 U. 4 T.

Cons. Ass. D. Junghans, nach Hommels Anleitung mit Beurtheilung aufgegebener Ausarbeitungen, 8 U. 4 T.

D. u. Beys. des Schöppenst. Beck, nach eignen Sätzen, 11 U. Mont., Mittw. und Freyt., mit Ausarbeitungen.

3) Uebungen in prakt. Aufsätzen für künftige Richter und Sachwalter.

M. Kretschmann, 1 U. 4 T.

*) Uebungen in der juristischen Praxis überhaupt.

D. Gerstäcker, Anleitung zu praktischen Ausarbeitungen, nach Ordnung des Processganges, 3 U. 4 T.

I. V. B. Liekefett, prakt. Ausarbeitungen, nach Hofr. Bischofs Handbuch des deutschen Canzleystyls, 10 U. 6 T.

**) Examinatorien.

a) über die gesammten Rechtswissenschaften oder einzelne Theile derselben.

P. O. D. Rau, 2 U. 2 T.

D. Kees, über alle Theile der Rechtsgelahrtheit, mit Inbegriff der zu jedem Theil gehörigen Geschichte, zu bel. St.

D. Teucher, 6 T. zu bel. St.

D. Beck, zu bel. St.

D. Wiesand, zu bel. Z.

D. Hahmann, in zu best. St.

D. Schröter, zu bel. St.

M. I. V. B. Reichel, in zu best. St. privatissime.

b) über das Civilrecht insbesondere,

D. Kupfer, zu belieb. Z.

aa) über die Institutionen,

D. Wenck, in zu best. St.

D. Haase, zu best. St.

I. V. B. Liekefett, nach des Hrn. Ord. Biener 2. Ausgabe des Heineccius, 9 U. 6 T. unentg.

bb) über die Pandekten,

P. E. D. Müller, in zu best. St.

P. E. D. Wenck, Fortsetzung,

D. Teucher, nach des Hrn. OHGR. Haubolds Monogrammen, 3 U. 6 T.

D. Haase, zu best. St.

I. V. B. Liekefett, nach des Hrn. Hofr. Günther principiis iur. Rom. noviss. (Jen. 1809.), 11 U. 6 T. unentg.

c) über den Process.

D. Teucher, über 1999den sächs. Process, 4 U. 2 T.

D. Haase, in zu best. St.

***) Disputirübungen.

P. O. D. Rau, 10 U. 2 T.

P. O. D. Stockmann, 3 U. 2 T.

P. E. D. Wenck, zu bel. Z.

D. Teucher, zu bel. St. 2 T.

D. Beck, zu bel. St.

D. Schröter, eben so.

C) Vorlesungen über die medicinischen Wissenschaften.

Medicinische Encyklopädie u. Methodologie.

P. E. D. Heinroth, über die Ausbildung des Arztes, 3 U. Dienst. und Freyt.

P. E. D. Puchelt, medicin. Encyklopädie und Methodologie, 3 U. 2 T. öff.

D. Hahnemann, Einleitung in die homöopathische Heilkunde, nach s. Organon der rationellen Heilk., 2 U. 2 T. unentg.

1) Anatomie.

Hofr. P. O. D. Rosenmüller, Splanchnologie und Myologie, 10 U. 4 T. öff.; ingl. Angiologie u. Nevrologie, 10 U. 2 T.

*) Uebungen der praktischen Anatomie.

Derselbe, 2-4 U. 6 T.

2) Physiologie und Anthropologie.

P. E. D. Heinroth, anthropologische Vorlesungen, nach s. Sätzen, 3 U. Mont. u. Donnerst.

D. Leune, nach eigenen Sätzen, 9 U. 4 T.

D. Siegel, Repetition der Physiologie in latein. Examinirübungen, 4 U. 4 T.

3) Pathologie.

Hofr. u. Prim. D. Platner, mit Physiologie verbunden, in Examinirübungen, 5 U. 4 T. öff.

P. O. D. Kühn, allgemeine Pathologie, nach Conradi, 8 U. 4 T.

P. E. D. Haase, die specielle Pathologie der chronischen Krankheiten, verbunden mit der speciellen Therapie derselben, 11 u. 2 U. 4 T.; ingl. die specielle Pathologie und Therapie der chronischen Hautausschläge u. der syphilitischen Krankheiten, 11 U. 2 T. öff.

P. E. D. Puchelt, 3 U. 4 T.

P. E. D. Wendler, nach Gaub, 11 U. 4 T.

D. Ritterich, Pathologie u. Therapie des menschl. Auges, 11 U. Dienst. u. Freyt.

D. Knoblauch, gesammte Pathologie des Menschen, 1 U. 4 T.; ingl. die Lehre von dem Genius u. der Constitution der Krankheiten, so wie von dem Ursprunge und Verlaufe der jährlichen und stehenden Krankheiten, 3 U. 2 T. unentg.

4) Therapie.

P. O. D. Ludwig, ausgewählte Capitel der speciellen Therapie, nach s. Sätzen, 9 U. 4 T. öff.

P. O. D. Clarus, specielle Therapie, 10 U. 4 T.

P. E. D. Haase, die specielle Therapie der chronischen Krankheiten, verbunden mit der speciellen Pathologie derselben, 11 u. 2 U. 4 T.; ingl. die specielle Therapie und Pathologie der chronischen Hautausschläge und syphilitischen Krankheiten, 11 U. 2 T. öff.

P. E. D. Heinroth, Theorie u. Praxis der psychischen Heilkunde, nach s. Sätzen, 9 U. 6 T. privatim; ingl. ausgewählte Capitel der psychischen Heilkunde, nach s. Sätzen, 3 U. 2 T. öff.

P. E. D. Puchelt, specielle Therapie, Forts., 4 U. 6 T.

D. Leune, specielle Therapie, 11 U. 4 T.

D. Kuhl, Demonst. chirurg., operative Augenheilkunde, 2 T. privat.

D. Schwartze, ausgewählte Capitel der speciellen Therapie, 9 U. 4 T. (S. auch die vorige Rubrik).

**) Ueber einzelne Krankheiten und Gebrechen des Körpers.

P. O. D. Platner, über Augenkrankheiten, 5 U. 2 T.

P. O. D. Kühn, über die Brüche, 10 U. 4 T. öffentl.

P. O. D. Jörg, über die Krümmungen des menschl. Körpers und deren Heilung, 11 U. 2 T.

P. E. D. Eisfeld, über die Krankheiten des Mundes, Schlundes und der Luftröhre, 11 U. 2 T.

P. E. D. Wendler, über die Nervenfieber, 3 U. 2 T. unentg.

D. Leune, über die Augenkrankheiten, 200010 U. 2 T.

D. Richter, über die Krankheiten der Weiber, der Neugebornen und deren Heilung, 2 T. in zu best. St.

D. Müller, über die Natur und Heilung des contagiösen Typhus, 11 U. 2 T.

D. Knoblauch, über die langwierigen Krankheiten des Unterleibes, 2 U. 2 T.

D. Siegel, Diagnose u. Heilung der Krankheiten des menschlichen Auges nach dem System der Wiener Schule, 3 U. 4 T.

D. Haase, über die vornehmsten Krankheiten der Wöchnerinnen und ihre Heilung, 2 U. 2 T.

5) Chirurgie.

P. O. D. Jörg, 2 U. 6 T.

D. Kuhl wird chirurgische Anweisungen an den Krankenbetten im Jakobsspitale geben, 3 U. 2 T.; ingl. chirurgische Operationen an Cadavern zeigen, 11 U. 4 T.

D. Ritterich wird alle Augenoperationen an Cadavern zeigen, in zu best. T. u. St.

D. Siegel, Cursus chirurgischer Operationen, nach Schregers Grundriss (Fürth 1806.), 11 U. 6 T.

D. Robbi, Chirurgie, 9 U. 4 T.

*) Verbandlehre.

D. Siegel, 4 U. 2 T.

6) Entbindungskunst.

P. O. D. Jörg, 11 U. 4 T.; ingl. prakt. Anweisung im Trier'schen Institute, 8 U. 6 T. öff.

D. Richter, nach Stein's Handbuche, 3 U. 4 T.

D. Haase, nach Froriep, 2 U. 4 T.; ingl. prakt. Anweisungen.

7) Klinik.

P. O. D. Clarus, im königl. klin. Institute im Jakobssp. 9 U. 6 T. öff.; ingl. Casuistik, 3 U. 2 T.

P. E. D. Puchelt, poliklinische Uebungen, 2 U. 6 T.

P. E. D. Wendler, Fortsetzung der klin. Anweisungen an den Krankenbetten in dem königl. klin. Institute, 4 U. 4 T.

D. Robbi, Poliklinicum, 2 U. 6 T.

8) Arzneymittellehre.

P. O. D. Eschenbach, von den Salzen und ihrer Anwendung in der Medicin, 3 U. 4 T. öff.

P. E. D. Haase, Arzneymittellehre nach eigner Ordnung, 3 U. 6 T. und 2 U. 2 T.

D. Müller, 11 U. 4 T.

*) Pharmacie.

P. O. D. Eschenbach, Experimentalpharmacie, 1 U. 4 T.

**) Receptirkunst.

Derselbe in einer noch zu best. St.

9) Gerichtliche Arzneywissenschaft.

P. O. D. Kühn, nach Metzger, 3 U. 4 T.

10) Medicinische Polizeywissenschaft.

P. O. D. Ludwig, nach Hebenstreit, 10 U. 2 T.

Verschiedene medicinische Uebungen.

P. O. D. Ludwig, Uebungen der medicinisch-polizeylichen Gesellschaft, monatlich einmal.

P. O. D. Eschenbach, Disputatorium über medicinische Gegenstände, Montags und Donnerstags 4 U.

D. Leune, 3 U. 2 T.

D. Cerutti, Examinatoria u. Disputatoria über verschiedene Gegenstände der praktischen Medicin, in zu best. St.

D. Robbi, Uebungen im Schreiben und Disputiren über medicinische und chirurg. Gegenstände, 3 U. 4 T.

Uebrigens wird der Stallmeister Richter, der Fechtmeister Köhler, ingleichen der Tanzmeister Olivier und Klemm, und der Universitätszeichenmeister, wie auch Zeichner für anatomische und pathologische Gegenstände, Joh. Friedr. Schröter, auf Verlangen gehörigen Unterricht ertheilen. Auch können sich die Studirenden des Unterrichts der bey hiesiger Zeichnungs-, Maler- und Architektur-Akademie angestellten Lehrer bedienen. Wöchentlich zweymal, Mittwochs und Sonnabends, werden die öffentlichen Bibliotheken, als die Universitätsbibliothek von 10 bis 12 Uhr, und die Rathsbibliothek von 2 bis 4 Uhr, erstere auch in der Messe alle Tage geöffnet.